Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
3 Days to Kill Trailer abspielen
3 Days to Kill
3 Days to Kill
3 Days to Kill
3 Days to Kill
3 Days to Kill

3 Days to Kill

3,4
521 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
3 Days to Kill (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 111 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, B-Roll, Interviews
Erschienen am:15.10.2014

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
3 Days to Kill (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 116 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, B-Roll, Interviews
Erschienen am:15.10.2014
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
3 Days to Kill (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 111 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, B-Roll, Interviews
Erschienen am:15.10.2014

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
3 Days to Kill (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 116 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, B-Roll, Interviews
Erschienen am:15.10.2014
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
3 Days to Kill in HD
FSK 12
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 116 MinutenProduct Placements
Regulär 4,99 €
Regulär 9,99 €
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:15.10.2014
Abbildung kann abweichen
3 Days to Kill in SD
FSK 12
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 116 MinutenProduct Placements
Regulär 2,99 €
Regulär 7,99 €
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:15.10.2014
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
3 Days to Kill (DVD), gebraucht kaufen
FSK 12
DVD
Noch mehr als 10 verfügbar
23% RABATT
3,49 €
2,69 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, B-Roll, Interviews
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
3 Days to Kill (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 12
Blu-ray
Nur noch 7 verfügbar!
23% RABATT
5,49 €
4,23 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, B-Roll, Interviews

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
23% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu 3 Days to Kill

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von 3 Days to Kill

Top-Agent Ethan Runner (Kevin Costner) hat lange Jahre auf ein intaktes Familienleben verzichtet, um Frau und Tochter nicht den Gefahren seines Jobs auszusetzen. Kurz vor seiner Pensionierung muss er nun erfahren, dass er todkrank ist und nicht mehr lange zu leben hat. Er beschließt, mit sofortiger Wirkung zu kündigen, um die verbleibende Zeit seiner Tochter Zoe (Hailee Steinfeld) zu widmen - bis ihm die Agentin Vivi Delay (Amber Heard) einen letzten Auftrag anbietet: Er hat drei Tage Zeit, um einen der gefährlichsten Terroristen der Welt auszuschalten. Im Gegenzug erhält er ein noch unerprobtes Medikament, das sein Leben verlängern könnte. Runner willigt ein und sieht sich plötzlich ungewohnten Herausforderungen gegenüber. Während er neue Vaterpflichten erfüllen muss, weil seine Ex-Frau (Connie Nielsen) die pubertierende Tochter in seine Obhut begeben hat, soll er die heikle Geheimdienstmission präzise über die Bühne bringen. Wären da nur nicht die starken Halluzinationen, Nebenwirkungen seines Medikaments. Ethan Runner läuft die Zeit davon...

Kevin Costner ('Jack Ryan - Shadow Recruit') lässt es krachen und begeistert in der Hauptrolle eines furiosen Action-Thrillers. Unter der Regie von McG ('Terminator 4 - Die Erlösung') lässt er in '3 Days to Kill' als knallharter Geheimagent sämtliche Terroristen alt aussehen. An seiner Seite spielt ein Top-Ensemble: Amber Heard ('Machete Kills') als sexy-durchtriebene Agentin, Hailee Steinfeld ('True Grit') als Tochter und Connie Nielsen ('Gladiator') als Ex-Ehefrau. Für das Drehbuch verantwortlich zeichnete kein Geringerer als Action-Spezialist Luc Besson ('Transporter', '96 Hours').

Film Details


3 Days to Kill


USA, Frankreich 2014



Thriller, Action


Paris, Terrorismus, Agenten, Krankheit, Doppelleben



08.05.2014


118 Tausend


Darsteller von 3 Days to Kill

Trailer zu 3 Days to Kill

Aktuelle Artikel Im Movie Blog

Movie Blog zu 3 Days to Kill

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Movie Blog.

Bilder von 3 Days to Kill

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu 3 Days to Kill

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "3 Days to Kill":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Super Actionkomödie. Mal ein Film, in dem die Dialoge wirklich gut geschrieben wurden. Der Film lebt vom Wortwitz und schafft den Spagat zwischen Action und Spannung einerseits und auf der anderen Seite nimmt der Film sich selber nicht allzu ernst. Wirklich gute Unterhaltung!

am
"3 Days to Kill" ist ein recht unterhaltsamer Mix aus Action-Komödie und Familiendrama. Hier wechseln sich knackige Actionszenen mit weichgespülten Familienmomenten ab und dazu ist auch noch der ein oder andere Lacher vorhanden. Auch wenn einige Gags etwas aufgesetzt wirken und man in dieser Hinsicht vielleicht ein wenig übertreibt, bleibt das Ganze unterhaltsam und es wird auf jeden Fall nicht langweilig. Die Optik und das Setting passen und auch Kevin Costners Auftritt kann sich sehen lassen. Amber Heard passt vielleicht nicht ganz so in ihre Rolle, sie ist aber wieder mal gewohnt heiß und eine Augenweide.

"3 Days to Kill“ ist ein ganz netter und unterhaltsamer Genre-Mix.

6,5 von 10

am
Gute Mischung aus spannender Action und Familiendrama. Von ein paar Hängern abgesehen, weiß der Streifen über die gesamte Länge zu unterhalten. Von den Darstellern her Top und auch optisch sehenswert. Knapp 4 Sterne von mir!

am
Ein glatter Durchschnitt. Die Dialoge sind nach "Stalone"-Art. Reines Popcornkino. Über die Handlung und Sinn sollte man sich da keine grosse Gedanken machen, einfach hinnehmen: BD reinwerfen, Bier, Popcorn, etc. + gute Freunde => Lustiger, Netter Abend ;-) ... das wars aber schon, nicht weiter Nachdenken.

Fazit: unter der o.g. Prämisse, einfach anschauen.

P.S.: FSK12 ??? Wohl sehr harte FSK12!

am
Story: siehe oben

Bild: BR glasklar
Sound: knackig räumlich

Endlich wieder ein Film unter Mitwirkung von Luc Besson (Drehbuch), der a) richtig Spaß bereitet, und b) stimmig und ausgesprochen gut ist.
Besser hätte man die Hauptrolle nicht besetzen können. Kevin Costner wurde die Rolle auf den Leib geschrieben, die anderen Schauspieler überzeugen ebenso.
Die überraschenden Wechsel zwischen beinharter Action und Slapstick-Einlagen sind mehr als gelungen und als äußerst kreativ zu bezeichnen (vergleichbar mit Besson`s Popcorn-Meisterwerk "Das fünfte Element" (`97)). Da es sich bei dieser Version um die "entschärfte" geschnittene handelt, möchte ich mir gar nicht vorstellen wie die "Uncut"-Version aussieht, denn bereits hier geht es wirklich zur Sache. Die Überzeichnung der Charaktere trifft ins schwarze, Schnitt, Regie, Drehbuch (Besson), Score und Sets sind hervorragend. Nichts für empfindliche Gemüter und einfach sagenhaft unterhaltsam, Luc Besson findet zur alten Stärke zurück, bitte weiter so! 4,25 Sterne

am
Ein sehr schöner Agentenfilm mit Kevin Costner. Die Rolle passt total zu ihm, ein richtiger old-school Agent.
Die Szenen sind nicht übertrieben, es wird mit wenigen "Effekten" gearbeitet, gute alte Handarbeit. Auf jeden Fall empfehlenswert.

am
Die Geschmäcker sind eben verschieden, aufgrund der guten Bewertungen habe ich mir den Film ausgeliehen, war am Ende jedoch mehr als enttäuscht. Erstens ich weiß nicht was manche hier als Action-Komödie verstehen. Nur wegen ein paar einzelnen Szenen wo das Familienleben und das geheime Agentenleben des Hauptdarstellers kollidieren in Form situationsbedingter witziger Dialoge? Dem würde ich widersprechen. Zweitens, der Film soll gute Action bieten. Naja ich weiß nicht, entweder bin ich zu sehr verwöhnt mit Filmen die bessere Action bieten oder mir wurde der falsche Film geliefert. Fand die Action durchschnittlich, wenn nicht sogar ein Mü darunter. Drittens, teils schlechte Effekte, einige Szenen wirken wie aus einem B-Movie. Und viertens ein Wort zu Kevin Costner, der im Film wirklich keine gute Figur abgibt und das sowohl im Kleidungsstil als auch in seiner Rolle. Es fällt schwer so einem Mann wie er ihn im Film verkörpert abzunehmen das er ein Topagent ist. Das die CIA so einem Mann der überdies schwerkrank ist und gelengtliche Bewußstseinseintrübungen hat überhaupt eine Mission anvertraut finde ich völlig unlogisch. Das Zusammenspiel zwischen ihm und seiner Tochter ist jedoch positiv hervor zu heben. Fazit: keine Empfehlung, da gibts bessere Actionfilme, auch mit Kevin Costner.

am
Da wurde ein richtiger guter Bogen aus Action, Spannung und natürlich eine Portion Humor gespannt. Kevin Costner nimmt man seine Rolle gut und gerne ab. Wenn ich heute an den Film zurückdenke, dann sind es immer wieder diese lustigen Handyszenen, die mich noch immer amüsieren!
Ich kann den Film nur jeden empfehlen, der Action und ein Stück Ironie vertragen kann.

am
Unterhaltsamer Film mit einer Mischung aus Action, Spannung, Humor und Gefühl, der für eine FSK 12 Freigabe auch über ausreichend Härte verfügt.

am
Der Film hat mich sehr überrascht, am anfang dachte ich na ja geht so.
aber sehr viele und gute Wendungen genommen, sehr gut.

Ethan wird vergiftet, muss für ein Gegenmittel Leute töten, eine harte Entscheidung.
Vivan steht Ihn zur seite, mit rat und tat und mitunter mit viel witz.

seine Tochter die Er vernachlässigt, das erkennt und sich besser'n will. respekt.

im ganzen ein toller Film Kevin Costner , amber heard sehr gut.

der Film wurde absolut spitze gedreht.

am
Die ersten paar Minuten actiongeladen. Da stellt man sich die Frage, warum der Film "schon" FSK 12 hat.
Doch es dauert nicht lange und die Frage wird beantwortet. Die Action nimmt erheblich ab und das ganze entwickelt sich eher zu einem Vater/Tochter Szenario.
Zwischendurch ganz witzig; zum Ende nimmt der Film dann noch mal an Fahrt auf.
Der Mix zwischen Familienstory und Agentenstory ist m.E. nicht ganz so gut gelungen. Hätte alles in allem etwas flüssiger erzählt werden können.
Gute drei Sterne

am
Bei diesem Film präsentierte Kevin Kostner eine sehr gute Charakterrolle. Darin enthalten war Humor, Spannung, Action und Charme.
Ich fand ihn wirklich gelungen.

am
Überraschend gut, je älter um so besser, Kevin Costner in Bestform, Luc Bessons Handschrift ist unverkennbar. Zzwar hat man schon das in Taken / 96 Hours schon mal irgendwie gesehen, aber ein guter "me too" Film.

am
Die Action ist in Ordnung, aber sehr übersichtlich auf den Streifen verteilt. Die altbekannte Vater-Tochter-Beziehung mit viel Hindernissen und einem Happy-End ist ebenso unglaubwürdig dargestellt, wie das todkranke Auftreten von Costners Figur, der CIA und der international agierenden Waffen-Mafia. Grundsätzlich hätte man aus dem Plot wesentlich mehr machen können, aber 3 DAYS TO KILL kann zumindest für einen ordentlichen Filmabend herhalten, sofern man als Zuseher sein Gehirn nicht einschalten und das Gesehene auch bald wieder vergessen möchte. 3,10 Familien-Sterne in Paris.

am
„Kein Weihnachten dieses Jahr.“

Der C.I.A. Agent Ethan Runner(Kevin Costner) nimmt es mit Galgenhumor. Er hat einen Tumor im Körper, der ihn innerhalb der nächsten drei bis fünf Monate töten wird. Bis dahin will Runner sein marodes Leben gerade biegen. Bei seiner Ex-Frau Christine(Connie Nielsen) und seiner Tochter Zoey(Hailee Steinfeld) hat Runner unzählige Rechnungen offen. Also begibt er sich nach Paris und versucht sein Leben zu ordnen. Doch Runners Job, er ist ein C.I.A.-Killer, holt ihn ein. Auftraggeberin Vivi(Amber Heard) findet Runner. Sie verspricht ihm ein Medikament, das ihn vielleicht heilen kann. Dafür muss Runner den „Wolf“ liquidieren. Einen Bösewicht, der Atomdeals mit Terroristen plant. Runner hat keine Wahl...

Wenn Luc Besson ein Drehbuch schreibt, hat das noch nichts zu sagen. Der Franzose ist ein begnadeter Regisseur, aber als Produzent oder Drehbuchschreiber lag er schon oft daneben. In -3 Days to Kill- hat er einen rasanten Actionthriller, mit Hilfe von Regisseur McG umgesetzt. Die Story passt, Costner ist brillant in der Hauptrolle und der Streifen schafft die Balance zwischen knallharter Action und einem, zugegeben hier und da skurrilen, Humor. Am Ende wird es etwas kitschig, doch der Rest passt

Zu den starken Bildern gesellt sich ein guter Musik-Mix mit Bandbreite. Es gibt ein paar Running Gags, wie das lilafarbene Fahrrad und den Klingelton von Runners Handy, die wirklich gut sind. Ich habe mich jedenfalls sehr gut unterhalten lassen.

am
"3 Days to Kill" ist ein recht interessanter Film. Die Geschichte hat mir insgesamt gut gefallen und sie wird mit etwas Action untermalen. Der Film ist leider insgesamt etwas zu lang geworden. Nach dem Opening, was sehr stark war, flacht der Film meiner Meinung nach ab, obwohl die Geschichte nicht schlecht ist, aber man hat schnell die Vater, Tochter und Mutterbeziehung verstanden und man hätte schneller die Geschichte voranführen sollen. Des Weiteren ist der Film vorhersehbar und bietet sehr wenig Überraschungen. Die schauspielerische Leistung ist sehr gut. Die Kulissen sehen toll aus und passen gut zum Leben der Rollen. Die Kameraführung ist wunderbar und verrät nicht so viel. Die Special Effects sind in Ordnung.

Man kann sich "3 Days to Kill" anschauen, aber man sollte seine Erwartungen deutlich senken, vor allem nach dem starken Opening.

am
Die gut gemachte Action wird leider durch dünne Kommentare aus dem familiären Umfeld des Hauptdarstellers unnötig unterbrochen.
Schauspielerisch durchschnittlich, Drehbuch schwach.
Den Film würde ich nicht emfpehlen.

am
Mischung aus einem geilen Actionfilm und einem schönen, emotionalen Familienfilm.

Ethan ist schwer krank, zieht sich beruflich zurück und besucht seine Tochter, die er seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Dann wird er mit einem Gift infiziert und hat drei Tage Zeit für das Gegengift einen Auftragsmord für den CIA zu erledigen.
Da er gleichzeitig auf seine Tocher aufpassen muss, gestaltet sich dies erheblich schwieriger als gedacht ...!

am
Wer kennt das nicht? Da gibt es ein Drehbuch welches spannend, dramatisch und lustig zugleich sein könnte. Doch dann fällt es in die Hände von Halbamateuren, und das was auf der Leinwand ankommt ist lediglich blanke Ernüchterung. Die Witze sind nicht lustig und die erhoffte überraschende Wendung bleibt aus.
So ist das eben, wenn Luc Besson seine Ideen nicht selbst choreographiert oder zumindest einem fähigen Ersatz anvertraut.
Immerhin hat Joseph McGinty Nichol es geschafft, einen Film mit Kevin Costner zu versemmeln - in gewisser Weise auch eine "Leistung".

Alternative: in der "Taxi" Reihe (1998-2003) zeigen Gérard Pirès und Gérard Krawczyk, wie gelungene Umsetzungen aussehen müssen - sogar dreimal in Folge.

am
Schade, es ist leider nur ein mittelmäßiger bis langweiliger Film geworden. Kevin Costner rettet ein wenig die Titanic, wobei Amber Heard den Eisberg spielt.

am
Die Action-Szenen und Kevin Costner sind gut, den Rest kann man vergessen. Konstruierte Story mit vielen Unstimmigkeiten. Amber Heards Domina-Szenen sind einfach nur lächerlich und wirken wie Fremdkörper im Film.

am
Trotz der guten Darsteller ist der Film für mich ein totaler Reinfall, keine große Action, Story und Handlungen teilweise an den Haaren herbeigezogen. Kostner ist hauptsächlich damit beschäftigt seinen dämlichen Sommerschal zu präsentieren.
Also kurzum : Zeitverschwendung !!!!

am
Ein Mix aus absurder Action, Brutalitaet, komischen Momenten und Vater-Tochter-Szenen, die nicht zuenden.
Hirnlos.
Kevin Costner ist es, der den Film ertraeglich macht.

am
Echt ziemlich lahm und unzusammenhängend. Kann ich nicht unbedingt weiter empfehlen, trotz Kevin Kostner...

am
Teilweise sehr unlogisch, aber dennoch recht unterhaltsam und einigen lustigen Elementen. Guter Lückenbüser, wenn man keinen anderen Film findet.

am
Solch einen langweiligen "Action" Film habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Normalerweise stehen Filme aus dem Umfeld von Luc Besson für einen gewissen Standard, dieser hier ist nicht Fisch noch Fleisch. Charaktere, Handlung, Spannungsbogen nichts ist da. Leider. Die besten Szenen des Films sind, wieder einmal, im Trailer vorhanden.

am
Wir empfanden diesen Film größtenteils uninteressant und nahezu spannungslos.
Einige Figuren waren überzeichnet, so dass es eher in Richtung Komödie ging, obwohl nicht passend (eingestuft als "Action, Thriller").
Unsere Erwartungen waren höher. Kann man gucken, wenn man sonst nichts hat.
3 Days to Kill: 3,4 von 5 Sternen bei 521 Bewertungen und 27 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: 3 Days to Kill aus dem Jahr 2014 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Kevin Costner von McG. Film-Material © EuropaCorp..
3 Days to Kill; 12; 15.10.2014; 3,4; 521; 0 Minuten; Kevin Costner, Hailee Steinfeld, Amber Heard, Connie Nielsen, Éric Naggar, Alexis Jacquin; Thriller, Action;