Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "hpjansen" aus

10 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Duell der Magier
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "hpjansen" am 03.10.2011
    Von dem Film war ich doch eher enttäuscht.
    Es wurde zuviel Wert auf Spezialeffekte gelegt, dafür war die Story sehr schwach und teilweise unlogisch.

    Da ich sehr viel Wert auf die Geschichte lege, kann ich nur zwei Sterne vergeben.
  • True Grit
    Vergeltung - Du kannst ihr nicht entgehen.
    Western
    Bewertung und Kritik von Filmfan "hpjansen" am 03.10.2011
    Zugegeben, das Original mit John Wayne ist schwer zu toppen.
    Aber der Film kommt nahe heran. Routiniert erzählter klassischer Western.
  • Unthinkable
    Wie weit würden Sie gehen, um Ihr Land zu schützen?
    18+ Spielfilm, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "hpjansen" am 20.03.2011
    Für mich ein recht fragwürdiger Film. Ist Folter ein legitimes Mittel eines Rechtsstaates. Darf der Rechtstaat selbst Kinder foltern um einer Bedrohung zu begegnen.

    Ein alter Lehrer von mir fragte uns mal, wodurch unterscheidet sich ein Rechtsstaat von einem Unrechtsstaat? Er antwortete dass der Rechtsstaat selbst gegen seine Feinde mit rechtsstaatlichen Mitteln vorgeht. Verlässt er diesen Weg ist er kein Rechtsstaat mehr. Selbst dann wenn dies unvorstellbare Opfer kostet.

    Auf jeden Fall ein Film der sehr nachdenklich macht.
  • The Descent 2
    Die Jagd geht weiter - Angst vor der Dunkelheit?
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "hpjansen" am 15.08.2010
    Normalerweise ist der zweite Teil immer schlechter als der erste Teil eines Films. Hier habe ich eine Verschlechterung nicht feststellen können.

    Das ein Rettungsteam sich in ein offentsichlich instabiles Höhlensystem wagt, wage ich zu bezweifeln. Aber das soll meiner Bewertung keinen Abbruch tun.

    Das Ende könnte sich in weiteren Teilen zum Running Gag enwickeln.
  • Die Päpstin
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "hpjansen" am 15.08.2010
    Ich war sehr skeptisch als ich den Titel auf meine Verleihliste setzte. Aber ich bin dann doch positiv überrascht worden. Der Film wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig. Dieses ist vor allem der guten schauspielerischen Leistung und der gut durchdachten Handlung geschuldet.

    Ein wunderschönes Historiendrama. Der Schluss ist vielleicht ein wenig platt, aber letztlich will ich hier nicht die volle Punktzahl verwehren.
  • Der Mongole
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "hpjansen" am 15.08.2010
    Der Film hat mir gut gefallen. Er erzählt die erste Hälfte vom Leben Dschingis Khan. Grandiose Landschaftaufnahmen und eine schöne Geschichte runden den Film ab. Die Handlung ist an manchen Stellen etwas holprig aber nicht unlogisch.

    Vielleicht wurde etwas zu viel Wert auf die Rivalitäten zwischen den einzelen Mongolenstämmen Wert gelegt und nicht auf den eigentlichen Aufstieg Dschingis Khan. Zumindestens war mir nicht ganz klar wie er von wenigen hundert Kämpfern plötzlich zu mehreren zehntausend kam.

    Mit der Entscheidungsschlacht gegen seinen größten Rivalen schoss man über das Ziel hinaus. Das plötzlich die Elemente den Sieg für Dschingis Khan bringen war dann doch zuviel des Guten.
  • Das Feld der Ehre
    Flandern 1917. In 16 Kampftagen verloren 5.000 Soldaten ihr Leben. Dies ist ihre Geschichte.
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "hpjansen" am 15.08.2010
    Der Film hat mir gut gefallen. Die Szenen an der Front sind zwar brutal aber dem Schrecken des 1. Weltkrieges angemessen. Die Handlung ist teilweise sehr idealistisch aber nicht unglaubwürdig.

    Die Übersetzung des Titels ins Deutsche ging dagegen vollkommen in die Hose. Er vermittelt dass das Schlachtfeld ein Feld der Ehre wäre. Im Film ist jedoch genau das Gegenteil der Fall. Der Hauptdarsteller kommt vollkommen traumatisiert aus dem Krieg wieder. Nur die Liebe treibt ihn zurück in die Schrecken der Schlachtfelder des ersten Weltkrieges.
  • Pandorum
    Die Welt stirbt. Die Angst überlebt.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "hpjansen" am 15.08.2010
    Pandorum ist ein guter Science Fiction Horrorfilm. Der Zuschauer wird geschickt im unlaren gelassen, was in dem Raumschiff tatsächlich vorgeht. Die Wendung am Schluss kommt überraschend.

    Aber, die mutierten Menschen an Bord hätte man ohne weiteres weglassen können. Da hat man wohl um den aktuellen Horror-Mainstream Folge geleistet. Für die Handlung waren sie völlig unnötig.

    Ich warte seit langem auf Horrorfilme, in denen es nicht um mutierte Menschen, Untote oder Werwölfe geht. Gehen die Filme-Machern die Ideen aus?

    Wenn ich darüber hinwegsehe war es ein guter Film.
  • Island of the Condemned
    Hier kommt keiner lebend runter!
    Abenteuer, Action, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "hpjansen" am 07.07.2010
    Häftlinge werden auf einer Insel ausgesetzt und sich selbst überlassen. Leider wurde das Thema ziemlich eindimensional umgesetzt. Ein brutaler Anführer wird jeweils durch einen noch brutalener Anführer ersetzt. Kannibalismus aufgrund von Nahrungsmittelknappheit setzt dem ganzen die Krone auf. Selbstverständlich sind es böse amerikanische Forscher die diese russische Strafkolonie betreuen.
    Trotz dieser hanebüchenden Story ist der Film noch nicht mal so schlecht. Das liegt vor allem an der bildgewaltigen Landschaft und daran das das ganze schauspielerisch noch nicht mal so schlecht umgesetzt wurde, trotz der Story.
  • Kokoda
    Das 39. Bataillon - Aus Gefährten werden Helden. Ihr Kampf wird zur Legende.
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "hpjansen" am 07.07.2010
    Ist jetzt kein Reißer. Der Schrecken und die Brutalität und Sinnlosigkeit des Krieges wird ganz gut umgesetzt. Den Schluß fand ich etwas zu pathetisch. Wahrscheinlich wollte de Regisseur einen Gegenpol zum desillusierenden Kriegsgeschehen setzen. Insgesamt kein schlechter Film.