Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Tortured Trailer abspielen

Tortured

Die Grenzen zwischen Gut und Böse sind aufgehoben.

Kanada, USA 2008


Nolan Lebovitz


Cole Hauser, Ziggy, Laurence Fishburne, mehr »


18+ Spielfilm, Krimi, Thriller

2,8
160 Stimmen

Freigegeben ab 18 Jahren

Abbildung kann abweichen
Uncut Edition
FSK 18
DVD  /  ca. 103 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:16.01.2009
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Uncut Edition
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 107 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital DTS-HD 5.1, Englisch Dolby Digital DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:16.01.2009
Tortured
Tortured (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Tortured
Tortured
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Tortured
Tortured (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Tortured
Tortured (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Tortured

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Tortured

Jimmy Vaughn (Cole Hauser) ist FBI-Agent im Undercover-Einsatz. Seit Monaten infiltriert er ein mächtiges Drogensyndikat mit dem Ziel, die wahre Identität des nur unter dem Namen 'Ziggy' bekannten Kopfes der Organisation herauszufinden. Als ihn der Drogenboss auffordert, den Buchhalter der Organisation, Archie Green (Laurence Fishburne), zu foltern, um Informationen über verschwundene Gelder zu erlangen, sieht sich Jimmy vor einem schwierigen moralisches Dilemma: Verweigert er den Auftrag, fliegt seine Identität auf.

Film Details


Tortured - Sometimes the only way to stop a criminal is to become one.


Kanada, USA 2008



18+ Spielfilm, Krimi, Thriller


Agenten, Folter, Doppelleben, FBI



Darsteller von Tortured

Trailer zu Tortured

Bilder von Tortured © Koch Media

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Tortured

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Tortured":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
"Tortured" erzählt die Geschichte eines Undercover-Einsatzes des FBI-Agenten Kevin Cole. Die Story beginnt interessant und auch die Zeitsprünge und Rückblenden fügen sich gut in diesen Thriller ein. Leider schleichen sich mit zunehmender Laufzeit immer mehr Logikfehler ein und auch in Sachen Spannung wird durch die eine oder andere Nebenhandlung einiges eingebüßt. Hier wurde versucht einen perfekt durchdachten und originellen Thriller zu inszenieren, dies gelang aber lediglich im Ansatz.

"Tortured" ist ein Undercover-Thriller der mit viel gutem Willen gerade noch im Mittelfeld platziert werden kann.

am
Nicht ganz Saw, aber doch gut und spannend gemacht.
Sehenswert ist dieser Film allemal.
Fishburne und Hauser sind excellente Schauspieler und geben der Story das gewisse Etwas.

Gemessen an dem Schrott, der zur Zeit den Markt überspült ist der Streifen sogar richtig empfehlenswert.


Die Handlung ist beiweitem nicht so kompliziert oder verworren wie in anderen Kritiken bejammert.
Wer dieser nicht folgen kann, der ist mit den Power Rangers gut bedient.

am
So kann man sich irren ! Leider habe ich mich von den Bewertungen verführen lassen, die Story sowie die Besetzung leiß mich auf den Film stossen, allerdings hat mich der Film nicht überzeugt ! Die Story verläuft geradlining und ohne großartige Höhen, sicherlich auch nicht wirklich viele tiefen aber einfach sehr gewöhnlich. Es lässt sich schnell erahnen, was am Ende rauskommt und somit ist der AHAH Effekt völlig weg. Meine Freundin ist eingeschlafen ich habe die Sache durchgezogen, leider nicht überzeugend genug !
Spannung ++
Story +++
Action ++
Keine Empfehlung meinerseits !

am
Ein ganz großer Thriller ist "Tortured" nicht, dafür fehlen die echten Highlights und die großen Aha-Effekte, denn das Verwirrspiel ist durchaus schnell zu durchschauen, dennoch bietet der Film solide Thrillerunterhaltung mit guten Darstellern.

am
Dieser Film ist echt gut gemacht,hat ein bisschen was von Saw,bloss das das hier kein Horror film ist!
Ein paar richtig brutale Szenen sind auch zu sehen,also ich fand ihn richtig gut!!

am
Was äußerlich aufgemacht ist wie eine weitere "Saw"- oder "Hostel"- Variante ist eigentlich ein typischer Thriller im Undercoverbereich des FBI. Es gibt zwar ein paar härte Szenen, die sind aber nie so intensiv oder blutrünstig wie die eben genannten Filme.
"Tortured" ist kein übeler Film, nur wirkt er nach und nach etwas zu beliebig umgesetzt und gerade das Finale ist bei weitem nicht soooo überraschend wie sich das die Macher wohl gewünscht hätten. Wer keine all zu großen Erwartungen hat wird aber ausreichend unterhalten.

am
Film war nen Durschnittsfilm mit sehr abwegiger Story. Dennoch nicht total schlecht gebe ihn mal 3 Sterne, da man ihn definitiv sehen kann. 2,5 Sterne wären hier passend.

Wer Five Fingers noch nicht gesehen hat, sollte ihn bevorzugen, dennoch ein solider durschnitssfilm

am
Der Titel des Films gehört zur Story, denn in diesem Film gibt es einige brutale Folter- und Verhörszenen, die aber dazugehören. Zur Story: Ein FBI-Agent heuert als Undercoveragent bei einem Gangsterboss an, um diesen dingfest zu machen. Um wirklich nicht aufzufliegen, läßt er sich anfangs von den anderen Gangmitgliedern mißhandeln und verhält sich dann hundertprozentig wie ein echtes Gangmitglied: Er foltert auf brutale Art und Weise einen Mitarbeiter des Bosses, gespielt von Lawrence Fishburne, um herauszufinden, wo dieser das angeblich unterschlagene Geld des Bosses hat. Der Gefolterte beteuert bis zum Schluß, daß er unschuldig ist. Der Film besteht aber nicht nur aus Folterszenen, sondern hat auch noch eine quasi normale Handlung, die sich aber mehr oder wenig kaum von anderen Undercoveragentenfilmen unterscheidet. Ohne zuviel zu verraten, eine böse Überraschung erlebt unser Undercoveragent zum Schluß, als er erfährt, wer sein Folteropfer ist! Spöttisch könnte man behaupten, der Film wurde mit einigen bekannten Schauspielern besetzt, um ihn aufzuwerten, denn außer den Folterszenen und dem überraschenden Schluß des Films ist wirklich nichts Herausragendes an dem Film festzustellen. Mein Urteil: Wer auf brutale Filme mit FBI-Undercoverstory steht, sollte sich Tortured unbedingt ansehen!

am
Sehr intelligenter, spannender Film mit Tiefgang. Die Schauspieler agieren sehr gut. Weit besser als es der Titel verspricht. Trotzdem nichts für schwache Nerven.

am
Der Film entwickelt eine solide Story, man fragt sich, wer dieser Ziggy denn sein könnte. Hat auf jeden fall was von "Die üblichen Verdächtigen", auch wenn es sicher beser gwesen wäre, hier einen guten Thriller zu machen, statt einer nur ansatzweise vorhandenen Gewalt / Folter-Story zu drehen.
Solide, überraschend, kann man sich anschauen.

am
Tortured ist eine Art Undercover-Thriller der versucht den Zuschauer auf die falsche Fährte zu locken um ihn am Ende zu überraschen. Teilweise zu verwirrend und undurchsichtig, der Plot ist unlogisch und ergibt keinen Sinn! Fishburne liefert wie immer eine solide schauspielerische Leistung ab als Folteropfer und eigentliche Schlüsselperson. Er ist seit "Five Fingers" wohl auf den Geschmack gekommen was Folterei betrifft, und wollte wissen wie es ist selbst gefoltert zu werden, da er in "Five Fingers" ja noch selbst foltert. Wie dem auch sei, mir war der Film teilweise zu langwierig und zu unspektakulär! Ständige Rückblicke machen das verstehen des Filmes in diesem Fall nicht einfacher. Ein paar bekannte Gesichter bekommt man zu sehen aber im grossen und ganzen ist der Film eigentlich für die Tonne. Die Folterszenen sind nicht brutal genug um zu schocken, die Spannung hält sich zwar fällt aber auch nicht groß aus! Ich hatte oft Momente wo ich gähnen musste, der Film hat mich nicht fesseln können. Dafür verhält er sich hauptsächlich wirr und unlogisch, abgesehen davon das man die nervliche und seelische Angespanntheit und mitgenommenheit eines Undercover Agenten zusehen bekommt, der zwischen zwei Stühlen tanzt und darunter wohl ziemlich leidet. Da der angesehene Agent, und da der Undercover Schurke der sich einer kriminellen Organisation anschließt um den gefürchteten Anführer "Ziggy" und seine Gruppierung hochzunehmen! Um bei dem Boss gut anzukommen und sich einen Platz in seiner Organisation zu verschaffen muss er den Anwalt von Ziggy foltern, der ihm angeblich eine hohe Millionensumme schuldet. Ich fand es einfach zwischendurch amüsant das jeder von diesem "Ziggy" redet der nie auftaucht oder zu sehen ist, bis das Ende dann die Wahrheit ans Tageslicht bringt. Der Agent verändert sein Verhalten, wird zu einem anderen Menschen, seine Freundin verlässt ihn. Er führt seinen Job jedoch zuende! Bis er erfährt das sein Vater mit in dem ganzen integriert ist, und was sagt uns das Ende nun? Steckt in dem Agenten vielleicht doch mehr Ziggy als vermutet!? Für mich verhält sich der Film zu kompliziert, und wirklich Thriller Atmosphäre kommt auch nicht auf. Die Kameraführung und Schnitte fand ich nicht Zeitgemäß, wirkte billig. Und somit bleibt Tortured ein B-Movie das man sich mal anschauen kann wenn man grosse Langeweile hat, wirklich fesseln kann der Streifen jedoch nicht!

FAZIT : Unspektakuläres Folterkammer Verwirrspiel, mit einem guten Fishburne aber das war es dann auch schon. Grosse spannende Momente bleiben aus, der Film verhält sich zu kompliziert um am Ende trotzdem noch ohne Sinn dazustehen! Eigentlich läuft der Film so vor sich hin, ohne wirklich einen grossen Eindruck zu hinterlassen. Die restlichen Schauspieler sind von der Stange und versprühen kein Charisma, und auch sonst hat der Film keine wirklichen unterhaltsamen Momente. Das hat man alles schon mal besser gesehen, dann lieber zu "Five Fingers" greifen, da hat man eine bessere Wahl getroffen!

am
Wohl schon etwas verwirrter Thriller. Versteht man nicht gleich - Undercover halt, aber nicht spannend genug. Und für diesen Film absolut zu lang, was die durchaus guten Ansätze wieder zu nichte macht. Muss man sich nicht geben!

am
Der Film ist schon etwas an den Haaren herbei gezogen und unverständlich, wenn man nicht bei der Sache ist. Habe mir den Film ein zweites mal reingezogen. Es fiel allerdings schwer immer bei der Sache zu sein, teilweise laue Dialoge, die den Film langweilig machten. Der Schluss ist danndoch etwas überraschend. 2 Sterne

am
Tortured - fernab von jeglicher realität.

also wenn schon unbedingt undercover - dann schon richtig! Unglaublich wie dieser Film ernsthaft versucht ein thriller zu werden. Die durch und durch schwache Handlung - von wegen Sohn des FBI-Direktors(!) welcher zwangsläufig bekannt ist, als undercover Agent gegen den wohl gerissensten Gauner einzusetzten. Dieser Agent führt jedoch ein ganz normales Leben bei seiner Freundin und trifft sich noch dazu ständig mit seinem berühmten Vater - eine echte Lachnummer!

Auch dass eben jener FBI-Agent Straftaten verübt - wie z.B. Folterknecht spielen darf. reichlich blöd.

Das Ende, in dem plötzlich der FBI-Direktor auch noch mit von der Partie ist und einen Lieferwagen steuert und das verrückte Verwirrspiel mit dem umoperierten Gangsterboss ist schon äußerst nerventötend...

am
Tut mir leid. Zu kompliziert und zu verwirrend! Ich hab bis heute nicht verstanden, was das alles sollte!

Die Story, die Schauspieler, der Verlauf, die Dialoge, die Logik - lauter große Fragezeichen!

am
Starke Schauspieler, oft strapazierte Story- kann man sich ansehen. Die Spannung wird jedoch raffiniert entwickelt.....und führt leider zu einem völlig unbefriedigenden Ende....geht so....

am
naja.. das Cover ist vielversprechend.. das war´s dann aber auch schon. Wie mein Vorgänger schon fesstellte.. langweilige, low budget Dialoge. Zum Schluss war ich so gelangweilt, dass es mir eigentlich egal war, wer dieser Ziggy ist.. Schade, da hätte man mehr raus holen können.

am
Na ja, kann man sich angucken. Das Ende ist gut, weil überraschend.
Ein bißchen schwer zu verstehen, wenn man mal einen Moment nicht zuhört.

am
ich kann mich meinen vorgängen in keinster weiße anchließen dieser film war für mich und meiner gattin jeder sekunde des films für meine augen ein schmaus
tortured für veregente sonntage oder andere veregente tage der woche
ein film der zum mit zitten anregt mit freundlich grüßen

dr der filmregie ausleihen ausleihen

am
Who the fuck is Ziggy ?
Ein Stern is sogar schon zuviel für diesen Mainstream. Mit Laurence Fishbourne hatten wir mehr erwartet, doch all unsere Erwartungen blieben aus. Stinklangweilige Dialoge und eine flache Story. Sich 90 min unters Auto zu legen wäre spannender. Gegen Ende ging den Jungs wohl das Geld aus und am Ende könnte jeder dieser "ZiggY" sein...sogar du und ich! Also Hände weg!
Tortured: 2,8 von 5 Sternen bei 160 Bewertungen und 20 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Tortured aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre 18+ Spielfilm mit Cole Hauser von Nolan Lebovitz. Film-Material © Koch Media.
Tortured; 18; 16.01.2009; 2,8; 160; 0 Minuten; Cole Hauser, Ziggy, Laurence Fishburne, William 'Big Sleeps' Stewart, Annabel Kershaw, Jason Collins; 18+ Spielfilm, Krimi, Thriller;