Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Jarhead

Willkommen im Dreck.

USA, Deutschland 2005 | FSK 12


Sam Mendes


Jake Gyllenhaal, Jamie Foxx, Kareem J. Grimes, mehr »


Kriegsfilm

3,2
1503 Stimmen

So geht's

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten
Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle
deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
Jarhead (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 117 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Interviews
Erschienen am:04.05.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Jarhead (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 123 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:2,35:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital DTS 5.1, Französisch Dolby Digital DTS 5.1, Englisch Dolby Digital DTS 5.1\DTS-HD 5.1, Italienisch Dolby Digital DTS 5.1, Japanisch Dolby Digital DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Spanisch, Dänisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Griechisch, Mandarin
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Interviews
Erschienen am:11.12.2008
So geht's

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot!
Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
Jarhead (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 117 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Interviews
Erschienen am:04.05.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Jarhead (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 123 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:2,35:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital DTS 5.1, Französisch Dolby Digital DTS 5.1, Englisch Dolby Digital DTS 5.1\DTS-HD 5.1, Italienisch Dolby Digital DTS 5.1, Japanisch Dolby Digital DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Spanisch, Dänisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Griechisch, Mandarin
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Interviews
Erschienen am:11.12.2008
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Jarhead
Jarhead (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Jarhead
Jarhead (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Werbung

Jarhead
Jarhead (Shop)
Aktuell ist zu diesem Film kein Merchandising-Angebot vorhanden.

Kennst du schon?

VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Jarhead

Weitere Teile der Filmreihe "Jarhead"

LeihenJarhead
Kriegsfilm
LeihenJarhead 2
Kriegsfilm
LeihenJarhead 3
Kriegsfilm

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Jarhead

Nach seiner ernüchternden militärischen Grundausbildung dient Sergant Swoff (Jake Gyllenhaal) als Scharfschütze in den Wüsten des Mittleren Ostens - ohne jeden Schutz vor unerträglicher Hitze und irakischen Soldaten. Swoff und die anderen Marines befinden sich in einer brutalen Lage. Aufs Töten gedrillt kämpfen sie in einem Krieg, den sie nicht verstehen - für eine Sache, die sie kaum begreifen...

In 'Jarhead - Willkommen im Dreck' (2005) sind Oscar-Gewinner Jamie Foxx ('Ray', 'Collateral') und Jake Gyllenhaal ('The Day After Tomorrow', 'Donnie Darko') die Hauptdarsteller, in diesem gefeierten Porträt einer Gruppe junger Ledernacken, 'Jarheads' genannt. Respektlos und ehrlich bis zur Schmerzgrenze erzählt der Oscar-prämierte Regisseur Sam Mendes (siehe zuvor 'American Beauty' 1999 und 'Road to Perdition' 2002) in seinem dritten Werk eine bildgewaltige Geschichte aus den explosiven Tagen des Irakkriegs.

Film Details


Jarhead - Welcome to the suck.


USA, Deutschland 2005



Kriegsfilm


Wüste, Militär, Irak



05.01.2006


605 Tausend




Jarhead

Jarhead
Jarhead 2
Jarhead 3

Darsteller von Jarhead

Trailer zu Jarhead

Movie Blog zu Jarhead

Sleepless - Eine tödliche Nacht: Katz-und-Maus-Spiel mit Jamie Foxx

Sleepless - Eine tödliche Nacht

Katz-und-Maus-Spiel mit Jamie Foxx

Könnt ihr auch nicht schlafen? Dann begleitet Jamie Foxx durch eine actiongeladene und hochspannende Nacht! Wer wird überleben?...
Winona Ryder: Ryder springt für Schwangere ein und wird Frau des Iceman

Winona Ryder

Ryder springt für Schwangere ein und wird Frau des ...

Winona Ryder ist Nutznießerin eines mehrfachen Casting-Wechsels in Ariel Vromens 'The Iceman', einem Biopic über einen berüchtigten, skrupellosen Auftragskiller...
Away We Go: Von zweien, die auszogen, das Leben zu lernen

Bilder von Jarhead

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Jarhead

Eigene Kritik schreiben / ändern

Deine Kritik zu "Jarhead":

Dein Benutzername:

Deine Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Dieser Film geht schonungslos mit der Selbstbeweihräucherung des US-amerikanischen Militärs hart ins Gericht. Hier sieht man nicht die übermächtigen Helden, die palatinhaft gegen jedes Unrecht in der Welt zu Felde ziehen. Es sind eher die einfachen Soldaten mit proletenhaftem Gehabe, die im Blickpunkt dieses Filmes stehen. Langweile und sinnlose Beschäftigungen zehren sogar an den Nerven des Zuschauers. Selbst die Kampfhandlungen sind so absurd, dass sie glaubhaft der Realität entnommen sein könnten.

am
Der Krieg in mir
Der Film versucht realistisch zu sein. Er versucht kunstvoll zu sein.
ABER
Er ist langweilig, ohne Überraschungen.
Verschenkte Zeit

am
Warten, warten, warten!
Das ist es, was die Soldaten tun... und der Zuschauer! Und als man denkt, jetzt passiert was, passiert doch nichts und der Film ist aus. Bestimmt kein schlechter Film, zumal er die Stimmung im Camp gut einfängt, aber wenn ich einen Film sehe, habe ich eigentlich keine Lust auf solche Geduldspiele. Wenig unterhaltsam - sehr anstrengend!

am
Nichts besonderes, so oder ähnlich hat man alles schon mal gesehen. Es passiert eigendlich nichts, aber das wird ja auch nicht behauptet.

am
Ich habe mehr..
...die moralische Keule erwartet! Zum Glück war das nichtg so. Der Film zeigt die Sinnlosigkeit des Krieges und die Langeweile der Soldaten.

Muss man auf jeden Fall gesehen haben. Ist nicht so ein 08/15-Antikriegsfilm. :-)

am
Beklemmende Studie über den Kuwait-Einsatz der US-Armee Anfang der Neunziger Jahre. Mit Jake Gyllenhaal und Jamie Foxx erstklassig besetzt. Wer nach diesem Film noch nicht begriffen hat, dass Krieg so sinnlos wie nur was ist, dem ist nicht zu helfen. Und nach dem erlebten Krieg kommt der Krieg im Kopf! Auch das wird gezeigt. "Jarhead" reiht sich ein in die Reihe wertvoller Antikriegsfilme wie "Coming home", "Der 4. Juli" oder "Apocalypse now".

am
für mich ein echt sehenswerter film,aber wer hier wildes
rumgeballere erwartet,der sollte sich den film nicht aus-
leihen,der film ist eher das gegenteil,leider wurde aber
bei anderen kriegsfilmen abgeschaut

am
100 Zeichen muß die Kritik für einen Film umfassen, welch eine Verschwendung für diesen Streifen. Mein Kommentar lautet: Dieser Film ist einfach nur laaaaaangweilig.

am
Langweiliger als Langweilig
Dieser Film ist etwas ganz besonderes. Leider im negativen Sinn. Übelst langweilig. Dieser Film ist einer der wenigen bei denen ich damals im Kino eingeschlafen bin.

Wer Jake Gyllenhaal mag (so wie meine damalige Freundin) der kann sich den Film gerne anschaun, allen anderen werden nichts verpassen.

am
krieg!
krieg ist grausam und wie in den film zu sehen überhaubt nicht spannend!

am
Scheiß Film...

langweilig, langwierig und dümmliche Charaktere...
Mag sein das das Anti-Patriotisch sein soll, dennoch ist das ganze eine möchtegern sentimentale Kriegstory die es aber noch nicht mal schafft das man Emotionen mit den einzelnen personen teilt... Finger weg!

am
Alles schon gesehen!
Bekannte Story - diesmal spielt sie halt im Irak. Ansonsten langweiliger wie andere Kriegsfilme.

am
Totaler Langeweiler.....
Den euphorischen Rezensionen meiner Vorbewerter kann ich mich absolut nicht anschließen. Dieser Film mag zwar den langweiligen Alltag von Infanteristen in einem Luftkrieg realistisch darstellen - aber wer will das eigentlich 2 Stunden lang sehen? Es passiert streckenweise wirklich gar nichts, das banalste wird hier Inhalt dieses Werkes. So gesehen ist die in diesen Film investierte Zeit mangels Spannungsbogen als verschwendet zu betrachten.

am
Ein sehr guter Film, der in bestechenden Bildern die Hirnlosigkeit des Krieges erzählt, und dabei entgegen anderen Filmen (Platoon, Full Metal Jacket, usw) völlig auf die Verherrlichung der Soldaten und des Krieges an sich verzichtet. Man sollte jedoch schon ein wenig Ahnung von den Politischen Vorkommnissen haben, um alles perfekt verstehen zu können.
Drei Sterne, weil trotz der Geschichte und der Umsetzung die Schauspieler einfach nicht überzeugen können.

am
interessanter, aber nicht hochklassiger Film, der verdeutlicht wie es während dem Irak-Krieg abgelaufen sein könnte
gerade bei diesem Film ist es wohl sehr schwer, das Geschehen objektiv darzustellen; ohne Propaganda oder versteckte Appelle, aber ich denk, dass ist hier ganz gut gelungen.

am
Ein weiterer Anti-Kriegsfilm, diesmal für die Generation "Golfkrieg". Wer einen der vorherigen Anti-Kriegsfilme (Platoon, Full Metal Jacket, Der Soldat James Ryan, Apocalypse Now, Geboren am 4. Juli) gesehen hat, hat hier absolut nichts verpasst und sieht überhaupt nichts Neues. Alles schonmal da gewesen. Nur was für Leute, die bisher keine Anti-Kriegsfilme gesehen haben.

am
Die Stärke des Films ist gleichzeitig auch seine Schwäche. Er zeigt den Krieg so, wie er sich für die meisten Soldaten darstellt. Das macht den Film einerseits interessant, andererseits aber nicht gerade zu einem Unterhaltungsfilm und mancher wird ihn vielleicht auch als langweilig empfinden. Ein Werbefilm für Rekrutierungsbüros ist er ganz sicher nicht.

am
Ziemlich interessant, einen kriegsfilm mal auf diese Art zu machen.
Leider fehlt zu 4Sternen dann doch etwas Qualität.

Wer viel Action erwartet, der sei gewarnt. Der Film setzt mehr auf die Geschichte. Was geht im Kopf der Soldaten im krieg ab?

am
Wilkommen im Dreck! (Wie der Zusatztitel so treffend sagt). Als ebensolchen kann man den Film nicht bezeichnen, aber als Hingucker auch nicht.
Ein irrer Kriegsfilm der an Kubricks FULL METAL JACKET erinnert, nur einwenig harmloser, aber im Grunde genauso wirr und nach einiger Zeit einfach nur noch öde und abstoßend.
Wer auf solche kranke "Kriegsgranaten" steht, wird sich hier, im Dreck bestimmt wohlfühlen.

am
Ich finde diesen Film sehr gelungen. Ein Film der ohne Actionszenen auskommt. Er zeigt die Probleme mit denen Soldaten zu kämpfen haben. Er ist kein Film der 100 Minuten Action hat im gegenteil er kommt auch fast genz ohne aus und ist meiner Meihnung nach wirklich sehenswert.

am
Der britische Regisseur Sam Mendes setzt zum Thema erster Golfkrieg nicht die rosarote, sondern die satirische Brille auf, ohne aber die Brisanz eines bzw. des einen Krieges aus dem Fokus zu verlieren. Viel mehr öffnet die Satire die ab und an auch zur Farce und Parodie wird, die Wege zur ungeschönten Wahrheit und die besteht aus Soldaten, die so darauf gedrillt wurden irakische Feinde zu erschießen, dass sie es nicht verkraften, dass die modernen Jets und Panzer ihre Arbeit verrichten. Dies klingt alles zynisch und tatsächlich kann man "Jarhead" als solchen Angriff auf die Kriegsmaschine ansehen, doch wer genau hinsieht oder besser gesagt wer nicht total blind ist, wird immer wieder Szenen finden die klar machen, dass hinter dem Zynismus ein klare Anklage gegen den Krieg steht. Geformt aus Wut, Witz und Hilflosigkeit.

am
"Jarhead" ist für einen Kriegsfilm - erst recht verglichen mit anderen Werken des Genres - ein erstaunlich unbrutaler und unblutiger Film. Einige Anfangsszenen, die sich mit der Ausbildung der Soldaten auseinander setzen, erinnern an "Full Metal Jacket". Es ist ein gut gemachter, stimmiger Film, der trotz seines ernsten Themas viele witzige Momente mit sich bringt und die Aufmerksamkeit des Zuschauers über die gesamte Länge problemlos halten kann.

am
Nach dem Trailer habe ich tatsächlich mehr erwartet. Dennoch ist dieser eigenartige Anti-Kriegsfilm mit einem sehr guten Schaupieler-Ensemble für Cineasten einen Blick wert. Actionliebhaber sollten zu anderen Produktionen greifen.

am
Sehr guter Film zu einem immer aktuellen Thema, eindrucksvoll und trotzdem nie langweilig wird gezeigt, wie sinnlos Kriegsgebaren sein kann und dass auch die Soldaten durchaus zu den Opfern gehören und das Ganze ohne große Ballerei und viel Blut

am
Es war wirklich dreckig !
Da kann man mal wieder sehen was passiert, wenn die Amerikaner andere Länder »befreien« wollen. Der Film zeigt die Ereignisse eines jungen Soldaten im 1.Golfkrieg und das wie ich finde sehr authentisch. Wenn die ersten Bomben fliegen machen sie sich in die Hose und wenn es vorbei es feiern sie als hätte sie gerade die ganze Welt gerettet.
Jeder sollte sich den Film ansehen - aber keine einfache Unterhaltung. Vielleicht auch mal die Amis, damit sie verstehen was eigentlich da machen.

am
Bemühter Film über die Langeweile der Fußsoldaten im ersten Irakkrieg. Etwas langatmig und für meinen Geschmack zu amerikanisch.

am
langweilig
Ich hab mir mehr von diesem Film versprochen und bin froh das ich es wie er raus kam nicht geschafft hab ins Kino zu gehen,soi wurd mir der reinfall etwas billiger.

am
Gelungener Anti-Kriegsfilm
Wahrlich kein Schmaus für Fans von Rambo oder Black Hawk Down, aber für Leute die erleben wollen, wie es sich anfühlt in der heutigen Zeit einen modernen Krieg direkt an der Front zu führen, ist der Film einfach gelungen. Die Bilder bringen zu jederzeit die richtige Atmosphäre rüber und die Schauspieler überzeugen in ihrer Rolle.
Dieser Film öffnet den Zuschauern die Augen, wie der Krieg die Welt eines Menschen verändern kann!

am
„Jarhead“ ist der militärische Ausdruck für einen Soldaten des US-amerikanischen Marine-Corps. Der Begriff rührt von den Frisuren der Soldaten her - auf der Seite kurz, oben etwas länger -, und das sieht halt irgendwie ein bisschen wie ein Krug (in Englisch “jar“) aus.

Einer dieser Soldaten steht im Mittelpunkt dieser Story. Sein Name ist Swoff (Jake Gyllenhall bekannt aus „Donnie Darko“ und „Brokeback Mountain“). Er verwandelt sich vom etwas verträumten, belesenen Jüngelchen in einen hartgesottenen Marines-Scharfschützen. Zusammen mit seinen Kumpels sitzt er von 1990 bis 1991 in der Wüste Saudi Arabiens und wartet darauf, den Irak anzugreifen. Doch der Krieg hat's nicht eilig.

Der Film beschäftigt sich in erster Linie mit dem Warten auf den Krieg. Was also in der Wüste tun, wenn sich nichts tut? Die Soldaten hier üben sich im Endlos-Drill, lesen, pflegen ihre Waffen und spielen an sich selber rum. Viel mehr passiert nicht. Aber unterhaltsam ist es trotzdem.

Die Schwäche von “Jarhead“ ist, dass man alles schon in ähnlicher oder identischer Form anderswo gesehen hat.

am
Der Film ist in Ordnung. Ich würde nciht sagen, dass er unbedingt für Frauen geeignet ist, denn obwohl man oft nackte Haut sieht, kann man als Frau diese proletenhaften und versauten Gespräche nachempfinden. War in Ordnung, brauch ich aber nicht nochmal.

am
Jarhead - Willkommen im Dreck (HD DVD)

Ein recht eigener Film. Nicht grade zur lockeren
Unterhaltung nebenher geeignet.
Die Darstellung der psychischen und phisischen Belastungen
von Soldaten im Auslandseinsatz ist hier sehr schnörkellos
fast schon mit "Reportagen-Karakter" erfolgt.
Mir gefällt der Streifen ganz gut - wenn auch die Handlung
stellenweise mehr Action & das Ende etwas mehr durchdacht
hätte sein können.

Gut für alle die - die denken im Einsatz wird ja eh
nur gesoffen ....

Von mir **** ; 4 Sterne = emmpfehlenswert

am
Willkommen im Dreck!!!
Sehr guter, einprägsamer film über die ausbildung von jungen amerikanern zu marines. es fehlt zwar etwas action, aber dennoch klare leihempfehlung.

am
Wilkommen im Urlaub
hier wird deutlich, wie gut es ist einer der ersten Soldaten im Kriesengebiet zu sein. Nicht zu vergleichen mit Full Metal Jacket oder sonstigen Vietnam-Antikriegs-Filmen.

am
kein typischer Kriegsfilm
Sehr gut dokumentierter Film über das einsame Leben von Soldaten während des Krieges. Muß man aufjedenfall mal gesehen haben!

am
Andere Seite der Geschichte
Normalerweise stehe ich nicht auf Kriegsfilme. Diese übertriebene Patriotismus. Jarhead zeigt wie sinnlos aber auch kostenspielig so ein Einsatz sein kann. Kostenspielig in sofern, dass Beziehungen zu Bruch gehen, die Normalität verschwindet und der Soldat beginnt nichts und niemanden mehr zu vertrauen. Nicht einmal sein Vaterland. Die Soldaten merken mit der Zeit, dass die ganze Demütigungen (Grundausbildung) und die Sprüche nur Zeitverschwendung waren. Man riskiert sein Leben für was??? Die Schauspieler haben es sehr eindrucksvoll und glaubwürdig gezeigt. Der Film hat mich gefesselt. Ich als Laie kann mir nur im Entferntesten vorstellen, wie es einen Soldat in so einer Situation ergehen muss.

am
Dieser Film stellt die Situation der Soladten von damals im Irak exakt dar.Ein Freund von mir war damals auch im Irak und ihm und seiner kompanie ging es nur wenig anders.

am
Harter Tobak
Bei Jarhead stehen nicht kriegerische Gewaltakte im Vordergrund sondern die psychologischen Einschläge bei den Kriegsbeteiligten. Keine Kost für einen gemütlichen Filmabend, trotzdem sehenswert. Jake Gyllenhaal (bekannt aus »Brokeback Mountain«) spielt die Rolle des Greenhorns übrigens Oscarreif !

am
HD-DVD Version. Gleißendes Licht der Wüste. Bedrohliche Dunkelheit durch brennenden Ölquellen. Eindrucksvollere Gegensätze gibt es kaum. Ohren betäubendes Gebrüll, Sinn betäubende Übungen und Vernunft betäubende Obszönitäten sind Alltag der US-Armee. So merken die Soldaten erst viel zu spät, dass sie eigentlich gar keine Helden sind. Obwohl das Drehbuch etwas schwach ist, rundherum sehenswert.
Und alles in top Bild- und Tonqualität.

am
Das wahre Leben?
Ein etwas anderer Kriegsfilm, der endlich das Soldatenleben realistisch zeigt - warten, warten, warten, warten,....hilflos....

am
realistische kriegsdarstellung
hab den ganzen film über auf den höhepunkt gewartet, der leider ausblieb. aber genau das ist anscheinend die gewollte pointe
der anfang scheint mir arg kopiert von »full metall jacket«
man kommt sich jedenfalls trotzdem so vor, als sei man mittendrin vor ort im dessert storm

am
Ein etwas anderer Kriegsfilm
Der Film schildert den Weg eines US Marine von seiner Ausbildung zum Scharfschützen bis zum Ende des Golfkrieges. Zum Töten ausgebildet und psychologisch scharf gemacht können es die jungen Soldaten kaum erwarten erwarten in den Krieg zu ziehen. In der Golfregion angekommen erwartet sie aber erst einmal ein Camp, was durch das lange Warten auf den Einsatz zu einer psychischen Belastung wird. Als es dann endlich losgeht zieht der Hightech Krieg auch schnell an den konventionell ausgebildeten Scharfschützen vorüber. Der Film zeigt die physischen und psychischen Belastungen der Soldaten in dieser Ausnahmesituation in der auch die Scharfschützen verstehen lernen, dass sie in diesem Krieg eigentlich nicht gebraucht wurden. Am Anfang scheint der Film eine mit mehr Humor versehene Version des »Full Metal Jacket«, wird aber zusehens eigenständiger und leiser. Wer etwas in Richtung »Platoon« oder »Navy Seals« erwartet könnte ettäuscht werden.

am
Mal ein etwas anderer Antikriegsfilm !
Dieser Antikriegsfilm konzentriert sich mal nicht auf die Greultaten und Ströme von Blut sondern auf die Persönlichkeiten der jungen Soldaten. Keine Schlachten, keine Ströme von Blut, keine brutalen Bilder. Ganz im Gegenteil, die Bilder der brennenden Ölfelder erzeugen sogar eine gewisse Art von Romantik. Dieser Film ist absolut sehenswert und wird so manchem die Augen öffnen, der sich bisher nur sehr oberflächlich mit der Thematik befasst hat.

am
Eigentlich ganz gut
Full Metal Jacket im Irak

am
Armes Amerika
Wer seine Soldaten so ausbildet und erzieht braucht sich über das was im Irak passiert ist nicht mehr zu wundern.Guantanamo lässt grüßen.

am
Sehenswert
Auf jedenfall sehenswert. Gut gemachter Kriegsfilm aber auch mit Witz.

am
Genial!
Die Aussage von »Jarhead« ist recht deutlich: Der Krieg und das Dasein als Marine verändern dich, und sie fordern von dir unwiederbringliche Opfer: deine Liebe, deine Zukunft, deine Ideale und somit deine Menschlichkeit. Am Ende steht Swoff mit einer fürs Leben gezeichneten Seele da, er ist in einen Krieg gezogen, ohne genau zu wissen warum, und hat nicht nur die Zeit dort verloren, sondern im Prinzip auch sein restliches Leben... Hier wird das Soldatsein nicht im heroischen mainstream Blockbuster-Aktion-Kino beschrieben, sondern so wie es den meisten Soldaten ergeht. Nicht jeder amerikanische Soldat bekommt nach dem Krieg die Medal of Honor, wie es in den meisten Filmen dargestellt wird. Die Realität sieht anders aus. Es geht nicht nur um den Kampf auf dem Feld, sondern um den Kampf in und zwischen den Soldaten, die Grausamkeit des Wartens auf etwas worauf man sich seit seiner Verpflichtung freut, aber insgeheim hofft, dass es doch nie passiert. Um Verzweiflung, Sehnsucht, Trauer und Hoffnung. An vielen Stellen des Films weiss man nicht ob man darüber lachen oder weinen soll. Dies ist weder Kriegsfilm noch Anti-Kriegsfilm im Sinne von »Apocalypse Now« oder »Full Metal Jacket«, es ist viel mehr ein Melodram über das Menschsein ansich, über Träume und Wahrheit, und der Besinnung darauf, dass ein Krieg nicht nur aus töten besteht. »Jeder Krieg ist anders. Jeder Krieg ist gleich.« Jake Gyllenhaal in seiner besten Rolle seit Donnie Darko. Grandiose schauspielerische Leistung.

am
geht so
Also es ist nicht das große Kino aber schon ok. Zeigt halt den Wahnsinn eines Krieges.

am
Kriegsfilm der extraklasse
eher ruhiger Kriegsfilm jedoch absolut unterhaltend

am
Bester Golf-Kriegs Film!
Ungewöhnlicher Kriegsfilm über einen Trupp Marines im Golf-Krieg - gänzlich unblutig, von hoher suggestiver Kraft und am Ende wahrhaft apokalyptisch. Was »Apocalypse Now« für den Vietnam-Krieg war ist »Jarhead« für den Golfkrieg, der jeweilige beste Film zum Krieg.

am
Bedrückend
wie unsere Freunde, die Amerikaner, mit ihren eigenen Leuten umgegangen sind. Der Film ist absolut sehenswert, auch die besondere Sichtweise aus dem Blick eines rangniederen Soldaten fesselt den Zuschauer.

am
Ich bin positiv überrascht worden, da ich eigentlich keine Kriegsfilme mag. Nette Action, gute Musik, clevere Story trotz der üblichen Elemente (Drill Sergeant, etc.), sehr gute Schauspieler.

am
Empfehlung für alle bei der Bundeswehr
Wie gut geht es da unseren Elitesoldaten!

am
Geht so!
Habe einfach mehr Tiefe erwartet. Das Ende enttäuscht auf der ganzen Linie.

am
Stark !!
Sollten die US-Militärs sehen , bevor sie den nächsten Krieg anzetteln .

am
Ein etwas anderer Kriegsfilm (FSK 12)
Wenn man diesen Kriegsfilm gesehen hat, wird man eher zu der Ansicht gelangen, dass es sich um einen Anti-Kriegsfilm handelt. Der Krieg hat sich in den letzten 50 Jahren verändert; die Konsequenzen kann man u.a. bei diesem Film sehen.

am
guter film
wer auf action steht,dem wird dieser film nicht so gut gefallen.es ist nun mal ein film der die realität abzeichnet,und im irak krieg wars nun mal so,ich find den film ausgezeichnet.er ist gut erzählt und man kann sich so richtig in die einzelnen charaktäre reinversetzen.

am
Klasse Film
Finde den sehr klasse das ist nicht wieder so ein Girnlose drauf Rumgeballer ;)

am
Überzeugender Antikriegsfilm zeigt die Gehirnwäsche in der Ausbildung, die Zweifel der Soldaten und die Sinnloskeit des Einsatzes. Keine Helden, keine Siege. Und entgegen meiner Erwartung war der Film kein bisschen langweilig.

am
Amis
Ein sehr guter Film über amerikanische Soldaten im Einsatz in dem Irak, super gemacht !

am
Guter Anti-Kriegsfilm, einmal ohne Kampfszenen, jedoch mit eindringlicher Beschreibung der Soldatenpsyche. Zeigt auch, dass die Amerikaner nie klug werden und gibt es auch noch soviele Filme dieser Art. Empfehlenswert.

am
Guter, überraschend "anderere" Kriegsfilm mit hervorragendem Soundtrack und beherrschenden Bildern. Subtile Gewalt und gute Schauspieler - sehenswert!

am
Insgesamt sehr guter Anti-Kriegsfilm. Und das will bei den Amis ja schon was bedeuten; normalerweise zeigt ja jeder Standard-Anti-Kriegsfilm immer auch die Verherrlichung der US-Army. Es wurde sogar auf die üblichen Kampf- und Aktionszenen verzichtet. Sehr gut gezeigt wird der Drill und die Gehirnwäsche, mit der aus Jungs Killer-Maschinen gemacht werden sollen. Bekommt nicht mehr als 3 Sterne, weil das Schema bekannt ist; siehe "Platoon" und ähnliche.

am
Jarhead
Achtung die Amis kommen genau so stelle ich mir die amerikanische Armee vor genau auf den
Punkt getroffen ,sehr guter Film.

am
Für den angekündigten Anti-Irak-Film schlechthin viel zu schwach. Dünne Story, zu geringe Schockelemente. so ist Krieg nicht wirklich. Oliver Stone und Konzorten würden nach 10 Minuten abschalten. Für mehr als kurze Unterhaltung reicht es nicht, es fehlt einfach der Tiefgang.

am
Jordan23
Allso bei dem Film Passiert nicht viel ist aber etwas Langweilig sonst ist der gut!!! Film Altersempfehlung ab 16 Jahren

am
Klar, Full Metal Jacket ist Kult, da kommt auch nix ran. Jarhead hat aber das Zeug dazu. Ein sehr gut gemachter Film mit guten Darstellern. Sehr zu empfehlen.
Jarhead: 3,2 von 5 Sternen bei 1503 Bewertungen und 66 Nutzerkritiken

Film Zitate zu Jarhead

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "Jarhead":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: Jarhead aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Kriegsfilm mit Jake Gyllenhaal von Sam Mendes. Film-Material © Universal Pictures.
Jarhead; 12; 04.05.2006; 3,2; 1503; 0 Minuten; Jake Gyllenhaal, Jamie Foxx, Kareem J. Grimes, Donna Kimball, Dennis Haysbert, Marty Papazian; Kriegsfilm;