Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung Trailer abspielen
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung

Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung

Jede Saga hat einen Anfang.

USA 1999


George Lucas


Natalie Portman, Liam Neeson, Ewan McGregor, mehr »


Science-Fiction

3,8
1443 Stimmen

Freigegeben ab 6 Jahren


Abbildung kann abweichen
Disc 1 - Hauptfilm
FSK 6
DVD  /  ca. 130 Minuten
Verleihpaket erforderlich
aLaCarte leihen
2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 EX, Englisch Dolby Digital 5.1 EX
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare
Erschienen am:25.10.2001
Abbildung kann abweichen
Disc 2 - Bonusmaterial
FSK 6
DVD  /  ca. 360 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 EX, Englisch Dolby Digital 5.1 EX
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:25.10.2001
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung

Alle Teile anzeigen

Weitere Teile der Filmreihe "Star Wars - Die Saga"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung

Rund dreißig Jahre vor den Ereignissen in 'Star Wars' ist in der Galaktischen Republik ein Streit über die Besteuerung der Handelsrouten ausgebrochen. Der friedliche Planet Naboo mit seiner Königin Amidala (Natalie Portman) wird von der geldgierigen Handelsföderation angegriffen. Als die Jedi-Ritter Qui-Gon Jinn (Liam Neeson) und Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor) im Auftrag des Obersten Kanzlers der Republik verhandeln wollen, entkommen sie nur knapp einem Attentat. Auf der gemeinsamen Flucht mit Königin Amidala müssen sie auf dem Wüstenplaneten Tatooine notlanden. Hier hilft ihnen der Sklavenjunge Anakin Skywalker (Jake Lloyd), das Raumschiff wieder flott zu machen. Anakin gewinnt ein lebensgefährliches Podrennen und weckt in Qui-Gon die Überzeugung, dass er ausersehen ist, das Gleichgewicht der Macht wiederherzustellen. Zurück in Coruscant, der Hauptstadt der Republik, scheitert Königin Amidala bei dem Versuch, den Senat gegen die Handelsföderation zu mobilisieren. Sie kehrt mit den Jedi-Rittern und Anakin nach Naboo zurück, um den Kampf allein fortzusetzen. Eine gewaltige Schlacht beginnt...

DVD 2 Bonusmaterial:
- Exklusive Dokumentation zu bisher unveröffentlichten Szenen mit sieben neuen Sequenzen, die speziell für diese DVD zusammengestellt wurden - darunter extralange Podrace-Szenen
- Der brandneue einstündige Dokumentarfilm 'The Beginning', zusammengestellt aus über 600 Seiten Filmmaterial, führt Sie auf eine Reise, die nur wenige Menschen bisher unternommen haben: hinter die Kulissen von Lucasfilm und ILM beim Dreh von 'Episode I'
- Muti-angle-Funktion für Storyboard, Animatic und vollständige Aufnahmen des Films mit den Submarine- und Podrace Runde 1 Sequenzen
- Fünf Featurettes erforschen Handlung, Ausstattung, Kostüme, optische Effekte und Kampfszenen von Die dunkle Bedrohung
- Preisgekrönte zwölfteilige Internet-Serie, die die Produktion von Episode I dokumentiert
- 'Duel of the Fates' Musik-Video mit John Williams
- Noch nie veröffentlichte Fotogalerie von der Produktion mit speziellen Untertiteln
- Kinoplakate und Werbekampagnen aus der ganzen Welt
- Kino-Teaser und Trailer, sowie sieben TV-Spots
- Featurette 'Star Wars: Starfighter - ein Spiel ensteht' von Lucas Arts
- DVD-ROM Internetlink auf exklusive Star-Wars-Seiten

Film Details


Star Wars: Episode I - The Phantom Menace - Every saga has a beginning.


USA 1999



Science-Fiction


Star Wars, Oscar-nominiert



19.08.1999


8.1 Millionen




Star Wars - Die Saga

Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung
Star Wars - Episode II - Angriff der Klonkrieger
Star Wars - Episode III - Die Rache der Sith
Star Wars - Episode IV - Eine neue Hoffnung
Star Wars - Episode V - Das Imperium schlägt zurück
Star Wars - Episode VI - Die Rückkehr der Jedi Ritter

Darsteller von Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung

Trailer zu Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung

Gewinnspiel DIE LETZTEN JEDI: Möge das Glück mit dir sein. Jetzt gewinnen!

Gewinnspiel DIE LETZTEN JEDI

Möge das Glück mit dir sein. Jetzt gewinnen!

Mach mit und gewinne mit etwas kosmischer Unterstützung eine von 3 STEELBOOK BLU-RAY 3D + BLU-RAY 2D LIMITED EDITION für dein Heimkino...
Star Wars - Episode VIII: Trailer-Premiere zu Star Wars VIII - Die letzten Jedi

Star Wars - Episode VIII

Trailer-Premiere zu Star Wars VIII - Die letzten Jedi

Die Stars und der Regisseur des neuen 'Star Wars' Films präsentieren den ersten Trailer zum achten Teil der Saga. Seht ihn Euch hier an...
Star Wars Episode VII: Die Macht erwacht in Ihrem Heinkino!
Star Wars DVD Collection: STAR WARS: Das Erwachen der Macht auf DVD!
Star Wars - Episode VII: Explizite STAR WARS Insider-Infos durchgesickert!

Bilder von Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung © 20th Century Fox

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Wage ich mal das Unmögliche als Fan der ersten Stunde: Eine Bewertung. Ich sah 1978 staunend den Sternenzerstörer über meinen Kopf hinwegziehen. Die alte Trilogie zeigte bisher nie dagewesenes. Nun konnte man es 1999 kaum fassen, dass es endlich wahr wurde und es einen neuen Film geben sollte. Im Kino war das alte Feeling sofort da. Die Musik, die Geräusche, die Duelle mit dem Lichtschwert. Toll, Klasse. Doch nach einigen Jahren merkt man, was für einen blöden Neustart George Lucas hingelegt hat. Die Dialoge sind dämlich, Jar Jar Binks ist unverzeihlich. Die finale Schlacht ist an Albernheit nicht zu überbieten. Kein Vergleich zur Schlacht um Hoth, bei der man mitgefiebert hat. Natürlich sind die Tricks toll, aber der Stadtplanet Coruscant kommt uns schon aus Stummfilmzeiten bekannt vor: Fritz Langs "Metropolis" lässt grüßen. (Ebenso Blade Runner, Das fünfte Element u.ä.) Ich will damit sagen: Das hat man nun schon zig mal gesehen. Dann darf Anakin Skywalker, dämlicherweise "Annie" genannt, zum Schluß auch noch unter blöden Dialogphrasen ein Raumschiff zerstören. Der "Krieg der Sterne" (auch der Titel musste weichen) ist zum Kinderfilm verkommen, der aber trotzdem noch sehenswert ist. Nur ist er eben voller Unlogik und zu den alten Teilen passt er irgendwie nicht mehr. Schade

Ein Nachtrag zur Bluray: Erzählt mir nicht, dass das scharf sein soll! Ich hatte des öfteren das Bedürfnis nachjustieren zu wollen. Traurig.

am
George Lucas hat unsere schlimmsten Befürchtungen erfüllt und mit "Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung" einen seelenlosen F/X-Film abgeliefert, der in keinem Moment die Klasse der guten alten Episoden 4-6 erreicht. Die Darsteller haben mich nicht überzeugt und die Story ist keinesfalls so anspruchsvoll als die Teile 4-6. Die Story ist langweilig und sofort wieder vergessen. Action kommt auch zu wenig vor und der ganze einzigartige Charme des Originals fehlt komplett.

am
OK, habe den Streifen damals im Kino gesehen jetzt nach fast 10 Jahren (wo ist nur die Zeit geblieben?) mal wieder angeschaut.
Irgendwie ist es schon cool die Jungs mit Ihren Lichtsäbeln mal wieder in Aktion zu sehen. Und auch der fiese Finsterling mit seinem roten Doppelkampfstab ist mächtig beeindruckend.
Irgendwie beschleicht mich aber das Gefühl, dass Lucas sich mit Absicht Einstellungen ausdenkt, die "game-able" sind und Lust auf das Spiel zum Film machen.

Eine Sache steht aber fest: Darth Vader war schon als Kind scheiße! :)

Eine letze Frage quält mich allerdings und wird wohl auch niemals zufriedenstellend beantwortet werden können: Warum zum Kuckuck sprechen diese Heinis von der Handelsförderation mit französischem Akzent?

am
Der Versuch des Neustarts ist nicht ganz so gut geglückt, wie man sich das vielleicht vorgestellt hat. Insgesamt jedoch ist ein ganz guter Unterhaltungsfilm für die ganze Familie draus geworden.
Einige Logikbrüche zu der ursprünglichen Trilogie sind passiert, aber das kann man fast noch verzeihen. Was viel schlimmer ist, ist Jar Jar Binks. Dieses Vieh ist eine echte Zumutung und geht einem nach ein paar Minuten bereits auf den Sack.
Ansonsten kommt die Star Wars Atmosphäre durchaus auf, auch wenn alles nicht mehr so spektakulär aussieht wie in den Ursprungsfilmen.
Leider beherrschen die digitalen Tricks das Geschehen zu deutlich.
Insgesamt ist der Film aber durchaus ok, aber halt nichts im Vergleich zu der ersten Trilogie, die wesentlich dichter und atmosphärischer war.

am
Der erste Teil der Star Wars-Saga und zugleich in der Produktionsreihenfolge der vierte Teil. Ein Meisterwerk von George Lucas aus dem Jahr 1999. Der Planet Naboo, die Heimat von Königin Amidala (Natalie Portman) wird von der Handelsföderation blockiert. Die Jedi-Ritter Qui-Gon Jinn (Liam Neeson) und Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor) werden entsandt, um zu schlichten. Sie geraten in eine Invasion und können nur Amidala sicher nach Coruscant bringen. Auf dem Weg machen sie Halt in Tatooine, wo ihnen der junge Anakin Skywalker (Jake Lloyd) den Weiterflug ermöglicht. Überwältigt von der Anzahl an Midi-Chlorianer in seinem Blut nehmen sie ihn mit um ihn zum Jedi auszubilden. Da der parlamentarische Weg scheitert, kehren sie zurück nach Naboo und übernehmen durch ein Ablenkungsmanöver die Macht. Dabei fällt Qui-Gon durch die Klinge des Sith-Schülers Darth Maul (Ray Park). Obi-Wan rächt ihn und nimmt Anakin als Schüler an; Naboo ist befreit. Ein optischer und akustischer Leckerbissen!

am
Star Wars-Filme wirken wie aus populären Elementen ohne Rücksicht auf eine durchgehende (oder auch nur einigermaßen verständliche) Geschichte zusammengestückelt. Ich habe immer den Weitblick von George Lucas bewundert, zu erkennen, dass man genau damit die Wünsche eine großen Publikums trifft. Die "Dunkle Bedrohung" hat für mich noch am meisten von einer richtigen Geschichte an sich. Interessant ist auch der tatsächlich recht subtile Subtext, mit dem die lautstark über den grünen Kleee gelobten Jedi durch die Hintertür ais eine elitäre Altherrenclique dargestellt werden, die sich mehr für den eigenen sozialen Status interessiert, als sich ernsthaft dem Zusamemnbruch der Demokratie entgegen zu stellen. Am deutlichsten wird das, als alle die durchaus bestehende Möglichkeit, Annakins Mutter aus der Sklaverei zu befreien, einfach ignorieren: Das ist ja nur "irgendjemand". - Die ungewönlich temporeiche und gut inszenierte Fechtszene beim Showdown 2 Yedi Vs. 1 Sith ist eine wahre Augenweide.

am
Der Film ist von den Effekten sehr gut gemacht, jedoch gefallen mir die vorigen Teile besser.
Die Handlung war für mich nicht allzu spannend und eher ein Versuch an den vorigen Filmen anzuknüpfen, ohne dieses Besondere und Neue zu erreichen.
Auf jeden Fall sehenswert, aber auch nur einmal.

am
Ich will hier nicht alles nieder machen, denn dieses Genre ist einfach nicht mein Ding. Also: Liam Neeson und Ewan McGregor sind toll, auch in den relativ begrenzten Möglichkeiten, die man ihnen hier gibt. Obwohl sie die Schauspieler mit noch den besten Figuren sind. Samuel Jackson ebenso.
Zum Film: viel Technik, für mich viel zuviel, noch dazu als wenig abwechslungsreiches Geballere nach Computerspiel-Art und endloses Space-Gedüse. Der Inhalt wird reichlich an den Rand gedrängt. Vielleicht ist die Story ja deswegen so dünn, weil so wenig Raum war.
Immerhin liebevoll gemacht und fast menschlich: R2D2 und der kleine Grüne (keine Ahnung wie er heißt).
Mein Fazit: nur was für absolute Liebhaber; bin ich nun mal nicht und deswegen ist der ganze Star Wars Rummel für mich völlig überzogen.

am
Der schlechteste der sonst guten Serie
Das is fast schon ein reienr Kidnerfilm. Außerdem zuviel Diplomatie. DIe alten Folgend sind einfach besser

am
Wenn man Fan ist von den Star Wars Filmen der 80ern Jahren, ist man erst einmal enttäuscht von der Story. Erst im Nchgang, wenn man alle Teile gesehen hat, wird dieser erste Teil besser, aber dann rchtig. Nur der echte Fan kann mit diesem Teil der Trilogie etwas anfangen und die Arroganz des Darstellers von Skywalker ist hier eigentlich schon unerträglich aber zugleich auch die Erklärung von Luke seiner Arroganz.

am
StarWars
Alles hat einen Anfang auch die Geschichten rund um StarWars. Spannender Film mit tollen Effekten um die Vorgeschichte der StarWars Klassiker um Luce, Leia und Han.

am
Diese Kritik ist stellvertretend für alle Episoden 1-6:
Wer schaut sich heute noch DVDs an? Dass dieser Film und alle anderen 2-6 im Verleih nicht als Bluray angeboten werden ist schon traurig, da alle Filme auf Bluray verfügbar sind. Hier wird der Kunde als Käufer wieder gnadenlos abgezockt. Mit dem letzten Teil IX werden wieder die vielen Sonder-Editionen angeboten und man hofft, dass der blöde Kunde alle Filme zum 2 oder 3 mal kauft angeblich mit neuer Ausstattung, in natürlich bester Qualität und als einmalige Steel-Book-Version:-(. Solange werden die Blurays im Verleih zurückgehalten.
Habe bisher die Filme 1-6 auf DVD und würde sie mir nur neu ausleihen wollen, um zu sehen wie sie auf Bluray wirken.
Über die Inhalte möchte ich mich nicht auslassen, dies ist Geschmacksache. Wer über die Episoden 1-3 lästert wird an den Episoden 7-9 erst recht keine Freude haben. Wir sind alle älter geworden und sehen die Filme nun mit anderen Augen, aber dies ist normal, da bestehen nur wenige Filme:-)

am
Kinderfilm

Schwache Story (Krieg der Zölle?) mit teilweise blassen Darstellern und nervigen Charakteren. Einzig das "Wagenrennen" ist sehenswert.

am
"Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung"
Wenn man Fan ist von den Star Wars Filmen der 80ern Jahren, ist man erst einmal enttäuscht von der Story. Erst im Nachgang, wenn man alle Teile gesehen hat, wird dieser erste Teil besser, aber dann rchtig. Nur der echte Fan kann mit diesem Teil der Trilogie etwas anfangen.

Sehenswert!

am
Über 'Star Wars' läßt sich ja bekanntlich nicht streiten.
Die originalen drei Teile sind m.E. der/die besten Film(e) aller Zeiten.

Auch der "minus dritte Teil" bzw. Episode I, kann durch ein durchdachtes Drehbuch und einen hervorragenden Einstieg in die gesamte Story glänzen,
wenngleich einige Dialoge etwas holzig und gestellt wirken. Dies betrifft aber nur die erste Hälfte des Films.

In der deutschen Fassung wurde übrigens sehr viel Wert auf Authentizität gelegt - d.h. sie steht der englischen O-Fassung in nichts nach.

Die Bilder sind ansonsten sehr schön und effektreich.
Leider wurde (vermutlich aus Kostengründen?) viel zu viel im Computer abgedreht.
Der Mangel and echten Kulissen (Sets) und einer natürlichen Beleuchtung ist im Kino und auf DVD noch gerade so erträglich.
Auf blu ray hingegen sieht das ganze (aufgrund der hohen Auflösung) wie eine Mischung aus Comic und Amiga-Grafik Mitte der 80'er aus.

Von einem Eigentlich-Perfektionist wie George Lucas hätte man mehr Detailtreue erwarten können.

Sei's drum: im Paket ist die 'Star Wars' Reihe zweifelsohne das Beste Filmerlebnis aller Zeiten (und wird es auch immer bleiben).
Und obendrein ein guter Grund, auf Blu-ray zu verzichten.

am
In diesen Film wurde so große Erwartungen gesetzt, daß er sie eigentlich nicht erfüllen konnte. Und in der Tat gibt es ein paar Sachen, über die man mosern könnte. Denn so genial das Produktionsdesign ist, was Raumschiffe, Roboter und dergleichen angeht, so daneben ist es bei den Aliens. Praktisch alle vernunftbegabten Außerirdischen sehen aus (und reden) wie Karikaturen ihrer selbst. Das beginnt mit den Anführern der Händlerföderation (mit französischem Akzent), geht über die ganzen trashigen Podracer- Piloten und findet den Höhepunkt bei den Ganguns. "Jar Jar Binks" ist quasi die Personifizierung dieser Entgleisungen. Auch die sonstigen Kreaturen sind nur teils gelungen: die gesamte Planetenkern-Szene mit ulkigen Riesenfischen ist beispielsweise ziemlich daneben. Na ja, ehrlich gesagt waren die Aliens in Star Wars ja schon immer etwas trashig ... ich sag nur "Ewoks". Davon abgesehen wird man aber mit schönen Bildern, tollem Sound und teils grandiosen Spezialeffekten verwöhnt. Bei vielen Szenen ist in der Tat nicht zu sagen, was ein Modell, was eine Computeranimation und was ein Schauspieler ist. Die Liebe zum Detail bei den Spezialeffekten sucht ihresgleichen! Sehr gelungen sind auch die Totalen auf Naboo und Coruscant. Dramaturgisch gibt es auch nichts zu meckern: insbesondere der Endkampf um Naboo mit den 4 parallel verlaufenden Handlungssträngen ist sehr gelungen inszeniert. Insgesamt also trotz der mißlungenen Aliens großes Hollywoodkino, bei dem man sich eigentlich zu keinem Zeitpunkt wünscht, der Film möge doch endlich zu Ende gehen. Der Surroundklang ist ausgezeichnet. Die zweite DVD ist randvoll mit Bonusmaterial von hoher Qualität. Die rausgeschnitten Szenen sind allesamt in guter Qualität abgelegt und mit (englischem) Surroundsound unterlegt. Leider gibt's "User Prohibitions" bei Wahl von Tonspur und Untertiteln.

am
Ohhh, mein Gott ich schmelze dahin wenn ich diesen Hauptdarsteller sehe... also übbedingt sehenswert und vor allem empfehlenswert! und noch so en süßer kleiner Luke Skywalker: 10 Sterne

am
Man muss Sie einfach alle gesehen haben. Jeder Teil hat ein bischen seine eigene Geschichte. Man muss Sience Fiction wollen. Dann ist es bestimmt eine der Besten Filmsagen in diesem Bereich!

am
Der Beginn der Star Wars Saga! Endlich ist es soweit.

Mir hat der Film sehr gut gefallen. Vor allem, wenn man die beiden anderen der PT gesehen hat und einem klar wird, welche Handlungsstränge hier bereits angelegt sind und man sich mal ein paar Gedanken über die Symbolik des Films macht (näselnde Aliens mit franz. Akzent, sach ich nur).

Die Arroganz und das Allmachtsgehabe, welches Anakin schließlich zum Verhängnis werden soll, ist hier bereits gut in der Rolle des jungen Anakin angelegt worden.

Viel Action wird auch geboten, wobei mir das Podrace etwas zu lange dauert.

Nur eines werde ich GL nie verzeihen: Jar Jar!

Allerdings wird er ja später im zweiten Teil als naiver Vertreter der Queen noch gebraucht!

am
Also die neuen StarWars Episoden sind sicherlich für viele sehr Gewöhnungsbedürftig. Einen richtigen Fan macht das ganze nichts aus. Ich spreche da aus Erfahrung =)
Jedenfalls ist Episode I ein Feuerwerk an Effekten und die Lichtschwertkämpfe kombiniert mit der phantastischen Musik von John Williams hinterlassen Gänsehaut. Desweiteren wird die tragische Geschichte von Darth Vader nun ins Licht gerückt.
Meine Empfehlung....zuerst Episode 4-6 angucken und dann erst die neuen. (Für die die noch nie Star Wars gesehen haben *gg*)

am
Ein guter Einstieg in das Universum von KRIEG DER STERNE und ein würdiger Beginn dieser beispiellosen Saga. STAR WARS 1: DIE DUNKLE BEDROHUNG ist inhaltlich intelligent konstruiert, optisch perfekt in Szene gesetzt und auch immer mal wieder mit einer Portion Humor versehen. 3,70 Prequel-Sterne auf Naboo.

am
Ich bin wirklich SW Fan und habe so ziemlich alle Bücher die auf dem Markt sind gelesen und zu Hause im Schrank einschließlich der Videos und DVDs aber diesen Teil finde ich den schlechtesten. Bereits die Qualität des Films an sich fällt stark ab im Vergleich bonbonfarbige Kulissen, mässige Schärfe der BR und teilweise starkes Rauschen der Computeranimationen. Die Story selber ist ebenfalls recht flach aber die platten Dialogen passen eher ins Kinderprogramm.

am
Schade, schade
Es tut mir sehr leid das ich das sagen muß, aber dieser Film ist nicht nur langweilig, er ist auch vollkommen überflüssig.

George Lucas hätte sich besser einen gefallen getan und diesen Film gelassen. Vor allem das Pod-Rennen und der nervige Jar-Jar Bings stören das Filmvergnügen enorm.

Einzig Qui Gon kann mich hier vom Hocker reißen, und natürlich der Bösewicht Darth Moul. Aber das alleine macht keinen guten Film aus.

Auf der DVD kann man wenigstens die Langweiligen Stellen überspringen. Gesehen haben sollte man ihn mal, aber dann wars das...

am
Naja....
Wer die Episoden 4/5/6 kennt, ist eigentlich besseres gewöhnt. Der Film kann schon begeistern...wenn man 6 Jahre alt ist. Die Ernsthaftigkeit und der an bestimmten Stellen klug eingesetzte Humor der ursprünglichen Teile ist hier etwas verloren gegangen.
Ist sehenswert, jedoch haut der Film einen nicht vom Hocker.

am
Kann bei weitem der Original-Trilogie nicht das Wasser reichen, die Wurzeln der Geschicht sind jedoch brauchbar erzählt. Einzig die etwas hölzern agierenden Schauspieler stören ein wenig, was jedoch leider an den digitalen Produktionsmethoden des Regisseurs begründet liegt. Mit etwas weniger Computer und Blue-Screen hätte es ein richtig guter Film werden können. Man konnte ja nicht ahnen, dass es mit dem folgenden Teil noch schlimmer werden sollte.
Fazit: Gerade noch drei Sterne!

am
star wars 1
der erste teil der star wars sage, in dem alles began. george lucas erzählt wie darth vaider als junge in kontakt mit jedis kommt und obi-wan kenobi den planeten naboo rettet. sehr gelungener erster teil, im gegensatz zu teil 2, der etwas entäuschend war. die special effekte sind dank lucas arts sehr gelungen und die story, mit anspielungen auf die teile 4-6, auch akzeptabel bis gut. insgesamt ein muß für jeden star wars fan, für andere leute ein unterhaltsamer film, der lust auf mehr macht.

am
Diese Filmbedrohung ist wirklich dunkel.
Die einztigen Kulthits werden hier mit völlig überzogenen Special Effects und einer unnötigen Story, regelrecht vergewaltigt. Trotz einer Vielzahl an Stars, wirkt diese unnötige Trilogie, trotz vielen Erläuterungen und Anspielungen auf die Originaltrilogie, wie die reine Geldschinderei. Ungefähr so, als würde man eine Vorgeschichte zur Indiana Jones Trilogie verfilmen. Lächerlich !
Man sollte das Lichtschwert zücken und..............

am
16 Jahre haben die Fans darauf gewartet, doch das Ergebnis ist mehr als enttäuschend. "Star Wars" - Schöpfer Lucas inszenierte einen bunt-klebrigen Brei mit beschränkten Dialogen, nervigen Nebenfiguren (Fahr zur Hölle Jar Jar Binks!) und sättigenden Effekten. Eine schier unendlich laufende Demonstration der Leistungskraft der modernen Trickcomputer ohne auch nur einen Funken Seele oder Charme. Es gibt zwar einige Kleinigkeiten die den "Star Wars" Fans ein kleines oder großes Aha- Erlebnis bescheren, um "Episode I" aber wirklich in guter Erinnerung zu behalten reicht dieses, eher einfache Kunststück, nicht aus.

am
Beim Anschauen dieses Teils bekommt man eine Vorahnung, dass das ganze Projekt ins Wasser fallen wird. Und richtig: Teil 2 ist der absolute Tiefstpunkt. Hier aber wurde meines Erachtens der Film nach Vermarktungskriterien gedreht, denn die Spielzeuge verkaufen sich nun mal besser an Kinder. Somit ist dies eher ein Film für Kids, mit ach so nieeedlichen Charakteren, einem unerschrockenem Kind welches die Welt rettet. Da der Film fast komplett im Studio gedreht wurde merkt man dass die Protagonisten vielmals ins Leere sprechen, von dem Charme der Originaltrilogie ist nichts mehr übrig geblieben. Wenn das alles ist, was man nach 20 Jahren zustande bringt, sollte man es gar nicht erst versuchen.

am
Es ist der Wille der zählt.....
Was hab ich mich gefreut,George Lukas hat sich aufgerafft und endlich die Trilogie fortgesetzt,
oder besser gesagt Star Wars einen Anfang gegönnt.
Aber eigentlich bin ich über das Ergebnis ziemlich enttäuscht.
Überzeugten die ersten Filme noch durch glaubwürdige Schauspieler und einer düsteren Story
mit genialen Charaktere,so ist „Die Dunkle Bedrohung“einfach nur ein schwacher Klon indem
einfach jeder Charakter 1:1 ausgetauscht wurde.
Nur wesentlich schlechter.
C3P0 gegen den Mümmelmann Jar Jar Binks auszutauschen war mehr als unglücklich.
Prinzessin Amidala,Liam Neeson und Ewan McGregor bleiben ebenfalls ziemlich gesichtslos.
Gott sei Dank gibt es Special Effekts und die sind Erwartungsgemäß ziemlich beeindruckend
und finden mit dem Podrace ihren Höhepunkt.
Frage zum Schluß:Wer ist eigentlich Darth Maul?
Hoffe auf bessere Fortsetzung!
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung: 3,8 von 5 Sternen bei 1443 Bewertungen und 30 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung aus dem Jahr 1999 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Natalie Portman von George Lucas. Film-Material © 20th Century Fox.
Star Wars - Episode I - Die dunkle Bedrohung; 6; 25.10.2001; 3,8; 1443; 0 Minuten; Natalie Portman, Liam Neeson, Ewan McGregor, Jake Lloyd, Gin Clarke, Oliver Walpole; Science-Fiction;