Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Looper Trailer abspielen
Looper
Looper
Looper
Looper
Looper

Looper

Von der Zukunft gejagt. Von der Vergangenheit verfolgt.

USA 2012 | FSK 16


Rian Johnson


Joseph Gordon-Levitt, Bruce Willis, Emily Blunt, mehr »


Science-Fiction, Thriller

3,3
1116 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Looper (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 114 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:08.02.2013

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Looper (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 119 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:08.02.2013
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Looper (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 114 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:08.02.2013

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Looper (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 119 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:08.02.2013
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Looper in HD
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 119 MinutenProduct Placements
Regulär 3,99 €
Regulär 6,99 €
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:08.02.2013
Abbildung kann abweichen
Looper in SD
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 119 MinutenProduct Placements
Regulär 2,99 €
Regulär 5,99 €
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:08.02.2013
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
Looper (DVD), gebraucht kaufen
FSK 16
DVD
Noch mehr als 10 verfügbar
23% RABATT
2,49 €
1,92 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
23% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Looper

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Looper

Man nennt sie 'Loopers'. Sie sind die gut bezahlten Auftragskiller einer verbrecherischen Organisation in der Zukunft, in der Zeitreisen zwar möglich, aber illegal sind. Das Syndikat nutzt die Technologie und beseitigt seine Opfer, in dem es sie dreißig Jahre zurück in die Vergangenheit schickt, wo ein 'Looper' wartet und die Zielperson erschießt. Die Morde sind ebenso kaltblütig wie perfekt. Joe (Joseph Gordon-Levitt) ist so ein 'Looper' und er ist einer der Besten im Geschäft. Für ihn gibt es keine Regeln, außer einer: Er darf nicht versagen. Joe erledigt seine Jobs zuverlässig, bis er eines Tages einem neuen Opfer gegenübersteht: seinem dreißig Jahre älteren Ich (Bruce Willis). Joe zögert einen kurzen Augenblick. Zu lang! Es beginnt eine Jagd auf Leben und Tod...

Mit 'Looper' (2012) erwartet Filmfans ein atemberaubender Sci-Fi-Thriller der Extraklasse. Regisseur und Drehbuchautor Rian Johnson ('Brick' 2005, 'Brothers Bloom' 2008) bringt mit 'Looper' actiongeladenes Starkino auf die große Leinwand. In diesem nervenaufreibenden Kampf ums Überleben spielt Joseph Gordon-Levitt - seit 'Inception' einer von Hollywoods heiß begehrtesten Newcomern - neben Actionstar Bruce Willis ('R.E.D.', 'The Expandables') sowie Emily Blunt ('Lachsfischen im Jemen', 'Der Teufel trägt Prada') und Paul Dano ('Knight & Day', 'Little Miss Sunshine') die Hauptrolle.

Film Details


Looper - Hunted by your future. Haunted by your past.


USA 2012



Science-Fiction, Thriller


Zeitreisen, Killer



03.10.2012


322 Tausend



Darsteller von Looper

Trailer zu Looper

Movie Blog zu Looper

Star Wars - Episode VIII: Trailer-Premiere zu Star Wars VIII - Die letzten Jedi

Star Wars - Episode VIII

Trailer-Premiere zu Star Wars VIII - Die letzten Jedi

Die Stars und der Regisseur des neuen 'Star Wars' Films präsentieren den ersten Trailer zum achten Teil der Saga. Seht ihn Euch hier an...
Brothers-Bloom-Filmkritik: Lug und Trug: Willkommen bei den 'Brothers Bloom'

Brothers-Bloom-Filmkritik

Lug und Trug: Willkommen bei den 'Brothers Bloom'

Was haben Mark Ruffalo und Adrien Brody mit der hübschen Rachel Weisz vor? Der folgende Artikel bringt Licht ins Dunkel und hat noch einiges mehr zu bieten...
Joseph Gordon-Levitt: Nolan Fan Joseph Gordon-Levitt eifert seinem Idol nach

Bilder von Looper

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Looper

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Looper":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Kein absoluter Topp-Film, aber doch verdammt gut, trifft genau meinen Geschmack. Mainstreamler sollten sich allerdings vorsehen, denn "Looper" ist kein Stück simpel gestricktes Blockbuster-Kino. Der Aufbau ist nicht klassisch, die Story etwas verwirrend, außerdem rennt der zweifache Anti-Held nicht die ganze Zeit in der Gegend rum und/oder reißt coole Sprüche wie bei "I, Robot", "Lockout", "Minority Report", "In Time" und Konsorten. Die Erzählweise ist eher ruhig, der Tonfall irgendwo zwischen zynisch, rau, lakonisch und abgrundtief traurig. Das die Zeitreiselogik des Films paradox ist, war sicherlich auch den Machern klar ("Dieser Zeitreisemurks verbrutzelt einen nur das Gehirn!"). Die spannende Story, die mich ein ums andere Mal milde überrascht hat, leidet darunter aber keinesfalls. Ähnlich gelagerte Filme: "Triangle: Die Angst kommt in Wellen" und "12 Monkeys". Besonders stark: Schauspieler und Drehbuch. 5 Sterne für Fans von düsteren Settings, brutaler Action, schönen Frauen, Zeitreisen und lakonischen Reflektionen über Leben, Zeit und Lebenszeit. Alle anderen sollten es wie die Elstern machen und sich nach was glänzenderem umschauen.

am
Es ist nicht immer leicht, das Thema "Zeitreisen" filmtechnisch gut zu verpacken.
Auch bei Looper ist das meiner Meinung nach grenzwertig. Es wird immer mit dem paradoxen gespielt. Das es da zu unlogischen Elementen kommt, ist quasi vorprogrammiert. Dennoch kann man der Story folgen und "Ungereimtheiten" ausblenden.
Insgesamt ein ganz solider SciFi-Streifen, der aber auf Grund der komplexen Thematik, aufmerksames Zuschauen vorraussetzt.
Bild, Ton, Story, Schauspieler....war alles gut.

Ich tendiere zwischen 3 und 4 Sternen. Aufgrund des gelungenen Endes, werden es dann doch 4.

am
Ich kann mich den meisten Meinungen hier nur anschließen:
Looper ist sicherlich kein Meisterwerk und auch nicht wesentlich über dem Durchschnitt der meisten Action/SciFi Streifen.
Die Story selber ist recht interessant, wenn auch logisch nicht besonders nachvollziehbar. Hier hat man einfach mal mit dem Zeireisen Paradoxon gespielt ohne wirklich etwas davon zu verstehen.
Tja und das müde Hinrichten mit reichlich Blutgespritze in der ersten Hälfte des Films - was soll man dazu noch sagen?
Zu oft, zu viel und in fast jedem Streifen mittlerweile vorhanden.
Das Resultat für diesen Film ist, dass man keinen der Hauptdarsteller wirklich sympathisch findet und es zum Schluss dann völlig wurscht ist wer eigentlich stirbt. Das löscht natürlich die Spannung und das Mitfiebern zum Ende hin völlig aus...

am
Eher 3,5 Sterne, aber man findet anfangs schwer in den Film, der sich dann aber noch entwickelt. Möglicherweise hat er bis dahin aber schon einige Zuschauer verloren.
Außerdem ist das Thema Zeitreisen nicht jeder Manns Sache. Nach verwirrenden Szenen am Anfang, kommt man allmählich in das Thema rein. Zeitreise-Geschichten sind ja sowieso immer etwas verwirrend. Hier wurde das Thema m.E. auch am Ende gut gelöst.

am
LOOPER hat wirklich nur ein erheblicheres Problem: Zeitreisen und die Resultate aus diesen, sind bereits ausgiebig in Literatur und Film präsentiert worden. Ansonsten ist dieser Science Fiction Film so gut wie immer spannend, extrem konsequent und vor allem kann er obendrein immer wieder zum Nachdenken animieren. Ob allerdings die Telekinese-Zugabe wirklich nötig gewesen wäre, wage ich zu bezweifeln, glücklicherweise schadet sie auch nicht wirklich. 3,80 Narben-Sterne für eine interessante Kommunikation mit der älteren Generation.

am
Würde hier nicht Bruce Willis mitspielen, ich glaube der Film währe in der Masse an mittelmäßigen Filmen untergegangen. So wird er doch geliehen und angeschaut .

Der Film beginnt rasant und verspricht in der ersten halben Stunde eine packende Story mit viel Aktion. Die zweite halbe Stunde wirkt er blass und einfallslos. Was danach kommt ist Langeweile pur und man schaut krampfhaft auf die Uhr und hofft, dass der Film bald vorbei ist.

Nicht die Logiklöcher oder die verschiedenen Sprünge machen den Film langweilig, nein, die zähe Handlung macht den Film langweilig. Ein Film, den man nach 30 Minuten ausmachen sollte, denn da wurde man (auch Frau) wirklich gut unterhalten. Auch diese halbe Stunde kann man sich auch öfters anschauen. Aber nicht weiter !!!

am
Von einem Science Fiction-film erwarte ich: keine besonderen Erwartungen. Nur spannende/interessante (Zukunfts)Ideen des Autors.
Von einem Thriller erwarte ich: Intelligente, nach Möglichkeit unvorhersagbare Story, die stets spannend bleibt. Charaktere dürfen gerne ein wenig komplexer sein, mit einer eindeutigen schwarz/weiß-Zeichnung kann ich bei entsprechender Story jedoch auch gut leben.

Looper ist sicherlich deutliche mehr Actionthriller als SciFi-Film. Daher betrachte ich das Zeitreiseelement auch eher als ein Mittel dem Film ein interessantes Gerüst zu geben, als das ich mich hier auf einen klassischen gut durchdachten Zeitreisefilm einstelle. Ohne das wäre es ein recht durchschnittlicher "Killer möchte aussteigen, Boss findet die Idee nicht ganz so prikelnd"-Film. Mit der Zeitreise kommt allerdings ein Element dazu, dass dem Film eine gewisse Würze verleiht, neue Möglichkeiten eröffnet und durchaus auch mit guten Ideen aufwartet, dies also zu nutzen weiß. Ich denke unter diesen Gesichtspunkten erlebt man als Zuschauer einen durchaus spannenden und kurzweiligen Film. Sicherlich keiner, den man zwingend in der Sammlung haben muss, jedoch durchaus gut genug ihn sich irgendwann auch noch ein zweites mal anschauen zu wollen. Wenn man akzeptiert das Science Fiction in Science-Fiktion-Thriller etwas kleiner zu schreiben komme ich auf (knappe) 4 von 5 Sterne.

am
hätte eigentlich 5 Sterne verdient,aber da man am Anfang etwas verwirrt wurde,muss ich leider einen Stern abziehen.
Ab dem Zeitpunkt wo Bruce Willis auftaucht wird alles deutlicher und auch der Schluss war sehr gut gemacht.
Man sollte sich den FIlm auf jeden Fall ansehen,man wird nicht enttäuscht

am
Wer den Gedanken an Zeitreisen mag ist hier gut aufgehoben. In den ersten 20 Minuten findet man schwer in den Film, aber dann unterhält er einen sehr gut. Schade ist nur das man sich das Ende selber zusammen reimen muss.
Ansonsten ein wirklich guter Film :)

am
Ein eher ruhiger Action-SiFi Film der mir gefiel. Manchmal verwirrten mich Szenen kurz, was der Storyline anzuhaften gilt, aber dann fand ich wieder rein. Es ist eine interessante Story mit dem Thema Zeitreisen, was mich sowieso interessiert und die Schauspieler, jedenfalls die Hauptcharaktere überzeugten. Ich wurde immer wieder überrascht und auch am Ende endet die Handlung nicht so wie man vermutet. Wer einen rasanten Actionfilm erwartet wird eher enttäuscht werden, dazu hat der Film zu viele ruhige Szenen. Doch wenn Action auftaucht, kann es ziemlich blutig werden. Bruce Willis und Joseph Gordon-Levitt gefallen mir gut in ihren Rollen. Es gibt zwar bessere Bruce Willis-Filme aber dennoch hat dieser mich gut unterhalten.

am
Ich gebe dem film die volle punktzahl obwohl er nicht ganz perfekt ist. Er ragt trotz brüchen in drehbuch & schnitt weit aus der masse an zeitreise-, SciFi- & technophilen zukunftsentwürfen heraus.
Die story beinhaltet gleich mehrere einzigartige aspekte, die wenn, dann nur vereinzelt aber so bisher nie zusammen in einem film vorgekommen sind. Die herausragende idee des Loop natürlich an allerersten stelle, eine sarkastische atmosphäre mit nur distanziert & zerrissen skizzierten charakteren, welche man aus Tarantinos filmen kennt, eine sozial-pädagogisch-moralische botschaft & nicht zuletzt den Neo-Noir oder auch typischen Film Noir inhalt bestehend aus einsamkeit der protagonisten, vergeblichkeit einer freundschaft & liebesbeziehung in einer stupiden & korrupten welt & die bedingungslose konsequenz eines unabhängigen ehrenkodex des helden.
Das grösste manko sehe ich im schnitt, der film hätte vielleicht besser im splitscreen funktioniert oder hätte anders geschnitten werden müssen. In der jetzigen version ist mitten im film ein harter bruch, der durch nichts erklärt wird & auch nicht als irgendeine filmische methode gelten kann.
Insg. empfinde ich den film jedoch alles andere als unlogisch sondern gerade umgekehrt, als sehr konsequent logisch. Der loop ist vollendet & dank des einen loops werden gleich mehrere loops beendet, teufelskreise beseitigt & zwar an deren quellen.
Der film ist ohne weiteres in einem atemzug zu nennen mit Philip K. Dick's "Der Plan" & John Woo's "Paycheck", ich wünsche mir mehr solcher mind boggling stories.

am
Die Story klang gut, leider wurde sie vor allem darstellerisch nicht gut umgesetzt. Der Hauptdarsteller schafft es nicht, einen in den Bann zu ziehen, Bruce Willis kann es ebenso nicht reißen. Leider wird einem der Film immer gleichgültiger, je mehr er sich in die Länge zieht. Nicht empfehlenswert und schade um den Gedanken.

am
auch ich kann mich nur den Vorkrtiker anschließen, die Idee eigentlich recht gut, aber bei der umsetzung wirkten doch alle recht blass. Es kam eigentlich keine Stimmung auf, und zum Schluß zog sich der Rest auch noch in die länge. Schade darum, da war echt mehr drin.

am
Schwierig den Film zu beschreiben. Er ist nicht richtig spannend, wie man es vielleicht aus anderen Bruce Willis Filmen kennt. Der Film ansich zeigt eine dunkle Seite der Zukunft, was uns evt. erwartet. Die Story ist kurz, der Film hat keinen wirklichen Spannungsaufbau und ist eigentlich nur gefüllt mit "sinnlosen" Executierungen". Für mich persönlich ist der Film einer zu den schlechtesten von BW und Joseph Gordon Levitt.

am
"Looper" ist ein gelungener Science-Fiction Film mit Actionanteilen. Nie wirkt die Zeitreisegeschichte aufgesetzt oder unglaubwürdig und klug umschifft Rian Johnson die größten Stolpersteine der Zeitreisefilme und rennt zumindest nicht offensichtlich in das Zeitreiseparadoxum hinein. Wer mit dem Thema Zeitreise etwas anfangen kann und dieses Thema gerne mit Action gewürzt serviert bekommt, sollte auf jeden Fall einen Blick auf “Looper” werfen. [Sneakfilm.de]

am
Ich verspürte zunächst etwas Vorfreude in Bezug auf "Looper", gerade wegen der modern wirkenden Zeitreisethematik und Bruce Willis. Leider lief er nicht in unserem Kino, deswegen wurde er eben damals erst auf DVD geschaut:
Mir fehlt es persönlich tatsächlich aber an mehr Zeitreise und Spannung, wie es auch im Trailer suggeriert wurde, und auch das wiederkehrende penetrante "Geballere" wirkt auf mich zu oberflächlich. Generell verfolgt der Film vorwiegend das Prinzip "Show, don't tell", was meiner Ansicht nach für einen Actionfilm, der tiefer gehen will, nicht gänzlich funktioniert. Eine ruhige Atmosphäre ist nicht grundsätzlich schlecht, hiermit macht man es sich hier aber zu einfach, indem man sich Erklärungen spart bzw. sie erst viel zu spät liefert, denn manches war für mich einfach, vor allem bei dieser Thematik, nicht von selbst klar. Gewisse Störfaktoren, die wegen fehlender Begeisterung noch mehr wiegen, sind zum einen SPOILER die kaltblütige Ermordung der unschuldigen Kinder, gerade durch meinen geliebten Bruce Willis, womit der Film eine persönliche Grenze überschreitet SPOILER ENDE und zum anderen die durchgehend irritierende Maske von JGL, die eigentlich null Ähnlichkeit mit Bruce schafft. Die besondere Gabe des Kindes spielt eigentlich nur kurze Zeit eine wichtige Rolle, was in die eine Szene mündet, worin der Kinderdarsteller ganz groß ist, um dann später etwas zu irrelevant zu werden. Schließlich gibt es ein interessantes, aber abzusehendes und doch bestmögliches Ende. Für mich zu viel verschenktes Potential, gerade was den moralischen Aspekt angeht.

am
Die erste Hälfte des Films läuft so dahin und teilweise muss man aufpassen, dass man es versteht. Ich musste teilweise zurückspulen und den Dialog nochmal anhören, damit ich es verstehe.
Spannend wird der Film erst in der zweiten Hälfte, als der Junge auftaucht. Da "passiert" endlich etwas. Doch das Ende kommt dann wieder zu prompt.

Ein durchaus sehenswerter Film, der in der zweiten Hälfte richtig gut wird; allerdings muss man erstmal durch die erste Hälfte durch.

am
Konsequent bis zum Schluß und dadurch stimmig. Leider fehlt noch ein bißchen der Kick, um den Film nach oben zu bringen. Nach der Hälfte fehlte wohl auch ein wenig die Kohle, daher war der Set dann nur noch in einem Haus und auf dem Feld. Ein neuer Klassiker ist dieser Film bei weiten nicht, aber als Zeitreise Film funktioniert er, bis auf einen kleinen Fehler am Ende. Bruce bringt den Bösen Killer nicht wirklich überzeugend, BIS er es dann entgültige für jederman sichtlich darlegt. Hätte mir gewünscht, dass er auch wirklich böse schauspielert, und nicht dass es erst durch eine Szene deutlich wird. Die Actionszenen waren gut und nur einmal so übertrieben wie zum Beispiel bei Bond. Trotzdem, wir fühlten uns unterhalten, und dass mitraten hat spaß gemacht. Wobei ich nie gedacht hätte dass die Möglichkeit die ich favorisierte, tatsächlich auch so kam. Lasst Euch überraschen.

am
Etwas verwirrende Zeitreise-Geschichte mit wenig Spannung und viel Blut.
Kann man sich anschauen, wenn man wirklich nichts Besseres zu tun hat.. man hat aber nichts verloren, wenn man es nicht tut.

am
Man hätte aus der tollen Idee wirklich was machen können- aber leider war das nix.
Muss man nicht anschauen.
Ich werde ihn auf jeden Fall kein zweites Mal ansehen. Schade....

am
Ein krasser, sehr logisch umgesetzter Science-Fiction-Thriller, der einen richtig mitnimmt und keine Langeweile aufkommen lässt.
Hier hat die organisierte Kriminalität durch Zeitreisen neue Möglichkeiten um ihre Interessen durchzupressen.
Unbedingt ansehen.

am
Gleich vorweg: Weder ist Looper ein Actionfilm, noch geht es vorrangig um Zeitreisen! Wer sowas erwartet, wird zwangsläufig enttäuscht.

Der Film beginnt sehr cool und zeichnet eine düstere Zukunft á la Bladerunner mit den namensgebenden Loopern, die Leute aus der Zukunft, die zurückgeschickt werden, ermorden. Im ersten Teil wird das Setting vorbereitet und es geht auch um Zeitparadoxien. So hatte ich mir den Film vorgestellt!

Irgendwann in der Mitte ändert der Film aber rapide die Richtung: Das Tempo ist viel langsamer und vor allem geht es plötzlich um etwas ganz anderes (So ein bisschen wie bei Hancock, wo nach 1 Stunde quasi ein neuer Film beginnt). Diese "neue" Story ist aber in meinen Augen deutlich weniger interessant und erinnert eher an X-Men als an Blade Runner - und hat nur noch wenig mit Zeitreisen zu tun (mal davon ab, dass Bruce Willis plötzlich und unerklärlich zum Supermenschen wird).

Das Ende ist immerhin originell und mutig, wiederspricht aber leider allen Regeln, die vorher im Film aufgestellt wurden.
Schade!

am
Hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Man darf sich einfach nicht zu sehr auf die vielen Logikfehler konzentrieren. Aber auch hier hat sich der Film teilweise sehr gezogen.

am
Nimmt man die zweite Hälfte des Films, so könnte man fast volle Punktzahl vergeben. Leider ist der Anfang alles andere als berauschend. Wenig Spannung mit einer Handlung die mir zu langweilig ist mit einer Story, welche oft den Faden verliert und den Zuschauer verwirrt. Wie gesagt der Rest ist Top, aber da der Anfang dazu gehört nur 3 Sterne von mir.

am
Wer ein simples Actionfeuerwerk erwartet, könnte enttäuscht werden. Viel zu bestaunen gibt es zwar, denn die Action kommt natürlich nicht zu kurz, jedoch steht die Story im Vordergrund. Da diese mit wilden Zeitreise-Twists spielt, kann sich einem schnell das Gehirn verknoten, wenn man länger über den Plot nachgrübelt. Die Hatz die sich Bruce Willis und Joseph Gordon-Levitt liefern ist darüber hinaus, jedoch hochspannend und endet mit einem Knall.

am
Naja, es gibt viel viel bessere Bruce-Willis-Filme. Der war nicht einer von den Guten. Würde er nicht mit spielen, würde der Film in der Masse untergehen.

Der Film beginnt spannend und verspricht viel. Doch dann wird er nur noch langweilig... Schade.

am
Hätte lieber auf die anderen Kritiken hören sollen und diesen Film besser nicht ausleihen. Muss sagen, hab selten so einen Käse gesehen. War nahe dran vorzeitig abzuschalten, war aber dann doch neugierig was den Machern noch alles eingefallen ist um den Zuseher zu verwirren. Bleibt nur zu hoffen, dass Bruce Willis in Stirb Langsam 5 wieder besser glänzen kann.

am
interessanter Drehbuchgedanke, gute Schauspieler aber irgendwie nicht begeisternd, glatte 3 Sterne. Eine etwas verworrene Geschichte. Film wegen Bruce W. ausgeliehen, der hat es aber auch nicht herausgerissen.

am
Wie Bruce Willis für diesen Film angeworben wurde ist mir ein Rätsel! Ich habe selten so einen schwachen Fil gesehen, absolute "nicht-ansehen"-Empfehlung.
Der Film hat keine Spannung, man möchte ihn gar nich zu Ende sehen, langweilige Geschichte, absoluter Schrott!

am
Ein Film den man Nicht gesehen haben muss. Ich war enttäuscht!!! Eine Zeitreisengeschichte die völlig durcheinander ist und ein schwacher Willis machen den Film zu einem Desaster.

am
"Looper" ist ein recht ordentlicher und interessanter Sci-Fi-Thriller, welcher den Sprung aufs hohe Treppchen aber nicht schafft. Das Werk ist etwas komplex angelegt und in der Erzählform durchaus eigenwillig. Das Thema ist interessant, die Grundidee wirklich gut und die Ausgangslage macht definitiv Lust auf mehr. Die Story verläuft eher gemächlich und nicht immer schlüssig. Vor Logiklöchern und Ungereimtheiten bleibt man nicht verschont, wobei das beim Thema Zeitreise aber auch immer so eine Sache ist. Die Action ist passend, sie wird eher sparsam eingesetzt und die Spannung bleibt leider immer wieder mal auf der Strecke. Optisch ist das Ganze gelungen, auch wenn der Film in dieser Hinsicht nichts Besonderes ist, und man verzichtet hier auch weitestgehend auf einen richtig futuristischen Auftritt. Das Duo Willis und Levitt agiert solide, Emily Blunt dagegen bleibt etwas blass. Der heimliche Star des Films ist jedoch der kleine Junge Pierce Gagnon, welcher hier richtig auftrumpft und mit seinem Schauspiel den ein oder anderen Schock auslöst.

"Looper" ist interessant und funktioniert stellenweise auch ganz gut. Vollends packen vermag der Film aber nicht und man hätte hier mehr daraus machen können.

6 von 10

am
Ein durchaus gelungener Film. Endlich auch wieder ein Ende, was eher unerwartet und nicht zu vorhersehbar eintritt. Etwas abgedreht, da Gegenwart, Zukunft und Vergangenheit auf einmal durchdacht werden müssen. Für Kenner dieser Paradoxons jedoch ohne Probleme zu genießen.

Leider ist Bruce Willis in dieser Rolle jedoch eher deplaziert.

Trotzdem klare Empfehlung...

am
War echt enttäuscht. Ist für mich kein Actionfilm. Ich habe diesen Film nun schon zweimal versucht zu schauen, habe aber nicht einmal bis zum Ende durchgeschaut. Bruce Willis habe ich gar nicht gesehen. Fand den Film total langweilig und unspektakulär.

am
Fulminanter Science Fiction-Thriller mit einem tollen Joseph Gordon-Levitt und einem grandiosen (!!!) Bruce Willis.



Joseph Simmons tötet Menschen aus der Zukunft, diese Killer werden "Looper" genannt.

Als er sich selbst (genannt "Loop") aus der Zukunft töten muss erweist sich dies erheblich schwerer als gedacht.



Außerdem gibt es da noch den "Regenmacher", einen brutalen Mafiaboss aus der Zukunft, den sein Loop (er in der Zukunft) töten will.



Verdammt spannend, fesselnd und ergreifend!!! Hoffentlich gibt es einen zweiten Teil!

am
Die Idee ist gut,die Umsetzung dermaßen mies das sich mir der Magen umdreht.Wieso sich Bruce Willis hierfür hergibt weis der Kuckuck.

am
Ein Klassiker wie "Blade Runner" wird der Film sicherlich nicht werden, aber für alle SiFi-Fans durchaus eine Empfehlung, solange man nicht den großen Wurf erwartet...!

3,3 Sterne

am
Zeitreisekram. Ganz okay. Ideal zum Leihen!
Sowas sieht man sich halt einmal an. Kaufen würde ich den Film niemals und ist ganz gut, daß ich nicht im Kino war.
Aber ich will ihn jetzt nicht schlecht reden. Hat eine gewisse Spannung.
Zeitreisefilme haben ja immer recht grosse Logiklöcher, aber hier ist der Gesamtplot bei genauerer Betrachtung irgendwie... bekloppt!
Wenn nicht Joseph Gordon-Levitt und Bruce Willis die Hauptrollen spielen würden, würde wohl kein Hahn nach dem Filmchen krähen... Gerade noch 3 Punkte, realistisch sind 2,5.
Ach ja, Jeff Daniels ist ein alter Mann geworden!

P.S. Bei mir ist der Groschen gefallen, daß Filme mit Bruce Willis mittlerweile mit Vorsicht zu genießen sind... Schade!

am
Ich kann die Gute Kritik hier nicht teilen. Die erste hälfte des Films ist fade und undurchsichtig wenig Spannung.
Ab der mitte des Film versteht man worum es überhaupt geht- davor nur stumpfsinniges hinrichten auf dem Feld.
Der Schlus ist spannend nur die Komplette Handlung ein kompletter Mist.
Wäre die Hauptrolle nicht so hoch besetzt wäre wohl der Film komplett gestorben.
Die Kulissen sind ebenfalls langweilig und fade , teuer kan der film in der Produktion nicht gewesen sein.
Sollte Bruce Willis weiterhin sich an solche Filme verschenken - ist sein Glanzvoller Stern am Kinohimmel bald vergangenheit.
1x Ansehen fürn verregneten Sonntag wenn man sonst nix vor hat geht noch.

am
Story: siehe oben

Meisterhaft anspruchsvolle, originelle und emotionale Zeitsprung-Story zum mitdenken.
Keine leichte Kost und definitiv kein simpler Action-Flic, obwohl Action satt vorhanden ist. Anfangs werden die Charactere vorgestellt, und man erwartet die üblichen stereotypischen, doch mit laufender Spieldauer werden unerwartet facettenreiche Charaktere freigelegt, die von allen Akteuren glaubhaft dargestellt werden. Man kann sich dem Geschehen nicht mehr entziehen, bis einem das Ende einen Schlag genau zwischen die Augen verpasst.

Ich bin höchst erfreut, Bruce Willis (nach all dem Schrott der letzten Zeit) a) wieder länger als drei Minuten, und b) in einer ausgesprochen guten anspruchsvollen Produktion zu sehen.

Ebenso steht für mich ein neuer Oscar-Anwärter fest.
Der jüngste Schauspieler (Pierce Gagnon) macht einem mit seiner brillianten Performance Angst und Bange. Unfassbar, wieviel schauspielerisches Talent
in einem so jungen Knirps stecken kann.

Für Zeitreisegenre-Liebhaber ein Muss.

am
Verwirrend,nichtssagend und dazu noch dermaßen schlecht im Ton. Man ist nur am Laut/leise stellen. Geräusche und Musik fetzen einem die Lautsprecher weg, Dialoge kaum zu verstehen. DIESER FILM MACHT IN SICH ABSOLUT KEINEN SPAß UND IST VERLORENE ZEIT!!!

am
Ich habe den Film bestellt aufgrund der guten Kritiken. Aber leider hat er nicht gehalten, was beschrieben wurde. Schade

am
Der Film ist nicht schlecht. Gute Unterhaltung. Kann man auf jeden Fall ansehen, aber DER BRÜLLER ist er definitiv nicht. 3 Punkte...

am
Also ich brauchte einen Moment um die Story wirklich zu schnallen. Die Geschichte finde ich gut, aber ev. hätte man ein wenig mehr draus machen können. Ok, aber bestimmt kein Film der einen umhaut.

am
32 Minuten war der Film nur lang. Jedenfalls für mich. Dann habe ich den Eject-Knopf auf der FB gedrückt. Größerer Schwachsinn ist bisher kaum produziert worden.
Verworene Handlung, wenn man von Handlung sprechen kann, undurchsichtige Rollen, eine komplett vernagelte Story. Ob Bruce die Drehbücher nicht mehr liest?

Höchstens was für Hirnabschalter und Schweinchen-Dick-in-3D-Gucker. Der Rest schneidet sich lieber die Fußnägel und hat die Zeit wesentlich besser genutzt.

am
Bruce Willis ist hier eher schwach, aber trotzdem ein relativ guter Film. Ein bisschen wirr, aber trotzdem noch ansehnlich.

am
Ich vergebe hier mal die volle Punktzahl, weil der Film einfach aus der Menge, die grad so insgesamt produziert wird herausragt: es gibt zuviel Durchschnitt und unterdurchschnittliches, da ist dieser hier einfach mal mehr als nur gut.
Sehr gut war auch der sehr dynamische DTS-HD-Sound, kennt man auch anders (leider oft wenig Surround und schon gar nicht dynamisch), aber bei diesem Film stimmt es!
Bild wär auch auf gutem HD-Niveau. Also perfekt, deswegen volle Sternchen.

Das die Story und auch die Schauspieler sehr gut sind sollte man auch noch sagen.
Looper: 3,3 von 5 Sternen bei 1116 Bewertungen und 46 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Looper aus dem Jahr 2012 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Joseph Gordon-Levitt von Rian Johnson. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Looper; 16; 08.02.2013; 3,3; 1116; 0 Minuten; Joseph Gordon-Levitt, Bruce Willis, Emily Blunt, Paul Dano, Qing Xu, Dikran Tulaine; Science-Fiction, Thriller;