Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Kozmo" aus

205 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • 3 Engel für Charlie
    Eine neue Welt braucht neue Engel - Nicht zu sehen. Nicht zu trennen. Nicht zu stoppen.
    Action, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Kozmo" am 10.09.2020
    Die story bricht für mich nachdem der bösewicht enthüllt ist. Diese wendung macht absolut keinen sinn, menschlich nicht nachvollziehbar, so verhalten sich menschen nicht. Unter einem plottwist verstehe ich nicht, einen täter zufällig einfach unter den vorhandenen figuren auszulosen. Klar kann man in einer erfundenen story jeden zu einem bösewicht machen oder zu einem superhelden, aber hat man wirklich nichts besseres zu schauen als an den haaren herbeigezogene wendungen ? Wer einfach bereit ist jeder noch so hanebüchenen story zu folgen & das unterhaltung nennt, dem sei dieser streifen gegönnt. Wer allerdings wenigstens den versuch von den machern erwartet, die handlungsweise nachvollziehbar zu machen, sollte gewapnet sein vor dem ausleihen.
    Drehbuch von Elisabeth Banks - mMn sie sollte es lassen !

    2 punkte wegen solider machart.

    Ach so, hier noch ein film für jemanden, der auf der suche nach einem weiteren unlogischen enthüllen des täters ist - "Patricia Cornwell - Gefahr" mit Andie MacDowell, von 2010.

    Die liste der filme, die dagegen nachvollziehbare täter enthüllen ist glücklicherweise wesentlich länger, man nehme irgendeinen anderen thriller oder krimi & wird fündig.
    Hier noch paar lose zusammengewürfelte empfehlungen für einen griff in verfilmte psychologische abgründe : 2016/Exposed, Lie To Me/2009-2011, The Mentalist/2008-2015, The Cell/2000, Die Schlangengrube(The Snake Pit)/1948, Das Haus der Lady Alquist(Gaslight)/1944
  • Der Mann hinter der Maske
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Kozmo" am 10.09.2020
    Wer auf abenteuerliche schmalzgeschichten steht wird den film gut finden. Ich fand ihn unterhaltsam.

    Sehr solide gemacht, schauspieler spielen ordentlich, regie, wie alles andere im film ist ebenfalls nachvollziehbar.
    Die story ist was man von einem abenteuerfilm im vorrevolutionärem Amerika erwarten würde. Historisch angelehnt, orientiert sich die geschichte an tatsächlichen geschehnissen dieser zeit um etwa 1760 & spinnt die story ausschmückend was diese geschehnisse nicht verändert. Gesellschaftliche oder sonstige kritik wird sehr sparsam geäussert & ist in keinster weise thema.

    Der film ist garantiert nichts für intellektuelle filmegucker, da sehr traditionell angelegt. Ist von professionellen kritikern förmlich zerrissen worden. Das als warnung vorneweg.
  • Detektei Layton - Rätselhafte Fälle - Volume 1
    Abenteuer, Animation, Serie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Kozmo" am 10.09.2020
    Die serie ist ok, nichts wirklich umwerfendes oder einzigartiges aber sehbar & soweit unterhaltsam.

    Soweit ich die ersten 5 folgen gesehen habe, die fälle werden immer abstruser, ebenso die erklärungen, also nicht wirklich briliante kriminalistisch komplexe fälle, sondern eher hanebüchene, mystery zusammenhänge, die das aufklären mehr zu einer fantasie-übung machen als zu einer herausforderung ans logische denken & gute beobachtungsgabe ala Sherlock Holmes. Insofern bleibt die serie dem asiatischen erbe treu & benutzt das westliche detektiverbe nur als ein faszinierendes, schmückendes element oder gar ein vehikel, um in unserer westlichen kultur auch fuss fassen zu können.

    kurzinfo zum hintergrund :
    Ein spinnoff des franchise "Professor Layton", welcher ein crossover mit "Phoenix Wright - Ace Attorney" hatte.
    Beide franchises sind erhältlich als NintendoDS/3DS-serie, mobiles spinnoff, realfilm & anime serie.
    In Japan & inzwischen auch in Grossbritanien bekannt.
    Beide serien zu kennen ist kein muss, um dieser serie hier folgen zu können. Ich kenne eigentlich nur den "Phoenix Wright - Ace Attorney" film, welchen ich hiermit auch empfehle !

    3,5 punkte aufgerundet wegen unverbrauchter erweiterung des anime-genre.
    Werde die serie bei gelegenheit weiter schauen, bei bedarf wird die wertung & rezension angepasst.
  • Exposed
    Blutige Offenbarung
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Kozmo" am 07.09.2020
    Das kommt mir alles sehr spanisch vor.
    Also wer filme wie "Open Your Eyes"/"Vanilla Sky", "The Others" oder "The Cell" gut nachvollziehen konnte & schätzt, wird diesen auch gut finden. Eines ist klar, Exposed ist kein action film, eher psychothriller. Die atmosphäre des films ist konstant sehr bedrückend, keiner der figuren geht es gut, alle sitzen tief in ihren problemen & es ist nicht mal ihre eigene schuld, sondern die umstände lassen ihnen keine wahl. Keanu Reeves glänzt neben Ana de Armas in zwei strängen derselben story, die erst ganz zum schluss wirklich zur auflösung kommen. Ein film, auf so verwirrend unkontinuierliche art & weise gefilmt, dass ein weiteres schauen einem ein ganz anderes seherlebnis bietet.
    Empfehlenwert. 4,5 aufgerundet.
  • Bernadette
    Wo steckst du, Bernadette?
    Drama, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Kozmo" am 17.08.2020
    Wer "Das erstaunliche Leben des Walter Mitty" mochte, wird diesen film ebenso mögen, ist sehr ähnlich angelegt. Wobei ich diesem film hier etwas mehr tiefe zuräumen möchte.
    Im allgemeinen schildert "Bernadette" typische erste welt probleme, zudem noch weisse, gut betuchte, oberschicht probleme. Wenn von Antarktis gesprochen wird, dann ist das schmelzen der pole nur ein anlass, um dort als tourist sie selbst noch erleben zu dürfen bevor diese dem klimawandel zum opfer fallen, sonst nichts, aber das bereits wird vermutlich schon als ein total aufmüpfiger tabubruch betrachtet in Hollywood.
    Wie dem auch sei, film ist ok, kann man sehen, va wenn man Cate Blanchett mag, sie füllt ihre rolle gut aus, man hat aber nicht wirklich was verpasst, wenn man was anderes bevorzugt, wie zB den wesentlich tiefer schneidenden "Blue Jasmine", auch mit Cate Blanchett aber von Woody Allen.
  • Die Addams Family
    Und du denkst, deine Familie ist seltsam?
    Animation, Fantasy, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Kozmo" am 03.08.2020
    Für mich eine sehr positive überraschung nach all den eher verhaltenen rezensionen. Der film ist aber vllt eher was für leute, welche ganz einfach die tradition der Addams Family mehr schätzen als noch eine neue geschichte zu erwarten. Die macher haben mehr darauf geachtet die figuren dem original comic von 1938 gleich zu machen als der realverfilmung TV serie von 1964. & idT sind die figuren sehr original getreu nachgebildet worden.
    Der humor des films ist sehr schwarz aber nicht allzu krass in der darstellung, dh, für kleinere kinder immer noch sehbar. Mir hat die story auch gut gefallen, wenn sie auch ein wenig zurücktritt hinter der reinen einführung der charaktere.
    Volle punkzahl, werde den film sicher nochmals schauen.
  • Agatha und die Wahrheit des Verbrechens
    Krimi, TV-Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Kozmo" am 30.07.2020
    Schildert wesentlich besser die schwierige zwischenmenschliche atmosphäre, die Agatha Christie oft in ihren romanen eingefangen hat als die eigentlichen, renomiert besetzten verfilmungen Agatha Christie's stories der letzten jahre. Geht damit wesentlich achtsamer mit dem erbe der autorin um, als die anderen regisseure & schauspieler, die sich selbst mehr profilieren wollen als den charakter der werke versuchen einzufangen.

    Interessante story, gute ausstattung, gutes casting. 4,5 punkte aufgerundet.
  • Emma
    Schön, klug und reich.
    Drama, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Kozmo" am 30.07.2020
    Ich bin etwas enttäuscht von dem film. Er ist nicht schlecht aber nach dem trailer habe ich spritzigeres erwartet.
    Die story ist natürlich arg gekürzt & zuweilen sehr hastig durchgepeitscht worden, was auf sowohl ein niedriges budget von 10M, nicht so grandioses drehbuch & ebenso eine eher unerfahrene regie zurückzuführen ist.
    Emma ist auch idT die erste regiearbeit von Autumn de Wilde, der regisseurin, die bisher nur als fotografin mässig bekannt geworden ist. Die macher des films haben sich einiges abgeguckt von anderen Jane Austen verfilmungen, va Clueless, 1986er Northanger Abbey & der wesentlich besseren Emma miniserie von 2009 mit Romola Garai, was dem film allerdings nicht wirklich weiterhilft. Das hochgelobte casting ist ok, mehr aber nicht & va die kamera ist durchnittlich, was bei einer fotografin als regisseuring dann doch eher verwundert. Am besten hat mir die sehr gute ausstattung & die mutige wahl der musik gefallen.
    Für Jane Austen fans ein muss, als familien- & frauenfilm gut sehbar & durchaus unterhaltsam, va wenn man seine erwartungen ein klein wenig runterschraubt.
  • Royal Corgi
    Der Liebling der Queen - Dog Save the Queen.
    Animation, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Kozmo" am 30.07.2020
    Eine gute grundidee zu einer völlig irrelevanten & unkomischen story verwurstelt. Wirklich schade.
    Lieber die finger von lassen & was anderes ausleihen.
  • Die Prinzessin und der blinde Schmied
    Kids, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Kozmo" am 21.07.2020
    Ein nettes märchen, nichts weltbewegendes aber solide gemacht. Ordentlich besetzt, nichts peinliches dabei deshalb sehbar, wenn man filme solcher art mag.
  • Spione Undercover
    Eine wilde Verwandlung.
    Komödie, Krimi, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Kozmo" am 21.07.2020
    Ein solide gemachter animationsfilm mit einer (nicht peinlichen) nonkonformisten-message. Erfindet nicht wirklich das genre neu, ist aber auf jeden fall unterhaltsam genug zum schauen. Empfehlenwert.
  • Bloodshot
    Superhelden bekommen ein Upgrade - Basierend auf dem Comicbuch-Bestseller.
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Kozmo" am 21.07.2020
    Ein solider scifi actionthriller mit klein bisschen tiefe. Gut besetzt, gar Vin Diesel macht seine sache gut. Drehbuch, regie, kamera, ton, alles passt oder ist zumindest gut genug, um unterhaltsam zu sein. Könnt mir vorstellen, den nochmal sehen zu wollen.