Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Repo Men Trailer abspielen
Repo Men
Repo Men
Repo Men
Repo Men
Repo Men

Repo Men

Sie nehmen ihren Job verdammt ernst.

Kanada, USA 2010 | FSK 16


Miguel Sapochnik


Jude Law, Forest Whitaker, Liev Schreiber, mehr »


Science-Fiction, Action

3,3
837 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Repo Men (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 114 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch, Arabisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:07.10.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Repo Men (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 119 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Russisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Dänisch, Finnisch, Griechisch, Isländisch, Kantonesisch, Koreanisch, Mandarin, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:07.10.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Repo Men (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 114 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch, Arabisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:07.10.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Repo Men (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 119 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Russisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Dänisch, Finnisch, Griechisch, Isländisch, Kantonesisch, Koreanisch, Mandarin, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:07.10.2010
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Repo Men
Repo Men (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Repo Men
Repo Men (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
23% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Repo Men

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Repo Men

USA, 2025. Jeder kann sein Leben durch künstliche Organe verlängern. Der einzige Haken: Wer die Raten für seine Ersatzteile schuldig bleibt, bekommt Besuch von den 'Repo Men' - gnadenlosen Eintreibern, die das unbezahlte Organ im Auftrag des Herstellers zurückholen... ohne Rücksicht auf Verluste! Remy (Jude Law) ist einer der besten 'Repo Men'. Doch nach einer kostspieligen Herztransplantation wird der Jäger zum Gejagten: Ausgerechnet seinen gnadenlosen Partner Jake (Oscar-Preisträger Forest Whitaker) hetzt man Remy auf den Hals, um das teure Hightech-Organ zurück zu bekommen. Gemeinsam mit seiner Ex-Frau Beth kämpft er sich durch eine bizarre Welt voller seltsamer Freunde und skrupelloser Feinde, um die Drahtzieher des Organhandels zur Strecke zu bringen...

Schon im Jahr 2003 nahmen Eric Garcia und Garrett Lerner die Arbeit an einem Drehbuch auf, das auf einem Science-Fiction-Roman von Garcia basiert. Im Juni 2007 nahm das Filmprojekt Gestalt an, als das produzierende Studio 'Universal Pictures' die Hauptcharaktere mit Jude Law, Liev Schreiber und Forest Whitaker prominent besetzte. Die Regie des futuristischen Thrillers übernahm Miguel Sapochnik. Es sollte sein erstes Spielfilmprojekt werden, das im September 2007 in die Tat umgesetzt wurde. In Toronto und der 'Greater Toronto Area' in Ontario nahm die Filmcrew die ersten Bilder auf, anschließend spielte der erfolgreiche Filmkomponist Marco Beltrami den Soundtrack ein.

Film Details


Repo Men - Consider them your final choice.


Kanada, USA 2010



Science-Fiction, Action


Organhandel, Literaturverfilmungen, Erstlingswerk



03.06.2010


45 Tausend


Darsteller von Repo Men

Trailer zu Repo Men

Movie Blog zu Repo Men

Pound of Flesh: Van Damme is back mit Pound of Flesh

Pound of Flesh

Van Damme is back mit Pound of Flesh

Jean-Claude Van Damme hat es noch immer drauf! Das beweist er auch wieder in seinem neuen actiongeladenen Thriller, in dem es um Leben und Tod geht...
Rihanna in Battleship: MG statt Umbrella: Rihanna greift zur Waffe!

Rihanna in Battleship

MG statt Umbrella: Rihanna greift zur Waffe!

Rihanna ist nicht länger Opfer und bewaffnet sich: Von einer Offizierin ließ sie sich am Filmset alles beibringen, was sie für ihre erste große Hollywood-Rolle benötigte...
Jude Law in 'Hugo Cabret': Bestseller-Verfilmung wird Scorseses erstes 3D-Projekt

Bilder von Repo Men

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Repo Men

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Repo Men":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Grundsätzlich fand ich den Film interessant und bin der Meinung dass man ihn mal gesehen haben muss.

Mein einziger Kritikpunkt ist das Ende. Obwohl ich sehr gern unvorhersehbare Filme mag, ist das Ende zwar logisch aber weder hebt es den Film an, noch meint man danach, boah, endlich mal was anderes. Es endet einfach, dann wird die DVD bzw. Blu Ray rausgenommen und man denkt nicht mehr darüber nach und das ist es was mich an diesem Film stört.

Aber jetzt zu den guten Seiten:

Klar ist der Film etwas eckelhaft, stört mich persönlich aber nicht. Im Gegenteil, wer die Beschreibung über den Film liest, MUSS erwarten das Organe entnommen werden und zwangsmäßig wohl dann auch Körperstellen aufgeschnitten werden, alles andere wäre wohl dann eher ein Drama.

Gute Actionstellen sind auch dabei, natürlich auch mit jeder menge Blut, die "Repo-Men" sind ja auch nicht ein Wohlfahrtsprogramm sondern Kopfgeldjäger.

Gut find ich auch dass der Film öfter mal witzige Sprüche parat hat, die passend zu der Handlung auch öfter Sarkastich sind.

Alles in allem ein Film den man mal gesehen haben muss, der gute Actionscenen bietet und auch mal witzig ist!

am
Im Rahmen einer Überraschungsvorpremiere in Originalsprache sah ich gestern "Repo Men". Dabei gestaltete sich der Film so, dass während dessen einige Personen den Saal verließen und nicht wieder kamen. Das lag aber wohl eher an den (unnötigen) brutalen, ekligen Szenen, die in den USA zur Veröffentlichung zurecht kritisiert wurden. Diverse Male wird dort in Großaufnahme das Skalpell (oder Messer etc.) bei der Arbeit im und am menschlichen Körper zelebriert. Abgesehen davon ist der Film - für actionfans - durchaus "anschaubar" mit einem doch überraschendem Ende.

am
Die vielen schlechten Kritiken hat REPO MEN gar nicht verdient. Das erinnert mich ein wenig an VERNETZT - JOHNNY MNEMONIC, damals komplett verissen und heute ein Kultfilm. REPO MEN wird ähnliches passieren, wenn die leise Ironie im Plot und dem Spiel der überzeugenden Darsteller erkannt wird. Zugegeben es wurde ordentlich geklaut oder abgeschaut bei älteren Genre-Produkten und darüber hinaus, dies ist aber nicht immer zum Nachteil von REPO MEN, der zudem mit tollem Soundtrack aufwarten kann. 3,82 Mambo-Sterne.

am
"Repo Men" ist ein kurzweiliger Sci-Fi-Actionthriller. Die Geschichte wurde stylisch, düster, zynisch und kompromisslos in Szene gesetzt. Bis auf kleinere Längen hat der Film ein gefälliges Erzähltempo. Die Actionszenen wurden passend über die Laufzeit hinweg verteilt und gut umgesetzt. Der Härtegrad von "Repo Men" ist nicht ohne und der Film hält schon die ein oder andere harte und brutale Gewaltszene, welche auch zum Film passen, bereit.

"Repo Men" ist ein ordentlicher Sci-Fi-Actionthriller, der dem Zuschauer eine düstere Zukunftsvision unterhaltsam, mitleidslos und visuell ansprechend präsentiert.

7 von 10

am
Ich fang mal so an: Für die Freigabe ab 16, fand ich ihn deutlich zu brutal und zu blutig. Ich würde den Film in der Ecke von Sin City und Kill Bill ansiedeln, obwohl er vom Thema her viel interessanter ist als die beiden genannten. Damit ist auch der bessere Teil des Films beschrieben. Eine gute Idee für einen Science Fiction - Film, der leider etwas zu oberflächlich und martialisch abgehandelt wurde. Es wird einfach zu viel abgeschlachtet, ohne Konsequenzen für die Killer. Das ist einfach zu unrealistisch und stellt den Film für mich in die Ecke der Gewaltverherrlichung. Schade eigentlich, den das Thema krimineller Organhandel ist ja leider in der Gegenwart traurige Realität geworden. Der Film hätte die ethische Überschreitung der Grenzen spannender und tiefgründiger inszenieren können. Ich schwanke zwischen 2 und 3 Sternen und lege mich aber doch auf 2 fest, da der Film in der Kategorie FSK ab 16 einfach zu blutig daherkommt! (amz)

am
Ein Film der sich nicht lohnt, vieles baut auf Szenen und Handlungen auf die man schon oft gesehen hat, der Film ist deshalb für mich Seelenlos. Transplantationsgeschichten die man nicht gesehen haben muß.

am
Schwierig, was soll man von diesem Film halten? Er ist schwer in ein Genre einzuordnen, beginnt er anfangs wie ein Thriller gepaart mit etwas Science-Fiction wechselt er in der zweiten Hälfte des Films ins Splatter-Genre. Da wird gemetzelt und gemordet angro. Dieser plötzliche Wechsel hat mich schon sehr überrascht.
Was mich auch sehr verwundert hat das die Menschen in der Zukunft erhebliche gesundheitliche Probleme haben müssen, fast jeder zweite Mensch hat ein künstliches Organ oder "Upgrade". Medizinisch muss ja die Zukunft eher ein Schritt zurück gelegt haben als vorwärts, diesen Eindruck vermittelt zumindest der Film. Und noch was, wer nicht zahlen kann dem wird das eingesetzte Organ gewaltsam wieder entrissen, der Kunde stirbt. Diese Praxis scheint wohl niemanden zu stören. Voller Tatendrang gehen die Repo´s ihrer Arbeit nach und morden einen Menschen nach dem anderen, nicht mal die Medien scheints zu stören. Kann so eine Gleichgültigkeit herrschen? Das sind alles Punkte die mich eher dazu führen dem Film eine 2 zu geben aber gut die Grundidee ist nicht schlecht und das Ende war äusserst überraschend, daher eine 3.

am
Also ich habe gestern den Film gesehen. Bin völlig neutral heran gegangen, weil ich von dem Film vorher nichts gehört habe.

Ich habe den Film zu Ende laufen lassen...habe aber schon teilweise irgendwas anderes gemacht, fand den FIlm nicht wirklich spannend und dazu kamen auch noch die teilweise ekligen Szenen.

Selbst beim überraschenden ENde habe ich nur gedacht..aha

Also für Leute die auf brutales gemezel stehen ist er vielleicht noch etwas

am
Einen Stern für die Schreibmaschine. Einen für den nett konstruierten Schluss. Für den Rest müssen sich die Beteiligten vor dem Frechheitsfilmverbrechertribunal verantworten.

am
Trotz namhafter Darsteller und einem großen Budget, war der Film recht langweilig und unspektakulär. Dabei klang die Story zunächst sehr interessant, offenbart dann aber einige Logiklöcher. Ich frage mich ständig, warum die Leute die teuren Organe kaufen, wenn man weiß, zahlt man einmal nicht kommt der Repo Man und schnibbelt die Organe wieder aus einem raus. Zumal nicht gesagt wird, welche Rate nicht gezahlt wurde. Man stelle sich vor, man zahlt jahrelang immer pünktlich, vergisst aber die vorletzte Rate und Schwupps, kommt der Repo Doc und schneidet das Organ raus und Pech gehabt...
Die Darsteller sind recht überzeugend in ihren Rollen, ohne dabei aber zu glänzen. Die Sezialeffekte sind bombastisch, aber es reicht halt nicht, um über einige Logikfehler hinwegzutäuschen.
Durch die Werbung hat man was Spektakuläres erwartet, bekommt aber nur guten Durchschnitt geboten. Daher auch nur 3 Sterne.

am
Langweiliger Film . Übertriebene Gewalt und unwahrscheinliche Handlung . Volkommen unlogischer Verlauf .

am
ich fand den Film gar nicht schlecht. War eigentlich -nach den vielen schlechten Kritiken- positiv überrascht. Waren zwar -wie in allen anderen Filmen auch- viele unglaubwürdige Sachen zu sehen, aber für mich persönlich ein TOP Film. Das Ende ist ja schon gemein... Selber gucken! :)

am
Also 20min vor Schluss dachte ich schon: was für ein Blödsinn. Da wollte ich ihn absolut abstufen höchstens auf 2Sterne - doch es kam ja anders.
Nun 3 volle Sterne verdient er bei mir.

Was ich definitiv nicht nachvollziehen kann: Das wäre doch eine Art der Anarchie, wo ich selbst bestimme wie mein Schuldner bestraft wird, oder? Soll das die Zukunft sein? Dass dieses Vertraglich sogar geregelt wird? Wir nehmen Dir Dein leben, und Dein Körper lassen wir da liegen? Also es ist keine Rechtstaatsform

Der Zweiter Schwachsinn: Ein Mitarbeiter der Union, der selbst nun sich verschuldet, bleibt immer noch als Mitarbeiter, der sogar spekulieren kann welcher Kollege wird auf ihn angesetzt! Und der Mitarbeiter, obwohl er sich auf der Scharzer Liste befindet, darf er immer noch arbeiten und hat Zugang zum System.

Der dritter Blödsinn: das Ende! Zwar sehr überraschend, eine Wendung - Aber! Was soll denn das? Welchen Sinn und Zweck sollte der M5 noch erfühlen. Und egal was es kostet, welchen Unterschied ist zwischen einem Komapatienten und einem Glücklichen Komapatienten?

Da tendiere ich schon zu 2Sternen, aber gute Umsetzung, gute Idee, daher gilt der Film für mich als gewöhnlich!

Aber FSK16? Eher FSK18 hätte ich gesagt...

am
Oh mein Gott was für ein übler Film. Einzig die teilweise guten operativen Szenen, haben es ein klein wenig erträglich gemacht. War kurz davor abzuschalten. Nie wieder.

am
Repo-Men ist ein gelungener Science-Fiction Thriller, der mit unerwartet viel Humor auftrumpfen kann. Der Film ist oftmals sehr brutal und blutig, was mir persönlich sehr gut gefällt. Der Film unterhält lange Strecken sehr gut und ist auch optisch schön umgesetzt. Das Ende fand ich jetzt wie einige Vorredner nicht unbedingt schlecht, im Gegenteil sogar ziemlich faszinierend. Den Film sollte man also gesehen haben, wenn man das Genre mag.

am
FSK 16 ? - FSK 16 ?! - Ähm... hat die FSK diesmal geschlafen?! Wenn der Film nicht FSK 18 ist, dann weiß ich auch nicht ?! - Und dabei bin ich absolut kein Verfechter der FSK, im Gegenteil, ich reg mich immer gerne drüber auf, wenn in Filmen unnötig herumgeschnipselt wird...!

Story gut. Schauspieler gut. Musik gut. - Aber schon einwenig blutig... Bei den Kampfszenen absolut ok, aber nicht jeder steht auf Organentnahmen in Nahaufnahme...

Für nen Filmabend mit der Liebsten, nicht unbedingt geeignet...

3,5 Sterne

am
Endlich mal wieder ein ordentlicher Sience Fiction, der nicht bereits nach 5 Minuten seine Glaubwürdigkeit verliert. Die FSK16 sollte allerdings eingehalten werden.

am
Der härteste Science-Fiction-Film

Super Idee in einer guten Story. Tolle Schauspieler. Ein richtig gutes Ende. Zu bemängeln ist nur die übertriebende Härte, sowie die Splasherszenen.

am
Spannender Film über Organhandel. Der Film denkt auf sarkastische Weise zu Ende, was sich bereits heute abspielt: Um mit einem neuen Organ weiterleben zu dürfen, muss man jede Menge Geld bezahlen. Die Idee ist gut, die Umsetzung im Film nicht wirklich der Brüller, aber Spannung und Action kommen trotzdem nicht zu kurz.

am
Finde auch das der Film gelungen ist. Fsk 16 ist voll OK.War mir nicht sicher als ich den Film bestellte , aber dann wurde ich Positive überrascht !! Anschauen !!

am
Gut, dass ich mich nicht von den negativen Bewertungen habe leiten lassen. Genialer Science-Fiction Steifen mit Ironie + Witz und einer kleinen Sicht in eine mögliche Zukunft. Da heute schon der Organhandel floriert, ist es denkbar mit künstlichen Organen das Leben zu verlängern. Abgesehen von ein paar Ungereimtheiten ein empfehlenswerter Streifen. Volle 4 Sterne von mir!

am
Also die Bewertung des Films fällt mir schwer. Gut gemachter Film, interessantes Thema und auch noch gut umgesetzt. Ich kann mir vorstellen, dass die Wirklichkeit auch mal so aussehen könnte. Absolut denkbar. Gerade das macht die Berwertung so schwierig.
Künstliche Organe, die durch den Hersteller direkt vertrieben und finanziert werden. Aber niemand liest wirklich das Kleingedruckte, bis es dann irgendwann zu spät ist und man seine monatliche Rate nicht mehr bezahlen kann. Woraufhin der Hersteller seine Produkte dann natürlich mit (notwendiger) Gewalt zurückholt, wobei mögliche menschliche Verluste (was passiert denn, wenn man ein transplantiertes Herz aus dem Organempfänger wieder entfernt?) absolut einkalkuliert sind.
Spannendes Thema, zu dem es sicher durchaus viele Meinungen gibt. Dieser Film hilft vielleicht auch, sich eine eigene Meinung dazu zu bilden.

am
Ganz okay, an manchen Stellen brutal und makaber, wens nicht stört ein guter Abendfüller. 3 Sterne, es gibt besseres.

am
Kaum Spannung - blödes Ende! Viele Szenen verwirrend.
Für meinen Geschmack war der Film nicht der große Hit. Echt krass - aber nicht mein Fall...

am
Guter Thriller. Allerdings nichts für schwache Nerven. Action pur hat uns an den Fernseher gefesselt.

am
Habe versucht dem Film Handlung abzugewinnen. Ist mir leider nicht gelungen. Außer äußerst brutalen Schnippelszenen am Menschen hat dieser Film nichts zu bieten. Habe nach 45 min Quälerei abgestellt.

am
Ist ja jetzt nicht wirklich gespoilert, wenn ich verrate, dass der Hauptdarsteller früher oder später seine eigenen Kollegen am Hacken hat. Das kennt man ja... Die Grundidee ist eigentlich ganz gut, aber zu plakativ ausgeführt und bis kurz vor Schluss zu vorhersehbar. Und mehr als das, was man vorhersieht, passiert dann auch im Wesentlichen nicht, bis auf das aus BRAZIL geklaute HappyEnd. Das kann nach den vielen Entäuschungen dann aber die Gesamtbewertung nur wenig positiv beeinflussen. Schade, dass hier so jemand wie Carice von Houten in einer unbedeutenden Nebenrolle verheizt wird. Und dann noch der alberne Showdown zu dieser Musik, die völlig fehl am Platz ist... Ne, lass mal:)

am
Repo Men ist ein grausiges Beispiel für eine vollkommen unlogische Story, durchsetzt von Ungereimtheiten. Nur drei Beispiele sollten reichen, die Liste ist allerdings noch viel länger: Warum sollte ein Mann seinen besten Freund in akute Lebensgefahr bringen, nur weil er einen anderen Job im gleichen Unternehmen annehmen will? Warum sind fast alle Menschen, noch dazu junge, auf zahllose künstliche Organe angewiesen? Warum fahren die Darsteller mit leicht modifizierten VW SUVs und ebensolchen Jaguars durch die Gegend, wenn die ganze Story doch inhaltlich mindestens 50 Jahre in der Zukunft spielt? Ich kann es eigentlich nicht fassen, dass ich bis zum Ende durchgehalten habe! Null Sterne würde besser passen, das geht aber leider nicht.

am
Organhandel auf eine etwas andere Art. Und gar nicht so weit von der Realität entfernt. Künstliche Organe gibt es bereits, nur das heutzutage nocht die Kosten gedeckt werden. Was aber, wenn daraus ein kommerzielles Geschäft wird und die Kunden nicht mehr zahlen können? Klaro, die Firma holt sich ihr Eigentum zurück. Problematisch wird es erst, als einer ihrer Repos selbst ein künstliches Organ erhält, nicht zahlen kann und auf der Abschlussliste steht. Der Schluss ist ein wenig konfus und einige Szenen sind nichts für zartbesaitete, aber handwerklich gut gemacht.

am
Sehr Blutiger aber für mich als Sience Fiction Fan guter Film!
Ähnlich wie The Sithx Day und gar nicht so abwegig.

am
Ich fand den Film gar nicht so schlecht.
Erst ein Jäger und dann selbst das Opfer. Typischer Stoff für Hollywoodaction.
Ist schon makaber, aber in diesem Fall realistisch.
Guckst duu...

am
Ich habe mir 20 Minuten von dem Film angetan und dann abgeschaltet.
Wer auf blutige und sehr makabere Organrückholung steht für den ist der Film top. Für meinen Geschmack war der Film zu derb im Umgang mit dem Thema Organtransplantation. Hast du Geld bekommst du ein Ersatzorgan, wenn nicht dann auf Raten. Kommst du in Verzug mit den Raten holen Sie dir bei lebendigen Leib das Organ wieder raus.
Echt krass - Nicht mein Geschmack.

am
Die Handlung ist aller größter Schrott, als wenn ich mal schnell wo einbreche, jemanden überweltige und ihn die Niere wegnehme. Eigentlich wollte ich den Film abbrechen und Cindy aus Mazahn gucken, doch irgendwie haben mich die einen oderen Efekte doch zum weitergucken bewegt.

am
Das ist mal ein völlig überflüssiger Film. Angelockt durch die durchaus gute Besetzung landet man in einem Machwerk, welches mit einer ekelerregenden Gewaltdarstellungen die Löcher in der Handlung zu überdecken versucht. Das Ende ist Vorhersehbar und ein ab und zu zündender Witz fällt bei einer Bewertung schon nicht mehr ins Gewicht.

am
Waren von diesem Science-Fiction absolut begeistert.
Interessante Handlung (Organhandel ist auch heute schon umstritten), die sehr gut umgesetzt wurde. Bin ein Fan von Liv Schreiber, der wieder grandios spielt. Aber auch Jude Law und Forest Whitaker haben eine sehr gute Leistung abliefert.
Leider habe ich einen kleinen Kritik-Punkt, zum Ende hin wurde es etwas konfus.
Daher 1Stern abzug.
Trotzdem: Sehenswert

am
Wer unnötig und sinnlos Blut fliessen sehen will, bekommt hier einen Actionfilm mit Jude Law noch obendrauf. Da Geld hätte man besser realen Menschen für lebenserhaltene Transplantationen spenden sollen. Da wäre wenigstens was Sinnvolles rausgekommen.

am
Der Versuch zwischen den splattrigen Actionszenen systemkritische Statements abzugeben wird zwar unternommen, aber diese Statement haben nicht mal das Seepferdchen-Abzeichen und gehen in der inszenierten Plörre aus Blut, Knochensplittern, Spannungslosigkeit und belanglosen Figuren gnadenlos unter. Aber selbst die Aussagen die sich zappelnd über dieser langweiligen Flüssigkeit halten können, wirken viel zu bemüht und versuchen vergeblich das ganze dumpfe, blutige Actionfest zu erklären.

am
Für mich einer der schlechtesten Remakes überhaupt!

Kein vergleich zum 2008 erschienenen Grusel-Musical "Repo! The Genetic Opera"
Außer brutales Szenen und übertriebene Effekte hat der Film leider nicht viel zu bieten. Auch die Besetzung macht dies leider nicht wieder gut.

Für mich ein absolutes NO-GO dieser Film! Sorry!
Schaut euch lieber "Repo! The Genetic Opera" an!

am
Ok, das war der erste Film den ich mit Jude Law und Forest Whittaker gesehen habe, der nicht nur schlecht war - sondern schlicht und ergreifend abartig.

Mal von den logischen Löchern in der Handlung abgesehen, driftet die Gewaltdarstellung hier (unnötigerweise) ins Bodenlose.
Geöffnete Leichen, lebende Menschen an denen rumgeschnibbelt wird -
das kann man in so Streifen wie Saw 15-37 bringen, aber hier erwartet man es nicht.

Das Ende ist voraussehbar (erinnerte stark an Vanilla Sky), die Spannung hält sich in Grenzen. Ein wenig zu naiv wird hier dargestellt wie Menschen dann doch plötzlich ein Gewissen bekommen, sobald sie nur selbst betroffen sind.

Kurz: Asozialer Schund und der ist auch noch ab 16 freigegeben.
Meiner Meinung gehört der Film irgendwo verbuddelt wo ihn keiner wieder findet...

am
Absoluter Blödsinn. Scheiss Film. Nicht mal das Porto wert. Bloß Finger weg.
Ab und zu wird mal einer gesclachtet. Ansonsten plätschert die Handlung vor sich
hin. Aber typisch für Jude Law, war ja schon in "AI-Künstliche Intelligenz" ein
Fehlgriff.
Repo Men: 3,3 von 5 Sternen bei 837 Bewertungen und 40 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Repo Men aus dem Jahr 2010 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Jude Law von Miguel Sapochnik. Film-Material © Universal Pictures.
Repo Men; 16; 07.10.2010; 3,3; 837; 0 Minuten; Jude Law, Forest Whitaker, Liev Schreiber, Sarah Maxwell, Rebecca Applebaum, Amie Alexia; Science-Fiction, Action;