Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Left Behind Trailer abspielen
Left Behind
Left Behind
Left Behind
Left Behind
Left Behind

Left Behind

Finale - Die letzten Tage der Erde.

USA 2014 | FSK 16


Vic Armstrong


Nicolas Cage, Lea Thompson, Cassi Thomson, mehr »


Thriller, Science-Fiction

2,2
218 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Left Behind (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 105 Minuten
Vertrieb:New KSM
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, B-Roll, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:01.12.2014

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Left Behind (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 110 Minuten
Vertrieb:New KSM
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, B-Roll, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:01.12.2014
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Left Behind (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 105 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:New KSM
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, B-Roll, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:01.12.2014

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Left Behind (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 110 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:New KSM
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, B-Roll, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:01.12.2014
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Left Behind
Left Behind (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
Left Behind (DVD), gebraucht kaufen
FSK 16
DVD
Nur noch 6 verfügbar!
3,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:New KSM
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, B-Roll, Bildergalerie, Trailer

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Left Behind

Weitere Teile der Verfilmungen "Left Behind"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Left Behind

Das Unvorstellbare geschieht, die Erde bebt infernalisch und danach sind alle Kinder und gläubigen Menschen wie vom Erdboden veschluckt. Übrig bleiben die Ungläubigen und grenzenlose Panik. Züge entgleisen, Busse rasen über Autobahn-Absperrungen, Geschäfte werden geplündert und die Krankenhäuser sind in Kürze überfüllt. Rayford Steele (Nicolas Cage) ist als Pilot gerade in der Luft unterwegs und sieht in diesem Moment sein Leben in Trümmern liegen. Seine gläubige Frau Irene (Lea Thompson) ist verschwunden, seine Tochter Chloe (Cassi Thomson) hat sich enttäuscht von ihm abgewandt. Doch Rayford steht in der Verantwortung und muss das Leben der übrig gebliebenen Passagiere und seiner Besatzung retten, komme was da wolle. Ein nervenzerfetzender Kampf gegen die Zeit beginnt...

In dem von Regiseur Vic Armstrong inszenierten Film 'Left Behind' ist neben Chad Michael Murray ('One Tree Hill'), Cassi Thomson ('Switched at Birth'), Nickey Whelan ('Hall Pass'), Jordin Sparks ('The Inevitable Defeat Mister und Pete'), Quinton Aaron ('The Blind Side') und Lea Thompson ('Zurück in die Zukunft') auch der Hürdenläufer und Olympia-Bobfahrer Lori 'Lolo' Jones als Flughafen-Gate-Begleiter zu sehen. Im Jahr 2000 wurde 'Left Behind' schon einmal verfilmt. Mit diesem Film von 2014 erfährt die Geschichte einen Reboot. In den USA feierte der Thriller im Frühsommer 2014 in ca. 1.000 Kinos seinen Kinostart, die Buchvorlage wurde weltweit mehr als 65 Millionen Mal verkauft.

Film Details


Left Behind: The End Begins - Some were saved, and some were... left behind.


USA 2014



Thriller, Science-Fiction


Katastrophen, Endzeit, Glaube / Religion, Literaturverfilmungen, Deutschland-Premiere




Left Behind

Left Behind
Left Behind 2

Darsteller von Left Behind

Trailer zu Left Behind

Movie-Blog zu Left Behind

Nicolas Cage: Die Kritik trifft Nicolas Cage hart!

Nicolas Cage

Die Kritik trifft Nicolas Cage hart!

Nicolas Cage nimmt sich die Kritik an seinen Filmen sehr zu Herzen. Doch was kritisiert er selbst an den Menschen? Und warum bleibt bei seinem neuen Film die Kritik aus?...

Bilder von Left Behind

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Left Behind

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Left Behind":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Bereits nach 30 Minuten war ich der Meinung eine TV-Produktion anzuschauen und kontrollierte ob ich meinen Fernseher nicht doch auf RTL2 gestellt habe. Aber nein, die BluRay wurde wie von mir gewünscht wiedergegeben.

Budget, Effekte, Regie und Schauspieler erinnern stark an Sharknado (egal welcher Teil). Wobei Sharknado zu unterhalten weiß. Wir saßen gestern Abend vor dem Fernseher und warteten, dass es spannend wird bzw., dass mal etwas passiert. Allerdings außer schlechten Schauspielern und einer flachen Story gab es nichts zu sehen. Völlig einfallslos stolpern die Schauspieler zwischen den drei Sets hin und her und versuchen das Beste in Ihrer ersten Rolle zu geben. Am Ende fragte wir uns, warum Spielt Nicolas Cage in einem solchen Film mit. Ohne Nicolas Cage wäre der Film abends um 22 Uhr auf RTL2 gelaufen....... ohne BluRay Veröffentlichung!

Noch ein Wort zum Ende: gerade die ganze Aufmachung des Film und vor allem das Ende suggeriert eigentlich eher den Pilotfilm einer Serie. Genau wenn der Film fertig ist, geht es eigentlich erst richtig los. Man stelle sich einen Zombie Film vor, in dem die Seuche 5 Sekunden vor Schluss ausbricht oder einen Frodo, der sich am Ende von Herr der Ringe Teil 3 auf den Weg macht, nachdem er drei Teile Lang am Lagerfeuer gesungen hat.

am
Ich mag ja trashige Filme, aber so was ist mir noch nicht untergekommen. Wenn man einen Beweis dafür sucht, dass Amerika ein christlicher Gottesstaat ist, der religiösen Diktaturen nach islamischem Vorbild in wenigem nachsteht, dann liefert der Umstand, dass dort solche Filme gedreht werden, den endgültigen Beweis. Wer an den richtigen Gott glaubt und brav zur Bibelschule geht, wird errettet, der Rest überlebt wenigstens, wenn er sich den Christenfisch-Anhänger wieder umhängt und sein Vorhaben außerehelichen Verkehrs aufgibt. Schauderhaft!

am
Was für ein schlechter Film!

Kurz und knapp: Was will uns dieser Film ja sagen? Es gibt so viele logische Fehler in diesem Film, dass man diese kaum noch hier zusammentragen schafft. Schon nach den ersten 15min, merkt man, dass irgendetwas mit diesem Film nicht stimmt.

An sich mag ich sehr gerne solche Filme wie Knowing oder Next... aber hier wird leider der totaler Chaos angeboten! Es passt einfach nichts zusammen. Auch die Tatsache die erklärt wird, dass nur die Gläubigen weg gebeamt worden wären... scheinbar aber nur die Christen! Damit wird direkt vorausgesetzt, dass wohl nur "unsere" Religion die einzig Wahre ist! Und die, die "weggebeamt" worden wurden, natürlich mit Geist und Körper - versteht sich.

Die technische "UnFakten", die möchte ich schon so ungern ansprechen, dass es mir leid tut, diesen Film mal gesehen zu haben.

Zugegeben er ist sehr langatmig, was mich persönlich immer noch nicht abneigt, aber die Story lässt einiges zu wünschen übrig.

Und NEIN! Empfehlen kann ich ihn nicht! Selbst wenn N. Cage dort eine Schlüsselrolle hat!

am
"Left Behind" ist ein weitestgehend langweiliger Streifen. Es passiert hier nicht sonderlich viel und die öde Handlung wird hier noch zäh gestreckt. Das Verschwinden der Menschen wurde nicht gut rübergebracht, es kommt keine gelungene Atmosphäre dabei auf und auch die Leistungen der Darsteller hält sich hier sehr in Grenzen. Die eingeschobenen Actionszenen lassen dann auch noch zu wünschen übrig.

"Left Behind" ist weder von seiner Handlung ansprechend noch anderweitig unterhaltsam. Das Ganze wirkt sehr uninspiriert und wurde nicht wirklich gut inszeniert.

3 von 10

am
Zugegeben dieser Film ist nicht besonders toll gemacht und wie bereits moniert rangiert er qualitativ auf TV-Niveau.
Allerdings möchte ich zumindest für das Ende des Filmes eine Lanze brechen. Es wurde das abrupte offene Ende beklagt.
Die Verleihfirma KSM hat sich, vielleicht bewusst, nicht die Mühe gemacht dem Zuschauer darzulegen womit er es bei diesem Film eigentlich zu tun hat.
Dieser Film ist der erste Teil einer Literaturverfilmung von Tim LaHaye und Jerry B. Jenkins, die sich aktuell über 12 Bände hinwegzieht!
Natürlich ist dieser Film am Ende offen, denn er ist sowas wie ein Pilotfilm (was für ein passendes Wortspiel für diesen Flugzeug-Film) und das eigentliche vielleicht "interessante" Geschehen passiert in den folgenden 11 Teilen, die ich zugegeben auch nicht kenne.
Somit kann der Filmemacher für das Ende dieses Filmes nichts. So steht es halt geschrieben (also nicht in der Bibel sondern im Roman...)
Viel bedenklicher als die Machart dieses Werkes finde ich ich seine dispensationalistische religiöse Tendenz. In den Folgeromanen wird der Leser wohl auch mit fundamentalen christlichen Religionsansichten "missioniert" (Quelle Wikipedia). Ein Ansatz dazu ist ja auch in diesem Film schon deutlich spürbar.

am
AIRPORT trifft auf THE HAPPENING und heraus kam ein unglaubwürdiger, religiöser Endzeit-Katastrophen-Thriller mit Potential zur Unnötigkeit. Dramaturgisches Konzept und Spannung kann man LEFT BEHIND allerdings nicht absprechen, obwohl das was nach Ende des Streifens stattfinden könnte wesentlich interessanter wäre als der Plot des Films selbst: Gerade weil die Handlung von LEFT BEHIND überaus konstruiert und von den handelnden Figuren alles andere als überzeugend dargestellt, aber vor allem vom Drehbuch in Details ziemlich schwach entworfen wurde. 2,70 verschwundene Sterne über dem Atlantik.

am
Na dieser Film spaltet ja mal wieder die Cineastengemeinde gewaltig. Von einem bis fünf Sternen bei den Kritiken ist alles dabei. Wollte mir selber ein Bild machen und muss sagen, dass ich nach all den schlechten Resonanzen den Film garnicht so schlecht fand. Natürlich darf man wie einige der Mitstreiter hier keinen Flugzeugkatastrophen-Actionstreifen erwarten. Die Handlung könnte geausogut auch überall anderswo spielen aber in einem Flugzeug ist die Situation natürlich wesendlich dramatischer. Es handelt sich hier auf keinem Fall um eine Billigproduktion wie der genannte Sharknado. Dazu sind die wenigen Actionszenen und Spezialeffekte zu gut gemacht. Sicher hat Herr Cage schon bessere Filme gemacht aber ansehen kann man sich diesen etwas ruhigeren Streifen allemal.

am
Am Anfang bis vielleicht zur Mitte relativ spannend leider wurde gegen Ende hin dann extrem mit Gott und ähnlichem argumentiert, was mich sehr enttäuscht zurück lies. Nichts gegen Gläubige, aber so kann man keinen spannenden Film aufbauen.

am
Abgesehen davon, das der Film anscheinend von und für religiöse Fundamentalisten gemacht wurde, ist die "irdische" Handlung des Films an den Haaren herbeigezogen. Diesen Film zu schauen war meine bisher größte Verschwendungen vom Lebenszeit.

am
Bei Left Behind handelt es sich um eine Verfilmung der gleichnamigen Romanreihe von Jerry B. Jenkins und Tim Lahaye, die auf deutsch unter dem TItel Finale veröffentlicht wurde. Es ist eine Romanreihe, die die Offenbarung des Johannes in Romanform durchspielt. Der Film ist mit Nicholas Cage promiment aber nicht gut besetzt. Es ist gewagt von den Machern einer Reihe mit über 2000 Buchseiten nur die ersten 46 zu verfilmen. Der Film endet mit der Landung des Flugzeuges., nachdem weltweit Menschen entrückt sind, d. h. Menschen von eben auf jetzt spurlos ins Gottesreich verchwinden. Die Konsequenzen sind weltweite Katastrophen, da auf einmal führerlose Fahrzeuge irgendwo hineinkrachen. Auf dieses Katastrophenszenario beschränkt sich der Film. Dabei sind die Special Effects unterirdisch, die Dialoge dämlich und hölzern. Fans der Romane werden sich einen Blick nicht verkneifen können, alle anderen können getrost einen Bogen um den Film machen

am
Der Film ist ganz bestimmt nicht die beste Leistung von Nicolas Cage, aber bestimmt auch nicht seine schlechteste. Der Film ist von der Geschichte her nicht schlechter als viele andere Endzeitfilme. Manche Sachen waren sogar recht originell. Man kann sich den Film anschauen, wenn man den etwas zu lang geratenen Anfang überstanden hat. Das Ende finde ich, passt zum Film. Fazit: Man kann ihn sich anschauen, muss aber nicht.

am
Flug in Gefahr aus den 50 Jahre ist tausend mal besser. Die Story ist langweilig, die Inzenierung hat die Strecke eines Marathonlaufs. Hier brauchte jemand Geld und war bei der Auswahl des Drehbuchs nicht besonders wählerisch. Hätte ich diesen Film im Kino gesehen, wäre ich sehr verärgert. So hat man wenigsten die Möglichkeit parallel noch etwas Sinnvolles zu machen.

am
Story: siehe oben

Bild: BR glasklar
Sound: frontlastig abgemischt

Herr Cage setzt seine Achterbahnfahrt fort, nach der außergewöhnlichen Leistung in JOE (`13) kommt dieser Film
als weichgespülte Low-Budget-Version von KNOWING (`09) daher, in der er wieder die Hauptrolle spielt.
Die Story bietet Potential, welches jedoch vollkommen ignoriert wird, die Sets, das Schauspiel, Regie, Score, Schnitt und
Kameraführung entsprechen einer TV-Produktion. Fesseln kann dieser Film nur ganze 10 Minuten wenn das unerwartete
stattfindet, nach diesen wird er einfallslos und fast langweilig, zumal die Figuren aberwitzige, völlig irrealistische Verhaltensweisen
an den Tag legen. Ein erneuter Cage, wie wir ihn leider schon zu oft gesehen haben. 2,9 Sterne

am
Left Behind:
Das Cover ist total beeindruckend, wow ! aber der Film hält nix ein.

Der Film fängt lawngweilig an, und bietet keinlerei spannung, Action, oder Interressante Handlungen.
Vom Film Non-Stop (The Happening) eine Religöse abkupferung gemacht, und dabei auch noch versagt.
von der großen Fetten Stilettoscene an ab, nur unfung sinnlose dialoge keine glaubwürdigkeit, absolut nicht.
die Sexy - Stewardess die hin und herfällt, die Aggressiven Passagiere ! wer ist schlimmer : Das nichts welches alle gläubigen zu sich holt, oder die Passagiere die sich selbst an die Gurgel gehen, pah wie lächerlich (einfallslos).
die Effecte (nur die Musik, verleiht ein wenig Spannung und Mysthic) ansonsten wars das.
Non-Stop sowie The Happening wurden hier kombiniert und richtig mies umgesetzt. (Totale Katastrophe)
Wer meint, das er hier universell unterhalten wird der Irrt.

Fazit : Dieser Thriller , diesen Titel überhaupt zu vergeben Schande.
neu Verfilmen, Scenen besser ausarbeiten (bitte keine Klisches mehr), das drehbuch komplett neu aufsetzten, dialoge und Handlungen verbessern.
sich nochmal Non-Stop + Happening zu gemüte ziehen, und diese Katastrophe kitten.

am
Den Film nicht anschauen. Trotz Nikolas Cage ein totaler Reinfall. Gott beamt alle Gläubigen weg?!? Das ist wirklich Niveau von RTL2.

am
ich mag ja eigentlich Filme, in denen mysteriöse Dinge passieren, aber das war einer der schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe. Konfuse und unlogische Handlung, keine wirklichen Erklärungsversuche hinter der Story, irgendwie hatte ich den Eindruck, hier hätte eine Sekte eine schlechte Low Budget Produktion gemacht um zu zeigen wie schrecklich es auf der Erde sein könnte, wenn wir nicht alle an Gott glauben. Prädikat nicht sehenswert!

am
Zunächst einmal ist zu sagen, dass die Handlung des Filmes anders ist als es die Beschreibung von Videobuster erahnen lässt. Es bleiben durchaus eine ganze Menge Menschen übrig und es geht nicht um den "Kampf gegen Apocalypse oder den Antichristen", sondern zu begreifen wieso einige Menschen verschwunden sind und einige nicht und es geht darum ein Flugzeug mitsamt seiner Insassen sicher zu landen.

Die Story finde ich recht spannend erzählt. Ich fand den Film zu keinem Zeitpunkt langweilig und ich würde gerne wissen wie das Leben dort später weitergeht nach all den Geschehnissen. Wird es sich wieder "normalisieren" oder bricht wirklich der Untergang der Menschheit herein? Diese Fragen werden offen gelassen aber es gibt sozusagen ein kleines Happy End in einer Geschichte die kein Happy End haben kann.

Die Schauspielerischen Leistungen und die Dramaturgie haben mich durchaus gut unterhalten weswegen ich dem Film 3,5 Sterne verleihe.

am
Was ein kruder Handlungsstrang und was für lustlose Amateurschauspieler! Das Thema Genesis würde echt schon deutlich besser verfilmt, der Film ist reine Zeitverschwendung, das Ende eine Katastrophe.

am
Oh Mann, was für ein Film. Hat gut angefangen und dann wurde es sehr aufregend und dan verliert sich der Film, leider.
Und das Ende, schrecklich.

am
Leider glanzlos. Diese Neuauflage kommt lange nicht an die Romane oder die ersten Filme dieser Serie ran. Hätte mir mehr Tiefe gewünscht.

am
Das Ding ist grausam ... faktische Fehler wenn man sich nur die Rolle des Piloten anschaut, und dann wollen wir ueber die Geschichte lieber erst gar nicht reden. Jede Minute die man diesem Film opfert, ist zu viel!

am
Also ich kann die schlechte Kritik nicht ganz nachvollziehen !
Eins vorweg: Man darf sich nicht von der Zusammenfassung zum Film leiten lassen .... ich bin der Meinung die "versaut" den Film ein wenig. Die Zusammenfassung trifft es nicht ganz.
Der Film ist von der Geschichte her schon so das man abgeneigt ist; aber nichts desto trotz spannend gemacht und vor allem (wie auch nicht anders erwartet) ein hervorragender Nicolas Cage ! Als Fan von N.C. bitte ansehen - nicht von der mega schlechten Kritik leiten lassen. Es lohnt sich!

am
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen,das ist wirklich kein Film den man sehen sollte.Ich verstehe auch nicht,warum Nicolas Cage dabei mitmacht.
Die Leistung der Schauspieler ist wirklich grottenschlecht,von der unlogischen und lahmen Handlung ganz zu schweigen.Wer einen sehr guten Film sehen will,dessen Handlung im Flugzeug spielt,Sollte NONSTOP mit Liam Neeson ansehen.Von diesem Film hier rate ich nur ab.

am
Was für ein Machwerk!!
Langsamer Anfang, ordentlicher Mittelteil und ein Saublödes Ende!!
Gage in leider schon gewohnter Billigfilmmanier.

am
Vorab: Ich mag eigentlich alle Filme von Nicolas Cage - und zwar durch alle Genres hindurch.
Aber von "Left Behind" muss ich wirklich abraten. Der Film ist einfach schlecht gemacht. Manche Szenen und Dialoge wirken eher wie aus einer billigen Serie. Die Charaktere verhalten sich oft übertrieben aggressiv oder irrational und der Rest der Handlung ist auch keinen Punkt wert. Als klar wird, was der Plot ist, denkt man sich fassungslos "das wars???". Ich muss mich der Kritik von CaptainKlausD anschliessen: Ich kann nicht verstehen, warum N. Cage in so einem Film mitgespielt hat.

am
Naja, also ich habe echt was anderes von dem Film erwartet und eine ganz andere Handlung vermutet, aber am Ende wurde ich überrascht. Am Anfang fand ich etwas komisch aber ich habe mich auf den Film eingelassen und fande ihn dann eigentlich gar nicht mehr so schlecht.

am
Wir verstehen die negativen Kritiken kaum, der Film ist bis zum Schluss spannend und gut gemacht, insbesondere flugtechnisch. N. Cage überzeugt. Warum so negativ? Mindestens 4 Punkte!

am
Zeitverschwendung !!
Mein Gott ist der Film schlecht !
Alle die an diesem Projekt mitgewirkt haben sind wohl an einem Punkt in ihrem Leben angekommen wo sie für Geld alles machen !!
Ich schreibe die Kritik nur, damit andere ihre Lebenszeit besser verbringen können !
Mit großem abstand der Schlechteste Film von Nicolas Cage
Man sagt ja" schlimmer gehts immer" aber dann will ich nicht wissen was uns da noch erwartet, es ist ein ganz billiger TV Film !(aber kein TV Sender wollte wohl sein Image versauen in dem man ihn Zeigt!)
Finger weg ! selbst für Trash Fans
Left Behind: 2,2 von 5 Sternen bei 218 Bewertungen und 28 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Left Behind aus dem Jahr 2014 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Nicolas Cage von Vic Armstrong. Film-Material © Entertainment One.
Left Behind; 16; 01.12.2014; 2,2; 218; 0 Minuten; Nicolas Cage, Lea Thompson, Cassi Thomson, Chad Michael Murray, Jordin Sparks, Quinton Aaron; Thriller, Science-Fiction;