Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Predestination Trailer abspielen
Predestination
Predestination
Predestination
Predestination
Predestination

Predestination

Um die Zukunft zu retten, muss er die Vergangenheit ändern.

Australien 2014


Peter Spierig, Michael Spierig


Ethan Hawke, Felicity Steel, Kuni Hashimoto, mehr »


Science-Fiction, Thriller

3,3
296 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren


Abbildung kann abweichen
Predestination (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 93 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Tiberius Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 /DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:05.02.2015
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Predestination (Blu-ray 2D/3D)
FSK 16
Blu-ray 2D / 3D  /  ca. 97 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Tiberius Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:05.02.2015
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Predestination (Blu-ray 2D/3D)
FSK 16
Blu-ray 2D / 3D  /  ca. 97 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Tiberius Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:05.02.2015
Predestination
Predestination
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Predestination in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 98 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Tiberius Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:22.01.2015
Abbildung kann abweichen
Predestination in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 98 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Tiberius Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:22.01.2015
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Predestination
Predestination (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Predestination

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Predestination

Er ist ein Zeitreise-Agent und soll Verbrechen verhindern, bevor sie geschehen. Nun muss er zurück in das New York der 1970er Jahre, um die tödlichen Anschläge eines berüchtigten Terroristen zu stoppen, der ihm bereits mehrfach entkommen konnte. Von seiner Mission hängt das Leben von zehntausenden Menschen ab. In New York trifft er auf einen mysteriösen jungen Mann, der ihn auf seiner nächsten Zeitreise begleitet, um eine alte Rechnung zu begleichen. Wer aber den Lauf der Vergangenheit ändert, kann auch sein eigenes Schicksal aus der Bahn werfen...

Der Science-Fiction-Thriller 'Predestination' mit Ethan Hawke stammt von den Machern von 'Daybreakers' (2009), den Brüdern Peter Spierig und Michael Spierig, nach der Kurzgeschichte 'Entführung in die Zukunft' von Robert A. Heinlein, dem Autor von 'Starship Troopers' (1997).

Film Details


Predestination - To save the future he must reshape the past.


Australien 2014


,


Science-Fiction, Thriller


Zeitreise, New York, 70er Jahre, Terrorismus, Literaturverfilmungen, Robert A. Heinlein, Deutschland-Premiere



Darsteller von Predestination

Trailer zu Predestination

Bilder von Predestination

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Predestination

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Predestination":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Guter Mindfuck!

Die Auflösung dürfte aber einigen zu anstrengend sein und werden den Streifen dann wieder als verworren, langweilig und blöd beschimpfen ! - Nebenbei mit dem Smartphone in der Hand, kann man den Film auf alle Fälle nicht schauen, auch wenn der etwas uninteressante Anfang dazu verleitet....!

Dies ist so ein Streifen wie "Cloud Atlas" den man gut 2x ansehen kann, nicht zuletzt auch um nochmals alle Pusselteile ineinander zu fügen!

Anfänglich weiß man nicht recht was man von dem Film halten soll, oder ob man vielleicht versehentlich so nen dämlichen B-Movie erwischt hat?! - Aber als die Rückblenden anfangen, wird man mehr und mehr in die Geschichte und die Stimmung hineingezogen!

Der Streifen dürfte all jenen gefallen, welche auch "Doni Darko", "Butterfly Effect" oder genannten "Cloud Atlas" mochten!

Wer allerdings auf "Transformers" steht und das schon für intelektuelle Unterhaltung hält, sollte nen Bogen um den Streifen machen...

7 von 10 Sterne, auf der Suche nach Huhn und/oder Ei !

PS: Auf das 3D kann man gerne verzichten. Fehlerfrei aber schwach und daher überflüssig!

am
Das ist ja selten... Jetzt, direkt nach dem Film sitze ich hier, denke über das Gesehene nach und je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr grübel ich immer weiter und weiter und schmunzel so vor mich hin und denke nur: Was war das denn?
Am Anfang war ich mir der Tragweite der einzelnen Szenen nicht bewußt und dachte noch zwischendurch: "Wieder so'n verkappter Arthaus-Film, der mehr Sein möchte..." Aber dann entwickelt sich die Geschichte und wenn man offen ist, der Story Zeit gibt und sie wachsen lässt, bleibt einem nur noch unglaubliches Staunen! Hab sowas noch nie gesehn & bin echt begeistert! Mein Gehirn rattert immer noch auf Hochtouren! Mit welch einfachen Requisiten hier gearbeitet wurde und was für erstaunliche Wendungen die Story macht!
Tolles Drehbuch!!! Toller Film!!!! Ein Geheim-Tipp!!!!!

am
Bisher kannte ich die Kurzgeschichte von Robert A. Heinlein, die diesem Film zu Grunde liegt, noch nicht. Mich wundert, dass diese nicht schon viel früher verfilmt wurde, nachdem sie nun schon über ein halbes Jahrhundert alt ist. Eine wirklich interessante Story, mit guten Darstellern, routiniert und mit schönen Bildern in Szene gesetzt. Der Haken an der Sache: es will nicht wirklich Spannung aufkommen. Das liegt zum einen an der Komplexität der Handlung, welche sich leider nur mittels zahlloser, miteinander verwobener Handlungsstränge und Rückblenden wiedergeben lässt, und daran, dass man als Zuschauer oft ganz schön gefordert ist, die Zusammenhänge zu verstehen. Visuelle Effekte vermisse ich in diesem Film überhaupt nicht, das würde zum Stil gar nicht passen. An sich ist der Film schon perfekt gemacht. Aber es ist eben leider kein wirklicher Knaller geworden, den die Geschichte verdient hätte.

am
Gelungener Sci-Fi-Thriller.
Mit Filmen die das Thema Zeitreisen behandeln, kann man ja schnell auf die Schnauze fallen.
"Predestination" ist aber der beste Beweis, das es eben auch gut funktionieren kann.

Der Film fängt flott an, ebbt dann aber ab um in einem genialen Finale zu enden.
Wie so oft bei dieser Art Filmen, ist es enorm wichtig, dass am Ende etwas "vernünftiges" und glaubwürdiges bei raus kommt.
Das schafft dieser Film und lässt den Zuschauer (jedenfalls in meinem Falle) am Ende wieder mit diesem speziellen "Mindfuck-Gefühl" zurück.

Fazit: Geheimtipp für Fans von Zeitreise-Sci-Fi und Mindfuck Filmen.

am
Eine echte Überraschung. Ein interessanter und spannender Science Fiction Film. Dies gab es 2014 zum Beispiel mit INTERSTELLAR, EDGE OF TOMORROW und TRANSCENDENCE schon mehrfach, aber nur PREDESTINATION basiert, von jenen vier überdurchschnittlichen Exemplaren, auf einer literarischen Grundlage. Die Kurzgeschichte von Robert A. Heinlein, die Pate stand, hatte zur Produktionszeit des Films bereits 55 Jahre auf dem Buckel. Dies ist aber nicht ungewöhnlich, denn viele große Science Fiction Geschichten, die erfolgreich verfilmt wurden stammen aus den 60er Jahren, wie zum Beispiel BLADE RUNNER, UHRWERK ORANGE, SOLARIS, TOTAL RECALL, etc. etc. PREDESTINATION offeriert uns Zuschauer zwar eine filmisch bereits fast abgearbeitete Zeitreise-Story, kann allerdings auf spannende Art und Weise tatsächliche neue Aspekte dieser alten Thematik abgewinnen. 3,90 Huhn-und-Ei-Sterne in Melbourne.

am
Obwohl ich Zeitreisen faszinierend finde, speziell wenn es zu überraschenden Paradoxen kommt, hatte ich hier doch einige Mühe, dem zu folgen. Bis sich eine Zeitreise ereignete, war schon über die Hälfte des Films um. Die Geschichte wird immer komplexer und man wartete auf die große Auflösung. Dazu muss man aber bis ganz zum Schluss warten, dann klärt sich alles. Aber: War es diese Zeit wert?
Maximal 3 Zeitreisen-Liebhaber-Sterne.

Übrigens: Warum dieser Film auch als 3D angeboten wird, war uns völlig unklar. Wenig Räumlichkeit, keine Effekte, man fragte sich mitunter, ob es tatsächlich 3D ist...

am
Der Film ist beim ersten mal echt verwirrend, man sollte ihn mind. 2x anschauen. Aber ich finde ihn gerade deshalb echt gut gelungen. Jetzt fällt es mir schon schwer eine passende Kritik abzugeben ohne Spoileralarm. Es sind überraschende Szenen die den Film nicht langweilig darstellen lassen. Am Anfang denkt man zwar, wann geht es endlich los, aber am Ende bereut man keine Minute des Wartens.

am
kann mich reinim nur anschliessen.
Sicher nicht jedemanns Geschmack, da man mit dem Hirn dran bleiben muss.

am
Um mich überraschen zu lassen, lese ich den Kurzplot nicht mehr, bevor ich mir einen Film ansehe, von dem ich dem Namen nach nichts mehr weiß.
Dieses Mal war die Überraschung sehr groß! Dachte, es handelt sich um einen Thriller, und als ich dann ein paar Minuten gesehen hatte, dachte ich: "Ist er jetzt durch die Zeit gereist?!?"
Ist er. Und wie meine Vorredner schon gesagt haben, ist die Story sehr komplex und das Gehirn muss ordentlich arbeiten.
Für Logiker gibt es natürlich genug zu hinterfragen.
Achtung, Spoileralarm!!!
"Hat er sich jetzt selber gezeugt, ausgetragen und getötet???"
Wirklich gut gemacht die Story, und auch gut verfilmt.

Kann den Film echt empfehlen.

am
Unglaublicher Film.Die Wendungen sind phänomenal.Hab ich noch nie gesehen.Und der Schluss erst.Hammer!

am
Die Stärke des Films liegt in seiner Grundidee und der Art und Weise wie sie erzählt wird. Bis zum Schluss schafft es der Regisseur immer neue Elemente zu offenbaren, die man vorher nicht erwartet hätte. Auch wenn man denkt, dass man nun alles verstanden hätte, bietet der Film am Ende noch eine letzte Überraschung.
Die Probleme des Films liegen in der charakterlichen Oberflächlichkeit der Schauspieler. Es fällt schwer sich mit einzelnen Personen zu identifizieren und so man fühlt nie mit ihnen mit. Aus diesem Grund schafft es der Film dann auch nicht zu überzeugen, auch wenn die Idee die dahinter steht viel Potential hat.
Zu dem 3D möchte ich noch anmerken, dass es ein Witz ist und eine Frechheit so etwas als 3D Blu-Ray zu vermarkten. Wer möchte kann beim schauen der "3D Version" mal die Brille absetzen und wird feststellen, dass die Bilder für das linke und rechte Auge deckungsgleich sind. Hier wurde einfach der 2D Film kopiert um etwas mehr Geld zu bekommen. In meinen Augen sind Filme wie dieser ein Grund, weshalb sich der 3D Trend nicht fortgesetzt hat. Mit so etwas geht doch jedes Vertrauen in neue Technik verloren und es ist eine Schande, dass so etwas verkauft werden darf.

am
Schade, dass der Film nicht im Kino lief, wäre noch gut genug fürs Kino gewesen. Wegen solcher Filme mit interessanten Ideen schaue ich doch auch immer noch Direct-to-DVD-Produktionen durch ob da was gutes/interessantes dabei ist. Und dies gehört definitiv dazu, wenn auch wie andere schon schrieben nach den ersten 1-2 vielversprechenden Minuten erstmal eine lange Erzählung eintritt die doch ermüdend wird aber wichtig ist und man konzentriert zuhören muss und nichts anderes nebenbei machen darf bis dann der Wechsel in die spannende abwechslungsreiche zweite Hälfte übergeht mit einem zum Nachdenken anregenden Finale und somit eine sehenswerte DVD-Produktion ist ggü. den sonstigen Direct-to-DVD-Schrott.
Ethan Hawke mag ich und macht seine Sache auch sehr gut.
(Ansonsten siehe auch Kritiken von Andron und milkspan.)

am
Ja was soll man sagen...Zum Teil gut gemachter Film - ich jedoch bin nicht so richtig in den Film "reingekommen"
obwohl die Storry an sich nicht schlecht ist.

am
Was war das denn? Ein Sci-Fi-Film, der (in allen Zeitlinien) in der Vergangenheit spielt und in dem die gefühlte Film-Hälfte ein Barbesucher dem Barkeeper seine Lebensgeschichte erzählt, die so schräg ist, dass sie eigentlich aus einem schrägen Comic stammen könnte (hatte sich bei einer Space-Agentur beworben, um Konkubine für Astronauten zu werden...war ja in den 70ern ein fast alltäglicher Job). Asso ja, der Barbesucher war eigentlich eine "sie", was aber niemandem bis auf den Filmschauenden auffällt, der sich nur fragt: Wieso denken die immer, das wäre ein Mann?

Nach und nach löst sich die Geschichte aber auf und Zusammenhänge tun sich auf, die man vorher so nicht kommen sah. Und wenn sämtliche Zusammenhänge dann da sind, fragt man sich nur noch: Wieso?

Dieser Film will uns wohl sagen: Man macht die größten Dummheiten auch, wenn man weiß, was für eine Auswirkung sie haben.
Oder: Es ist alles halt einfach nur Vorbestimmung; wie der Filmtitel schon sagt. Auch wenn man es sich damit ziemlich einfach macht.

Fazit: Je länger man darüber nachdenkt, je mehr ergibt einiges einen Sinn und denkt man noch länger darüber nach, denn doch eher wieder nicht.
Vielleicht hätte ich den Abend doch besser verbringen können. Hätte ich das so kommen sehen, hätte ich es sicherlich gemacht - Vorsehung hin oder her!

am
WICHTIG: Kritik bezieht sich nur auf 3D !!!

Man hat hier einen 2D-Film, welcher einfach nur etwas nach hinten in die Projektionsebene verschoben wurde. Echtes 3D ist hier NICHT vorhanden, auch wenn's außen drauf steht. Bitte nur 2D ausleihen/kaufen !!!

am
Ich bin ein Sci-Fi-Fan und habe schon viele Filme aus diesem Genre gesehen aber die Filmidee von Predestination ist einfach gesagt nur Quatsch, ein riesengrosser Nonsens. Manche meinen man sollte ihn zweimal schauen um ihn zu verstehen aber anderseits man kann sich auch selbst belügen und diese verrückte Geschichte so oft uminterpretieren bis sie Sinn ergibt.
Wer das Grossvaterparadoxon kennt, wird in Predestination eine extrem erweiterte Form diese Paradoxons kennen lernen. Um diese möglichst logisch wirken zu lassen gibt es viele Wendungen die den Film aber noch unlogischer machen als er schon ist.
Predestination ist ein Pseudofilm der zu Beginn zwar recht interessant wirkt aber bis zum Ende immer abstrakter wird.

am
Max. 2 Sterne sind eigentlich schon übertrieben. Die Story langweilig bzw. öde mit sehr wenig Spannungsspitzen. Ethan Hawke kenne ich anders, aber hier glanzlos in Szene gesetzt. Ein Streifen zum Einschlafen ohne Weiterempfehlung!

am
Zeitreisen sind ja immer ein interessantes Thema.
Hier ist die Umsetzung aber nicht so gelugen.
Zwar wird hier auch das Paradoxon dargestellt, aber es fehlt an Spannung.
Die visuellen Effekte sind schlicht und einfach nicht vorhanden.

am
Langweiliger mist mit 0,0 3d Effekt, was ist bloß aus den top schauspielern aus Hollywood geworden!cage, hawke drehen nur noch müll.

am
Man kann es kurz auf den Punkt bringen: So einen blödsinn, der vor Langeweile nur so strotzt habe ich schon lange nicht mehr gesehen!!! Es wird oft gejammert, dass die Leute nicht mehr ins Kino gehen. Bei solchen Filmen kein Wunder.
Predestination: 3,3 von 5 Sternen bei 296 Bewertungen und 20 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Predestination aus dem Jahr 2014 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Ethan Hawke von Peter Spierig. Film-Material © Tiberius Film.
Predestination; 16; 22.01.2015; 3,3; 296; 0 Minuten; Ethan Hawke, Felicity Steel, Kuni Hashimoto, Carmen Warrington, Eliza D'Souza, Burcin Eser; Science-Fiction, Thriller;