Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "MKT" aus

459 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Der geheime Garten
    Entfessle deine Phantasie.
    Kids, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 22.02.2021
    Mir kam der Plot doch gleich bekannt vor. Ich muss das Buch als Kind mal gelesen haben.
    Die Umsetzung wartet ihr mit tollen kontrastreichen Farben auf. Starke bunte Farben im Garten, düstere Farben im Schloss.
    Die Hauptdarstellerin macht ihre Sache gut und wandelt sich buchgemäss von der kleinen verwöhnten Zicke zur echten Freundin.
    Ein schöner Film für Kinder, der von Abenteuer, Freundschaft und Trauerbewältigung handelt.
    Auch für die "Größeren", wie mich, ein durchaus schöner Film.
  • The Beach House
    Am Strand hört dich niemand schreien!
    Horror, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 21.02.2021
    Beach House ist ein recht gelungener Mystery-Thriller.
    Schon nach kurzer Anfangsspielzeit nimmt das Unheil seinen Lauf. Zunächst noch ob dem Farbenschauspiel als schön empfunden, kämpfen die Protagonisten schon kurz darauf gegen einen mikrobiologischen Feind um ihr Leben.
    Das Ganze ist recht kurzweilig und durchaus spannend. Kleinere Ekelspitzen dürfen hier natürlich auch nicht fehlen.
    Das Set mit dem Haus am Strand ist zunächst wunderschön, wechselt dann aber in ein dystopisches Umfeld.
    Die Darsteller sind mir unbekannt, machen ihre Arbeit aber gut.
    Mir hat der Film insgesamt gut gefallen. Und wer weiß, so weit weg ist das Szenario gar nicht von der Realität...
  • Terror Train - Monster im Nachtexpress
    Zum Aussteigen zu spät.
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 20.02.2021
    Tuff, tuff, tuff, wir fahren in den ... Tod.
    Grundsätzlich ist dieser Film nur einer von vielen Teenie-Slashern und nun auch schon über 40 Jahre alt.
    In der Besetzung sind zwei bekanntere Namen gelistet. Einmal die noch junge Jamie Lee Curtis, die sich zuvor schon in "Halloween" in dem Metier geübt hat, und zum zweiten der Illusionist David Copperfield, der auch gleich eine Rolle als Zauberkünster belegt.
    Der Ablauf ist der übliche 10 kleine Negerlein Reigen, aber das Zugsetting und das Zeitkolorit der beginnenden 80er wussten mir zu gefallen.
    Die Effekte sind überschaubar und der Riesenbrüller ist das Werk nun auch nicht, aber für einen Teenie-Slasherhappen zwischendurch durchaus brauchbar.
  • Die 3 Gesichter des Terrors
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 14.02.2021
    Episodenhorror aus Italien.
    Eigentlich ist der Film gar nicht mal so schlecht. Über B-Niveau kommt er zwar nicht hinaus aber die drei Episoden sind nicht uninteressant.
    Leider sind alle "interessanten" Szenen immer sehr dunkel gehalten, was zwar vielleicht dem Filmbudget, aber nicht unbedingt dem Zuschauer zugute kommt.
    Zunächst wirken die Stories auch nicht so recht schlüssig aber wenn man lange genug im Film durchhält, bekommt man ein halbwegs erklärendes Finale.
    Ich würde für den Film nicht unbedingt eine Empfehlung aussprechen, aber wer auf Grusel-Episoden-Filme steht, kann hier auch mal eine italienische Interpretation erfahren.
  • KRITIK DER WOCHE
    Skyfire
    Eine Insel in Flammen
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 13.02.2021
    Ein gelungener Vulkan-Katastrophenfilm auch China.
    Rasante Action mit guten Effekten. Vielleicht nicht ganz der Charme eines "Dantes Peak" aber ich konnte mich nicht beklagen.
    Das Schauspiel ist natürlich etwas asia-geprägter, die Synchro ist aber einwandfrei.
    Die Action im Film ist sicher hier und da etwas überzogen aber auch nicht übertriebener als in einem "2012" oder "Greenland".
    Wer gerne Katastrophenfilme sieht kann hier bedenkenlos zugreifen.
  • Vanguard
    Elite Special Force
    Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 07.02.2021
    Mir hat der Film gut gefallen.
    Er ist unterhaltsames Pop-Corn-Kino. Nicht allzuviel Tiefgang aber sehr abwechslungsreiche Locations, viele Verfolgungen und tolle Kampfszenen.
    Technisch vielleicht nicht ganz wie vergleichbare neuere "Mission impossibles" aber vollkommen ausreichend.
    Hier und da auch ein bißchen Humor wie in einem James Bond aus den 70ern. Logik und Realismus darf man in diesem Film natürlich nicht suchen.
    Technisch sehr schönes HD Bild und guter Ton.
  • The Intergalactic Adventures of Max Cloud
    Science-Fiction, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 07.02.2021
    Der Film versetzt uns in ein Computerspieluniversum der frühen 90er.
    Die Grundhandlung, dass ein Spieler in ein Computerspiel eingesogen wird hatten wir zwar z.B. schon mal in Jumanji 2, aber hier wird uns dann ein klicki-buntes Sci-Fi Abenteuer in starken bunten Farben geboten. Die Handlung ist eher komödiantisch und die Spielfigur Max Cloud klischeehaft, machomäßig. Man muss das Ganze nicht so ganz ernst nehmen. Parallel gibt es einen Handlungsfaden in der Realwelt (90er) in der ein Freund die ins Spiel Gezogene steuert.
    Klingt vielleicht ein bißchen wirr, wusste mich aber zu unterhalten. Und wer, so wie ich, in den frühen 90er Jahren C64-, Amiga- oder später Sega-Spiele gespielt hat, wird vielleicht einen Hauch von Nostalgie verspühren.
  • Wächter der Galaxis
    Die Zukunft des Universums steht auf dem Spiel!
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 06.02.2021
    Der Film wartet mit sehr starken Akzenten auf.
    Die Bilder sind sehr bunt und farbenstark. Das Ganze artet in in recht hektischem Klicki-Bunti-Kino aus.
    Das Vorgenannte und die Erzählweise richten sich eher an ein Publikum im Teenageralter. Für Erwachsene kann das Geschehen leicht anstrengend werden.
    Trotzdem hat mir der Film eigentlich ganz gut gefallen. Die Story um den Galaxien-Bedroher ist zwar nicht neu und in Avengers, Silver Surfer oder Guardians of the galaxy sicher besser verarbeitet, aber auch diese Darstellung wusste mich gut zu unterhalten.
  • The Outpost
    Überleben ist alles. Nach einer wahren Geschichte.
    Kriegsfilm, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 31.01.2021
    Zunächst mal muss ich Chris123 durchaus zustimmen, mir fehlte aber die cineastische Bewertung.
    Mal von Pathos und Geheuchel abgesehen, ist der Film, rein als Kriegsfilm genommen, wirklich gut gemacht.
    Setting, Effekte und Cast sind gut und Letzteres bietet sogar den ein oder anderen größeren Namen, wie Bloom oder Eastwood.
    Die Story ist angeblich wahr aber natürlich aus amerikanischer Sicht dargestellt.
    Auch technisch ist an dem Film nichts auszusetzen. Sehr schönes HD-Bild und guter Ton.
    Wenn man also mal die erstgenannten Fakten ausblendet, ist das hier ein spannender gelungener Kriegsfilm.
    Den Abspann kann man sich als Europäer sparen - der ist eher was für die selbstmitleidige Seele der US-Amis.
  • Geschichten aus der Schattenwelt - The Book of Death
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 31.01.2021
    Diese Scheibe ist ein Sampler aus 5 Episoden der 80er TV-Serie "Geschichten aus der Schattenwelt".
    Das Ganze bewegt sich auf B-Movie Niveau, weiß aber Zuschauer aus der damaligen Zeit durchaus seicht zu unterhalten.
    Horror wäre hier deutlich übertrieben. Thematisch sind die Geschichten im Bereich Geister, Dämonen und Mystery angelegt. Aber wirklich nur auf Nachmittags-TV-Niveau. Fürchten muss sich hier niemand.
    Die Bildqualität der DVD ist leider nicht besonders und bietet nur sehr verwaschenes SD.
  • Get My Gun
    Mein ist die Rache.
    Thriller, Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 24.01.2021
    Der Film wirkt sehr wie ein B-Movie, was er sicherlich auch ist, aber dieser Umstand ist auch gewollt, da man hier im Stil der Grindhouse-Trash-Filme der vergangenen Jahrzehnte arbeiten wollte.
    Grundsätzlich ist der Film aber gar nicht mal so schlecht. Die Handlung ist interessant und konnte mich am Geschehen halten.
    Die wenigen Darsteller sind in Ordnung. Set und Story sind einfach gehalten. Hier und da tat sich die ein- oder andere Unklarheit auf. Gerade am Ende.
    Letzteres kann ggf. aber auch der Schnittversion zugeschrieben werden. Denn trotz FSK 18 ist der Film wohl immer noch gekürzt. Die aktuelle Version hätte man auch als FSK 16 freigeben können.
    Alles in Allem ist das Ganze etwas trashig, aber das ist hier halt gewünschter Stil.
  • Mercy
    Der Teufel kennt keine Gnade.
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 24.01.2021
    Ich fand den Film jetzt gar nicht mal so schlecht.
    Das ist jetzt nicht die beste King-Verfilmung und der Film sticht auch nicht aus seinem Genre hervor aber er bietet einen soliden Teufels-Dämonen-Horror.
    Die Darsteller sind B-Riege aber in Ordnung. Das Set mit dem alten verlotterten Haus ist angenehm unheimlich.
    Die erste Hälfte mag sich vielleicht etwas ziehen aber in der zweiten Hälfte kommt dann zum Ende gut Fahrt auf.
    Für Genre-Freunde und King-Liebhaber ist der Streifen durchaus akzeptabel.