Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "MKT" aus

327 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Spider-Man - Far From Home
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 15.09.2019
    Dieser Spider-Man hat mich mal überzeugt.
    Während ich vom letzten Teil nicht so angetan war, fand ich diesen richtig unterhaltsam.
    Der Film bietet neben den typischen CGI-Schlachten auch eine unterhaltsame Teenie-Story und gibt tolle Eindrücke von Venedig, Prag oder London.
    Natürlich gibt es am Ende noch den Cliffhanger zur Fortsetzung - also den Abspann bis zum Ende verfolgen...
  • BrightBurn
    Son of Darkness
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 15.09.2019
    Brightburn handelt von einem "Alien"-Kind in dessen Adoleszenz sich seine negativen Seiten ausbilden.
    Ich hatte mir nicht all zu viel von dem Film versprochen, war aber dann doch sehr positiv überrascht.
    Der Film wirkt wertig und die Handlung weiß zu unterhalten. Ein Spagat zwischen "Das Omen" und Superheldenfilmen.
    Es wird nicht langweilig und auch ein gewisses Maß an Gore ist geboten.
    Der Hauptdarsteller wirkt vielleicht etwas statisch, aber seine Rolle ist auch recht emotionslos angelegt.
    Mir hat der Film gut gefallen.
  • Wenn du König wärst
    Ritter machen schulfrei.
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 09.09.2019
    Eine moderne Version der Artus-Sage für Teenager.
    Am Anfang tat ich den Film noch als Teenie-Filmchen ab. Aber mit zunehmender Spielzeit entwickelt sich die historische Geschichte und die CGI ist auch nicht zu verachten.
    Der Film bringt seiner Alterzielgruppe das historische Thema nah, bietet gutes CGI-Kino und verbindet das Alles mit einer Wertevermittlung für kleine Ritter.
    Die Auswahl der Protagonisten ist natürlich auch so gewählt, dass sich jeder Teenie sicherlich mit einem davon identifizieren kann.
    Im Erweiterten Sinn sogar Lehrstoffkino für die kommende Generation im Bereich Geschichte und Ethik.
  • Dumbo
    Fantasy, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 09.09.2019
    Ein absolut rührender und süßer Familienfilm.
    Der kleine Dumbo ist mit seinen großen Kulleraugen so niedlich anmiert, dass man ihn sofort gern haben muss.
    Die Story ist ein Wechsel aus traurigen, lustigen und spannenden Szenen.
    Das Set und die Kostüme sind ein kreatives und buntes Erlebnis.
    Dieser Film ist Disney in Reinkultur - und es wird in dem Streifen erfreulicherweise nicht gesungen :-)
  • Aladdin
    Wähle deine Wünsche mit Bedacht.
    Fantasy, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 08.09.2019
    Ein farbenfrohes CGI-Spektakel.
    Ich habe den Original Aladdin Zeichentrick von 1992 nicht gesehen und kann daher den direkten Bezug darauf nicht herstellen aber diese Real-Version ist wirklich schön anzusehen. Set, Cast, Kostüme und CGI sind top und machen Spaß dem Geschehen zu folgen.
    Darstellerisch heraus tut sich hier Will Smith. Seine Darstellung des Genie ist äußerst unterhaltsam und witzig.
    Das einzige, was mir persönlich nicht so gut gefallen hat ist der relativ häufige Gesang in dem Film. Aber so ist das halt bei Disney.
    Insgesamt ein toller Familienfilm für. Für die ganz Kleinen vielleicht hier und da etwas zu gruselig. Ich würde sagen 6-99+ Jahre.
  • Rebel in the Rye
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 07.09.2019
    Eine Biographie über den Schriftsteller J.D.Salinger, der das berühmte Buch "Der Fänger im Roggen" geschrieben hat.
    Salinger hatte es zunächst nicht leicht mit seiner Schreiberei, entwickelte sich und reifte aber durch seine Kriegserfahrungen im 2.WK, wodurch ihm schließlich mit seinem vorgenannten, bekanntesten Werk der Durchbruch gelang. Trotzdem lehte er den Ruhm ab und schrieb ab den 60ern nur noch für sich selbst.
    Nicholas Hoult, den wir als "Beast" aus X-Men kennen, liefert hier einen brauchbaren Hauptdarsteller ab, wobei die Maske, den Altersverlauf etwas realistischer hätte zeichnen können.
    Insgesamt, wie bei den meisten Biographien ist der Film mehr interessant als mitreissend. Er gibt einen aufschlussreichen Einblick in das Leben Salingers und nähert sich auch stark seinem Fänger im Roggen an, als dessen Hauptfigur Holden sich Salinger eigentlich sieht.
    Vielleicht die direkteste filmische Annährerung an diesen Roman, für den es bis heute keine echten Filmrechte gibt.
  • John Wick - Kapitel 3
    Jede Tat fordert Konsequenzen.
    Thriller, Action, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 01.09.2019
    John Wick ist nun auf der Flucht. Sein Kopf ist viele Millionen Dollar wert. Ein lohnendes Ziel für alle seine "Kollegen".
    Auf seiner Suche nach Rehabilitation hinterlässt er wieder mal eine äußerst blutige Spur.
    Die Gemetzel sind wirklich aufwendig choreographiert und wie nicht anders zu erwarten extrem brutal und mit einem durchaus ansehnlichen Gore-Score.
    Handlung und Metzeleien ergeben einen interessanten Filmverlauf, der am Ende natürlich wieder Raum für einen Nachfolger lässt.
    Wer die ersten beiden Teile von John Wick mag, wird hier nicht enttäuscht.
  • X-Men - Dark Phoenix
    Ein Phönix erhebt sich, die X-Men zu vernichten.
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 31.08.2019
    Der vierte Teil der Prequel-Reihe.
    Wie alle X-Men Filme sehr gut gemacht und CGI in High End - aber so richtig überzeugt hat mich der Film nicht.
    Der Streifen beleuchtet die Entwicklung der Mutantin Jean Grey, aber das Thema hatten wir grundsätzlich schon mal in X-Men 3 - der letzte Widerstand.
    Ich habe X-Men 3 nicht mehr genau im Gedächtnis, und vielleicht schließt dieser Film irgendwelche Lücken zu X-Men 1-3, aber ein neues Thema wäre für die Filmreihe sicher interessanter und innovativer gewesen.
    Für den Fan der Filmreihe ist dieses Werk sicherlich ein Muss um die Kontinuität zu erhalten, aber ich hatte mir mehr versprochen...
  • I Am Mother
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 26.08.2019
    Ein Kammerspiel um Mensch und KI.
    Das Set und die Tricks sind gut gemacht und die Story ist durchaus interessant, wenngleich am Ende noch Fragen offen bleiben.
    Die wenigen "echten" Darsteller machen Ihre Arbeit gut, und man bleibt beim Geschehen.
    Am Ende hätte ich mir mehr Auflösung gewünscht, aber ich war zufrieden.
  • Magellan
    Eine außergewöhnliche Reise an die Grenzen des Verstandes.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 25.08.2019
    Magellan erzählt den Ablauf einer Forschungsreise im Sonnensystem.
    Nach kurzem Anfang besteht das gesamte aktive Schauspiel aus einem Darsteller, der als Forschungsastronaut auf der Suche nach interstellaren Signalen ist, die auf der Erde aufgefangen wurde.
    Das Ganze ist nicht uninteressant aber spannend wäre nun auch deutlich übertrieben. So wirklich passieren tut in dem Film eigentlich nichts. Dem Film liegt ein eher wissenschaftlich-philosophischer Ansatz zugrunde.
    Wer Filme wie "Interstellar" oder "Operation Mars" mag, könnte hier gefallen finden.
  • Moontrap
    Es hat 14.000 Jahre auf uns gewartet
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 07.07.2019
    Moontrap ist ein typischer 80er Genrevertreter aus dem B-Sektor.
    Technisch ist er gar nicht mal so schlecht gemacht und schauspielerisch schwingt eine leichte naive Überheblichkeit mit, die damals in diesenen Filmen so üblich war. Hauptdarsteller ist Walter Koenig, den wir noch als "Chekov" aus den 60er Star Trek Folgen kennen.
    Die Story ist okay und erinnert, in Auszügen, etwas an "Independence Day". Aber nur ganz leicht am Rande.
    Genrefreunde, die älter als 40 sind können sich diesen Film durchaus ansehen. Die Jüngeren wären wohl, ob der altbackenen Technik, enttäuscht.
  • Guests
    Das Tor zur Hölle
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 07.07.2019
    Ein russischer Horrorfilm.
    Die russische Filmindustrie hat sich in den letzten 20 Jahren sehr positiv entwickelt, und so steht sie, zumindest in der Optik, den anderen Filmnationen nicht mehr nach.
    So auch hier. Set und Tricks sind tadellos, inhaltlich wird hier aber nicht wirklich was Neues präsentiert. Es ist nichts, was man nicht schon mal in anderen Horrorfilmen gesehen. hat. Dämonen, Gruselhäuser etc. Das Schauspiel und die Synchronisation sind vollkommen in Ordnung.
    Und so kann man sich diesen Horrorfilm, als einen von vielen, durchaus ansehen. Echte Überraschungen gibt es aber nicht.