Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Escape Plan Trailer abspielen
Escape Plan
Escape Plan
Escape Plan
Escape Plan
Escape Plan

Escape Plan

3,7
848 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Escape Plan (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 111 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Featurette, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:14.03.2014
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Escape Plan (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 116 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,40:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 7.1, Englisch DTS-HD Master 7.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Featurette, Audiokommentare, Entfallene Szenen
Erschienen am:14.03.2014
Escape Plan
Escape Plan (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Escape Plan
Escape Plan
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Escape Plan in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 116 MinutenProduct Placements
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:14.03.2014
Abbildung kann abweichen
Escape Plan in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 116 MinutenProduct Placements
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:14.03.2014
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Escape Plan
Escape Plan (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Escape Plan

Weitere Teile der Filmreihe "Escape Plan"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Escape Plan

Wer den Sicherheitsexperten Ray Breslin (Sylvester Stallone) austricksen will, muss sich schon etwas einfallen lassen, denn der Haudegen konstruiert Hochsicherheitsgefängnisse auf der ganzen Welt und testet sie im Selbstversuch auf ihre Ausbruchsicherheit. Nach acht Jahren ungebrochenen Erfolgs willigt er in einen allerletzten Job ein: Als Terrorist getarnt soll er ein 'Das Grab' genanntes, verstecktes High-Tech-Gefängnis auf Herz und Nieren prüfen. Kaum angekommen, wird Breslin Zeuge eines brutalen Mordes, den ein sadistischer Wärter an einem Insassen begeht. Als Gefängnisdirektor Willard Hobbes (Jim Caviezel) versucht, den Vorfall unter den Teppich zu kehren, beschließt Breslin, seinen Undercover-Einsatz durch einen vorab vereinbarten Evakuierungscode abzubrechen, um das Verbrechen öffentlich zu machen. Den Gefängnisdirektor interessiert dieser Code allerdings wenig. Er will den Mord vertuschen und dafür sorgen, dass Breslin im Gefängnis festgehalten und so mundtot gemacht wird. Zum ersten Mal ist Breslin tatsächlich selbst inhaftiert und es bleibt ihm nichts anderes übrig, als seinen Auftrag fortzusetzen. Zusammen mit dem undurchschaubaren Häftling Emil Rottmayer (Arnold Schwarzenegger) schmiedet er einen Fluchtplan, muss aber bald feststellen, dass er in einer meisterhaften Umsetzung seiner eigenen Sicherheitsempfehlungen gefangen ist. Um zu entkommen, muss Ray also die nicht vorhandene Lücke in seinem eigenen System finden...

'Escape Plan', mit Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger bilden die beiden größten Actionhelden aller Zeiten unter der Regie des schwedischen Horror- und Thriller-Spezialisten Mikael Håfström eine durchschlagende Allianz gegen das Unrecht. Regisseur Håfström ('The Rite - Das Ritual', 'Zimmer 1408', 'Shanghai') schafft mit 'Escape Plan' einen packenden und meisterhaft konstruierten Actionthriller, der mit Sylvester Stallone ('The Expendables', 'Rambo', 'Rocky') und Arnold Schwarzenegger ('Terminator', 'True Lies - Wahre Lügen') die Größen des Genres in einem temporeichen Filmabenteuer zusammenführt.

Film Details


Escape Plan / Exit Plan / The Tomb


USA 2013



Action, Thriller


Flucht, Gefängnis



14.11.2013


235 Tausend



Escape Plan

Escape Plan
Escape Plan 2 - Hades
Escape Plan 3 - Devil's Station

Darsteller von Escape Plan

Trailer zu Escape Plan

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Escape Plan

Die Top 10 Filmhits 2014: Zum Start ins neue Jahr: Die beliebtesten Filme 2014

Die Top 10 Filmhits 2014

Zum Start ins neue Jahr: Die beliebtesten Filme 2014

Das Filmjahr 2014 ist zu Ende, ein neues 2015 beginnt! Zeit für eine Hitliste eurer Topfilme des zurückliegenden Jahres. Hier sind sie: Die beliebtesten Filme 2014...
Goldene Himbeere: Depp und Gaga für die 'Goldene Himbeere' nominiert!

Goldene Himbeere

Depp und Gaga für die 'Goldene Himbeere' nominiert!

Johnny Depp und Lady Gaga sind für die 'Goldene Himbeere' nominiert. Wer noch die Chance auf den gefürchteten Anti-Oscar hat, erfahren Sie hier...
Escape Plan: Sly und Arnie haben nicht vor auf Action zu verzichten
Kino Top 10 Deutschland+USA: Anziehende Kinohits und ausbrechende Actionstars
Die Top 10 Filmhits 2014: Zum Start ins neue Jahr: Die beliebtesten Filme 2014

Bilder von Escape Plan

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Escape Plan

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Escape Plan":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
"Escape Plan" ist ein solides Stück Actionkino. Die Story ist simpel aber mit Sicherheit nicht uninteressant und es wird hier genügend geboten um für ordentliche Actionunterhaltung zu sorgen. Sly und Arnie dürfen dazu bekannte Sprüche von sich geben und das Duo macht sich hier wirklich gut. Es wird teilweise ordentliche Spannung erzeugt und es ist genug gute, alte Action vorhanden. Die Synchro von Arnie ist durchaus etwas gewöhnungsbedürftig.

"Escape Plan" ist ein ordentlicher und unterhaltsamer Actioner mit traditionellen One-Linern. Für Fans von Sly und Arnie ist der Streifen definitiv einen Blick wert.

7 von 10

am
Ich hab mich gut unterhalten gefühlt. Hatte einige echt gute Ideen, aber zugegebenermaßen auch ein paar mittelmäßige. Vor allem Schwarzenegger zuzuschauen ist eine Freude, Stallone ist wie gewohnt (was nix schlechtes heisst). Logiklücken und Story- Ungereimtheiten? Klar gibts die, aber nichts was mir den Spass verderben würde. Auch die neue Syncro von Schwarzenegger ist nicht halb so schlimm wie der Aufschrei im Netz vermuten ließe. Vom Totalveriss, den der Film auf einschlägigen Kritikerseiten hat einstecken müssen, isser imo weit entfernt. Gute 4/5 von mir.

am
Arnold Schwarzenegger mal nicht als Held, sondern jemand, der Hilfe braucht. Als Held wird Silvester Stall0ne dargestellt, welche ein gefeierter Ausbruchskünstler verkörpert. Dieser wird von verschiedenen Gefängnisdirektoren angestellt, um die Schwachstellen zu erkundschaften. So auch im neuesten Auftrag, wo jedoch sein "Geschäftspartner" ihn definitv versorgen will. Eine spannende Geschichte mal ohne Schiessereien und nur mit Beobachtungs- und psychologischen Tricks, welche beiden gut steht. Der Schluss ist zwar ebenso überraschend wie unrealistisch, aber das erwartet man ja auch von den Beiden. Ein nettes Filmchen für verregnete Tage.

am
Nach dem Kurzauftritt in den "Expendables" ist dies der erste gemeinsame Film mit den Action-Urgesteinen Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone. Da beide Darsteller dieselbe deutsche Synchronstimme haben, war ich gespannt, ob man dies Problem ähnlich galant, wie in vorgenanntem Streifen, lösen wird. Für den Trailer wurde es noch so gehandhabt...doch für den Film - Leider Nein. Man hat Schwarzenegger einen anderen Synchronsprecher verordnet, der dessen Ösi-Dialekt in die Synchro einfließen lässt. Das ist zunächst gewöhnungsbedürftig. In diesem Zusammenhang: Im US-Original spricht Arnie einen Teil des Dialoges in deutsch, was natürlich nun nicht mehr so ganz deutlich rüberkommt. Segen und Fluch der Synchronisation.

Zum Film: 0-8-15 Massenunterhaltung mit einer seit den Alcatraz- und Fortress-Filmen allzu bekannten Ausbrecherstory. Und die ist so hahnebüchen, dass es dem Zuschauer sehr, sehr schwer fällt, sie zu akzeptieren. Ein Knasttester, der sich selbst einbunkern lässt und dafür alle Schikanen, nebst Isolierhaft und Schlägerei unter den Insassen in Kauf nimmt ist ja eigentlich schon deftiger Mumpitz...aber die Geschichte hinter dem unüberwindbarem Ultraknast....du meine Güte. Die 80er Jahre standen Pate und man muss einfach über diesen arg vorhersehbaren Unsinn hinwegsehen können. Doch damit nicht genug, steckt der Streifen voller Klischees, die vom fiesen und korrupten Gefängnisdirektor bis zum bösen, ach ne doch nicht so bösen, Mitgefangenen reicht. Das hat man leider 1000 mal gesehen und es wirkt angestaubt und ist in keiner Minute glaubwürdig. Aber das soll es ja auch nicht ;-)

Fazit: Nur für Fans der gealterten Haudegen, denn schon trotz deren Besetzung ist "Escape Plan" nur einer von vielen gut gemachten Actionern und eher zum schnellen Abendkonsum beim Feierabendpils geeignet.

am
Die beiden Darsteller bürgen für Qualität in der Unterhaltung. Unter vier Sternen ist da nichts zu machen. Solide Actionunterhaltung mit schlagenden Argumenten

am
Nuja, nur was für ganz harte Fans. Die Story ist nicht ganz dumm, und es sind erstaunlich viele bekannte (und gute) Schauspieler dabei. Aber gegen Ende hin wird es doch ein wenig zu "weit hergeholt" und unrealistisch. Wer sehen will wie Arnie dutzende Gegner ummäht, wie in guten alten "Commando" Zeiten, ist hier richtig. Aber mir reicht das nicht, Stallone ist gut in seiner Rolle, aber der ganze "80's" Feel des Films passt irgendwie nicht mehr in die Zeit. Jedenfalls empfinde ich das so.

am
In den 80ern unvorstellbar - heute ein Hingucker: Arnie und Sly in einem Film! Anders als in der EXPENDABLES-Trilogie, verbringen die Stars beinah die gesamte Story miteinander. Ob Sie dabei kämpfen, ballern oder den Ausbruch aus dem Hochsicherheits-Knast planen: die Action-Fossilien machen noch immer ein gute Figur. Unterstützt werden Sie von super besetzten Nebendarstellern (z.B. Jim PERSON OF INTEREST Caviezel oder Sam JURASSIC PARK Neill). Da der Film flott erzählt wird, fällt der dünne Plot nicht weiter ins Gewicht. Selbes gilt auch für Arnies Synchronstimme: klar, am Anfang ist Sie gewönhungsbedürftig. Aber sie steht ihm eigentlich gar nicht schlecht. Alles in allem ein Rundum gelungener Action-Oldtimer der von seinen Stars lebt.

am
Ein spannender Film von Anfang bis Ende.
Action satt sly in topform und Arnie gewohnt cool
Die Logik ist grösstenteils nachvollziehbar.
Einziges Manko:Arnold schwarzenegger nicht in seiner gewohnten syncronstimme ist sehr gewöhnungsbedürftig
Aber ansonsten genial.
5 Sterne

am
Hiermit haben sich die Herren Stallone und Schwarzenegger nun wirklich keinen Gefallen getan! Ganz zähe und teils unrealistische Kost von ehemals glantvollen Action Stars. Wirklich nur was für Sly und Arnie Fans, ansonsten unterhällt der nicht

am
Überraschend starker Action-Thriller!

Klar Stallone und Schwarzenegger sind schon was in die Jahre gekommen. Und so merkt man in vielen anderen Filmen, dass sie eigentlich nur Action können. Hier funktionieren sie dennoch gut, gerade weil sie wieder "alte Gewohnheiten" ausleben können. Auch wenn ich mich einfach nicht an dieses Stallonsche "Botoxgesicht" gewöhnen kann.

Die Story ist ausgeklügelt und packend und auch sonst ist der Film reich an Action. Hier und da fallen sogar die Arni und Sly typischen Spruche ;)

Aufgrund der tollen und ausgefuchsten Story, die echt Spaß macht, hätte ich 4 Sterne vergeben.
Leider fand ich die inflationäre Ballerei am Ende etwas "too much". Das führt zu einem Stern Abzug....das ziemlich überraschende Ende bringt den verlorenen Stern aber wieder zurück!

Fazit: Actiongeladener Thriller, der mit einer ausgeklügelten Story daherkommt. Stallone und Schwarzenegger ziehen ihre Parts erstaunlich gut durch und das Ende ist überraschend gut.

am
Gute neue Ideen sind verdammt rar, und tatsächlich hat Miles Chapman hier ein gutes filmreifes Buch geschaffen, welches leider an der kümmerlichen Regie eines Mikael Håfström scheitert.
Und wieder bewahrheitet die alte Weisheit: zwei Kino-Veteranen im gleichen Film - das hat noch nie funktioniert!
Arnie, der sich diesmal übrigens selbst synchronisiert, sieht aus wie nach einer Schönheits-OP, um 20 Jahre verjüngt, und trotzdem ist dies eine seiner schlechtesten Rollen.

Fazit:
'Escape Plan' ist eine Mischung aus 'Last Action Hero' und 'Lock up', jedoch ohne Witz und statt Spannung gibt es lediglich seltendümmliche Computer-FX.

am
Intelligenter Actionkracher mit Arnie und Sly. Überzeugende Geschichte, die sehr gut umgesetzt wurde. Der Film wird zu keiner Zeit langweilig. Überraschende Wendungen heben die Spannung. Am Ende wird zwar etwas dick aufgetragen, weil die Beiden deutlich mehr abkönnen als ihre Gegner. Einige Logikfehler (warum tragen die Wachen keine kugelsicheren Westen?, warum macht sich der Direktor persönlich auf die Suche?, warum gibt es keine Scharfschützen? etc.) sind verschmerzbar und trüben den Filmgenuss nur sehr selten. Insgesamt eine gelungene Unterhaltung.

am
3,75 Sterne. Der Film hat uns angenehm unterhalten und war auch recht spannend.
Ob und wie der Ausbruch aus dem supersicheren Hochsicherheitsgefängnis gelingt, wenn man zusätzlich noch einen bösen Gefängnisdirektor als Gegenspieler hat.
Eigentlich bin ich kein Fan der beiden alten Haudegen: Arnie & Sly in einem Film? Das kann nur Prügelei bedeuten. Gab es zwar auch etwas, aber nicht übermäßig.
Ich habe nur etwas Probleme Stallone den superintelligenten Ausbrecherkönig abzukaufen.

am
Ich bin leider schwer von diesem Film enttäuscht. Als ich den Trailer sah dachte ich der könnte gut sein, vor allem mit diesen Schauspielern. Leider wurde ich schwer enttäuscht. Gut, solche Filme müssen nicht unbedingt besonders realistisch sein, aber so unglaubwürdig, na ja.

am
Hier ist er also nun, der Film, in dem die beiden Action-Ikonen mal endlich zusammen spielen. Die Erwartungen waren entsprechend hoch und auch wenn der Film nicht perfekt ist, werden sie doch im Großen und Ganzen erfüllt. Die Handlung hat einige Überraschungen zu bieten und ist auch nicht zu vorhersehbar, wenngleich die eine oder andere Logik-Lücke nicht ausbleibt. Es ist auch mehr ein Thriller mit Action-Elementen, weniger ein reiner Action-Film, die Action ist hier gut platziert, aber nicht das tragende Element. Die beiden Haudegen machen ihre Sache gut, auch James "Jesus" Caviezel überzeugt als Antagonist in der Rolle des fiesen Gefängnisdirektors.

Was nun die Synchro angeht, nun ja, es ist nicht so dramatisch, wie man denken könnte, aber sie wirkt schon eher unfreiwillig komisch. Ob der eher unbekannte Fernseh-Schauspieler Ralph Schicha auf Anweisung hin diesen undefinierbaren Dialekt gesprochen hat oder nicht, ist unklar, es wirkt schon eher lächerlich, da dieser Dialekt nicht im Ansatz so klingt wie der eines Österreichers, sondern eher wie eine Mischung aus Hausmeister Krause und einem Schweizer. Im Trailer hört man auch, daß Danneberg durchaus in der Lage ist, beide so zu sprechen, daß man sie klar unterscheiden kann. Ich hoffe mal, daß für eine mögliche Fortsetzung oder künftige andere Filme, in denen Sly und Arnie zusammen auftreten, nach der durchaus berechtigten Kritik Danneberg beide sprechen kann.

Die Extras sind übrigens auch sehenswert, man erfährt was über die Dreharbeiten und echte Gefängnisse, zudem gibt es einige nicht verwendete Szenen, die man ruhig im Film hätte belassen können, da sie ihn mehr abrunden.

am
Escape Plan beginnt vielversprechend und scheint ein interessanter Film zu werden aber bis zum Ende macht er eine enttäuschende Wandlung durch. Sind die Kniffs und Tricks von Sylvester Stallone im ersten Gefängnis noch nachvollziehbar sind sie später im futuristischen Hochsicherheitsgefängnis einfach nur noch utopisch und unlogisch. Der Film offenbart sein schwaches Konstrukt. Auch ohne Videoüberwachung und Abhörtechnik würde sogar ein Depp mitbekommen das Arnie und Sylvester einen Ausbruch planen und trotz Röntgenüberwachung können sie Gegenstände hin- und herschmuggeln. Mit Gewalt und Schusskraft nähert sich der Film dem Finale, dem schliesslich wieder eine Explosion ala Hollywood folgt.
Sylvster Stallone mag man noch seine Rolle abnehmen aber Arnie konnte mich nicht überzeugen. Einzig James Caviezel als Gefängnisdirektor hat mir sehr sehr gut gefallen; richtig arrogant und skrupellos.
Schade, die Idee des Films ist nicht schlecht aber das Endresultat schon.

am
Leider doch zu unglaubwürdige Geschichte. Die beiden "alten" Herren aber noch gut in Schuss. Auch für einen Lacher zu haben siehe Arnie. Kurzweilige Unterhaltung, aber kein Wiederholungsfilm mit leichten Mängeln.

am
Gefängnis Ausbruch mit Stallone, die Dritte.

Lock Up gabs schon und bei Tango & Cash gabs auch einen Ausbruch. Diesmal ist Stallone allerdings ein "professioneller Gefängnisausbrecher", der allerdings in eine Falle gerät und tatsächlich gefangen ist. Dort trifft er auf Schwarzenegger, der undurchsichtig scheint, ihm aber hilft. James Caviezel ist der sadistische Gefängnisdirektor und Sam Neill der Gefängnisarzt. Hab gerade gelesen, daß Rapper 50 Cent auch dabei ist. Kann mich aber nicht erinnern, welche Rolle der hatte.

Anyway, der Film unterhält gut, bietet aber wenig wirklich Neues und hat Logiklöcher so groß wie die Abstände zwischen den Gefängnisgitterstäben.

Ganz knappe 4 Punkte.

am
Die Geschichte ist stimmig und schauspielerisch sehr gut umgesetzt. Spannend bis zur letzten Minute, Action und Arnie Fans werden hier ihren Spass haben.

am
Schwarzenegger und Stallone zusammen mit gleichwertigen Parts in einem Film! Vor zwanzig Jahren wäre das noch ein garantierter Kassenschlager gewesen. Doch heutzutage sind beide nicht mehr die Publikumsmagneten von einst und können bestenfalls noch Action- und Nostalgie-Fans mit ihren Werken locken. Doch auch für diese stellt "Escape Plan" nur noch eine lauwarme Angelegenheit da. Actionmäßig wird ohnehin erst in den letzten 20 Minuten richtig aufgedreht und selbst dann hält sich der Bodycount für die Verhältnisse der beiden Herrn erstaunlich in Grenzen. Ansonsten kommt der Film mehr wie ein Gefängnis-Thriller daher. Fraglich daher, ob dieser Film nun wirklich das Nonplus Ultra für eine Zusammenarbeit der beiden gewesen war, wonach beide ja angeblich so lange gesucht hätten, oder ob's letztendlich nur eine Notlösung war, weil grad nix besseres da war und man unbedingt einen Film zusammen machen wollte. Denn ansonsten hätte sich bestimmt was besseres gefunden. Und für Arnold hätte man sicherlich auch eine bessere Ersatz-Synchronstimme finden können, wenn's schon nicht Daneberg machen durfte. Manfred Lehman wäre nicht schlecht gewesen - quasi als Revanchierung für die Synchronisation von "Stirb langsam 3".

am
Top Film, spannend, actionreich, sehr gut besetzt. Wirklich sehenswert der Film, schon alleine wegen Stallone als Held und Schwarzenegger als Opfer.

am
Sensationell .... Bei der Besetzung auch nicht anders zu erwarten. Spannungs-und actiongeladen....hervorragende Geschichte. Gut umgesetzt; nicht überdreht.
Vor allem der Schluss gefällt mir :-) ...ein Filmende mit "Wow-Effekt".... das war nicht abzusehen! Beide Hauptdarsteller gut in Szene gesetzt; keiner muss vor dem anderen "weichen"....beide gleichauf! Sehr gute vier Sterne .... Für einen spannenden DVD-Abend in jedem Fall zu empfehlen.

am
Ein ganz toller Film mit exzellenten Schauspielern. Ich fand den Film schon beim ersten Mal anschauen im Kino supertoll. Diesen Film mag ich mir aber immer wieder mal gerne anschauen. Der Film ist spannend von Anfang bis Ende.

am
Man muss solche Filme mögen, und wenn ja, so ist der hier für einen unterhaltsamen Abend geeignet. Action von der ersten bis zur letzten Minute, spannend zudem. Überraschende Wendungen gibt's natürlich keine, muss aber auch bei dieser Art Filme nicht sein. Wir wollen schließlich wissen, wie Sly und Arnie entkommen!
P.S.: Es stimmt nicht, dass Arnie sich selbst synchronisiert. Übrigens fand ich, da er durch den deutschen Rollennamen ja irgendwie aus dem Raum zu stammen scheint, den österreichischen Akzent der neuen Synchronstimme ziemlich witzig und an der Stelle passend. Aber nächstes Mal bitte wieder die "Original-Synchro".

am
Die beiden Haudegen im Doppelpack mit doppelt geballter Ladung. Da bleibt kein Auge trocken und Action gibt es satt. Man wundert sich bloß immer, wie man nach so viel Prügel immer noch stehen kann. Nicht überlegen, einfach anschnallen und genießen. Volle 5 Sterne für diesen Actionkracher!

am
Ja, die zwei Helden zusammen zu sehen war echt nett. Der Film ist auf keinen Fall kurzweilig und reines Popcorn-Kino. Die Geschichte gab´s schon in diversen Varianten, aber die verfilmte Idee und dessen Inszenierung war doch Spannend. Ich kann den Film nur empfehlen.

am
Nette Oldschool Action, mit einem nun auch wieder deutlich besser im Saft stehenden Schwarzenegger, welcher neben dem, dank Hilfsmittelchen, ewig trainierten Sly jetzt nicht mehr so blass aussieht!

Der Film ist nicht der Überknaller, aber viele empfinden "Escape Plan" vermutlich besser wie Arnis "The Last Stand" oder Slys "Shootout - Keine Gnade", auch wenn mir diese, natürlich etwas Nostalgie mitschwingend, auch schon irgendwie gefallen haben!

Wer die beiden alten Herren mal wieder in Action sehen möchte, ist hier richtig!

Punktabzug gibt es allerdings für die mehr als saublöde und den Filmgenuss merklich mindernde Idee von Concorde-Film, die Synchronstimme von Schwarzenegger nicht wie üblich von Thomas Danneberg sprechen zu lassen (auch wenn die Stimme dieselbe wie für Stalone ist - hat bei den Expendables auch niemanden gestört) sondern von Ralph Schicha und dann auch noch mit einem dümmlichen, nicht sonderlich gekonnten Ösi-Dialekt! - Ja besten Dank auch!

Bild und Ton (BluRay) sind auf hohem Niveau.

In den Extras findet man u. a. noch eine ganz interessante Doku zu Hochsicherheitsgefängnissen.

3,3 Sterne

am
Entschuldigung aber die Stimme von Arni verunstaltet den Film und zieht Arnie ins Lächerliche. Wir mussten nur schmunzeln und konnten den Film nicht ernst nehmen, schade.

am
Nee, das war nix. Also ich für meinen Teil kaufe Stallone die Rolle des Meisterausbrechers ebenso wenig ab, wie dem Schwarzenegger die des Genius. Der Gefängnisalltag - gerade in den USA sieht wohl auch ein wenig anders aus als dieses Friede-Freude-Eierkuchen Ferienwohnheim. Besonders dann, wenn man das als den Knast verkaufen will, wo die schwersten Jungs der Welt einsitzen. Also dann lieber doch nochmal LockUp schauen und der war schon nicht Weltklasse.

Es ist auch die Story dahinter, die etwas sauer aufstößt. Irgendwie unglaubwürdig und mir persönlich konnte der Film auch keine Atmosphäre vermitteln. Nun ist mir schon klar, dass weder Stallone, noch Schwarzenegger die herausragenden Charakterdarsteller sind. Es sind nunmal nur in die Jahre gekommene Action-Helden, deren Figuren ja stets davon lebten, entweder cool und teilnahmslos oder schmerzverzerrt und angestrengt auszusehen. Beides war hier eigentlich eher selten nötig. Vor allem hat es extrem an schauspielerischem Talent in der Schlüsselszene gemangelt, als Ray Breslin (Sylvester Stallone) bemerkt, dass er hintergangen wurde. Der eigentliche vorläufige Höhepunkt des Films und Stallone sitzt da wie ein Nappel. Ärgerlich, warum man ihn diese Szene so versauen lässt.

Aber auch sonst hat der Film eigentlich nichts, was ihn aus der Hollywood-Massenware hervor stechen lässt. Die Geschichte ist nicht umwerfend und es kommt nur zu den nötigsten Actionszenen. Und selbst die sind weder neu, noch beeindruckend genug, um mir noch den dritten Stern abzunötigen. Außerdem fällt es mir auch zunehmend schwerer, den beiden in die Jahre gekommenen Action-Helden von einst noch die Rollen der knallharten Haudegen abzukaufen. Ich wurde das Gefühl nicht los, als wollten die beiden sich hier nochmal selbst beweisen, dass sie es noch können - Actionfilme produzieren und die Kassen klingeln zu lassen. Für mich persönlich haben beide aber ihren Zenit überschritten und da beider schauspielerisches Repertoire auch schon fast bei der riesigen Gatling im Arm endet, werden sich wohl auch kaum noch Rollen finden lassen, die ihrem Alter entsprechen würden. Einzig Jim Caviezel (als Willard Hobbs) konnte mich als fieser, geldgieriger Gefängnisdirektor überzeugen, aber das reicht mir eigentlich nicht. Selbst Sam Neil (als Dr. Emil Kyrie) nimmt man irgendwie nur am Rande wahr. Auch er hatte schon bessere Auftritte.

Unter dem Strich ein tatsächlich glanzloser Film ohne wirkliche Höhepunkte, Witz oder Charme. Nur Massenware. Action-Fans werden nur zum Teil zufrieden werden und Thriller-Freunde werden sich langweilen. Für mich eine große Enttäuschung sowohl von der Geschichte selbst, als auch von der Umsetzung. Wobei ich aber sagen muss, dass es sich trotz der 2 Sterne für Fans lohnen könnte, den Film einfach mal anzuschauen.

am
Arnie und Sly haben es immer noch drauf :-) Die beiden haben mir sehr gut gefallen. Es gibt einige unrealistische Passagen, aber das stört nicht.

am
Verdammt geiler Film mit Sylvester Stallone als Gefängnisausbruchs-Experten. Arnold Schwarzenegger spielt seinen Verbündeten und Mitinsassaen. Die asynchronstimme von Arnie ist viel zu hoch und wirkt zu weiblich.

Tolle, geballte Action mit hohem Spannungsfaktor!

am
Zwei große Schauspieler vereint in einem guten Action Streifen. Außergewöhnliche Story und wirklich packend von der ersten bis zu letzten Sekunde. Die veränderte Synchronstimme von Arnold Schwarzenegger ist zwar am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig , aber man gewöhnt sich relativ schnell daran und ist dann auch wirklich passend.
Sehr empfehlenswert.

am
Knastausbruchtester Stallone. Film ist gut (Oldschool). Viele Kampfszenen sind dem alter beider Hauptdarsteller dementsprechend zurechtgestückelt. Faust fliegt ...cut ... trifft Gesicht ... cut ... Person liegt am Boden. Ganz schlimm ist die Synchronisierte Stimme von Schwarzenegger, das geht leider gar nicht. Ansonsten guter solider Film. Trotz der Mängel, 4 Sterne.

am
Netter Gefängnisthriller,ohne die übliche Hau-Drauf-Action der beiden Hauptakteure.Die Synchro von Arnold ist lächerlich,ansonsten gute Unterhaltung.

am
Ich hatte mehr erwartet von einen Film mit Arni und Sly, aber vielleicht lag es auch an meiner hohen Erwartung das ich "Escape Plan" einfach nur langweilig fand. zum Teil unrealistisch und das schlimmste, es ist nicht die bekannte Deutsche synchronstimme von Schwarzenegger was mich direkt nervte.

Für einen Sonntag Nachmittag, wenn man nichts zu Putzen hat, ist er durch aus geeignet.

am
Es macht einfach Spaß, den beiden Haudegen Stallone und Schwarzenegger bei ihrer Arbeit zuzuschauen. Und sie selbst scheinen viel Freude bei ihrem Tun zu haben. Die Geschichte ist routiniert in Szene gesetzt und hält die eine oder andere kleine Überraschung bereit. Aber am schönsten ist nicht nur, dass "Arnie" nach seinem achtjährigen Politikausflug zu alter Actiongröße zurück gefunden hat. Nein, der Mann kann auch richtig gut spielen und nicht nur Hightechwaffen abfeuern und "Hasta la vista Baby" hauchen. Die Alten haben es eben immer noch drauf! Da sieht sogar Jim Caviezel ("Person of Interest ") ziemlich - alt - aus.

"Escape Plan" ist solide Abendunterhaltung, die sich ihre fünf Sterne verdient hat.

am
Zu Beginn recht interessant, in der Mitte dann einen kleinen Durchhänger und das Finale schließlich happy-hollywoodlike und zudem immer übertrieben. ESCAPE PLAN hat die ein oder andere gute Idee, dafür aber viele eindimensionale Charaktere. Glaubwürdigkeit steht bei diesem Werk niemals an erster Stelle. Die positiven Aspekte liegen allein im Setting, im Spannungsbogen und der beeindruckenden Riege bekannter Darsteller. Die Inszenierung dagegen bleibt immer ziemlich schwach. 3,30 Sextant-Sterne, weder in Mannheim, noch unter der Erde.

am
Müssen sich diese beiden alten Haudegen das wirklich noch antun und mit so einem Quark mein ganzes Weltbild ruinieren?

am
What the F***. Ich glaube ich sehe nicht richtig. Endlich ein gemeinsamer "BUDDY" Film und dann so eine gequirlte Scheiße. Die Story ist so dünn und langatmig, sowas von unspannend und überflüssig. Prinzipiel ein interessantes Thema, wenn man es dann richtig verfilmen würde. Sorry hier ist nicht geglückt. Sowohl Schwarzenegger als auch Stallone wirken in Ihrer Rolle stümperhaft und nicht überzeugend. Zudem ist Schwarzenegger mit einer falschen Stimme synchronisiert. Die Quali ist wenig Actionkino eher Serie und der Ton ist schwach abgemixt. Man merkt das geringe Budget. So langsam scheint die Ära Stallone/Schwarzenegger sich der von Van Damme zu nähern. Billige Filme, die es in naher Zukunft wohl nur noch auch DVD/BlueRay und nicht mehr ins Kino schaffen. Wo sind die fesselnden, Blockbusterthemen alla Terminator/Predator/True Lies u.ä.? So billig muss man sich doch nicht wirklich verkaufen... Sorry gäbe es weniger als 1 Stern würde ich diesen bevorzugen.

am
Oh OH Oh Oh,

eigentlich wollt ich den Film ja im Kino sehn, leider habe ich's aufgrund meiner fehlenden Zeit nicht geschafft. Im nachhinein war das dann doch ganz gut so, denn was ich da so hören und lesen muß bringt mich fast an den Rande des Herzinfarktes. Schwarzenegger wir NICHT von Danneberg synchronisiert sondern von einem Wiener irgendwas der ihn auch noch total lächerlich spricht. Viele saßen im Kino und wollten wieder raus wegen dieser abschäulichen Stimme.
Da war es nur gut das ich mir das Geld gespart hab. Concorde (der Verleih) beißt sich damit hoffentlich bei der Heimkinoauswertung so kräftig in den Arsch, denn viele werden werden die DVD noch BluRay kaufen oder leihen und das zu recht. Es wird gefordert das alles nachsynchronisiert wird von Danneberg und das hoff ich auch. Und wenn dann noch dieses saudumme Rindvieh daß das entschieden hat rausfliegt na dann haben wir doch gewonnen. So einen Unsinnn, einen wie Danneberg selbst sagt völligen Schwachsinn zu veranstalten, gehört einfach bestraft in dem man den Film einfach links liegen läßt. zumal Arni und Stallone darauf bestanden haben das Danneberg beide spricht.

Deshalb hoffe ich das Concorde die "richtige" Version rausbringt, zumal alle durch den Trailer in dem beide von Danneberg gesprochen werden, ja mal so richtig verarscht wurden.

Schickt mir deshalb den Film erst dann zu, wenn er in Neusynchronisierter Version vorliegt, bis dahin darf er auf meiner Wunschliste vergammeln.

Wer sich dem anschließen möchte - sei jeder gern dazu aufgefordert.

1 Stern nur wegen der Stimme, den Film selbst kann ich ja noch nicht bewerten
Escape Plan: 3,7 von 5 Sternen bei 848 Bewertungen und 40 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Escape Plan aus dem Jahr 2013 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Action mit Sylvester Stallone von Mikael Håfström. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Escape Plan; 16; 14.03.2014; 3,7; 848; 0 Minuten; Sylvester Stallone, Jim Caviezel, Arnold Schwarzenegger, Curtis '50 Cent' Jackson, Chaz Smith, Tevis R. Marcum; Action, Thriller;