Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Warrior Trailer abspielen
Warrior
Warrior
Warrior
Warrior
Warrior

Warrior

4,1
484 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren


Abbildung kann abweichen
Warrior (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 135 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,40:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Featurette, Gag Reel, Trailer, Audiokommentare
Erschienen am:25.01.2012
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Warrior (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 140 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Featurette, Gag Reel, Trailer
Erschienen am:25.01.2012
Warrior
Warrior (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Warrior
Warrior
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Warrior in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 140 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:25.01.2012
Abbildung kann abweichen
Warrior in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 140 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:25.01.2012
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Warrior
Warrior (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Warrior

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Warrior

Verfolgt von der Vergangenheit kehrt Ex-Marine Tommy (Tom Hardy) nach langer Zeit in seine Heimat zurück. Er bittet seinen Vater Paddy (Nick Nolte), einen ehemaligen Profiboxer, ihn für 'Sparta' - das große Mixed-Martial-Arts-Turnier - fit zu machen. Tommy war früher Ringer und räumt einen Gegner nach dem anderen mit Leichtigkeit aus dem Weg. Dann jedoch stellt sich ausgerechnet Brendan (Joel Edgerton), Tommys Bruder, dem Duo in den Weg. Brendan hat seit Jahren nicht gekämpft, sondern ist Lehrer und Familienvater, der das Preisgeld braucht, um seine Familie vor dem Ruin zu retten. Anfangs glaubt niemand an Brendan, doch nach den ersten gewonnenen Kämpfen wird er als der Underdog, der alles schaffen kann, gefeiert. Eine unglaublich mitreißende Geschichte mit packenden Kämpfen nimmt ihren Lauf, als die beiden ungleichen Brüder unausweichlich auf den ultimativen Showdown zusteuern: Bruder gegen Bruder...

Mit 'Warrior' ist es Regisseur Gavin O'Connor ('The Glass House' 2001, 'Miracle - Das Wunder von Lake Placid' 2004, 'Das Gesetz der Ehre' 2008) gelungen, einen zutiefst aufrichtigen Film zu inszenieren, der dem Zuschauer nicht nur einen faszinierenden Einblick in die Welt des Kampfsports gibt, sondern darüber hinaus tiefe Emotionen und eine bewegende Familiengeschichte in sich vereint. Neben Nick Nolte brillieren in den Rollen der kämpfenden und entfremdeten Brüder Tom Hardy ('Inception', 'Back Hawk Down') und Joel Edgerton ('Star Wars Episode II+III', 'King Arthur'). Für die Rolle des gescheiterten Familienvaters Paddy Conlon erhielt der bereits zweifach für den 'Oscar' nominierte Nick Nolte 2012 erneut eine Oscar-Nominierung in der Kategorie 'Bester Nebendarsteller'.

Film Details


Warrior - Family is worth fighting for.


USA 2011



Drama


Martial Arts, Eltern-Kind-Konflikt, Brüder, Sportfilme, Oscar-nominiert, Ultimate Fighting, Deutschland-Premiere



Darsteller von Warrior

Trailer zu Warrior

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Warrior

Lady Bloodfight: Frauenpower garantiert: Fight for Your Life!

Lady Bloodfight

Frauenpower garantiert: Fight for Your Life!

'Deadpool' und 'Suicide Squad' Stuntfrau Amy Johnston wird in ihrer neuen Rolle von einer Kampfsportmeisterin trainiert, für ein hartes Underground-Turnier...
Sportfilme: Kneift die Hose? Wir haben die Lösung!

Sportfilme

Kneift die Hose? Wir haben die Lösung!

Mit guten Vorsätzen ist das so eine Sache: so schnell wie sie ausgesprochen, sind sie meist auch vergessen. Hier eure Gedächtnisstütze...
Southpaw: Gyllenhaal bestreitet den Kampf seines Lebens
Rubinrot & Der große Gatsby: Wahlkampf: Wählen Sie Deutschlands Film der Woche!
Mixed Martial Arts-Collection: FIGHT! Die härtesten Mixed Martial Arts Filme

Bilder von Warrior © Universum Film

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Warrior

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Warrior":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Vorweg dieser Film ist kein typischer Kampfsportfilm, hier steht nicht der Fight im Vordergrund.Der Film erzählt die Geschichte einer Familie, die aufgrund der Alkoholabhängigkeit des Vaters und den daraus resultierenden Problemen auseinander
bricht. Nach Jahren als der Vater seine Sucht überwindet, sucht dieser den Kontakt zu seinen inzwischen Erwachsenen Söhnen,doch die Entfremdung untereinander scheint inzwischen zu groß(auch unter den Brüdern)... den Rest selber gucken!!!
Toller Film , große Schauspielkunst allen voran Nick Nolte.
Kein feelgood Movie alla Rocky,sondern ein Film über die wahren Werte des Lebens.

am
Einer der besten Filme aller Zeiten!!!
Als ich vor ein paar Monaten den Trailer gesehen hatte dachte ich,hmmm okay scheint ein netter Film zu sein.Als ich den Film dann sah war ich überwältigt.Das hier ist alles andere als dieses Rümgeprügel 0815 B Movie Schinken.Unglaubliche Darsteller...Tolle Story...Toller Score...Toughe Fightscenes....und der mit Abstand beste und emotionalste Showdown den ich jemals gesehen habe.Tom,Joel,Nick einfach nur wahnsinn.Ein Film der einen packt und überwältigt.Wie oben erwähnt einer der besten Filme aller Zeiten.Das sage ich und Imdb.com ebenfalls.Ein Kult.Ein Meilenstein des modernen Actiondramas.Es gehen leider nur 5 aber ich gebe 6 Sterne.Wahnsinn!!!!!!!!

am
Hammer Film; bester seid langem. Ich kann, wie meine Vorredner, nicht verstehen, dass er nicht im Kino zu sehen war.. denn da gehört er hin. Inhaltlich würde ich ihn zwischen Rocky 1 und Bloodsport einordnen. Er vereint das Beste aus beiden Filmen und hat mich echt bewegt. Alle Fans, die mit den beiden genannten Filmen was anfangen können, kann ich 'Warrior' nur wärmstens ans Herz legen! Einschalten und einen besonderen DVD-Abend genießen... selbst meine Frau fand ihn gut!

am
Zunächst muss ich vorab sagen. Wer hatte die Idee diesen Film direkt auf DVD zu veröffentlichen??? Filme wie dieser gehören ins Kino!

Nun zum Film!
Wer denkt, dass es bei diesem Film lediglich ums Boxen geht, liegt falsch. In Wahrheit ist das Boxen ein Nebenbestandteil neben der tollen und packenden Story des Films - wie es bereits bei "Fight Club" der Fall war. Zudem tolle Schauspieler - Nick Nolte --> ÜBERRAGEND!. Wahnsinns Kampfszenen. Spätestens seit diesem Film gehört Tom Hardy die Zukunft. Diesen Film muss man einfach gesehen haben!!!

am
HAMMER kann ich nur sagen. Der Film fasst vieles zusammen, was vor allem in der Komination total sehenswert ist. Die Story unter Brüdern mit unterschiedlichen Geschichten ist super! Selten kommt es vor, das bei einem Film wo es hauptsächlich um´s Prügeln geht, es einem unter die Haut geht (Highlights satt). Den beiden Hauptdarstellern steht noch eine große Zukunft bevor, von denen wird man noch hören. Überlegt nicht lange und schaut euch den Streifen einfach an. Es würde micht nicht wundern, wenn ihr nur einen Funken für den "Manfight" übrig habt, euch den Film sofort nochmal anschaut. Die 2 Stunden Filmlaufzeit hören den Knall absolut nicht. Endorfinauschüttung ist garantiert.

am
Zu Anfang war ich etwas skeptisch, aber was ich zu sehen bekam ist wohl das beste Kampfsport-Familiendrama das man in den letzten Jahren in die Finger bekommt. Aus dem Leben gegriffen, spiegelt der Film eine Familie wieder die an der Alkoholsucht des Vaters zerbrach, die entfremdung ist mittlerweile zu groß, und trotzdem verbindet dem Vater und seine zwei Söhne eine Gemeinsamkeit "Der Kampf". Als Zuschauer kann man sich gut in die Rollen hineinversetzen, es wird Mitgefühl erregt, die Dramaturgie ist deutlich spürbar. Es dreht sich hier nicht hauptsächlich um den Kampf, sondern eher um die familiäre Geschichte an sich! Man kann sich gut mit den Darstellern identifzieren, vor allem Nick Nolte liefert hier eine grandiose Leistung ab, aber auch Tom Hardy und Joel Edgerton stehen eindeutig im Rampenlicht und triumphieren vor allem im spannungsgeladenen Showdown! An sich ist der Film eher dramatisch und verhält sich leicht melancholisch, ruhig, mitreissend, verliert aber nie den Unterhaltungswert. Die Kampfszenen sind für meinen Geschmack etwas zu kurz geraten, und die Kameraführung ruckelte mir ab und an zu viel, aber in den entscheidenen Phasen nah am Geschehen und realistisch inszeniert. Im großen und ganzen ein sehr authentischer Film der mit einem großartigen Soundtrack auftrumpft, schauspielerisch überzeugt und emotional agiert. Ein Zwiespalt zwischen eiskalten Kampfsport und viel Gefühlen! Diese Mischung macht diesen Film sicherlich zu einen Meilenstein, nicht nur für Kampfsportfans, sondern auch für den Rest. Auf jeden Fall sehenswert, und empfehlenswert!

Fazit : Was braucht man mehr? Ein alkoholsüchtiger Vater der nach seiner Abstinenz den Draht zu seinen Söhnen sucht, und knallharte Stahlkäfig-Kämpfe in denen zwei Brüder den Weg zu ihren gemeinsamen Gefühlen suchen!? Ein super starkes Drama, in denen nicht nur die Kampfszenen im Vordergrund stehen, auch der Sound von "The National" lässt Gehörgänge befriedigt lauschen. Im ganzen gesehen nicht immer spannend, dafür aber berührend und ergreifend!

am
Ich kann mich dem Vorredner nur anschließen. Vorallem Nick Nolte hat hier ein grandioses Schauspiel hingelegt. Unbedingt anschauen!!!

am
Für gewöhnlich stehe ich nicht auf solche Filme, die die Vorgeschichte eines Wettkampfs erzählen und auf diesen Kampf hin zuspitzen, sei es im Boxen, in den orientalischen Kampfkünsten oder in diesem Fall in den Mixed Martial Arts (MMA).

Doch dieser Film baut eine intensive Story über das aneinander Herantasten zwischen einem Vater und zwei entfremdeten Brüdern auf, die unter die Haut geht. Nick Nolte stellt mit so großer Überzeugungskraft und (im englischen Originalton) schwer beladener und oft gebrochener Stimme eine mit sich und der Einsamkeit ringende Vaterfigur dar, dass er für einen Oscar nominiert wurde. Und auch die beiden Brüder, die jeder bereits einen gewaltgeladenen Lebensweg hinter sich gebracht aber daraus ganz unterschiedliche Lebensentwürfe fortentwickelt haben, und die sich nun halbherzig nähern und es erst auf dem Ring zu einer wahrhaftigen Begegnung schaffen, sind sehr glaubwürdig.

Der Regisseur inszeniert teilweise recht brutale Kampfszenen, besitzt aber auch den guten Geschmack, dabei auf billige Effekte zu verzichten und den Zuschauer nicht unnötig mit entstellten Körpern odere deren herumfliegenden Bestandteilen anzuwidern.

Ohnehin verläuft der wahre Kampf hier nicht auf dem Ring, sondern in den Seelen und den verschütteten Sehnsüchten der Hauptfiguren. Vielleicht war auch deshalb der Film in den USA kein kommerzieller Erfolg, dafür erzielte bei seinen Zuschauern und der Kritik allerdings viel Zustimmung und Anerkennung.

am
Ein sehr guter Film. Emotionaler und tiefgründiger als ein Kampffilm normalerweise ist. Unbedingt anschauen!

am
. . . . bin sprachlos. Ich hätte nicht gedacht, dass mich ein Kampffilm mal so niederschlägt. Dieser Film ist durch eine sehr geschickte Regie, super Drehbuch und seine brillanten Darsteller so gekonnt emotional, dass er jeden gestandenen Mann in die Taschentücher drückt. Seit dem bin ich Tom Hardy - Fan. Es ist traurig dass dieser Film in Deutschland nicht in die Kinos kam.

am
Ein Meisterwerk, das seinesgleichen sucht!!! Selten gibt es Filme dieses Genres, die einen einfach mal so richtig geil vom Hocker hauen. Die Darsteller überzeugen auf ganzer Linie und mal ehrlich...Tom Hardy sorgt bei mir für eine gewaltige Gänsehaut. Der Blick, die Schultern, die Mimik und die Gestik. Ein Ausnahmeschauspieler, der hier in seiner bisher besten Gestalt daher kommt. Die anderen Schauspieler, wie auch Nick Nolte packen den Zuschauer und saugen den richtig in die Story rein...weil das Setting, die Kamera und die Geschichte von Anfang bis Ende überzeugt.

Fazit:
Genialer Film mit einem brachialen Sound und toller Kameraführung, Schauspieler auf höchstem Niveau und einer Geschichte, die einem das Wasser in die Augen treibt. Herrlich!

am
Ein Film, der den Spagath zwischen Gefühlskino und knallhartem Kampfsport hinbekommt wie noch kein anderer Film jemals zuvor. Ich denke, dass nicht nur Kampfsportfans den Film lieben werden.

am
Ein sehr tief unter die Haut gehendes Meisterwerk. Grandiose Story! Ein Film den man nicht so schnell vergisst. Alle Bewertungen unter 4 Sterne sind von Menschen dessen Verstand nicht ausreicht um die Nachricht von diesen Film zu verstehen.

am
Super !

Kommt "Warrior" auch nicht ganz an die Klasse von "The Wrestler" heran, so stimmt aber einfach das Gesamtpaket zwischen Dramatik und Kampfsport!

Wer mit "Rocky", "The Wrestler" oder "The Fighter" etwas anfangen konnte, wird hier ebenfalls fündig!

Rundum gelungener Streifen! Anschaun!

am
Hab den Film mir eben angesehen einfach nur Spitzenklasse überwältigend. Super Kampfszenen da ist ein Rocky Film harmlos dagegen. Unbedingt anschauen 10 ********** wen es möglich wäre.

am
Super interessanter Film. Sowohl für Kampfsportler, als auch für alle anderen:-)
Dieser Film ist einer der wenigen Kampfpsortfilme die über eine solide Handlung haben, die einfach stimmig ist und zu den sehr gut gemachten Kämpfne passt.
Für MMA Fans ist der Film sowieso ein Muss!

am
Also der Film ist wirklich gut gemacht, verdiente eigentich vier *...aber bei dieser Schlussszene muss man fünf Sterne geben!!!
Hier geht es nur vordergründig um MMA. Es geht um eine Familie, die viele Qualen erlitten hat und aufs Äußerste kämpfen muss um wieder zusammenfinden zu können. Es geht nicht darum wer gewinnt, sondern vor allem darum, wer verlieren kann. Und warum das manchmal keine Rolle spielt.
Wer das verstanden hat, sieht einen der besten Filme der letzten Jahre

am
Ich war auch etwas skeptisch, muss diesen Film aber bewerten weil er einfach richtig gut ist.
Tolle Aktion, tolle Kampfszenen, tolle Handlung, tolle Unterhaltung, tolle Darsteller!
Endlich mal wieder ein Film wo es schade war als er aus war!

am
Ein absolutes MUSS! 20 Sterne von mir! Ich bin kein Boxfilm Freund und habe noch nicht einmal den hochgelobten "Rocky" gesehen, aber dieser Film ist wirklich gut.
Spannend und dramatisch. Dieser Film wird niemanden unbewegt lassen.

am
Den Worten von Saarlaenner90 kann ich nur zustimmen! Filme wie dieser MÜSSEN im Kino laufen! Nicht nur, weil "Warrior" von ganz außergewöhnlich hoher Qualität ist, sondern auch, weil er garantiert sehr erfolgreich gelaufen wäre: Die Kritiken (sogar das Feuilleton!) feierten den Film und die Zielgruppenspannbreite (was für ein Wort) ist riesig - "Warrior" dürfte Männer wie Frauen, sogenannte Bildungsnahe wie Bildungsferne, Freunde von brutaler Action und Liebahber von Arthouse-Dramen gleichermaßen begeistern. Selbst der abgebrühteste Kerl wäre mit tränennassem Gesicht (aber glücklich!) aus dem Kinosaal getreten! Wer bei diesem Film keine Träne vergießt, ist kein Mensch!

Zum Film: Die Charaktere sind sehr tief und fein gezeichnet und vor allem sehr überzeugend gespielt (ganz ehrlich: Tom Hardy hätte für seine Rolle den Oscar verdient!). Die (wahre) Geschichte um das ungleiche Brüderpaar - der eine Ex-Lehrer, der andere Ex-Marine - wird mit dem genau richtigen Timing und in tollen Bildern erzählt und steigert sich dermaßen explosiv bis zum grandiosen Finale, dass einen die Wucht fast vom Sessel haut!. Die Kampfszenen sind die packensten und authentischsten, die ich je in einem Film gesehen habe.

Es gibt viele schlechte aber auch einige sehr gute Sport- bzw. Kampfsportfilme. "Billion Dollar Baby" gehört dazu, "Rocky" natürlich auch, "The Wrestler" ist schon etwas spezieller aber auf seine Art auch toll. Aber kein Film hat mich persönlich so gepackt und so dermaßen tief bewegt wie "The Warrior".

Fazit: Der beste Film des Jahres! Ganz großes (Heim-)Kino!!!

am
Klasse Kampfsport-Drama!

Wer Filme wie Rocky 1 und The Fighter mag ist hier genau richtig.
Allen voran ein überragender Auftritt von Nick Nolte, der neben den sehr realistisch wirkenden Kampfszenen meiner Meinung nach mit der Hauptgrund ist wieso der Film so gut funktioniert.
Könnte mir auch gut vorstellen, dass Tom Hardy als Actionstar die nächsten Jahre noch richtig einschlägt in Hollywood, Potential hätte er.

Einziger Kritikpunkt, was soll denn dieses total überzogene Kriegsheld Gedönse (Panzertür mit bloßen Händen aufgerissen), überflüssig wie ein Kropf. Hätte ich komplett außen vor gelassen, dann wär der Film ein heisser Anwärter auf 5 Sterne gewesen.

am
Wie hier schon geschrieben wurde, war auch ich zunächst etwas skeptisch, habe den Film dann aber aufgrund der positiven Kritiken ausgeliehen.
Dies habe ich alles andere als bereut, es ist einer der besten Filme, die ich in letzter Zeit ausgeliehen habe. Spannend, gut gemachtes Familiendrama, gute schauspielerische Leistung - kurzum: Top Film.
Mich wundert ebenfalls, dass so viele schlechte Filme ins Kino kommen, aber manche Underdog Filme, die es mehr verdient hätten nicht. Da werden Erinnerungen an den ersten Rocky Film wach, wobei ich Warrior spannender finde.
Über den Inhalt möchte ich gar nicht viel verraten, sondern kann jedem nur empfehlen, diesen Film anzusehen.

am
Großes Gefühlskino kombiniert mit harten Kampfsportszenen und herausgekommen ist ein kleines Meisterwerk der Filmkunst. Eigentlich hatte ich nach dem Trailer einen Durchschnittsstreifen erwartet, aber so kann man sich manchmal täuschen.
Auch an den Darstellern gibt es nichts zu meckern und so bleiben nur noch die 5 Sterne zur Bewertung für ein Movie, welches man nicht so schnell vergisst.

am
Ein sehr sehr interresanter und mitreisender film der extraklasse. Für mich Film des Jahres 2011 keine Frage. Unbedingt angucken.........xD

am
Altbekannte "Rocky"-ähnliche Story, die aber zündet. Die beiden Hauptdarsteller sind wirklich spitze!

am
Jawoll,endlich mal wieder Nick Nolte in einem genialen Film.Sehr packendes Familiendrama das im Boxring endet.Hat mich stark beeindruckt,so das man dieses Meisterwerk auch öfters anschauen kann!!!!

am
Eigentlich bin ich kein Fan von Sport-Filmen/Dramen....aufgrund der sehr guten kritik, habe ich es aber gewagt und mir den Film ausgeliehen.
Ich wurde nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil der Film ist wirklich Klasse!

Die Geschichte ist clever umgesetzt, so das es immer spannend ist und ein auf und ab der Emotionen.
Hier wirkt nix konstruiert oder billig.
Schauspielerisch überzeugen die Darsteller auf der ganzen Linie!

Was soll man noch viel sagen?
Wer Filme mit guten Geschichten mag und eher etwas anspruchsvollere Kost, der kommt hier ganz auf seine Kosten!

am
Ich war ehrlich gesagt zunächst skeptisch: Ein Kampfsportfilm mit sozialkritischem Hintergrund? Riecht doch irgendwie nach einem erneuten Rocky-Klon... Aber der Film hebt sich wirklich deutlich vom großen Vorbild ab und schafft unglaublich gut den Spagat zwischen hartem Kampfsportmovie und sensibler Milieustudie. Alle Akteure geben ihr Bestes und gehen bis zum Äußersten. Sehenswert, nicht nur für Genreliebhaber!

am
Der Film hat mich zutiefst berührt.Die Kämpfe habe ich gar nicht so war genommen.Aber was ich wahr genommen habe,egal was Du im Leben alles falsch gemacht hast.....mann hat eine 2.Chance verdient!Auch wenn der Ältere den Jüngeren im Stich gelassen hat....auch wenn der versoffene Vater die Familie weg gesoffen hat.....am Ende zählt nur eins...FAMILIE!!!Egal wie schmerzhaft sie wieder zusammen gefügt wurde!

am
Hier ist eigentlich alles schon gesagt. Top "Boxfilm" mit anfänglichen Schwächen. Aber zum Schluss grandioser Fight. Vielleicht etwas zu lang. Einziger Makel!! - die Bildqualität ist einer Blu Ray nicht würdig, teilweise sehr gruseliges Bild, Ton jedoch top - eigentlich nicht verständlich. Aber sonst unbedingt anschauen!!!

am
Ein toller Film !! Ich hoffe Nick Nolte bekommt Oscar für seine Rolle !(nominiert in : Bester männlicher Nebendarsteller

am
Tolle Martial-Arts Kampf-Action! Hinzu kommt eine Familientragödie zwischen zwei Brüdern und Ihrem Vater!

Beide Brüder kämpfen später im Finale der Martial-Arts Kampfrunde!

am
"Warrior" ist ein gelungener Mix aus Familien- und Kampfsportdrama. Die Geschichte, welche in erster Linie über zwischenmenschliche Beziehungen erzählt und einiges an Emotionen beinhaltet, wurde solide umgesetzt, auch wenn Klischees nicht ausbleiben und das Ganze weitestgehend vorhersehbar verläuft. Das Erzähltempo ist zweigeteilt, anfangs regieren hier eher die ruhigen Momente während im weiteren Verlauf und mit Beginn des Turniers das Ganze deutlich rasanter wird. Die familiären Konflikte sind ständig präsent und eine dramatische Schlagkraft ist nicht von der Hand zu weisen. Die Mixed-Martial-Arts-Kämpfe wurden sauber choreographiert und sind durchaus real anmutend. Getragen wird der Film natürlich auch von richtig guten Darstellerleistungen.

"Warrior" ist ein gut gespieltes und sehr solides Martial-Arts-Familiendrama, welches aber leider auch ein wenig mit seiner Vorhersehbarkeit zu kämpfen hat.

7 von 10

am
Ein anfänglich sehr guter Film mit einen 0815 typischen Hollywood-Ende. Schade ich hätte mir wirklich nach der ersten halben Stunde mehr erwartet aber im Laufe des Film wird das Ende absehbar und der Film fängt an zu nerven.

am
Nicht Wirklich gut nicht Wirklich schlecht kann mich nicht so richtig entscheiden Kämpfe wahren gut die Geschichte nicht der Hit jedoch alles gut gespielt am ende finde ich zwar gut das sie wieder zusammen halten jedoch das mann erst auf Gewalt gehen muss naja egal 4 Sterne

am
Meine. Schwester hat den Film angeschleppt und ich dachte nur so “oh nein, nicht schon wieder so ein hirnloser Scheiss“ , aber ich war positiv überrascht. Es ist wirklich kein typischer Kampffilm, was echt toll ist und auch die Story ist gut dirchdacht und super umgesetzt. Das einzige, was mich ein bisschen gestört hat, ist, dass er ein bisschen. vorhersehbar ist. Kann man sich aber trotzdem mal ansehen.

am
Kein Hammer Film. Ein Film, der keinen wirklichen Höhepunkt hat, der immer auf einer abwartenden Ebene bleibt. Die Schauspieler sind nicht schlecht, die grundsätzliche Idee auch nicht. Der Ton ist mäßig. Die letzten 15 Minuten kann man vorspulen, denn wie der Film ausgeht steht dann schon längst fest.

Vielleicht wurde der Film so gut bewertet, wegen den vielen Kampfszenen; für Fans von diesem Kampfsport sicherlich ein Pluspunkt. Die Geschichte drum rum kommt aber bei weitem nicht an Rocky heran ;)

am
minus 10 Sterne...schaut euch diese Scheiße auf keinen Fall an...von Vertonung nicht zu reden...ansonsten totales Dünnes...bitte spendet das Geld lieber dem nächsten Tierheim...Danke...

Ich muss sagen, ich habe dünnes geredet...heute habe ich den Film nochmals ganz gesehen und er bekommt 3 Sterne...der Film ist gut und sehenswert...

der Bamster
Warrior: 4,1 von 5 Sternen bei 484 Bewertungen und 38 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Warrior aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Tom Hardy von Gavin O'Connor. Film-Material © Universum Film.
Warrior; 16; 25.01.2012; 4,1; 484; 0 Minuten; Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton, Gavin O'Connor, Etta Cox, Kevin P. Hanley; Drama;