Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Männersache Trailer abspielen
Männersache
Männersache
Männersache
Männersache
Männersache

Männersache

Zwei Freunde, eine Frau - und die ist das Problem!

Deutschland 2009 | FSK 12


Gernot Roll


Mario Barth, Dieter Tappert, Anja Kling, mehr »


Komödie, Deutscher Film

2,6
556 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Männersache (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 92 Minuten
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Biographien, Hinter den Kulissen
Erschienen am:24.09.2009

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Männersache (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 95 Minuten
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, Biographien
Erschienen am:24.09.2009
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Männersache (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 92 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Biographien, Hinter den Kulissen
Erschienen am:24.09.2009

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Männersache (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 95 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, Biographien
Erschienen am:24.09.2009
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Männersache in HD
FSK 12
Deutsch
Stream  /  ca. 95 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:01.10.2009
Abbildung kann abweichen
Männersache in SD
FSK 12
Deutsch
Stream  /  ca. 95 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:01.10.2009
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Männersache
Männersache (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Männersache

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Männersache

Tagsüber arbeitet Paul Schawbonski (Mario Barth) in einer Berliner Zoohandlung und abends an seiner Karriere als Komiker. Zugegeben, seine Auftritte laufen mies - bis Paul anfängt, Witze über seinen besten Freund Hotte Köhler (Dieter Tappert) und dessen Freundin Susi (Anja Kling) zu reißen. Auf einmal läuft es auf der Bühne: Pauls Gags über Hottes Beziehungsgeschichten, nicht enden wollende Shopping-Orgien von Susi und den Pärchen Kaffeeklatsch bei den Schwiegereltern sind ein Renner. Das Publikum tobt. Hotte und Susi auch. Und auf einmal steht Paul vor der schwersten Entscheidung seines Lebens: Verzichtet er auf die große Komikerkarriere? Oder bleibt er bei seinem neuen Erfolgsrezept - und setzt eine echte Männerfreundschaft aufs Spiel?

Film Details


Männersache


Deutschland 2009



Komödie, Deutscher Film


Freundschaft, Berlin, Comedy



19.03.2009


1.8 Millionen


Darsteller von Männersache

Trailer zu Männersache

Bilder von Männersache

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Männersache

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Männersache":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Der erste Ausflug von Mario Barth auf die große Leinwand darf wohl als gescheitert angesehen werden. Ein Film über eine große Männerfreundschaft sollte es werden. Das ist gelungen. Sonst aber leider nicht viel. Die Darsteller stimmen, Mario Barth und Dieter Tappert (Paul Panzer) harmonieren noch prächtig. Auch einige andere Nebendarsteller überzeugen, die paar Cameos kann man sich dagegen schenken (bpsw. Sido).

Man muss schon ein sehr großer Fan des Blödelbarden sein um diesen handwarmen Gags etwas abgewinnen zu können. Meist sind diese aus seinem Programm, können hier aber wenn überhaupt ein leichtes Grinsen entfachen. Der Rest ist einfach nicht lustig. Genau dies ist das Manko von "Mannersache". Es fehlt der Humor, auch wenn das Duo sich merklich müht. Aber alles wirkt so nett und bieder. Dagegen haben selbst die Komödien der 70-er mehr Charme und Witz. Und ich kenne niemanden, der diesen Film gelungen fand. Selbst die größten Mario Barth Fans waren enttäuscht. Wenn das kein Zeichen ist.

am
Vorab: Finde - genau wie meine Frau - Mario Bath wirklich gut. Live ... ein Genuss!
Dieser Film geht jedoch gar nicht!
Story: Platt, eher sehr platt. Bis mindestens zur Mitte des Films fragt man sich, worum es überhaupt geht.
Humor: Kurz gesagt: Keiner vorhanden. Vom typischen "Mario-Bath-Witz" ist hier weit und breit nichts zu sehen.
Schauspieler: Schlechte Leistung. Wer sich "Comedian" schimpft und so etwas abliefert, sollte den Beruf wechseln.

Fazit: Auf dem Niveau von Hape Kerkelings "Samba in Mettmann" und somit genauso übel. Mario Bath ist generell gut, mit diesem sehr schlechten Film hat er sich keinen Gefallen getan. Daher floppte das Ding sicherlich auch an den Kinokassen.

am
Ich frage mich was man sich von MÄNNERSACHE erwartet hat. Ich, rein gar nichts und daher bin ich auch nicht enttäuscht worden. Ich muss sogar sagen, dass er für ne deutsche Komödie sogar noch einigermaßen gelungen ist. Hin und wieder konnte ich lachen und das ist weit mehr als eben bei den miesen Produkten aus unserem Lande (von MÄNNER, über SCHTONK bis hin zu KEINOHRHASEN. Daher gibt es für MÄNNERSACHE 2,89 leicht humorvolle Sterne.

am
"Unterirdisch" wäre noch gut und ein Stern ist für diesen Film deutlich zuviel. Tipp: Mario Barth live erleben, da hat man mehr von!!

am
Hallo zusammen,

ich hab letztens nen Film jesehen, da geht’s um so nen Typ, also ein Typ, der heißt Paul, der hest PAUL! Paul, was isen des fürn Name? Hat den seine Oma am Karneval immer rosa angestrichen? Dieser Paul, der hat nen Kumpel, DER HAT NEN KUMPEL, so nen richtig Dicken. Also der ist net dick, sondern die beide sind so richtig dicke Kumpels, verstehste, SO dicke, da kriechste ken Blatt Papier dazwischen, so dicke sind die, so beste Kumpels halt, VERSTHSTE, beste Kumpels, alles klar! Der heßt Hotte, HOTTE, Hotte hotte reiter, oder was? Was der als Kind gespielt hat kann man sich ja denken. Der Hotte, der hat ne Freundin, DER HAT NE FREUNDIN, stell dir das mal vor, ne Freundin. Susi heßt die Klene, ein Knaller Ding. Ein scharfes Gerät halt. So ne Frau für die de von der eigenen Freundin eine geballert kriegst wenn du e länger als 0,4 Sekunden anschaust. Zwischen den beiden lefst net so jut, Hotte hats halt net so druf, wies die Susi gern hätt. Aber da kommt Paul ins Spiel, ne, nich so wir ihr denkt. Paul is Komiker, oder Comedian wie des heue neudeutsch so heißt. Also so hobbymäßig, weil leben kann man von der Scheiße ja nich. Und weils net so gut left macht er Witze über Hotte und Susi. Klar, sex sells. Erzählts was über Potenzprobleme, da hören dir alle zu. Ich war mal aufem Friedhof und hab aus nem Playboy vorgelesen, sofort alle männlichen Leichen auf de Bene.
So, nun is der jute Paul in ner Zwickmühle: Freund oder Karriere? WAT, wat, wat? Was für ne Frage isen das bitte ? Bei Freundin oder Karriere: Klar, Karriere, aber Kumpel, bester Kumpel, mit man ganz dicke, unzertrennbar ist, da is ja die Frage ne Beleidigung an die Männliche Intelli, intelli, die männliche Weisheit.
Ja, Männer sind primitv, aber glücklich.

Also der Film den ich geguckt hab, des sollt ne Komödie sein, aber dat war net witzig, das war NET WITZIG. Nur doofe Sprüche, Prolos, Protleten ohne Ende. Wie beim GTI-Treffen, guckste Links: Arschloch, guckste Rechts: Arschloch. Nene, kein Witz, nur doofes Laber, laber, rabarber. Und Schauspieler, schaupsieler. Leute, ken Talent, so als des Talent an der Mutter drangehängen blieben worden ist. Jaja, Schuster bleib deinem Leisten sach ich immer, entweder Witzig oder Talent, beides jeht net, da is det männliche Hirn net geeichnet für.

Story, Story? Ihr fragt wirklich ob der Film ne Story hat? Iht fracht MICh ob det Film ne Story hat? Hey, der Film ist so schlecht, da menste, das der Drehbuchschreiber nicht mal wes wie man Story schreibt, geschweige denn was dat ist. Der hat dat Drehbuch von „Vom Winde verweht“, durchn Wolf gedreht, is damit ufs Klo, und was dran hängengebleiben ist, das hat er dann in den Film gepackt. Dabei hat ich mich so druf jefreut. Ich hat mich jefreuuut, jefreut hab ich mich. Da denkst ein Mann, so ein echter Kerl hockt da und führt Reschie, und dann passt das. War ja keine Frau, sondern ein Kerl namens Gernot. Gut, da kann er nichts dafür, aber wenigstens was unten dran. Da kann ja nichts schiefgehen. Dann ises so ein richtiger Film von Männern für Männer, FÜR M Ä N N E R Wisster so nen Männerfilm, halt. So ein Film wo an der Kasse Reagenzgläser für die Gehirne rum stehen. Gibt’s ja Filme, die dann Spaß machen. Aber nur ohne Frau. Mit Frau geht so was ja gar nicht, die kritisieren ja immer wie unrealistisch solche Filme sind. Die kritisieren, FRAUEN KRITISIEREN, was ist denn bitteschön während der Evolution falsch gelaufen das Frauen Männerfilme kritisieren dürfen?

Aber hier, ohne Hirn und Frau, und trotzdem ises nich lustig, passiert viel, aber nur blöd, Is aber logisch, is ja so en Film wie viel andere och. Mann hat Erfolg, und is euch das mal aufgefallen, in Filmen werden Männer dann immer zu Idioten, verachlässigen ihre Freunde oder ihre Freundin, jut, Paule hat kenne, aber is egal, tut dem Inhalt keinen Abbruch, is eh kener da. Ich weiß net wo die Männer in den Filmen alle herkommen, aber der Paule, det ist och so einer, deswegen kannst bei dem Film dich ne halbe Stunde aufs Ohr hauen, versäumst nix.
Is einer von der Sorte: Guckste einen, kennste alle!
Guckste denn net, hast nix versäumt. Gehst lieber zwei Stunden in de Sauna oder ins Gefängnis, hast mehr von. Ja, da guckt ihr, da hast mehr von, da labert dich keiner permanent zu, da musst dir nicht ein Grinsen aus den Backen schneden wie jer Jocker in „Batman“ damit die Leute denken, dir hat der Film jefallen. Nene, ne, ne, dat jeht ja mal überhaupt net, so viele dumme Witze, und wat kannste machen? Nichts! Bist ja selber schuld. Häst ja besser wissen müssen, aber man denkt sich halt: Hab nix besseres zu tun, im Fernsehen kommt ja auch nichts: Geht man ins Kino. Und at sieht man dann da: Leute die net schauspielern können, wo man sich fragt: Von was leben die? Haben die nen Nebenjob? Brauchen die, sonst kauen die Abends auf Bahnschienen rum. Und die machen keinen Film, ne, die machen Sketche, einen nach em anderen, und dann ises rum. Dann ISES RUM. dann geh ich heim und frach mich: Das sollte doch witzig sein, aber haben wir jelacht? HABEN WIR JELACHT? Aber halt, HALT, ich gebs ja zu, ich gebs zu, einmal hab ich lachen müssen, da is dem Kerl neben mir sein Borito in die Hose gefallen. Aber wegen dem Film, NEIN, nein, nein, nein. Dar war Kacke in der Hose.

Machts jut!

am
Der Film ist eine Enttäuschung, man muss wohl ein sehr eingefleischter Barth-Fan sein, um das Werk gut zu finden. Ich selbst höre Barth ab und an ganz gerne, so dass ich mir den Film angesehen habe. Aber das war dann doch übel, flacheste Witze, immer und immer widergekaut. Die Handlung war auch einfach, aber das war wohl zu erwarten. Alles in allem, lasst die Finger weg.

am
Ein Feuerwerk der guten Laune, super Besetzung und ne sinnige Story mit ganz vielen Gags aus Barths Programmen. Mario Barth in vielen Rollen, Michael Gwisdek als schrulliger Urberliner Rudi und Vater von Mario und väterlicher Kumpel von einem Paul Panzer der einfach köstlich war. Hätte ich ihm so garnicht zugetraut. Jürgen Vogel, als ständig kiffender Kneiper in ner Nebenrolle, super!! Ach ja, ne Frau gibt es auch noch, gespielt von Anja Kling. Deren Aufgabe besteht darin, die beiden Kumpels auseinander zu bringen um sich P..., nee seht es Euch selber an. Die Botschaft des Films??? Wahre Männerfreundschaft kann keine Frau der Welt auseinander bringen.
Uns hat der Film gefallen, erst recht, weil nicht nur ein Gag den nächsten jagte, sondern mit mit Herz (Berliner) und Verstand gemacht wurde.

am
Sehr enttäuschend!
Die Vorschau und die ganze Werbung für diesen Film hat alles viel interessanter erscheinen lassen.
Mario Barth geht völligst unter in diesem Film .... Hätte mehr erwartet.
Lahme Geschichte, und die Schauspielerei ist halt einfach nicht das Ding von MB. Aber es war mal ein netter Ausflug in die Filmwelt.

am
Also,ich bin kein Mario Barth-Fan sondern finde Dieter Tappert um LÄNGEN besser da er vielseitiger ist.Ich habe nicht so viel erwartet und war positiv überascht.
Der Film hat einen Sinn und sollte nicht einfach als Komödie gesehen werden.
Es geht um Männerfreundschaft,welche teilweise sehr ernst,aber dann auch wieder recht komisch erklärt wird.Mario B.kann Dieter Tappert gar nicht an die Wand spielen,da dieser schaupielerisch viel echter wirkt und Mario Barth ist halt Mario Barth wie man ihn kennt (gähn).Den Film kann man sich durchaus ansehen.Ich fand ihn nicht schlecht.

am
Ganz nett gemachter Film über die Männerfreundschaft/Freunde fürs Leben.
Einige lacher sind dabei, Story ist auch o.k. (ergibt Sinn)
Eben Mario Barth pur.
Kann man sich mal ansehen, aber man sollte auch nicht zu viel erwarten.
Im Kino hätte ich mir diesen Streifen nicht angesehen, wäre mir das Geld zu schade gewesen, aber als DVD o.k.
Fazit: Für einen Nachmittag mit Freunden, ohne hohe Erwartungen, einfach so zum Zeitvertreib o.k.

am
Die Unterschiede und Zwistigkeiten zwischen Mann und Frau haben längst die Ostfriesen-, Mantafahrer- und Blondinenwitze abgelöst. Mario Barth, der aktuell wohl bekannteste und erfolgreichste Komiker Deutschlands fährt gut auf dieser Humorschiene und füllt neben Stadien mit seinen Programmen auch die Säle der deutschen Lichtspielhäuser mit seinem Spielfilm "Männerherzen". Das Ergebnis ist so schematisch und überraschungsfrei wie seine Bühnenauftritte, werden aber zumindest temporär von einigen charmanten Figuren aufgepeppt. Michael Gwisdek ist so ein Beispiel. Er spielt den Vater von Hauptfigur Peter (Mario Barth) durchaus amüsant und auch Dieter Tappert (besser bekannt als lispelnder Paul Panzer) gewinnt einiges an Sympathie, obwohl seine schauspielerische Gabe arg beschränkt ist was man besonders an merkt, wenn er auch Mario Barth versuchen mit mühseligen Doppelrollen zu punkten.
"Männersachen" ist ein Film für Barth Fans und immerhin hat Barth es so gut es geht vermieden Gags aus seinen Programmen für den Film zu recyceln, obwohl seine Gags irgendwie nie besonders neu und innovativ waren. Wer Barths TV-Shows, Auftritte, Bücher und Merchandise mag, erhält mit "Männersache" die ultimative Weiterführung der Marke Mario Barth. Wer sich fragt wie viel Film Mario Barth mit ollen Witz- und Klischeekamellen bestücken kann, der wird von "Männersachen" nur eine traurige Antwort erhalten: 92 Minuten.

am
Ich und meine Freundin sind große Mario Barth Fans. Aber der Film hat uns sehr enttäuscht. Vielleicht sind wir mit zu großer Erwartung an den Film gegangen teilweise war der Film lustig und die Sprüche nicht schlecht. Aber Mario soll aus der der Bühne bleiben das macht er viel besser als schauspielern.

am
Ganz großer Reinfall!
Mario Barth ist wohl der überschätzteste Comedian Deutschlands. Durch zahlreiche X-mal durchgekaute Live-Shows auf den Privat-Sendern und diesem filmischen Disaster hat er seiner Karriere ein endgültiges Ende gegeben. "Männersache" ist so gut wie nie lustig, in einer 20 Uhr Kinovorstellung, in der ich den Film "erleben" durfte, vernahm ich außer ein paar wenigen Lachern kaum etwas vom Publikum, und das, obwohl der Saal gut gefüllt war. Finger weg von diesem Film und von Mario Barth.

am
Ich bin zwar nicht DER Mario Barth-Fan, jedoch konnte ich über seine Bühnenshow durchaus lachen. Aber dieses Machwerk gehört, mit Verlaub, in den Sondermüll. Flach, langweilig und teilweise peinlich. Ich kann dies jedoch nicht über den ganzen Film sagen, da ich zur Hälfte abgeschaltet habe. Finger weg! Leiht euch lieber ´nen ollen Otto-Film aus, da gibt´s echt mehr zum Kichern.

am
Der Film hat zwar erst schwach angefangen, doch dann immer stärker nachgelassen!

Vor Jahren war Mario Barth nochmal irgendwo "witzig" doch auch das heutige Programm ist einfach nur noch total öde, weil er sich so richtig nichts neues mehr einfallen lässt "Froindin, kennste kennste kennste?"

Totlangweilig der Typ nur noch und immer noch die selben schlechten Gags. Vielleicht sollte er sich mal ne Auszeit gönnen und erstmal was neues überlegen anstatt seinen Fans immer nur den gleichen Mist immer und immer wieder zu servieren.

Fande ihn "damals" echt mal lustig... so vor 3-4Jahren

am
Nach dem Stand-Up Boom haben ja zahlreiche Künstler Filme raus gebracht, eigentlich waren alle für den Müll (Nur Vollidiot blieb mir etwas besser in Erinnerung). Auch Mario Barth wollte wohl noch mehr die Kuh melken anders kann ich mir diesen Streifen nicht erklären. Zwar war und bin ich ein Fan seines Programms und hatte deswegen gehofft der Film könnte was werden aber ich wurde doch stark enttäuscht.

am
Super schlecht!!!!! Selten bis noch nie so eine schlechte Deutsche Kömödie gesehen. Was will uns dieser Film sagen???

am
Einfach zum abschalten. Barth mag auf der Bühne noch halbwegs erträglich sein, auf der Leinwand ist er es nicht mehr. Humor im Sinne von Tom Gerhard... Wer's mag...

am
Der Film ist ok, mehr aber auch nicht. Obwohl ich Mario-Barth-Fan bin hat mich dieser Film nicht begeistert.
Ich habe eine gute Komödie erwartet, es ist aber mehr ein Film über echte Freundschaft!

Insgesamt zu schwach und enttäuschend!

Wer kein totaler Mario-Barth-Fan ist sollte diesen Film meiden!

am
Ein guter Live-Comedian ist leider kein Garant für einen guten Film. Dieser Versuch ging leider in die Hose. Barth sollte sich wieder mehr auf ein neues
Liveprogramm konzentrieren.

am
Oh Mario! Als Stand-Up-Comedian bist du ja mit den ewigen Geschlechterkampfklamotten nur Mittelmaß (egal vor wie viel Leuten du spielst), aber als Schauspieler, Autor und Co-Regisseur bist du einfach unerträglich. Leider hat sich wohl keiner getraut, dir das mal zu sagen und alle haben zugelassen, dass du über 90 Minuten wertvolles Zelluloid vergewaltigst. Was dabei herauskam ist weder witzig noch irgendwie unterhaltsam.
Und ich Idiot leihe mir dieses Machwerk auch noch aus und schaue es mir bis zu Ende an. Welch ein Drama!

am
Selbst für Mario Fan´s war´s wohl nichts. Die Gags haben einfach nicht gezündet. Die Story insgesamt noch ganz passabel, aber langweilig umgesetzt. Und Paul Panzer als normaler Mensch/ Kumpel ist einfach nicht zum Lachen. Diese Komödie ist überflüssig und M.B. sollte auf der Bühne bleiben, wo er TOP ist!

am
So ne richtige Story ist das nicht. Eher eine Aneinanderreihung mehrerer Szenen, die auch für sich alleine als Sketch stehen können. Vieles bleibt unklar, was schuldet der Russe seinem Vater. Was machte sein Vater früher. Die "Dreiecksbeziehung" ist zu unglaubwürdig, kann mir nicht vorstellen das Hotte so reagiert.

am
Ziemlich schwache Gags,keine besonders gute schauspielerische Leistung aller Darsteller nicht unbedingt zu empfehlen!

am
War entäuscht von dem Film. Hätte mir von Mario Barth und Paul Panzer mehr erwartet. Einiges abgedroschen und schon zu oft da gewesen.
Schade. Mir hat der Film nicht gefallen.

am
Mario Barth ist ja im Prinzip ein wirklich guter Comedian, allerdings sollte er lieber auf der Bühne bleiben als sich auf der Leinwand zu versuchen.
Die Erwartungen werden nicht mal annähernd erfüllt.

Selbiges gilt auch für seinen Kollegen Paul Panzer!

am
Mario Barth zu dominant und läßt die Komik dieses Filmes vermissen. Ich hatte mehr erwartet! Dieter Tappert ( finde ich persönlich spitze ) wurde fast in eine Nebenrolle deklassiert.

am
Ganz armseliger Film ohne Lachgarantie, besch... story und langweilig ohne Ende. Wollte nach 20 Minuten abbrechen, habe meiner Frau zuliebe dann den Film fertiggeschaut. Nie wieder in diesem Leben.

am
der film ist einfach nur langweilig. vom üblichen humor der darsteller ist nichts zu sehen. muss man NICHT gesehen haben.

am
Regisseur Gernot Roll sollte man einfach mit einem Stock von den deutschen Commedians wegtreiben. Irgendwie schafft er es, sich an nahezu alle beliebten Bühnenkomiker heranzuwanzen, nur um dann einen völlig hirnrissigen Film mit denen zu drehen.
Auf diese Weise wurden wir schon mit Cinema-Ausschuss wie "Ballermann 6" und "Tach Herr Doctor" beglückt.
Auch mit Mario Barth als Zugpferd serviert Herr Roll einmal mehr AlteLeuteHumor verpackt in einer handwerklich unterirdisch schlechten Produktion.

Dieser Film ist ärgerlich, langweilig und handlungsarm.
Jetzt ist es gesagt. Wer sich den Streifen jetzt noch anschaut ist selber schuld.

am
Ich bin ein sehr großer Marion Barth Fan.
Seine Programme sind (besonders live) einfach der kracher!

Der Film dagegen ist leider ein voller reinfall.
Die paar lustigen stellen die es im Film gibt hat man im TV schon in der Vorschau gesehen. Der Rest des Films ist, um es mit einem Wort zu sagen: langweilig.

am
Wie so viele Komiker versucht es auch Mario Barth mit einem Film zu punkten, aber genau wie es seinen Comedian-Kollegen nur sehr selten schaffen zu punkten, ist auch Marios Film kein wirklicher Kracher. Ich finde, die wirklich witzigen Sachen konnte man schon in der Vorschau sehen. Im großen und ganzen aber ganz nett hier und da ein Lacher mehr aber auch nicht.

am
Ganz schlimm. Ein Film ohne Sinn und Verstand. Habe bis zum Ende durchgehalten, aber keinerlei roten Faden entdeckt. Das ist einfach nur unverschämt und schlechtes Kino. Was sage ich... miserables Kino.

am
Im Kino wäre es wirklich vertane Zeit. Platte Story ohne wirkliche Spitzen an Lacher. Hätte bei diesen beiden Spitzencomedyns mehr erhofft und erwartet.

am
Bin da doch etwas enttäuscht von Marion Bath "Männersache", die Sprüche waren doch sehr abgedroschen und platt und der Inhalt....naja es ging. Ein Film für einen "grossen DVD Abend" ist es nicht gerade.

am
Reicht Mario Barths eindimensionaler Humor für einen ganzen Film? Nein, da müssen noch lahme Plattitüden und Fäkalwitze ran.

am
Naja, herausragender Mario Barth mit leider alten witzen aus seiner show.... restliche darsteller bedingt witzig... weiß auch net, hat mich net so ganz vom hocker gerissen die ganzen witze und so. deshalb 3sterne von mir ...

am
Lustiger Film für Kids und Mario Barth und / oder Paul Panzer - Fans. Typische Berliner Klamottenkiste mit Barth in verschiedenen lustigen Rollen, wo man nicht gleich drauf kommt, wenn man nicht genau hinsieht. Mario schafft für mich den Wechsel von der Bühne ins Filmgeschäft besser als Paul Panzer. Dennoch liegen die Stärken bei Beiden eindeutig auf der Live-Bühne. Da wiederum kann ich mich einen Tick mehr für Panzer begeistern. Aber wegen mir kann's von denen Beiden ruhig mehr so Filme geben. Zusammen passen die zwei Berliner allemal wie Deckel uf Dopf...

am
Grauenvoll !!! Diesen schwachsinn kann man sich getrost ersparen..Ich wette,sogar albanische ziegenhirten oder flüchtlinge aus afrika würden freiwillig wieder zurückgehen anstatt sich diesen dreck weiter anzuschauen.also..finger weg

am
Der Film ist in Ordnung. Ich denke, dass Barth-Fans was anderes erwartet haben. Aber der Film ist witzig, dramatisch und gefühlvoll. In dem film geht es vor allem um Freundschaft. ich denke, dass die Geschichte auch ohne die teilweise platten witze funktioniert hätte.

am
Mario Barth Fans werden zufrieden sein .Film war stellenweise langatmig, aber trotzdem sehenswert.
Der nächste Film sollte dann auch das einhalten was "in der Vorschau versprochen wurde ".

am
Einige gute witzige Stellen, Mario Barth in seinem Element. Jedoch kein herausragender Film. Kurzweilige Unterhaltung und die Ausleihe wird man nicht bereuen wenn man den Komiker Barth mag.

am
machung nicht schlecht aber ich hatte mir mehr erhofft. Mario auf der Bühne ist lustiger als im Film leider. Panzer war nicht schlecht aber die Verkleidungen von Mario sind schon heftig. Also mal schauen was noch so kommt

am
Für Fans von Mario Barth oder Paul Panzer ein muß!
Ein Film eigentlich so richtig typisch für die meisten Deutschen Komödien.
Der Film ist nicht der Blockbuster aber sehenswert allemal. Für Entspannung gut geeignet.
Komödien mit Till Schweiger sind natürlich eine andere Klasse!

am
Leider habe ich mich über die meiste Zeit sehr gelangweiligt. Das was ich erwartet habe hat der Film nicht gehalten. Über manche Witze und Gags kann man zwar lachen aber insgesamt. Nein

am
ich fand den film eigentlich ganz lustig...

so kompliziert ist der film net...=)

und naja ich habe eig erwartet das mehr von mario kommt....also mehr von seinen witzen ....

aber irgentwie hats net hingehauen..trozdem ..guter film

am
Also ich fand ihn gut. Er ist zwar nicht so toll wie seine Stand Up Comedy aber so sinnlos und langweilig wie hier manche schreiben ist er nun auch nicht. Anschauen und selber entscheiden ist immer noch das beste...

am
Also ich kann den Film nur empfehlen. Eventuell sollte man den Film nicht gerade mit Frau oder Freundin schauen :-) - was nicht heißen soll das der Film nix für Frauen ist.
Ich habe keine großartige Story oder andere neue Effekte erwartet, sondern lustige Unterhaltung und die habe ich zu 100% erhalten. Schauspielerisch fand ich sowohl Mario als auch die anderen gut.
Kamera und Schnitt haben mich auch angesprochen.

Wer noch mal schön Lachen will und die Gags von Mario und Paul Panzer mag, ist aus meiner Sicht hier gut bedient.

am
Der Film hat schon einige Lacher. Ich finde, dass die Sprüche von Dieter Tappert (Paul Panzer), der eigentlich nur am saufen ist, diesen Film retten. Mario Barth hingegen bleibt im Schatten von Panzer stehen. Am Ende des Filmes wird die Polizei auch nochmal schön auf die Schippe genommen...

am
Einfach nur genial!
Mario Barth ist ja in seinen Liveshows schon geil,aber der Film topt nochmal alles.
Zusammen mit Paul Panzer und Jürgen Vogel wird das ganze komplett.

Den Spruch: "Warum machste denn Bauch,Beine,Po,davon haste doch genug.Mach mal lieber Titten!" den findet man sogar als Frau sehr humorvoll.

am
ICH MUSS SAGEN AUF DER BUEHNE GEFAELLT ER MIR BESSER ALS IM FILM
IRGENDWIE FEHLT DA DAS GEWISSE ETWAS UND ICH DENKE MARIO SOLLTE ES LIEBER LASSEN NOCH EINEN WEITEREN FILM ZU DREHEN
Männersache: 2,6 von 5 Sternen bei 556 Bewertungen und 51 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Männersache aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Mario Barth von Gernot Roll. Film-Material © Constantin Film.
Männersache; 12; 24.09.2009; 2,6; 556; 0 Minuten; Mario Barth, Dieter Tappert, Anja Kling, Max Köhler, Michael Sideris, Ernst-Georg Schwill; Komödie, Deutscher Film;