Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Er ist wieder da Trailer abspielen
Er ist wieder da
Er ist wieder da
Er ist wieder da
Er ist wieder da
Er ist wieder da
Abbildung kann abweichen
Er ist wieder da (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 110 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:07.04.2016
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Er ist wieder da (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 116 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:07.04.2016
Er ist wieder da
Er ist wieder da (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Er ist wieder da
Er ist wieder da
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Er ist wieder da in HD
FSK 12
Stream  /  ca. 116 MinutenProduct Placements
Regulär 3,99 €
Du sparst 12%
Regulär 11,99 €
Du sparst 10%
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:07.04.2016
Abbildung kann abweichen
Er ist wieder da in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 116 MinutenProduct Placements
Regulär 2,99 €
Du sparst 16%
Regulär 10,99 €
Du sparst 10%
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:07.04.2016
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
Er ist wieder da (DVD), gebraucht kaufen
FSK 12
DVD
Nur noch 7 verfügbar!
€ 2,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Trailer
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Er ist wieder da (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 12
Blu-ray
Nur noch 6 verfügbar!
€ 5,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Trailer

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 0,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Er ist wieder da

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Er ist wieder da

Er ist wieder da, der Führer. Knapp 70 Jahre nach seinem unrühmlichen Abgang erwacht Adolf Hitler (Oliver Masucci) im Berlin der Gegenwart. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Angela Merkel und vielen tausend Ausländern startet er, was man am wenigsten von ihm erwartet hätte: eine Karriere im Fernsehen. Denn das Volk, dem er bei einer Reise durch das neue Deutschland begegnet, hält ihn für einen politisch nicht ganz korrekten Comedian und macht ihn zum gefeierten TV-Star. Und das, obwohl sich Adolf Hitler seit 1945 äußerlich und innerlich keinen Deut verändert hat...

Timur Vermes stellte 2012 in seinem Bestseller 'Er ist wieder da' die provokante Frage: 'Was wäre, wenn...?' und sorgte weltweit für Aufsehen. Nach 20 Wochen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste, über 2 Millionen verkauften Exemplaren in Deutschland und Lizenzen in 41 Sprachen kommt die Erfolgssatire um den wiedererwachten Adolf Hitler jetzt ins (Heim-)Kino. Inszeniert wurde der Film von Erfolgsregisseur und Filmpreisträger David Wnendt ('Kriegerin' 2011, 'Feuchtgebiete' 2013). 'Er ist wieder da' ist keine Romanverfilmung im üblichen Sinne, denn Hauptdarsteller Oliver Masucci spielt Adolf Hitler nicht nur an der Seite von erstklassigen Kollegen wie Fabian Busch, Christoph Maria Herbst und Katja Riemann - er begegnet in dokumentarischen Szenen auch dem normalen Bürger auf der Straße, außerdem Kleintierzüchtern, Unternehmern, Prominenten, Jungpolitikern, Journalisten, Nipstern und Neonazis. Der Film wurde gefördert von MBB, FFA, Film- und Medienstiftung NRW sowie DFFF.

Film Details


Er ist wieder da / Look Who's Back


Deutschland 2015



Deutscher Film, Komödie


Adolf Hitler, Politsatire, Berlin, Fernsehbusiness, Literaturverfilmungen



08.10.2015


2.4 Millionen


Darsteller von Er ist wieder da

Trailer zu Er ist wieder da

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Er ist wieder da

Liliane Susewind: Kunterbunter Kinospaß mit Liliane Susewind

Liliane Susewind

Kunterbunter Kinospaß mit Liliane Susewind

Kinderbuchheldin Liliane Susewind kommt mit ihren tierischen und menschlichen Freunden schon bald in unsere Kinos...
Zukunftstag in Niedersachsen: Der Zukunftstag, ein Schüler und seine Filme

Zukunftstag in Niedersachsen

Der Zukunftstag, ein Schüler und seine Filme

Schüler Luca verbringt einen Tag, den 'Zukunftstag', bei VIDEOBUSTER und hat dort auch diesen Artikel mit Filmtipps für Euch zusammengestellt...
Die besten VoD Komödien: Unsere Scherzkekse zum Aprilscherz
Die Wahlkämpferin: Strategie ist alles: Sandra Bullock als Wahlkämpferin
The Big Short: Batman spekuliert an der Börse

Bilder von Er ist wieder da

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Er ist wieder da

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Er ist wieder da":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
"Er ist wieder da" ist die Verfilmung eines Bestsellers, den ich vielleicht besser vorher gelesen hätte, denn mir scheint dieser Film, aufgrund seiner mit Menschen von der Straße gefilmten Szenen, doch ein gewisses Eigenleben zu führen. Es ist mitnichten eine Komödie im gewöhnlichen Stil, sondern beeinhaltet viele Interviews die real gedreht wurden. Und was da teilweise herauskommt reicht von belustigend bis erschreckend. Dieser Film ist eine Satire, welche die Stimmungslage in Deutschland entlarvt. Wie hier Neonazis von "ihrem Führer" eins auf den Deckel bekommen, ist von den Filmemachern mutig umgesetzt worden und ich wundere mich, dass so mancher nicht gegen eine Veröffentlichung vorgegangen ist. "Er ist wieder da" ist in seiner ersten Hälfte noch ein Spielfilm, der aber immer weiter das Aussehen einer Spiegel TV Reportage annimmt. Gerade das macht ihn aber so realistisch. Wenn Hitler, der größte Massenmörder der Geschichte, plötzlich von der jubelnden Menge gefeiert wird, aber Sympathien einbüßt, weil er sich eines kleinen Hündchens entledigt, dann spricht das für sich. Oliver Masucci gebührt für seine Darstellung ein Filmpreis, denn er überzeugt und beweist extremen Mut, sich so in die Öffentlichkeit gewagt zu haben. Die Film in Film Szenen gegen Ende sind aber eher verwirrend und unpassend.


Fazit: Situationsbedingt komisch aber auch kontrovers, entlarvend, erschreckend und beklemmend. Eher Reality TV, als Spielfilm und Pflichtprogramm für den Schulunterricht.

am
Sorry. Das Buch war genial. Und genauso hätte es im Film umgesetzt gehört. Diese "reale" Einblendungen müssen nicht sein.
Das kam im Horst Schlämer Film schon vor und war da es um einiges besser. Sollte es wirklich so einen Menschen im realen Leben geben,
würde es bestimmt nicht so laufen wie in dem Film. Wieso lässt man ganz viele gute Szenen aus dem Buch weg ????
Grad die würden den Film bereichern. Die Verzweiflung die Hitler anfangs hatte jetzt ohne Hilfe dazustehen.
Oliver Masucci spielt den Hitler überhaupt nicht gut, den Wahnsinn (so wie im Buch) hat er komplett weggelassen.
Nur vereinzelt kann man meinen es wäre der echte. Und dann immer die Abschweife zu diesem Reporter.
Schade Schade. Sehr schlecht alles.

am
Hier fällt es ziemlich leicht eine eindeutige Rangfolge aufzustellen. Das Buch ist hervorragend, das Hörbuch fällt schon ein wenig ab und die Verfilmung ist gerade noch so in Ordnung. ER IST WIEDER DA als Leinwandprodukt verzettelt sich schnell in seinem grenzwertigen Doku-Stil. Entweder hatte niemand eine getreue Roman-Umsetzung gewagt, oder die finalen Macher hatten einfach nicht genügend Format hierfür. Gleichwohl entstand ein mitunter interessanter Streifen, der vor allem von ein paar wenigen inhaltlichen Höhepunkten lebt. Ohne Frage wäre hier aber deutlich mehr möglich gewesen. 2,90 Hitler-Sterne in Berlin.

am
Sehr skeptisch bin ich an diesen Film herangegangen, der mir von einem Freund empfohlen wurde. Was anfangs wie eine schräge Komödie begann entwickelte sich zu einer höchst interessanten und lehrreichen Geschichte. Der Hauptdarsteller spielt seine Rolle grandios und brauchte in vielen Szenen unglaublich viel Mut um seine Rolle auch vor realen Personen zu spielen, die nicht in den Film eingeweiht waren. Das hätte sicher das eine oder andere mal böse nach hinten losgehen können. Der Zuschauer wird in diesem Film genau wie die agierenden Personen vom Witz, vom Charme und der schieren Neugier und sogar wachsender Sympathie dieses energischen aber scheinbar harmlosen Menschen mehr und mehr in Bann gezogen bis man mit Schrecken am Ende merkt wie einfach es doch ist so beeinflusst zu werden, dass man es bemerkt. Man hat gesehen wohin Unzufriedenheit und Politikverdrossenheit führen kann und vor allem wie schnell und wie leicht es gehen kann, selbst mit dem Wissen das wir heutzutage besitzen. Das haben die Filmemacher exzellent umgesetzt. Was als Komödie begann endete als Gesellschaftssatire. Man sollte also nicht erwarten einen Film vorzufinden der nur zum lachen ist. Ich kann den Film einfach nur wärmstens weiterempfehlen, wenngleich ich ihm wegen einiger Längen nur 4 Sterne geben kann

am
erstmal vorab mir hat er gefallen man kann ihn ruhigem Gewissen ausleihen.ist sehr unterhaltsam und es gibt einige komische witzige Stellen und letztendlich durchweg nicht langweilig aber auch nicht der Knaller

am
Ich fand den Film hauptsächlich erschreckend und verstörend.
Erschreckend die Politikverdrossenheit und das Selbstverständnis, den Massenmörder bewundern zu dürfen und auf ihn zu reagieren.
Die platten Sprüche zu den Problemen unserer Zeit bekommen wir leider auch real vorgesetzt.
Verstörend das Leben der im Film dargestellten, eigenartigen Opportunisten, denen es nur um die Sensation und die eigene Reputation geht.
Die einzig normale Person scheint die Großmutter zu sein, die sich an die dunkelsten Stunden deutscher Geschichte noch erinnern konnte.
Warum das als Komödie eingestuft wird, erschließt sich mir nicht.
Ein Titel wie "der Rattenfänger aus Braunau" hätte es besser getroffen.

am
Schade, dass man sich offensichtlich nur in Teilen an der Buchvorlage orientiert und es wieder mal nicht lassen konnte, mit dem erhobenen Zeigefinger die Geschichte zu erzählen!

Man filmte nicht eine subtile Geschichte bei welcher sich jeder seine eigenen Gedanken machen kann, sondern haut mit dem Holzhammer drauf, damit auch der letzte Trottel spätestens im Abspann, die von den Filmemachern gewünscht Botschaft versteht..! 

So wird aus einer genialen Idee, eine im Vergleich zur Vorlage schwache Umsetzung für Gutmenschen und den Schulunterricht.

Oliver Masucci stellt den "Herrn Hitler" relativ neutral dar und nicht so lächerlich überzogen wie Bruno Ganz in "Der Untergang"!

Ich hätte mir mehr schwarzen, bitterbösen Humor gewünscht bei welchem einem das Lachen im Hals stecken bleibt und vor allem eine 1:1 Umsetzung der Vorlage! Insgesamt eine akzeptable Darbietung, bei welcher man durchaus ab und an Schmunzeln kann, aber nicht konsequent genug (ähnlich wie auch schon bei "Frau Müller muss weg") und damit leider kein filmischer "Bestseller"!

Armes Deutschland und arme deutsche Filmemacher ohne Eier!

am
Hallo,
ich habe natürlich das Buch gelesen und finde der Film hat nur wenig gemein mit dem Buch, aber nicht weiter schlimm. Man sollte sich aber da drauf einstellen. Das Ende fand ich sogar ein weniger besser gelungen als im Buch. Dafür ist der Hauptteil im Buch besser gelungen. Der Hauptdarsteller spielt den Hitler wirklich herausragend, auch wenn ich sagen muss das Hitler eher klein war und der Hauptdarsteller schon ziemlich groß :D. Die Interviews finde ich richtig klasse, da kann man echt nicht zwischen fake und echt unterscheiden. Super Nebendarsteller.
Im großen und ganzen eine 7/10.
Noch zur blu ray selbst: Bild 1a. Ton: Sehr sehr gelungen, saubere Arbeit der Tontechniker mit dem 5.1 Ton. Echte Dynamik.
Die Extras fallen ein wenig mager aus auf der Scheibe. Die Interviews sind stark geschnitten und naja ein paar nicht gezeigte Szenen, Trailer und bla. Nix dolles.

am
Weder Komödie noch Satire, teilweise wird mir schlecht, wenn ich die Sprüche einiger der interviewten Flachpfeifen höre.
Da lässt sich jemand über den sinkenden IQ in Deutschland aus, macht dafür die Einwanderer aus Afrika verantwortlich, vermittelt aber selber den Eindruck, als wäre sein eigener IQ im einstelligen Bereich.
Die Szene mit dem NPD-Vorsitzenden kommt mir unrealistisch vor.
Der Schluss ist einfach nur traurig, aber leider Tatsache

am
Schon sehr lustig, vor allem wegen den in Guerilla-Manier gedrehten Szenen mit Doku-Charakter.
Das Thema Nazis/Adolf kommt mir langsam oben raus. Vor allem wenn die Amis was in der Richtung mach(t)en (Tarantino mal ausgenommen).
Mittlerweile gehen wir Deutsche glaub andere Wege als ständig kollektivschuldig zu sen.
Schwieriges Thema bei dem wohl jeder seinen eigenen Weg gehen muss.

War mit nem Kumpel (der mich eigentlich auch mitgeschleppt hat, sonst wär ich da eher nicht rein) im Kino, der doch eher dem rechten Spektrum zuzuordnen ist und der meinte danach "Irgendwas will einem dieser Film sagen!"
Äääääääh... schon möglich... ha ha ha

Ach ja der Kumpel will sich den Film sogar KAUFEN. Find ich jetzt aber mal reichlich übertrieben...
Ich werde mir aber bei Gelegenheit endlich mal das Buch zu Gemüte führen.
(Würde eigentlich 3 Punkte geben, das würde hier aber "gewöhnlich" bedeuten. Und der Film ist dann doch eher UNGEWÖHNLICH!)

Am besten fand ich die Szene als Adolf sagt "Ich bin ein Teil von Euch allen!"
Eine wahre Erkenntnis!!


Und nicht vergessen: UMWELTSCHUTZ IST HEIMATSCHUTZ!!! ;-)

am
Der Film ist gut gelungen. In manchen Interview-Szenen habe ich mir meinen Teil gedacht. Man merkt an diesen Film, dass er nicht für die "Rechte" Gruppe gemacht ist, sondern sich davon distanziert, was ich sehr gut finde. Der Film lässt ein sehr nachdenklich zurück und vermittelt eine, von meiner Sicht aus, gute Botschaft. Wenn man ein bisschen tiefer nachdenkt, ist es erschreckend, was möglich wäre, wenn der Mensch noch unter uns leben würde. Die Rolle von Christoph Maria Herbst hat einen guten Gegenpol und passt gut zum Film. Es ist teilweise sehr erschreckend, wie weit das Fernsehen bereit ist, in diesen Film ist, zu gehen. Die Schauspieler sind sehr gut und spielen die Rollen sehr gut. Die Musik ist gut gewählt und passt gut zum Rhythmus zum Film.

Ich empfehle Ihnen, sich den Film anzuschauen. Die Botschaft des Filmes ist gut.

am
Ein grausamer Film, eine Katastrophe. Nach 25 Minuten abgeschaltet. So einen Blödsinn hab ich schon ewig nicht mehr gesehen.

am
Diese Art von Film ist leider nichts für mich. Ich habe nach etwa 30 Minuten abgeschaltet. Mir war das einfach zu dämlich. Grundsätzlich eine interessante Story aber für mich nicht ansprechend umgesetzt. Ich kann diesen Film leider wirklich nicht weiter empfehlen.

am
Nicht die Klasse des Buches

Der Film kommt nicht an die Klasse der Romanvorlage heran. Tolle Darsteller und ein paar kreative Einfälle machen den Film trotzdem sehenswert.

am
Obwohl ein Massenmörder die Hauptrolle dieses Filmes spielt ist der Großteil des Filmes eine Komödie Die "Ausflüge" des Führers in die Neuzeit sind einfach urkomisch!!! Da alle Hitler für einen Comedian und Imitator halten nimmt ihn (fast) keiner ernst.

Das Ende des Filmes wird der Ernsthaftigkeit der historischen Figur Hitler gerecht und ist daher eher tragisch!

Zwar gibt es einige Abweichungen zum Buch/Hörbuch aber der Film ist sehr unterhaltsam
Lohnt sich!!!

am
Sicherlich vom Ansatz her eine gute , aber auch gewagte Idee: Was wäre wenn...?
Wie reagiert die heutige Gesellschaft auf einen "auferstandenen Führer" in einem Deutschland,
indem es machtvoll hieß und immer wieder beteuert wird: "Nie wieder Krieg von deutschem Boden!"

Der Streifen an sich: Was war das... OHNE WORTE!!!

Vom FILMgenuss zum filmVERDRUSS...
Thema verfehlt: 6 -setzen!

am
Das Buch habe ich gelesen und auf den Film habe ich mich gefreut. Aber das was da nach 10 Minuten präsentiert wird ist nur noch eins: eine Katastrophe, Mediensatire hin oder her. Inhaltlich banal, spielt auf niedrigstem Niveau, noch unterhalb der so gerne auf den Arm genommenen Privatsender...

Nach einer Stunde habe ich es dann leider nicht mehr ausgehalten und den Film abgebrochen - etwas schlechteres habe ich schon seit Jahren nicht mehr gesehen!

Schämt euch, so einen geistigen Nonsens gedreht zu haben!

am
Nach 30 Minuten habe ich diesen furchtbaren Film beendet. Ich habe das Buch gelesen und war auf den Film gespannt, aber was ich mir da ansehen musste war einfach grauenhaft.

am
Wer das Buch gelesen hat, wird bitterlich enttäuscht.
Zu Beginn war ich noch recht optimistisch, da ein extrem wichtiges Element, der eigene Dialog, den Adolf mit sich selbst führt und nach Erklärungen sucht, recht gut aufgegriffen um umgesetzt wurde.

Nach ca. 5 Minuten ging es jedoch steil bergab. Die Charaktere waren nicht authentisch, die Dialoge schlecht, keine Stimmung, nichts.

Nach ca. 30 Minuten habe ich ausgeschalten. Für alle, die das Buch kennen und schätzen, spart euch diese Umsetzung. Man wird, wie so oft, enttäuscht.

am
Nach dem großen Rummel ist man nach dem Film enttäuscht. Komödie, Doku oder Satire, irgendwie nichts von allen. Ein paar gute Szenen mit Schmunzlern sind dabei, doch der Rest wäre ausbaufähig gewesen. 2 Sterne für den nicht immer lustigen Adolf!

am
Die erste Szene mit dem Benimmcoach spricht Bände. Schalte ich sofort ab, bevor der Film den Player zerstört, oder mein Gehirn.
Er ist wieder da: 3,2 von 5 Sternen bei 362 Bewertungen und 21 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Er ist wieder da aus dem Jahr 2015 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Deutscher Film mit Oliver Masucci von David Wnendt. Film-Material © Constantin Film.
Er ist wieder da; 12; 07.04.2016; 3,2; 362; 0 Minuten; Oliver Masucci, Fabian Busch, Christoph Maria Herbst, Katja Riemann, Folke Renken, Nina Proll; Deutscher Film, Komödie;