Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Gangs of New York Trailer abspielen
Gangs of New York
Gangs of New York
Gangs of New York
Gangs of New York
Gangs of New York

Gangs of New York

Amerika wurde in den Straßen geboren.

USA, Italien 2002 | FSK 16


Martin Scorsese


Leonardo DiCaprio, Cameron Diaz, Daniel Day-Lewis, mehr »


Drama

3,0
1824 Stimmen


Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Gangs of New York (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 160 Minuten
Vertrieb:Splendid Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:12.09.2003

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Erstauflage - Special Edition
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 167 Minuten
Vertrieb:Splendid Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 7.1, Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar von Martin Scorsese, Hinter den Kulissen, Hintergrundinfos, Featurettes, Musik-Video, Teaser, Trailer
Erschienen am:27.06.2008
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Neuauflage - Remastered Deluxe Version
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 167 Minuten
Vertrieb:Splendid Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 7.1, Englisch DTS-HD 7.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar, Featurettes: Set-/Kostümdesign, Geschichte der Five Points
Erschienen am:03.12.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Gangs of New York (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 160 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Splendid Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:12.09.2003

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Erstauflage - Special Edition
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 167 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Splendid Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 7.1, Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar von Martin Scorsese, Hinter den Kulissen, Hintergrundinfos, Featurettes, Musik-Video, Teaser, Trailer
Erschienen am:27.06.2008
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Neuauflage - Remastered Deluxe Version
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 167 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Splendid Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 7.1, Englisch DTS-HD 7.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar, Featurettes: Set-/Kostümdesign, Geschichte der Five Points
Erschienen am:03.12.2010
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Gangs of New York
Gangs of New York (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Gangs of New York
Gangs of New York (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Gangs of New York

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Gangs of New York

New York Mitte des 19. Jahrhunderts. Zwei Männer betreten den Paradise Square. Hinter ihnen eine wogende Menge, rhythmisches Aufstampfen von Füßen, Waffen wirbeln durch die Luft, die Atmosphäre ist hasserfüllt. Priest Vallon (Liam Nesson), Anführer der irischen 'Dead Rabbits', und William Cutting, Bandenchef der 'Natives', wollen nur das Eine, den Tod des Anderen. 16 Jahre später: Priest Vallons Sohn Amsterdam (Leonardo DiCaprio) kehrt zurück in das Elendsviertel Five Points. Er hat nur noch einen Gedanken im Kopf, sich an dem Mann rächen, der seinen Vater getötet hat: William Cutting, genannt 'Bill the Butcher'. Amsterdam weiß, dass er zunächst das Vertrauen von Bill erlangen muss. Ein gefährliches Unterfangen, dass sich zuspitzt als er der verführerischen Taschendiebin Jenny Everdeane (Cameron Diaz) begegnet. Amsterdams Geschichte wird zum Kampf ums Überleben, in einer Zeit, die zur Zerreißprobe der USA wurde - der härtesten, die das Land bis dahin erlebt hatte...

Regisseur Martin Scorsese ('Goodfellas', 'Casino') inszenierte ein fulminantes Epos über den blutigen Reifungsprozess einer großen Nation. Das mit zwei 'Golden Globes' ausgezeichnete und für zehn 'Oscars' nominierte Meisterwerk beeindruckt durch die detailgetreue Umsetzung eines vergessenen Kapitels amerikanischer Geschichte. Vor der bildgewaltigen Kulisse des New Yorks des 19. Jahrhunderts kämpfen Daniel Day-Lewis ('Zeit der Unschuld'), Leonardo DiCaprio ('Catch Me If You Can'), Liam Nesson ('Schindlers Liste') und Cameron Diaz ('3 Engel für Charlie') um Ehre, Vergeltung und die Macht der großen Liebe. Das mit 10-fach 'Oscar-nominierte (u.a. Bester Film) und mit 2 Golden Globe prämierte Bandenepos über die Straßen von New York ist einer der besten und spektakulärsten Filme des Jahres 2002. Mit fantastischen Bildern und überragenden darstellerischen Leistungen lässt Martin Scorsese 'Gangs of New York' zu einem Meilenstein des Genres werden.

Film Details


Gangs of New York - America was born in the streets.


USA, Italien 2002



Drama


Historienfilme, New York, Bandenkrieg, 19. Jahrhundert, César-nominiert, Oscar-nominiert, Golden-Globe-prämiert



20.02.2003



Darsteller von Gangs of New York

Trailer zu Gangs of New York

Movie-Blog zu Gangs of New York

Leonardo DiCaprio: Der Fluch ist gebrochen - Leo hat seinen Oscar!

Leonardo DiCaprio

Der Fluch ist gebrochen - Leo hat seinen Oscar!

Lang' hat es gedauert und oft war er seinem Ziel zum Greifen nah, aber nun ist Leonardo DiCaprio endlich stolzer Besitzer eines Oscars...
Leonardo DiCaprio: DiCaprio: Hoffnung auf Preise für neuen Film

Leonardo DiCaprio

DiCaprio: Hoffnung auf Preise für neuen Film

Leonardo DiCaprio wurde bereits drei Mal für den Oscar nominiert. Mit 'The Wolf of Wall Street' gibt er sich kampflustig, endlich den langersehnten Award zu holen...
Gangs of New York: Scorsese macht 'Gangs of New York' zu TV-Serie
Liam Neeson: Liam 'The Grey' Neeson graut es vor der Sechzig
84. Academy Awards Nominierungen: Dies sind die Nominierten der 84. Oscar-Verleihung!

Bilder von Gangs of New York

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Gangs of New York

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Gangs of New York":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
guter Streifen, aber viel zu lang um einen zu fesseln.
Die Optik und die Kulissen sind atemberaubend, das muß man sagen. Die Darsteller sind allesamt gut, wobei Daniel Day-Lewis natürlich alle an die Wand spielt.
DiCaprio und Diaz bleiben hinter ihren Möglichkeiten.
Die Story ist altbekannt. Vater wird ermordert, Junge will Rache, kommt wieder und erschleicht sich das Vertrauen und am Ende gibts den großen Kampf.
Statt zweieinhalb Stunden hätten es 100 Minuten getan.
Die Thematisierung der steigenden Kriminalität, des Rassismus und der ungerechtfertigten Wehrpflicht ist auch heute noch aktuell.
Insgesamt ein guter Film, der leider zu schnell langweilig wird, weil er so lang geht.

am
Scorsese ist leider der Verlockung erlegen, Gangs of New York trotz düsterer Handlung in eher pittoreske Bilder zu kleiden. Wenn man Bücher wie die Einkreisung gelesen hat, die das Unterweltmilieu des 19. Jahrhunderts in New York beschreiben, erscheinen Scorseses "Five Points" geradezu lebenswert und fröhlich. Trotzdem ist GONY ein starker Film, auch weil er Amerika zeigt, daß Kriminalität, Rassismus, Angst vor Überfremdung, Korruption und soziale Ungerechtigkeit schon vor 150 Jahren ein Thema waren. Ich kenne auch keinen anderen Film, in dem jemals die Unruhen wegen der ungerechten Wehrpflicht (von der sich nur die Reichen freikaufen konnten) thematisiert wurde. Aber nicht nur aus diesen Gründen ist GONY sehenswert: DiCaprio und Diaz waren selten besser und Daniel Day-Lewis verkörpert den ambivalenten Charakter Cuttings perfekt. Ansehen!

am
These are the hands that build America
Vielschichtiger Film über vergangene und aktuelle Problematiken. Beeindruckend wie Scorsese es geschafft hat, die Ideologie einzelner Personen auf große Gruppierungen zu projezieren. So artet der Konflikt zwischen Butcher und Amsterdam in ein Kampf der Bürger und der Stadtväter. In einigen Einstellungen wirkt der Film allerdings sehr überzogen und unrealistisch, auch ist der Kampf zwischen den Natives und den irischen Immigranten auf Dauer nicht zu ertragen. Man hatte das Gefühl es seien nur Iren nach Amerika ausgewandert, was de facto ja nicht der Fall ist. Ansonsten handelt der Film über eigene Interessen, Korruption, Gewalt, Zuhälterei und Rache. Dafür sind fast drei Stunden Filmdauer einfach zu lange. Trotzdem schon sehenswert.

am
Die Hand in der Wunde
Eigentlich lehne ich unseren Sunny-Boy grundsätzlich ab, aber seine Rolle und der ganze Film erscheinen mir durchaus sehenswert.

Das der Film kommerziell ein Reinfall war, ist logisch und hier als Lob anzusehen, zeigt er doch aus welchem Sumpf diese Nation erwachsen ist. Das will im Hauptabsatzmarkt USA natürlich niemand sehen.

Es wandert nie die Elite in ein Land ein, sondern eher die Randgruppen, die dann voller Hoffnung im dreckigen Elend stehen gelassen werden. Der Nährboden der Gewalt.
Dies wurde hier gut dargestellt. Das schauspielerische Highlight ist Daniel Day Lewis, der abstoßender nicht dargestellt werden könnte.
Trotz allem wankt unserer »Rächer\« Leonardo DiCaprio, stellt er doch bei immer größerer Annäherung an sein Opfer fest, dass er dem zu Rächendem (seinem Vater) gar nicht unähnlich ist, so dass es teilweise zu einer Art »Pseudoadoption\« kommt.

Die Brutalität die in dem Film dargestellt wird, der Dreck, die fettigen Haare, die man förmlich von der Leinwand her riechen kann, gehören nun mal zu der Darstellung der Umgebung und der Geschichte.

Man kann kein abstoßendes Gemetzel emotionsmäßig an den Betrachter bringen, wenn auf einem »Schlachtfeld\« (im wahrsten Sinne des Wortes) der Schnee blütenweiß bleibt und sich die Lebenden von den Toten nur durch die Stellung ihrer Augenlieder unterscheiden.

Ekelhaftes erscheint nun mal ekelig.

am
Blutige Anfangszeit von Amerika

Tolle Schauspieler, klasse inszeniert. Leider verliert das Drehbuch nach der Hälfte des Films seine Klasse. So konnte nicht Scorses nächstes Meisterwerk entstehen.

am
Der Film ist ein bildgewaltiges Epos von fast drei Stunden Länge. Meiner Ansicht nach hätten es auch anderthalb bis zwei Stunden getan.
Der Aufwand mit den Kostümen und dem zeitgenössischen Szenario - alles echt toll inszeniert, da gibt es nichts zu meckern.
Leider ist die Story etwas zu sehr in die Länge gezogen. Man weiß eigentlich schon, was passieren wird. Der Film reizt es teils zu sehr aus. Soll es eine Doku sein oder ein Bandenthriller? Teilweise scheint man sich da nicht so recht entscheiden zu können.
Die Schauspieler machen ihre Sache gut, aber ich würde jetzt keine der Leistungen als brilliant oder überragend bezeichnen. Und das Ende ist dann doch arg übertrieben und überspitzt dramatisiert.
Insgesamt noch eine Empfehlung, wenn man sich auf die Länge einlassen möchte.
Die BluRay hat insgesamt ein eher softes Bild - eher enttäuschend. Schade.

am
Brutal aber genial!!
Toller Film. Versetzt einen in eine andere Zeit. Sehr brutal, aber wohl der Zeit entsprechend.

am
Bildgewaltiger Geschichtsunterricht ...
...mit leider zu wenig Pfeffer. Mir hat der Film trotz allem ganz gut gefallen. Er gibt viele Einblicke in das New York des 19.Jahrhunderts - auch wenn ich mir mehr geschichtsträchtige »bekannte« Örtlichkeiten, einfach nur zur besseren Orientierung, gewünscht hätte.
Klasse: Daniel Day-Lewis als furchteinflößender Bill the Butcher

am
Blutige Unterhaltung
Ein brutaler Streifen. Wers`blutig mag, dem wird der Filn gefallen. Daher meine Empfehlung FSK 18. Der geschichtliche Hintergrund scheint etwas übertrieben dargestellt. Ob derartige Brutalitäten und Straßenämpfe wirklich in NY stattgefunden haben entzieht sich meiner Kenntnis. Ein wenig mehr Hintergrundinfo hierzu wäre schön gewesen. Di Caprio nimmt man die Rolle des smarten Straßenschlägers wirklich ab und Cameron Diaz kann tatsächlich überzeugend ernste Rollen spielen ohne Ihr sympatisches Dauergegrinse einzusetzen. Der Film ist nix für romatische Kuschelabende, dennoch bekommt er von mir ****! Meine Erwartungen wurden voll erfüllt!

am
Imposantes Kino, monumentale Schlachtszenen, manchmal ein bisschen zu blutrünstig, aber wohl ziemlich realaitätsnah. Die Geschichte, die erzählt wird, bietet einen interessanten Einblick in einen Teil der New Yorker Stadtentwicklung. Auch die schauspielerischen Leistungen sind lobenswert

am
Geschmackssache!
Durchaus beeindruckend kommt Gangs of New York daher. Wer ein Hip Hop Gangsta Drama erwartet täuscht sich. Vielmehr geht es historisch zu. New York Mitte 19. Jahrhundert. Zumindest im weiteren Sinne. Wer allzu historisches vermutet täuscht sich auch hier. Trotz allem sehenswert, fand ich. Schrille Kostüme, aber nicht zu extrem. Es erinnert mehr an an Fantasymärchen, als an einen Historiendrama. Aber einige doch ganz interessante Szenen sind darin und vor allem eine sehr kritisches und sarkatischer Blick auf die amerikanische Gesellschaft (hier fand ich besonders die Szene mit den Iren toll, die in den USA ankommen, eingebürgert, eingezogen, ausgestattet, an die Front verschifft und im Sarg ausgeladen werden und dies alles in einer Szene). Ich sage: ansehen und darüber streiten ob ernun gut oder schlecht ist.

am
Verdammt starker Film, hätte nie gedacht das mich der Film so fesseln würde! Würde mir immer wieder anschauen.

am
Scorseses Mammutprojekt ist ein interessanter Film geworden, der mit einem famosen aber auf Dauer anstrengenden Daniel Day-Lewis aufwarten kann. Dazu bietet der Film ein atemberaubend- realistisch wirkendes Dekor, aber dies allein reicht nicht. Die Rache-Story ist zu schematisch, die zwischenmenschlichen Beziehungen sind zu aufgesetzt und der Film ist langatmig, sehr langatmig. Scorseses langjähriges Traumprojekt ist nicht dass was viele erwartet haben. Man muss wohl sogar so weit gehen und sagen, dass dieser Scorsese der schlechteste ist (bzw. der zweit schlechteste nach "The Aviator").

am
Originalsprache für Native Speaker mit Slangkenntnissen
Habe Film in Original-Sprache angesehen + bin absolut begeistert (bin ein 30 J. altes Mädel!!)!! Der Film ist zwar sehr brutal + blutig angelegt, aber genau so war es damals wohl auch. Mal ein Film, der Amerika von einer ganz anderen Seite zeigt (nicht »Land der unbegrenzten Möglichkeiten«-blabla) Bin ein Fan von Daniel Day-Lewis + der spielt absolut glaubwürdig/phantastisch etc.! Film ist somit empfehlenswert für Freunde des Original-Geschichte-Films bzw. die es etwas blutig mögen.

am
Nichts für Romantiker !!
Der Film spiegelt wunderbar die Zeichen der Zeit im frühen New York: Armut, Ungerechtigkeit und Brutalität. Schauspieler setzen diese Kriterien wunderbar in Szene. Vielleicht im Ganzen etwas zu lang.

am
Bewegender Historyfilm mit starken Emotionen!
Diesen Film muss man einfach gesehen haben! Gangs of New York versetzt den Zuschauen in die düstere Vergangenheit der heutigen Weltmetropole und beleuchtet auf bewegende ein dunkles Kapitel einer der wichtigsten Großstädte der heutigen Weltmacht No. 1. Eine Zeit in der Bandenkriege, Hass, Mord und Rassismus an der Tagesordung standen; eine Zeit in der Krieg herrschte und Iren gengen Brieten kämpften »Schwarze » missbraucht und als minderwendig angetan wurden. Doch zum Glück gab es ehrvolle Menschen, die sich gegen dieses Unrecht auflehnten und dagegen Rebellierten. Dies beschrieb dieser Film wunderbar und mit sehr viel gefühl.

am
Ganz Ok
Leo spielt seine Rolle gut, aber der Film besticht durch seine brutalen Szenen...gutes Kino für zu Hause...

am
Gangs of New York *** empfehlenswert ***
Nicht gerade der beste Film von Leonardo Di Caprio, aber trotzdem berührt der Film durch seine brutale Darstellung an Unmenschlichkeit und Gewalt die damals in New York herrschte. Daniel Day Lewis ist zum fürchten in diesem Drama. Gute Unterhaltung!!!

am
Brutale Sache das !
Der Beginn läßt einen erschauern und dennoch
entwickelt sich eine interessante Handlung über einen geschichtlichen Aspekt den die Amerikaner doch gern vergessen würden. Der Zuschauer wird leider immer wieder, immer dann wenn´s interessant wird, eingeholt durch Vorführungen der Metzgerinnung in subtilster Art.
Als Anmerkung möchte ich anfügen, dass die amerikanische Art Politik zu machen in diesem
Film zur traurigen Tradition gestempelt wird.

am
Der Film ist an für sich nicht schlecht, vielleicht etwas zu lang. Einige wenige brutalere Szenen, auf die man aber auch hätte verzichten können. Insgesamt aber habe ich mir etwas mehr versprochen.

am
Gute Darstellung der damaligen Zeit.
Gut rüber gebracht; m. E. nicht übertrieben. Die Geschichte ist plausibel erzählt.
Zwischendurch wirkt der Film langweilig, aber das vergeht schnell wieder. Der Film fesselt in jedem Fall.

am
Jeder prügelt mit jedem aber keiner weiß warum. Zumindest ich weiß es nicht. Ich hätte mir in dem Film etwas mehr Hintergrundinformationen gewünscht. Schlecht war der Film nicht, aber eben nur was für Leute die auf blutiges Gemetzel ohne jeden Grund stehen.

am
Zwei Gruppen in gegenseitiger Zerfleischung. Nachvollziehbare Begründung nicht nötig. Freundesverrat. Opulente Bilder von Martin Scorcese und Michael Ballhaus. Männerfilm.

am
Gangs of New York
super Film

am
Wow. Pflichtfilm. Muss man einfach gesehen haben. Nichts für Kinder, weil sehr blutig aber sehr sehenswert. Unbedingt weiterzuempfehlen.

am
Gut! Großes Kino!
Eigentlich bin ich alles andere als ein Leo dC Fan. Hier hat er mich aber doch überzeugt.Gutes Kino, große Geschichte, sehr gute Schauspieler. Über manche Kostüme kann man sich sicher streiten. Die wirkten doch manchmal etwas zu albern aber im großen und Ganzen richtig gute Unterhaltung.

am
Klasse Film, sehr spannend. Nur das Ende zieht sich ein wenig. Sollte man aber gesehen haben!

am
Super Movie. Dieser Film ist sehr spannend und top besetzt. Ich finde diesen Film nicht zu brutal, denn es spiegelt die Lebessituation der damaligen Zeit wieder. Er ist nur etwas langatmig. Sehenswert!

am
super
habe den film schon im kino gesehen die story ist gut wird auch nicht langweilig

am
Scorsese's Kreativpause
Wenn man diesen recht langatmigen Film gesehen hat, dann fragt man sich doch, warum Martin Scorsese mehrere Jahre kreativen Schaffens brauchte, um ein solches Durchschittswerk zu produzieren. Der Film hangelt sich eigentlich nur von einer brutalen Szene zur nächsten ohne wirklich etwas dabei zu erzählen. Der Bandenkrieg war im wesentlichen schon nach gut einer Stunde erzählt. Danach wurde alles nur unnötig in die Länge gezogen.

am
Toller Film, zieht sich aber etwas in die Länge...

am
Klasse Film wenn auch etwas viel Blut !

am
Sehr spannend in Szene gesetzt, jedoch mindestens 30 Minuten zu lang und das Ende des Films ist leider sehr abgehakt.

am
Spannend und hat viel zu sagen, aber ''Braveheard'' art brutal. Trozdem Sehenswert. Ist das der Alte oder das Jetzige New-York?....

am
ein spannender und autentischer Film.

ein Film, den keiner so schnell vergisst.

man kann ihn sich problemlos mehr als einmal ansehen.

am
Blutiges Gemetzel
Dieser Film liegt wirklich weit unter seiner Besetzung. Die Hauptdarsteller sind zwar einigermaßen überzeugend, die Story ist aber so schlecht, dass da nicht mehr viel zu machen war. Bandenkriege Mitte des 19. Jahrhunderts mit ermüdenden Metzeleien, viel, viel Blut und Rache. Die Liebesbeziehung völlig gestellt und wenig glaubwürdig, Freundschaften blass und gehaltlos. Fazit: Inhaltslose Pseudodramatik, Gemetzel ohne Sinn und Verstand in Zeitlupe und Großaufnahme und sicher ein Schandfleck in der Karriere der drei Hauptrollen, die allesamt schon wesentlich bessere Filme gedreht haben.

am
Ok Spannungskurve bleibt immer gleich und typisch Leonardo Di Caprio und Cameron Diaz. Naja, hätte mir mehr gewünscht.

am
Ziemlich langwierig. Man kommt bischen durcheinander. Am Ende sehr blutig. Ich weiss nicht ob der Film sein muss, obwohl eigentlich genug gute Schauspieler mitmachen.

am
TOP
SEhr guter Film.Gute Darsteller und genug Action.

am
Wirklich gut, aber öfter als zweimal will man ihn nicht sehen.

am
Der Film ist eigentlich von der Story nicht schlecht. Nur leider sehr lang und teilweise etwas langweilig. Trotzdem sind gute Sehnen dabei und die Cameron ist einfach klasse. Nur der Leo......

am
Der Film ist super spannend, den muss man einfach sehen

am
Kein sehr spannender Film, auch wenn die Handlung gar an sich gar nicht so schlecht ist. Doch leider kann der Film nicht fesseln, zu schnell wird er langweilig.
Zudem ist es Geschmackssache, ob man Leonardo DiCaprio den ganzen Film über sehen möchte, auch wenn ich ihn als Schauspieler nicht allzu schlecht finde und es Filme gibt wo er sehr gut ist.
Vielleicht einmal erträglich, auch wenn ich hier die teilweise blutigen Szenen nicht so ganz nachvollziehen kann. Mag in anderen Filmen besser rüberkommen.

am
...also na ja
Ich weiss nicht, was ich von diesem Film halten soll. Er wurde so hochgelobt aber ich konnte ihm nicht viel abgewinnen. Gewalt und Brutalität ist alles, was mir in Erinnerung bleiben wird.

am
Käse hoch drei
schlecht, schlechter, Gangs of New York.
Freunde, dass war eine schlampige Story, mit der man nicht warm wird.

Cameron Diaz und Leonardo di Caprio, dass habe ich schon viel besser gesehen.

am
Zu lange...
Der Titel zeigt eine kurze Story in einer zu langen Form...

Dadurch wirken manche Stellen einfach zu langweilig und trocken!

am
Nein, die Verherrlichung und Rechtfertigung der Gewalt kann ich nicht ertragen, ich bin nach 1 Stunde Film ausgestiegen. Es war mir einfach zu viel.

am
Viel zu brutal
Warum glaubt man offensichtlich, ein guter abendfüllender Film müsse Gewalt bis an die K..grenze zeigen. Ohne hätte er richtig gut sein können, spannend und nicht langweilig

am
Klassischer Hollywood Mist
Der grösste Hollywood Mist der vergangenen Jahre. Völlig überflüssiges Historiendrama über bescheuerte Ir(r)en in New York des 18. Jahrhunderts. Wirklich schlecht.

am
Leider eher enttäuschend...
... von einem Scorsese Film im historischen New York hätte ich echt mehr erwartet als eine absolut durchsichtige Story, ständigem Gemetzel und nur am Ende eine kurze Einspielung der Brooklyn Bridge.

am
Schreckliches Gemetzel
...vor historischem Hintergrund, der allerdings trotz hervorragender Kulisse verblasst.

Empfehlung: Schaut Euch einen anderen Film an.

am
für einen unterhaltsamen fernsehabend ist der film nicht geeignet.

am
Es dauerte einfach ewige Zeiten bis der Film ein Ende fand, ca 50% des Films hätte man sich sparen können ! Ich fands einfach nur ziemlich langweilig und weinte jeden Doller nach die ,der Streifen gekostet hat !!
Schade eigentlich denn die beiden Hauptdarsteller können auch anders ,sie ''Jim Caroll-In den Str. von Ny,Titanic..In Namen des Vaters'' das waren Filme.

am
Mein Gott - diesen ewig langen Film kann man sich echt sparen!!!
Mittelmäßige Story, viel zu lang und viel zu viel Leo!

am
Gangs of New York
Hatte mir auf Grund der Presseberichte und Darsteller mehr von diesem Film versprochen. War zwar vom Grunde her nicht schlecht, aber von einer Story die in 2 Minuten erzählt ist, einen 2 1/2 Stunden langen Film zu machen war doch etwas zu viel des Guten. Hier wäre weniger mehr gewesen. Obwohl versucht wurde die Umstände des Bürgerkrieges mit einzubeziehen.

am
Der Film ist sehr langweilig und brutal.

am
Am Anfang sehr Spannend, aber nachher etwas in die Längegezogen. Also man fühlt sich leicht gelangweilt.

am
Zu brutal und vor allem zu lang, ich hab mir etliche Szenen nicht angeschaut und übersprungen, weil der Film einfach kein Ende zu nehmen scheint ...

am
Schlecht!!!
Zwra brutale szenen aber extrem langweilige story die ich nicht zu ende gucken konnte!!!
Schade, weil ich eigentlich einen Spannenden Film erwartet hab

MfG
MW

am
Trotz Starbesetzung geht der Film in völliger Überlänge, Blut, Gemetzel und Verwirrung unter. Dazu wird alles ins endlose gezogen und man langweilt sich schon nach einer halben Stunde.
Scorsese ist zwar definitiv ein echter Könner in seinem Beruf, aber nicht jede Story passt sich seinem künstlerisch, aufwändigem Stil an.
Schade, aber das Fesselnste hier, ist wirklich der Schnitt ganz am Ende des Films, vom New York aus dem 19. Jahrhundert in der Wandlung bis heute.

am
Ich habe 2 mal angesetzt mir diesen Film anzugucken.... doch beide male habe ich nach nichteinmal einer stunde abgeschaltet...

am
Also die Kostüme und die Kulissen sind einfach der Hammer, da kann man sich gut reinfühlen, aber der Rest ist nicht so toll. Aus der Story hätte man mehr machen können. Der Film ist so lang, und trotzdem sagt er die meiste Zeit nichts. Muss man sich eigentlich nicht antun.

am
Der Streifen hat keine Handlung, die Charaktäre wirken ausdruckslos und haben keine Ausstrahlung, lediglich die Kulissen sind ganz passabel. Ich bin eigentlich gute Filme von Scorsese gewöhnt, aber hier hat er sich einen absoluten Schnitzer geleistet.
Gangs of New York: 3,0 von 5 Sternen bei 1824 Bewertungen und 63 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Gangs of New York aus dem Jahr 2002 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Leonardo DiCaprio von Martin Scorsese. Film-Material © Splendid Film.
Gangs of New York; 16; 12.09.2003; 3,0; 1824; 0 Minuten; Leonardo DiCaprio, Cameron Diaz, Daniel Day-Lewis, R. Bruce Steinheimer, Douglas Plasse, David Bamber; Drama;