Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Duell der Magier Trailer abspielen
Duell der Magier
Duell der Magier
Duell der Magier
Duell der Magier
Duell der Magier

Duell der Magier

3,6
1349 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Duell der Magier (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 105 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Spanisch, Bulgarisch, Portugiesisch, Hebräisch, Rumänisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen
Erschienen am:13.01.2011
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Duell der Magier (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 109 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1, Spanisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Spanisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Featurette, Outtakes
Erschienen am:13.01.2011
Duell der Magier
Duell der Magier (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Duell der Magier
Duell der Magier
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Duell der Magier
Duell der Magier (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Duell der Magier
Duell der Magier (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Duell der Magier

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Duell der Magier

Wie magisch Manhattan wirklich ist, das weiß Balthazar Blake (Nicolas Cage) am besten. Seit langer Zeit beschützt der große Zaubermeister die Metropole der Moderne vor dem Zugriff des Bösen. Doch im Kampf gegen seinen Erzfeind Maxim Horvath (Alfred Molina) braucht er Unterstützung. Ausgerechnet im etwas linkisch und unauffällig wirkenden Studenten Dave Stutler (Jay Baruchel) glaubt er sie gefunden zu haben. Denn der vermeintlich durchschnittliche Dave besitzt das große Potenzial, endlich Blakes seit langem gesuchter Zauberlehrling zu werden. Ungläubig und widerwillig lässt sich Dave auf das größte Abenteuer seines Lebens ein. Während er Manhattan mit anderen Augen zu sehen beginnt - voller fantastischer Entdeckungen, aber auch neuer Gefahren - lernt Dave in einem harten Crashkurs die Kunst der Zauberei. Die Zeit drängt, die Kräfte des Bösen formieren sich, und Dave muss über sich hinauswachsen, um sein Training zu überleben, die Stadt zu retten und das Mädchen seiner Träume zu erobern.

Film Details


The Sorcerer's Apprentice - It's the coolest job ever.


USA 2010



Fantasy


Zauberer, New York



02.09.2010


642 Tausend


Darsteller von Duell der Magier

Trailer zu Duell der Magier

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Duell der Magier

Geburtstags-Collection 2011: Jetzt ist Stichtag der unaufhaltsamen 10 aus 2011

Geburtstags-Collection 2011

Jetzt ist Stichtag der unaufhaltsamen 10 aus 2011

Sagt Ihnen der Name Samuel Koch etwas? Und wissen Sie noch, welcher Virus uns in Angst und Schrecken versetzt hat? Antworten und Filmhighlights gibt es hier...
Die besten Filme 2011: Das 5-Sterne-Menü für Heimkino-Feinschmecker

Die besten Filme 2011

Das 5-Sterne-Menü für Heimkino-Feinschmecker

Unglaublich viele neue DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D Veröffentlichungen sind 2011 im Verleih erschienen. Aber welches sind nun die bestbewerteten Filme 2011?...
Ich bin Nummer Vier: "Es ist toll, wenn 100.000 Dollar hinter dir in die Luft fliegen"
32. Bayerischer Filmpreis: Filmpreis-Gewinner in München: Vincent und mehr
Jerry Bruckheimer: Duell der Magier: Produzent fürchtet sich vor Filmstart

Bilder von Duell der Magier © Walt Disney Studios

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Duell der Magier

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Duell der Magier":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
“Duell der Magier” ist vielleicht nicht das ganz große Kino, aber beste Popcornunterhaltung. Tolle Effekte, markige Sprüche und ein wunderbar harmonisierendes Schauspielerensemble machen den Film zu gelungener Sommerunterhaltung. Produzent Jerry Bruckheimer und Regisseur Jon Turteltaub ist es gelungen einen netten Film zu erschaffen, der zwar nicht lange in den Köpfen hängen bleibt, dafür aber Spaß macht! [Sneakfilm.de]

am
Eigentlich ein netter harmloser Film für groß und klein. Ein typischer Walt Disney eben. Unverständlich wieso der erst ab 12 war.
Mir war nur nicht ganz klar ob es sich hier um eine Neuverfilmung von „Der Zauberlehrling“ handelte oder ob die Walt Disney Studios sich hier selbst beklaut haben. Die Szene als Dave sein Labor mit magischer Hilfe unter Wasser setzte war eindeutig schon mal mit Mickey Maus zu sehen.
Nun denn, wie auch immer. Die Geschichte war einfach gestrickt und deshalb für jeden zu verstehen. Die Effekte und die Besetzung mit Cage (Ghost Rider) und Molina (Spider Man 2) waren allemal gelungen. Ich hab’ mich nicht gelangweilt und einen netten Sonntag Nachmittag verbracht.

am
Nach den schlechten Kritiken, die ich gelesen hatte, habe ich nicht mehr wirklich
viel erwartet. Ich bin dann aber positiv überrascht worden. Ich habe schon etliche schlechte Filme mit Nicolas Cage gesehen, sei es auf Grund des B-Movie-Charmes oder seiner überschaubaren schauspielerischen Leistung - dieser Film stellt m.E. ein positives Gegenbeispiel dar. Gute gemachte Effekte, gute Leistung von NC. Kann ich also guten Gewissens empfehlen (auch wenn es sich von der Story her eher um einen Film für uns "jung gebliebene Erwachsene" handelt).
Zum abschalten völlig ok und gut geeignet. Have fun!

am
Geniales Fantasie-Spektakel

Der Magier Balthazar Blake (grossartig gespielt von Nicolas Cage),
macht diese weise Ansage:

"Niemand von uns weiß, wie viel Zeit wir haben um bei den Menschen zu sein,
die uns am wichtigsten sind."

Aber ob sein Schüler David
(herrlich schüchtern verpeilt vom Newcommer Jay Baruchel dargestellt),
das auch kapiert hat?
Am Ende von -Duell der Magier- werden sie es wissen.
Bis dahin lässt Regisseur Jon Turteltaub in altbewährter Sagenmanier Gut gegen Böse aufmarschieren...

Im Jahr 740 nach Christi beginnt diese Geschichte.
Merlin lehrt seinen Schüler Balthazar, Horvath … bööööse der Alfred Molina & Veronika.. schööööön die Monika Belluci, den Kampf gegen das Böse ...
... mehr soll nicht verraten werden.

Turteltaub hat mit -Duell der Magier- einen genretypischen, unterhaltsamen, spannenden, wirklich guten Film an den Start gebracht.
Die Geschichte haben wir so … oder so ähnlich … sicherlich schon Hunderte Mal gesehen, langweilig wird sie trotzdem nicht.
Die Effekte sind grosse Klasse , der Plot hat keinerlei Längen und die Schauspieler, allen voran Alfred Molina und Nicolas Cage sind brilliant.

Mit einem Schuss Humor, einer Prise Magie, ein bisschen Heldentum,
dazu noch etwas Liebe und Freundschaft,besitzt dieser Film wirklich Alles,
was meines Erachtens ein guter Fantasy-Märchen-Film braucht.

Ich habe mich dabei jedenfalls seeeehr gut unterhalten.

FAZIT:
Sehenswert für alle Fans von Zauberern, Hexen & Co.

am
"Duell der Magier" ist ein netter Film für zwischendurch, der ein paar lustige Szenen zu bieten hat.
Für mich persönlich hatte der Film einige Längen und versuchte den Zuschauer mit Effekten zu bestechen. Die Story ist dann teilweise etwas auf der Strecke geblieben.

Ich denke, man sollte ihn ohne große Erwartungen schauen. Er ist halt Popcorn-Kino pur.

am
Jerry Bruckheimer produziert einen Disney-Movie... kann das sein?
Schon zum Einstieg wird's langweilig und erinnert an ein schon -zig mal dagewesenens Geplänkel: Guter Zauberer / Böser Zauberer, die ganze Welt ist in Gefahr usw. usf.

Nach üblicher Disney-Manier gibt es neben Effekten vom Feinsten (Asylum) und einem Happy Disney-End sogar eine verbal veredelte deutsche Tonspur. Doch... wozu das alles?

Die Story ist bereits in den ersten 15 Minuten zu überblicken.
Nicolas Kage albert nur unkoordiniert herum und klopft pseudowissenschaftliche Sprüche, der Film lebt alleine von seinen Special-Effekts.

Fazit: Der Streifen trägt seine FSK zu recht - "12 Jahre" sollte aber eher die Obergrenze sein.
Für Erwachsene gänzlich ungeeignet, aber auch in der Kategorie "Kinderfilm" - wegen mangelnder Ideen - höchstens 3 Sterne.

Alternative:
'Ghostbusters' Teil 1 und 2 besitzen deutlich mehr Witz und Charme, und machen der gesamten Familie Spaß.

am
Familienkino mit bester Unterhaltung. Mitreißend und Spannend.
Schauen wir uns gernne irgendwann nochmal an.

am
Dieser Disney- Film ist wie immer für die gesamte Familie geeignet. Er setzt sich aus sehr guten Effekten, wie man es von WD gewohnt ist, guter Story und viel Action zusammen. Der Film basiert auf einer typischen "Kind erfährt es hat Superkräfte-es gibt einen Bösewicht-Hauptdarsteller verliebt sich- Happy End etc" Story. Die ist dabei so gut in Szene gesetzt und mit guten Witzen zum Auflockern zum zwischendurch, sodass ein sehr unterhaltsamer Film ensteht.

4****

am
Toller Fantasie Film der sich in der Gegenwart abspielt. Auch der Spaß kommt hier nicht zu kurz. Da würde sich sogar Harry Potter an den Kopf fassen. Auf alle Fälle mal anschaun.

am
Ein schöner Film! Damit ist auch schon fast alles gesagt. Es gibt nichts Schlechtes über diesen Film zu sagen, Lobeshymnen wären hier aber auch nicht angebracht. Sehenswert ist er aber allemal. Ein schöner Film eben für zwischendurch.

am
Wie bereits einige andere ebenfalls geschrieben haben, hat der Film seine Längen. Die Effekte sind sicherlich auf aktuellem Hollywood-Niveau. Aber eine interessante Geschichte fehlt faktisch. Die Charaktere sind eindimensional, obwohl relativ gute Schauspieler im Film vorhanden sind. Der Versuch Magie mit Wissenschaft zu vereinbaren funktioniert ebenfalls nicht. Ich bin nicht der Meinung, dass der Film als gutes Popcorn-Kino angesehen werden kann.

am
gute Unterhaltung auf magische Weise. Nicolas Cage wie immer super spielt eine tolle Rolle...ich mag das Thema Merlin eh gerne und daher war der Film ein absolutes MUSS für mich. Der Film war an keiner Stelle langweilig aber ich schwanke zwischen 3 und 4 Sternen, da mir persönlich trotzdem das gewisse Etwas gefehlt hat, ich es aber nicht wirklich benennen kann.

am
Absolute Unterhaltung Pur! Wer auf Special-Effect´s, Unterhaltung sowie etwas für Magie übrig hat ist bei diesem Film gut aufgehoben. Nicolas Cage übernimmt in diesem Film eine hervorragende Rolle als Magier-Mentor und seine Wiedersacher sind auch nicht übel. Der Film schaut sich recht flüssig, für Fan´s des Genre´s ist er ein absoluter guter Griff in die zahlreiche Welt der Videos. Lagweilig wird es bei dem Streifen nicht, den kann man sich auch ruhig öfter anschauen. Mein Voting als ehemaliger Videothekar: 4 von 5 Sternen!!! Enjoy and have fun with it!

am
Das ist verrückt - aber es macht Spaß!

Es wird kein geringerer als der Nachfolger von Merlin gesucht. Neben jeder Menge dunkler Magier ist auch ein "Tollpatsch" dabei. Sympathisch kein Zweifel, Talentiert kein Zweifel, Gut kein Zweifel, aber er muss schnell lernen. Von seinem Meister Nicolas Cage.

Am Ende gewinnt das Gute über das Böse, 100% Happy End.

Guter Plot, Gute Special Effects, gibt es nix zu meckern, soll man ja großzügig sein, somit 3,5 Sterne. ;-)

am
Duell der Magier ist Kino für die ganze Familie. Beste Unterhaltung, mitreißend und jede Menge Spannung. Den Film schauen wir uns gerne erneut an!

am
"Duell der Magier"
Nach den schlechten Kritiken, die ich gelesen hatte, habe ich nicht mehr wirklich viel erwartet. Ich bin dann aber positiv überrascht worden. Ich habe schon etliche schlechte Filme mit Nicolas Cage gesehen, sei es auf Grund des B-Movie-Charmes oder seiner überschaubaren schauspielerischen Leistung - dieser Film stellt ein positives Gegenbeispiel dar. Gute gemachte Effekte, gute Leistung von NC. Kann ich also guten Gewissens empfehlen.

Sehr zu empfehlen.

am
Ein Fantasie-Streifen der Spitzenklasse! "Duell der Magier" ist sehr spannend inszeniert und für jede Altersklasse sehenswert.. Nicolas Cage ist für diese Rolle perfekt besetzt - die Energie und Freude für diesen Charakter strotzt einen nur so entgegen! Hier macht Fernsehen Spaß.. Wer einen unterhaltsamen DVD-Abend mit der ganzen Familie verbringen möchte, der sollte zugreifen! - Einfach toll!!!

am
Ein sehr guter Film. Hat uns sehr gefallen.
Gute schauspielerische Leistung, gute und interessante Story, gut umgesetzt, tolle Spezial-Effekte.
Man muss aber auf Fantasy-Filme stehen.
Besonders für Kinder (FSK 12) zu empfehlen.

am
Ein echt unterhaltsamer Film, ist auch beim dritten Mal ansehen noch ein Augenschmaus. Effekte denen man glauben mag.

am
Während ich dies schreibe, höre ich diese grandiose Filmmusik und die ganzen Emotionen, die dieser Film in mir erzeugt hat, lasse ich Revue passieren.
Dieser Film hat alles was ein guter Film braucht.
1. Gute Schauspieler ... N.C ist einer der Besten und wer was anderes schreibt ist ein Lügner und hat keine (gar keine) Ahnung und sollte besser schweigen... hier ... brillant.Der Rest macht seine Sache sehr gut.
2. Ein Film muss mich entführen....was sollen Filme sonst tun ?... und das tut er definitiv...in die Welt der Magie ..die Welt der liebe..ein Jungen der als Kind traumatisiert wird und für den sich zum Schluss der Kreis Schließt und noch mehr ...mit einem schönen Mädchen.
3. Aktion ist wichtig...Ist gut eingearbeitet wohl dosiert
und wichtig 3. Humor ....Ich habe lauthals gelacht bei so mancher Szene.
4. Dies Filmmusik ist fantastisch..Hammer

Alles in allem ein sehr Schöner Film den ich mich nochmal anschauen werden...
I love it
Natürlich..wenn man so ein sachlicher Typ ist, dessen Seele nicht ins Träumen gerät .. der könnte sich langweilen...
Viel Spass beim gucken.

Nachtrag:
Ich habe hier oft gelesen das der Film keine großen Story hat.Die die Erklärung kann nur sein das die meisten Menschen alle vorgekaut bekommen müssen.
ein kleiner Junge der auf der Gewinnerseite stand und ein hüpsches mädchen haben könnte wird seines Lebens beraubt.
Da durch verändert sich sein ganzes Leben doch zum Schluss kann er beweisen das er nicht der Junge ist der auf der Treppe mit voll gemachten Hosen ist.
Der Kampf gegen Gut und Böse und das die Liebe siegt.Das wünsche ich mir für die reale Welt auch...denn wenn nicht...

am
Der Film plätschert so dahin, ist aber trotzdem alles in allen, nicht schlecht gemacht. Doch wohl mehr ein Kinderfilm, indem die Guten zum Glück gewinnen. Man kennt das ja, viel Hokuspokus, ne Menge Blitze und Böse Gestalten, die zum Schluß des Filmes, im Größenwahn, statt den Sack zuzubinden, den Guten ihre Macht demonstrieren müssen und dann einen kleinen haarsträubenden Fehler machen. Und aus ist es mit der Weltherrschaft.
Fazit: Sonntagsnachmittagfilm für die Familie

am
Im Nachhinein kann ich feststellen, dass das "Duell der Magier" weniger ein Magier-Film als ein Liebesfilm ist.
Auch wenn die übertriebenen und pseudo-physikalisch erklärten Effekte etwas nerven, gibt es sehr wohl sehenswerte Passagen. Der lebendige und sich an den Finger schmiegende Drachenring und die im Takt zur Musik umherspringenden Blitze erinnern an liebenswürdige klassische Disney-Filme.

am
"kein Kommentar"
na gut (fast keinen) xD
hätte fast 5***** gegeben aber
hab hier irgend watt vermisst!!! :-/
Ansonsten echt sehenswerter Film! ;)

am
Von dem Film war ich doch eher enttäuscht.
Es wurde zuviel Wert auf Spezialeffekte gelegt, dafür war die Story sehr schwach und teilweise unlogisch.

Da ich sehr viel Wert auf die Geschichte lege, kann ich nur zwei Sterne vergeben.

am
Kein Meisterwerk, aber dennoch am Ende ein Film mit hohem Unterhaltungswert. Der Film präsentiert sich mit guten Schauspielern, guten Effekten und einer Story die man als moderne Variante von Disney's Zauberlehrling bezeichenen kann. So bleiben jung und alt bei diesem gradlinigen Film bestens unterhalten.
Spitzen Film für den Familienabend oder sonst wie mit Kindern guckt.

am
Wieder ein guter Film wie man Ihn von Walt Disney erwartet. Vielleicht ist es nicht der große Kinofilm, aber für einen Samstag Abend mit der ganzen Familie, eine super Wahl.
Für mich unverständlich ist die FSK Freigabe ab 12 Jahren, dies finde ich doch übertrieben.

am
Die Fehlgriffe von Nicolas Cage wollen einfach nicht abnehmen - so ist auch DUELL DER MAGIER nur einer von vielen Filmen, der nicht im Gedächtnis des Zuschauers hängen bleiben will. Mit guten Effekten schafft es der Film zu unterhalten; eine wirklich tolle Geschichte sucht man vergebens, die zusätzlich die ein oder anderen Ungereimtheit im Drehbuch mit sich bringt. Mit Magie lassen sich auch diese nicht kaschieren. Schnelle Filmkost für Zwischendurch.

am
Was zunächst etwas seltsam anfängt, steigert sich dann doch noch zu einem sehr sehenswerten Film mit viel Action und Humor. Besonders das Missgeschick mit den Besen ist saukomisch. Der Zauberlehrling wurde hier erfrischend neu aufgelegt.

am
Gute Besetzung und einfach ein cooler Filmspass für den Abend! Nix wirklich Anspruchvolles und Neues,aber durchaus sehenswert.

am
Wunderbarer Film ! Ich habe mich nicht eine Sekunde gelangweilt. Die Tricks sind gut gemacht, witzig ist er auch und Action ist auch dabei. Natürlich kann man immer alles irgendwie besser machen, aber ich fand ihn echt klasse und kann ihn nur empfehlen. Daher 4 Sternchen.

am
Netter Popcornfilm

Ein netter Film der sich selbst nicht ernst nimmt und somit die Möglichkeit bietet sich sehr gut zu amüsieren.

am
Der Film hat tolle Effekte. Diese können aber über die simple und zum Teil absurde und unlogische Story nicht hinwegtäuschen. Nicolas Cage macht eine ordentliche Figur, aber sein Charakter bleibt an der Oberfläche. Die Sprüche mit seinem Zauberlehrling sind amüsant, können aber trotzdem die an den Haaren herbeigezogenen Verbindungen nicht wettmachen. Sogar Goethe wird gecovert, aber: tolle Special-Effects - dann war's das aber auch schon. Etwas entäuschend, aber für einen verregneten Sonntag Nachmittag reicht's.

am
ein Film der einiges an Vermissen ließ, die Story und Schauspieler wären in ordnung gewesen, aber durch die sehr dünne und kurze Story/Inhalt ist dieser Film in allem zu kurz gekommen, nicht annährend wurde das Potentzial der Schauspieler ausgenutzt, man kann ihn anschauen, aber sollte leider nicht allzuviel Ewarten.

am
Ganz nett für einen ruhigen Abend. Nicolas Catch hat schon bessere Rollen gespielt. Auch für Kinder geeignet.Fällt unter der Rubrik: Komödie

am
Netter Kinderfilm...
Story sehr dünn, dass man nicht einmal von Story reden kann.
Die Effekte sind OK. Aber das allein reicht nicht, um mehr als 3 Punkte zu geben. Wie gesagt, für Kids sehenswert!

am
Also mir hat der Film recht gut gefallen.
Die Böse Zauberin ist in dem Seelengral eingesperrt und eigentlich sollte das auch so bleiben.
Aber natürlich schafft es das Böse, das dem nicht so ist.
Der junge Student geht nun in die Lehre des Zauberns und scheint dem Kampf gegen das Böse gewappnet zu sein, doch seht selbst.

am
Selten so einen langweiligen Film gesehen, der im Kino lief ... Langweilige, konstruierte und vorhersehbare Story. Ich habe noch keinen Film mit Nicolas Cage - sonst Garant für gute Unterhaltung - gesehen, der so unterirdisch war!

am
Kinder könnte der Film gefallen. Allerdings für Erwachsene durch den naiven Humor und maßlos übertriebene Zauberei nicht zu empfehlen.

am
Ich wweiß ja nicht was mit den Filmemachern von heute los ist, aber es fällt mir auf, dass es immer mehr Filme gibt mit vielversprechendem Anfang, und dann ist die Luft aber raus. So auch bei Duell der Magier, der Anfang lässt auf lückenlose Spannung und Unterhaltung schließen aber dann, so in der Mitte, wird es seicht. Was hätte dagegen gesprochen Morganan ein bisschen mehr Unheil anrichten zu lassen, oder die Romanze zwischen Veronika und Baltasar ein wenig näher zu beleuchten? So hatte die großartige Monika Belucci nur eine Statistenrolle, genau wie Alice Krige, Schade. Der dümmliche Held des Filmes war auch eher zum abgewöhnen, er verblasste gnadenlos an der Seite von Nicolas Cage. Vielleicht ist der Konsument heutzutage auch etwas verwöhnt und übersättigt, aber das erklährt nicht, weshalb es Filme gibt die man 100 mal angucken kann, ohne sich zu langweilen.Es geht eben immer ums schnelle Geld, Jerry Bruckheimer hat wirklich schon bessere Filem gemacht, aber da brauchte er sicher noch Kohle.

am
Ein wilder Fantasy-Ritt der dank Produzent Jerry Bruckheimer größer wirkt als er in Wahrheit ist. Die Figuren sind nämlich 0815-Charaktere (der Zauberlehrling ist überwiegend sogar sehr nervig) und die Story bietet nichts was man anderswo nicht bereits besser gesehen hat. Bis zum überzogenen Finale machen die Zaubertricks von Nicolas Cage allerdings Laune.

am
Dieser Film war sehr verwirrend und sehr düster sodaß man unbedingt den zweiten Teil nicht verpassen sollte

am
Guter Fantasyfilm mit klasse Effekten!
Ein Film für die ganze Familie.
Ab 12 ist weit übertrieben!

am
Entsetzlich langweilig! Die Story ist so dünn, dass man nicht einmal von Story reden kann, nicht ein einziger Charakter ist ansatzweise interessant, eigentlich sind die meisten Darstellungen und auch Darsteller eher lächerlich!
2 Sterne gebe ich ausschließlich für die Effekte, die sind immerhin gelungen.
Aber das allein reicht nicht, um aus diesem Film einen netten Popkorn-Kinoabend zu machen. Viel zu öde. Definitiv nicht zu empfehlen!

am
Ein sehr schöner, angenehmer Film. Halt eine typische Walt Disaney Produktion mit tollen Tricks und Schauspielern und einem Happy End ohne besonderen Tiefgang.

Mir und meiner Frau hat er sehr gut gefallen und ist auf jedenfall als "Zwischenmahlzeit" für Zwischendurch zu empfehlen.

Dass Nicolas Cage eine Vorliebe hat für Charaktere mit einer merkwürdigen Frisur, hat er in der Vergangenheit zu genüge bewiesen und ist hier dabei auch treu geblieben. Er ist meines Erachtens ziemlich alt geworden, was aber sein Schauspielerleistung nicht beeinträchtigt.

am
Gute Besetzung,
kommt aber nicht in Schwung.
Dabei sind es doch Magier. Die könnten doch soooo viel machen.

Fazit: Zäh, Chancen verpasst. Für einen Abend auf Video ok.

am
Nette kurzweilige Unterhaltung, nette Tricks, ein bisschen Spannung und ne halbwegs gute Story. Kurzum für einen unterhaltsamen Filmeabend geeignet. Aber wahrlich nicht der große Magier- Actionthriller, wie hier teils gelobt. Einfach ein guter Durschnittsfilm, auf B.R. nicht gerade berauschend!

am
Gute Unterhaltung - nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Der Film ist schon stark auf Kinder zugeschnitten, kann aber auch einem Erwachsenen gefallen. Molina und Cage sind top in ihren Rollen.

am
Popcorn Kino für die Ganze Familie. Fängt recht gut an und hält sich auch eine Weile...danach flacht er ein wenig ab und das Ende ist absehbar. Der Streifen lebt von seinen Spezial Effekten...das ist toll gemacht.Nicolas Gage in seiner nicht unbedingt stärksten Rolle, aber dennoch ansehbar
T.S

am
Der Film war teils sehr spannend aber auch dann wieder am Ende sehr durchschaulich. Zum Schluß hab ich genau gewußt, was jetzt passiert. Also nicht mehr so spannend. Die Grafik aber war super. Der Film auf 3D wäre bestimmt der Hammer. Vor allem, wo der Vogel zum Leben erwacht. Ist schon empfehlenswert.

am
Ich bin sehr überrascht von diesem Film.Gute Story tolle Effekte ein bisschen Witz.
Wer einen gelungen Abend mit Freunden oder der Familie braucht schaut sich ihn an.
Absolut empfehlenswert.

am
Netter Walt Disney-Film mit einigen Effekten. Allerdings bietet er nicht viel Neues. Hätte ich gewusst, dass der Film tatsächlich "Der Zauberlehrling" heißt und eine weitere Disney-Verfilmung vom Zauberer Merlin und seinem Nachfolger ist, hätte ich darauf verzichtet.

am
Billig inszenierter Fantasy-Blödsinn, bei dem auch eine halbwegs prominente Besetzung nichts reißt. Dick aufgetragen die Message: Selbst als Verlierer kannst du irgendwann ein ganz toller Typ werden, vorzugsweise dann, wenn die Kacke so richtig am Dampfen ist und du zeigen kannst, daß du doch was gelernt hast.
So eben auch der verpeilte "Magierlehrling", der zwar dauernd Mißerfolge gegenüber seinem Lehrmeister Balthazar zu verzeichnen hat, am Ende aber doch noch die Kurve kriegt. Die Rolle des Gegenspielers Horvath(Molina) auch nicht wirklich gut umgesetzt, dafür, daß er angeblich so böse ist und er und Balthazar sich spinnefeind, philosophieren die beiden dann komischerweise auch mal kurz zusammen und rücken unverrichteter Dinge wieder ab.
Man verpaßt nichts, wenn man den Film nicht gesehen hat.

am
dieser film ist einfach nur hammer muss man mal gesehen haben also ich finde die geschichte einfach hammer und aktionn ist auch genug da

am
Wer nur Filme guckt , um dann kleinste Mängel zu bewerten sollte sich sagen lassen , dieser Film macht einfach Spaß ! Sehenswert .

am
Der Film ist wirklich gut gemacht. Sehr tolle Schauspiler in einer packenden Story. Cage ist super. Ein Film für die ganze Familie.

am
Den treffendsten Satz zu „Duell der Magier“ gleich vorweg: „Duell der Magier“ ist weder magisch noch zauberhaft. 
Der Film von Jon Turtletaub ist eigentlich genau dass was bereits der Trailer versprach: Ein Effektfilm. Da werden Energieblitze herumgeschleudert, Drachen verwüsten Chinatown und ein Oldtimer wird problemlos in einen Sportflitzer verwandelt. Schön und gut, aber der Kontext in dem die Effekte stattfinden ist plump. Die Handlung weiß nie so recht wohin sie will. Mittelalter trifft auf Big Apple, Science meets Magic. Aber die vom Film vorgenommene Symbiose erweist sich als brüchig, weil die verschiedenen Stile nicht miteinander fusionieren. Jeder Stil steht für sich selbst, das ergibt ein unstimmiges Mosaik dass dazu noch mit öden Figuren und einer dösigen Romanze belastet wird. Was diese Bruckheimer-Produktion dazu noch die Atmosphäre nimmt, ist der klägliche wie hartnäckige Versuch das Magische zu erklären. So beraubt sich der Film letztlich selbst, weil er die Faszination des Unbekannten und Unerklärlichen der Magie mit Füßen tritt. 
Ähnlich stiefmütterlich geht „Duell der Magier“ mit der Bedrohung durch die Bösen um, die immerhin die Welt vernichten wollen. Diese Bedrohung ist jedoch zu keiner Zeit spürbar und so wirken die Schurken ähnlich bedrohlich wie der Held des Films, der Nerd Dave. Einzig der Lakai Drake Stone überzeugt, jedoch nicht durch seine Boshaftigkeit sondern durch seine parodistische Aussage, denn Stone ist eine klare Kopie von modernen In-Illusionisten wie Kris Angel. 
„Duell der Magier“ ist ein lauter, mutloser Popcornfilm, der glaubt dass einzig CGI im Stande ist Magie zu erzeugen. Eine Fehleinschätzung.

am
Für mich eine große Überraschung. Deutlich besser, als der Kinotrailer vermuten ließ. Der Film hat uns sehr gut unterhalten.

am
Die ganze Familie findet diesen Film als "der absolute Wahnsinn" und der muss gesehen werden! Tolles Drehbuch tolle Verfilmung und super Schauspieler, aber das kennen wir ja von Nicolas Cage, er macht eigentlich ja sowieso nur gute Filme!!!

am
dieser Film ist einfach klasse und deshalb bekommt er 5 Sterne von mir, haben Ihn im Kino gesehen und das ist genau die Sparte von Filmen die mir gefällt
Duell der Magier: 3,6 von 5 Sternen bei 1349 Bewertungen und 59 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Duell der Magier aus dem Jahr 2010 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Fantasy mit Nicolas Cage von Jon Turteltaub. Film-Material © Walt Disney Studios.
Duell der Magier; 12; 13.01.2011; 3,6; 1349; 0 Minuten; Nicolas Cage, Alfred Molina, Jay Baruchel, Ethan Peck, Adriane Lenox, Sándor Técsy; Fantasy;