Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Stephen King's Desperation Trailer abspielen
Stephen King's Desperation
Stephen King's Desperation
Stephen King's Desperation
Stephen King's Desperation
Stephen King's Desperation

Stephen King's Desperation

Hier wohnt das Böse.

USA 2006


Mick Garris


Alain Uy, Trieu Tran, Tom Parker, mehr »


Thriller, TV-Film

2,6
343 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren


Abbildung kann abweichen
Stephen King's Desperation (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 126 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0, Französisch Dolby Digital 2.0, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:16.03.2007
Stephen King's Desperation
Stephen King's Desperation (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Stephen King's Desperation
Stephen King's Desperation (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Stephen King's Desperation
Stephen King's Desperation
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Stephen King's Desperation
Stephen King's Desperation (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Stephen King's Desperation
Stephen King's Desperation (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Stephen King's Desperation

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Stephen King's Desperation

Jede Stadt hat ihre Geheimnisse. Willkommen in Desperation, Nevada. Die Einwohnerzahl des Ortes beträgt praktisch Null und sinkt ständig weiter. Horror-Guru Stephen King verbündet sich mit einer beeindruckenden Darstellerriege, um uns im modernen, aber immer noch reichlich wilden Westen auf eine grausige Reise der bis zum Hals klopfenden Herzen und Angstschweiß-feuchten Handflächen zu entführen. Ein höllischer Koloss von Sheriff herrscht über Desperation und die Bälle, die er uns zuwirft, sind mit Sprengstoff geladen. Ein Haufen dämonisch besessener Wüstenkreaturen und Menschen helfen dem Gesetzeshüter, Passanten aufzugreifen und sie im Gefängnis von Desperation einem irrwitzigen Todesspiel auszusetzen. Zu den Gefangenen gehört auch ein tiefgläubiger kleiner Junge, un in ihrer Verzweiflung zun sich die entsetzten Opfer zusammen, um den übernatürlichen Quälgeistern zu entkommen. Dabei wird ihnen ein kleines Kind vorangehen.

Film Details


Stephen King's Desperation - Evil lives here. In this town, there are no accidents.


USA 2006



Thriller, TV-Film


Mystery, Kleinstadt, Literaturverfilmungen, Stephen King, Emmy-nominiert, Wüste, Dämonen


Darsteller von Stephen King's Desperation

Trailer zu Stephen King's Desperation

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Stephen King's Desperation

Die besten Stephen King Filme: Stephen King Verfilmungen - Der Horror King!

Die besten Stephen King Filme

Stephen King Verfilmungen - Der Horror King!

Das Schreiben liegt ihm eben im Blut, nicht umsonst ist er einer der erfolgreichsten und meistgelesenen Autoren der Gegenwart. Vielleicht weil Stephen King schon als Kind...

Bilder von Stephen King's Desperation © Warner Bros.

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Stephen King's Desperation

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Stephen King's Desperation":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Film bleibt irgendwie etwas flach in der Handlung, allein mit Blut ist das logischerweise nicht aufzuwiegen. Vom Namen Stephen King hatte ich mir mehr versprochen.

am
erstklassiker bedrohlich düsterer horrorstreifen mit tollen special effects. ein echter steven king, erst das ganz normale leben und von jetzt auf nachher der blanke horror, nichts für splatter freunde,aber dafür für horror genre freunde genau das richtige

am
Ein muß für jeden Stephen King Fan

spannend von der ersten bis zur letzten minute
kann diesen Film nur weiterempfehlen

am
Obwohl ich ein Stephen King-Fan bin - Es gibt bessere Filme von
Ein typischer King-Film. Hier ist mir jedoch ein wenig zu viel von Gott die Rede. Gut und Böse können sehr gern gegeneinander antreten; die Mischung stimmt bei diesem Film leider nicht so ganz. Für Fans derartiger Filme jedoch durchaus geeignet.

am
Ich habe schon bessere King-Verfilmungen gesehen. Im Buch ist alles viel spannender. Der Film hält sich zwar daran, aber ist langweilig. Nur zu empfehlen, wenn das Buch noch nicht gelesen wurde.

am
Stephen King's Desperation ist ein Film den es sich lohnt anzusehen. Mir hat der Film gefallen!!! Aber es reicht nur für eine 3.

am
Na ja ... das Buch war natürlich absolut besser.

Die Story von der Mine ist zu oberflächlich behandelt, das verstehen nur die, die den Roman auch gelesen haben. Außerdem fehlt mir Audrey (persönliche Meinung). Der REG setzt auf Schock- und Gottszenen. Gehört ja dazu, aber der Rest fehlt.
Die Schauspieler geben ihr Bestes (vor allem Annabeth Gish und das Mädel, das Cynthia spielt, DIE gefällt mir!), aber das Drehbuch hapert doch sehr. Schade, daraus hätte man mehr machen können.
Aber andererseits ... ich habe auch schon wesentlich schlechtere King-Verfilmungen gesehen. Zumindest war man bemüht, sich an den Stoff zu halten, und das ist schon mal selten.

Alles in allem ziemlich durchschnittlich, trotzdem habe ich gern zugesehen.

am
Es gibt sicherlich wirklich....
.... bessere Stephen King-Verfilmungen (Tommyknocker, Riding the Bullet, Es) aber es lohnt sich trotzdem sich diesen Film anzuschauen.
Aus meiner Sicht handelt es sich hier eindeutig um einen Horrorfilm und nicht um einen Thriller!

Nicht nur für Stephen King-Fans geeignet! Wer keinen Horror mag sollte sich diesen Film aber nicht ausleihen!

am
Spannende Unterhaltung bietet dieser LOW-BUDGET-Film. Teils etwas kitschig und langatmig. Dieser Streifen muß nun wirklich nicht über zwei Stunden Länge haben.
Allerdings für Beamerfreunde sei gesagt : Das MAstering in Bild ist etwas dürftig. Und es wird kein 5.1 DD Ton angeboten, nur Stereo.
Fazit : einmal gesehen ist O.K. und keine große Enttäuschung. Aber wirklich nur einmal.

am
eigentlich recht gut und spanndend
aber meiner meinung nach viel zu viel kirchliches gelaber

aber ganz nett für den dvd abend

am
Gähn. Man muss ein Steven-King-Fan sein... *Grübel* Der Film ist leider nicht so mein Ding. Sehr viel Kitsch und langweilige Szenen. Schade ums Porto.

am
Die Umsetzung vom Buch war mehr schlecht als recht. Hab das Buch zweimal gelesen und das war spannender als der Film. Ron Perlman als Sheriff war die einzige gute Besetztung.

am
Ganz in Ordnung
Man kann ihn sich sicher mal anschauen

am
Klischee
religiöses Gesabbel im Film, aus dem Film zu wenig gemacht, Schluss gefasel, Note kann nur schlecht sein, anderen Film ausleihen sei angeraten

am
Desperation
Typische King Klischees werden wieder erfüllt, wobei das Kind in der Geschichte diesmal keine übernatürlichen Fähigkeiten hat, sondern einfach nur den (mehr oder weniger) festen Glauben an Gott. Der Böse (Ron Perlman in dieser Rolle genial), ein Dämon der durch die Gegend fährt um neue menschliche Körper für sein Dasein auf Erden zu suchen, ist ein wahrlich schauriger Gegenspieler. Die Grundstory des Filmes ist wirklich gut und plausibel, am Ende aber wird es einfach nur schlecht und unglaubwürdig. Der Dämon, dem im Laufe des Filmes keiner entkommen kann, steckt plötzlich in seinem unterirdischen Stollen fest, während ein Mensch seelenruhig zu ihm herein marschiert, sich mit einem Motorradhelm schützt und ihn in die Luft sprengt. Die Gegenwehr des Dämons besteht in mehreren »Nein das darfst du nicht machen« blablabla (das kann meine Tochter besser). Und am Ende war wieder Gott der große Erlöser, obwohl er gar nichts damit zu tun hatte.

Fazit: Man kann ihn sich anschauen, aber der Schluss (und so mancher Dialog) sind einfach nur dumm und zwischendrinnen gibt es zu viel Gott-Gefasel.

Deswegen Note: 4

am
Besser ein Buch lesen
Eine super flache Story gepaart mit ein paar Schock-Elementen. Mehr kann man zu dieser US-Fernseh-Produktion mit den vorgeplanten Werbepausen echt nicht sagen!

am
Ok
also es gibt wesentlich bessere King-Verfilmungen aber auch viel schlechtere. Wenigstens hält der Film sich größtenteils an die Buchvorlage, allerdings denke ich man sollte es trotzdem vorher gelesen haben. Ist einfach fürs Verständnis besser. Fazit: Für King-Fans ok, alle anderen werden nicht so begeistert sein.

am
nicht übel..
es gibt wirklich bessere king verfilmungen (ES, SHINING), aber der streifen ist trotz allem ganz ok. denke aber wirklich, dass er nur für king fans geeignet ist, allen anderen würde ich raten, die finger davon zu lassen!

am
Schrott
Echter Schrottfilm. Die Story ist nicht schlecht, aber der Film ist müllig gemacht

am
Gute Vorlage (ich hatte das Buch gelesen), aber mangelhafte Umsetzung. Der TV-Produktion mangelt es Bild- und Tonqualität. Viele Schauspieler wirken wie Laiendarsteller, besonders der predigende Junge geht einem mit seiner Art recht schnell auf den Keks. Dieser Film gehört meiner Meinung nach eindeutig zu den schlechteren King-Umsetzung.

am
Na ja, trotz einger mehr oder weniger namhafter Schauspieler eine typische TV-Produktion. Erschreckend waren die miesen F/X und irgendwie war der Junge mit seinen Gott-hilft-dir Message nervig.
Ron Pearlman hat mir am Anfang als TAK aber ganz gut gefallen, daher gibt's 2 Sterne.

am
Der Film war langweilig, die Handlung war sehr schwer zu verstehen.Wenn es möglich wäre würde der Film eine Bewertung von -1 bzw.-2 bekommen.

am
Hab´ schon bessere gesehen
Eine neue Idee ist es nicht, aber man kann in anschauen. Es gibt auf alle Fälle bessere Stephen King Filme.

am
Ja stehphen King macht schreibt gute Bücher.Aber meist ist die Verfilmung dann nicht so gelungen .Zu langatmig und nacher vorrausehbar

am
Kein König
Ein müder und langatmiger Horrorfilm der ohne echte Spannungsmomente auskommt und dazu nur eine überaus drittklassige Geschichte mit dünnen Charakteren zu bieten hat. Horror zum abgewöhnen, aber was soll ich sagen ich war ja selber Schuld, schon das Buch war Mist.

am
schwierig
Ein King-Buch filmisch umzusetzen ist nicht gerade eine der leichtesten Aufgaben. Bei dieser Verfilmung ist es relativ gut geglückt. Es gibt sicherlich bessere King-Filme, aber auch weitaus schlechtere...

am
Ein doch recht guter und spannender Stephen King-Film.Zwar baut er am Ende doch sehr ab und vieles wirkt wie schon oft gesehen,aber dennoch insgesammt sehr sehenswert.

am
Von Stephen King hätte man mehr erwarten können. Diesen Film muss man nicht unbedingt gesehen haben.

am
Anfangs kommt der Film ja klasse, aber sobald nicht mehr der Sheriff TAK ist geht´s bergab und der kleine Jesusfanatiker regt einen langsam aber sicher auf......

am
Trashiger Ekelhorror nach Stefan König.Ein hochgradig durchgeknallter Cop terrorisiert das kleine Städle "Desperation"und zeigt sich verantwortlich für eine gewaltige Ansammlung von Leichen.Trotz simpler Shockstrickmuster und der ein oder anderen Peinlichkeit, fühlte ich mich recht gut unterhalten,allerdings ist das Finale kompletter Käse

am
gähn
Opis grusselgeschichten waren besser

am
Der Name Stephen King ist kein Garan´t für Qualität. Spätestens seit Tommyknockers wissen wir, daß die King-Verfilmungen qualitativ auf dem rasant absteigenden Ast sind. Mit Desperation haben Sie allerdings einen kaum zu unterbietenden Tiefpunkt erreicht.

am
Absoluter Bullshit!!!
Das gleichnamige Buch von Stephen King habe ich verschlungen, so spannend war es, der Film ist ein absoluter B- Film, der es nicht verdient, den Namen des Autors im Titel zu tragen!!! Total langweilig und unglaubwürdig!

am
In dem Film wird viel von Gott geredet. Wenn es Dich wirklich gibt, Gott: Warum lässt Du so einen Käse zu?

am
der wahre horror ist der film
die umsetzung des relatv schweren kling-buches ist eigentlich nicht gelungen. zu andeutungsweise der bezug zum buch. zu schwer zu verstehen, wenn der romanhintergrund fehlt. zu dünn, wenn der romanhintergrund bekannt ist. wie man es auch immer sieht zu schwach und unvollständig. schade um die knapp 2 stunden vor der flimmerkiste.

am
Dieser Film wirkt doch ziemlich billig und ich finde ihn einfach nur schlecht,unrealistisch,unglaubwürdig.Die Schauspieler sind eine Katastrophe.
Stephen King's Desperation: 2,6 von 5 Sternen bei 343 Bewertungen und 36 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Stephen King's Desperation aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Alain Uy von Mick Garris. Film-Material © Warner Bros..
Stephen King's Desperation; 16; 16.03.2007; 2,6; 343; 0 Minuten; Alain Uy, Trieu Tran, Tom Parker, Ewan Chung, Sammi Hanratty, Shane Haboucha; Thriller, TV-Film;