Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
K-Pax Trailer abspielen
K-Pax
K-Pax
K-Pax
K-Pax
K-Pax

K-Pax

Alles ist möglich - Genie? Verrückter? Nicht von dieser Welt?

USA 2001


Iain Softley


Kevin Spacey, Jeff Bridges, Zofia Borucka, mehr »


Science-Fiction, Drama

3,3
1120 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
K-Pax (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 115 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:4:3 fullscreen
Sprachen:Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:13.05.2003
K-Pax
K-Pax (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
K-Pax
K-Pax (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
K-Pax
K-Pax
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
K-Pax
K-Pax (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
K-Pax
K-Pax (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu K-Pax

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von K-Pax

Wie aus dem Nichts taucht auf dem New Yorker Hauptbahnhof ein mysteriöser Mann (Kevin Spacey) mit Sonnenbrille auf, der sich 'Prot' nennt und behauptet, vom fernen Planeten 'K-Pax' zu stammen. Prompt landet er in einer psychiatrischen Klinik. Aber selbst hohe Dosen Psychopharmaka richten bei ihm nichts aus, was seinen Therapeuten Dr. Mark Powell (Jeff Bridges) stutzig werden lässt. Seltsam ist es ebenfalls, dass der Mann offensichtlich in der Lage ist, UV-Licht zu sehen. Schon bald ist der Psychiater außerdem fasziniert von der charismatischen Persönlichkeit seines neuen Patienten und ihn verblüffen die völlig schlüssigen Angaben, die Prot über seinen Heimatplaneten macht. Als er sogar eine Gruppe von Astrophysikern mit seinem Wissen von bislang unveröffentlichten Fakten über sein Planetensystem verblüfft, kommen Dr. Powell ernsthafte Zweifel an seinem eigenen festgefahrenen Weltbild. Hinzu kommt, dass Prot mit seinen unkonventionellen Einsichten und seinem freundlichen Auftreten sämtliche Mitpatienten aus ihrem Wahn reißt und zu einer Art Leitfigur für sie wird. Kommt der seltsame, weise Mann etwa wirklich von einem anderen Planeten? Oder leidet er doch an einer Psychose, ausgelöst durch ein traumatisches Erlebnis? Als Prot ihm während einer Sitzung erzählt, dass er am 26. Juli nach K-Pax zurückkehren wird, ist Dr. Powell alarmiert: Etwas Bedeutsames wird an diesem Tag passieren, da ist der Psychiater sich sicher. Jetzt bleiben ihm nur noch drei Wochen, um hinter Prots Geheimnis zu kommen.

Film Details


K-Pax - Is he crazy? Or is he light years ahead of us? Change the way you look at the world.


USA 2001



Science-Fiction, Drama


Psychose, Außerirdische, Psychiatrie, Mystery



17.10.2002


109 Tausend


Darsteller von K-Pax

Trailer zu K-Pax

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu K-Pax

Jeff Bridges: Eine Fortsetzung für 'Tron', ein OSCAR für den 'Dude'!

Jeff Bridges

Eine Fortsetzung für 'Tron', ein OSCAR für den ...

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, als diesen Mann heute ins Rampenlicht zu stellen. Nicht nur hat er endlich das bekommen, was er sich seit Jahrzehnten verdient hat,...

Bilder von K-Pax © Universum Film

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu K-Pax

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "K-Pax":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Meiner Meinung nach ein vollkommen falsch beworbener Film!
Es geht wirklich nur vordergründig um "den Ausserirdischen". "K-Pax" zeichnet sich eher durch die tiefgründige Handlung, tolle Musik und hervorragende Dialoge aus (gesehen OV).
An diesen Film schliesst sich zwangsläufig eine längere Grübelphase an - Finger weg, wer daran keinen Spass hat!

am
Sehenswerter Film mit starken Darstellern
Es macht Spaß, sich in die Welt dieses Films entführen zu lassen, in die Welt des Planeten K-Pax und die der Psychiatrie. Der Film lebt durch die mitreißende Darstellung von Spacey und Bridges. Nachdem man auf eine falsche Fährte geführt wird, gibt es eine spannende Wendung, die zu einem Ende führt, das den Film wieder realistischer macht.

am
Kann mich meinen Vorschreibern nur anschliessen. Einfach klasse der Film und er fesselt einen bis zum Schluss. Unbedingt an einem ruhigen Abend anschauen und geniessen!!!

am
Spannung und Action sucht man vergeblich bei diesem Film, aber wer Poesie mag, findet hier einen wunderschönen Film, der in manchen Szenen zwischen vollkommener Tragik und Lustigsein schwebt, ohne dabei flach oder schablonenhaft zu werden.

Sehr empfehlenswert, aber, wie gesagt, nicht unbedingt etwas für jeden.

am
Ein Film für Leute die SciFi nicht sofort mit Raumschiffen und Action gleichsetzen. Ein eher stilles Werk mit Anspruch zum nach-und sich hineindenken mit hervorragenden Darstellern.
Wer letztens "The Man From Earth" gesehen hat, Gefallen daran fand, und diesen Streifen hier noch nicht kennt, sollte unbedingt zugreifen.
Er ist noch tiefgründiger, lohnt sich auf jeden Fall. Ein Film den man so schnell nicht vergißt.

am
Wieviele Monates es her ist seit ich diesen Film das erste Mal sah kann ich nicht mehr sagen, was ich aber seitdem nie wieder vergessen habe war die Faszination mit anzusehen wie ein offensichtlich Geisteskranker den Menschen hilft und sie durch seine Taten dazu bringt wirklich zu glauben er sei von einem anderen Stern. Oder war er es vielleicht wirklich ?

Fazit: Ein Film zum Nachdenken, zum Weinen, Lachen und zum Erinnern.
Empfehlung: Mit einem guten Glas Wein, dem Menschen dem man liebt in aller Ruhe genießen.

am
Tja hier kann ich nur sagen ganz großes Kino, mich hat der Film absolut überzeugt und ich bin davon echt begeistert gewesen. Schauspielerisch einfach brilliant gespielt und die Handlung bzw. Story fesselt einem so extrem das man den Film bis zum Ende schauen muss da man unbedingt wissen möchte wie es zuende geht! Ist er nun ein Alien oder nicht!? Das fragt man sich in der Tat die ganze Zeit und das Ende nimmt dem Film den Reiz nicht weg! Die Dialoge haben mir echt gefallen, vor allem die intelligenz von Mr from K-Pax ist einzigartig und absolut imponierend. Unbedingt ausleihen und fesseln lassen um am Ende vom ganzen Film begeistert zu sein! Hier holt die Handlung 5 Sterne heraus, weil solch eine tiefgründige, teilweise emotionale Story das auslöst was ein Filmeliebhaber braucht. Perfekt!

am
Ein durchweg gelungener Film.
Man stellt sich während des Films die Frage: Ist der Mann nur verrückt oder wirklich ein Ausserirdischer. So richtig schlau wird man nicht so richtig, da es ständig Szenen gibtdie sowohl für das Eine als auch für das Andere sprechen könnte. Aber genau das macht den Film so spannend.
Dabei verliert er sich nie in Langeweile oder unnötig langen Handlungssträngen.
Auf jeden Fall sehenswert mit einem interessanten Ende.

am
Super
Grandiose Unterhaltung und ein Kevin Spacey in absoluter höchstform!

am
Kevin Spacey ist einer, der Filme zu Ereignissen machen kann - ob als Guter, als Böser, wie in ''Sieben'', oder als Ausserirdischer. Der Film hätte zu seiner Zeit viel mehr öffentliche Aufmerksamkeit verdient. Anschauen! - Und keine Angst, es ist kein Sci-Fi- oder Mystery-Quatsch...
- Für Fans von: Kevin Spacey (perfekte Besetzung!) und psychologisch hintergründigen Geschichten

am
"K-PAX" ist ein anspruchsvolleres Sci-Fi Drama, das mit einer tollen Geschichte Punkten kann.
Der Film ist ein guter Beweis dafür, das Sci-Fi nicht immer nur "Explosionen" und "Raumschiffe" sein muss, sondern auch ruhig und von seiner Geschichte lebend.

Ich empfehle den Film eher für den ruhigen Filmeabend, da man doch am Ball bleiben muss um ihn voll zu genießen.

am
Respekt. Was die Macher und die Darsteller Kevin Spacey vs. Jeff Bridges aus dem eigentlich ausgelutschten Plot machten, ist fast sensationell zu nennen. K-PAX läßt uns vor allem an uns (Menschen) selbst zweifeln und dies allein durch das Auftauchen eines Spacey, oder soll man sagen Species? Wer weiss das schon, denn vielleicht ist er/es nur ein sehr sehr guter Schauspieler, also die Film-Figur, denn Spacey ist auf jeden Fall ein Spitzen-Darsteller. 4,30 Sonnenbrillen-Sterne auf der Psycho-Krankenstation.

am
grandiose Darsteller und eine ausgefallene Geschichte. Meiner Meinung nach hat es jedoch ein paar nicht 100%ig in sich schlüssige Details gegeben und es war zum Ende hin ein bisschen vorhersehbar.
Dennoch alles in allem ein sehr schöner, teils berührender, Film mit - wie gesagt - toller Besetzung!

am
Nur 4 Sterne, obwohl mir nicht einfällt, wie man den Film noch besser hätte machen können. Cleverer Plot, geniale und sympathische Schauspieler, gute Musik, spannend, haufenweise Stoff zum Grübeln. Empfehlenswert!

am
Echt guter Film. Doch man muß mitgehen und mitdenken, sonst kommt man nicht zum guten Ende!
Es ist ein sauber gut gemachter Psychostreifen, (könnte heute sein), wo der Psychotherapeut voll gefordert ist. Sehr gekonnt, wie langsam, stetig und konsequent die Persönlichkeit aufgebaut werden und damit der Film immer persönlicher wird. Jeder, der die Micky-Maus-Zeit hinter sich gelassen hat, sollte sowas gesehen und schon mal darüber nachgedacht haben. Hier ist auch eine sehr gute Anleitung durch die Kommentaqre des Therapeuten.
Sehr gut und nachdenklich machend.

am
Absoluter Pflichtfilm. Im Gegensatz zur Beschreibung sogar mit englischer Tonspur.
Der Film bewegt sich abseits von Mainstream-typischen Romanzen oder Komödien oder Action-Streifen.
Eine eigentlich einfache Geschichte zeigt viele Facetten des Mensch-Seins auf und wirkt nur sehr selten zu dick aufgetragen.
Kurz: Erfrischend anders.

am
Jeff Bridges (um den auch mal zu nennen!) mal wieder in einer seiner üblichen Top-Charakterrollen (wie auch in König der Fischer, Fearless, ...). Dieser Film verdient noch diese Bezeichnung, weil die Schauspieler und nicht die Spezialeffekte im Vordergrund stehen. Sehr sehr gut. Würde sieben Sterne verdienen.

am
Überragend
K-Pax!! Alles ist möglich!... einen besseren Untertitel hätte man nicht finden können für diesen grandiosen Film. Schon als ich das erste Mal aus dem Kino kam, war ich stunden- sogar tagelang nicht in der Lage, den Film zu beschreiben. Ich war einfach überwältigt und sprachlos. Kevin Spacey spielt überragend, nicht auszudenken, was passiert wär, wenn diese Rolle ein Tom Hanks gespielt hätte (der hatte sich für die Rolle des »Prot« nämlich auch beworben). Nix gegen Hanks, aber diese Rolle kann nur Spacey spielen. Am Ende des Films ist man einigermassen verwirrt, und man fängt an, alles im Leben zu überdenken.

am
klasse film mit guter schauspielerbesetzung*kevin spacey in top form*sehen sie auch den film david gale!!! auch mit ihm* auch wenn man ahnt zu wissen was kommt weiß man es wirklich???

am
Ein guter Film
Dieser Film hat mich berührt. Wie ein junger Mann seine Vergangenheit so verarbeitet, dass er die Gesellschaft ins Staunen versetzt.

am
Kevin Spaceys Sternstunde
Klasse...dieser Film hat Witz, Herz und bringt den geneigten Zuschauer zum nachdenken ... ein würdiger Nachfolger für American Beauty ... !

am
Interessante, aber im Grunde vorhersehbare Story mit laienphilosophischer Ausrichtung. Hat effektive Inszenierung und herausragende Schauspieler, umschifft daher gekonnt die Klippen einer üblichen Pathos-Schmonzette.

am
Mal echt was Anderes
Schöner Film der zum Nachdenken einlädt. Teils witzig teils traurig, aber in jedenfall
sehenswert.

am
Einer flog übers Kuckucksnest + Contact
Wer den Film unter Sience Fiction gefunden hat und kleine grüne Männchen erwartet oder wie mein Vater sagen würde Eimermänner ist hier falsch! Der Film ist Welten wenn nicht gar Lichtjahre vom Krieg der Sterne entfernt. Im Grunde tot langweilig aber warum kann man einfach nicht ausschalten? Grandiose schauspielerische Leistung gepaart mit den Fragen des menschlichen Lebens welche durch den in überzeugende Logik verpackten Humor gewürzt werden. Schlicht 2h Film die ich nicht missen möchte. Durchaus auch für 5.1 Fans zu empfehlen die hinhören können, obwohl der Film etwas spartanisch wirkt im Sound.

am
Wie schon gesagt: Ist er oder ist er nicht ein Alien?!
Denn ganzen Film über springt man von einer Meinung zur anderen, freut sich über die Ereignisse, die Prot in der Irrenanstalt auslöst und fiebert gespannt dem Ende entgegen, das dann wunderbarerweise die Geschichte nicht entzaubert.

am
Grossartige Schauspieler. Der Zuschauer fragt sich immer wieder: Ist Prot nur ein Verrückter oder tatsächlich von einem anderen Stern!
Kevin Spacey in Bestform als Alien??

am
Ist er ein Ausserirdischer oder nicht. Diese Frage muss sich jeder am Ende selbst beantworten. K-Pax ist ein Film, der den Zuschauer in seinen Bann zieht. Man möchte unbedingt wissen, wie er zu Ende geht. Absolut empfehlenswert, auch aufgrund der schauspielerischen Leistungen.

am
Darstellerperformance nicht von dieser Welt

Kevin Spacey in der Rolle seines Lebens aber auch Jeff Bridges spielt überzeugend in diesem Film. Das Drehbuch hat kleine Schwächen aber das lassen die Schauspieler schnell vergessen.

am
Auf jeden Fall ein sehr interessanter Film mit tollen Schauspielern. Man selbst ist immer hin und her gerissen. "Ist er nun wirklich von einem anderen Planeten oder einfach nur verrückt?" Sehr gut gemacht. Kann ich nur empfehlen.

am
toller Soundtrack , geile Schauspieler ..ok ich bin Kevin Spacey Fan :)
Und eine Geschichte die durchgehend fesselt bis zum Ende hin.
Kultfilm den man ausleihen muss!

am
Ein Science Fiction Film, ohne Raumschiffe, wildes rumballern und glitschige Aliens! Fantastische Geschichte, tolle Schauspieler, Super Film.

am
... eine faszinierende Geschichte. Von den Protagonisten des Films in erfrischender und spannender Art und Weise umgesetzt. Ein Film für Anhänger subtiler Unterhaltung.

am
echt stark
Ich weiß zwar nicht genau was der Film mit Sience fiction zu tun hat, außer der Aussage eines Patienten er käme von K-Pax (dann müsste »Einer flog über das Kuckucksnest ja ein Action/Fantasy/Sience Fiction/Historien....film sein). Ansonsten ein spannender genialer und gefühlvoller Film der mir zeigt, das man als »Irrer\« wirkliche Nächstenliebe geben kann.

am
Auch ich kann mich nur anschließen an die positiven Meinungen hier. Wer AMERICAN BEAUTY mochte, muß auch diesen Film sehen! Eine ruhige, aber dennoch spannende Handlung, die einen bewegt. Man empfindet wirklich mit. Untermalt wird das Ganze von einem absolut stimmigen Soundtrack... nur zu empfehlen.

am
K-Pax - Alles ist möglich
Einer der besten Filme, die ich seit langem gesehen habe. Kevin Spacey und Jeff Bridges ergänzen sich wirklich super. Richtig was zum Nachdenken und doch sehr unterhaltsam. Selbst zum Schluß wird das Rätsel noch nicht ganz aufgelöst und man kann seinen eigenen Gedanken freien Lauf lassen.

am
Das Thema ist nicht uninteressant und der Film hat so seine Momente, aber mich hat er nicht vom Hocker gehauen. Das offene Ende - dem ich grundsätzlich positiv gegenüberstehe - wird eigentlich schon relativ früh in die eine Richtung verbaut, später in die andere. Schwer darauf näher einzugehen, ohne den Film komplett zu spoilern, aber ich habe mehrere schwere logische Brüche im Drehbuch wahrgenommen. Ohne diese Ungereimtheiten, sowie mit etwas unkonventionellerer Inszenierung hätte das ein toller Film werden können, so ist er - aus meiner Sicht - nur ein ordentlich gemachtes Drama ohne den rechten Kick. Reine SciFi-Fans sollten eh lieber die Finger davon lassen.

am
Film ist eigentlich ganz gut....
....aber es gibt von mir einen Stern Abzug aufgrund von einigen Längen im Mittelteil. Der Anfang ist recht interessant, das Ende spannend, aber in der Mitte zieht es sich so dahin, ohne daß viel Neues passiert, im Gegenteil die Geschichte von Prot wiederholt sich ständig, weil er verschiedenen Leuten erklärt, daß er ein Alien sei. Ich sehe Spacey und Bridges gern, aber die Geschichte selbst ist einfach zu unglaubwürdig für mich, auch das übertriebene Engagement des Psychiaters kann ich nicht ganz nachvollziehen.

am
- sehr gute schauspielerische Leistungen
- tolle Story
- schöne musikalische Untermahlung
K-Pax: 3,3 von 5 Sternen bei 1120 Bewertungen und 38 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: K-Pax aus dem Jahr 2001 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Kevin Spacey von Iain Softley. Film-Material © Universum Film.
K-Pax; 12; 13.05.2003; 3,3; 1120; 0 Minuten; Kevin Spacey, Jeff Bridges, Zofia Borucka, Eric LaRay Harvey, Tony Rhune, B'Jahn; Science-Fiction, Drama;