Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Suicide Squad Trailer abspielen
Suicide Squad
Suicide Squad
Suicide Squad
Suicide Squad
Suicide Squad

Suicide Squad

3,4
386 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren


Abbildung kann abweichen
Kinofassung
FSK 16
DVD  /  ca. 118 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Outtakes
Erschienen am:19.12.2016
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Extended Cut
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 135 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Atmos, Italienisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, Interview, Outtakes
Erschienen am:19.12.2016
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Kinofassung
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 123 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos, Englisch Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, Interview, Outtakes
Erschienen am:19.12.2016
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Kinofassung
FSK 16
Blu-ray 3D  /  ca. 123 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos, Englisch Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, Interview, Outtakes
Erschienen am:19.12.2016
Ultra HD Blu-ray CoverUltra HD Blu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Suicide Squad (4K UHD)
FSK 16
4K UHD Blu-ray  /  ca. 123 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Verleihpaket erforderlich
aLaCarte leihen
6,99 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos, Englisch Dolby Atmos
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:19.12.2016
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Suicide Squad in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 123 MinutenProduct Placements
Regulär 9,99 €
Du sparst 10%
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:19.12.2016
Abbildung kann abweichen
Suicide Squad in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 123 MinutenProduct Placements
Regulär 9,99 €
Du sparst 10%
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:19.12.2016
Abbildung kann abweichen
Suicide Squad in 3D
FSK 16
Stream  /  ca. 123 MinutenProduct Placements
3D Smart TV oder 3D Soft- und Hardware erforderlich
Regulär 18,99 €
Du sparst 6%
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:18.12.2016
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Suicide Squad - Extended Cut + Kinofassung (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 16
Blu-ray
Noch mehr als 10 verfügbar
€ 6,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Atmos, Italienisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, Interview, Outtakes

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Suicide Squad

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Suicide Squad

It feels good to be bad! Man stellt ein Team aus den gefährlichsten derzeit einsitzenden Superschurken zusammen, rüstet sie mit dem schlagkräftigsten staatlich geprüften Waffenarsenal aus und schickt sie auf ein Himmelfahrtskommando, um einem rätselhaften, unüberwindlichen Wesen den Garaus zu machen. Die amerikanische Geheimagentin Amanda Waller (Viola Davis) ist überzeugt, dass nur eine heimlich instruierte Gruppe aus bunt zusammengewürfelten, zwielichtigen Gestalten vom Bodensatz der Gesellschaft diese Mission meistern kann, weil sie nichts zu verlieren hat. Doch schon bald merken die Mitglieder der 'Suicide Squad', dass sie nicht rekrutiert worden sind, weil sie eine Chance auf Erfolg haben - vielmehr sollen sie praktische Sündenböcke abgeben, wenn das Unternehmen unweigerlich scheitert. Wie aber reagieren sie auf diese Erkenntnis? Stellen sie sich der Aufgabe, um beim Versuch draufzugehen? Oder beschließen sie, dass jeder seine eigene Haut retten muss?

Die neue DC-Comics-Verfilmung 'Suicide Squad' mit Margot Robbie als Dr. Harleen F. Quinzel aka Harley Quinn, Will Smith als 'Deadshot', Cara Delevingne als 'Enchantress', Ben Affleck als Bruce Wayne alias 'Batman', Jai Courtney als 'Captain Boomerang' und Jared Leto als 'The Joker', von Regisseur David Ayer (siehe 'Training Day' 2001, 'Harsh Times' 2005, 'Street Kings' 2008, 'End of Watch' 2012, 'Sabotage' und 'Herz aus Stahl' 2014).

Film Details


Suicide Squad - Worst. Heroes. Ever. Squad is ready.


USA, Kanada 2016



Action, Fantasy


Comicverfilmung, DC-Comics, Geheimdienste, Oscar-prämiert, 3D-Filme, Antihelden, Suicide Squad



18.08.2016


1.6 Millionen



Darsteller von Suicide Squad

Ben AffleckJai CourtneyJared LetoRyan GrovesMichael Murray ScratchMark FalvoRick SilverTatyana FigueiredoAfsheen OlyaieFatimah HassanKevin VanceJamie SoricelliDallas WadeJustin MosesStephanie ManchulenkoKevin KentBambadjan BambaMichael PratherDarryl QuonTaylor WhittakerTony WattJoe WarshawMartin KesslerMark QuigleyAndrew BeePeter Tufford KennedyAlen ToricMatthew MeaseAsad QueShak ChaudhryBilly OtisJames WeichtTed WhittallJames McGowanShailyn Pierre-DixonEzra MillerAidan DevineKent SheridanClive McLeanRobin Atkin DownesJaime FitzsimonsRaffi AtamianDiezel RamosAriane BellamarVivienne TaylorConnor SkificRoger ShankRosemary De Los SantosAlex ChungJohn ByersShane JarvisBrendan EganDennisha PrattWilliam HainsworthChris AdamsNicolas UruenaNathan BrownTyler GreyKenneth ChoiNicolas Van BurekDaniela UruenaHugh ScottMelissa LemJoel LacoursiereDarrell HicksRobert B. KennedyDavid IngramBrianna GoldieSergio KatoGavin R. DownesScott EdgecombeJames Chilli Chillingw...Agueda CardenasJasmine SeanMelanie HubertCorey ChaineySabine MondestinKaren FukuharaJay HernandezAdam BeachCommonAdewale Akinnuoye-AgbajeScott EastwoodJoel KinnamanJim ParrackIke BarinholtzAlyssa VenieceKevin HanchardAlex MerazMurray UrquhartCorina CalderonDrew MossHeather ByrneAmos SternDwight IrelandTim AjroGary 'Si-Jo' FooAttila SebesyChristopher DysonJameson KraemerGoran StjepanovicBirgitte SolemDevlin AndersonShane HarbinsonDerek PerksJasmine Renée ThomasDexter HoweFrank J. ZupancicDavid HarbourHo ChowAmanda BrugelValiant MichaelDan PetronijevicTamina Pollack-ParisMatt BaramTazito GarciaShawn J. HamiltonAlain ChanoineJeff EllenbergerReid EastwoodAndrew Christie

Trailer zu Suicide Squad

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Suicide Squad

Deadpool 2: Marvels Quasselstrippe kehrt zurück!

Deadpool 2

Marvels Quasselstrippe kehrt zurück!

Der heiß ersehnte Marvel-Actionfilm 'Deadpool 2' mit Ryan Reynolds und Co. kommt diesen Donnerstag endlich auch in unsere Kinos...
Venom: Tom Hardy wird zum Anti-Helden 'Venom'

Venom

Tom Hardy wird zum Anti-Helden 'Venom'

Tom Hardy machte als Bane in 'Batman - The Dark Knight Rises' bereits Batman das Leben schwer. Jetzt wird er zu 'Venom', Spider-Mans Gegenspieler...
Kostümideen aus Film und Serie: Einzigartiges Kostüm gesucht?
Sleepless - Eine tödliche Nacht: Katz-und-Maus-Spiel mit Jamie Foxx
Blade Runner 2049: Harrison Ford & Gosling auf Replikanten-Jagd

Bilder von Suicide Squad

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Suicide Squad

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Suicide Squad":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Suicide Squad hätte eigentlich ein 5 Sterne Film werden müssen, bei dem Potenzial, das er hatte. Die Wahl des Regisseurs war unglücklich, da dieser zu viel künstlichen Anspruch auf die Charaktere verteilt hat. Somit kann man der Figur "Deadshot" den Bösewicht nie und nimmer abkaufen. Dabei ist dieser Charakter noch einer der wenigen gut ausgearbeiteten. Manch andere bleiben völlig auf der Strecke. Das liegt daran, dass der Film viel zu überladen ist. Alle Personen müssen erst umständlich vorgestellt werden, was bei Marvel durch zuvor erschienene Einzelfilme geschehen ist. Und wer gar keinen Background bekommt, der wird nach alter Sitte auch zuerst ins Gras beißen. Allerdings gibt es auch viele gute Momente, wie Zauberin Enchantres, die offensichtlich vom Japanhorror inspiriert wurde und sehr unheimlich ist. Es gibt ein paar Oneliner, aber auffallend wenig Humor. Düster und grau kommt der Film daher und spult dann leider eine irgendwie bekannte Geschichte ab, bei der mal wieder Menschen zombifiziert werden und dabei aussehen, wie quallenartige Pilzgestalten und ein unbesiegbarer, gottgleicher Fiesling dann eben doch banal um die Ecke gebracht wird. Es geht vieles unlogisch zu und darf nicht hinterfragt werden. Der Versuch, sich musikalisch an den "Guardians..." zu orientieren, sorgt für einen guten, aber reichlich deplatzierten Soundtrack..
Fazit: Ein guter Film mit einigen Momenten, aber auch viel TamTam und Hokuspokus, der personell überladen ist und zu wenig Humor bietet.

am
Für Genre- Fan´s.
Die Story ist dünn und es wird vieles zu schnell abgehandelt.
Man fühlt sich zu beladen, allerdings sind die Effekte und die Action Top!
Die Schauspieler machen auch ihre Sache gut.
3 Sterne von mir für eine entspannte Unterhaltung.
Sehenswert- baut auf kommende Comicverfilmungen auf...
Viel Vergnügen

am
Zum Positiven des Filmes:
- Die Charaktere: die "Antihelden" des Filmes waren für mich das absolute Highlight. Die Darsteller spielten ihre Rollen hervorragend und man bekam wahrlich Lust sie öfter in diesen Rollen zu sehen. Was man von Ben Affleck als Bat-Man nicht gerade sagen kann. Ich kann mich einfach nicht mit ihm in dieser Rolle abfinden, erst recht nicht nachdem Christian Bale ihn so hervorragend verkörperte.
- Die Special Effects waren wirklich klasse.
Schlecht: Die Story: man "heuert" (ohne wirkliche Not) eine Bande der bösesten und fiesesten Verbrecher an um sie im Kampf gegen das Böse einzusetzen, das man durch diese Idee erst selbst heraufbeschworen hat. Suuuper Idee. Also ehrlich !! Und die fiese kleine Dame die diese hervorragende Idee hatte erweist sich nicht nur als unkaputtbar und grausam, nein sie bleibt auch nach dieser epischen Katastrophe die sie allein zu verantworten hat in Amt und Würden. Wenn man so jemanden in seinem Stab sitzen hat, kann kein Superheld der Welt diese zu einem besseren Ort machen. Die Idee mit den Antihelden an sich war wirklich eine richtig gute. Da hätte man eine richtig tolle Story draus machen können. Das Ergebnis ging leider weit am Ziel vorbei. Spannung kam weder beim Zuschauer noch bei den Helden auf, die völlig ahnungslos und planlos einem Soldaten durch die Trümmer der Stadt folgen und einfach mal alles platt machen was da um die Ecke kommt. Es fällt mir schwer diesem Film 3 Sterne zu geben aber dank der tollen Darsteller

am
Was macht man mit talentierten Verbrechern? Genau man lässt sie die gefährlich Arbeit machen und sprengt sie bei Problemen in die Luft. Was auf den ersten Blick ziemlich abstrus klingt, hat auf seine Art jedoch eine gewisse Logik. Der Film baut hierauf auf und zwingt die Entwicklung der Personen von eingesperrten Gefangenen zu einer Spezialeinheit. Dabei kann man schön mit ansehen, wie das egoistische Handeln der Charaktere in Summe zu einer gemeinsamen Aktion fusioniert. In Summe ist der Film leicht abgedreht aber auf seine eigen Art charmant.

am
So kreativ die Charaktere, so einfallslos die Story.

Hätte man die teils genialen, teils vielversprechenden Charaktere noch in eine coole und gute Story gepackt, mit FSK18 Action, hätte man vielleicht die Qualität eines Watchmen erreicht.

So war's ganz nett (Extended Cut), unterlegt mit cooler Musik, besser als sein Ruf und so manchem vollkommen seelenlosen Superheldenfilm, aber eben auch nicht vielmehr.

Warum viele so besonders enttäuscht reagieren liegt wohl daran, dass diese zum einem die Kinoversion gesehen haben und zum anderen, dass der Film ziemlich untypisch für "Superheldenfilme" ist, sprich exakt diese Zielgruppe wird (eher) nicht bedient.... dafür gefällts (vermutlich) jenen besser, denen das übliche "Superheldengedöns" oft zu blöd ist....

Hätte man besser machen können (sinnfreie Story erinnert irgendwie an Ghostbusters), war aber ganz okay und bezüglich Charaktere und Schauspieler mit u.a. Will Smith, besser besetzt als ein "Deadpool"...

6,5 von 10 Punkten.

am
Ein gelungener Film. Sehr gute Trickeffekte und eine gelungene Story!
Interessant waren die Charaktere -durchgeknallt und doch eine verschworene Gemeinschaft.
Sehenswert und macht Hoffnung auf eine Fortsetzungen.

am
Ach, das ist doch was für die menschliche Seele - man darf mit den Bösen mitfiebern. Und stellt dann auch noch fest, dass die Bösen gar nicht so böse und vielleicht jemand anders viel böser ist ;-)
Coole Story, tolle Effekte und Schauspieler, die sichtlich Spaß an ihrem Job hatten.
Natürlich muss man ein Faible für diese Art von Filmen haben. Aber wer das hat, wird bestimmt nicht enttäuscht.

am
"Suicide Squad" ist ein Film, der schauspielerisch gut besetzt ist. Die Figuren sind glaubhaft umgesetzt worden. Der Streifen hatte ein sehr großes Interesse ausgelöst, aber er bleibt deutlich hinter den Erwartungen zurück. Die Idee ist sehr gut, aber man kann sich an die Figuren nicht binden, da wir viel zu wenig Hintergrund zu den einzelnen Figuren haben. Es wäre deutlich besser gewesen, sowie es Marvel gemacht hat, dass wir zu jedem Charakter einen Film spendiert bekommen und dessen Geschichte erfahren. Er hat es versucht, aber er weiß leider nicht, was genau der Kern ist, was er erzählen möchte, da zu viel zu behandeln ist, dass die einzelnen Geschichten komplett untergehen. Des Weiteren hat der Trailer viel mehr versprochen, als wir in diesen Streifen geboten bekommen haben. Schade. Die Idee ist gut, aber die Umsetzung war von der Story leider nicht gelungen, was nicht an den Schauspielern liegt. Die Special Effects sind dafür wieder sehr gut gelungen, aber können nichts herausreisen.

"Suicide Squad" ist ein interessanter Film geworden, den man anschauen kann, aber er bleibt deutlich hinter den Erwartungen zurück und er weiß nicht, was er alles erzählen möchte, denn der Zuschauer weiß deutlich zu wenig, um sich binden zu können.

am
Kurzweilige Unterhaltung

Kein Meilenstein der Comicunterhaltung aber kurzweiligen Spaß bietet der Film trotzdem. Nicht alle Charaktere bzw. Schauspieler können überzeugen.

am
So, gestern nun die lang erwartete Premiere von dem neuen Ableger aus der DC Familie, welcher direkt an das Ende von Batman vs. Superman anschließt.
JA, das ist ein richtiger Männerfilm. Mit richtig geiler Musik unterlegt und perfekt heraus gearbeiteten Anti Superhelden, die aber irgendwie doch auch Helden sind.
Der Joker ist extrem gut dargestellt. Durch geknallter geht es nicht.
Batman kommt natürlich auch darin vor, und hier wird ein schöner Übergang zum kommenden Justice League Film hergestellt.

WICHTIG. Nach Ende des Films sitzen bleiben, da kommt noch was wirklich wichtiges, was ich aber nicht verraten möchte!

Also Männer rein da, beballern lassen (und hier wird echt viel Munition verbraucht) und dann auf die Justice League freuen!

am
Einer der besten Filme der letzten 10 Jahre. Ich bin total geflasht. Super Hauptdarsteller (u.a. Will Shmit als Dead Shoot und Jared Leto als Joker) die alles gegeben haben!

Ich hoffe, dass es einen zweiten Teil geben wird. Interessante Charaktere und spannende Story werden geboten.B

Ein besonderes Hingucker ist Margot Robbie als Harley Quinn, der Freundin des Jokers.

Schaut euch unbedingt noch die Szene nach dem Abspann an.

am
Wo haben die nur immer diese schlechten Drehbuchautoren her??? "Man of Steel" war schon schlecht, und auch "Batman vs. Superman" hat sein Potential grandios verschenkt. Eines der großen Probleme des Films ist, daß viele Szenen uninspiriert oder halbherzig durchdacht, bzw. wie eine Verlegenheitslösung wirken. Warum muß beispielsweise ausgerechnet Will Smith den Deadshot verkörpern? Der kann es wieder mal nicht lassen und muß den treusorgenden Familienvater mimen - schon wieder!!! Kein Wunder, daß man ihm die Rolle des Attentäters nicht abnimmt. Andere Charaktere dagegen kommen in der Handlung quasi gar nicht vor - so wie die (eigentlich) faszinierende Figur des Killer Croc. Die hätte gut und gerne 110 Minuten des Films nicht vorhanden sein müssen, und keiner hätte es gemerkt!
Was für mich die drei Sterne rechtfertigt, sind Jared Leto als herrlich durchgeknallter Joker (der gar nicht erst versucht, sich mit Heath Ledgers Darstellung zu messen) und Margot Robbie als Harley Quinn, der man den Spaß an dieser Rolle deutlich anmerkt. Die beiden hätten eigentlich einen Spin-Off verdient!!!
Fazit: hier hat man viel Potential veschenkt, mal sehen, ob die angekündigten "Wonder Woman" und "Justice League" besser werden, aber ich habe so meine Zweifel. Marvel macht eben doch vieles besser...

am
Nach DEAPOOL und GUARDIANS OF THE GALAXY nun ein weiterer Superhelden-Streifen mit den etwas weniger guten Helden, oder soll man sagen mit den doch dann letztendlich guten Bösewichten, die zwangs(weise)läufig die Welt retten. SUICIDE SQUAD hat, ebenso wie die beiden anderen Comic-Vertreter, inhaltlich wenig zu bieten. Ein ziemlich guter Soundtrack allein reicht eben halt nicht aus, um einen wirklich richtig guten Film herzustellen. 3,30 Antihelden-Sterne in Gotham City.

am
Cooler Film mit lauter abgefahrenen Anti-Helden.

Leider ist die Story etwas dünn und die Sache mit der Hexe und ihrem Bruder ist mir persönlich zu blöd und zu sehr an den Haaren herbeigezogen.

Aber die Anti-Helden sind echt richtig gut.

Ich will unbedingt eine Fortsetzung.

am
Lag es an der bescheidenen Story? Lag es an der Überflutung der Action-Fantasy-Comic Verfilmungen der letzten Jahre? Oder lag es einfach nur daran, dass der Streifen einfach nicht ganz so toll war. Wär mehr drin gewesen... bei den Akteuren und der doch guten Ausstattung und Kulisse.

am
Sicher, unheimlich viel Special Effects, geballte Kraft, aber eine diffuse Handlung mit dürftigem Hintergrund. David Ayer konnte m.E. keine stringente Handlung erkennen lassen. So wirkte es auf mich eher ermüdend, denn nur mit Action alleine lässt sich nicht alles definieren. Schade..

am
Was für eine Enttäuschung! Ich nahm ja zuerst an, daß der Film mal ein richtig abgefahrenes Action-Feuerwerk mit coolen Charakteren und neuen Ideen wird - am Ende ist es uninspiriierte Standardkost. Da hätten wir mal wieder die undurchsichtige Geheimorganisation, die trotz fragwürdiger Ergebnisse dennoch von der Regierung unterstützt wird inklusive Anführerin, die hier auf auf "weiblicher Nick Fury in böse" getrimmt wurde. Man fragt sich, was die gezeigten Figuren eigentlich dazu qualifiziert, gegen potenzielle Übermächte kämpfen zu können - bis auf zwei hat offenbar keiner von denen übermenschliche Fähigkeiten und selbst diese werden hier nur recht spärlich eingesetzt. Dann die Antagonisten, die auch langweilig bleiben und mal wieder trotz angeblicher Götterkräfte keine ernste Herausforderung darstellen. Nicht nur deren Effekte sind äußerst billig in Szene gesetzt und wirken recht trashig. Die aufgesetzte Coolness der Protagonisten mit markigen Sprüchen nervt auf Dauer mehr, als daß sie unterhält. Die Action-Sequenzen sind 08/15 und langweilen auch deshalb, weil der Ausgang eh klar ist wie die lahme Story. Und das Ende ist dann noch eine weitere herbe Enttäuschung. Logik sucht man trotz des Themas im Film auch sehr oft vergebens - Stichwort z.B. Fernzünder in den Hälsen.
Unterm Strich ist "Suicide Sqad" nur eine Ansammlung abgeschmackter Versatzstücke, die man sich langsam übergesehen hat und der es an Eigenständigkeit mangelt. Schade, aber keine Empfehlung.
22 %

am
Da kann ich mich mit meiner Meinung eigentlich nur den meisten Kritiken anschließen. Die Story eher belanglos mit wenig Spannung in der ersten Hälfte, wird dann im letzten Drittel zunehmend interessanter bzw. ansprechender. Die Darsteller + Figuren schon genial, bloß die Umsetzung der Geschichte hätte mehr Potential gehabt. Von den Spezialeffekten her sehenswert mit viel Action. Knapp 3 Sterne von mir!

am
Was soll man da sagen ? Meine Frau war begeistert, ich fand, man hätte ihn sich sparen können. Abgedreht ist in Ordnung, das war mir zu viel ! Mit Anfang 50 bin ich sicher auch nicht die Zielgruppe. Wenn man andererseits gesehen hat, wie viele auf der Buchmesse/Comicon Leipzig 2017 als Harley Quinns rumgelaufen sind, ist der Fankreis deutlich.

am
Ein wirres Potpourri aus DC Comic Klassikern vergangener Tage. Lieblos und zusammenhanglos in den Generator für digitale Effektschlachten geworfen - das macht keinen Spaß.
Wer noch mal wissen möchte wie gute Drehbücher funktionieren, der sieht sich die Originale an wie Daredevil, Hellboy, Batman Begins...

am
Hiii

der schlechteste Film den ich je gesehen habe....

Schön das es dort so bombastische Effekte gibt. Schön das bekannte Darsteller mitspielen. Schön das es ein Film von DC ist... Superhelden yeah...

Jegliche aufkommende Szene stimmt nicht korrekt mit der vorherigen überein. Es wirkt als ginge es nur darum die Handlung "das Skript" zu befolgen ohne jegliche Emotion oder tiefe. Die Handlung macht allgemein keinen klaren Sinn, es gab schon am Anfang des Films grosse Möglichkeiten den üblen Bösewicht zu besiegen, und irgendwie war es jedem klar das der böse Bube etwas böses vor hat, aber irgendwie wird die Regierung und stehts jegliche Person so inkompetent dargestellt, das es keinem in den Sinn kommt dem bösen Buben nicht zu trauen..???

Das ist der schlechteste Film den ich gesehen habe, auch wenn er mit schönem Design nach Aufmerksamkeit sucht... Es ist einfach viel zu lächerlich das man eine so grosse Chance, durch Darsteller und Budge, diese so tief in den Keller schmeisst.

=> das ist eine neutrale Meinung, meine Meinung, mir ist es vollkommen bewusst das manche den Film loben usw. / Ich habe meine Erfahung im Spektrum Kunst und Film weswegen ich auch den Film so stark kritisiere...

am
Man kann nur sagen, überaus peinlich......über 2 Stunden erklären sich gegenseitig die Helden wie überaus verrückt sie sind (gähn). Hallo ich bin verrückt, nein ich bin verrückter, hast du Frauen und Kinder umgebracht....nee....siehst du ich bin verrückter....lol... what the f.... zwischen den völlig behämmerten Dialogen bekämpfen sie was? Eine Hexe und ihren Bruder die lustige Lichter und Wind machen und die Hexe bewegt sich dabei komisch. Aber ok, ich rechnete mit einem A Film, wenn man den Film als Z-Film ansieht, na dann ist er ganz belustigend (aber nur mit viel Alk intus)

am
Hm… ja, ich ahnte was für ein Schwachsinn ich mit hier bestellt hatte …
... und wurde nicht enttäuscht.
Der Film hatte in den ersten 15 - 20 Minuten einen brauchbaren Eindruck hinterlassen, wurde aber doch nach jeder weiteren Minute rasend schnell (schlechter x blöder hoch 2). Schade, hätte durchaus wesentlich besser werden können. Hätte einiges an Potential gehabt.
1 Stern - Grauenhaft. Ja, das trifft zu.
Nichts kann schlecht genug sein, dass es bei unserem Jung-Folk nicht ankommt.... und zum Hit wird.

am
Selten so ein Schwachsinn gesehen. Kaum Handlung, Story völlig flach, Schießen Schießen und nochmals Schießen. Und der Film soll an Batman v Superman anschließen und den Übergang zu Justice League darstellen. Völlig daneben. Absoluter Schrott.
Suicide Squad: 3,4 von 5 Sternen bei 386 Bewertungen und 24 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Suicide Squad aus dem Jahr 2016 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Action mit Viola Davis von David Ayer. Film-Material © Warner Bros..
Suicide Squad; 16; 18.12.2016; 3,4; 386; 0 Minuten; Viola Davis, Margot Robbie, Will Smith, Cara Delevingne, Ben Affleck, Jai Courtney; Action, Fantasy;