Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "THSMI" aus

24 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • The Mule
    Niemand kann ewig davonlaufen. Inspiriert von einer wahren Geschichte.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "THSMI" am 25.08.2019
    Kurzweiliger Film aber nichts besonderes. Weist auch keinen besonderen Tiefgang auf.

    Der Stil ist von Gran Torino gehalten, aber kommt bei weiten nicht an ihn ran.
    Die Geschichte wird recht langsam aber nicht langwierig erzählt. Die Schnitte sind sehr langsam und ruhig. Allgemein ist der Film daher auch nicht so überdreht und hektisch wie die aktuellen Hollywood Filme. Was sehr angenehm ist.

    Aber dass der Film sehr abrupt endet als ob das Budget ausgegangen wäre passt da nicht so ganz in das Gesamtbild.

    Positiv ist, der Film kommt vollkommen ohne Rumgeschrei, Schießereien, Verfolgungsjagten und Specialeffects aus. Er ist allgemein sehr bodenständig und könnte auch auf einer realen Geschichte basieren.

    Aber mehr als einmal wird man sich den Film nicht anschauen, dazu fehlen dem Film die subtilen Feinheiten.
  • Hunter Killer
    Den Mutigen gehört der Sieg.
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "THSMI" am 25.03.2019
    Eine Mischung aus "Jagd auf Roter Oktober" und "Chuck Norris". Beide Genres gleichzeitig abzudecken ist eine erstaunliche Leistung. Wobei der Fokus auf ganz ganz viel Action liegt und bei ganz ganz wenig "Thriller".

    Wer die Vorschau gesehen hat, kennt schon die komplette Handlung. Die Hauptdarsteller waren weder besonders gut noch besonders schlecht. Nach der Vorschau hatte ich weniger von dem Film erwartet, der Film ist einer der besseren Actionfilme, aber definitiv nicht herausragend. Wer einen Thriller erwartet bzw sich darauf gefreut, hat wird herbe enttäuscht werden. Das erklärt vermutlich auch die großen Unterschiede bei den Bewertungen.

    Mehr als einmal wird man sich den Film kaum anschauen. Mitdenken muss man nicht. Ist also was zum Hirnausschalten und gemütlich anschauen und berieseln lassen.

    Hollywood-typisch sind die Amerikaner immer die vollkommen Integren, die immer an das Gute im Menschen glauben...
    ... und es gibt in dem Film wie in jedem Actionfilm die obligatorische Endlosmunition sowie die magische Verwundetenheilung. Und natürlich auch, dass die "Guten" zu Fuß schwerbewaffneten Bösewichten in gepanzerten Geländewägen entkommen.
  • The Accountant
    Berechne deine Möglichkeiten.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "THSMI" am 10.03.2019
    Ein glanzloser Gewaltporno. Hat keine richtige Handlung und ist voller Fehler. Verletzte gibt es in dem Film nicht, jeder wird gleich umgebracht. Und es ist selbstverständlich, dass alle Kriegswaffen mit nahezu nachladefreien Magazinen haben. Und das beim Hauptdarsteller natürlich jeder Schuss ein Volltreffer ist leider ebenso selbstverständlich. Dennoch werden zur Sicherheit in jeden noch ein paar mehr Kugeln rein jagt. Frei Nach dem Motto viele hilft viel.

    Die Vorschau passt absolut nicht nicht zu dem Film. Wer einen Film im Stil von Departed erwartet wird herbe enttäuscht. Die Mafia und ähnliches sind nur Randerscheinungen. Stattdessen ist es eine sehr vorhersehbare Geschichte. Hochbegabter Einzelgänger, der natürlich zugleich überragender Kampfsportler ist jagt bösen und skrupellosen Industriellen, der von Bösewichten beschützt wird. Die Polizei den Hauptdarstellen natürlich nicht auffinden und ist immer mindestens einen Schritt zu spät. Und im Off gibt es eine "mysteriöse" Dame die nur per Telefon kommuniziert und problemlos Zugriff auf jegliche Art von Informationen hat.

    Wendungen oder Überraschungen hat Film keine. Auch ist das Ende recht offensichtlich, plump und einfach vorhersehbar. Wie soll da Spannung aufkommen?

    Dazu kommt noch, dass der Film ein vollkommen überzogenes, verquertes und klischeehaftes Bild von Autisten vermittelt. Sowas hätte man sich wirklich sparen können.
  • Lord of War
    Händler des Todes - Er handelt mit Waffen... und macht einen tödlichen Deal.
    Thriller, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "THSMI" am 10.03.2019
    Ein hervorragender Film, er ist höchst kritisch, zynisch und sarkastisch. In der deutschen Version geht leider sehr viel des Sarkasmus und Zynismus durch die Übersetzung verloren. Dementsprechend empfehle ich die Englische Version anzuschauen.

    Im Gegensatz zu plumpen Balleraction filmen hat er den Anspruch aufrütteln. Und kritisiert den internationalen Waffenhandel und die US Regierung sehr offen. Auch zeigt er wie einfach Schlupflöcher zu nutzen sind und warum sie nicht geschlossen werden.

    Nicolas Cage spielt die Rolle hervorragend. Die anderen Charaktere werden sind auch sehr schön ausgearbeitet. Auch verfügt der Film über jede Menge sehr feiner Details und Spitzfindigkeiten. Jedes mal, wenn man den Film anschaut entdeckt man neue Dinge und Zusammenhänge.

    Die Einleitung am Anfang die den "Lebensweg" einer Kugel beschreibt ist genial umgesetzt. Die weitere Handlung fesselnd von voll von unerwarteten Wendungen.
  • Full Metal Jacket
    Eine epische Geschichte des Vietnam-Krieges.
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "THSMI" am 02.03.2019
    Ein echtes Meisterwerk dass man gerne immer wieder gerne anschaut kann. Das Paradebeispiel eines Antikriegsfilm. Die typischen Militärs werde so überzogen dargestellt dass die vollkommen Surreal und Naiv wirken. Aber Sie verlieren dadurch nichts an Glaubwürdigkeit. Ein schmaler Grat den man erst mal hinbekommen muss. Was dem Film aber wunderbar gelingt

    Einfach einzigartig ist der Trashtalk z.B. des Ausbilders, des Generals oder im Pressebüro bei Stars&Stripes... was eine wunderbare Satire ist.

    Andererseits zeigt der Film mit einer enormen Brutalität und Kaltschnäuzigkeit gegenüber der Gesellschaft auf. Es werden gezielt Vorurteile ausgetreten und kombiniert. Dadurch entsteht ein einzigartiges Abbild der Gesellschaft.
  • Valerian
    Die Stadt der tausend Planeten.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "THSMI" am 02.03.2019
    Er ist wesentlich besser als all die anderen Comicverfilmungen die derzeit modern sind. Das ganze wurde in eine hübsche Optik verpackt, so dass es ein kurzweiliger Film ist. Aber wird man ihn sich mehr als einmal anschauen? Ich glaube nein, schöne Bilder reichen dazu einfach nicht aus.

    Die Handlung hat Comicniveau aber auch nicht den Anspruch zu mehr. Eine heile Weltgeschichte, das Gute gegen das Böse.
  • Cliffhanger
    Nur die Starken überleben.
    Action, Thriller, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "THSMI" am 02.03.2019
    Erinnert irgendwie daran als ob die Filmemacher die Aufgabe bekommen haben aus den Wörtern Berge, Flugzeug, Geld, Liebesgeschichte einen Film zusammen zu bauen. Also kurzum keine sinnvolle Story.

    Ein großer Schnitzer im Film ist das Distanzen absolut nicht zusammen passen. Ebenso ist es in der einen Szene Tag und dann kurz danach wieder Nacht das gleiche wiederholt sich mehrfach. Beim Wetter ist es ähnlich, das extrem wechselhaft ist...

    Realitätsnah ist in dem Film ehr wenig, dafür gibt es aber schöne Landschaftsbilder.
  • Mad Max 4 - Fury Road
    Was für ein schöner Tag. Nur der Wahnsinn überlebt.
    Action, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "THSMI" am 02.03.2019
    Ein durchschnittlicher Actionfilm.Nichts besonderes aber auch keine großen Schnitzer.

    Eine Story ist quasi nicht existent so wie bei den meisten Action filmen, dafür gibt es viele Flammen, Explosionen und Knallerei. Eine wahre Materialschlacht. Das ganze in einer postapokalyptischen Szenerie.

    Das ganze wird mit einer priese Sarkasmus und Humor gewürzt. Wobei etliche Gags aber rohrkrepierer sind.

    Für den Film kann man problemlos sein Hirn ausschalten und sich berieseln lassen.

    Die Fahrzeuge im Steampunk Stil sind einfach herrlich anzusehen und definitiv ein Highlight.
  • Suicide Squad
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "THSMI" am 02.03.2019
    Der Trailer enthält alle guten Szenen des Films, mehr muss man eigentlich nicht sagen. Sehr schade dass die Leute damit angefüttert werden und man sie dann verhungern lässt. Man hätte so viel mehr aus dem Film machen können, aber irgendwie ist er total versenkt worden.

    Die Film Musik und die Szenen aus dem Trailer rechtfertigt aus meine Sicht den zweiten Stern, aber ansonsten spricht nicht viel für den Film.
  • The Hateful 8
    Niemand kommt hierher ohne einen verdammt guten Grund.
    Western
    Bewertung und Kritik von Filmfan "THSMI" am 02.03.2019
    Definitiv einer der schlechteren Tarantino Filme.

    Der herrliche schwarze Humor und Sarkasmus aus Django und Inglourious Bastards fehlt leider komplett.

    Obwohl der Film die meist Zeit nur in einem Raum spielt, ist die Geschichte total verworren und nicht linear. Dadurch kann man den Film mehrfach anschauen und entdeckt immer wieder neue Zusammenhänge aber die Handlung geht auch verloren. Linearer wäre besser gewesen.

    Letztendlich hat es bis auf die Kostüme nicht viel mit einem Western gemein. Die Geschichte hätte problemlos zu jeder Zeit spielen können. warum dies ein Western sein soll erschließt sich mir nicht.

    Viel Szenen sind zu langatmig und auch langweilig.
  • The Imitation Game
    Ein streng geheimes Leben.
    Drama, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "THSMI" am 02.03.2019
    Der Film ist sehenswert und ist in seiner Art einzigartig. Es geht primär um Turing und weniger um Enigma bzw. das Code Knacken. Letztendlich zeigt es schön wie es das Genie das es hinbekommt Enigma entschlüsseln, aber hoffnungslos daran scheitert das System der Gesellschaft mit ihren ungeschriebenen Gesetzen zu verstehen. Einerseits sucht er offensiv den Konflikt und eckt gezielt an. Andererseits versucht er in "Normal" unterzugehen um ja nicht aufzufallen. Dies wird wunderbar herausgearbeitet. Wie der Titel so schön sagt ein Imitation Game...
  • Papillon
    Nach einer wahren Geschichte.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "THSMI" am 02.03.2019
    War von dem Film enttäuscht. Das Original mit exakt dem gleichen Titel von 1973 ist deutlich besser.

    Der Film ist eigentlich nur verständlich, wenn man das Buch gelesen oder das Original gesehen hat. Wichtige Szenen/Teile wurden einfach raus optimiert und fehlen. Dadurch entstehen Sprünge und Lücken die unschön sind. Aber dass fällt vermutlich nur auf wenn man das Buch oder das Original kennt.

    Auch ist es nur schwer nachvollziehbar warum der Film so Brutal sein muss. Die Szenen hätte man sich sparen können.