Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "BeZea" aus

34 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Ballon
    Für die Freiheit riskierten sie alles.
    Drama, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BeZea" am 20.03.2019
    Ich bin Jahrgang 1963. ich kannte die Geschichte - aus den Nachrichten und auch die Disney-Verfilmung. Insofern war ich skeptisch über „noch einen“ Film darüber. Doch das hat mich sehr positiv überrascht. Man fühlt mit, man ist gespannt auch wenn man den Ausgang kennt. Mehr kann man nicht erwarten. Der „Bully“ der kann es! Nicht nur Komödie - großes Kino!
  • Kindeswohl
    Nach dem Bestseller von Ian McEwan.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BeZea" am 19.01.2019
    Leider war ich tief enttäuscht. Nach furiosem Beginn verflacht der Film leider zur völligen Belanglosigkeit und Langeweile. Zu kaum einem Zeitpunkt geht es wirklich um die Thematik des moralischen Konflikts zwischen der Anmaßung über fremdes Leben die Entscheidungsgewalt zu übernehmen und religiösem Wahnsinn, mit der Ausnahme eines leidenschaftlichen, historisch begründetem Plädoyers des Anklägers. Dieser Fall dient nur als Vehikel, um daran das völlige Fehlen der Empathie einer langjährigen Richterin in ihrem Privatleben darzustellen. Doch eben dieses Fehlen wird bereits in der ersten Szene mit ihrem Ehemann überdeutlich. Eine solch klare Aussprache wie dieser gleich am Anfang anstrebt, wünscht man sich in Partnerschaften in der Realität, doch an ihr tropft das völlig ab. Großartige Szene, alles ist gesagt. Die restlichen 90min wiederholen dieses Statement nur immer und immer wieder bis zur Bewusstlosigkeit (des Zuschauers) und dem „ach so überraschenden“ Ende, da sie es selbst erkennt.
  • Die brillante Mademoiselle Neïla
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BeZea" am 28.11.2018
    Enttäuschend. Nach dem Trailer hatte ich mir einiges versprochen. Die Migrantenproblematik mit einer Prise Humor und auf der Ebene eines Rhetorikwettbewerbs? Doch eben daran hapert es. Die Schmunzler bleiben zu wenig, die Sprache ist viel zu wenig pointiert, die Dialoge ohne Pfiff mit ganz ganz wenigen Ausnahmen. Da wäre bei der Thematik so viel mehr drin gewesen. So läuft alles auf ein einziges Abschlussplädoyer hinaus. Das ist zu wenig, um mit dem Film als Ganzes zu überzeugen!
  • Feinde - Hostiles
    Western
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BeZea" am 13.11.2018
    Die erzählte Geschichte tritt fast in den Hintergrund. Sie hebt sich nicht so sehr von anderen ab und wer darauf sein Augenmerk richtet, kann möglucherweise das Urteil „langweilig“ fällen. Was mich an diesem Film absolut fazinierte, ist das intensive Schauspiel, die tiefgehende Psychologie der Figuren. Sie wird in allen Rollen, aber insbesondere von den beiden Hauptdarstellern Rosamunde Pike und Christian Bale so intensiv und glaubwürdig transportiert. So etwas kann nur gelingen, wenn auch die Regie dies erlaubt, insofern zolle ich auch dem Regisseur meinen Respekt. Für mich aber sind beide Hauptdarsteller DIE Oscar-Kandidaten. Grandios, beeindruckend, den Zuschauer miterleben lassend, in aller Intensität und trotzdem ohne Übertreibung.
  • A Beautiful Day
    Thriller, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BeZea" am 04.10.2018
    Langeweile garantiert. Seit Taxi Driver nichts Neues (und der ist intwischen 42 Jahre alt). Dass hier das Grundthema Sex mit Kindern, dem schlachtenden Protagonisten für sein Tun eine Grundsympathie einbringt, ändert daran nichts. Krank bleibt krank
  • Wind River
    Jede Spur führt zu einer Wahrheit.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BeZea" am 25.09.2018
    Knallharter, aber stimmungsreicher Krimi, der nicht mit großer Action, stattdessen mit klarer Characterzeichnung punktet. Heimkino für den ruhigen, dunklen Wintertag.
  • Hangman - The Killing Game
    Mordkommissar. Profiler. Journalist. Killer.
    Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BeZea" am 29.07.2018
    Tja, ein Krimi halt. In allen Belangen Durchschnittsware. Plot, Schauspiel, Regie. Jedes Wort mehr ist zuviel
  • Die Erfindung der Wahrheit
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BeZea" am 24.06.2018
    Hochintelligent. Exzellent verkörpert. Politisch. Man macht sich ja immer Gedanken wie ein Film ausgeht. Hier, und das passiert selten, lag ich falsch. Mich hat lange Zeit ein Film nicht mehr so begeistert. Mit der Moral ist das so eine Sache. Denn die Kernfrage bleibt: darf man sich zur Erreichung eines moralischen Ziels unmoralischer Mittel bedienen. Der Film gibt eine interessante ambivalente Antwort. Wollen Sie wissen? Dringend anschauen!
  • Mohawk
    Abenteuer, Western
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BeZea" am 10.06.2018
    Inhaltlich ein unbedeutender Film. Eine Menschenjagd, ist er über weite Strecken kein gewohnter Übermenschen-Stunt-Film a la Bruce Willis, sondern (von der Abschlussschlacht abgesehen) das, was „echte“ Menschen in solchen Situation tun und ertragen könnten. Was ihn dann auch athmospärisch unglaublich dicht macht, wozu auch die für einen Western unübliche elektronische Musik beiträgt. Man fühlt sich über weite Strecken an ein Werk von Regie-Legende John Carpenter erinnert. Wegen der überschaubaren Handlung würde ich den Film nicht jedem empfehlen, aber die Abgründe der menschlichen Seele sind beeindruckend in Szene gesetzt. Wer sich dafür interessiert, kann sich ohne Reue die gut 90 min ansehen.
  • Life
    Sei vorsichtig, wonach du suchst. Allein sind wir besser dran.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BeZea" am 09.02.2018
    Ich nenne so etwas „Zehn-kleine-Negerlein-Filme“ (das ist nicht politisch unkorrekt, sondern ein Hinweis auf ein alter Kinderlied, in dem Einer nach dem Anderen ausscheidet). Ich kann da auch die Kommentare überhaupt nicht nachvollziehen, die dem Film eine Spannung zuschreiben. Höchstens, wenn das der erste 10-kleine-Negerlein-Film ist, den man sieht. Ich bin bei der Hälfte eingeschlafen und musste mir die zweite Hälfte dann später ansehen. Technisch ist er gut gemacht, für die angesprochenen Handlungen der einzelnen Protagonisten gibt es aber keine logische Erklärung. Nicht einmal übertriebener Forschergeist oder Heldenmut. Das ist einfach nur dümmlich konstruiert, damit die Handlung eben so weitergehen kann. Filme, die die Welt nicht (mehr) braucht.
  • Allied
    Vertraute Fremde - Wem kannst du trauen?
    Thriller, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BeZea" am 08.02.2018
    Der 2h04 Film braucht etwa 1h um zum Plot zu kommen. In dieser Ersten Stunde) wird überwiegend französisch parliert. Nach weiteren 20min kommt ein möglicher Twist. Bei 1h45 flammt kurz so etwas wie Spannung auf, die aber in den nächsten 6min aber schon wieder komplett eingeschlafen ist. Dazwischen solides Schauspiel und exzellente, zeitgemäße Kostüme, aber sonst Nichts. Im Kern ein Liebesfilm, aber ich glaube die Story überzeugt nicht mal Liebesfilm-schmachtende Frauen. Für mich enttäuschend.
  • King Arthur - Legend of the Sword
    The Legend Begins
    Abenteuer, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BeZea" am 28.11.2017
    Braucht die Welt wirklich noch eine König Artus Verfilmung? Eigentlich nicht, aber diese hier: unbedingt Ja. ...denn keine war je so mystisch, war je so Jude-Law-böse und je so Guy-Ritchie-bildgewaltig-eindringlich inszeniert.