Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre Trailer abspielen

Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre

Nach einer wahren Geschichte

USA 2003


Marcus Nispel


Kathy Lamkin, Marietta Marich, Andrew Bryniarski, mehr »


18+ Spielfilm, Horror

3,6
619 Stimmen

Freigegeben ab 18 Jahren

Abbildung kann abweichen
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 94 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interactive Menüs, Szenenauswahl, Biographien, Interviews, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:27.05.2004
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 98 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Casting, Dokumentation, Entfallene Szenen, Musik-Video, Hinter den Kulissen, Interviews, Biographien, Trailer
Erschienen am:30.05.2012
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre in HD
FSK 18
Stream  /  ca. 98 Minuten
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:08.07.2004
Abbildung kann abweichen
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre in SD
FSK 18
Stream  /  ca. 98 Minuten
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:08.07.2004
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre

Weitere Teile der Filmreihe "Texas Chainsaw Massacre"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre

Sommer 1973: Fünf junge Leute sind in einem alten, klapprigen VW-Bus auf den staubigen Straßen von Texas unterwegs. Die Stimmung ist ausgelassen und die Reise ist unbeschwert. Plötzlich erscheint wie aus dem Nichts eine Frau auf der Landstraße und wird fast von dem Bus erfasst. Sie ist völlig verstört, redet unverständlich und von Todesangst gezeichnet vor sich hin. Widerwillig lässt sie sich von der Gruppe mitnehmen, doch als die Fahrt sie scheinbar an den Ort des Horrors zurückbringt, dreht sie völlig durch. Auf der Suche nach Hilfe stßt die Clique in einer kleinen, abgelegenen Stadt auf deren bizarre Einwohner. Die Tankstellenwirtin, der Sheriff und der alte Mann im Rollstuhl scheinen etwas Schreckliches zu verbergen. Unter mysteriösen Umständen verschwinden nach und nach die ersten Freunde, die Gruppe wird auseinander-gerissen. Und dann hören die Übriggebliebenen zum ersten Mal das Geräusch einer Motorsäge.

Film Details


The Texas Chainsaw Massacre


USA 2003



18+ Spielfilm, Horror


Schocker, Serienmörder, Remake, 70er Jahre, Backwood, Texas



01.01.2004


294 Tausend



Texas Chainsaw Massacre

Texas Chainsaw Massacre - Blutgericht in Texas
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre
Texas Chainsaw
Leatherface

Darsteller von Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre

Trailer zu Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre

Horrorremakes: 13 Horrorremakes die Halloween einläuten

Horrorremakes

13 Horrorremakes die Halloween einläuten

Remakes schießen schon seit einiger Zeit wie Pilze aus dem Boden. Wir haben Ihnen hier mal ein paar zusammengestellt, die man gesehen haben muss...
Wrong Turn & Texas Chainsaw: Zwei krasse Schocker melden sich als VoD zurück

Wrong Turn & Texas Chainsaw

Zwei krasse Schocker melden sich als VoD zurück

Dank 'Constantin Film' können ihr zwei krasse Schocker jetzt auch digital - als Leih Video on Demand - mit einem Knopfdruck auf eurem Bildschirm entfesseln...
Rose McGowan als Marique: Macht Freddy Konkurrenz: Rose mit den Krallenhänden!
Happy Halloween: Süßes, sonst Saures? Filme sonst gibt's Langeweile!
Jessica Biel: Warum wird 'Das A-Team' nicht jedem gefallen?

Bilder von Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre © Constantin Film

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Mehr schräg als schrecklich
Einige Jugendliche geraten auf dem Rückweg aus Mexiko mit Ihrem Van in die Fänge der verrückten Familie Hewitt und lassen nach dem „10-kleine-Negerlein“-Prinzip ihr Leben nacheinander auf mehr oder weniger einfallsreiche Weise. Wie immer bei solchen Filmen ist die Story recht konstruiert, lässt sich nur durch die Dämlichkeit der Opfer aufrechterhalten und ist für den Zuschauer ziemlich absehbar. Auch der anfangs schockierende Anblick des Kettensäge schwingenden „Leatherface“ Hewitt nutzt sich ziemlich schnell ab. Auch wenn der Splatter-Faktor zum Glück eher niedrig ausgefallen ist und die Hauptdarstellerin Jessica Biel überraschend gut spielt, war ich doch nach Ende des Films etwas enttäuscht von diesem Streifen „nach wahren Begebenheiten“. Mit etwas mehr Einblick in die Psyche des Mörders bzw. seiner Helfer hätte es ein wesentlich intelligenterer und damit besserer Film werden können.

am
Wow, ich seh Remakes ja immer skeptisch, oft wird verschlimmbessert, der Plot zerpflückt und die Athmosphäre durch CGI-Effektorgien vergewaltigt. Doch Michael Bay hat hier meiner Meinung nach einen echt ansehnliches Remake des Kultklassikers geschaffen. Die Handlung bleibt natürlich nah am original nur einige Charaktere wurden ersetzt/gestrichen, was das Ergebnis aber in keinster Weise schlechter macht. Die Schauspieler liefern gute Leistungen, die Angst, verzweiflung, Furcht und der Wahnsinn von Leatherface`s Familiensippe werden gut rübergebracht. Das Setdesign und die Kulisse ist aber der Hammer dreckig abartig,hoffnungslose Athmosphäre zieht sich durch den ganzen Film. Gut eingesetzt werden auch Filter und Beleuchtung , wodurch klasse Bilder entstehen. Klasse Film für Freunde des Morbiden und Abartigen!!!

am
Gut gelungener Horrorfilm nach einer wahren Begebenheit.
Genau das macht das ganze noch nervenaufreibender. Gute Schockelemente, teilweise nichts für schwache Nerven.
Sehr gute drei Sterne

am
Irgendwie kann ich mich mit "Texas Chainsaw Massacre" nicht anfreunden. Weder das Original noch dieses remake kann mich überzuegen. Das ist sicherlich Geschmacksache. Ich konnte dem Film nichts wirklich herausragendes abgewinnen....die Balance aus "Guter Story" und "Schockeffekten" ist meiner Meinung nach nicht gut ausgefallen.

Fazit: mir hat der film jetzt nicht so gut gefallen... Fans des "blutigen"Horrors werden aber auf ihre Kosten kommen.

am
Ich kenne das Original noch nicht (ist aber auf meiner Wunschliste), bin aber von diesem Film begeistert. Der Horror ist absolut greifbar. Splatter-, Schock- und Schreckmomente wechseln sich ab und hinterlassen ein Wechselbad der Gefühle, die einen die nächsten Stunden nicht mehr schlafen lassen. Nichts also für schwache Gemüter. Ausstattung, Aufmachung und Tricktechnik sind absolut auf der Höhe der Zeit und wirken sehr realistisch.

am
War super enttäuscht. Habe mir erst das Original aus '74 gesehen und dann das Remake hier... Kannte beide vorher nicht, war also nich woreingenommen.

- Die Logik der Handlung und der Handelnden (ja auch Horrorfilme brauchen Logik ;) geht hier auf null zu. Das Original ist dagegen durchgängig nachvollziehbar.

- Der Splatter ist extrem niedrig, wie beim Original, wirkt hier aber ziemlich aufgesetzt und schon fast peinlich. Echter Horror wollte nicht bei mir aufkommen.

- *Vorsicht Spoiler* Und dann mus "Uns-Jessica" auch noch ihren Freund am Haken selbst erlösen. Wie blöd ist das denn bitteschön?!

- *Vorsicht Spoiler* Völlig unnötig dann noch die Szene zum Schluß, als Sie den Cop platt macht. Mmmmhmh, ja genau.... Rache ist schon süß.

Also, besorgt Euch lieber das Original und lasst diesen Streifen liegen. Das Original bietet mehr Horror und mehr Logik, dafür natürlich weniger Hupen. Verstehe die hohe Durchschnittsbewertung resp. die hohen Einzelwertungen hier nicht. Anscheinend viel junges Publikum hier, das heimlich seinen ersten Sägerfilm geschaut haben, als Mom und Paps mal ein paar Tage weg waren... =D

am
Remake des Genreklassikers "Blutgericht in Texas" von 1974 und basiert ebenso (extrem) lose auf dem Fall des Mörders und mutmaßlichen Kannibalen Ed Gain.
Keine Frage, "Texas Chainsaw Massacre" ist handwerklich einwandfrei und vor allem visuell voll auf der Höhe der Zeit. Der Splatterlevel ist gar nicht mal so hoch, allerdings dürfte empfindlichen Naturen die doch sehr ausführliche Folterszene aufs Gemüt schlagen. Ich persönlich fand's jedenfalls zeitweise recht grenzwertig und habe mich in einigen Szenen schon gefragt, warum ich mir das eigentlich antue. Insgesamt aber schon ein "must see" für Genrefreunde.

am
Der beste aller 4 TCM-Filme, weil einfach die Technik stimmt und die Ausstattung überzeugt. Wenn man außer Acht lässt, dass die Geschichte eben nicht erfunden ist, sondern tatsächlich passierte (so oder so ähnlich), ist es ein starkes Stück Horrorfilm und echt gruselig. Auch als Doku über das Lebensverständnis der Hinterwäldler ganz weit im tiefen Süd-Westen (Texas eben), einfach im Geiste, selbstgerecht und eigenbrödlerisch, sehr interessant. Allerdings auch abstoßend: durch die Sensationsgier der Menschen wurde aus einem schrecklichen, unfassbaren Geschehen ein medienwirksamer, gut verkäuflicher Selbstläufer, seit nunmehr 30 Jahren.

am
Da hab ich wohl zuviel erwartet...
Dieser Film reiht sich ein in die große Masse der Teenie-massakrierenden-nicht-sterben-wollenden-Maskenmörder-Filme, die sich leider alle so ähneln. Ich hatte gehofft, dieser ist anders - und wurde enttäuscht. Alles ist vorhersehbar, die Opfer machen genau das, was kein normal denkender Mensch machen würde, der Killer steht immer wieder auf... Also, wie immer. Schade!!! Und FSK 18 kann ich auch nicht nachvollziehen. Aber seht selbst...

am
ziemlich krass gemachtes Remake!
sehr empfehlenswert, eigentlich sieht man nicht sehr viel, hier wird gekonnt mit der Phantasie gespielt, was das ganze noch umso erschütternder darstellt.
Ich finde den sehr gut und hat nach dem Ausschalten des Films ein wenig das Unbehagen da gelassen. :D

am
Mein absoluter Lieblingshorrorfilm. Gute Effekte, geniale Geschichte auf einer wahren Begebenheit basierend, glaubhaftige Darstellung der Schauspieler.
Einfach ein echter Hingucker dieser Film.
Also für alle Horror-fans ist dieser Film genau das richtige.

am
Gänsehaut garantiert, gut gemacht.
Dieser Film ist aber nichts für schwache Nerven, da einige der Szenen, wie der zu Beginn stattfindende Selbstmord oder die Szene, in der einer der Jugendlichen an einem Fleischerhaken aufgehängt wird, sehr extrem sind. Ansonsten ein guter Hardcore-Horrorfilm. Gute Schauspieler, die auch glaubhaft rüberkommen.

am
War ziemlich rasant und spannungsgeladen, viel viel Blut und ziemlich brutal. Ansonsten hatte natürlich nichts so richtig mit Logik zu tun....aber war ganz ok. Kann man sich ansehen

am
Mittelmäßige Verfilmung des Stoffes, der sich leider nur allzu vorhersehbar entwickelt.
Auch wenn man das Original aus dem 70er nicht gesehen hat, kommen - außer der Actionszenen mit der Kettensäge - nur immer wieder dieselben nievaulosen Splatter und Gore Effekte zum tragen. Langweilig kann ich nur sagen.

Und wer das ganze zum Schluss überlebt ist auch von Anfang an klar:
Es ist immer die gutaussehende Darstellerin - und das ist berechenbar und uninteressant...

am
für michg ein richtig guter horrorfilm mit richtig eckligen szenen und einer richtig geilen atmosphäre man leidet richtig mit,super film muss man sehen

am
Vielleicht habe ich zuviel erwartet von dem Film aber vom Hocker gehauen hat er mich leider nicht. Ansich ist der Film gut gemacht aber die Story ist mir etwas zu Mau und die Spannung konnt nicht gut gehalten werden finde ich. Guter Film aber nicht das Sanehäubchen.

am
Einer der besten Horrorfilme, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Hier stimmt einfach alles. Viel besser als das Original.

am
Stark
Starker Horror. Sollte man sich ansehen. Gute Nerven vorrausgesetzt.

am
Auch wenn das Original seinen eigenen Charme hat, finde ich dieses Remake doch deutlich besser. Die Optik des Films ist natürlich zeitgemäßer und die Charaktere sind weniger flach dargestellt, wie im Original. Die netten Splattereffekte zeigen jenes, was im Original, der Phantasie der Zuschauer überlassen war. Was allerdings nervte war, dass die Opfer sich zum Teil mehr als dämlich anstellten und Leatherface immer fünf Meter hinter den Opfern herlief, egal wie schnell sie vorher weggelaufen waren.

am
echt heavy...
ja also, man hat mir davon erzählt, irgendwie müssen die Medien da an mir vorbeigerauscht sein... also neugierig geworden, gesehen, Hammer. Muß man gesehen haben! Wenn das wirklich so wahr......

am
Mehr als...
gelungenes Remake des Klassikers! Ein Film der den Namen auch verdient. Sehr gut inszenierter Film vom M.Bay, der alles hat, was man von einem solchen Film erwartet! Einer meiner Lieblingsfilme! Sollte man wirklich gesehen haben.TIP!!!

am
Ja klasse! So muss Horror sein! Perfekt inszenierte Gore-Effekte gepaart mit superspannender Handlung. Was will man mehr?

am
Michael Bay
Also ich fand Texas Chainsaw Massacre sehr unterhaltsam. Der Streifen hat alles was man sich von einem guten Horrorfilm erwartet. Und nun ja wer extreme Gewaltdarstellungen für pervers befindet, sollte es schon vor dem Kauf dieser DVD merken. Ich halte Texas Chainsaw Massacre neben The Ring Trilogie und The Exorcist für einem der besten Filme in diesem Genre.
Für Horror-Freaks nur zu empfehlen!

am
kann bei weitem nicht mit dem Remake von 2003 mit halten! Ich sag nur so viel:
Nicht noch ein (so sehr vorher sehbarer) Teeny ("Horror") Film. Hätte man und sollte man sich sparen und lieber das Original ansehen

am
Au Backe. Nicht das erste Mal, daß ein weltklasse Regisseur wie Michael Bay seinen Namen für Drittklassigen Schund wie diesen hergibt.

Nein, es ist KEIN Michael Bay Film - hinter der Kamera stand Marcus Nispel. Und das wird selbst für harte Horror-Fans zur Geduldsprobe:

Eine Bande Hippies im Bus, dazu die Aneinanderreihung sinnloser Dialoge, die Handlung krampfhaft auf modern getrimmt.
Wirres Gekreische und die Kamera zappelt munter hin- und her. Keine Einstellung dauert länger als fünf Sekunden - unerträglich.
Und noch mal: TCM ist keine wahre Geschichte, sondern reine Fiktion - und dies ist der bislang schlechteste Teil der Serie, dank total verkorkster Regie.

Fazit: Kein Vergleich zu der düsteren, authentischen Atmosphäre des Originals von 1974. Hier gruseln sich allenfalls spielekonsolenerprobte Teenies.

am
Ich kann mich vielen hier anschließen, den Film muss man gesehen haben! Horrorfreaks werden sich freuen :-) Ich fand ihn hamma !!

am
Was hat mich bloß geritten, als ich mir diesen Film ausgeliehen habe? Da versammelt sich Scream 1 - 38, Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast, Freitag der 13. - vorhersehbar, das Übliche eben.

Okay, wenn jemand auf weitgehend inhaltslose und sinnfreie Metzeleien steht, ist es das Richtige.

am
Einfach nur Klasse !
Bevor ihr euch das Original holt, holt euch lieber diese neu Verfilmung um Längengrade besser.

am
diese remake finde ich noch besser als das original
er ist brutaler und sieht einfach besser aus,natürlich
hat das original ein paar jahre mehr aufm buckel das
darf man nich vergessen,aber hier wur einiges besser
gemacht

am
ein film zum mitfiebern. super geschichte doch an der warheit dieser geschichte möchte ich zweifeln, oder zumindest wurde es in diesem film übertrieben. jedoch ein genialer horrorstreifen. ansehen lohnt sich + zweiter teil

am
Gut gemacht
Ein echt gut gemachter Horrorfilm Spannung und Gänsehaut garantiert

am
Geilomat
Tausend mal besser als das Original von Tobe Hooper

am
»Kettenrasseln«..
as its best. Man ist ja einiges gewohnt, aber so manche Szenen schocken selbst Hartgesottene. Für Liebhaber des Genres ein Muss!

am
Mann, mann, mann, ist denn nix mehr aus dieser Serie rauszuholen? Ich bin echt erstaunt über den mangelnden Einfallsreichtum (oder die zahlreiche Einfallslosigkeit ?) der Hollywood Producer.
Abgesehen davon, daß Jessica Biel mehr als abschreckend genug wirkt und für jeden wahren TCM Freak ein Grund, sich diesen Film ohne jegliche Erwartungen anzusehen (Horrorfilme funzen nur mit unbekannten Darstellern – deshalb hat BlairWitch damals ja auch so gut eingeschlagen – und dummdreiste Familienunterhaltungsgören sowie Paris Hiltons sind ein absolutes No-Go!!!!).

Obwohl bisher 6 Teile vom Texas Chainsaw Massacre erschienen, besteht es eigentlich aus nur 2. Der erste, das Original, erschien 1974 und knapp 12 Jahre später folgte der 2. Teil (und meiner Meinung nach beste).
1989 drehte Jeff Burr „Leatherface – TCM III“ was, nach Burrs eigenen Aussagen, ein Remake des Originals ist, 1994 folgte „TCM – Die Rückkehr“, ebenfalls ein Remake des Originals (und ich gebe Euch 2 gute Gründe waum das der grottenschlechteste Teil ist: Renee Zellweger und Matthew McConaughey!!!) und nun verkauft uns Michael Bay hier erneut ein Remake des Originals, und somit den 5. Teil, als neu ….

Ist es denn so schwierig, die Sawyer-Family neue Abenteuer erleben zu lassen? Allein der Ortswechsel, bedingt durch den Chili-Wettbewerb im 2. Teil, hat der Story schon frischen Wind gegeben, aber mittlerweile wird’s langweilig.

Aber es gibt noch Hoffnung:
Der 6. Teil, bisher noch nicht in Deutschland erschienen (jedenfalls nicht in DIESER Fassung) ist mit Abstand der brutalste der Serie und wenn ein wenig mehr schwarzer Humor (oder überhaupt schwarzer Humor) involviert wäre, hätte ich meinen Lieblingsteil gefunden. Übrigens ist der 6. Teil, ja wie kann es anders sein, ebenfalls ein Remake des Originals …. Lediglich die Namen wurden ausgetauscht; die Psycho-Family heißt nun nicht mehr Sawyer sonder Hewitt ….

Fazit: Michael Bay’s TCM ist ein nettes kleines Filmchen was die Teenies von heute wohl beeindruckt – wer den wahren Horror sehen will wartet lieber, bis es den 6. Teil in der Unrated Fassung zu kaufen gibt.

am
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre
Ich habe mir den Film auf Grund einer sehr positiven Kritik einer DVD-Zeitschrift
angesehen. Ein Zitat aus dieser Zeitschrift sagt schon alles: ... dem Zuschauer bleibt kaum Zeit zum Durchatmen. Stimmt, zum Luftholen musste ich jedesmal
die Pausentaste betätigen. Bild und Ton sind ebenfalls perfekt. Dieser Film ist absolut sehenswert. Allerdings empfehle ich sensiblen Naturen vor Beginn des Filmabends einige Beruhigungstabletten einzuwerfen.....

am
Der Film spannend. Die Musik trägt ihren Teil dazu bei. Leider konnte man das Geschehen nicht wirklich festhalten, aufgrund der Grausamkeit. Es hatte einen Grund, warum das Original 25 Jahre auf den Index stand. Warum verfilmt man solche schrecklichen Ereignisse?

Der Film soll sich auf wahren Begebenheiten berufen. Dann verstehe ich eine Handlung in den Film nicht, worauf ich jetzt nicht eingehen möchte, Zwecks des Spoiler-Alarms.

am
viel besser kann man einen horrorfilm meiner meinung nach nicht machen.
während das original für meine begriffe einfach nur stumpfsinnig,pervers und krank war (ja,dazu stehe ich...ich hab noch nie verstanden,warum dieser film immer als grosser klassiker gefeiert wird!),bietet das remake schicke bilder und darsteller,ein klasse düster-design,echt spannende szenen und ordentliche härte bei den gewaltdarstellungen.
schade,dass "tcm: the beginning" das nicht nochmal so hingekriegt hat...

am
Absoluter Spitzenhorror
sehr gut gelungene Neuverfilmung.einer der besten Horrorfime überhaubt

am
Alles in allem kann man Abschließend sagen, dass ich es nicht bereue mir diesen Film anzusehen. Ich bin sicherlich kein Hardcore Horrorfan, aber ab und an ein guter Streifen zum gruseln kann nicht schaden. Für schwache Nerven ist TCM allerdings nicht geeignet, dafür sind einige der Szenen, wie der zu Beginn stattfindende Selbstmord oder eine Szene in der einer der Jugendlichen an einem Fleischerhaken aufgehängt wird zu intensiv. Wer solche Szenen allerdings verkraftet und sich wie ich gerne ab und an gruselt ist bei TCM aber an der richtigen Adresse und kann einen schönen Kinoabend verbringen. [Sneakfilm.de]

am
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre
Super spannender Film, nur zu empfehlen, leider nicht ganz ungeschnitten !

am
Nur was für echte Horror-Fans mit starken Nerven!!!
Dieser Film ist wirklich nichts für schwache Nerven. Denn das Wort Massaker ist sehr wörtlich zu nehmen. Der Film selbst hat eine gute (aber von anderen Filmen bekannte) Geschichte. Er fängt als Roadmovie an, endet als Thriller. Der Horror (man könnte es auch Gemetzel nennen) geht in diesem Film eine knappe Stunde, was am Ende sehr überrascht.. Spannung pur!!!

am
Es steht komplett außer Frage, dass das Original "Texas Chainsaw Massacre" zweifellos ein prägender Film ist. Dass es davon mal ein Remake geben würde war nur eine Frage der Zeit. Das Remake bietet einem einen neueren Touch und alles was sich ein echter Horrorfan wünscht. Der Film ist spannend, brutal, blutig, grausam und krank. Im Film geht es einfach nur darum Schrecken zu erzeugen. Dies schafft er durch seine insgesamt düstere Athmosphäre, die sehr unangenehme Inszenierung und die makaberen Ideen. Auch sind die schauspielerischen Leistungen gegenüber manch anderen Teenie-Horrorfilmen überdurchschnittlich.

am
Ultra brutal, aber auch spannend
Ein furchtbar grausamer Schocker (manches konnte ich einfach nicht fassen!), dabei aber sehr spannend gemacht, mit gruseliger Atmosphäre. Etwas weniger grausam wäre mir lieber gewesen.

am
Sehr krass
Wenn sich diese Szenen damals wirklich so abgespielt haben, dann Prost Mahlzeit ! Ein richtig fetter Horror-Schocker den jeder Horrorfan anschauen sollte. Jessica Biehl wertet den Film gleich nochmal auf !

am
EINFACH IRRE
DA WAR JA SAW EIN SPIELFILM DAGEGEN
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre: 3,6 von 5 Sternen bei 619 Bewertungen und 45 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre 18+ Spielfilm mit Kathy Lamkin von Marcus Nispel. Film-Material © Constantin Film.
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre; 18; 27.05.2004; 3,6; 619; 0 Minuten; Kathy Lamkin, Marietta Marich, Andrew Bryniarski, Brad Leland, Mamie Meek, Harry Jay Knowles; 18+ Spielfilm, Horror;