Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Ju-on Trailer abspielen
Ju-on
Ju-on
Ju-on
Ju-on
Ju-on

Ju-on

The Grudge

Japan 2002 | FSK 16


Takashi Shimizu


Megumi Okina, Risa Odagiri, Kaori Nakajô, mehr »


Horror

2,6
300 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Ju-on (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 89 Minuten
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Japanisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:04.12.2003
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Ju-on (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 89 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Japanisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:04.12.2003
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Ju-on
Ju-on (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Ju-on
Ju-on (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Ju-on

Alle Teile anzeigen

Weitere Teile der Filmreihe "Ju-on - The Grudge - Der Fluch"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Ju-on

Die junge Rika Nishina (Megumi Okina) ist Altenpflegerin. Eines Tages wird sie von ihrem Chef gebeten, nach einer bettlägerigen Frau zu sehen. Rika ahnt jedoch noch nicht, was sie erwartet. Sie findet die alte Frau völlig verwahrlost und apathisch stammelnd in ihrem Haus vor. Doch die Sache wird noch unheimlicher: In den Mauern gehen seltsame Dinge vor sich und Rika sieht sich dem puren Bösen unmittelbar gegenüber. Auf dem Haus scheint ein geheimnisvoller Fluch zu liegen, vor dem es kein Entkommen gibt...

'Ju-on - The Grudge' (2002) lief erfolgreich auf dem Fantasy-Filmfest und steht seinen Vorgängern, den ersten beiden 'Ju-on' Teilen aus 'Ju-on - The Curse' (2000), in Sachen Spannung und Horror in nichts nach. Regisseur Takashi Shimizu und 'Ring' Drehbuchautor Takahashi Hiroshi haben hiermit einen Horrorstreifen produziert, der einem das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Film Details


Ju-on: The Grudge - When a grudge from the dead passes to the living, who is safe?


Japan 2002



Horror


Geister, Okkultismus, Fluch, Haunted House



02.08.2003



Ju-on - The Grudge - Der Fluch

Ju-on - The Curse
Ju-on
Ju-on 2
The Grudge - Der Fluch
The Grudge - Der Fluch 2
The Grudge - Der Fluch 3

Darsteller von Ju-on

Trailer zu Ju-on

Movie-Blog zu Ju-on

The Grudge: Ein neuer Fluch ist geboren - The Grudge

The Grudge

Ein neuer Fluch ist geboren - The Grudge

Fans der Grudge-Reihe dürfen sich schon jetzt auf das kommende Jahr freuen, denn wie 'Sony Pictures' ankündigt, kommt das Grauen erneut ins Kino...

Bilder von Ju-on

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Ju-on

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Ju-on":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Puhh... Der Film ist keine leichte Kost. Zum einen ist die Handlung nicht leicht nachzuvollziehen. Als Gesamtwerk erschloss er sich mir nicht, deshalb auch insgesamt nur drei Sterne. Zum anderen hat es der Film jedoch geschafft, bei mir mehrmals echte Gänsehaut hervorzurufen. Einige Szenen sind verdammt unheimlich und auch mit ein paar netten Überraschungsmomenten versehen. Wer sich gut gruseln und die entsprechende hier sehr gelungene Atmosphäre "genießen" möchte, andererseits auf die Handlung kein großes Augenmerk, legt wird hier bestens bedient.

am
Ein absolutes minimalistisches Meisterwerk!
Ich habe den Film auf dem Fantasy Filmfest im Kino gesehen und muss sagen, daß ich selten so viele ängstliche Gesichter gesehen habe.
Dieser Film beweist, daß es nicht eines Millionenbudgets bedarfs um echtes Gruseln zu erzeugen.
Wenn ich hier vom »schlechtem Mak-Up\« etc. lese muss ich sagen: Für Hollywood-Standart-Freaks ist er nichts, da man einen feinen Sinn für Horror ohne allzuviele Special-Effects braucht. Es spielt kein Tom Cruise oder Tom Hanks mit (im US Remake allerdings Sarah Michelle Gellar) und das ist auch gut so.
Eine echte Perle japanischen Horrorfilms!
(Auch sehr zu empfeheln: One Missed Call).

am
Der beste asiatische Gruselschocker!
Auch besser als so mancher Streifen aus dem Westen.

Man muss sich natürlich drauf einlassen. Wie in den meisten asiatischen Filmen, gibt es nicht immer viele Dialoge und die meisten Filme leben vom 'weniger ist mehr-Prinzip'.

Aber lässt man sich darauf ein, wird dies ein wahres Gänsehaut Erlebnis.
Wenn man sich den Film das erste mal ansieht, wird man nicht immer sofort alles verstehen, aber das tut der Sache keinen Abbruch. Zum fürchten ist er trotzdem.

Ich kenne den Film schon seid mindestens 6 Jahren und ich kann ihn immer wieder schauen.
Allerdings würde ich ihn mir niemals alleine im dunkeln ansehen...
Obwohl es eigentlich egal ist wann und mit wem ich ihn sehe, weil ich selbst heute noch Abends nach dem ich ihn gesehen habe, unweigerlich an die Frau und das Kind denken muss und habe Angst meine Augen auf zumachen ;D

am
Ein Film, der uns zeigt, das man auch ohne Effekte und blutrünstige Details einen Gruselfilm erster Klasse produzieren kann. Das ist subtiler Horror. Die Angst schleicht einen von hinten an...war da nicht ein Geräusch? Am besten allein an einem dunklen Abend schauen... Ich garantiere, Sie lassen nachts das Licht an. Die Handlung ist mal wieder asiatisch verwirrend und teilweise muss ich zugeben, das man nicht alles 100%ig versteht, aber mit was für einfachen Mitteln hier Gänsehaut mit bleibender Wirkung erzeugt wird, das hat Stil und Klasse. Unter allen Horrorfilmen stechen die japanischen und auch weitere asiatische Filme (neuerdings leider mit vielen Ausnahmen) absolut hervor. Denn sie sind das, was sie vorgeben: Absolut beängstigend !

am
Ju-On erinnert in vieler Hinsicht an Dark Water, ist aber insgesamt etwas schwächer. Zwar passiert deutlich mehr, die einzelnen Handlungsstränge wirken aber etwas unzusammenhängend und sind nur notdürftig miteinander verbunden. Das wird unterstrichen durch den episodenhafte Charakter der Inszenierung. Ein Kapitel beginnt fast immer mit dem Namen der Person, die im Verlauf der nächsten 15 Minuten sterben wird - was dem Ganzen natürlich auch etwas an Spannung nimmt. Obwohl Ju-On komplett auf übliche Schockeffekte (Maske, Splatter usw.) verzichtet, hat der Film teils einen ähnlich verstörenden Unterton wie Dark Water. Allerdings finde ich die Story etwas arg dürftig: ein mehr oder weniger simpler Mord als Auslöser ist irgendwie keine wirklich befriedigende Erklärung für das Ausmaß des Zorns, zumal sich die grollende Geisterschar auch noch erweitert.

am
Der Fluch
Dieser Film ist gut. Schaurig guter Grusel, diese Orginalversion hat mir besser gefallen als die amerikanische Produktion.

am
Das Original
Die japanischen Originale (Teil 1&2) sind immer noch um Längen besser und atmosphärischer als das (einteilige) US-Remake. Sollte man aber einen subtilen Horrortrip wie in »Marebito« erwarten, wird man allerdings enttäuscht. Trotzdem solides, japanisches Horror-Kino!

am
Besser als das Holywood-remake. Wer japanische Horrorfilme mag, ist hier genau richtig. Am besten abends alleine ansehen. ;-)

am
Klasse !
Da kann mal man wieder sehen, dass es auch ohne große Effekte geht. Das japanische Original ist viel besser als der amerikanische Abklatsch.

am
Ein echter Horror-Film, bei dem einem die Gänsehaut über den Rücken kriecht.

am
Also ich muss sagen: Dieser Film ist ein echtes muss für alle Japan-Film Fans. Die Handlung ist zwar ein wenig undurchsichtig aber wenn man den Film ein wenig wirken läßt kann man sich einen Reim darauf machen.

UNBEDINGTES MUSS *****

am
Ich stehe sehr auf Filme mit Gruselfaktor und kenne daher 'einige'. Dieser Film regt etwas im Zuschauer an und auf, was schwer erklärlich ist. Der Film spielt in einem häßlichen japanischen Mietshaus, die Darsteller sind - auf den ersten Blick - nicht überragend (zumindest nicht mit unseren westlichen Augen), aber dann: Alter Schwede. Ich konnte nach dem Film nicht in mein dunkles Schlafzimmer und schlief mit etwas Licht (!) und Bettdecke (obwohl, die nun auch unheimlich war; wer den Flm kennt, weiß warum) im Wohnzimmer. Und, ich geb's zu: Männlich, Ende 30. Hallo!? Der Film IST gruselig.

am
Fast so genial wie »The Ring«
Obwohl nicht auf japanische Filme stehe, muß man diesem Streifen
großen Respekt zollen! Ju-On erzeugt Grusel vom Feinsten! Düstere
Stimmung und Schockmomente während des ganzen Filmes! Wer
schon »The Ring« klasse fand, wird auch hier garantiert seinen
Spaß haben! Obwohl ab 16 freigegeben und so gut wie kein Blut,
wirklich nichts für schwache Gemüter! Schaut ihn Euch an! Ihr werdet
es nicht bereuen! Bin schon gespannt auf das amerikanische Remake,
daß gerade hiervon gedreht wird!

am
Seit ich ''The Ring'' im Original gesehen habe, und ich meine das japanische - nicht das Ami-Remake, lassen mich die Filme dieses japanischen Meister-Regisseurs nicht mehr los. Ich kann mich Sonja anschließen, ich habe mich seit langem nicht mehr so gegruselt, wie in diesem Film, und dabei ist der Horror sehr subtil und nicht Blut triefend wie in den Splatter-Filmen. Es befällt einen beim Ansehen dieses Filmes eines unerklärliche Angst, die einen bis zum spannenden Finale nicht mehr loslässt; ich war teilweise nicht mehr fähig, nachts mein Zimmer zu verlassen, so sehr wirkte dieser Film nach.

Die Ähnlichkeiten zu ''The Ring'' sind meines Erachtens nicht plump, sondern sehr bewusst gewählt, einerseits, weil sie sich als probates und neues Schockelement längst bewiesen haben, und andererseits, weil der Regisseur sich diese Art von künstlicher Freiheit längst nehmen darf.

am
Ju On
Kult und Klasse. Man muss nicht zig Millionen rausfeuern um einen guten Film zu machen.

am
spannend
Bin sowieso ein Fan von Honkong-Filmen, so war auch dieser nicht schlecht inszeniert.
Diese gurrenden Geraeusche von Ju-On waren gruselig, bald darauf ist ja dann immer was schlimmes passiert.

am
Spannung vom Besten
Überaus spannender Film. Gute Szenen und Schock-Momente. Lediglich der Schluss ist fragwürdig (aber dafür gibt es ja Teil 2).
Horror vom Feinsten! Fazit: Unbedingt ansehen!

am
Viel viel besser als The Ring in der US-Version!
Ultimativer Horror - meine Nummer 1 im Horrorgenre. Einfach grauenhaft! Auch die amerikanische Grudge Version ist für meinen Geschmack absolut spannend.
Wer einmal The Grudge Ju-On gesehen hat, fragt sich, was er an The Ring (mit Naomi Watts) so spannend gefunden hat.
Kleiner Tipp: Handy rechtzeitig wegwerfen!! ;-)

am
Besser als ich gedacht hätte
Ich fand den Film gar nicht so schlecht.
Wer sich des nachts gruseln will, solte sich diesen Film ruhig mal anschauen.

am
Also ich fand das alles ein bischen wirr und undurchsichtig aber diese japanischen Filme haben trotzdem immer irgendetwas :-) Und spannende Momente gab es auch, trotzdem habe ich den zweiten Teil von meiner Wunschliste entfernt.....

am
The Grudge - Der Fluch
Ein spitzen Horror Film bei dem man sich sehr gut Gruselt und der nichts für schwache Nerven ist. Von Anfang bis Ende ist der Film spannend und sehenswert. Sehr guter Film.

am
remake ist besser
für unsere europäischen augen ist das remake besser und angenehmer zu betrachten als das original.
uz schnelle schnitte und die doch gewöhnungsbedürftige darstellungsweise der japaner sowie die unpassende synchronisation schmälern die wirkung des films. ansonsten aber ein topfilm mit guten schocksequenzen. wer will da noch vor angst unter die bettdecke kriechen.....

am
super film!!!

am
Nette Mischung
zwischen Horror und Psycho. Allerdings eine wirre Storry und ein seltsames Ende. Anschauen lohnt.

am
Kann mich hier leider nicht festlegen,... der Film war verdammt spannend und gruselig mit sehr vielen Überraschungseffekten, aber irgendwo.... ist mir der Sinn bzw. das Ende nicht ganz deutlich geworden.... Außerdem finde ich die jap. Schauspieler sehr ''verständnis-erschwerend'', da diese schwer zu differenzieren sind. |)

Alles in allem bereuhe ICH es nicht, diesen Film gesehen zu haben.

am
Ansehen, Ansehen, Ansehen, Ansehen, Ansehen, Ansehen, Ansehen ! :o)
Ein MUSS ! Top Film mit Top Geschichte.

am
Wer japanische Filme wie Ring liebt, wird auch diesen Film mögen. Mir standen zumindest ab und zu die Haare zu Berge.
Ein paar Szenen wurden aber meiner Meinung nach aus ''Ring'' geklaut.

am
8 mal gesehen 8 mal nicht verstanden was das eigentlich soll
spannend ist er schon aber schwer zu verstehen.....

wem gefällts bitte^^

am
Warum, so frage ich mich, hat es Regisseur Takashi Shimizu nicht ein einziges mal geschafft, dem Film eine glaubwürdige Note zu geben. FSK 16, so frage ich mich. Wieso nicht FSK 12. Normalerweise baut sich ein Film nach dem gleichen Schema wie der eines Romanes auf. Einleitung-Hauptteil - Schluss. Dieser Streifen setzt kein einziges Mal einen entspr. Akzent auf, sondern bummelt sich mehr oder weniger dramaturgisch in billiger Handlung 1:28 Std dahin. Seien wir ehrlich. Im TV Kinderprogramm des nachmittags vielleicht der Renner.Letztendlich gab die hölzerne Synchronisation dem Film den finalen Rest

am
wenn's sein muss...?
Bevor man sich diesen Film ausleiht, sollte man sich lieber gleich »Der Fluch« ausleihen. Dort sieht man - zumindest in der ersten Hälfte des Films- exakt die gleiche Story. In der zweiten Hälfte ist er sogar um Längen besser, noch mehr Spannung, bessere Besetzung und eine noch bessere Umsetzung.
Dieser Film ist jedenfalls nicht wirklich zu empfehlen!

am
Langweilig..
Ich fand den film langweilig... man wartet den ganzen film das etwas mit action passier, aber fehlanzeige.... Naja... Fluch... und Schrecken ... ;)

am
Das war der erste und auch letzte japanische Film den ich gesehen habe. Schade um die Zeit.

am
Ju-on
Einfach nur schlecht!!
Ju-on: 2,6 von 5 Sternen bei 300 Bewertungen und 33 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Ju-on aus dem Jahr 2002 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Megumi Okina von Takashi Shimizu. Film-Material © Highlight.
Ju-on; 16; 04.12.2003; 2,6; 300; 0 Minuten; Megumi Okina, Risa Odagiri, Kaori Nakajô, Aki Fujî, Mao Kobayashi, Miho Fujima; Horror;