Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Resident Trailer abspielen
The Resident
The Resident
The Resident
The Resident
The Resident
Abbildung kann abweichen
The Resident (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 86 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Biographien, Filmographien, Trailer
Erschienen am:03.02.2011
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Resident (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 91 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Biographien, Filmographien, Trailer
Erschienen am:03.02.2011
The Resident
The Resident (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Resident
The Resident
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
The Resident in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 91 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:10.02.2011
Abbildung kann abweichen
The Resident in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 91 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:10.02.2011
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Resident
The Resident (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Resident

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Resident

Die junge, schöne Dr. Juliet Devereau (dargestellt von der zweifachen Oscar-Gewinnerin Hilary Swank) zieht nach Brooklyn, New York, um nach der Trennung von Ihrem Freund ein neues Leben zu beginnen. Das atemberaubend geräumige Loft-Apartment scheint zu schön um wahr zu sein. Dort wird sie herzlich von dem charmanten Hausherren Max (Jeffrey Dean Morgan) und seinem exzentrischen Großvater August (Christopher Lee) begrüßt und aufgenommen. Aufgrund der bestehenden emotionalen Bindung zu ihrem Ex-Freund, entscheidet sich die verwirrte Juliet, die gut gemeinten aber unangenehmen Annährungsversuche von Max zurückzuweisen. Doch seine unbändige Faszination ihr gegenüber setzt ein perfides Katz und Maus Spiel in Bewegung.

Film Details


The Resident - She thought she was living alone.


Großbritannien, USA 2011



Thriller


Umzug, Psychose, New York, Mystery, Scheidung, Stalking



Darsteller von The Resident

Trailer zu The Resident

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu The Resident

Top 3 im Verleih: Focus, The Boy Next Door & Wir sind jung.

Top 3 im Verleih

Focus, The Boy Next Door & Wir sind jung.

Es wird heiß im Heimkino: mit Will Smith in einem 50 Millionen Dollar Heist-Movie, mit Lehrerin Jennifer Lopez in einer fatalen Affäre und mit deutscher Zeitgeschichte...
Stalking-Collection: Die spannendsten Stalking-Filme, die Sie verfolgen werden!

Stalking-Collection

Die spannendsten Stalking-Filme, die Sie verfolgen ...

Stalking bleibt vieldiskutiert und zog erst 2007 mit dem Straftatbestand der "Nachstellung" ins Strafgesetzbuch ein. Sträflich wäre es auch, die Filme zum Thema zu verpassen...
Hilary Swank: Hilary Swank reist mit Meryl Streep durch die Prärie
Hilary Swank in Shrapnel: Hilary Swank plant neuen Film nach einer Graphic Novel

Bilder von The Resident © Constantin Film

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Resident

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Resident":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
"The Resident" ist ein unbehaglicher Thriller. Die Hauptdarstellerin wird von Beginn an in jeder Szene genau ins Visier der Kamera genommen, was den Zuschauer unweigerlich mit zum Voyeur werden lässt. Die Weiterführung der Geschichte ist zwar vorhersehbar, eine gewisse Spannung und eine beunruhigende Atmosphäre sind jedoch stetig vorhanden. Handwerklich ist das Ganze passabel und die Kameraarbeit ist durchaus gelungen. Die Leistungen der beiden Hauptdarsteller, Hillary Swank und Jeffrey Dean Morgan, sind ebenfalls solide. Leider wurde Christopher Lee nur mit einer kleinen Nebenrolle bedacht.

"The Resident" wurde ganz ordentlich umgesetzt und sorgt für annehmbare Thrillerkost, auch wenn das Geschehen deutlich intensiver und raffinierter hätte ausfallen können.

7 von 10

am
also sorry,aber ich kann es einfach nicht nachvollziehen wie man diesem film nur 1en stern geben kann,der film ist absolut hochwertig,spannend umgesetzt und in gewohnter hollywood-manier gedreht,einzig und allein der schluß hätte ein wenig besser inszeniert sein können,hilary swank und jeffrey dean morgan spielen absolut hochkarätig,für mich persönlich sogar der beste film von hilary swank,und wo bitte sieht man denn dort mal "richtig(mehr als eine millisekunde)" hilarys brüste?es wird so wie man es von einem top film erwartet nie zu viel gezeigt,wenn man diesem film 1en stern gibt,was soll denn dann noch ein wirklich schlechter film wie zb. "gnaw" bekommen,für mich wären es dann im falle von gnaw satte -20,aber das geht ja leider nicht,ich finde aus dieser story hat man einen echt gelungenen und sehenswerten horror-thriller gemeistert der mit ähnlichen top filmen wie zb. "unbekannter anrufer" durchaus auf ein und dieselbe stufe gestellt werden kann,aber wenn man kein liebhaber von dem jeweiligen genre ist,dann ist natürlich jeder film für die tonne,von mir bekommt der film 4 sterne und eine absolute empfehlung zum ausleihen,und für hilary swank oder jeffrey dean morgan fans ist der film auf jeden fall ein absolutes muß,also dann:lasst euch nicht von den schlechten kritiken beeinflussen und habt viel spaß beim anschauen

am
Solider Thriller, dem leider das gewisse Etwas fehlt. Ich finde auch wie meine Vorredner, dass der Thriller so dahinplätschert. Die Story ist leider viel zu schnell vorhersehbar und das Ende ist dann fast schon lächerlich. Macht den Film leider wirklich schlechter als er tatsächlich ist. Die Schauspielleistung ist durchaus in Ordnung. Kurzweilig, aber in Ordnung.

am
Nach mehrmaliger Überlegung entschied ich mich nun doch mal für "The Resident".
Im Trailer sah dieser Film sehr vielversprechend aus und ich war absolut gespannt. Zu Beginn entwickelt sich eine kleine Romanze mit etwas Thrill, zumindest solange, bis die eigentliche Story beginnt. Ich hätte mir etwas mehr Nachtaufnahmen gewünscht, ich denke das hätte der Spannung nochmals etwas Kick gegeben. Der Film plätschert dann so vor sich hin, wird aber nicht wirklich langweilig. Am Ende kommt noch eine Prise Action hinzu, wobei ich mich frage : Wieviel kann ein Mann einstecken bevor er endlich stirbt? :D .. War gute Unterhaltung am Abend, aber kein Film den ich mehrere Male sehen muss 2,5* vielleicht bin ich auch einfach schon zu verwöhnt ;)

am
Wer beobachtet wen, das ist hier die Frage. Der Streifen fängt harmlos an und steigert sich dann zu einem soliden Thriller mit spannenden Unterhaltungswert. Mit 3-4 Sternen durchaus zu empfehlen!

am
Wenig Spannung, mittelmäßiger Thriller... Man wartet auf mehr und fragt sich, warum der Film in die Kategorie Horror eingestuft wurde?
Schade, dass Christopher Lee nur eine Nebenrolle hatte, es war der ein Lichtblick.

am
Guter Thriller den ich nur weiterempfehlen kann. Lasst euch von den miesen Bewertungen nicht abschrecken.

am
Ein wirklich gelungener und spannender Thriller, der von seiner Story her ein wenig an "The 4th floor" erinnert. Bei dem Vermieter (Jeffrey Dean Morgan) hat man irgendwie von Anfang an ein schlechtes Gefühl - wofür man auch schnell die Bestätigung erhält; das Martyrium der Hauptdarstellerin (Hilary Swank) entwickelt sich immer weiter - bis zum finalen Showdown. Gänsehautatmosphäre herrscht fast permanent - ich habe nach diesem Film erstmal sämtliche Steckdosen, Lüftungen und Wandschränke in meiner Wohnung überprüft - sicher ist sicher ... ;-) Ich kann den Streifen jedenfalls nur empfehlen - und 4 Sterne hat er auf jeden Fall verdient ... anschauen ! :-)

am
"The Resident" ist sehr spannend erzählt. Man hat kaum eine Pause zum durchatmen. Der Film ist mit super schauspielerischen Können besetzt, was diesem Streifen auch sehr gut tut. Die Musik trägt ihren Teil zur Spannung bei, nicht spoilerisch, aber perfekt zur Szene umgesetzt. Man kann das Werk super folgen und die Story ist gut erzählt.

Jeder der Spannung liebt, sollte sich "The Resident" anschauen. Ich wünsche Ihnen eine gute und spannende Unterhaltung.

am
Recht schöner Thriller beim der Zuschauer kaum im Dunkeln tappen muss, sondern recht schnell weiß wohin wohl der Hase laufen wird. THE RESIDENT - ICH SEHE DICH ist trotzdem kein vorhersehbares Werk, weil die Macher immer eine kleine Überraschung parat haben. Allerdings nie etwas außergewöhnliches, so dass der Streifen über Durchschnitt nicht wirklich hinaus kommen konnte, denn hierzu fehlt einfach das Besondere, oder einfach nur ein richtig echter Thrill. 3,20 Vermieter-Sterne in New York.

am
"The Resident" ist ein annehmbarer Stalking-Thriller. Der Film braucht etwas, um an Fahrt aufzunehmen, baut dann aber seine Spannung kontinuierlich auf und gipfelt dann im Finale, was allerdings keine größeren Überraschungen birgt. Die Lokalität des New Yorker Mietshauses wurde gut in Szene gesetzt.
Ein paar genretypische Schwächen hat er leider auch, so z.B. das an manchen Stellen unlogische Handeln der Protagonistin.
Sieht man davon ab, ist der Film durchaus seine Empfehlung wert.
78 %

am
Bisschen Spannung, bisschen Gruseln, bestimmt kein Horrorfilm. Sowas wie ein Thriller, wobei die Story auch nicht neu ist. Aber nicht schlecht. Kann man schauen, muss man aber nicht.

am
Bin doch sehr enttäuscht gewesen von dem Film. Von Hilary Swank bin ich einfach Gute Filme gewöhnt. Weiß auch nicht was der Autor und Regisseur sich hier gedacht haben. Keine Spannung... keine Aufklärung... etc.

am
"The Resident" bietet absolut keine große Abwechslung, im grunde eher ein Film für Frauen, denn sie können das gezeigte besser nachvollziehen als ein Mann, wenn man es aus der Sicht der weiblichen Hauptprotagonistin betrachtet, um die sich im grunde alles dreht. Zum Anfang hin sehr einseitig, langweilig, plätschert so vor sich her, mit der Zeit steigert sich der Unterhaltungswert! Es wird spannend und fesselnd. Die Atmosphäre stimmt, ein Film der sich geheimnisvoll verkauft, schauspielerisch solide Leistungen, man kann sich nicht beschweren! Schon ziemlich abartig wie Pervers und krank der "Vermieter" hier vorgeht. Dieser Thriller wirkt düster, knisternd, und treibend. Aber die wirklich großen Höhepunkte bleiben aus. Der Sound stimmt, die Kulisse ist nicht aussergewöhnlich an manchen stellen jedoch faszinierend wenn die Kamera so ihre Runden dreht! Manche Perspektiven und Fahrten sind echt gelungen, vor allem wenn man hinter die Fassade des "Vermieters" schaut und durchlebt in welch einer Psychotischen Welt er eigentlich lebt, hinter den Mauern. Im Grunde leicht durchschaubar, ein Film der etwas braucht um sich zu entfalten. Die Spannung bleibt bestehen, der Showdown ist nett anzusehen und zieht den Zuschauer etwas in den Bann, dafür ist das Ende sehr schlecht und nicht zufriedenstellend. Etwas fehlt die Logik, ein paar Fragen bleiben offen, trotzdem ist "The Resident" ein Thriller den man sich geben kann, ich habe im Genre schon was schlechteres zwischen die Finger bekommen und trotzdem fehlte mir das gewisse etwas!

Fazit : Einmal anschauen reicht vollkommen aus, nichts neues, nichts weltbewegendes, alles irgendwie bekannt. Zu Anfang lahm, mit der Zeit entwickelt der Film aber eine fesselnde Wirkung und lässt sich gut verfolgen. An manchen Stellen etwas zu einseitig, zu unspektakulär, aber die Spannung bleibt bestehen, auch wenn ich mit dem Ausgang überhaupt nicht zufrieden war, kann ich hier ganz klar eine Empfehlung aussprechen. Um Langeweile zu bekämpfen ist dieser kleine rasante Thriller ausreichend, aber sonst nichts besonderes und auch kein "must see" Streifen, aber schauspielerisch werden echt gute Leistungen abgeliefert und auch sonst gefiel mir der Verlauf. Das Ende versaut die ganze Arbeit, aber trotzdem fühlte ich mich unterhalten. Für zwischendurch macht man ganz sicher nichts falsch, wer nicht viel erwartet kann nicht viel vermissen!

am
Alles in irgendeiner Form schon mal dagewesen. Story ist gut, man hätte sicherlich das ein oder andere mit Hollywoodgrößen mehr rausholen können. Sehenswert ist der Film trotzdem und langeweile kommt nicht auf.

am
Ein wirklich netter Psychothriller auf engem Raume. Die Geschichte entfaltet sich logisch und glaubhaft, leider war mir bereits vor der "Aufklärung" und Einleitung in die wirklich gutgelungene Jagd klar, was der nette Nachbar denn so treibt. Hier wird es auch nicht tiefgründig, aber meine Freundin fand den Film gut, was nur bedeuteten kann, dass er nicht allzu hart aber doch schon packend war. USK 16 sagt den Rest, wobei das eigentlich kein Kriterium sein dürfte.

Für die Augen ist die gute Hillary Swank aber trotzdem und daher rettet die anschauliche Darstellerin den Film in die neutrale Zone. :-)

am
Ein nicht ganz unrealistischer Fall eines beruflich erfolgreichen weiblichen Singles auf der Suche nach der geeigneten Wohnung in der Großstadt: Zunächst wird dem Zuschauer vermittelt, dass die Begegnungen rein zufällig zustande kommen. Im Laufe des Films kommt dann das Unbehagen, dass einiges durchaus lanciert ist: Ein perverser introvertierter Vermieter kommt einfach nicht damit zurecht, dass seine neueste Mieterin seine Avancen zurückweist, da sie ihrem Ex-Lover nachhängt.

Es kommt schliesslich zum recht brutalen Show-down mit nicht ganz unvorhersehbarem Ende.

Nicht gerade der Brüller, aber für einen verregneten Tag nicht die schlechteste Alternative für die Glotze...

am
THE RESIDENT ist zu formelhaft um ein wirklich guter Thriller zu sein. Schade um die durchaus spannende Idee, wäre mehr rauszuholen gewesen. Klasse ist einmal mehr Christopher Lee, auch wenn es hier nur eine kleinere Nebenrolle ist.

am
Solide Kost aber nicht wirklich neue Story. Schade, dass der Täter auch schon früh feststeht - dadurch wurde z.B. eine überraschende Wendung verschenkt. Und Mann, Christopher Lee ist wirklich alt geworden....

am
Ein spannender ungewöhnlicher Thriller, viel Action, mit gelungener Darstel-lungsleistung der beiden Hauptdarsteller.

am
Langweilige und völlig uninteressante Geschichte, die es nicht mal auf die Titelseite einer Morgenzeitung schaffen würde.
Die ganze Zeit wartet man auf mehr und fragt sich warum der Film mit in die Kategorie Horror eingestuft wurde - es ist ein einfacher Thriller.
Christopher Lee in einer kleinen Nebenrolle ist der einzige Höhepunkt den der Streifen zu bieten hat.
Und wer eine Strichliste führt welche Schauspielerin meint sich oben ohne zeigen zu müssen, der kann nun auch Hilary Swank hinzuzählen.
Ein Armutszeugnis wenn man mich fragt.
The Resident: 3,0 von 5 Sternen bei 381 Bewertungen und 21 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Resident aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Hilary Swank von Antti Jokinen. Film-Material © Constantin Film.
The Resident; 16; 03.02.2011; 3,0; 381; 0 Minuten; Hilary Swank, Jeffrey Dean Morgan, Christopher Lee, Cliff Gravel, Alexandria Morrow, Steven Ray Byrd; Thriller;