Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Starship Troopers 3 - Marauder Trailer abspielen

Starship Troopers 3 - Marauder

The bugs are back. Prepare for attack.

USA 2008


Edward Neumeier


Jolene Blalock, Boris Kodjoe, Peter Krummeck, mehr »


18+ Spielfilm, Science-Fiction

2,6
524 Stimmen

Freigegeben ab 18 Jahren

Abbildung kann abweichen
Starship Troopers 3 - Marauder (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 101 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Musik-Video, Audiokommentare, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:18.09.2008
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Starship Troopers 3 - Marauder (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 105 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital True HD 5.1, Englisch Dolby Digital True HD 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Musik-Video, Trailer, Audiokommentare, Interviews
Erschienen am:16.10.2008
Starship Troopers 3 - Marauder
Starship Troopers 3 - Marauder (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Starship Troopers 3 - Marauder
Starship Troopers 3 - Marauder
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Starship Troopers 3 - Marauder
Starship Troopers 3 - Marauder (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Starship Troopers 3 - Marauder
Starship Troopers 3 - Marauder (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Starship Troopers 3 - Marauder

Weitere Teile der Filmreihe "Starship Troopers - Die Spielfilme"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Starship Troopers 3 - Marauder

Colonel Johnny Rico meldet sich zurück, um mit seinem Team in geheimer Mission eine kleine Crew von Troopers vom einsamen Planeten OM-1 zu retten. Im Gefecht gegen altbekannte und neue Bugs ist die brandneue 'Marauder' Waffentechnologie ihre letzte Hoffnung, um ein verräterisches Element zu besiegen, das innerhalb der Föderation selbst operiert. Während Captain Lola Beck und der Rest der Starship-Crew unter härtesten Bedingungen ums Überleben kämpfen, wird ihnen langsam klar, dass auf OM-1 etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist. Die Bugs scheinen über eine Geheimwaffe zu verfügen, die die ganze menschliche Rasse auslöschen könnte...

Paul Verhoeven (Regisseur vom ersten Teil 'Starship Troopers') präsentiert den neuesten Hit dieser überaus erfolgreichen Filmreihe mit Casper van Dien - dem Star aus dem Original - in Topform. Tatkräftige Unterstützung im Kampf gegen die Bugs erhält er von Jolene Blalock und Boris Kodjoe. Wie beim Original und 'Starship Troopers 2 - Held der Föderation' schrieb Ed Neumeier das Drehbuch und führte wie bei Teil 2 auch Regie. Sehen Sie die Mobile Infanterie in neuen intergalaktischen, actiongeladenen Abenteuern.

Film Details


Starship Troopers 3: Marauder - The bugs are back, prepare for attack!


USA 2008



18+ Spielfilm, Science-Fiction


Sequel, Militär, Außerirdische




Starship Troopers - Die Spielfilme

Starship Troopers
Starship Troopers 3 - Marauder

Darsteller von Starship Troopers 3 - Marauder

Trailer zu Starship Troopers 3 - Marauder

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Starship Troopers 3 - Marauder

Resident Evil Retribution: Die Zeit läuft ab! Nur wer die Wahrheit kennt kann überleben

Resident Evil Retribution

Die Zeit läuft ab! Nur wer die Wahrheit kennt kann ...

Ein Wiedersehen mit Milla Jovovich als Filmheldin Alice: Im fünften Teil der ''Resident Evil' Reihe wird sie erneut den Kampf gegen die Untoten aufnehmen...

Bilder von Starship Troopers 3 - Marauder © Sony Pictures

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Starship Troopers 3 - Marauder

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Starship Troopers 3 - Marauder":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Warum leiht man sich den Film?

Weil der HAUPTDARSTELLER wieder dabei ist.
Und weil es wieder eine NACKTE Marine-Dame zu bewundern gibt.

Nach dem guten Teil 1 ist leider ist der Teil 3 noch schlechter als der schon grottenschlechte Teil 2. Warum manche Leute im 3ten Teil eine gewisse Rückkehr zum ersten Teil sehen, kann nur daran liegen, dass wieder das gesamte Geschehen mit "Föderation", vielen "Rangers" und mehreren "Locations" vorhanden zu sein scheint. Aber hier überwiegt der Schein.

Spielte Teil 2 hauptsächlich in einem grauen Bunker mit einer Handvoll Schauspielern, war das wenigstens eine schlüssige schlechte B-Movie-Umsetzung.

In Sachen Spannung gibt es im Teil 3 noch weniger, dafür mehr Farbe.
Es sind auch immer nur eine handvoll Leuten im Bild. 8 Leute laufen durch die Wüste. 100 Marines werden dadurch dargestellt, dass nacheinander jeweils 4 bis 8 Marines durch die Basis laufen mal hier mal dort, im Bunker sind 4-8 Leute, beim Massenagriff der Bug sind auch nie mehr als 12 Bugs auf einmal zu sehen usw.

Es gibt im ganzen Film nur 4 Angriffe. Einer auf ein Raumschiff mit Plasmageschossen, da sieht man nur wie die Leute im Schiffsinneren hin und herfallen wie bei Raumschiffenterprise vor 30 Jahren. Bei einem andern Angriff werden 2 Bugs getötet, und die verbleibenden 2 Angriffe sind die einzig erwähnenswerten. Und diese Angriffe sind dämlich, ohne Übersicht und dadurch ohne Spannung. Der Zuschauer erkannt keine Zusammenhänge zwischen den Kampfzenen. Hier werden wir überrollte, 20 Meter weiter sind gerade garkeine Bugs obwohl es gerade tausende sein sollten und dann sind wieder 8 Mann tot und nebenan läuft man noch Patrolie und nach 40 Sekunden wird sogar irgendwo noch Alarm gegenben obwohl alles in einer Basis ist und doch alle gemeinsam kämpfen.

Noch schlimmer als Teil 2, mehrere Kulissen aber ganz kleine die durch Merhfachdreh an der selben Stelle eine größer Umgebung siulieren soll.

Und anstatt mit der letzten Schlacht am Ende nochmal richtig aufzutrumpfen wird hier wirklich am Geld gespart, das gegen Drehende wohl schneller weg war als geplant. Eine wirklich gute Spezialausrüstung der kleinen Sondereinsatztruppe wird kaum mehr als eine Minute unspektakulär eingesetzt. Eine wahrscheinlich gigantische Massenschlacht die man nur Filmisch nicht wirklich einfangen wollte. Abwechselnd Marines mit Mündungsfeuer und sterbende Bugs, die selten gleichzeitig zu sehen sind lassen die letzte Chance verpuffen. Man weiß wieder nicht genau was abgeht, und sieht dem Sterben unbeteiligt zu.

Nur zwei erwähnenswerte Kämpfe, und die sind richtig mau, unlogisch, unübersichtlich und dumm. Ich schieße nicht auf Bugs die waagrecht vor mir sind indem ich mein Gewehr im 20 Gradwinkel nach oben halte, nur weil dieses Riesending so schwer ist, dass ich es als schmächtiger Schauspieler nicht wirklich halten kann. Unglaublich mies.

Die Basisstorry ist gar nicht übel, hat mich überrascht, weil ich so gar nichts mehr von diesem Film erwartet hatte.

Irgendwie habe ich auch das Gefühl, im Making of kann ich erfahren in welche Kirche ich eintreten soll, denn irgendeine Kirche scheint den Film mit ihrem religiösen geblubber gesponsert zu haben.

Also Leute so richtig schlechte Horrorfilme sind in Spannung und Storry besser als dieser Teil 3 von Starship Troopers, der versucht von der Stimmung her wieder in Teil 1 einzutauchen ist erkennbar aber mehr als eine Verpackung für einen extrem lahmen "Kammerspiel-Film mit ein paar Aussenaufnahmen" ist nicht draus geworden. Finger weg. Auch wenn man schon viel Schrott gesehen hat.

WAS WAR GUT?

Der Anfang stimmte hoffnungsvoll.
Das Lied des Skymarshalls am Anfang, könnte von der Stimmung her dafür herreichen unsere Fussballmanschaft nach einer gewonnenen Weltmeisterschaft zu huldigen, halndelt textlich davon: "Heute ist ein guter Tag zu sterben... ...wenn Die Pflicht ruft dann zahle den Preis...". Also ein Song mit jubilierender Stimmung mit faschistoidem Text.
Mitten im Song werden dann Tassen und T-Shirts eingeblendet die man kaufen kann um den Krieg gegen die Bugs zu unterstützen.
Diesmal lässt Starship-Troopers nicht offen ob die politische Stimmung eine Verarschung sein soll oder von den Amerikanern ernst gemeint wird.

Nach den ersten 3 Minuten ist die Satiere für den rest des Films fast erschöpft.

Allein was bleibt sind die vier oben ohne Marines.
Die drei Mädels treten wirklich nur für ihre Nacktszene auf und kommen dann nur noch für Skundenbruchteil ins Bild. Da hat der Regisieur oder Drehbuchautor noch ein kleines Geschenkt für die vertane Zeit parat.
Die Nacktszene ist stilistisch erstaunlich gut, es wird einfach beim Umziehen mitgefilmt, das hat was, auch wenn die ganze Szene natürlich auch wieder an den Haaren herbeigezogen ist.

Leider ist diese Szene auch wie der Film.
Am Anfang kommt Hoffnung auf, nachdem die erste Dame oben ohne ist, freut man sich auf die beiden anderen, aber die sind dann eher auch Satiere auf weibliche Brüste. Dass Amerikaner Silikon unter den Haut lieben ist leider so. Aber warum weill denb Schönheits-Chirurg denn die Brustwarzen wie zwei Scheinwerfer exakt nach vorne schauen lassen. Und wenn er das schon will, warum macht er es dann nicht, warum guckt denn eine nach oben und die andere nach unten? Und kann man nicht immer für die rechte und die linke Brust gleich große Silikonkissen verwenden?

Egal, die ganze Szene ist ein Hingucker und die erste nackte Marine-Dame eine Augenweide. Leider hat der Regisseur sie mal lachen lassen, aber warum sollte man Szenen zweimal drehen wenn man Star-Ship-Troopers 3 abdreht.

Ach ja, der 4te Hingucker war der Hauptdarsteller selbst, der den Damen eine Augenweide beim "Marin-Strip" sein wird.

Eine Hautpdarstellerin fehlt leider.
Die Dame die sich Antrax in die Lippen gespritz hat gibt das nicht her.
Für eine Cheffin der "bösen Fraktion" in einem B-Movie ist sie noch glaubhaft, aber dieser Schmollmund ist einfach...
...mir fehlen die Worte.

P.S.
überrrascht hat mich der Film dann im Abspann, also unter Regie nicht UWE BOLL aufgeführt war.

Ich habe schon zu viele Mist gesehen, aber so eine laue Luft in einer scheinbar glänzenden Verpackung ist einfach gemein. Ich saß zu lange da und wartete darauf, dass es endlich los geht. Aber selbst die Ballerszenen haben fast gefehlt.

am
Es wurde eigentlich schon alles wichtige zum Film gesagt. Insgesamt ist "Starship Troopers - Marauder" enttäuschend.

- schlechte Schauspieler (auch die Rückkehr des Johnny Rico hilft da wenig...)
- mittelmäßige Handlung
- schlechte Effekte
- wenig Action
- viel zu viel religiöser Hintergrund

Fazit: Starship Troopers 1 bleibt das Maß aller Dinge. Weder Teil 2 noch Teil 3 kommen auch nur annähernd auf das Niveau vom ersten Teil. Schade.

am
Ich bin großer Fan von Teil 1 und habe auch nicht viel von dieser DTV-Produktion erwartet, aber dieser Film ist einer der schlechtesten Filme den Ich je gesehen habe(und Ich habe schon viel Mist gesehen)!
Einzig das Bild der Blu-ray ist gut, ansonsten miese Effekte und Dialoge nonstop!

am
Nach den ersten paar Minuten hatte ich bereits beschlossen, SST3 als üblen "straight to DVD"-Trash abzukanzeln. Spezialeffekte und Ausstattung sind mies, die Dialoge teils schon debil, die Besetzung durchwachsen. Alleine schon das ganze total unsinnige Festungsdesign und die irrationalen militärischen Befehle lassen das Drehbuch wirken, als hätten es Teenager geschrieben. Bei der Besetzung ist außer Casper Van Dien, den ich schon im Original nicht mochte, nur noch die aus "Enterprise" als Vulkanette T'Pol bekannte Jolene Blalock erwähnenswert. Die sieht zwar - auch dank der mal wieder mit Inbrunst eingesetzten Wehrmachtsuniformen - teils aus wie ein Angelina-Jolie-Plagiat (in "Sky Captain and the World of Tomorrow"), aber immerhin. Ansonsten herrscht B-Movie-Tristesse. Ich möchte auch nicht vergessen darauf hinzuweisen, daß die Romanze zwischen Lola und Hauser ungefähr so glaubwürdig ist wie die Behautpung, daß Ernie und Bert nicht schwul sind.
Fairerweise muß ich allerdings zugeben, daß ich nach dem Absturz der Rettungskapsel auf OM-1 milder gestimmt wurde. Ok, die Bugs sehen teils eher aus wie Lego-Roboter (miese Beleuchtung, schwache Animation), die eingestreuten Splattereffekte sind ins grotesk-trashige übertrieben und die Ausstattung bleibt grenzwertig (u.a. sehen die viel zu großen Sturmgewehre speziell in den Händen von zierlichen Damen extrem affig aus), aber man kommt nicht umhin festzustellen, daß der dritte Teil trotz aller handwerklichen Schwächen wesentlich näher am Original ist, als der sehr schwache zweite Teil. Die Handlung ist durchsetzt von zynischen Werbespots, deren durchaus kritischem Unterton dann aber wie im Original eine völlig unkritische Verherrlichung des Krieges um des Krieges willen in den eigentlichen Spielszenen gegenübersteht. Befremdlich ist allerdings die teils ironische, teils aber anscheinend auch ernstgemeinte religiöse Wendung gegen Ende.
Alles in allem also durchaus einen Blick wert für Fans des ersten Teils, auch wenn die genannten Punkte, speziell die teils miserable Ausstattung und die völlig unzeitgemäßen Spezialeffekte schon hart zu ertragen sind.

am
Teil 1 (in der UNCUT-Version auf BluRay) war mega-klasse. Teil 2 war Schwachsinn und der dritte Teil?? Naja, das Bild der BluRay ist nicht schlecht.

ABER:

Die Story?? Ok, geht so. Hätte man was draus machen können.
Die Tricks und Effekte? Total billig und furchtbar schlecht.
Das religiöse Element?? Seltsam und unpassend.
Die Kämpfe?? Billig, unspektakulär und manchmal so blutig und brutal, dass es fast schon wieder lustig wirkt.
Die Dialoge? Hilfe!
Die Schauspieler?? Rico ist klasse, aber die Frau mit dem Schlauchboot anstatt der Lippen ist ja wohl der Abschuss.

Alles in allem ein Film, auf den man getrost hervorragend verzichten kann.

am
Mieser Film, miese Darsteller, miese Story, miese Spezialeffekte (wenn man die überhaupt so nennen darf, ohne gleich verhaftet zu werden). Der Film war das Porto nicht wert.

am
Bei diesem Film nutzt es nichts, sich bei der Leih- oder Kaufentscheidung auf die Kritiken anderer zu verlassen. Er ist eine völlige Geschmackssache.
Grundsätzlich gilt, wem Teil 1 gefallen hat, den wird Teil 3 nicht enttäuschen. (Teil 2 war eine schreckliche Gurke)

Für SciFi-Fans wird optisch ausreichend Bildmaterial geliefert. Die Machart ist solide aber nicht übertrieben gut, die Special Effects gehen noch als OK durch.

Für die Freunde der gehobenen Unterhaltung oder jene, die ein Hochglanzspitzenprodukt erwarten... Naja, ich würds lassen!

Im ganzen hat mich der Film gut unterhalten und deshalb habe ich Ihn ja auch ausgeliehen. Kein Jahrhundertwerk, aber durchaus OK.

am
Nahe an Teil 1 - endlich wieder Viecher spladdern! Wer Teil 1 mag mag auch den nicht ganz so guten, aber doch überzeugenden Teil 3

am
War sehr enttäuscht. Wie es die Macher dieses Streifens hinbekommen haben, fast alle Special Effects zu versauen, ist auch eine Kunst. Ein Tipp von mir: Lieber 20 mal den ersten Teil anschauen.

am
Leider waren die Filmmacher etwas auf dem Religionstrip. Die Effekte kamen auch etwas kurz und die Handlung war absehbar. Schade, von der Ausstattung her kommen wir jetzt ja langsam bei Heinlein an. <ich empfehle das Buch zu lesen und den Film wegzulassen.

am
Uwe Boll hätte es nicht besser machen können! Als B-Film Satire lower Level, als SciFi unzumutbar. Die Effekte waren akzeptabel. Aufgrund der ungewollten komischen Dialoge war der Film sogar recht kurzweilig, weil er seinen schlechten Stil steigerte.

am
Wirklich schade das auch der 3. Teil nicht an das Original ranreichen kann. Ok - selbst der 1. Teil war nicht gerade für überragende schauspielerische Leistungen bekannt - aber er war zumindest relativ glaubwürdig aufgebaut. Der 2. und 3. Teil allerdings sind eine aneinanderreihung von unlogischen Szenen in B-Movie-Qualität die sich mehr auf Splatter als auf Action konzentrieren. Der einzige Lichtblick in dem Film in optischer Hinsicht ist Jolene Blalock (T'Pol aus ST:Enterprise) - aber sie hätte diese Rolle lieber ablehnen sollen... ;)

am
Ich war von dem Film echt überrascht, nach dem katastrophalen 2. Teil. Starship Troopers 1 bleibt natürlich unangefochten an der Spitze, aber für eine Direct-to-DVD Veröffentlichung ist der 3. Teil echt zu empfehlen. Viel Humor und eine Menge Action machen Starship Troopers 3: Marauder zu einem kurzweiligen Vergnügen.

am
Starship Troopers 3 ist ein gut funktionierender B-Actioner mit einigen brauchbaren Actionszenen, etwas Sci-Fi Geballer, lecker Darstellerinnen und Darsteller, ner eher miesen Story und etwas Blut.
Das sich die Bugs weiter entwickeln und auch die Menschen manipulieren können war irgendwie komisch und das mit der Religion Naja!!!
Ganz so beschissen wie die anderen Kritiken vermuten lassen war der Film nun nicht, aber auch kein Highlight. Eher durchschnittliche B-Movie Actionware für den Fan

am
War doch eigentlich ganz unterhaltsam für ein B-Movie, von dem man nach dem sagenhaft schlechten 2. Teil nichts mehr erwarten durfte. Deutlich mehr und sogar sehr hintersinnige Handlung und etliche satirische Seitenhiebe. Einzig der religiöse Faktor ist (zunächst) seeehr dick aufgetragen, bis er sich am Ende ebenfalls als persiflierter Einfall herausstellt. Durchschnittliche, billige Unterhaltung, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten alle Register zieht. Das da natürlich kein kinoreifes Folgewerk entstanden ist, versteht sich von selbst. Aber wir haben hier deutliche Bezüge zu Paul Verhoevens erfolgreichem Film. Die Figur des Rico taucht wieder auf und der Brainbug gibt ein Gastspiel. Es gibt erheblich schlechtere Filme und dieser hält sich zumindest an die Vorlage und kann, bei nicht zu hoch gesteckten Erwartungen, gut unterhalten. Aber eben nur auf einfache Art und Weise. Bleibt nur zu hoffen, dass jeder die Gesellschaftskritik versteht und davon gibt es diesmal eine Menge. Wer sich also nach Teil 2 nicht hat abschrecken lassen, kann beruhigt mal einen Blick riskieren auf diesen nicht ganz ernst gemeinten und kritisch-satirischen Film.

am
Schade
Hatte mir mehr versprochen.
Der Titelfilm war einsame Spitze.
Teil 2 war noch ertragbar,
Teil 3 ist zwar noch ansehbar,
trotzdem sollte man den Bugs den Sieg gönnen, dann
geht es vielleicht zu Ende.

am
Dieser Schrott hat noch nicht mal einen Stern verdient. Zum Teil sehr schlechte Special Effects besonders gegen Ende des Films. Nie wieder !!!

am
Endlich mal wieder ein hübscher Weltraum-Ballerfilm. Im Gegensatz zum recht hirnlos produzierten "Starship Troopers 2" hat dieser Film sogar noch eine einigermaßen interessante Handlung. Was natürlich sehr stört sind die kostümtechnischen Anleihen der "Troopers" an die wüste deutsche Vergangenheit. Das mag zwar dem amerikanischen Geschmack entsprechen, ist aber in dieser Form daneben. Dennoch: der Film liefert rund 90 Minuten lang genretypische Unterhaltung, etwas Spott über falsche Religiosität und natürlich jede Menge zerfetzte Bugs.

am
Aufgrund der positiven Kritiken hier zu diesem Film habe ich Ihn ausgeliehen und wurde bitter enttäuscht.
Starship Troopers Marauder ist genau wie Teil2 unterstes B-Movie Niveau.
Weder die hölzern wirkenden Darsteller noch die praktsich sinnfreie Handlung können überzeugen.
Hier wäre weniger mehr gewesen.
Auch die bescheidenen Special Effekts sind mehr einem Splattermovie aus den 80ern entnommen.
Also wer Starship Troopers mag sollte sich nicht weder Teil2 noch Teil3 ansehen.

am
...naja, wer in einem SiFi-Film mit FSK 18 Freigabe jede Menge Vaterunser-Gebete und wundersame Bekehrungen zur Religion mag, bitteschön. Ich fand den Film total bescheuert. Kann mit Teil 1 in keinster Weise mithalten. Schade.

am
Schrecklich schlecht gemacht. Schrecklich dumm. Überflüssig.
(Computerbugs und das ungekonnte Nachahmen des ersten Films, machen noch keinen guten Film. In diesem Fall kaum einen erträglichen. )

am
Um Längen besser als Teil 2, kann aber dem ersten auch nicht das Wasser reichen; ohne Casper van Dien könnte man schlecht einen Bezug herstellen. Streckenweise durch flache Dialoge unfreiwillig komisch, des weiteren ist der Verlauf der Handlung leicht durchschaubar - man merkt schon nach dem ersten, zweiten Auftritt des "Sky Marshal" das der nicht ganz dicht ist.
Mäßige SFX, die Bugs sehen teilweise wie gefaltete Origami-Papiermonster aus, daher fallen auch die Splattereffekte bei diesen eher unterdurchschnittlich aus.
Ist halt eine Direct-to-DVD Produktion.
Etwas verwirrend: Diese plötzlich überschäumend ausbrechende Religiosität - man könnte fast meinen Bibel-TV hätte an diesem Streifen als Sponsor mitgewirkt.
Alles in allem: Einmal ansehen und gut.

am
Ist ne gute Fortsetzung, obwohl die Spannung und die Action vom ersten Teil nie erreicht wird.Und bei den Bugs gibts auch nicht so viel neues. Gesamt aber ein hübscher Weltraum-Bug-abschieß-Film.

am
So einen schlechten Film habe ich schon lange nicht mehr gesehen! Billige Effekte und schlechte Schauspieler!

am
Tja, wieder ein Starship Trooperfilm der streckenweise ungewollt komisch ist, mit den typichen Schauspielern, lang lebe Rico!
Man merkt eigentlich sofort das der SM se net alle hat und auch die Bugs haben keine großen Änderungen durchgemacht.
Geschossen wird wieder viel, Blut fliesst- alles in allem kann man ihn einmal sehen und gut ist.

PS: Eine weibliche Anmerkung: Es gibt eine nette Szene mit den nackten Troopers, lecker lecker.

am
War Teil zwei rund um die Trooper war ein öder Horrorfilm. „Marauder“ orientiert sich wieder am Original. Dabei versucht der Film auch den satirischen Ton von Paul Verhoeven zu erreichen, was ihm dass eine oder andere male auch gelingt, wenn auch nicht in der Boshaftigkeit wie beim Vorbild aus dem Jahre 1997. Mehr bietet "Marauder" allerdings nicht mehr. Den Effekten und Actionszenen merkt man das niedrige Budget an, die Geschichte mit ihrem religiösen Unterton ist viel zu zäh und richtig furcht erregend und monströs sind hier nicht die Bugs sondern die aufgepumpten Schlauchbootlippen von Darstellerin Jolene Blalock alias Lola Beck.

am
Zwar wieder um einiges besser als Teil 2 aber halt doch noch meilenweit entfernt vom ersten Teil. Special Effects gehen gerade noch. Kann man ausleihen muss man aber nicht. Schauspieler sind zum Teil leider grottenschlecht. Die Hauptdarstellerin hat aufgespritzte Lippen und sieht aus als käme sie aus einem P...film.

am
Also, Teil 1 ist das Mass aller Dinge in Bezug auf Starship Troopers. Klar!
Der zweite Teil ist eigentlich nicht erwähnenswert und Teil 3 - Nun ja!
Hätte viiiel besser sein können. Allein der religiöse Aspekt war unnötig und völlig überzogen, grad zum Schluß hin.
Einziger kleiner Lichtblick waren neben Blalock' Figur (wenn auch ein wenig an Jolie erinnernd) die Marauder, die mein Herz ein wenig hüpfen liessen, denn sie erinnerten mich ein bisschen an eine super Science Fiction Taschenbuch- und Tabletp-Serie, nämlich BT. Jeder Fan davon wartet irgendwo auch auf eine Verfilmung dessen, oder?
Klar hätten die Specail Effects besser sein können, aber wat solls. Für'n Film, der direkt auf DVD erscheint, kann man ihn sich mal anschauen.
FAZIT: Anschauen und dann vergessen!

am
Kommt wie meine Vorschreiber schon gesagt haben nicht im entferntesten an Teil 1 heran. Aber nette Effekte, kann man sich durchaus mal anschauen, wenn man grad nichts besseres zu tun hat...

am
Schade, auch ein Caspar van Dien reisst die Story nicht heraus. Paul Verhoevens film ist eben unerreicht. Billiger Abklatsch der leicht besser ist als Teil 2 aber absolut unspannend ist.
Die Story bietet wenn man einen guten Regisseur hat alles um sich auszutoben, hier wird aber alles falsch gemacht . Schlechte Splattersequenzen B Movie hafte Animationen der Bugs. Schade ich hätte den Film besser gemacht.
Deshalb eine eins als Bewertung.

am
Kann mich dem Vorrednder,nur anschließen!Auf jeden Fall besser als Teil.2,aber am Klassiker von Paul Verhoeven kommt er wirklich nicht ran!Die Efekte waren bei Teil 1 wesentlich besse,obwohl der Film über 10 Jahre alt ist!Sci Fi zum relaxen!

am
Der erste Film,allerfeinste Sahne!Rico wie immer hervorragend,hübsche Darstellerinnen lecker zu genießen.Trotzdem ist Teil 3 eigendlich bis auf einpaar kleinigkeiten besser als der zweite Teil,teilweise humorvolle Szenen aber billige Effekte,Storry war soweit okay,hätte aber besser sein können und man könnte der Meinung sein,das die Kirche bei der Produktion mit finanziert hat,das Religiöse hat überhaupt nicht darein gepasst,auf der einen Seite die Bugs- und auf der anderen Seite:Gott,Gott,Gott

am
Schön, das "Casper von Diem" (als Rico) im dritten Teil wieder mitspielt, da er im zweiten Teil leider gefehlt hat.
Die Menschen kämpfen immer noch gegen die Bugs und machen sich nun auf die Suchen nach dem Gott der Bugs.

Der Film gefiel mir besser als der zweite Teil, aber an den ersten kommt keine der Fortsetzungen heran!

am
Schlechter als der erste Film, deutlich bessser als der Zweite, für Science Fiktion Fans durchaus zu empfehlen. Gute 3 Sterne.

am
Sehr humorvolle Fortsetzung des Sci-Fi Abenteuers. Teilweise wirken die Effekte etwas billig aber genau dadurch entsteht auch häufig der Spaß am Film.
Den Film kann man sich durchaus mal anschauen.

am
Naja war nicht so toll. Besser als Teil 2 allemal, aber nicht annähernd so gut wie Teil 1. Diesen Film kann man sich mal anschauen, muss man aber nicht. Die Special Effects waren wirklich grauenhaft schlecht.

am
Wer die anderen Teile kennt der wird bald erkennen das sich das Niveau nicht erhöht hat. Aber für die Fans von Insektenattacken ein netter Abendfilm der allerdings für mich nicht so packend war.

am
Wie kann man aus einer guten Grundstory so einen Müll machen? Nach knapp der Hälfte hatte ich abgeschaltet und dann doch noch den Rest angeschaut aber es wurde nur noch schlechter.

am
Schlechte Story, schlechte Spezialeffekt die Computeranimationen sind ganz klar als solche zu erkennen, die Bugs wirken unecht und aufgesetzt. Tut mir leid aber hier ist Star Wars sogar besser das vor einiger Zeit erschienen ist.

Also Finger weg von diesem Film

am
Naja. Nach der Gurke "Starship Troopers 2" bin ich mit Vorsicht an den Film rangegangen. Eins vorweg: Der Film übertrifft Teil 2 um Längen! Allerdings kommt er bei weitem nicht an den genialen Teil 1 ran. Angenehm ist sicher, dass Casper van Dien wieder mitspielt. Somit kann man zumindest einen Bezug zu Teil 1 herstellen. Der Film lässt sich aber leider anmerken, dass er "Direct to Video" produziert wurde. Die Spezialeffekte sind zum Teil haarsträubend, die Bugs sehen hier und da wie aufgeklebte Pappkameraden aus. Wer einen ähnlichen Splattergehalt wie in Teil 1 erwartet, wird ebenfalls enttäuscht. Fazit: Lieber nicht ausleihen, ist schade um die Zeit (und das Geld).

am
Trotz der hier vielfach aufgeführten Kritik fand ich den Film streckenweise sehr gut gelungen. Er knüpft am einfach nur genialen ersten Teil an und führt - im Gegensatz zum grottenschlechten zweiten Teil - die Story weiter. Was mir sehr gut gefallen hat, ist mal wieder die übertriebene Darstellung von blinden Militärgehorsam, die Manipulation der Massen durch die Medien und der drastische Umgang mit kritischen Stimmen. Vieles davon kann auch als Kritik am Irakkrieg gelesen werden. Was dann doch nervt, ist die Fokussierung auf die Religion, die im laufe des Films vom bekämpften Andersdenken zum idiologischen Allheilmittel mutiert.

am
OK
Also es ist sehr schön das Casper van Dien wieder mit an Bord ist.
Filmisch gesehen ist der Film sehr gut gemacht. Ausser das die Standard-Bugs nicht so gut animiert wurden. Dafür sehrn die neuen BUGS alse sehr gut aus!
Kommt nicht anTeil 1 ran!
Aber kann sehr gut mit Teil 2(den die wenigsten gesehen haben) mithalten.
Fazit: Actionsehr gut, Spannung OK, Ideen gut, Story flach!

am
Nicht so gut!
Kann mit dem ersten und zweiten Film nicht mithalten! B-Movie-like mit gut-sehr guten Trickeffekten! Kann man sich »einmal« antun ;)

am
Wenn man sich den Film unter dem aspekt "Gesellschaftskritik" anschaut, hat er durchaus eine Botschaft. Ich hoffe nur, das es so vom Regisseur gewollt war.
Ansonsten würde ich den Film eher unter unfreiwillige Komödie mit schlechten Actionszenen einstufen.
Wer nichts besseres zu tun hat, kann sich den Film aber durchaus anschauen.

am
Meinen Vorrednern kann ich nicht ganz folgen. Mir hat der Film gut gefallen. Was nun wirklich nich hätte sein müssen, ist dieses "Glaubensbekenntnis". Vielleicht fand ich den Film auch nur deshalb gut, wiel ich ihn mir als Blu Ray ausgeliehen hatte. Diese Computeranimationen sind nun wirklich sehr detailiert und "knochenscharf" auf dem LCD-Fernseher zu sehen. Hier lohnt sich Blu Ray allemal.

am
Ich bin ein wenig enttäuscht. Eigentlich hatte ich erhofft, Paul Verhoeven würde mehr aus dem Stoff machen. OK, die Filme haben außer ein paar Namen und der Staatsform nicht viel mit den Büchern von Robert A. Heinlein gemein. Aber man hätte das ganze besser weiterführen können.

Vielleicht bei der nächsten Fortsetzung

am
Es gibt nur eins zu sagen, Dieser Film kommt nicht annähernd an den 1 Teil heran.
Das einzig gute war der Ton und das Bild auf der Blu Ray.

am
Also ich fand den Film in Ordnung ! Ich hab in letzter Zeit so viel Schrott gesehen, das ich Starship Troopers 3 wenigstens mal wieder unterhaltsam fand. Immerhin hab ich nicht einmal vorgespuhlt oder richtig geflucht. Klar, die Handlung...naja. Aber wer hier von schlechten Effekten spricht, sollte sich erst "Mutant Chronicles" ansehen und dann seine Meinung nochmal überdenken.
Teil 2 fand ich auch gut, da die Atmosphere echt was hatte und bei Teil 3 wurde einfach mehr auf Spass gesetzt, der kam bei mir auch an.
Bier auf Film rein, passt schon.

Fazit : Nichts besonderes, aber ein guter Feierabend Film der auf jeden Fall nicht langweilig ist. Über billig oder nicht kann man hier sicher Streiten, aber für Fans auf jeden Fall sehenswert.

am
Sehr schöner Film. Ich werde mir den film kaufen. Ich habe das PC Spiel davon. Es ist in etwa so wie der Film.

am
Nachdem grottenschlechten Teil 2 hab ich lange überlegt, mir diesen Teil überhaupt anzuschauen, aber es hat sich doch gelohnt.
Auch wenn Teil 3 nicht an Teil 1 heranreicht, ist er doch gut gemacht und sehenswert mit ner netten Handlung, wenn auch die Metzelszenen a la Teil 1 etwas fehlen.

am
Hatte Den Film Aus Der Videotek Ausgeliehen Und Habe In Mir Zuhause Angehsehen Und Wahr Positiv Überrascht Der Film Ist Riechtig Gut. Er Ist Fast So Gut Wie Der Erste Teil: Fazit Auf Jeden Fall Ansehen
Starship Troopers 3 - Marauder: 2,6 von 5 Sternen bei 524 Bewertungen und 51 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Starship Troopers 3 - Marauder aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre 18+ Spielfilm mit Jolene Blalock von Edward Neumeier. Film-Material © Sony Pictures.
Starship Troopers 3 - Marauder; 18; 18.09.2008; 2,6; 524; 0 Minuten; Jolene Blalock, Boris Kodjoe, Peter Krummeck, Victoria Bartlett, Craig Swanepoel, Kevin Otto; 18+ Spielfilm, Science-Fiction;