Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Die Schwester der Königin Trailer abspielen
Die Schwester der Königin
Die Schwester der Königin
Die Schwester der Königin
Die Schwester der Königin
Die Schwester der Königin

Die Schwester der Königin

Vom selben Blut. Die gleiche Liebe. Das Schicksal entscheidet.

USA, Großbritannien 2008


Justin Chadwick


Natalie Portman, Scarlett Johansson, Eric Bana, mehr »


Drama, Lovestory

3,5
741 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Die Schwester der Königin (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 110 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch, Spanisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:03.07.2008
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Die Schwester der Königin (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 115 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Russisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Koreanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:13.01.2011
Die Schwester der Königin
Die Schwester der Königin (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Die Schwester der Königin
Die Schwester der Königin
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Die Schwester der Königin
Die Schwester der Königin (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Die Schwester der Königin
Die Schwester der Königin (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Die Schwester der Königin

Weitere Teile der Verfilmungen "Philippa Gregorys The Other Boleyn Girl"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Die Schwester der Königin

'Die Schwester der Königin' erzählt die Geschichte der schönen Geschwister Anne (Natalie Portman) und Mary Boleyn (Scarlett Johansson), zu einer Zeit, in der in Europa Geschichte geschrieben wurde. Getrieben vom blinden Streben ihrer Familie, kämpfen die Schwestern um die Liebe zum attraktiven wie leidenschaftlichen König Henry VIII ( Eric Bana). Während sich letztlich beide das Bett des Königs teilen, kann nur eine den Thron erklimmen. Für eine stürmische Regentschaft, die schon nach kurzer Zeit ihr tragisches Ende nimmt - durch das Schwert des Henkers...

'Die Schwester der Königin' alias 'The Other Boleyn Girl', ein kostbares und sinnliches Meisterwerk von Justin Chadwick voller Machenschaften, Romantik und Intrigen.

Film Details


The Other Boleyn Girl - The only thing that could come between these sisters... is a kingdom.


USA, Großbritannien 2008



Drama, Lovestory


Historie, Geschwister, Monarchie, 16. Jahrhundert, Remake



06.03.2008


171 Tausend



Philippa Gregorys The Other Boleyn Girl

The Other Boleyn Girl
Die Schwester der Königin

Darsteller von Die Schwester der Königin

Trailer zu Die Schwester der Königin

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Die Schwester der Königin

Scarlett Johansson im Portrait: Die Muse von Woody Allen wird zum 'Sexiest Celebrity'

Scarlett Johansson im Portrait

Die Muse von Woody Allen wird zum 'Sexiest Celebrity'

Sie steht auf ältere Männer und schafft es in einer Comicverfilmung voller optischer Attraktionen, selbst eine der größten zu sein. Wie Scarlett vom Pferdeflüsterer zum Iron Man kam...

Bilder von Die Schwester der Königin © Universal Pictures

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Die Schwester der Königin

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Die Schwester der Königin":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Guter Film, gute Darsteller
Der Film spiegelt historische Ereignisse wider und ist sozusagen der Vorläufer von »Elizabeth« (der Tochter von Henry VIII und Anne Boleyn). Leider werden im Film die Zeitspannen nicht deutlich. Mary Boleyns zweites Kind (mit Henry VIII) war bei Anne's Hinrichtung beispielsweise schon 10 Jahre alt. Trotzdem ist der Film sehr empfehlenswert.

am
Ein Film der sich mal wieder lohnt anzuschauen!
Hier stimmt alles: Schauplätze, Kostüme, Schauspieler, Geschichte, Tragik, Intigen, enttäuschte Liebe...

Eine klasse Produktion, die vom Leben am Hofe des Königs von England berichtet.
Die Königin kann keinen männl. Nachfolger gebären und begibt sich damit in die Gefahr von Hofe verbannt zu werden...aber es stehen schon andere Frauen bereit ihren Platz einzunehmen.
Ich kann diesen Film mit guten Gewissen jedem empfehlen.

am
Superleistung von Natalie Portman und Scarlett Johansson, und ein wirklich gelungener, spannender Film über die Gier nach Macht und Status am Hof Heinrichs VIII. Historisch nicht ganz korrekt, aber das störte kaum. Der Film ist Klasse und unbedingt zu empfehlen!

am
Geniale Verfilmung des Buches!Tolle Schauspieler und Bilder!Wer Elisabeth und andere Kostümfilme liebt wird diesen Film mögen!!

am
Ein toller Film mit opulenter Ausstattung. Alleine der Kostüme wegen ist dieser Film sehr empfehlenswert. Ein in sich schlüssiger Film, der einen schon nach wenigen Minuten in seinen Bann zieht, nicht zuletzt dank der tollen Rollenbesetzung. Mir bleibt nur ein kleiner Kritikpunk - die Geschehnisse wurden für meinen Geschmack recht kompakt und sehr kurz abgehandelt. Aber dennoch ein sehr sehenswerter Film!

am
Ein Sehr schöner Historischer Film und nach einem relativ zähem Anfang, wurde ich in die Geschichte einfach hineingezogen und dies liegt an den tollen Hauptdarstellerinnen! Ob der Film der Wahrheit entspricht kann ich nicht sagen .Ich fand den Film gut und würde ihn auch ein zweites mal ansehen .

am
wow, eigentlich hat mich die thematik gar nicht interessiert, aber der film hat meine freundin und mich wirklich überzeugt! super darsteller, konstant hohe spannung und eine unglaubliche story. unbedingt ansehen!

am
Guter Historienfilm, der durchaus spannend ist und eine gute Besetzung aufweist. Ob er der historischen Wahrheit entspricht weiß ich nicht, aber einige Charaktere hätten mehr Beachtung verdient. Wer historische Dramen mag, kommt aber durchaus auf seine Kosten.

am
Gut gelungen. Ziemlich drastisch gezeigt wird menschenverachtend Kinder verschachert werden, aus politischen Überlegungen und zum Fortkommen und Aufstieg der eigenen Familie. Da wird man schon mal zum Grafen erhoben, wenn man die richtigen Voraussetzungen in Form einer erfolgsversprechenden weil gebärfähigen Frau liefern kann. Ziemlich engstirnig gedacht, denn genau so schnell verliert die ganze Sippe die erworbenen Vorteile, sollte der Erfolg ausbleiben und es endet mit Gefängnis oder Schafott. Die Emotionen sind nachvollziehbar, die verzweifelten Versuche machen betroffen. Natalie Portman ist richtig stark zuerst im Überschwang, dann in Intrige und Verzweiflung. Scarlett Johanssen spielt die ruhige brave Mary sehr passend. Eric Bana´s Henry VIII hat keinen Funken Menschlichkeit, ist nur berechnend, böse und rücksichtlos; er ist der Henry, den wir aus den Geschichtsbüchern kennen, ganz anders als der Henry aus "Die Tudors".
Die Kostüme, die Location und die Ausstattung sind enorm einfallsreich, aufwändig und real wie ich finde. Ein guter Film und gar nicht nur einfache Untrhaltung. Mich hat der Inhalt in dieser knallharten Form (ob nun real oder nicht) reichlich fassungslos gemacht. Was mussten die Mädchen und ihre Mutter und sogar der Bruder alles ungefragt erdulden, während der Onkel am Hofe die Fäden zog.

am
Ein wunderbarer, opulenter Film! Die schöne Ausstattung lässt die Tudor-Zeit lebendig werden, die Charaktere sind wunderbar besetzt. Man kann nachvollziehen, was es bedeutete, ein König zu sein und man wundert sich über das intrigante Machtspiel bei Hofe. Als Frau war man damals nicht viel wert - dennoch schlugen sich die Frauen wacker. Die bekannten Geschichtsfakten bekommen eine sehr persönliche Note. Diese Kombination von Geschichte, Gefühlskino und Historiengemälde ist eine gute Wahl für jene, die sich auch für stille Momente und für das Lesen zwischen den Zeilen/ Dialogen begeistern können.

am
Toller Film, super Darsteller
Ich fand den Film sehr gut, tolle Schauspieler, mir ging es ähnlich, das man teilweise nicht genau erkennen konnte, wann eine Zeit/Jahr begann, war für mich nicht so deutlich! Ansonsten hat er mir gut gefallen!

am
Historie wie man sie gerne sieht. Toller Film, sehr präzise beschriebene Geschichte, wenn auch sicher einiges frei erfunden ist. Aber das merkt man nicht und kann sich wirklich vorstellen, dass es so gewesen sein könnte. Gute Schauspieler, guter Stoff...5 Sterne!

am
Wow, was für ein Film
... manchmal hat man das Gefühl, das sich die Ereignisse überschlagen, das Filmmaterial hätte gerne einen 160 Minuten Film ausmachen können. Alleine 4 Geburten von drei Frauen und einunddemselben Mann - und darum geht es auch. Um eine Königin, die keine Kinder mehr bekommen kann und um zwei Schwestern, die um die Gunst des Königs buhlen. Atemlos waren die letzten 10 Minuten des Films - und dadurch keine leicht verdauliche Kost. Man weiß garnicht, zu wem man am Schluss halten soll. Grandios, kurzweilig, und mit schönen Schauspielerinnen.

am
Ich fand die Darstellerinnen der beiden Schwestern gut. Dort, wo die Ereignisse historisch bedeutsam werden (Anne als Geliebte, Ringen um die Auflösung der Ehe, Bruch mit Rom, Anne als Königin, ...), rast mir der Film jedoch zu schnell durch die Geschichte. Dass sich Mary mit Anne versöhnt und für sie eingesetzt haben soll, ist mir neu (steht vielleicht so im Roman). Mary wurde nach ihrer Heirat mit Stafford von der Familie verstoßen und vom Hof verbannt.

am
Der Film hat mich sehr beeindruckt. Es wird deutlich, wie die Verhältnisse am Hof der Könige die Gesellschaft prägten. Staatsmänner lassen sich gegen jede Vernunft von macht- und geld- und titelhungrigen Akteuren manipulieren. Leider wird nur im Abspann mit wenigen Sätzen erklärt, was aus den Verantwortlichen für diese menschlichen Tragödie später wird. Die "Opfer" werden jedoch von fantastischen Schauspielern dargestellt. Wie gesagt: der Film hat mich sehr beeindruckt, auch deshalb weil es einen historisch belegten Hintergrund gibt.

am
Wenn man/frau Historienfilme liebt muß man diesen Film gesehen haben.Hervorragende Schauspieler,tolle Kostüme vermitteln einen authentischen Eindruck in diese Zeit.Absolut sehenswert!!!

am
Der Film ist nicht schlecht gemacht und wer Historienfilme mag, so wie ich, der sollte sich diesen Film ansehen. Allerdings finde ich schade, dass einige historische Tatsachen zu Gunsten des Filmes verändert wurden. So ist es zum Beispiel nur ein Gerücht, dass der König Mary Boleyn ein Kind gezeugt hat und dann auch noch einen Sohn. Heinrich war nämlich so besessen darauf einen männlichen Erben zu haben, dass er alle seine Bastard- Söhne anerkannte so zum Beispiel auch den gemeinsamen Sohn mit seiner Meträsse Lady Blount.
Auch schien der König von Mary Boleyn nicht so sehr angetan, wie es im Film dargestellt wurde. Denn tatsächlich verbannte man sie vom Hof und der König gewährte ihr nur auf Grund des Drängens durch ihre Schwester Anne Boleyn eine "schmale jährliche Pension", so dass Sie in doch eher ärmlichen Verhältnissen lebte und auch nie wieder an den Hof zurückkehrte.
Der Film ist also in einigen Dingen sehr auf Spekulationen aufgebaut, aber dennoch ein guter Film, den man sich anschauen sollte. Wer dann das Interesse an Heinrich VIII gewinnt, sollte sich aber über den tatsächlichen Verlauf der Geschichte informieren.

am
Grandios
Ein unglaublich guter Historienfilm, der nicht nur eine spannende und mitreißende Geschichte, sondern auch einen Einblick in die Lebensart der damaligen Zeit bietet. Möglicherweise für Frauen noch etwas interessanter anzusehen, aber ansonsten einfach top!

am
Für einen tollen Abend!
Wer auf Historienfilme steht, liegt bei diesem Film genau richtig. Gute Schauspieler mit grandioser schaupielerischen Darbietung. Aber vor allem die Kostueme haben mir sehr gut gefallen.
Keine leichte Kost, aber durchaus empfehlenswert!

am
Eine ergreifend traurige Lebensgeschichte (mit Historischem Hintergrund) der schönen Boleyn Schwestern, deren Schicksal vom ehrgeizigen Vater und ihrem machtsüchtigen Onkel gelenkt wurde während der Herrschaft des mächtigen Heinrich VIII gespielt von Eric Bana.

Beide Schwestern konkurrieren um die Liebe des Königs. Mary gespielt von Scarlett Johansson, die Anmutige, die ihn geliebt hat. Anne gespielt von Natalie Portman, die Liebreizende, die ihn verführt hat. Anne schafft es, ihre Schwester auszustechen. Derentwegen hat Heinrich VIII eine große Wende in der kirchlichen Geschichte Englands durchgerungen.

Doch der Preis, den Anne dafür gezahlt hat, war hoch, in dem sie ihren Kopf verlor. Als durch die Geburt einer Tochter Heinrichs VIII Hoffnung nach einem Thronfolger nicht erfüllt wurde, beschloss er, sich ihrer zu entledigen. Eine Unvorsichtigkeit Annes gab ihm den Grund sie wegen Ehebruchs und Unzucht verurteilen und hinrichten zu lassen. Der Königstraum der Hofdame Anne Boleyn, Marquise von Pembroke, endete am 19.Mai 1536, nachdem sie drei Jahre die Krone der englischen Königinen als seine Gemahlin getragen hatte.

Der Film ist sehr sehenswert, da auch die schauspielerischen Leistungen sehr gut und überzeugend sind. Besonders Natalie Portmann ist hervorzuheben.

am
Prunkvoll, tolle Kostüme!!Das vorweg.

Die Story ist gut durchdacht, hier und da vielleicht nicht ganz historiengetreu, aber das merkt man kaum.
Die Schauspieler machen einen guten Job, harmonieren gut.
Am Ende des Films fragt man sich unweigerlich „und was hat das jetzt alles gebracht??“
Dieser Film zeigt sehr anschaulich das Leben am Hofe zu Zeiten Heinrichs der VIII.
Macht, Ehrgeiz, Gier….Dieser Historische Liebesfilm ist gut gelungen und daher empfehlenswert.

am
Ein sehr schöner Film der ein gefangen nimmt und die Historische Geschichte sehr gut rüberbringt.Ein Film den man sich ansehen sollte

am
Dies ist ein guter Film mit drei perfekten Hauptdarstellern. Ich habe die historischen Fakten auf wikipedia.de nachgelesen, sie stimmen alle.

Der Film ist spannend und nervenaufreibend. Es ist interessant, wie sich die "Zeiten verändert haben".

Zwar glänzt der Film durch seine Hauptdarsteller, den historischen Hintergrund und die ständig andauernde Spannung, aber der 4****-Reißer ist es trotzdem nicht!

am
Guter Film, gute Darsteller, insgesamt gut. Einiges an der Historie ist nicht ganz korrekt, was aber weiter nicht stört und z.B. auch in der Serie so ist "Die Tudors". Die Serie behandelt das Thema der Schwester von Anne kaum. Die Serie ist allerdings spannender und soll ja auch fortgesetzt werden, bis alle 6 Frauen des Königs abgehandelt worden sind. Ich freue mich drauf.

am
Feuerzement sagt anschauen
Der Film zeigt in einer sehr guten farbenfrohen Kulisse mit unverbrauchten Schauspieler und deren hervorragender Schauspielerei einen echt sehenswürdigen Film.
Dieser Film zeigt wie ein König seine herliche Macht komplett Schwanzgesteuert misbraucht, wie wenig damals Frauen an Stellung in der Gesellschaft genossen haben trotz hoher Stellung.
Und wie Eltern Ihre Kinder für Ihre Zwecke komplett verheitz haben. In diesem Film ist alles vertreten Liebe, Haß, Habsucht....!
Kann man öfters ansehen

am
Die historische Genauigkeit bleibt bei einem Hollywoodfilm, wie zu erwarten, auf der Strecke, trotz BBC-Unterstützung. Ungenau und teilweise auch verwirrend wird der Aufstieg und Fall von Heinrich VIII. seiner zweiten Frau geschildert. Die Kulisse und die Kostüme sind umwerfend und passen voll in die Zeit. Eric Bana spielt Heinrich gekonnt und nachvollziehbar. Zu dieser Zeit war Heinrich sportlich und körperlich fit, was man an Eric Bana gut beobachten kann. Die weiblichen Hauptrollen werden routiniert, aber nicht mit letzter Leidenschaft gespielt. Wer eine historisch genauere Verfilmung will und auch eine bessere Erklärung dafür braucht, warum Heinrich ausgerechnet in Anne so verschossen war, dass er den Bruch des Reiches und der Kirche in Kauf genommen hat bzw. hätte, der sollte sich unbedingt die TV-Serie "Die Tudors" anschauen. Für einen 2-Stunden-Abriss ist diese Verfilmung aber trotzdem sehr zu empfehlen.

am
Schauspieler Top! Geschichte Top! Neue Erkenntnisse gewonnen = sehr interessant. Kann es einfach nur empfehlen.

am
Machtspiele am mittelalterlichen englischen Hof !

Erzählt wird die ergreifend traurige Lebensgeschichte der schönen Boleyn Schwestern,
deren Schicksal vom ehrgeizigen Vater und ihrem machtsüchtigen Onkel gelenkt wurde, während der Herrschaft des mächtigen Heinrich VIII (Super auf den Punkt & dazu noch sooooo sexy agiert Eric Bana).

Beide Schwestern konkurrieren um seine Liebe.
Mary die Anmutige ( schüchternschön & glaubwürdig zurücknehmendes Spiel präsentiert Scarlett Johansson), die ihn liebt
& Anne die Liebreizende ( ehrgeizig & skrupellos glänzend spielt hier schon Oskar-reif Natalie Portman), die ihn zu verführen hofft/ bzw.soll.
Anne schafft es, ihre Schwester auszustechen.
Ihretwegen hat Heinrich dann die große Wende der kirchlichen Geschichte Englands gestartet. Doch der Preis, den Anne dafür zahlt, ist hoch ...

Fazit : Ein sehr schöner Kostümfilm mit geschichtlichen Background …Sehenswert !!!

am
Ich fand den Film einfach nur furchtbar langweilig und die Schauspieler und Schauspielerinnen allesamt sehr farblos. Am Schluß wird Anne Boleyn allein die Schuld dafür in die Schuhe geschoben, was König Heinrich VIII. seiner Ehefrau und seinem Land angetan hat. Da wird die Serie "The Tudors" den Figuren schon etwas gerechter.

Ansonsten gibt es wieder einige historische Ungenauigkeiten: es wurde den Kindern von Mary Boleyn nachgesagt, sie seien von Heinrich VIII., er hat sie allerdings nie anerkannt - andere seiner unehelichen Kinder hingegen schon. In diesem Film wird Anne Boleyn wiederum zum Sündenbock dafür gemacht.

Allerdings sind die Kostüme sehr original-getreu, vor allem auch die Kopfbedeckungen der Damen. Dafür gibt es von mir den zweiten Stern - der langweiligen Story und den glanzlosen Hauptdarstellerinnen konnte ich in diesem Film nicht viel abgewinnen.

am
Guter Historienfilm, der durchaus spannend ist. Ein Film der wieder eine lektion erteilt, Wer viel ereichen will hat am Ende nichts gewonnen und die Königin die Zweite Frau des Königs hat ihr habgier das Leben gekostet. Dieser Film werde ich weiterempfehlen weil er Zeigt durch die Geschichte das der König von England der Heinrich der achte ein Grausamer und erbarmugsloser Herscher war. Denn er hat noch andere Frauen umbringen lassen.

am
Gute Unterhaltung mit historischem Hintergrund. Zeigt das höfische Leben im England Heinrichs VIII. Die Versuche die englische Thronfolge mit einem männlichen Erben zu sichern wird zum Ausgangspunkt der englischen Adelsfamilien über ihre Töchter als Gebärobjekte ihre persönliche Macht und ihren Einflß am Hofe auf jede Weise zu vergrößern. Die weiblichen Mitglieder werden so zum sexuellen Objekt degradiert. Eine schon dekadente männliche Gesellschaft.

am
Eine eigentlich schon ziemlich interessante Geschichte leider verhältnismäßig uninspiriert an den Zuschauer gebracht. Die wirklich sehr guten Schauspieler von DIE SCHWESTER DER KÖNIGIN wurden infolgedessen hierfür beinahe ohne Not verheizt. Auch Spannung sieht anders aus, wenngleich Freunde und Fans von History-Streifen gefahrlos ein Auge riskieren können. 2,90 kopflose Sterne in England.

am
Ich kannte den gleichnamigen Roman schon und dachte mit drei Topstars in den Hauptrollen, kann der Film nur toll sein. Leider gefiel er mir dann nur so mittelmäßig. Natalie Portman hat einige gute Momente im Film, aber Eric Bana als König Henry und Scarlett Johanssen als Mary Boleyn bleiben meines Erachtens merkwürdig blass. Im Vergleich zum Buch wurde die Story natürlich auch um etliches gekürzt, so dass die seelischen Grausamkeiten, die die Figur der Mary Boleyn von ihrer Familie erleiden muss, hier nur im Ansatz zu erkennen waren.
Für einen Sonntagnachmittag ok, aber kein Muss.

Wer sich für das Thema interessiert, dem kann ich die historische Serie "Die Tudors" empfehlen.

am
Hervorragendes, historiengetreues Kostündrame mit sehr guter Besetzung, hervorragenden Kostümen und sowohl unterhaltsam als auch spannend. Sehenswert !!

am
AUFWÄNDIGES HISTORIEN-DRAMA
Aufwändiges Historien-Drama, das die Atmosphäre der damaligen Epoche mit starken Bildern und detailverliebter Ausstattung präzise einfängt. Brillant: Portman und Johansson.

am
Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit. Auch wenn es nicht 100%tig korrekt ist. Die Schaupsieler sind klasse! Absolut sehenswert!

am
Also man konnte sich den Film gut anschauen aber wenn man sich so wie ich die Tudors immer gesehen hat und ein Fan davon ist, wird der Film nicht so der Kracher sein. Schauspieler sind gut, schöne Kostüme aber da ist soviel Geschichte zu beschreiben und das geht in 2 Stunden einfach zu schnell, wirkt alles gedrückt und vieles kommt zu kurz.

am
Ich fand den Film nicht schlecht. Es muss ja nicht 1zu1 mit der wahren Historik übereinstimmen - es ist schließlich ein Film. Aber richtig krass fand ich schon den Umgang vom Vater zu den eigenen Töchtern - aber so war es damals wahrscheinlich.
Tolle Bilder - tolle Kostüme. Scarlett Johannson fand ich in ihrer Rolle wirklich brilliant.
Spannend - traurig.

am
Total langweilig und komisch.
Die eigentliche Geschichte ist viel zu kurz erzählt und stimmt nicht wirklich.
Die Serie the Tudors ist im Gegensatz zu diesem Film viel besser und interessanter.
Man kann die historische Situation in dieser Zeit nicht in knapp 2h abhandeln.

am
für historikfans ein muss...
scarellet johannsen ist klasse in dem film
ein meisterwerk voller romantik und intrigen

2 schwestern wie sie unterschiedlich nicht sein könnten..buhlen um die gunst des königs, gerade das macht den film so spannend

anschaun lohnt sich

am
Damals hab ich die Vorschau im Kino gesehn und wusste, dass ich mir den Film würde ansehn müssen. Für Freunde der Historik ist es ein Muss, auch, wenn ich nicht weis, in wie weit es an die Realität angelegt ist.
Dennoch, trotz guter Schauspieler und gehaltvoller Story wurde die Geschichte einfach zu schnell und viel zu oberflächlich abgehandelt. Bereichts beim zweiten Mal sehn hatte ich das Gefühl eines Schnelldurchlaufs! Man lernt die Personen innerhalb von Minuten scheinbar auswendig kennen und einschätzen, ist ihrer Handlung oft zwei Schritte vorraus. Auch wenn sich gegen Ende nochmal einigs ändert, es geht einfach nicht tief genug, es ist vollkommen anspruchslos. Dennoch schöne Szenen, gute Kameraführung und hübsche Kostüme. Ein Film, den man gesehen haben sollte, wenn auch nur ein Mal.

am
Klasse Film. Eigentlich ganz schön tragisch. Eric Bana als Heinrich VIII ist einfach klasse, aber er tut einem auch irgendwie Leid. Schnell merkt man, wer hier die nervigste ist.

am
Ich muss sagen, ich schau sowas eigentlich sehr selten, aber der Film gefiel mir sehr gut. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass in dem Film viele Tatsachen über Heinrich VIII verdreht ist bzw. nicht der Realität entspricht.

Allerdings kann ich den Film empfehlen. Mir hat er wirklich gut gefallen.

am
Sehr gut!
Ein wirklich grandioser Film mit einer überragenden Scarlett Johansson!

am
Kann man sich ansehen, aber nicht so spannend wie erwartet.
Die Story wird zu schell abgehandelt.Aber gut aussehender Eric Bana...

am
wir haben gestern den film gesehen der film ist wirklich super klasse sehr sehenswert und bruht auf eine wahre begebenheit

am
Sehr zu empfehlen
Der Film hat mir sehr gut gefallen und ich würde ihn auch immer wieder sehen. Nur leider entspricht er nicht ganz dem wirklichen Geschichtlichen Geschehen.

am
Ein sehr guter Historienfilm den man sich mal wieder anzuschauen kann. Mit allen Vor- und Nachteilen die sich ergeben wenn man Intrigen spinnt um an die Macht zu kommen und diese dann wieder verliert.

am
Gute Geschichte
aber für meinen Geschmack, fast etwas zu langweilig erzählt. Kann man sich schon anschauen aber muß man nicht unbedingt.

am
Die Schwester der Königin
Toller Film für einen Frauenabend ! Aber auch ziemlich traurig zwischendurch! Sehr zu empfehlen !
Die Schwester der Königin: 3,5 von 5 Sternen bei 741 Bewertungen und 50 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Die Schwester der Königin aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Natalie Portman von Justin Chadwick. Film-Material © Universal Pictures.
Die Schwester der Königin; 12; 03.07.2008; 3,5; 741; 0 Minuten; Natalie Portman, Scarlett Johansson, Eric Bana, Christian Challis, Victoria Bull, Elizabeth Croft; Drama, Lovestory;