Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Cold Prey (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 93 Minuten
Vertrieb:Sunfilm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Norwegisch Dolby Digital 5.1 / DTS
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Kurzfilm, Casting, Making Of, Musik-Video, Trailer
Erschienen am:09.11.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Cold Prey (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 93 Minuten
Vertrieb:Sunfilm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080i
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 7.1, Norwegisch DTS-HD Master 7.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Kurzfilm, Making Of, Featurette
Erschienen am:13.03.2012
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Cold Prey (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 93 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sunfilm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Norwegisch Dolby Digital 5.1 / DTS
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Kurzfilm, Casting, Making Of, Musik-Video, Trailer
Erschienen am:09.11.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Cold Prey (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 93 Minuten
Leihen
2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sunfilm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080i
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 7.1, Norwegisch DTS-HD Master 7.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Kurzfilm, Making Of, Featurette
Erschienen am:13.03.2012
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Cold Prey in HD
FSK 16
Deutsch
Stream  /  ca. 93 Minuten
Regulär 2,99 €
Regulär 9,99 €
Vertrieb:Telepool
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:09.11.2007
Abbildung kann abweichen
Cold Prey in SD
FSK 16
Deutsch
Stream  /  ca. 93 Minuten
Regulär 1,99 €
Regulär 7,99 €
Vertrieb:Telepool
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:09.11.2007
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Cold Prey
Cold Prey (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Werbung

Cold Prey
Cold Prey (Shop)
Aktuell ist zu diesem Film kein Merchandising-Angebot vorhanden.

Kennst du schon?

VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Cold Prey

Weitere Teile der Filmreihe "Cold Prey"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Cold Prey

Tiefster Winter - fünf junge Freunde machen einen Snowboard-Trip in die Berge. Sie heizen die Hänge runter, bis einer stürzt und sich das Bein bricht. Kein Handy-Empfang, kein Mensch weit und breit und die Dunkelheit bricht langsam herein. Sie suchen Zuflucht in einem verlassenen Berghotel, doch sie wissen noch nicht, dass sie dort ein brutaler Psychopath erwartet. Dem Killer schutzlos ausgeliefert, beginnt ein gnadenloser Kampf um Leben und Tod...

Der Tod ist eiskalt: 'Cold Prey - Eiskalter Tod', ein blutgetränkter Schnee-Slasher aus dem hohen Norden, mit beeindruckenden Nachwuchssstars wie Ingrid Bolsø Berdal als Jannicke und Tomas Alf Larsen als Eirik, der Riesenerfolg vom Fantasy-Filmfest 2007.

Film Details


Fritt vilt / Cold Prey


Norwegen 2006



Horror, Thriller


Slasher, Winter, Snowboard, Serienmörder, Hotel




Cold Prey

Cold Prey
Cold Prey 2
Cold Prey 3

Darsteller von Cold Prey

Trailer zu Cold Prey

Aktuelle Artikel Im Movie Blog

Movie Blog zu Cold Prey

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Movie Blog.

Bilder von Cold Prey

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Cold Prey

Eigene Kritik schreiben / ändern

Deine Kritik zu "Cold Prey":

Dein Benutzername:

Deine Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Auch bei Cold Prey darf man keine tiefsinnige Story erwarten. Trotzdem hat mich der Film überzeugt. Besonders die tolle Schneelandschaft und die Abgeschiedenheit trägt viel zu der tollen Atmosphäre bei. Cold Prey startet mit einem rasanten Einstieg, der spannend und schnell geschnitten ist. Danach plätschert der Film ein wenig vor sich hin, die Urlauber erkunden das Haus und man lernt ein wenig über sie kennen. Aber der Mitte bleibt er bis zum Schluß spannend. Die unverbrauchten Darsteller machen ihre Sache allesamt gut.

Ein spannender Slasher mit einem guten Härtegrad.

am
Das ist doch mal echt ne positive Überraschung, und kommt nicht aus den USA, sondern aus Europa, und zwar aus Norwegen (man höre und staune). Ein wirklich mehr als nur gelungener Horror-Thriller, der im Großen und Ganzen ohne derbe Splatter-Szenen auskommt, aber trotzdem hart, nicht ganz unblutig und effektreich ist. Vor allem absolut klasse ist die tolle Location und Atmosphäre (einsames Hotel in total abgelegener tiefverschneiter eiskalter Bergwelt), darauf baut sich dann auch die Spannung auf. Welche auch stark vorhanden ist, und sich nicht, wie in vielen anderen Filmen dieser Kategorie, darauf beschränkt, wer nun zuerst und wie umgebracht wird. Auch die Darsteller machen ihr Sache mehr als nur ordentlich, hier gibt es absolut nichts dran zu bemängeln. An der Story etwas auszusetzen habe ich auch nicht, da es sich bei dieser Art Horrorfilm, eigentlich nur um Variationen einer gewissen Grundstory handeln kann. Insgesamt ein wirklich klasse Horror-Thriller, den ich mir vorstellen könnte, jederzeit wieder anzuschaun.

am
Roar Uthaug schuf eine gute Horrorstory, bei durchaus stattlichen -35 Grad. Gute Story mit überzeugenden Darstellern. Natürlich ist das Handlungsgenre nicht neu, doch die Umsetzung gilt als gelungen. Doch bis auf die sehr eigentümliche Person des yeti-haft wirkenden "Butchers" nennen wir ihn mal so, wirkt der Film an sich spannend.

am
Frischer Horrorstreifen aus dem Norden. Sehr ansehnlich, dank guter Story und seinen jungen Darstellern.
Sehr zu empfehlen, weil er nicht auf irgendwelche Vorgänger aufgebaut wurde sondern seinen eigenen Faden hat.

am
Gut gemachter Horrorfilm der die Spannung bis zum Ende hält. Mit überraschenden Wendungen und Verdächtigen. Hollywood könnte es nicht besser machen.

am
Norwegen top!
Dieser Horrorthriller ist bei Weitem besser als so mancher amerikanische Streifen!! Spannend und auch reichlich zum Fürchten.Die Story: fünf junge Leute stranden im Schnee in einem geschlossenen Hotel und werden dort von einem Einheimischen niedergemetzelt. Zwar nicht extrem blutig, aber doch trotzdem brutaler Überlebenskampf. Für eine norwegische Produktion eigentlich klasse!!! Anschauen - auf keinen Fall enttäuschend!

am
okay, die Idee ist nicht neu, aber sehr spannend und nicht zu durchgeknallt und blutrünstig umgesetzt.
Dazu diese atemberaubende Landschaft aber auch düstere Atmosphäre in Schnee und Eis.
Ich fands spitze! und mal was anderes ...

am
"Cold Prey" bietet nur eine Überraschung, nämlich das dieser Film aus Norwegen stammt. Ansonsten bedient er sich, allerdings sehr gut, der Regeln allseits bekannter, amerikanischer Slasher, inclusive des maskierten Killers. Was den Film dennoch sehenswert macht, ist seine durch die Landschaft entstehende Eiseskälte, die Atmosphäre durch die (Steven King ähnlich) abgeschiedene Hotelanlage und seine überzeugend spielenden Jungdarsteller.

Fazit: Durchaus spannender Slasher nach bekanntem Muster, der tatsächlich noch Lust auf eine seiner unvermeidlichen Fortsetzungen macht...auch wenn die Identität des Killers keine Überraschung darstellt...

am
Naja, nix Neues, aber sonst Ok. Blutiger Schnee? paar Tropfen...
Sonst eine schöne beklemmende Atmosphäre auf dem abgelegenen Berghotel. Wird leider zum Ende hin etwas langweilig.

am
geil der film es bleibt bis zum schluss offen wer der Mörder ist kann ich nur empfehlen =)) nix für leute mit herzproblemen oder ne pulle schnaps daneben dann gehts auch für schwache nerven!!

am
Endlich mal wieder ein Film mit unverbrauchten Schauspielern, die man nicht kennt....woher denn auch....wenn der Film aus Norwegen ist ! Aber ich kann nur sagen: "HUT AB !" Sehr starker und toller Thriller...das Wort Horror möchte ich jetzt nicht in den Mund nehmen. Wenn man nicht die Namen kennen würde, würder man denken, es handelt sich um eine amerikanische Produktion ! Die Story ist einfach toll / stark ! Sie fängt ganz ganz langsam an...man bewundert die schneeverdeckte Berge Norwegens...dann ein Unfall....und man findet in den Bergen ein Hotel, was seit 30 Jahren kein Mensch mehr besucht hat...! Und ist man da ALLEINE...??!! Diesen Film ganz ich nur empfehlen...es lohnt sich !

am
Cold Prey ist ein solider Horrorthriller mit einer gewissen Spannung und einer tollen Atmosphäre, es baut sich eine beklemmende und beängstigende Atmosphäre auf als die Protagonisten durch das verlassene Gruselhotel auf dem Eisberg schleichen! Trotzdem recht durchschaubar, und oft auch einfach nur unspektakulär. Aber trotzdem fesselnd, ich fand die Kameraschnitte sehr gelungen und auch die verschiedenen Perspektiven fand ich ziemlich ansprechend, neben tollen Landschaftsaufnahmen für Schnee Fans ein Paradies an Eindrücken, wird man auch mit einer düsteren Atmosphäre verwöhnt. Trotzdem fehlt es etwas an Abwechslung, die Story ist bekannt und wurde nur aufgewärmt! Am Anfang ziemlich amüsant und der ein oder andere lustige Moment, danach wird auf die verschiedenen Charaktere eingegangen und sie werden einen näher gebracht, schaut man sich das ganze jedoch mal genauer an wird man schnell feststellen wer am Ende übrig bleibt und wer sich in der Gruppe am meisten durchsetzt und Einsatz zeigt bzw. der Fels in der Brandung ist in dieser Gruppierung. vor allem wird schnell klar durch das ständige einbringen des Kindes das am Anfang durch den Schnee rennt, wer da sein Unwesen treibt. Das Abschlachten der Protagonisten wurde hier wirklich auf FSK16 beschränkt, ausser ein bisschen Blut sieht man hier nämlich nicht viel. Typisches Muster halt, Serienkiller läuft mit einem Eispickel durch die düstere Atmosphäre und holt sich ein nach dem anderen. Das morden an sich fand ich unspektakulär und bewegt sich eher im Rahmen. Einiges kam mir auch nicht logisch daher, vor allem weil der Film zu sehr darauf versteift war gute Kameransichten zu präsentieren was auch gelungen ist nur fand ich es zwischendurch etwas schleifend. Aber trotzdem wie gesagt ziemlich spannend, eine tolle Atmosphäre, brilliante Kameraführung und ein netter Soundtrack und zur guter letzt die Schauspieler fand ich auch recht ordentlich! Im großen und ganzen kann man sagen Cold Prey bietet solide Unterhaltung für den Abend. Einmal anschauen reicht jedoch, gibt besseres und schlechteres. Dafür das der Film aus Norwegen kommt, bietet er einiges! Hollywood hätte es nicht besser machen können, das Norwegen jedoch solche Filme produziert wusste ich gar nicht, also ist recht ordentlich.

FAZIT : Spannender Horrorthriller mit einiges an Nervenkitzel, einer
super düsteren Atmosphäre, relativ ordentlichen Schauspielern und einer
brillianten Kameraführung und Schnitt. Die Story kam mir nur aufgewärmt daher, das Szenario an sich fand ich ansprechend, die Schneelandschaft ist echt schön anzuschauen und bietet ideale glaubwürdigkeit, verlassen im Schnee mit einem Killer. Cold Prey kann man sich beruhigt mal anschauen, wer kein Problem damit hat das er ab und an mal seine Tiefpunkte hat!

am
Tiefster Winter - fünf junge Freunde machen einen Snowboard-Trip in die Berge. Sie heizen die Hänge runter, bis einer stürzt und sich das Bein bricht. Kein Handyempfang, kein Mensch weit und breit und die Dunkelheit bricht langsam herein. Sie suchen Zuflucht in einem verlassenen Berghotel, doch sie wissen noch nicht, dass sie dort ein brutaler Psychopath erwartet.
Wieder einmal wären eigentlich alle guten Zutaten für einen gepflegten Horrorabend da: spannende Ausgangssituation, schöne verschneite norwegische Landschaft, düsteres stimmungsvolles Hotel.
Leider aber wartet man sehr lange auf subtile Andeutungen des Unheimlichen, hin und wieder mal ein Vorbeihuschen des Psychopathen im Hintergrund, letztendlich enttäuscht der Bösewicht komplett.
Auch die stimmungsvolle Location wurde nicht voll ausgenutzt: viel mehr hätte man sich auf düstere Ecken des Hotels konzentrieren können, um hier vielleicht wirklich an den Urängsten des Zuschauers zu kratzen.
Stattdessen: Eiskalte Langeweile :o(
Das Ende schließlich überzeugt auch nicht in Gänze, zu platt und vorhersehbar.
Fazit:
1 * für die Landschaft, 1 * für passable Ausgangssituation.
Aber viele verpasste Chancen, einen überzeugenden Horrorthriller abzuliefern. Schade eigentlich!

am
blutiger schnee
eine schöne beklemmende Atmosphäre wird hier aufgebaut, und das gnze dann noch in Eiseskälte auf ner abgelegenen Alm. Wird zum Ende hin etwas lang, aber ist es wert wenigstens einmal gesehen zu haben.

am
Tolle Spannung aus dem Norden
Sicher hat es bereits Filme mit der gleichen Thematik gegeben, ich fand »Cold Prey« jedoch sehr spannend umgesetzt. Er beginnt zwar etwas langsam, steigert aber des Tempo zunehmend. Cold Prey zeigt eindrucksvoll, wie eine stetig dezimierte Gruppe ums Überleben kämpft....

am
"Cold Prey" ist ein netter Slasher der vor allem durch Atmosphäre und gute Darsteller punktet. Im ersten Teil des Films bemüht man sich konsequent Spannung aufzubauen. Dies gelingt dann allerdings nur teilweise, da der Film zu diesem Zeitpunkt einen etwas zu ruhigen Erzählton aufweist. Positiv dabei stechen auf jeden Fall die Bilder und die Figuren heraus. Die Schauspieler machen ihre Sache sehr gut. Im Vergleich zu anderen Filmen dieses Genres sind sie zu keiner Zeit nervig und überhäufen einen auch nicht mit dummen Dialogen. Die Berglandschaft und das verlassene Hotel schaffen eine ansehnliche Atmosphäre. Im weiteren Verlauf geht es dann nach alter Manier zur Sache. Die Gruppe der Jugendlichen wird nacheinander von einem unbekannten Killer dezimiert. Bei der Darstellung von Gewalt hält man sich hier dezent zurück. Die Morde sind keinesfalls brutal und leider auch nicht sehr originell. Hier hätte man durchaus die Regler etwas höher drehen und sich etwas Spektakuläreres einfallen lassen können.

"Cold Prey" ist somit ein Genrebeitrag dem das gewisse Etwas fehlt. Das Ganze ist zwar die meiste Zeit unterhaltsam und stellenweise spannend, jedoch keinesfalls einfallsreich. Dazu fehlt meiner Meinung nach dann auch noch die nötige Härte.

am
auch nich schlecht...
schöne Grusel Atmosphäre im schön verschneiten Norden... auch die Skandinavier können recht gute Horrorfilme machen... es handelt sich zwar hierbei auch nur um Stangenware, dafür unterhält der film doch noch recht gut...

am
Interessant
Es ist doch immer wieder erstaunlich was für gute Filme es gibt die es bei uns anscheinend nicht mal in die Kinos schaffen, nur weil der Markt von billiger Ami-Ware überschwemmt wird. Das hier wäre so ein Fall, der Film ist eigentlich was für die große Leinwand. Aber zum Film selbst: der ist unglaublich spannend (hätte ich vorher auch nicht gedacht) und reisst ganz schön an den Nerven. Fazit: Kann sich mit jeder US-Produktion locker messen, als Horror-Fan sollte man den mal gesehen haben.

am
Spannung bis zum Schluß
obwohl ich mir schon nach 10 min. denken konnte , wer der gruselige Böse ist , hat es dieser Film dennoch geschafft mich mit seiner Spannung bis zum Schluß zu fesseln

am
Top Spannung aus Norwegen
Meine anfängliche Skepsis gegenüber einem Film aus Norwegen war schnell verflogen. Durchgehend spannend bis zum Schluss mit vielen guten Gruseleinlagen, ohne jedoch abartig brutal zu sein. Und eine wirklich gute u. junge Schauspielertruppe. Unbedingt ansehen!

am
Cooler Film in cooler Umgebung......Nichts für schwache Nerven, und ein bischen wenig Besetzung.......aber ganz OK

am
Norwegischer Film überrascht!,
Anfangs war ich sehr skeptisch diesem Film gegenüber. Bisher gesehene »nicht typisch amerikanische« Horrorfilme waren bisher eher enttäuschend. Dieses Mal wurde ich eines besseren belehrt. Nicht übertrieben, doch sehr vielversprechend. Gruselmomente sind ebenfalls nicht rar. Auf jeden Fall empfehlenswert!

am
Horror aus Norwegen ?
Vorhersehbare Handlungsabläufe, aber - superspannend, aufregend, mit überaschend guten Schauspielern.

am
Überraschend gut
Ein sehr solider Psycho-Splatter ! Zwar keine großartige neue Erfindung (wie immer eine Gruppe die Urlaub macht) , aber trotzdem eine sehr gute Story mit unbekannten, aber guten Schauspielern. Fazit: Kann man durchaus mal anschauen, kann Ihn empfehlen :)

am
Spannung pur
Endlich mal wieder ein gelungener Slasher-Film aus Europa. Die Story ist kurz erzählt, aber der Film beginnt langsam und wird dann immer schneller und härter, bis die Spannung kaum zu ertragen ist und es zum Finale kommt.
Die Darsteller sind wirklich gut und der Soundtrack pumpt gut aus den Boxen.
Der Film besticht vor allem durch seine Atmosphäre, da die einzelnen Charaktere eingeführt werden, damit eine Bezug zum Zuaschauer aufgebaut wird. Dies tut dem Film unheimlich gut und hebt ihn von der amerikanischen Durchschnittsware deutlich ab.
Das Ende ist gut und logisch gehalten.
Nach Drowning Ghost wieder ein guter skandinavischer Horrorthriller der sich sehen lassen kann.
Für mich eine echte Perle

am
Eiskalte Unterhaltung
Sehr hochwertig produzierte Norwegische Slasher-Perle mit durchweg guten Schauspielern, tollen Landschaften und einem guten Plot, der das Genre zwar nicht neu erfindet aber dessen Regeln konsequent und ziemlich humorlos umsetzt. Spannend von Anfang bis Ende. Endlich mal wieder ein richtig guter Slasher!

am
Ordentlicher und auch funktionierender Horror-Streifen, ohne allerdings etwas wirklich Neues bieten zu können, oder gar zu wollen. COLD PREY - EISKALTER TOD bleibt leider auch weitgehend vorhersehbar und nur selten kann eine Überraschung mal zünden, aber wenn dann zündet sie so richtig. Kommt aber leider nur zwei bis dreimal im ganzen Film vor. Nette Unterhaltung also, mit überschaubarem inhaltlichem und formalem Mehrwert. 3,20 Shining-Sterne in Norwegen.

am
Spannender und mitreißender Horrorthriller aus dem hohen Norden mit einigen Schockeffekten. Schauspieler top und die Story wird nie langweilig. Überraschendes Ende mit Happy End. Wieder ein toller Streifen aus Skandinavien zum Empfehlen. 3-4 Sterne!

am
Spannend gemacht,zieht sich teilweise in die Länge,im Großen und Ganzen ein mittelmäßiger Horrorfilm aus dem hohen Norden.

am
Recht spannend gemacht , hält sich mit Brutalszenen etwas zurück, was überhaupt nicht schadet. Ende ist etwas einfach gestrickt, aber das ist kein Beinbruch

am
Super geiler Horror-Film!
So muss ein Horror- oder Grusel-Film sein! 5 Freunde wollen ein Ski- und Snowboard-Wochenende in den Bergen verbringen. Nachdem sich einer von ihnen das Bein gebrochen hat, suchen sie Unterschlupf in einer Hütte, die früher ein Hotel war.
Nach und nach verschwindet immer einer mehr von ihnen ...

Perfekt! Auf jeden Fall empfehlenswert!

am
Der Film war nur Trash. Es war genau vorherzusehen, wie es weitergeht- ich habe nebenbei verschiedene Zeitschriften gelesen. Absolut nicht sehenswert.

am
Recht trivialer, nach bekanntem Schema aufgezogener, aber dennoch spannender Thriller. Kein großer Wurf, aber insgesamt gute Unterhaltung. Kann man sich ansehen.

am
War nicht schlecht gemacht. Aber wie man erwarten konnte, Horrortitel ohne große Handlung. Der Mörder war schon ziemlich am Anfang klar, was Schade war, daher war die Spannung weg.

am
"Cold Prey" ist ein sehr schöner Vertreter des Horrorfilms. Ein unverbrauchtes Szenario, gute Darsteller und tolle Effekte machen "Cold Prey" zu einem Film, denn sich Genrefans ins Regal stellen sollten. [Sneakfilm.de]

am
Naja
hat mir nicht gefallen.Langweilig und langatmig.
Weder Horror noch Thriller!!!!!!!!!!

am
Mäßig spannend, relativ unblutig und die Story ist an den Haaren herbeigezogen und wird auch nicht groß erklärt.

Nicht so der Bringer, daher muss ich den 2. Teil nicht sehen.

am
geht so
ist alles absehbar und nichts neues. Ich fand diesen Film nicht besonders gut.
Cold Prey: 3,3 von 5 Sternen bei 366 Bewertungen und 38 Nutzerkritiken

Film Zitate zu Cold Prey

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "Cold Prey":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: Cold Prey aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Horror mit Ingrid Bolsø Berdal von Roar Uthaug. Film-Material © Tiberius Film.
Cold Prey; 16; 09.11.2007; 3,3; 366; 0 Minuten; Ingrid Bolsø Berdal, Tomas Alf Larsen, Erik Skjeggedal, Hallvard Holmen, Viktoria Winge, Tonie Lunde; Horror, Thriller;