Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Be Cool Trailer abspielen
Be Cool
Be Cool
Be Cool
Be Cool
Be Cool

Be Cool

Jeder ist auf der Suche nach dem nächsten großen Hit.

USA 2005


F. Gary Gray


John Travolta, Christina Milian, Uma Thurman, mehr »


Komödie, Krimi

3,1
899 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Be Cool (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 115 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:MGM - Metro-Goldwyn-Mayer
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:06.09.2005
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Be Cool (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 120 Minuten
Verleihpaket erforderlich
aLaCarte leihen
2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:MGM - Metro-Goldwyn-Mayer
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Englisch DTS-HD Master 5.1, Deutsch DTS 5.1, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Spaß am Set, Musik-Video, Trailer, Featurette
Erschienen am:15.07.2011
Be Cool
Be Cool (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Be Cool
Be Cool
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Be Cool
Be Cool (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Be Cool
Be Cool (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Be Cool

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Be Cool

Ex-Geldeintreiber Chili Palmer (John Travolta) hat es geschafft. Als Filmproduzent hat er seinen Traum verwirklicht, jetzt aber braucht er neue Herausforderungen. Besonders reizt ihn die Musikszene, denn hier wimmelt es von Gangstern - hinter den Kulissen und vor dem Mikrofon. Als neuer Manager der Sängerin Linda Moon (Christina Milian) hat er bereits ein Supertalent und mit seiner alten Freundin Edie (Uma Thurman), Besitzerin von NTL-Records, auch eine Plattenfirma am Haken. Doch um Linda zum Star machen zu können, müssen kleine Probleme überwunden werden. Russische Mafiosi, die Edies Mann Tommy umgelegt haben, wollen auch Chili aus dem Weg räumen. Ähnliche Ambitionen verfolgen Manager Raji (Vince Vaughn) und Promotion-Guru Nick (Harvey Keitel). Sie haben mit Linda einen Vertrag und jetzt eine Krise, weil Chili das Papier ignoriert. Und schließlich hat Chili auch noch Musikproduzent SinLaSalle (Cedric the Entertainer) und seine Bad Boys am Hals, die die Sofortbegleichung von Tommys Schulden fordern. In der Summe ergibt das ein Konfliktpaket, das manche in den Wahnsinn, viele in die Flucht treiben würde. Chili aber bleibt cool und zeigt, warum man ihn 'The Player' nennt.

Film Details


Be Cool - Everyone is looking for the next big hit.


USA 2005



Komödie, Krimi


Elmore Leonard, Film im Film, Musikbusiness



31.03.2005


338 Tausend


Darsteller von Be Cool

Trailer zu Be Cool

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Be Cool

Vince Vaughn im Portrait: Karriere mit Dinos und Trennung mit Hindernissen

Vince Vaughn im Portrait

Karriere mit Dinos und Trennung mit Hindernissen

Endlich 40!? Ob man dem Kumpeltyp Vaughn zu seinem runden Geburtstag gratulieren darf? Auf jeden Fall zu seinem Werdegang vom Serienkiller zum Hochzeits-Crasher...

Bilder von Be Cool © MGM - Metro-Goldwyn-Mayer

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Be Cool

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Be Cool":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
In der Originalfassung (englisch) ein absolut witziger und kultverdächtiger Film. Vince Vaughn hat ein absolut einmalige Rolle und verleiht dem Film Witz und Esprit. John Travolta und (Uma Thurman) geben wie immer ein gutes Paar ab...
Der Film sollte nicht mit Klassikern wie Pulp Fiction o.ä. verglichen werden. Diese Filme haben rein gar nichts miteinander zu tun. Stattdessen sollte man sich den Vorgänger "Schnappt Shorty" ansehen...

am
super
Chili Palmer (John Travolta), coolster Gangster aus Miami und deshalb prädestinierter Hecht im Entertainmentteich, lässt das Filmbusiness hinter sich und sucht neue Herausforderungen in der Musikindustrie. Dort macht er die Erfahrung, kaum der einzige Outlaw auf weiter Flur zu sein: Russische Mobster und Gangster-Rapper, denen der Finger am Abzug erschreckend locker sitzt, machen ihm mächtig Konkurrenz beim Versuch, eine schöne und talentierte Nachwuchskraft namens Linda Moon (Christina Milian) an die Chartsspitze zu führen.

am
Die Story ist hier Nebensache. Wenn einem das Schauspiel von Travolta, Keitel und Thurman gefällt ist man bei BE COOL goldrichtig und wird Spass haben. Jede Menge witzige Situationen und Sprüche, Travolta ist so cool wie zuletzt bei der Schuss-Szene im Auto bei Pulp Fiction. Kein Quarter-Pounder sondern das volle Pfund ! Musik spielt auch eine Rolle in dem Film, Christina Milian ist spitze und ein Ohren- wie Augenschmaus, Steven Tyler als Steven Tyler ist so skurril dass man viel mehr davon sehen will.

am
"Be Cool" strotzt vor schwarzem Humor und irren Typen. Vince Vaughn als Raji ist schon ziemlich krank, aber der den Vogel schießt Dwayne "The Rock" Johnson als schwuler Bodyguard mit Afrolook ab. Alleine sein Cowboy-Video oder der Auftritt im Laden für Cowboybedarf sind es schon wert, den Film gesehen zu haben. Die diversen Mainstream-Musikeinlagen von Christina Milan mit und ohne Aerosmith sind allerdings für Menschen mit einem Musikgeschmack abseits der Charts eine gewisse Prüfung. Davon abgesehen aber eine glänzend besetzte Komödie mit viel Witz, die nie langweilig wird.

am
Be Boring
Wer den ersten Teil »Schnappt Shorty« gesehen hat braucht diese Vortsetzung nicht. Handlung, Personen und Orte: alles wurde kopiert.
Fast keine neuen Ideen. Trotzdem gut und routiniert umgesetzt.

am
Super Filmspass!
Fande den Film klasse. Erinnerte mich sn den legendären »Pulp Fiction«. Was den Reiz des Films ausmacht ist die gelungene Mischung aus durchgeknallten Charakteren, bester Musik, unerwarteten Wenden der Handlung und gelungenen Gags.

am
An seinen Vorgänger SCHNAPPT SHORTY kommt BE COOL nicht ganz heran und das liegt nicht unbedingt daran, dass sich SCHNAPPT SHORTY um das Filmbusiness drehte und bei BE COOL das Musikbusiness zum Thema wurde, sondern allein an der Tatsache, dass das Sequel eine gewisse Ernsthaftigkeit gänzlich verloren hat und damit der Kern des Plots hin und wieder aus den Augen verliert. Trotzdem über dem Durchschnitt, wohl insbesondere auf Grund der Ideen des Romanautors. 3,80 HipHop-Ketten-Sterne im Gangster-Kalifornien.

am
Mindestens genauso witzig wie "Schnappt Shorty", wenn nicht noch besser. Ich fand die Story ein bisschen interessanter und die Musik ist auch super.

am
Dafür das es sich hier um eine Fortsetzung handelt (Schnappt Shorty), ist der Film echt cool. Alle sind in herrlichster Spiellaune und der etwas merkwürdige Anfang war wohl nötig, damit es überhaupt eine Story gibt. Das tut dem Film aber keinen Abbruch. Es macht Spaß, mal wieder einen Film zu sehen, der einfach gute Laune Laune macht und der nicht nach dem "Warum?" fragt.

am
Also der Titel ist Programm, den John Travolta spielt hier seine absolute coolste Rolle, er ist wirklcih noch lässiger drauf als in Pulp Fiction. Wenn man die Darstelelrlsite liest denkt man zuerst auch es ist ein PulpFiction-Ableger: Travolta , Uma Thurmann, Harvey Keitel. Erst als im Abspann sein Name nciht aufgetaucht ist, war ich überzeugt das Teratino da seine Finger nciht mit im Spiel hatte.

Die Grundstory is banal: Filmproduzent will ins Musikgeschäft einstieigen und bringt eine Unbekannte nach ganz oben.
ACHTUNG SPOILER*
Wie passend das zu Beginn gleich ein Musikproduzent umgebracht wird und er nun dessen Witwe bei den Geschäften helfen muss.
SPOILERENDE

Es entwicklet sich eine Story die man als Krimikomödie bezeichenn könnte. Eiige Gruppen seltsamer Typen spielen sich ständig gegeneinander aus. Die Gags sind großenteils sehr treffend, die Pointen gut gesetzt. Nur wenige gewollte Lacher gehen ins Leere.
Ein paar Typen waren mir allerdings zu durchgeknallt und chaotisch.
Ansonsten gibt es einige sehr interisante Charaktere, wie z.B. die unbekannte Sängerin oder den Anführer der schwarzen Gang, den man auch als treusorgenden Vater kennenlernt
Uma Thrmann spielt was sie am besten kann: Mehr mit ihrem Körper als mit ihrer Sprache.
Gut ist das sie erst gar nicht versucht die trauernde Witwe zu spielen, man würde es ihr sowieso nicht abnehmen.

Harvey Keitel ist der zweitcoolste in diesem Film: Er ist trotz seienr chaotischen Angestellten stets Herr der Lage und ständig am telefonieren.

Alles in allem ein Film mit sehr unerschiedlichen, teils sehr durchgeknallten Chrakteren, einer witzigen nd spannenden Story und coolen Dialogen.
Sehenswerte Durchschnittskomödienware!

am
Nicht so schlecht wie er gemacht wurde
Der Film ist schon sehr cool und ganz ehrlich ich fand ihn bessr als Teil 1!
Das Staraufgebot ist famos und sie tanzen wieder (brrrrr is das cool)
Also macht euch selber ein Bild!

am
Klasse
Die Filme mit John Travolta sind einfach klasse und mit sehr viel Witz. Den muß man sich ansehen.

am
Nicht der große Hit aber durchaus sehenswert
....wie immer ein genialer John Travolta, zudem eine bildhübsche Uma Thurman. Beide zusammen bilden einen guten Mix aus Witzigkeit, Leichtigkeit und eine große Portion Coolness.

am
Ganz lustig
Der Film war doch besser als ich erst gedacht hatte. Ganz lustig gemacht und auch echt gute Musik. Muss man sich mal anschauen

am
Gute Fortsetzung....
... mit motiviert spielenden Akteuren.
Viele Gags und Situationskomik rettn den Film aus einigen Längen, gute Unterhaltung für alle!

am
RECHT ERTRÄGLICH
Dank guter Besetzung ist diese komödiantische Nummernrevue recht erträglich, läßt aber trotz vieler schräger Figuren satirische Schärfe vermissen. Der Vorgänger » Schnappt Shorty » war eine Klasse besser.

am
Nichts besonderes aber auch nicht schlecht
Einfach ein netter Film, nicht mehr aber auch nicht weniger

am
Leider fehlt dem Film der Kultcharakter von Kill Bill oder Pulp Fiction. Dennoch ein Film für den verregneten Sonntagabend, an dem man sich in der Couch einkuschelt und sich seicht von einem netten Filmchen beplätschern lässt. Kann man sich durchaus einmal anschauen, aber in meiner DVD-Sammlung wird er keinen eigenen Platz finden, trotz Starbesetzung sogar in den kleinsten Auftritten (z. B. Danny DeVito, der es auf zwei oder drei Sätze bringt).

am
ganz okay , hätte aber mehr erwartet.
der Film ist sicherlich schon alleine wegen den Schauspielern John Travolta, Uma Thurman ect. sehenswert ,aber von der Handlung her hätte ich mehr erwartet! Nun ,es sind allerdings schon sehr lustige scenen vorhanden. Anschauen sollte man den Film aufjedenfall!

am
Kann man ansehen, muss man aber nicht. Große Star-Besetzung, leider streckenweise ein wenig langweilig.

am
ein doch recht langsam in fahrkommender, um völlige nichtigkeiten drehende, hollywood ein bischen auf die schippe nehmender, absulut unintelligenter, aber der doch etwas hat was kein anderer film hat, film. :)

am
Klasse !
Ein wirklich sehr guter Film, besser geht`s kaum. Gute Darsteller, lustig » the Rock » als Schwuler Möchtegernschauspieler :-)

am
Cooler als sein Ruf

Als Komödie funktioniert Be Cool nicht aber als Gangsterfilm bietet der Film durchaus kurzweilige Unterhaltung. Dwayne Johnson ist genial.

am
Hat mir ganz gut gefallen, ich wurde sehr gut unterhalten. Nur das Travoltas Charackter absolut alles immer unter Kontrolle hat schmälert den Genuss und gibt einen Stern Abzug.

am
"Be Cool" strotzt vor schwarzem Humor und irren Typen. Vince Vaughn als Raji ist schon ziemlich krank, aber der den Vogel abschießt ist Dwayne "The Rock" Johnson als schwuler Bodyguard mit Afrolook. Alleine sein Cowboy-Video oder der Auftritt im Laden für Cowboybedarf sind es schon wert, den Film gesehen zu haben. Davon abgesehen aber eine glänzend besetzte Komödie mit viel Witz, die nie langweilig wird.

Sehr zu empfehlen!

am
Mittelmäßige Fortsetzung, die nicht unbedingt Zeitverschwendung ist, einen aber auch nicht vom Hocker reißt...
Ganz nette und leichte Unterhaltung.

am
Es bleibt festzuhalten, dass "Be Cool" als absolut mittelmäßiger Streifen ist und von mir mit drei Sternen auskommen. Wie geschrieben hat er definitiv seine hellen Seiten, diese halten sich aber mit den dunklen Seiten in etwa die Waage. Die Fortsetzung von "Schnappt Shorty" schafft es zu keiner Zeit an die locker lustige Art des Originals anzuschließen und ist deshalb nicht mehr als eine durchschnittliche Hollywoodkomödie, die neben eingefleischten "Schnappt Shorty"-Fans sicher Ihr Publikum finden wird. [Sneakfilm.de]

am
Ja gute Sängerinnen. Uma ist in einer anderen Rolle ziemlich überzeugend. Gute Sprüche von John Travolta

am
Be Cool
Gelungener 2. Teil.

am
Ok, aber kein Reißer!
Der Film ist okay. Aber ich habe deutlich mehr erwartet. Für einen unterhaltsamen Fernsehabend passt der Film.
Witzig ist der Film auf jeden Fall!

am
Viel mehr erwartet
Zu Müde und langatmig.

am
Ein Film, den man sich sparen kann. Travolta versucht durch seine gespielte Coolness etwas Pepp in den Film hineinzubringen, Thurman verhält sich wie eine durchgeknallte Teenie, die Story an sich etwas langatmig, etwas schleppend das Ganze, erinnert mich an Bollywood Filme, wo Musik mit Handlung abwechselt, mind. 30 Minuten Musik.. falls man auf den nicht steht hilft nur noch vorspulen.. Insgesamt eine schwache Leistung, schade Travolta !

am
Eher uncool
Wer auf eine weitere Perle wie »Schnappt Shorty« hofft, der wird hier garantiert entäuscht. Plakativ - flache Darstellung des Musikbuisiness, gelangweilte Leistung von Travolta. Einziger Lichtblick ist Uma Thurman, der einzige Grund sich bis zum Ende dieser miesen Fortsetzung durchzuquälen.

am
reine selbstreflexion dieser film - tolle schauspieler, reicht aber nicht zum guten film. der anwendbarkeit von klassischen kriterien (spannend, witzig u.ä.) verweigert sich der film schon grundsätzlich, von einer story kann man gar nicht sprechen.

am
Witzige Gangsterkomödie mit guter Geschichte.
Durchweg gute schauspielerische Leistungen. Der Film ist einfach nur zum lachen; aber ohne verkitscht zu sein. Die Geschichte die hinter dem ganzen steckt hat schon Sinn und Verstand.

am
Enttäuschende Fortsetzung von "Schnappt Shorty". Nur was für Travolta-Fans. Müde Witze, schlappe Gags, für mich völlig enttäuschend. Sollte man sich ersparen.

am
Be Cool
Man kann den Film anschauen, ist aber nichts besonderes.

am
Geschwätzige unnötige Fortsetzung von „Schnappt Shorty“, der die bessere Wahl bleibt und unnötige Plattform für coole Selbstdarstellung von John Travolta.

am
Der erste Teil war ja bereits öde, aber davon nochmal eine lau aufgewärmte Fortsetzung ist einfach zum einschlafen. Hier ist dann wirklich trotz nochmal Ruhmreicherem Cast als im Vorgänger, gar nichts mehr los. Außer elend langem Gerede und einer nichts sagenden Story.

am
Ein paar coole Sprüche wie man sie von Travolta kennt. Ansonsten lohnt sich der Film nicht wirklich.

am
Der gescheiterte Versuch eine Kultfilm zu machen! Der gescheiterte Versuch ein Drehbuch zu schreiben! Der gescheiterte Versuch Regie zu führen!

am
gähn
gibt spannenderes!
Be Cool: 3,1 von 5 Sternen bei 899 Bewertungen und 42 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Be Cool aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Komödie mit John Travolta von F. Gary Gray. Film-Material © MGM - Metro-Goldwyn-Mayer.
Be Cool; 12; 06.09.2005; 3,1; 899; 0 Minuten; John Travolta, Christina Milian, Uma Thurman, Vince Vaughn, Harvey Keitel, Cedric the Entertainer; Komödie, Krimi;