Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Imitation Game Trailer abspielen
The Imitation Game
The Imitation Game
The Imitation Game
The Imitation Game
The Imitation Game

The Imitation Game

4,0
376 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren


Abbildung kann abweichen
The Imitation Game (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 110 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews, Audiokommentare
Erschienen am:17.06.2015
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Imitation Game (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 114 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews, Audiokommentare
Erschienen am:17.06.2015
The Imitation Game
The Imitation Game (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Imitation Game
The Imitation Game
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
The Imitation Game in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 114 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:26.06.2015
Abbildung kann abweichen
The Imitation Game in HD
FSK 12
Stream  /  ca. 114 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:26.06.2015
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Imitation Game (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 12
Blu-ray
Nur noch 5 verfügbar!
€ 5,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews, Audiokommentare
Abbildung kann abweichen
The Imitation Game (DVD), gebraucht kaufen
FSK 12
DVD
Nur noch 5 verfügbar!
€ 2,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews, Audiokommentare

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Imitation Game

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Imitation Game

Die 'Enigma' zerbricht den Forschern den Kopf. Das deutsche Kodiergerät verschlüsselt die Funksprüche der Wehrmacht und Marine. Mit Hochdruck arbeiten Mathematiker und andere Forscher, darunter Joan Clarke (Keira Knightley), im britischen 'Bletchley Park' daran, den deutschen Code zu knacken. Schließlich gelingt einem jungen Genie, Alan Turing (Benedict Cumberbatch), der Durchbruch. Die deutschen Funksprüche sind fortan kein Geheimnis mehr für die Alliierten. Jetzt gilt es jedoch, diesen Fortschritt zum bestgehüteten Geheimnis des Landes zu machen. Nur so kann verhindert werden, dass die Deutschen eine neue Verschlüsselung einsetzen. Turing wird zum gefeierten Star. Doch auch er hat ein Geheimnis, das nicht an falsche Ohren gelangen darf: Er ist homosexuell. Ein 'Vergehen', das im Großbritannien dieser Tage mit Haftstrafen und chemischen Kastrationen geahndet wird. Besonders sein Vorgesetzter, der MI6/SIS-Chef Stewart Menzies (Mark Strong), blickt mit Misstrauen auf seinen wichtigsten Geheimnisträger und ist nicht bereit, das leiseste Zeichen von Schwäche zu dulden.

Film Details


The Imitation Game - The true Enigma was the man who cracked the code.


Großbritannien, USA 2014



Drama, Kriegsfilm


Golden-Globe-nominiert, Doppelleben, Geheimdienste, Mathematik, 2. Weltkrieg, Oscar-prämiert, Spionage



22.01.2015


594 Tausend


Darsteller von The Imitation Game

Trailer zu The Imitation Game

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu The Imitation Game

YouTube DVD & Blu-ray Neustarts: YouTube-Tipps: London-Action, Jesus & Spione!

YouTube DVD & Blu-ray Neustarts

YouTube-Tipps: London-Action, Jesus & Spione!

Diese Woche in den YouTube-Neuvorstellungen: ein bombastischer Actionthriller in London, die Auferstehung Jesu und ein Spion und sein Bruder...
Self/less: Kingsley geht Reynolds unter die Haut

Self/less

Kingsley geht Reynolds unter die Haut

Dieser Film geht unter die Haut: Oscar-Preisträger Ben Kingsley schlüpft in Tarsem Singhs Thriller Self/less in Ryan Reynolds' Körper...
Oscar-Nominierungen 2015: Die Filme und Stars der Oscar-Verleihung 2015
Golden Globe Gewinner 2015: Die Gewinner-Filme der Golden Globe Awards 2015
72. Golden Globe Awards 2015: Golden Globes 2015 - Die Nominierten stehen fest!

Bilder von The Imitation Game

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Imitation Game

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Imitation Game":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Hervorragende Schauspieler in einem sehr guten Film. Die historischen Ereignisse stehen eher im Hintergrund, denn sie wurden bereits mehrfach verfilmt. Vielmehr steht hier die persönliche Tragödie des Alan Turing im Vordergrund und die Probleme, die es mit sich bringen kann, ein Genie zu sein. Und wenn man dann noch ein homosexuelles Genie in der damaligen Zeit ist, wird es noch schlimmer.
Es ist herrlich anzuschauen, wie Cumberbatch diese innere Zerrissenheit rüber bringt und dem Regisseur gelingt es, die Zeitstränge klug zu verknüpfen und trotz diverser Zeitsprünge (oder gerade deshalb) darstellt, wie die Entwicklung Turings war.
5 Sterne von mir für wunderbares Schauspieler-Kino.

am
Großartiger Film, basierend auf einer wahren Geschichte rund um die Entschlüsselung von "Enigma".

Das Setting und der Flair der verschiedenen Zeitebenen wurde gut eingefangen! Alle Schauspieler überzeugen!

Benedict Cumberbatch spielt wirklich toll und gefällt besser als in Sherlock, er übertrifft sich selbst mit seiner Darbietung und wirkt überaus authentisch!

Ruhiger und eindringlicher Film (kein Actionfilm)!

PS: - England, so geht ihr also mit Euren Helden um. - Wo war der MI6? - Was seid ihr nur für Arschlöcher?

am
Eine reale, bewegende Geschichte, die wenigen bekannt sein dürfte: Die Geschichte des britischen Mathematikers und Informatikers Alan Turing und die Entschlüsselung der Enigma. Geschickt werden drei Zeitebenen miteinander verwoben, Rückblenden in die Jugend geben Aufschluß über bestimmte Verhaltensmuster des Protagonisten. Benedict Cumberbatch ist wohl die Idealbesetzung für die Rolle Turings gewesen und spielt diesen sehr überzeugend und präzise. Punktabzug gibt es lediglich für die etwas altbackene Inszenierung. Ansonsten ein Film, der auch mal ohne Action spannend und sehenswert ist.

am
Besser als erwartet. Positiv überrascht. Wieder was gelernt, dass hab ich noch nicht
gewusst. Schade das es erst eine Verfilmung brauchte, um seine Helden zu erkennen
und zu Ehren.

am
Absoluter Klassefilm mit nur sehr wenigen Schwächen. Benedict Cumberbatch als Alan Turing ist der Hammer! Durch den Film bekommt man einen völlig neuen Eindruck vom 2. Weltkrieg. Gleichzeitig ein sehr persönlicher Blick in das Leben eines Mannes, der Wichtiges geleistet hat und den kaum jemand kennt. Sogar Keira Knightly, die mir bisher nur selten gefallen hat, spielt herausragend.

am
Hervorragend ! Von Anfang bis Ende spannend erzählt, mit sehr passenden Schauspielern. Benedict Cumberbatch passt so gut in die Rolle, daß schon in der ersten Szene klar wird, wer der Typ ist, der da am Tisch sitzt.
Der Film ist noch packender als sein Vorgänger, "Enigma - Das Geheimnis", obwohl der Fokus hier anders liegt.
Und mal wieder ein Oscar, der gerechtfertigt war
Trotz der historischen Fehler ein Superfilm

am
Ein großartiger kleiner Film (gedreht für etwa 15 Millionen Dollar, weniger als die übliche Gage für gewisse Superstars) über ein verschrobenes und fast vergessenes Genie. Mit viel Liebe zum Detail (die Enigma-Maschinen im Film sind alle echt!) sowie einer Riege von großartigen Schauspielern taucht man in die 1950er/1930er und sogar 1920er Jahre ein und erlebt ein hochspannendes Kapitel des 2. Weltkriegs. Die schier unglaubliche Tragik des Alan Turing schwebt dabei über der ganzen Geschichte, drängt sich aber nie in den Vordergrund. - Benedict Cumberbatch ist großartig in der Hauptrolle. Nachdem er bereits Stephen Hawking (und natürlich Sherlock Holmes) gespielt hat dürfte dieses seine dritte große Darstellung eines komplexen und exzentrischen Charakters sein.

am
Gerade zu Ende gesehen, und erst mal durchatmen. Wow, was für ein großartiger Film! Uneingeschränkte 5 Punkte von mir. Ich liebe solche leisen Filme, weitab vom Mainstream-Ballerkino. Benedict Cumberbatch zählt schon seit einigen Jahren zu meinen Lieblingsschauspielern, und er wird immer besser! Auch Charles Dance (bekannt als Tywin Lennister aus "Game Of Thrones) mit seiner diabolischen Art hat mir gut gefallen. Schauspielerisch gibt es m.E. keine Ausfälle, alle Akteure machen ihre Sache prima. Die Ausstattung des Filmes ist liebevoll detailliert, was mir bei historischen Filmen immer wichtig ist. Der emotionalste Moment war für mich das Ende, wo mit simplen Texteinblendungen der weitere Werdegang der Historie und das tragische weitere Leben Alan Turings aufgezeigt wurde, während die Helden ausgelassen um ein Feuer tanzen und Geheimdokumente verbrennen. Empfehlung: Wer großes Kino mag, unbedingt ansehen!

am
Der Film ist sehenswert und ist in seiner Art einzigartig. Es geht primär um Turing und weniger um Enigma bzw. das Code Knacken. Letztendlich zeigt es schön wie es das Genie das es hinbekommt Enigma entschlüsseln, aber hoffnungslos daran scheitert das System der Gesellschaft mit ihren ungeschriebenen Gesetzen zu verstehen. Einerseits sucht er offensiv den Konflikt und eckt gezielt an. Andererseits versucht er in "Normal" unterzugehen um ja nicht aufzufallen. Dies wird wunderbar herausgearbeitet. Wie der Titel so schön sagt ein Imitation Game...

am
Starker Drama-Thriller auf drei verschiedenen Zeitebenen locker basierend auf einer wahren historischen Begebenheit. Spannend, interessant und auch immer wieder nachdenklich machend. THE IMITATION GAME – EIN STRENG GEHEIMES LEBEN ist Leinwand-Unterhaltung wie man sie sich als Zuschauer wünscht, nämlich mit inhaltlichem Tiefgang. Dem Werk fehlt nur noch ein wenig der formale Tiefgang, Bildsprache, Score, etc.. Gleichwohl gibt es für intelligentes Kino 3,80 Enigma-Sterne in Großbritannien.

am
Gutes Biopic über Alan Turing, ein eigenbrödlerisches, autistisches Genie, dem es gelang den "Enigma"-Code der Nazis zu knacken und daher großen Anteil am Kriegsgewinn der Allierten hatte. Nebenbei legte er auch den Grundstein für die Erfindung unserer heutigen Computer. Das erfuhr in Großbritannien allerdings jahrelang keiner, vielmehr wurde er nach Kriegsende aufgrund seiner Homosexualität juristisch verfolgt.

Der Film ist sehr zugänglich und kurzweilig aufgebaut, trotz dem Hin und Her Springen zwischen drei Zeitebenen: Kindheit, die Geschehnisse während dem Krieg und Turings Leben nach Kriegsende, wobei letzteres ein bisschen kurz kam. Neben allen Drama mangelt es dafür aber nicht an Humor. Das Geschehen des Zweiten Weltkriegs wütet auch mehr im Hintergrund, wird aber immer wieder durch visuell sehr beeindruckende Szenen vom Bomben- und Seekrieg eingestreut. 

Ein Film mit einem durchgängig guten bis sehr guten Niveau, ohne allzu große High- und Lowlights. Cumberbatch spielt stark, auch wenn ich ihn als Assange noch besser fand. Ein Oscar für ihn wäre aber sicher verdient. Auch Keira Knightley überzeugt und bringt mit ihrer Figur eine weitere gesellschaftliche Nuance in die Geschichte ein. 

am
sehr gelungener Film,wer auf Filme die in der Zeit spielen steht also auf Filme im zweiten Weltkrieg kann ihn beruhigt ausleihen,ich fande ihn am Ende spannender als wie ich gedacht hatte nach dem Trailer

am
Ein bewegender und großartiger Film mit schauspielerischer Bravour auf höchstem Level.
Wer A Beautiful Mind mochte, wird diesen Film lieben.
Ein weiterer, hervorragender Film, der vom Leben eines realen Genies inspiriert wurde. Bei The Imitation Game geht es um den britischen Logiker, Mathematiker und Krytografen Alan Turing. Dieser gilt mittlerweile als einer der bedeutsamsten, modernen Wissenschaftler - allen voran der Informatik. Turing bildete die theoretischen Grundlagen für die Entwicklung des digitalen Computers. Bereits 1950 verfasste er eine Abhandlung über das Thema der künstlichen Intelligenz und ging dabei der Frage nach, ob eine Maschine eine mit dem des Menschen vergleichbare Denkfähigkeit entwickeln könne. Und nicht nur das: Sein kryptografisches Genie half den Alliierten im Zweiten Weltkrieg, er ging als Held in die Geschichte ein. Warum und wie er das schaffte, seht Ihr in dem Film, der seine Lebensgeschichte zusammenfasst. Hauptsächlich spielt die Filmhandlung jedoch zu seiner kryptografischen Zeit in Betchley Park, als er für die Regierung tätig war.
Man würde nun meinen, Turing habe sein Leben in Saus und Braus gelebt, doch der Film zeigt die zerbrechlichen Seiten des Genies, das irgendwie immer anders war. Und genau mit dieser Andersartigkeit die Welt veränderte.
Die schauspielerische Leistung ist durchweg hervorragend. Gerade Benedict Cumberbatch leistet hier Bestleistungen und zeigt, dass er einer der talentiertesten Schauspieler unserer Tage ist.

am
Benedict Cumberbatch als Alan Turing ist eine super Besetzung für die Rolle. Der Film hat mich sehr bewegt. Sehenswert!

am
Der Film ist stark erzählt und mir hat die Story sehr gut gefallen. Man muss von der ersten Minute an den Film dranbleiben, sonst versteht man den Film nicht. Wenn man sich den Film angeschaut hat und dann die Infos zum Schluss sich durchliest, dann habe ich gedacht, dass dies ein bisschen zu spät kam. Es ist eine herausragende Leistung, was Turing geschafft hat und das er sich durchsetzen konnte, obwohl erst keiner an ihn geglaubt hat. Die Art und Weise, wie der Film erzählt ist, finde ich sehr gut. Wir springen einmal in seine Schulzeit, dann mal in den zweiten Weltkrieg und dann in das Jahr 1951. Es ist auch verständlich und man versteht den Film voll und ganz. Er ist auch schauspielerisch sehr gut besetzt und ist glaubhaft erzählt worden. Die Special Effects sehen sehr gut aus.

Ich kann Ihnen den Film nur ans Herz legen, aber wie Turing sagte, man soll sich erst zum Schluss ein Urteil bilden.

am
Beeindruckende Biographie

Starke Leistung von Benedict Cumberbatch. Keira Knightley spielt oscarreif. Beeindruckende Geschichte sehr gut inszeniert. Absolut sehenswert.

am
Spannender Film nach einer wahren Geschichte

Und Benedict Cumberbatch (der Sherlock-Holmes-Darsteller in der gleichnamien Serie) braucht sich in seiner Spielweise praktisch nicht umzugewöhnen: Auch hier geht's um geniale Fähigkeiten und Tempo in der Arbeit. Das heißt aber, dass Cumberbatch als Schauspieler nicht voll gefordert wird, was eigentlich schade ist. Auch Keira Knightley muss sich nicht sonderlich anstrengen.

Immerhin stimmen Ausstattung und Dramaturgie, sodass der Film bis zum Ende unterhaltsam bleibt.

am
Wie bei jedem Film, der auf wahren Gegebenheiten beruht werden auch in der Verfilmung von Alan Turings Leben und Werk gewisse Kompromisse eingegangen. Das sehe ich aber gar nicht so eng. Man sollte diese Filme nie 100% für bahre Münze nehmen. Wenn man faktentreue will, bleibt nichts anderes übrig als mehrere Quellen zu lesen.
Als Film ist Imitation Game gut. Definitiv eine Sichtung wert. Ich hatte nur ein Problem und ich weiss das klingt unheimlich pingelig und ist zugegeben sehr subjektiv, aber ich konnte einfach nicht anders als alle Figuren ständig als Schauspieler zu sehen. Hervorragende Schauspieler durch die Bank weg. Aber selbst in den dramatischsten Szenen konnte ich nur denken "Wow, das ist hervorragend gespielt", statt mich auf die Illusion einzulassen.
Ist vermutlich nur mein Problem, aber ich konnte das nie ganz abschütteln. Insbesondere möchte ich unter allen, wie gesagt hervorragenden, Darstellungen Mark Strong als MI6 Agent Stewart Menzies loben, der legitim furchteinflößend war.

am
Der Film hat mich schwer beeindruckt, eine super Schauspielerleistung von allen Beteiligten und Cumberbatch einfach umwerfend. Über Turing habe ich mal etwas gelesen, aber hier wurde auch Zeitgeschichte gut verarbeitet. Und letztendlich wird wieder einmal bewusst, was es heute bedeutet, einfach auf einem PC rumzuklicken

am
Atemberaubender Film über das Knacken der Enigma-Verschlüsselung von Hitler-Deutschland. Benedict Cumberbatch brilliert geradezu in seiner Hauptrolle.
Einfach genial!

am
Benedict Cumberbatch spielt Alan Turing wirklich unglaublich gut. In diesem Film sind die Zeitsprünge endlich auch einmal gut nachvollziehbar.
Auch mal ein Film mit einer anderen Seite des zweiten Weltkrieges ! Sehr sehenswert.
Leider ist man mit homosexuellen Menschen (zumindest Männern) nicht gerade sehr nett umgegangen. Zum Glück haben sich die Zeiten geändert.
Was hätte dieser Alan Turing noch alles vollbringen können, hätte man seine Leistung gewürdigt !

am
Genialer und spannender Streifen über die Entschlüsselung des Enigmacodes. Von den Darstellern her durchweg eine über dem Durchschnitt liegende Leistung passend zur Rolle. Interessant finde ich auch, dass durch die Endcodierung, der Krieg um Jahre verkürzt wurde und wahrscheinlich Millionen Menschenleben gerettet werden konnten. Das Happyend ist dann eher traurig mit dem späteren Tod des Helden. Von mir volle 4 Sterne!

am
Nach einer wahren Begebenheit wurde dies im Film sehr gut dargestellt, aber man muss verdammt sehr gut aufpassen, ansonsten versteht man den Film evtl. nicht!

am
The Imitation Game ist der typische Film, der bei den Oscars hoch gelobt wird, aber doch absolut nichts Besonderes ist. Schon die Darstellung von Alan Turing hier ist absolut lachhaft. Im Film wird er als quasi Autist dargestellt, der mit niemandem befreundet ist, etc. In Wirklichkeit war Turin ein umgänglicher und beliebter Mensch, und natürlich hat er nicht allein die Nazis gestoppt.

Solide gespielt, aber hier ist alles Standardware. The Imitation Game sieht aus wie ein Fernsehfilm, man kann jede Wendung hervorsehen, und auch die Gesellschaftskritik ist harmlos.

am
Sicherlich ein sehr guter Film. Leider auch etwas überfrachtet und darstellerisch nicht absolut überzeugend. Die Figur des Alan Turing ist nämlich zu komplex gezeichnet; zu Beginn des Films mit autistischem Profil, wird er zum Ende des Films zum Depressiven? Leider etwas unreaslistisch. Auch Keira Knightley kann nicht vollends überzeugen. Nichtsdestotrotz mit Sicherheit ein toller Film, der aber zu Unrecht einen Oscar für das beste adaptierte Drehbuch erhalten hat.
The Imitation Game: 4,0 von 5 Sternen bei 376 Bewertungen und 25 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Imitation Game aus dem Jahr 2014 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Keira Knightley von Morten Tyldum. Film-Material © SquareOne.
The Imitation Game; 12; 17.06.2015; 4,0; 376; 0 Minuten; Keira Knightley, Benedict Cumberbatch, Mark Strong, Winston Churchill, Grace Calder, Richard Campbell; Drama, Kriegsfilm;