Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Politeia" aus

21 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Conjuring
    Die Heimsuchung - Nach den Original-Aufzeichnungen von Ed und Lorraine Warren.
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Politeia" am 06.12.2016
    Ein Streifen, der auch mal wieder schon hundertmal da gewesen ist und einfach keine innovativen oder spannenden Elemente enthält. Langweiliger gerade nich Durchschnittsfilm!
  • Regression
    Das Böse findet immer sein Opfer.
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Politeia" am 25.04.2016
    Der Film ist eindeutig zu gut bewertet! Er ist zwar spannend, aber insgesamt eine echte Frechheit. Man kann sicher viel zu dem Film sagen. Aber nur ein Wort trifft es: Schrott!!!
  • The Imitation Game
    Ein streng geheimes Leben.
    Drama, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Politeia" am 05.11.2015
    Sicherlich ein sehr guter Film. Leider auch etwas überfrachtet und darstellerisch nicht absolut überzeugend. Die Figur des Alan Turing ist nämlich zu komplex gezeichnet; zu Beginn des Films mit autistischem Profil, wird er zum Ende des Films zum Depressiven? Leider etwas unreaslistisch. Auch Keira Knightley kann nicht vollends überzeugen. Nichtsdestotrotz mit Sicherheit ein toller Film, der aber zu Unrecht einen Oscar für das beste adaptierte Drehbuch erhalten hat.
  • Der Babadook
    Wer das hier liest, schau hin und kuck, wirst ihn nicht mehr los, er ist der Babadook.
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Politeia" am 20.10.2015
    Bei diesem Film zeigt sich mal wieder an der Kritik, wer ein guter Kritiker ist und wer nicht.
    Eigentlich ist der Film kein Horrorfilm, kein Drama, sondern einfach nur die langweiligste Kopie der langweiligsten Kopie. Es geht mal wieder um eine traumatisierte, alleinerziehende Mutter, die mit dem Unfalltod ihres Mannes nicht fertig wird. Es scheint, als könnte die Mutter durch dieses Erlebnis keine liebevolle Beziehung zu ihrem Sohn aufbauen? Ne, is klar! Kein Wunder, dass die Handlungslogik des Jungen absolut sinnlos ist. Welche Mutter erzählt schon ihrem siebenjährigen Kind dass der Vater unter diesen Umständen ums Leben gekommen ist? Naja... Solche oder ähnliche Fälle gibt es nur allzu häufig. In der Regel ist aber Überbehütung eine Folge aus so einer Erfahrung.
    Der springende Punkt ist eben nicht, dass die Mutter schizophrene Züge hat und der "Babadok" ihre "dunkle Seite" ist. Dazu muss man sich einfach den noch schlechteren Kurzfilm auf der DVD ansehen, der die Vorlage zu dieser Zeitverschwendung ist, für die man Produzenten und positive Kritiker eigentlich verklagen müsste.
    Ich finde positive Kritiken dahin gehend aufwühlend, weil es in Wirklichkeit auch immer wieder Fälle gibt, wo ein Produzent oder Regisseur ein schon tausend Mal dagewesenes Filmthema noch schlechter umsetzt, dafür aber jede Menge Geldmittel in die Hand bekommt, während man doch viel kreativere Stoffe umsetzen könnte. Vielleicht haben die ja einen Babadook!
  • Mindscape
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Politeia" am 02.04.2015
    Da kann man "ew" nur zustimmen! Thematisch hat dieser Film sehr viel Potenzial! Szenisch ist er auch top umgesetzt und gut inszeniert. Leider sind die Motive der Antagonistin so unklar, unlogisch und haarsträubend, dass es einen ärgert, diesen Film gesehen zu haben.
  • Interstellar
    Der nächste Schritt der Menschheit wird unser größter sein.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Politeia" am 06.01.2015
    Merkwürdig, dass manche von diesem Meisterwerk gelangweilt sind. Hat wohl mal wieder etwas mit der eigenen Unzulänglichkeit zu tun, wenn man selbst mehr Tiefe in sich erreichen will, als Potenzial dazu vorhanden ist. Jedenfalls langweilt der Film an keiner Stelle! Und er nervt erst recht nicht! Auch der Score ist von Hans Zimmer mal wieder perfekt auf den Inhalt abgestimmt. Lediglich das Ende des Films ist in der Tat etwas fehlgeschlagen, aber nichtsdestotrotz macht ihn das noch immer besser als hunderte andere Filme.
  • Lone Survivor
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Politeia" am 06.01.2015
    Fast ein Meisterwerk! Wäre das Ende nicht so kitschig, hätte es gut mit den authentischen Streifen wie "The Hurt Locker" oder "Zero Dark Thirty" mithalten können. Stattdessen entscheidet sich Peter Berg für diese Variante, was ihn mit Sicherheit um einen Oscar gebracht hat. Dennoch ein wirklich guter Film!
  • Gravity
    Lass nicht los.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Politeia" am 22.10.2013
    Einfach nur ein bombastisch guter Film. Trotz minimaler Kitschpassagen (vor allem letzte Szene) ist das hier ganz großes Kino!
  • Silver Linings
    Wenn du mir, dann ich dir.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Politeia" am 16.04.2013
    Oh welch schöner Film! Ein grandioser Bradley Cooper, der ja ein richtig toller Schauspieler sein kann, die unfassbar tolle Jennifer Lawrence und viele hervorragend aufspielende Nebendarsteller. Leider kommt zum Ende hin der Kitsch-Faktor etwas zur Geltung, sonst wäre es sicher ein 5-Sterne-Streifen geworden, aber insgesamt endlich mal wieder ein richtig guter Film. Heutzutage werden die Durststrecken halt etwas länger.
  • Django Unchained
    Sie nahmen ihm seine Freiheit. Er nimmt ihnen alles.
    Western
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Politeia" am 22.01.2013
    Und weiter geht das Trauerspiel. Nachdem wir mit "Death Proof" und "Inglorious Basterds" den Verfall einer Regie-Legende mit ansehen mussten, reiht sich "Django" in die Reihe langweiliger Tarantino-Filme ein. Zugegeben: Rein szenisch ist er um einiges besser als seine 2 Vorgänger - endlich mal wieder ordentliche Szenen mit Bums(!). Auch darstellerisch reißen natürlich Waltz und vor allem DiCaprio eine Menge. Aber aber aber - der Film ist einfach laaaangweilig. Die Dialoge sind uninspiriert (Das ist das Schlimmste!) und der Plot grauenhaft (was ja für Tarantino-Filme sicher nicht entscheidend ist, aber seine ersten Filme haben hier einfach einen Meilenstein als Standard gesetzt!) Zudem gibt es kaum noch Originelles. Quentin's Auftritt ist symptomatisch: Aufgedunsen und müde wirkt er - seine Filme sind im Kommerz angekommen, das Augenzwinkern wurde zu plattem Humor und somit ist Tarantino einfach nur noch "gewöhnlich" - R.I.P. Quentin
  • Rum Diary
    Atemberaubend. Hochprozentig. Wahnsinnig.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Politeia" am 22.01.2013
    Hunter würde sich bestimmt im Grabe herum drehen, wenn er wüsste, wie sein schriftstellerisches Meisterwerk hier verhunzt wurde. Die komplette Atmosphäre des Buches kommt im Film gar nicht zur Geltung, die Figuren und die Interaktion zwischen ihnen ist komplett auf den Kopf gestellt und die wichtigsten Szenen fehlen einfach. Statt dessen trägt Johnny Depp, der hier sogar richtig schlecht aufspielt, eine potthässliche und unpassende Brille.
    Man merkt, dass lange Jahre an diesem Film herumgepfuscht wurde und eine klägliche Bildersammlung dabei heraus gekommen ist. Mehr als schade!
  • 21 Jump Street
    Sie dachten, auf den Straßen geht es mies zu. Bis sie zurück an die Highschool kamen.
    Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Politeia" am 03.01.2013
    WHAT THE F...!!! Was soll das?! Was ist los mit den Filmemachern?! Und noch schlimmer: Was ist los mit den Rezensenten hier?! "21 Jump Street" ist ein verdammt langweiliger und NULL lustiger Film! Und warum? Weil alle "Jokes" schon tausendmal da gewesen sind - und das selbst in den schlechtesten C-Movies 5-mal besser! Hört endlich auf, solche Schrottfilme gut zu bewerten und damit unwissende Zuschauer in die Irre zu führen. Und nein(!) - das ist keine Frage des Geschmacks, sondern einfach nur die Liebe zum Film. Echt zum Kotzen!!!