Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
High-Rise Trailer abspielen
High-Rise
High-Rise
High-Rise
High-Rise
High-Rise
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
High-Rise (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 114 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews
Erschienen am:16.11.2016

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
High-Rise (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 118 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews
Erschienen am:16.11.2016
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
High-Rise (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 114 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews
Erschienen am:16.11.2016

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
High-Rise (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 118 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews
Erschienen am:16.11.2016
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
High-Rise in HD
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 119 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:18.11.2016
Abbildung kann abweichen
High-Rise in SD
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 119 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:18.11.2016
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
High-Rise
High-Rise (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu High-Rise

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von High-Rise

1975. Zwei Meilen westlich von London bezieht Dr. Robert Laing (Tom Hiddleston) auf der Suche nach Anonymität sein neues Appartement, nur um bald feststellen zu müssen, dass seine Mitbewohner gar nicht daran denken, ihn in Ruhe zu lassen. So ergibt er sich schließlich in sein Schicksal, freundet sich mit den neuen Nachbarn an und wird dadurch zunehmend in das komplexe soziale Gefüge hineingezogen. Während er so seine Probleme damit hat, seinen Platz inmitten dieser Gesellschaft zu finden, bekommen Laings gute Manieren und sein Verstand ebenso deutliche Risse wie das Gebäude selbst. Die Lichter gehen aus, die Aufzüge halten an, aber die Party geht weiter. Die Menschen sind das Problem. Der Alkohol die Währung. Sex ist das Allheilmittel. Erst sehr viel später, als er auf dem Balkon sitzt und den Hund des Architekten verspeist, fühlt Laing sich endlich zu Hause...

'High-Rise' ist der neueste Streich des britischen Kultregisseurs Ben Wheatlesy (u.a. 'Sightseers' 2012). Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von J.G. Ballard aus dem Jahr 1975 erweckt dessen dystopische Zukunftsvisionen in atemberaubenden Bildern zum Leben. Vor der Kamera versammelt Wheatley einen beeindruckenden Cast um den aktuellen Bond-Favoriten Tom Hiddleston ('The Night Manager'), Jeremy Irons ('Batman v Superman'), Luke Evans ('Fast & Furious 6') und Sienna Miller ('Foxcatcher'). Der eingängige Soundtrack des Films stammt dabei von Clint Mansell ('Black Swan') und der britischen Trip-Hop-Band Portishead, deren erster neuer Song seit mehr als fünf Jahren exklusiv nur in 'High-Rise' zu hören ist.

Film Details


High-Rise - Leave the real world behind. Welcome to the high life...


Großbritannien, Belgien 2015



Drama


Literaturverfilmungen, London, Nachbarschaft



30.06.2016


40 Tausend


Darsteller von High-Rise

Trailer zu High-Rise

Bilder von High-Rise

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu High-Rise

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "High-Rise":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Der Film beginnt mit vielen stylischen Bildern, originalgetreu im 1970-er-Look. Alles wirkt authentisch: Architektur, Autos, Kleidung, Frisuren, Musik etc. Zunächst vermag es der Film durchaus, ein düsteres Bild mit eindrücklichen Metaphern über menschliches Sozialverhalten zu zeichnen. Das Hochhaus, in dem 95% des Films spielen, ist eine Art Mikrokosmos: unten wohnt das arbeitende Volk, oben die Reichen, irgendwo dazwischen gibt es Schwimmbad, Fitnessstudio und Supermarkt. Und über allem, im Penthouse, residiert der Architekt des Ganzen, in seinem abgeschirmten Bereich, schwelgt in seinen Visionen und bekommt vom Vorgehen unter ihm nichts mit. Bis dahin ist der Film wirklich sehr gelungen und auch irgendwie packend.

Als das das Leben im Hochhaus allerdings zusehens im Chaos versinkt, merkt man als Zuschauer leider all zu schnell, dass die Metaphern doch nicht für einen ganzen Film reichen. So wie die Protagonisten im Film langsam aber Sicher den Überblick über ihr eigenes Leben verlieren, geht es einem leider auch als Zuschauer mit der Handlung.

Irgendwie tut es mir für den Film leid, denn es hätte ein großartiges Werk werden können. Es ist aber sicher auch ein schwieriger Stoff... Wer sich für dystopische Filme interessiert, sollte ihn sich aber dennoch ansehen. Ich fand ihn an sich nicht schlecht, nur eben leider gegen Ende hin zu schwach und zu langatmig.

am
Wer nicht im voraus eine Grundsympathie für den Stoff von J.G.Ballard mitbringt, wird in diesem Film recht bald seine Orientierung verlieren. Die Schauspieler hatten offensichtlich viel Spaß, Tom Hiddleston bringt den Charme und die natürliche Eleganz ein, die man von ihm kennt. Ein eigenes visuelles Universum entsteht dabei auch. Doch es wird mitunter zu wildem Theater ohne richtig erkennbaren Sinn - wobei die Unerkenntlichkeit des Sinns offenbar gewollt ist. Der Film versteht sich als Metapher auf die gesellschaftlichen Schichten und die wachsende Spreizung der Ungleichheitsschere.

am
Bekanntlich gibt es Filme die SO schlecht sind, daß sie auf eine perverse Art schon wieder gut sind. Dieser gehört ganz klar nicht dazu, er ist einfach nur schlecht. Die Geschichte an sich ist natürlich toll, aber die Umsetzung einfach nur grauenhaft. So gibt es nicht eine einzige Figur mit der man sich identifizieren kann (oder möchte) - sogar die Kinder sind durchweg unangenehme oder gestörte A-lochkinder. Die furchtbare pseudo-70er-Ästhetik tut dem Film nicht gut, ebensowenig der Hauptdarsteller, der permanent wie ein James Bond für Arme aussieht. Hinzu kommen eine schwangere Frau die ständig raucht und trinkt sowie die unglaublich großen Logiklöcher in der Handlung. - Im Grunde ist der Film nach etwa 60 Minuten vorbei, schleppt sich dann aber noch eine weitere Stunde immer lahmer werdend dem Ende entgegen. Kein Zuschauer hat das verdient!

am
Oh mein Gott....was für ein nervtötender Schwachsinn..... ! Es erschliesst sich nicht annähernd was das alles eigentlich ausdrücken soll..... War der Roman auch so langweilig zu lesen ??

am
Eine wirre Geschichte! Etwas langweilig und unglaubwürdig! Chaos und viel Sex. Ich hab schon bessere Filme gesehen!

am
Endlich ist es gelungen den genialen gleichnamigen Science Fiction Roman von James Graham Ballard auf die große Leinwand zu bringen. Weshalb allerdings der Streifen im Retro-Style in jenen 70er Jahren angesiedelt ist, in dem das Buch entstand, wird wohl letztendlich das Geheimnis des guten Regisseurs Ben Wheatley (KILL LIST, SIGHTSEERS) bleiben. Also sehen wir Zuschauer einen SciFi-Film ohne Handy, aber mit ständig rauchenden Menschen, die Koteletten tragen und Oldtimer-Autos fahren. Auch sonst ist der eigentlich zeitlose Roman weitgehend 1 zu 1 umgesetzt worden, wobei Wheatleys Stil niemals störend wirkt. Das Publikum bekommt zu den vielen filmischen Höhepunkten auch zweimal ABBAs SOS (natürlich im Original aus den 70er) zu hören, einmal als Klassik-, ein andermal als raffinierte Chill-Version. HIGH-RISE unterhält und macht nachdenklich, wie einst UHRWERK ORANGE an den nicht zuletzt das Filmplakat erinnert und ebenfalls aus den 70er stammt. Was will man mehr? Antwort: Ein Fünf-Sterne-Werk, das den Plot adäquat in die Gegenwert, oder noch besser in die Zukunft transferiert hätte. Gleichwohl 4,30 coole Sterne im Block.
High-Rise: 2,2 von 5 Sternen bei 87 Bewertungen und 6 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: High-Rise aus dem Jahr 2015 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Tom Hiddleston von Ben Wheatley. Film-Material © DCM Film Distribution.
High-Rise; 16; 16.11.2016; 2,2; 87; 0 Minuten; Tom Hiddleston, Jeremy Irons, Luke Evans, Sienna Miller, Graham Duff, Richard Croxford; Drama;