Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Boogeyman Trailer abspielen
Boogeyman
Boogeyman
Boogeyman
Boogeyman
Boogeyman

Boogeyman

Der schwarze Mann - Du fürchtest ihn schon lange.

Neuseeland, USA, Deutschland 2005


Stephen T. Kay


Barry Watson, Robyn Malcolm, Olivia Tennet, mehr »


Horror

2,8
390 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Boogeyman (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 85 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Alternatives Ende, Making Of
Erschienen am:08.09.2005
Boogeyman
Boogeyman (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Boogeyman
Boogeyman (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Boogeyman
Boogeyman
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Boogeyman
Boogeyman (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Boogeyman
Boogeyman (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Boogeyman

Weitere Teile der Filmreihe "Boogeyman"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Boogeyman

Tim (Barry Watson) hat Angst vorm Schwarzen Mann. Seit er in seiner Kindheit von den unheimlichen Nachstellungen eines nächtlichen Schreckgespenstes erfolgreich traumatisiert wurde, fährt er auch als inzwischen Erwachsener im fernen Chicago manchmal noch schreiend und schweißgebadet im Schlaf auf. Seine Psychiaterin findet das in höchstem Maße ungesund und empfiehlt zur Therapie eine Rückkehr an die Stätte des sicherlich nur eingebildeten, kindlichen Schreckens. Als Tims Mutter stirbt, bietet sich dazu eine gute Gelegenheit.

Film Details


Boogeyman - You thought it was a just a story... but it's real.


Neuseeland, USA, Deutschland 2005



Horror


Serienmörder, Fluch



17.03.2005


171 Tausend



Boogeyman

Boogeyman
Boogeyman 2
Boogeyman 3

Darsteller von Boogeyman

Trailer zu Boogeyman

Bilder von Boogeyman © Universal Pictures

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Boogeyman

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Boogeyman":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ich hatte vorher an eine Art Splatter gedacht, aber zum Glück kam es anders, es handelt sich hierbei um einen Horrorthriller, also Leute die auf gemetzel abfahren, kommen hier nicht auf ihre kosten. Der Film hat einige nette Schockeffekte und die Stimmung ist durchweg gruselig, der Zuschauer hat keine Zeit sich zu erholen. Der Ablauf ist keineswegs vorherzusehen und man wird auch das ein oder andere mal in die Irre geführt. Das Ende ist nicht unbedingt Atemberaubend, aber man kann sich damit anfreunden.
Also wie gesagt, ich kam auf meine kosten, da so Horrorthriller eigentlich genau mein Ding sind (aus aktuellem Anlass kann man da mal Ring 2 oder Grudge in die Runde werfen). Also man sollte keinen "Film des Jahres" erwarten, aber auf jedenfall eine nette Abwechslung.

am
3 Sterne....gewöhnlich.
Eigentlich passt der Film genau in das Schema.
Nichts besonderes oder innovatives.
Trotzdem kann man ihn gut schauen und sich an der Gruselatmosphäre erfreuen.

am
Ist nicht so der Schocker ... ein wenig lahm. Hätte man m.E. mehr draus machen können.
Schauspielerische Leistungen waren okay.

am
ich fand den film auch gut,hab mich oft er-
schrocken leider gibt es für das ende ein
minuspunkt ,ich fands ziemlich blöd

am
Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Eine einfache aber solide dargebotene Horrorgeschichte, mit einer ordendlichen Portion Schreckmomenten,einigermaßen spannend gehalten.Ansehen lohnt sich auf alle Fälle!

am
kein schlechter horror film ,hab mich reichlich erschrocken ,ok die story is nun nicht der hammer ,aber es gibt schlechtere horrorfilme

am
Gerne hätte ich mehr positives über "Boogeyman" geschrieben, aber leider ist es mir unmöglich. Natürlich sind die meisten Horrorfilmen stark konstruiert, dieser schießt aber seit langem mal wieder den Vogel ab was dämliche Ideen und schlechte Umsetzung betrifft. Mir ist schleierhaft wie ein Großmeister des Horrors in Person von Sam Raimi (Tanz der Teufel) so einen Schund mitfinanzieren kann und wie dieser Film in vielen Pressepublikationen so hoch gelobt werden kann. Ich persönlich rate auf jedem Fall jeden willigen Kinogänger von diesem Streifen ab und verweise lieber auf deutlich bessere Filme dieses Genres wie "The Ring" oder "Wrong Turn". [Sneakfilm.de]

am
Na ja !!! nicht so mein ding
Ich fand den Film nicht so gut hab schon bessere gesehen.

am
Grusel sieht anders aus
Ich kannte den Film bereits, da ich ihn vor Jahren im Kino gesehen habe. Darum dachte ich, es wäre mal wieder an der Zeit diesen Film zu sehen.
Leider bin ich eigentlich am vermeintlich spannensten Teil immer wieder kurz weggenickt, was verdeutlicht, das der Film kaum Spannung aufbaut.
Zwar gibts einige Szenen, die ansatzweise einen gruseln könnten, doch leider wurde zuwenig draus gemacht.
Das einzige was mich wach hielt war der dann folgende Lärmpegel beim Showdown.
Insgesamt gesehen ein äußerst schwacher Film, den man sich auch durchaus ersparen kann.

am
platt aber sehenswert
Es handelt sich nicht um einen Film, den man unbedingt in seiner privaten Sammlung braucht. Dennoch kommen zeitweise Gruseleffekte vor, Spannung besteht und man vertreibt sich die Zeit. Manchmal wirkt der Film etwas platt. Aber zu behaupten, er wäre nicht sehenswert, halte ich für übertrieben.

am
boogey?
film in dem man oft nen richtigen schreck bekommt!

am
Fand den Film eigentlich auch gut, schließe mich aber den Vorschreibern an, da auch mir einiges zu undurchsichtig.....

am
ein klasse Gruselstreifen,der mit schockeffekten nicht geizt.In der heutigen zeit kann man ja nicht mehr mit total neuausgedachten storys rechnen,aber trotzdem gut gemacht

am
Spannender Horror-Mix
Konventioneller, aber hochspannender Thriller mit gruselig-gutem Sound und teuflischen Stakkato-Schnitten: ein Spukhaus Inferno mit Flackerlicht, bleichgesichtigen Geistern und knarrenden Türen. Spannder Mix aus »Jeepers Creepers« und »Nightmare - Mörderische Träume« plus ganz viel Adrenalin!

am
na ja
Der Film ist eigentlich nicht schlecht, aber das Ende macht alles kaputt.

am
Klasse!
Ich hatte zwar schon viel Schlechtes über den Film gehört, war aber äußerst angenehm überrascht! Die Schockeffekte waren wirklich spitze und gut platziert. Auch die Schnittechnik fand ich rasant und sie trug zum Gruseln erheblich bei. Ich finde, in einem guten Horrorfilm muss man NICHT immer literweise Blut spritzen sehen! Es geht auch anders, wie dieser gelungene Streifen beweist. Der bekommt auf jeden Fall einen Platz in meiner heimischen Filmesammlung!

am
Eigentlich ist er nicht schlecht... das ende ist sehr merkwürdig ansonsten jedoch ist Boogyman gut für einen DVD Abend... man sollte aber nicht zuviel Erwarten... schade das man hier keine halben Sterne vergeben kann.. ich denke 3,5 Sterne kann man ihm geben... da dies nicht geht hab ich ihn auf 4 aufgerundet.
Wäre aber eine Empfehlung... das man auch halbe Sterne geben kann.

am
Gar nicht so übel
Hab mir den Film eigentlich nur ausgeliehen, weil Lucy Lawless eine kleine Nebenrolle spielt. Ich war aber (auch auf Grund der schlechten Rezensionen) sehr positiv überrascht. Ich fand den Film spannend und einige der Ideen fand ich sogar recht originell. Hab schon weitaus schlimmeres gesehen :)

am
Ich schließe mich meinen Vorgänger an. Bis auf das seltsame Ende und damit meine ich nicht das offene Ende, wie es bei dem Genre gerne gemacht wird, sondern die Logik ist alle schön und spannend.

am
tja geht so
Der Film ist gut gemacht. Besonders am Schluß findet man heraus wie es begonnen hat. Kann man sich ruhig einmal anschauen.

am
Der Film an sich ist schon okay und man kann sich manchmal schon die Decke vors Gesicht ziehen oder vor Spannung ins Kissen beißen. Allerdings ist das Ende komisch und auch manche Handlungen eher undurchsichtig.

am
laaaaaangweilig!
hätte von diesem regisseur deutlich mehr erwartet. nicht wirklich gruselig und irgendwie zielich überflüssig!

am
schlecht
kommt in keinster Weise an das Original aus den 80ern heran,miese verwirrende Handlung die selber nicht weiss wo sie hin soll.

am
fesseln an den kinositz???
wohl nur mit festen seilen. weder die atmosphäre von nightmare noch von jeepers creepers wurde annähernd erreicht. ein filmchen ohne große ups und downs. kmit einigen netten schreckszenen. aber ansonsten alles wie bekannt und schon mehrfach gesehen. ein film nach dem motto ansehen geht ja aber besonders in erinnerung wird er mir nicht bleiben.

am
Dieser Film ist so unrealistisch, dass man ihn noch nicht mal mehr in die Kategorie "Fantasy" einordnen kann. Für mich einer der schlechtesten "Horror"-Filme die ich je gesehen habe. Man fragt sich die ganze Zeit, wann die Handlung endlich einen Sinn ergibt?!

am
Boogeyman
War sehenswert. Gute Schockmomente.

am
war ganz okay
wasr agnz okay mit schreck momente

am
Ein Film der anfangs sehr spanndend ist aber der schluss ist total daneben geschlagen. War bis kurz vorm schluss echt aufregend aber dann bumms war es aus und das ende da

am
Der Schluss war sehr interessant.
Bei IMDB kam der Film ja gar nicht gut weg. Kurz vor Schluss wurde gezeigt wie der »Böse Mann« entstanden ist und das war gut gemacht.

am
kann man empfehlen
Horrorfilm der auf Schockeffekte setzt. Wer auf Blut steht ist hier definitv falsch.
Der Film hat alles was einen
old skool Horrofilm ausmacht.
Sicher, er wird keine Filmgeschichte schreiben aber er hat definitiv das Zeug dazu auch eingefleischte Genrefans zu begeistern.

am
Solider Horror
Ein sehenswerter Film, der allerdings nicht aus der breiten Masse herausragt. »Nette« Schreckmomente sind zur Genüge vorhanden. Das Ende läßt jedoch etwas zu wünschen übrig.

am
also.......
hier fehlt der kick.

am
Spannend war dieser Film schon. Natürlich fing er auf die übliche Weise an: Kind hat Angst vor schwarzem Mann, Elternteil will Kind beweisen, daß es keine Angst haben muß, guckt in den Schrank und der Boogeyman kommt... Grrr! Von da ab hat dieses Kind auch als Erwachsener noch Angst vor dunklen Schränken, etc. Und schließlich zeigt sich, daß es diesen Boogeyman "wirklich" gibt. Das Besondere an diesem Film war, daß der Boogeman jede beliebige Tür als "Dimensionstür" zu einem anderen Raum nutzen konnte. Sprang man hinter dem Boogemann in den Schrank, konnte man möglicherweise im Badezimmer eines anderen Gebäudes herauskommen.... Wirklich spannend! Das Ende war etwas gewöhnungsbedürftig. Aber ich will nicht zu viel verraten!!!

am
leider nicht komplett ...
.. überzeugt. schaurig und gruselig .leider nicht ganz so wie erwartet

am
genial
absolut genial,gänsehauteffekt

sehr zu empfehlen!

am
Gute Soundeffekte und geile Horrorshow. Story ist Ok. Also wer Horror mag kann sich diesen Film schonmal anschauen.

am
50% Top 50% Flop
Ich hatte mir natürlich von einer Sam Raimi Produktion deutlich mehr erwartet. Raimi hat ja schon mehr als einmal ein Goldhändchen bei seinen Arbeiten, sowohl als Produzent, als auch als Regisseur bewiesen.
Der Film verdient auf jeden Fall das Prädikat »Schocker« zu recht. Zumindest im Kino oder mit sattem Dolby Digital im Wohnzimmer. Die meisten Schocks sind nämlich auf die wirklich geniale Geräuschkulisse abgestimmt. Die Story ist mittelmässig, aber eher überdurchschnittlich, im direkten Vergleich mit Genre-Kollegen.
Was einem aber wiklich das Vergnügen trübt ist das (mal wieder) total miese Ende. Leider wirken sich solche Dinge immer rückwirkend viel schlechter auf den Film aus, als der über 85 min in Wirklichkeit war.
Offensichtlich war am Ende der Produktion noch Geld übrig, so daß man noch ein paar lächerliche und total überflüssige CGI-Effekte einfügen konnte, die einen eher überdurchschnittlichen Horrorfilm zur minderwertigen Hollywood-Standart-Kost verkommen lassen und einen noch unverzeilicheren Tabubruch begehen, der einem nachträglich jeden Schrecken raubt: Never show the Boogeyman!

am
nur für Fans!!
Finger weg von diesem Film - es sei den Sie sind absoluter Fan von irgendwelchen Low-Budget B-Movies. Ich habe diesen Film im Kino gesehen und es war der schlechteste Horrorfilm (?) überhaupt. Leider kann ich nicht zu dem ganzen Film etwas sagen, da ich nach ca. 40 Min. vor lauter Langeweile eingeschlafen bin...

am
"Boogeyman" ist ein solider Gruselfilm. Der Film schafft es mit einfachen Mitteln eine Gruselatmosphäre zu erzeugen und wartet auch mit ein paar guten Spannungs- und Schockmomenten auf. Schauspielerisch geht das Ganze in Ordnung und es fällt niemand negativ auf.

"Boogeyman" unterhält recht passabel und ist für einen gepflegten Gruselabend definitiv zu gebrauchen.

7 von 10

am
Grusel??
fand den Film eher langweilig
Boogeyman: 2,8 von 5 Sternen bei 390 Bewertungen und 40 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Boogeyman aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Barry Watson von Stephen T. Kay. Film-Material © Universal Pictures.
Boogeyman; 16; 08.09.2005; 2,8; 390; 0 Minuten; Barry Watson, Robyn Malcolm, Olivia Tennet, Ian Campbell, Josie Tweed, Brenda Simmons; Horror;