Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Girls Club Trailer abspielen
Girls Club
Girls Club
Girls Club
Girls Club
Girls Club

Girls Club

Vorsicht bissig!

USA, Kanada 2004


Mark Waters


Lindsay Lohan, Rachel McAdams, Tina Fey, mehr »


Komödie

3,0
739 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Girls Club (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 93 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen
Erschienen am:09.12.2004
Girls Club
Girls Club (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Girls Club
Girls Club (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Girls Club
Girls Club
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Girls Club
Girls Club (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Girls Club
Girls Club (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Girls Club

Weitere Teile der Filmreihe "Girls Club - Vorsicht bissig"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Girls Club

Cady Heron (Lindsay Lohan) glaubt, sie wüsste bereits alles über das Gesetz des Stärkeren, schließlich ist sie im afrikanischen Busch aufgewachsen mit Zoologen als Eltern. Aber das Gesetz des Dschungels bekommt eine völlig neue Bedeutung, als die 15-jährige Privatschülerin in Illinois zum ersten Mal eine öffentliche High-School besucht. Während Cady versucht, ihren Platz zwischen den verschiedenen Cliquen zu finden, läuft sie der fiesesten Spezies der Schule über den Weg: der berechnenden Regina George (Rachel McAdams), Anführerin der modischsten Clique der Schule, den 'Plastic-Girls'. Als Cady sich in Reginas Ex-Freund verknallt, fährt diese ihren Stachel aus und plant Cadys Image zu ruinieren. Aber auch Cady schärft die Krallen und bei dem nun folgenden turbulenten Krieg zwischen den Mädchen kann die ganze Schule nur noch in Deckung gehen...

In der Teenager-Komödie 'Girls Club - Vorsicht bissig!' spielt Drehbuchautorin und 'Saturday Night Live' Star Tina Fey selbst in einer Nebenrolle.

Film Details


Mean Girls: Queen Bees and Wannabes - Watch your back.


USA, Kanada 2004



Komödie


Teenie, High-School, Zoologie, Pubertät



26.08.2004


756 Tausend



Girls Club - Vorsicht bissig

Girls Club
Girls Club 2

Darsteller von Girls Club

Trailer zu Girls Club

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Girls Club

The Muppets: Vivienne Westwood kreiert Kleid für Miss Piggy

The Muppets

Vivienne Westwood kreiert Kleid für Miss Piggy

Vorhang auf - die Muppets sind wieder da! Werden Miss Piggy und ihr Lieblingsfrosch jetzt endlich heiraten?...
Amanda Seyfried: Seyfrieds erster Schwarm war Leonardo DiCaprio

Amanda Seyfried

Seyfrieds erster Schwarm war Leonardo DiCaprio

'Les Misérables' Darstellerin Amanda Seyfried gesteht, dass sie als Teenager in Hollywoodstar Leonardo DiCaprio verliebt war...
Starporträt-Special: Ladies Night - 4 Frauen und viele fette Lacher!
Für immer Liebe: Er kämpft um ihre Liebe, sein Gegner ist ihr Schicksal
Lindsay Lohan: Keine Rolle für Lindsay Lohan in dem Mafiafilm 'Gotti'

Bilder von Girls Club

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Girls Club

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Girls Club":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Wenn dies eine Teenie-Komödie sein soll, dann bitte so eine. Zwar ist auch hier nicht alles Gold, das glänzt und manchmal übertreibt es dem Film mit den Klischees, doch so lange diese so herrlich pfiffig wie hier durch den Kakao gezogen werden, geht dies vollkommen in Ordnung. Schade ist nur, dass durch den vollkommen überflüssigen Rundumschlag mit der Moralkeule kurz vor Schluss einiges an Kredit eingebüßt wird. Ein Blick darf aber trotzdem ruhigen Gewissens riskiert werden.

am
Super-Teeniekomödie mit L. Lohan
Für Lindsay Lohan-fans gibt es sicher keinen Weg um den Film herum. Aber auch sonst - der Film hat alles, was eine gute, nicht zu oberflächliche Komödie braucht. Und die Anspielung auf »Final destination« war einfach nur genial. Lindsay Lohan gefiel mir bisher in jedem Film, und dieser hier ist einer der besten Filme mit ihr, irgendwo auch engagiert und mit Moral. Sollte man nicht verpassen, finde ich. Spaß garantiert.

am
Vor diesen Girls sollte man sich besser in Acht nehmen:

kleines Lehrstück über die richtige Clique und das Überleben an der Highschool.

Endlich erfährt man, was jenseits des Unterrichts an amerikanischen Highschools vorgeht.

Die Jungs sind nur Streber oder bestenfalls hübsche Beute,
während die Mädchen nach einem strengen Regelwerk leben,
das detailliert vorschreibt, mit wem man redet,
was man anzieht oder wie gut man in Mathe sein darf.

Am Wichtigsten jedoch ist das Wissen über andere.
Denn je mehr dunkle Geheimnisse seiner Mitschüler man in Erfahrung
bringen kann, um so größer ist die Macht, die man über sie hat.

Durch diesen Dschungel von Intrigen, Klatsch und sinnlosen Regeln muss sich Lindsay Lohan kämpfen.
Zwar lässt sie dabei kein Fettnäpfchen aus, bringt aber auch etwas Zivilisation in die Schul-Wildnis.

Klasse auch als megazickige Gegenspielerin Rachel McAdams als Regina George
& der smart-süße Jonathan Bennett in einer seiner ersten Rollen,
als Objekt von Cady's Begierden.

Fazit : Unterhaltsam, witzig , schrill, liebenswert
… mit jeder Menge gut aufgelegter spielwütiger Jungschauspieler !

am
Klassische High-School-Storie und auch wieder nicht..
zu unserer Überraschung ist dieser Film ganz nett. Kann man zwar keine Lebensinhalte entnehmen, aber für nette 90 Min. allemale gut.

am
Alt bewährt, aber dennoch urkomisch!
Teenie-Filme gibt es wie Sand am Meer, aber dennoch ist dieser Film recht empfehlenswert. Gute Gags, die die Bauchmuskeln wirklich strapazieren. Den Film sollte man schauen, wenn mal abschalten will.

am
Nettes Teenie Highlight
Ein Highschool Film der mal etwas besser ist. Lindsay ist echt ein neuer Highschool Star. Nette r Teeniefilm für kurzweilige Unterhaltung.

am
Schauspielerisch gesehen wurde alles richtig gemacht, alle Charaktere werden von den passenden Darstellern verkörpert. Erwähnenswert ist neben Lindsay Lohan vor allem noch Tim Meadows, der als Schuldirektor eine mehr als gelungene Leistung abliefert. Interessanterweise hat man sogar den Mathestrebern, allen voran Rajiv Surendra welcher den Obermathematiker spielt, etwas Tiefgang verliehen. Man sieht nicht oft Highschoolfilme in denen Mathefreaks mehr als einmal einen coolen Spruch auf Lager haben. Abwechslung ist also garantiert, wer eine leichte Komödie sehen möchte kann hier beherzt reinschauen. Fans des Genres Teenie- und Jugendfilme können dann schon einmal gar nichts verkehrt machen.

Fazit: "Girls Club - Vorsicht bissig!" bietet runde 90 Minuten gute Unterhaltung und mehr muss man eigentlich bei solch einer Story auch nicht erwarten.

am
Ganz nett, meine Frau hatte den Film mal erwähnt und ich hab ihn auf meine Liste gepackt und dann doch alleine geschaut. Ist kurzweilig genug um nicht abzuschalten, aber kein wirklich toller Film. Ganz nett halt ... wer auf Schulintrigen steht wird gut unterhalten, ansonsten "muss" man diesen Film nicht gesehen haben.

am
Vorsicht bissig, der Titel passt auf jeden Fall bei diesem Teeniekomödie.
Alles was eine Teeniekomödie haben muß, ist hier in diesem Film und ist besser nach meiner Meinung besser als American Pie aber ist Meinungssache.

am
Der Anfang ist bitterböse und saukomisch, doch spätestens beim letzten Drittel wird der Film zu dem, was er Anfangs parodiert hat: Ein knallbuntes, überzuckertes Teenie- Bonbon. Schade, denn hätte der Film so weiter gemacht wie er angefangen hat wäre er einfach nur super gewesen. So bleibt ihm nur die Verdammung in die Mittelmäßigkeit.
PS: Eine sehr gute Alternative bietet "Gnadenlos schön".

am
Schöne und witzig durchgeknallte Komödie zum ablachen. Ein bischen zickig, bischen ausgeflippt aber nicht übertrieben. Wunderbare Dialoge, ein weiterer Grund mehr sich diesen Streifen anzuschauen.
Viel Spass dabei

am
Habe ich mir mehr oder weniger aus Verlegenheit ausgeliehen, hat mich aber recht positiv überrascht. Witzige Dialoge, nett besetzte Nebenrollen wie die sarkastische Lehrerin und eine gewitzte Erzählstruktur machen Mean Girls zu einer durchweg unterhaltsamen Komödie. Am Schluß lernen wir mal wieder, daß Freunde wichtiger sind als sozialer Status, aber selbst das stößt einem dank sympathischer Verpackung nicht auf. Jedenfalls eine der besten Highschool-Komödien, an die ich mich im Augenblick erinnern kann.

am
Cooler Film für uns Mädels - was die sich immer einfallen lassen! Zum todlachen. Einfach genial. Würde in mir immer wieder ausleihen, wenn ich ihn nicht schon längst hätte!

am
Zickenkrieg pur
That´s life. So geht es unter den Mädchen in den höheren Klassen zu. Zickenterror ohne Ende. Gut gespielt und auch ganz witzig.

am
ein Teenie- Film eben
als Teeniefilm ganz brauchbar,zwar kein Anspruch aber unterhaltsam

am
Vorsicht Bissig
Naja, ohne diesen Film hätte ich auch nichts verpasst. Keine interessante Handlung erkennbar. Einmal anschauen okay, das reicht aber auch.

am
Zickenterror
Der Film ist teilweise wie aus dem wahren Leben geschnitten. Teenies, die sich gegenseitig anschwärzen und damit für sich Aufsehen erregen wollen um sich selbst ins Rampenlicht zu rücken.

am
witzig
mir hat der film echt gefallen. Vor allem Lindsay...
Wer Teeniefilme mag hat hier was zu lachen :-)

am
Vorsicht bissig!
Der deutsche Titel »Vorsicht bissig« trifft das Thema des Films ungemein. Zickenalarm wo man hinsieht, da ist man doch froh ein Mann zu sein :-). Alles in Allem, ein unterhaltsamer und lustiger Film mit Botschaft. Empfehlenswert!

am
Girls Club
War ganz lustig! Hatte mir aber mehr versprochen!

am
Lustig, unterhaltsam
Wir haben den Film im Familienkreis gesehen, uns gut unterhalten und gelacht. Empfehlenswert trotz ein paar Längen.

am
Muss man nicht haben
Eine ziemliche Zeitverschwendung diesen Film zu schauen. Was man in dieser Zeit alles hätte machen können. Das ist so ziemlich das einzige was hier hängenbleibt.

am
Super Lustiger Film. Hoffe, die Realität sieht heute für die Mädels nicht wirklich so aus. Würde mir den Film bestimmt noch ein zweites Mal ansehen.

am
Typischer Girlie Film
In der besten Tradition von Clueless und div. anderen Vertretern diese Genres. Gelegentliche Lacher sind garantiert, leider meint man ständig »das kenn ich doch schon irgendwoher«. Aber Lindsay Lohan ist doch immer mal einen Blick wert, oder? :-)

am
Naja,naja
Ganz nett, gemacht aber ich hatte mir mehr davon versprochen. Ist nicht so der Bringer.

am
War schon recht witzig der Film.

am
als eltern ein muss*so sieht die welt der girlis heute aus-natürlich etwas überspitzt aber garantiert einen schönen und lustigen abend mit dem teeni zu hause-im ernst ihr mädel wird sich wieder finden und sie katapultieren ein paar jahre zurück und lernen sich wieder zu erinnern zumindest für einen tag bis zum nächsten mutter-tochter-zicken-krach+ABER:ein hoch auf unsere OBERZICKE zuhause denn wir lieben sie so wie sie ist

am
Seichter Teenie-Streifen
Netter -an einigen Stellen ganz drolliger - Teeniefilm! Keine großartige Handlung, das übliche Zickengetue innerhalb einer Girlieclique!

am
Na ja....
Der Film ist in manchen Stellen ganz witzig. Aber ansonsten ein typischer amerikanischer High School Film. Völlig übertrieben. Für einen lustigen Videoabend mit Freunden vielleicht noch ganz gut, aber sonst eher langweilig. Da die Handlungen meist schon vorhersehbar sind.

am
Aus Sicht meiner Tochter war der Film lustig, so sind die Girlies heutzutage wohl.
Aber für Erwachsene eher nicht so toll.

am
Servus,
es handelt sich um einen Girly-Flim.
Wer es mag findet ihn bestimmt ganz gut,
ich würde aber ehr schreiben, ein Film den "mann" nicht braucht.

am
Girls Club
Ein witzig gemachter und lustiger Film - das Anschauen hat sich wirklich gelohnt :)

am
Girls Club:Vorsicht Bissig
War ein Gut ansehende Komödie,es war immer witzig.

am
Girls Club
Klasse Film

am
Sehr positive Überraschung
Als ich den Film bestellte dachte ich - na ja wohl wieder so ein mittelmäßiger Teeniefilm.

Als ich den Film sah wurde ich jedoch eines besseren belehrt.
Einfach witzig und gut gemacht und sehenswert.
Die Witze sind nicht so flach wie bei anderen Filmen dieser Machart und ab und zu ist es schon ein bisschen aus dem Leben gegriffen.

Auf jeden Fall sehenswert.

am
Gewinner
Dieser Film gehört für mich und meine Töchter zum Gewinner in der Kinolandschaft !

am
Von selbst hätte ich mir diesen Film wohl nicht angeschaut, aber mit einer Freundin lässt man sich dann doch mal überreden...
Der Film an sich ist eigentlich gar nicht schlecht, es ist lustig mit anzuschauen, wie sich Mädchen-Cliquen gegenseitig voneinander differenzieren und auch intern es bei Mädchenfreundschaften in diesem Film ganz schön zur Sache geht. Zickenterror pur! So sind auch einige ganz lustige Gags im Film enthalten. Darüber hinaus ist der Film nicht mehr als nette Unterhaltung mit einigen arg übertriebenen Szenen.

am
Kaum zu glauben, aber die Hauptrolle spielt hier doch tatsächlich Lindsay Lohan. Sie hätte es evtl. weit bringen können, bevor es so tief, den Drogenabgrund hinab ging. Obwohl dieser Film natürlich nicht soooo representativ für eine oscarreife Karriere ist, da er teilweise wirklich arg überzogen und albern ist.
Aber einige Gags hält er parat (besonders einige Seitenhiebe auf amerikanische High-Schools) und nette Nebenfiguren (z. B. Neil Flynn, Hausmeister aus SCRUBS) bringen auch zum schmunzeln. Und Lindsay Lohan. Naja, austauschbar, aber war wenigstens mal nett anzusehen. Selbes gilt nach wie vor für den Film.

am
Ich würde ihn eher als reinen Teenefilm sehen oder eher girlyfilm.meiner Tochter und ihren Freundinen hat er viel Spass gemacht und sie waren völlig begeistert.Für Erwachsene ist er dann wohl doch zu abgehoben

am
Eine gute Empfehlung für die Abschaltung am Abend
Diese Komödie löst überraschend viele lacheffekte aus.
Girls Club: 3,0 von 5 Sternen bei 739 Bewertungen und 40 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Girls Club aus dem Jahr 2004 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Lindsay Lohan von Mark Waters. Film-Material © Paramount.
Girls Club; 12; 09.12.2004; 3,0; 739; 0 Minuten; Lindsay Lohan, Rachel McAdams, Tina Fey, Les Porter, Eve Crawford, Miranda Edwards; Komödie;