Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Resturlaub Trailer abspielen
Resturlaub
Resturlaub
Resturlaub
Resturlaub
Resturlaub

Resturlaub

Zwei Frauen, eine Ente und die schärfste Sauce der Welt.

Deutschland 2011 | FSK 12


Gregor Schnitzler


Maximilian Brückner, Mira Bartuschek, Stephan Luca, mehr »


Komödie, Deutscher Film

2,8
348 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Resturlaub (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 98 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Trailer, Making Of, Outtakes
Erschienen am:29.02.2012

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Resturlaub (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 98 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Trailer, Making Of, Outtakes
Erschienen am:29.02.2012
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Resturlaub (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 98 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Trailer, Making Of, Outtakes
Erschienen am:29.02.2012

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Resturlaub (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 98 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Trailer, Making Of, Outtakes
Erschienen am:29.02.2012
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Resturlaub
Resturlaub (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
Resturlaub (DVD), gebraucht kaufen
FSK 12
DVD
Nur noch 4 verfügbar!
3% RABATT
2,49 €
2,42 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Trailer, Making Of, Outtakes

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Resturlaub

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Resturlaub

Auch wenn er es selber nicht wahrhaben will, Pitschi Greulich (Maximilian Brückner) steckt tief in der Midlife Crisis. Seine innovativen Marketingideen kommen bei seinem Chef nicht an; dass nun auch noch sein bester Freund heiraten will, trifft ihn schwer; und immer, wenn seine langjährige Freundin Sabine (Mira Bartuschek) das Thema 'Kinder' anspricht, steigt die blanke Angst in ihm hoch. Pitschi graut auch davor, zum elften Mal mit den gleichen Freunden in das gleiche Hotel auf Mallorca in Urlaub fahren zu müssen. Kurz vor dem Abflug ist es dann soweit: Pitschi hat mitten auf dem Nürnberger Flughafen eine Panikattacke und kurz darauf eine Eingebung: Er braucht dringend etwas Abstand vom miefigen Bamberg und dem geplanten Reihenhaus mit Kiesauffahrt. Kurz entschlossen lässt er seine Freunde nach einem Ablenkungsmanöver alleine nach Mallorca fliegen und besteigt selbst - etwas unüberlegt - einen Flieger nach Buenos Aires, Argentinien. Dort will er ein neues, spannendes und gar nicht spießiges Leben beginnen! Er träumt von einer schicken Penthouse-Wohnung und rassigen Südamerikanerinnen. Doch kaum in Buenos Aires angekommen, sieht die Realität leider ganz anders aus: Pitschi landet in einer WG mit einem Tierfriseur, spricht kaum Spanisch und die heißblütigen Latinas haben nur Augen für andere Männer. Pitschi wird schmerzlich bewusst, dass er daheim in Bamberg genau das hatte, was er in Argentinien verzweifelt sucht! So schnell wie möglich will Pitschi nun zurück nach Hause, bevor die immer noch nichtsahnende Sabine aus Mallorca zurückkehrt und von seinem kleinen 'Ausflug' Wind bekommt...

'Resturlaub' ist nach 'Friendship!' das zweite Projekt der Deutschen Columbia Pictures Filmproduktion und basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Tommy Jaud, der auch das Drehbuch schrieb. Die Hauptrollen in dieser spritzigen Komödie spielen Maximilian Brückner ('Tatort', 'Schwere Jungs', 'Wer früher stirbt, ist länger tot') als Brauerei-Manager Peter 'Pitschi' Greulich und Mira Bartuschek als seine bessere Hälfte 'Biene'. Stephan Luca ('Keinohrhasen') ist als Pitschis bester Freund Arne zu sehen, Martina Hill ('Switch Reloaded') als Biggy-Ente und Antoine Monot ('Männerherzen', 'Der Wixxer') als Checko. Die Schweizerin Melanie Winiger verdreht als heißblütige Argentinierin Luna Pitschi gehörig den Kopf. Regie führt Gregor Schnitzler ('Die Wolke', 'Soloalbum', 'Was tun, wenn's brennt?').

Film Details


Resturlaub


Deutschland 2011



Komödie, Deutscher Film


Argentinien, Literaturverfilmungen, Interkulturell, Werbebranche, Tommy Jaud, Satire



11.08.2011


625 Tausend

Darsteller von Resturlaub

Trailer zu Resturlaub

Movie-Blog zu Resturlaub

Deutsche Filme auf Erfolgskurs: 'Friendship!' bald im Verleih - 2.Projekt wird 'Resturlaub'

Deutsche Filme auf Erfolgskurs

'Friendship!' bald im Verleih - 2.Projekt wird ...

Nach dem Erfolg im Kino erscheint 'Friendship!' mit Matthias Schweighöfer nun auf DVD+Blu-ray. Der zweite Film der Produktionsfirma basiert auf einem Tommy Jaud Bestseller!...

Bilder von Resturlaub

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Resturlaub

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Resturlaub":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Erst habe ich mir ja gedacht: "Wenn das der Jaud wüsste was die aus seinem Buch gemacht haben". Dabei sah ich im Nachspann: Du selbst hast dein eigenes Werk verhundst. Zugegeben ich bin voreingenommen, weil Resturlaub eines meiner Lieblingsbücher ist. Aus einer witzigen aber durchaus anrührenden Story über einen Selbstfindungstrip ist holer Klamauk geworden. Kann man im Buch Pitschi noch verstehen warum er tut was er tut, fallen diese leiseren Töne, die Charakterisierung plumpen Slapstick zum Opfer. Bis auf Biene sind die Darsteller fehlbesetzt, ganze Handlungsstränge werden gestrichen, wo ist z.B. Keks hin? Die ganze Story wird in einem Wahnsinnstempo durchgepeitscht um ein unnötiges, neues, 15minütiges Ende anzuflicken.
Bitte machts bei den nächsten Jaud Verfilmungen, ich hoffe und warte ja schon auf Millionär und Hummeldumm, besser...

am
Was kann noch schlimmer sein,wie mit diesem bösartigen,zynischen, abartigen Gartenzwerg einen Film zu machen,der auch noch bei einigen >Fans< ankommt?

am
Der Film hatte wirklich einen guten Ansatz und mir hat die Vorschau auch sehr gut gefallen, deshalb habe ich mir den Film kommen lassen. Leider muss ich sagen, dass die Vorschau bereits alle guten Szenen vorweggenommen hat, so dass (fast) kein Lacher mehr übrig geblieben ist. Die restlichen Gags sind plump und einfach gestrickt. Feinsinniger Humor fehlt komplett. Ich habe normalerweise nichts gegen Klamauk, aber wenn der ganze Film ausschließlich mit hohlem Slapstick gespickt ist, vergeht mir nach einer Weile einfach die Lust. Obwohl ich das Buch nicht kenne, glaube ich sofort, dass das Buch um Längen besser ist. Die Charaktere im Film bleiben berechenbar und die ganze Handlung ist absolut vorhersehbar. Nichts überrascht, inklusive dem Ende. Muss ich mir sicherlich nicht nochmal ansehen. Meine Freundin ist nach einer halben Stunde freiwillig von der Couch aufgestanden.

am
kannte resturlaub als hörbuch. das hatte richtig spass gemacht.
der film konnte da nicht mithalten. schade!
was (mich) richtig nervt ist der "fränkische" dialekt.
fazit: wer das buch, hörbuch nicht kennt, hat hier vielleicht spass.

am
Die schlechteste Buchverfilmung die ich je gesehen habe.
Die Handlung wurde anders bzw. nicht vollständig wiedergegeben.
Da lohnt sich eher das Hörbuch zu kaufen oder zu leihen.
Bei den Darstellern, teilweise bekannte deutsche Schauspieler, hatte ich das gefühl, dass sie die Rollen zu übertrieben lächerlich darstellen.
Es soll ja kein Bödelfilm, sondern ein Lebensabschnitt einen Anfang 30 jährigen darstellen.

am
Resturlaub kannte ich zuerst als Hörbuch. Wie so oft sind die Verfilmungen von Büchern nicht so detailliert. Trotzdem eine witzige Geschichte über einen Mann, der am "anderen Ende der Welt" sucht, was er zu Hause bereits hat. Den fränkischen Dialekt finde ich auch total sympathisch und somit eine Empfehlung für diesen Film.

am
Vollkommen übertriebener hohler Klamauk. Auf dem Niveau der sinnlosen sogenannten Comedies im Privatfernsehen.

am
Wir haben herzlich lachen können und das Ende ist ein "Freuenende", aber trozdem hatte auch mein Schatz seinen Spaß an dem Film. Ich würde ihn wieder ansehen.

am
Habe den Film gestern im Kino gesehen:

Es fällt mir schwer zu glauben, dass jemand dieses Spektakel an oberflächlichen Witzen jemals unterbieten wird. Ganz übel.

am
Habe die Wiedergabe des Films nach 30 Minuten Laufzeit abgebrochen, konnte diesen Schmarren nicht länger ertragen .
Frage mich nur, wie man diesen albernen und blöden Quatschfilm überhaupt produzieren kann. Das ist reine Menschen-Verarschung!
Bereue jede Minute, diesen Mist auch nur angespielt zu haben.
Unter "Filme" verstehe ich was anderes!

am
Der Film ist lustig gestaltet, was nicht schlecht ist. Was positiv ist, dass man eine Story gebaut hat, was lustige Elemente enthält. Mir gefällt die Story. Der Film ist mit den richtigen Schauspielern und Comediens besetzt. Die Musik ist für den Film sehr gut gewählt. Die 3D-Animation des Flugzeuges ist sehr gelungen.

Ich kann den Film weiter empfehlen und man kann bei diesen Film lachen. Die Leihgebühr ist er wert.

am
Wirklich Schade. Das Hörbuch war klasse. Spitzbübisch, frisch und lustig. Der Film ein Reinfall. Der Schauspieler als Pitschi völlig ungeeignet, da nicht mal im Ansatz sympathisch. Die Witze erzwungen und übertrieben, phasenweise dreist und niveaulos. Wirklich lieber das Hörbuch hören!

am
Nette Story. Liebes- und Herzschmerz... Wieder mal ein Mann, der sich nicht traut.. und dann doch endlich weiß, was er will.

am
Schade,das es nicht mehr Filme gibt von dieser Sorte..wir haben Tränen gelacht..ich werde mir den film aufjedenfalls kaufen..so schööööön..Note 1 Plus ! Im kino haben wir uns den film schon 2x angesehen..so herrlich !!!!

am
Nüchtern garantiert nicht zu ertragen, aber leider kann man sich ihn auch nicht schöntrinken: Fatale Zwickmühle.
Noch schlechter als die Karl Dall Ibiza Filmchen der Tutti Frutti Ära. Ausschließlich als Studie für angehende Medienstudenten wie man einen Film nicht macht zu verwenden. Immer wenn man denkt, diese Szene kann nicht noch tiefer sinken, legen die Macher dieses Glanzstreifens noch einen drunter!
Schwarzes Kapitel in der Filmographie von Herrn Brückner. Schade, denn ich finde vor allem seine Tatort-Auftritte mit der Tuba legendär, aber wahrscheinlich haben die Verantwortlichen diesen Film hier entdeckt und danach den Saarland-Tatort vor lauter Scham begraben.

am
...da möchte man nur noch flüchten!!! Dieser Film geht gar nicht, die Story ist absolut Schwachsinnig erzählt, die Schauspieler - na ja!
Leider reine Zeitverschwendung!

am
Da wurde das Buch bzw. Hörbuch deutlich abgespeckt, aber ansonsten ist das Übrige wie in der Vorlage und damit weitgehend lustig. Das liegt nicht zuletzt in der Tatsache begründet, daß der Autor selbst das Drehbuch geschrieben hat. Ein kurzweiler Streifen sehen wir als Zuschauer und haben RESTURLAUB auch bald schon wieder vergessen. 2,90 Midlife-Sterne in Argentinien und Deutschland.

am
Warum müssen deutsche Komödien so mies sein?
Obwohl der Begriff Komödie nicht passt. Es ist eine miese Klamote.
Erschwerend ist noch der Dialekt ohne deutsche Untertitel

am
Das Problem, wenn man schon eine Komödie über die Franken macht ist, die sind nicht lustig. Das Ergebnis ist echt ernüchternd. Plumpe Gags und blöde Sprüche und das ganze mit den bescheuertsten Dialekten. Was für ein Schmarrn. Den 2. Punkt gibt es nur für die Sprachlehrerin.

am
Film ist nicht schlecht, aber zum einmal schauen reicht es. Es gibt bessere Komödien aus dem deutschen Landen. Die ersten 30min sind schon cool, der rest ist nicht der Bringer.

am
Sehr guter lustiger Film.

Lustig für Bayern, für Franken und jeden der Deutsch versteht.


Bilder von der Premiere in Bamberg auf meiner Facebook-Seite - einfach bei
Facebook filmmarkus eingeben.

am
Das Hörbuch war der Hammer, der Film erreicht nicht ganz das Hörbuch, aber trotzdem eine geile Komödie

am
Platt und Peinlich!
Das Buch ist wirklich super, der Film dagegen einfach nur furchtbar! Auch wir können nicht glauben das Jaud an diesem Mist beteiligt war. Hier stimmt nichts, angefangen bei den Darstellern bis hin zur abgewandelten Geschichte.

am
Ich war begeistert von dem Buch (sehr lustig, leicht aber nicht völlig seicht), habe aber nach den Kritiken (zT) nichts von dem Film erwartet. Mit "Blödelfilmen" kann ich normalerweise gar nichts anfangen. ABER: m.E. geht es, kann man gut gucken, die Charaktere sind ok umgesetzt, Besetzung von Pitschi, Bine und Arne passt und das geänderte Ende ist sogar ganz interessant und vielleicht auch schlüssiger. Schon Schade, dass Keks ("die Kerschtin am Handy vom Beder") fehlt....

am
Nachdem ich das Buch zufälligerweise in die Hände bekam ( Urlaubs- bzw. Hotelbücherei) und es mir total gefallen hat, habe ich mir auch gleich die DVD geliehen. Obwohl der Film teilweise vom Buch abweicht, lohnt sich es trotzdem ihn anzuschauen. Ich stehe eigentlich nicht auf deutsche Produktionen aber ab und an lohnt sich doch einer ( wie dieser z.b.)

am
Tolle Leistung von Maximilian Brückner, der den Pitschi Greulich spielt. Die Story kann man mit einem Liedzietat von Udo Jürgens zusammenfassen

"Ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals richtig frei,
einmal verrückt sein und aus allen Zwängen flieh'n."

Nur bei Pitschi ist es nicht New York, sondern Buenos Aires. Im Unterschied zum Lied, wagt er den Aufbruch in letzter Sekunde am Flughafen. Sehr witzig, wie er sich im Herrenklo selbst verprügelt und die folgenden Szenen in Argentinien sind dann die absoluten Stärken des Films. Der Rest ist irgendwie bekannt, solide inszeniert, aber eben nicht neu. Trotzdem, für einen unterhaltsamen Abend ist gesorgt.

am
Resturlaub ist eine schöne und lustige Romantikkomödie mit fränkischem Einschlag, da der Film unter anderem in Bamberg spielt.
Schon wegen dem Dialekt sollte man sich den Film anschauen.
Da ich komplett unvoreingenommen in den Film gegangen bin, war ich umso positiver überrascht das so eine tolle Komödie raus gekommen ist.
Patschi der von seiner Freundin nach Argentinien flüchtet und dort so seine Erlebnisse hat, merkt aber auch das er seine Freundin mehr vermisst als er dachte, Doch da gab es ja noch den Abschiedsbrief den er per Luftpost nach Hause geschickt hat.......
Ich würde vorschlagen schaut euch den Film an ich denke das ihr euren Spaß haben werdet.
Ich finde ihn, für eine deutsche Komödie, richtig witzig und gut.

am
Wem "Wer früher stirbt ist länger Tod" gefallen hat, der wird sich bei diesem Film köstlich amüsieren. Das man als Tatortkommissar auch lustig sein kann hat er ja schon in den Tatorten bewiesen, aber hier hat er noch "ne Schippe" drauf gelegt.

Von uns 5 Sterne......

am
habe das Buch nicht gelesen, kann auch nicht lesen. Aber der Film ist für einen deutschen Film nicht schlecht :-)

am
Extrem unterhaltsame Liebeskomödie! Dieser Film spricht beide Geschlechter gleichermaßen an. Für Liebe- und Ehepaare ideal!
Am Anfang spannend, danach extrem emotional und romantisch!
Ganz klar: empfehlenswert!
Resturlaub: 2,8 von 5 Sternen bei 348 Bewertungen und 30 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Resturlaub aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Maximilian Brückner von Gregor Schnitzler. Film-Material © Sony Pictures.
Resturlaub; 12; 29.02.2012; 2,8; 348; 0 Minuten; Maximilian Brückner, Mira Bartuschek, Stephan Luca, Martina Hill, Melanie Winiger, Dave Davis; Komödie, Deutscher Film;