Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Armored Trailer abspielen
Armored
Armored
Armored
Armored
Armored

Armored

Wer wird überleben?

USA 2009 | FSK 16


Nimród Antal


Matt Dillon, Jean Reno, Laurence Fishburne, mehr »


Action, Krimi

3,0
521 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Armored (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 84 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Türkisch, Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Crashkurs: Stunts, Making-of: Die Planung des Raubüberfalls, Bewaffnet im Untergrund: Das Szenenbild, Kommentar mit Produzent und Schauspielern
Erschienen am:17.06.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Armored (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 88 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Italienisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Crashkurs: Stunts, Making-of: Die Planung des Raubüberfalls, Bewaffnet im Untergrund: Das Szenenbild, Kommentar mit Produzent und Schauspielern, BD-Live, MovieIQ
Erschienen am:17.06.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Armored (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 84 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Türkisch, Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Crashkurs: Stunts, Making-of: Die Planung des Raubüberfalls, Bewaffnet im Untergrund: Das Szenenbild, Kommentar mit Produzent und Schauspielern
Erschienen am:17.06.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Armored (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 88 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Italienisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Crashkurs: Stunts, Making-of: Die Planung des Raubüberfalls, Bewaffnet im Untergrund: Das Szenenbild, Kommentar mit Produzent und Schauspielern, BD-Live, MovieIQ
Erschienen am:17.06.2010
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Armored
Armored (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Armored
Armored (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Armored

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Armored

Das perfekte Verbrechen - ohne Opfer, ohne Gewalt, ohne Beweis - nimmt in dem actiongeladenen 'Armored' eine tragische Wendung. Eine Gruppe bewaffneter Wachleute eines Geldtransporters raubt die eigene Firma aus. Ihr akribisch ausgeführter und scheinbar idiotensicherer Plan verläuft zunächst reibungslos, doch dann geschieht plötzlich etwas Unvorhergesehenes, das alles ändert. Nun wenden sich die Männer gegeneinander und jeder versucht, sich selbst zu retten...

'Armored - Wer wird überleben?' (2009), in den Hauptrollen dieses spannenden Actionkrimis spielen Matt Dillon ('L.A. Crash'), Jean Reno ('The Da Vinci Code - Sakrileg'), Laurence Fishburne ('Matrix'), Amaury Nolasco ('Prison Break'), Fred Ward ('Sweet Home Alabama'), Milo Ventimiglia ('Heroes'), Skeet Ulrich ('Jericho') und Columbus Short ('Stomp the Yard'). Regie führte Nimród Antal ('Motel').

Film Details


Armored - Who will be the last man standing?


USA 2009



Action, Krimi


Bankraub, Einbrecher, Heist-Movies



04.02.2010


17 Tausend



Darsteller von Armored

Trailer zu Armored

Movie-Blog zu Armored

Metallica Through the Never: Heavy-Metal-Heimkino: Metallica Through the Never

Metallica Through the Never

Heavy-Metal-Heimkino: Metallica Through the Never

Lauter. Schneller. Härter. Like never before! Nimród Antal führt ein mitreißendes Metallica-Konzert mit einer fiktionalen Story zusammen. Jetzt neu auf DVD & Blu-ray...
Top 3 im Verleih: Der Kampf um Pokal, um Liebe und den Geldtransport

Top 3 im Verleih

Der Kampf um Pokal, um Liebe und den Geldtransport

Drei Titel, drei Treffer. Mit Sportdramatik, Romantik und Hochspannung sorgen die neuen "Einwechslungen" für reichlich Bewegung auf dem Spielfeld der DVD und Blu-ray Charts...

Bilder von Armored

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Armored

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Armored":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Geld lockt, Geld stinkt, Geld verändert Leben. In Armored, fallen sogar Geldtransporter Wachmänner auf das beruhigende aber auch oft linke Stück Papier herein! Durchaus annehmbarer und spannender Thriller der mit guten Schauspielern auftrumpfen kann, abgesehen von Jean Reno der ziemlich flach blieb, Fishburne hatte auch schon mal bessere Tage aber sonst schauspielerisch gut vertretten. Zwar hat dieser Film Einlaufprobleme, wird mit der Zeit aber immer spannender und verzwickter. Ein bisschen fehlt die Abwechslung! Vor allem als sich die Situation in der Lagerhalle zuspitzt, wird Armored ziemlich schnell eintönig. Aber wenn es mal zu Actionsequenzen kommt, dann sind sie gelungen. Die Regie lässt "das perfekte verbrechen" in die Hose gehen und lässt die Situation so eskalieren das der Plan der Wachmänner entgleist und sie sich gegenseitig fertig machen weil der Druck steigt und sie quasi zusammenfallen lässt. Was für einiges an Spannung und Nervenkitzel sorgt, aber leider war mir das für einen Thriller am Anfang zu viel gerede und gemache. Bis der Film in Form kommt, dauert es seine Zeit. Die Drehorte und optischen Eindrücke bleiben beschränkt und lassen keine große Abwechslung zu. Man könnte sagen der Held gefangen im Geldtransporter und die bösen Schafe drum herum. Das hat man jedoch schon schlechter gesehen, in anderen abgeänderten Streifen jedoch auch schon besser. Armored präsentiert ein Psychoduell, leichtes Kammerspiel das zwar seine Schwächen aufweist aber durchgehend unterhaltsam bleibt und seine Spannung aufrecht erhält. Hier wäre aber deutlich mehr drin gewesen, vor allem wenn man sich den Cast mal so anschaut! Große Schauspieler blieben hauptsächlich hinter ihrem können. Vor allem Jean Reno wirkt hier wie ein Mitläufer ohne viel Text der weit entfernt von seiner "Leon-der Profi" Leistung spielt. Ansonsten aber guter Film für zwischendurch.

Fazit : Spannender Thriller mit Kammerspiel und Psychoduell Atmosphäre, das zwar am Anfang ziemlich schwächelt sobald der Film aber richtig warm geworden ist bleibt er spannend und unterhaltsam. Kann man auf jeden Fall anschauen!

am
Ich bin - wie immer - kein großer Schreiber, Kritiker oder Rezensionist:

Prolog:

Man kann auch jeden, noch so erdenklichen und noch so(die Mitarbeiter dieser Zunft mögen es mir verzeihen) langweiligen Job dramtisierend verfilmen.
Der "Gute", wie es sich gehört auch Orden-Dekorierte Kriegsveteran, arbeitet bei einem Geld-Sicherheitsunternehmen, um sich nach dem Tod der Eltern um seinen hilflosen, kriminell abdriftenden kleinen Bruder - bei dem natürlich das Jugendamt schon angeklopft hat - zu kümmern und auch um das mit Hypotheken belastete Haus der Eltern zu kümmern. Heroisch.

Der Film:

(Kleine Spoiler-Warnung!:) Natürlich schliesst der "Gute" sich dem angeblich nicht existierenden "Bösen" an, um das eigene Sicherheitsunternehmen zu berauben. Aber nur, weil er trotz seiner Verdienste und des bösen Schicksals keine Hoffnung mehr hat, seinen Bruder und das Elterliche Haus zu retten.
Der Plan des Überfalls ist sogar sooo gut, dass er im Film überhaupt nicht detailliert erklärt wird. Klar, der Plan geht in die Hose und der Gute Kriegs-Held spürt plötzlich wieder Blut an den Händen, welches er doch - ob gerechtfertigt oder nicht - seit dem Krieg abgeschworen hat. Also versteckt er sich im gepanzerten Fahrzeug, rettet - wie sollte es auch sein - nebenbei noch einem guten Polizisten sowie seinem Bruder durch einen simplen Trick das Leben und wartet am Ende (Offensichtlich nur nach Anhörung des Polizisten durch den Chef des Sicherheitsunternehmens und OHNE Anklage!!!) auf seinen leicht verletzten Bruder.



Epilog:

Sorry, aber der Film ist leider Murks. Mangelnde Logik (Wieso haben die ne Stunde Zeit?) und völlig übertrieben dargestelltes Bild des ehrbaren Soldaten ärgerten mich wirklich, den Film ausgeliehen zu haben.
Bild und Tons fand ich ansprechend.

Wohlwollende 2**, im gerechteren 10 Sterne-System hätte ich ihm 4**** gegeben.

am
Wer hier völlig ohne grosse Erwartung reingeht, wird hier sicher seinen Spass haben. Dieser Film ist schon einen Blick wert, allein die Besetzung ist für einen Actionstreifen beachtlich. Sobald die Einleitung vorüber ist, und man weiss wer warum wie handelt, gehts schon ziemlich flott zur Sache.

Ohne zu Spoilern, und anderen möglicherweise den Spass zu nehmen, kann ich diesen Streifen jedem raten, der mal für 90 Minuten seichte Actionunterhaltung geniessen will und vom Film nicht die Königsklasse erwartet.

am
Solider Actionthriller ohne großen Kanll.
Die ersten fünfzig Minuten passiert gar nichts.
Dort wird einem der Hauptcharakter und sein neuer Job näher gebracht.
Den Rest des Films gibts dann mittelmäßige Action.
Letzten Endes weiss man von Beginn an worauf es hinaus läuft und wie es endet.
Ich hatte nicht wirklich viel erwartet von dem Film , habe mir aber die andren Bewertungen angesehen und gedacht: Kannst ja mal anschauen.
Im nachhinein muss ich sagen , ich hätte auch nichts verpasst wenn ichs nicht getan hätte. Für einen Thriller ist die Story zu simple , für einen Actionfilm gibts einfach zu wenig davon und die vorhandene Action ist auf 80er Niveau.
Positiv ist noch die Qualität der Schauspieler.
Mal wieder so ein Film: Kann man , muss man aber nicht sehen!

am
Regisseur Nimrod Antal ist kein Wunderkind, wie man auch recht gut sehen kann am Sequel PREDATORS. Das Krimi-Action-Stück ARMORED ist ebenso interessant und spannend wie sein SciFi-Horror-Stück, aber das war es dann auch schon, was an positiven Eigenschaften zu vermelden wäre. Ansonsten halt nix Neues und nix wirklich Besonderes und somit lediglich wertneutrale 3,10 Sterne im kaputten Geldtransporter.

am
Insgesamt fand ich den Film enttäuschend.

Eine großes Staraufgebot, tolle Musik und alles klasse gefilmt. Eigentlich ein Film nach meinem Geschmack. Zu Beginn des Films habe ich mich auch richtig auf schöne gradlinigen Action gefreut.

Leider ließ die Freude mit jeder Minute, die der Film lief nach. In der ersten Hälfte wurde eigentlich nicht klar worauf das Ganze hinausläuft. In der zweiten Hälfte, als es dann klar war, wurde der Film langweilig und unglaubwürdig. Alles wirkte gepresst und unwirklich. Die Handlungen wurden immer wirrer und chaotischer.

Ein Problem war auch, dass in der ersten Hälfte die Hauptdarsteller eigentlich als sympathische Looser gezeichnet wurden. In der zweiten Hälfte musste man dann total umdenken und genau das machte den Film dann unglaubwürdig. Der eigentliche Held (Columbus Short) kam erst spät zum Vorschein und spielte seine Rolle auch nicht überzeugend.

Und für mich persönlich gilt weiterhin die Frage: Wann darf Jean Reno wieder einmal in einem überzeugenden Film mitspielen? Auch in dieser Rolle wurde er in ein viel zu enges Korsett gesteckt und durfte nur eine seichte Rolle spielen. Da sollte wohl nur wieder der Name als Zugpferd hinhalten.

am
Das Drehbuch ist nicht unbedingt anspruchsvoll, aber Nimród Antal bringt mit solider Regie einen ordentlich choreographierten Actionkracher ohne störende Logiklöcher auf die Leinwand.
Fazit: gelungene Retro-Action wie einst in den besten Tagen der 80'er Jahre.

am
Schon raffiniert gemacht der Klau .... aber man sieht wieder: Traue niemanden!
Und das perfekte Verbrechen gibt es auch nicht.... Es ist in jedem Fall ein gut in Szene gesetzter Betrug bzw. Verbrechen. Die Idee hinter dem ganzen wahrscheinlich gar nicht mal so an den Haaren herbei gezogen. Schauspieler: teils, teils .... Ab und an kommt das Ganze ein wenig langweilig rüber - dann kommt von einer auf die andere Sekunde die Action. Das Tempo dieses Filmes hätte man ein wenig besser "anpassen" können. Sehr gute drei Sterne

am
Ich fand den Film jetzt nicht so übel. Gut die Story ist jetzt nicht der Burner, aber dennoch interessant. Die Spannung wird gut aufgebaut und auch die Actionszenen können sich sehen lassen. Darstellerisch ist der Film jetzt kein Glanzstück aber trotzdem nimmt man den Darstellern die Rollen ab.
Ich fand den Film ganz kurzweilig, auch trotz der Logikfehler.

am
...weiter Unten schreibt jemand "hält nicht was er verspricht..." - Ja so in etwa kann man es beschreiben, wenn man sich den Film aufgrund der Vorschau ausgeliehen hat...

Die Story besteht daraus, dass ein vermeintlich guter Plan, ziemlich aus dem Ruder läuft... da dass hier kein Spoiler werden soll, gibts nicht mehr dazu zu sagen....

Ganz nett, aber kein Knaller. Eher ein B-Movie, auch wenn das "Staraufgebot" eigentlich dagegen spricht. 2,7 Sterne...

...besser "Takers" gucken...

am
Was soll man sagen. Der Film hält was er verspricht. Er verspricht laut Plot und aufmachung Mittelmaß und genau das liefert der Film auch. Wer alles immer ganz logisch und realistisch haben will sollte vielleicht eher einen anderen Film nehmen, wer aber Lust auf einen 08/15-Action-Thriller hat und sich einfach mal berieseln lassen will, der liegt mit Armored genau richtig.

Kurzweiliger Action-Thriller ohne große Höhepunkte.

am
Der Film beginnt recht vielversprechend und actionreich, wird dann aber immer langatmiger. Man wartet im Verlauf des Films ständig auf den großen Knall, der aber bis zum Schluß ausbleibt.

Am Casting fine ich interessant, dass die besten Darsteller (Jean Reno, Laurence Fishburne, ...) die mickrigsten Nebenrollen bekommen haben. Ob das so geschickt war?

am
Standardware. Das trifft es wohl am besten. Solide, unspektakulär und altmodisch.
Die Handlung ist mehr oder wenig bekannt (guter Plan geht sensationell schief und alles läuft aus dem Ruder), aber zumindest gut runtergefilmt.
Die Darsteller sind okay, vollbringen aber keine Höchstleistungen. Erstaunlich ist das Casting dieses B-Movies (Matt Dillon, Laurence Fishbourne, Fred Ward, Jean Reno etc...). Mit etwas mehr Dampf und Action wäre mehr als nur 3 Sterne drin gewesen.

Bild und Ton sind gut. Ich würde sagen 7 von 10 BluRay Punkten.

am
Manchmal sind es die kleinen Filme die gefallen.

Ein Film wie ich ihn mag. Geradlinig, kurzweilig und spannend. Dazu eine nette Idee, die ich so bisher noch nicht gesehen habe.

am
Der 80 minüter besteht überwiegend aus harten Actionszenen mit bekannten Darstellern (klasse Jean Reno). Der Plot erfindet das Rad zwar nicht neu, aber für einen actionreichen Filmabend ist das auch nicht nötig!

am
"Armored" ist ein guter Actionfilm, als ich ihn sah und er plötzlich zu ende war kam es uns vor als lief er nur eine halbe Stunde so vertieft war ich in den Film.

Gelungen!

am
Ursprünglich hatte ich den Film wegen Jean Reno ausgeliehen. Dieser spielt jedoch eine ziemliche Nebenrolle.
Enttäuscht war ich dennoch nicht , denn insgesamt war die Story recht spannend
unterhaltsam.

am
Sehenswert. Nicht mehr und nicht weniger. Eine gewisse Spannung ist vorhanden und die Story ist mal etwas anderes.

am
Netter Film, aber nicht unbedingt was Neues. Wirkt ein bißchen wie ein Rentnertreffen der Schauspieler. In meinen Augen passt die Truppe nicht so wirklich zusammen. Matt Dillon wird vom netten Freund zum Feind, aber die Synchronstimme. Grausam. Er ist doch nicht Al Pacino! Man kann ihn durchaus anschauen, aber man sollte nichts Neues erwarten.

am
Guter Film. Allerdings ist die Erwartungshaltung automatisch bei der Starbesetzung höher. Kann man leihen, ist gute Unterhaltung - nicht mehr und nicht weniger.

am
Hält nicht was er verspricht.
Alt bekanntes Muster eines Thrillers aber ohne Überaschung und Überzeugung umgesetzt. Man könnte erwarten das die Schauspieler etwas mehr Lust & Ehrgeiz einbringen. Aber nichts-- lustlos runter geleiert. Lohnt nicht diesen Film zu leihen.

am
Film mit guter Besetzung der aber Anfangs nicht so richtig in Schwung kommen will.
Spannung dann vorhanden aber für einen Tophit reicht es nicht ganz.

am
Guter action Film, als wir ihn sahen und er plötzlich zu ende war kam es uns vor als lief er nur eine halbe stunde so vertieft waren wir in den Film. Auch wenn man sich zwischen durch denken kann was als nächstes passiert ist er nicht schlecht gemacht!!

am
Sorry, was war das denn?
Wer ein abschreckendes Beispiel dafür sucht, dass man auch mit einer absoluten Top-Besetzung und einem gar nicht mal so uninteressanten Plot einen - wirklich - suuper langweiligen, absehbaren und zähfließenden Film hinbekommmen kann, der ist hier genau richtig.

EIne bloße Aneinanderreihung dämlicher Stereoptypen macht eben auch mit Schauspielern von Weltklasse noch keinen gelungenen Fernseh-Abend.

Sehr schade!

am
Ich fand ihn klasse!
Ich hatte nichts besonderes erwartet, aber dann einen wirklich hochpannenden, gut gemachten und toll besetzten Film gesehen.
Alles in allem echt empfehlenswert.

am
Altmodisch, simpel, effektiv. „Armored“ ist einer dieser Filme deren Geschichte und Charakterzeichnungen problemlos auf einen Bierdeckel passen würden. Dennoch ist der Film durchaus ansehnlich. Mit einfachen erzählerischen Mitteln gelingt es ihm Spannung zu erzeugen. Zwar fragt man sich konstant ob dem Film vielleicht ein paar Figuren weniger und paar Handlungsorte mehr gut getan hätten, aber bevor dies wirklich ins Gewicht fällt ist der Film auch schon beim Abspann. Wirklich erinnerungswürdig ist „Armored“ nicht, aber dennoch recht unterhaltsam.

am
Es handelt sich hierbei um eine Story wie in vielen anderen Filmen. Es ist nur ein Film den man sich einmal angucken kann, aber dann auch nie wieder.

am
Aufrechter Amerikaner auf dem Kreuzzug der Rechtschaffenheit, geht dabei über Leichen, puhhh!
Einfältiger Film ohne Überraschungen, schiesswütig und sinnlos.
Und das bei diesem Staraufgebot?

Setzen, Sechs!

am
...und wieder mal ein Film über den man sich eigentlich nur aufregen kann. Ich frage mich echt was so Storyschreiber die Nacht vorher gemacht haben. Der Film fängt hochmotiviert an und vermittelt einem das es jetzt bald losgeht....

Puuuussssteeeekuchen.... Eine düümlich gestrickte Story mit eigentlich namenhaften Schauspielern, die wohl noch Schulden abzahlen wollten damit. Die Handlungsgeschehen sind so schwachsinnig und einfach gedacht das es echt weh tut, wenn man kein Ende in Sicht hat. Ich kann mich mit solchen stumpfsinn nicht anfreunden, wie man sicher aus meinen anderen Bewertungen rausfiltern kann. Hier wurde mal wieder an Gehirn gespart und unlogische Tätigkeiten der Schauspieler nerven einfach nur. Man fragt sich zu oft "WARUM" WARUM MACHST DU DAS UND NICHT DAS!!! Und das kann es echt nicht sein... Also ein Film gegen Gute Laune und gutes Essen, denn dieser bereitet Magenschmerzen! Basta
Armored: 3,0 von 5 Sternen bei 521 Bewertungen und 29 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Armored aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Action mit Matt Dillon von Nimród Antal. Film-Material © Sony Pictures.
Armored; 16; 17.06.2010; 3,0; 521; 0 Minuten; Matt Dillon, Jean Reno, Laurence Fishburne, Amaury Nolasco, Fred Ward, Milo Ventimiglia; Action, Krimi;