Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Mitternachtszirkus Trailer abspielen
Mitternachtszirkus
Mitternachtszirkus
Mitternachtszirkus
Mitternachtszirkus
Mitternachtszirkus

Mitternachtszirkus

Willkommen in der Welt der Vampire.

USA 2009


Paul Weitz


Chris Massoglia, John C. Reilly, Salma Hayek, mehr »


Fantasy

3,3
432 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Mitternachtszirkus (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 104 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen
Erschienen am:12.05.2010
Mitternachtszirkus
Mitternachtszirkus (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Mitternachtszirkus
Mitternachtszirkus (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Mitternachtszirkus
Mitternachtszirkus
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme können Sie unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Mitternachtszirkus
Mitternachtszirkus (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Mitternachtszirkus
Mitternachtszirkus (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
Chio Mikrowellen Popcorn
Süßigkeiten zum Film
Die bunte, süße Vielfalt von Haribo und Chio.
Verschiedenen Geschmacksrichtungen von süß bis sauer.

Verwandte Titel zu Mitternachtszirkus

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Mitternachtszirkus

Der 16-jährige Darren Shan (Chris Massoglia) besucht einen unheimlichen Mitternachtszirkus, wo er von einem Vampir (John C. Reilly) gebissen wird. Weil er nicht in sein altes Leben zurück kann, geht der untote Teenager mit der Freakshow auf Tournee. Für Darren beginnt ein fantastisches neues Leben mit Vampiren, Wolfsmenschen und einer bärtigen Frau (Salma Hayek). Das alles könnte total cool sein - wenn nicht plötzlich Krieg zwischen den Vampiren ausbrechen würde. Nun ist es Darrens Aufgabe, die Welt zu retten. Sonst ist die Menschheit zum Untergang verdammt...

'Mitternachtszirkus', in diesem bissigen Fantasy-Abenteuer nach den Bestsellern der Reihe von Darren Shan erweckt Regisseur Paul Weitz ('American Pie') die Welt der Untoten zum Leben und lässt das Blut in den Adern gefrieren.

Film Details


Cirque du Freak: The Vampire's Assistant - Meet Darren. He's sixteen going on immortal.


USA 2009



Fantasy


Zirkus, Literaturverfilmung, Vampire, Monster



07.01.2010


113 Tausend

Darsteller von Mitternachtszirkus

Trailer zu Mitternachtszirkus

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Mitternachtszirkus

Salma Hayek als Mata Hari: Sexy Salma Hayek als Nackttänzerin Mata Hari

Salma Hayek als Mata Hari

Sexy Salma Hayek als Nackttänzerin Mata Hari

Die exotische Schönheit könnte ihren 'From Dusk Till Dawn' Schlangentanz noch überbieten: Sie hat sich die Rolle der Spionin und Tänzerin Hata Hari gesichert...
Salma Hayek: Karriere nur dank Antonio Banderas Hilfe?

Salma Hayek

Karriere nur dank Antonio Banderas Hilfe?

Salma Hayek scherzt, dass ihre Karriere nur mit Antonio Banderas' Hilfe von Erfolg gekrönt ist. Die Schauspielerin, die gemeinsam mit ihrem Kollegen für das...
Colin Farrell: Faszination Vampir: Ewiges Leben und ewige Jugend!
John C. Reilly zum Geburtstag: Aus dem Dschungel Vietnams in den Vampirsarg

Bilder von Mitternachtszirkus

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Mitternachtszirkus

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Mitternachtszirkus":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


aus Wiesmoor
am
Absoluter Spitzenfilm!! Hier wird die Vampirgeschichte mal neu erzählt, ohne Dracula oder sonstigen, zumindest bis dato nicht erkennbaren, Herren der Finsternis. Auch die "Nebenfiguren" können sich sehen lassen. Fantastische Geschöpfe werden gezeigt. Die Maskenbildner sind allererste Sahne. Der Film ist auf Fortsetzung(en) angelegt, was die Freude etwas trübt, aber die Spannung auf den nächsten Film hochhält.
Unbedingt sehenswert, auch für normale "Blutbeutel" :-))

aus München
am
Ich lasse mich gerne in fantastische Welten - hier: ein Zirkus der Absonderlichkeiten - entführen. Vor allem, wenn die Geschichte spannend und die Charaktere so abwechslungsreich und faszinierend sind. Fremdartige Wesen und Menschen aus einer Freak-Show, Vampire und Vampüre (ich wusste gar nicht, dass es Letztere gibt), eingebunden in eine kunterbunte, fesselnde Geschichte, lassen mich auf eine Fortsetzung hoffen.

am
Ein eigentlich sehr schöner Film, nur war ich etwas enttäuscht, da es fast gar nichts mit dem Buch zu tun hat! Ich habe mir den Film angeschaut und erstmal gedacht: Okay, das Buch war irgendwie viel spannender!
Aber, auch wenn es sehr vom Buch abweicht, ist es ein sehr gelungener und "schöner" Film geworden! Ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung gibt, da es, wenn ich mich an den Büchern orientier, noch sehr, sehr, sehr spannend wird und viel unvorhersehbare Dinge geschehen werden!! :)

aus erftstadt
am
Vampire. Überall Vampire. Seit einiger Zeit mehren sich die Vampirfilme. Jedoch nicht die, in denen Graf Dracula hinter den Dorfschönheiten her ist, während Van Helsing in Draculas Spukschloss mit Kruzifix und Knoblauch den Sarg des Grafen sucht, sondern moderne Interpretationen des unsterblichen Mythos. Während die erfolgreiche "Twilight" Reihe vor allem auf eindimensionalen Kitsch setzt, hat "Mitternachtszirkus" seinen Fokus klar auf den mythischen Aspekt gelegt.

Der Film von Paul Weitz, erzählt seine Geschichte äußerst strukturiert, bietet aber genügend Geheimnisse und seltsame Charaktere, dass der Film seine Spannung halten kann. Dazu wirkt die Atmosphäre, eine Mischung aus Zirkus, Gruselfilm und augenzwinkernden Abenteuer recht einzigartig, auch wenn der Film bzw. die Geschichten auch als ein Best of aus dem Archiv des phantastischen Films angesehen werden kann.

"Mitternachtszirkus" ist ein sauber inszenierter und interessanter Film, der dem Vampirmythos nicht unbedingt grundlegend neue Akzente abgewinnt, ihn aber in eine gute Bahn lenkt.

aus Hamburg
am
klasse...

mann fühlt sich fast wie in einem Tim Burton Film... total schräge Figuren in einer düsteren Welt die trotz allem immer noch kunterbunt wirkt, hätte nur noch gefehlt das Jhonny Depp irgendwo im Film auftaucht.

der Film besticht durch seine Liebe zum Detail...
die Story ist einfach aber doch anspruchsvoll...
schwarzer Humor ist auch reichlich vorhanden...
die Darsteller sind recht sympatisch und liefern eine recht gute Leistung,
es ist kein großer Superstar dabei der den Film alleine tragen muß aber trotzdem kennt mann die meisten Gesichter von irgendwo her...

klare Empfehlung... das is gute Unterhaltung

aus Flensburg
am
Schöner Film mit schönen Bildern der meiner Meinung nach in Deutschland wie in Amerika zu unrecht keinen großen Erfolg hatte. Als Konkurenz zu Twilight ging dieser Film leider unter - zu unrecht!

Fazit: Eigentlich schöner Film. Der Fakt das nach dem finanziellen Desaster des ersten Teils die Fortsetzungen mit ziemlicher Sicherheit aus bleiben werden (es gibt insgesamt 12 Bücher) schmälert mein Lob etwas, da er quasi mitten in der Handlung abbricht.

aus Leonberg
am
Ausflug in die morbid-schaurig-düstere-witzig-ironische Welt der Mitternachtsfreaks; allerdings leider mit abflauender Handlung zum Ende hin, die stark auf ein Sequel hindeutet, das aber noch nicht angekündigt, vielleicht noch nicht mal angedacht ist.

aus Hannover
am
Trotz des Twilight-Rummels um Vampire, ist dies doch mal ein gänzlich anders gearteter Film zu dem Thema.

Wunderschöne, fantastische Ideen, in überdreheten Farben dargestellt, verschmelzen zu einer Phantasieorgie, die doch fast menschlich ist.
Mit Herz und Verstand gemacht.(Irgendwie hat es mich an "Tideland" erinnert.)

Tolle Darsteller, aussergewöhnlicher Plot.
Für Individualisten ein MUSS!

aus Oberasbach
am
Der Film ist wie eine Mischung zwischen "Harry Potter" ohne den ganzen Kinderkram und "Twilight" ohne den dämlichen Teenie-Prüderie-Käse, richtet sich aber trotzdem eher an ein jugendliches Publikum.

Der Film hat 40 Mio. Dollar gekostet, aber nur 17 Mio. eingespielt und ist in den USA gefloppt, daher wird es wohl keinen zweiten Teil geben, auch wenn die Geschichte so aufgebaut ist...

Insgesamt ganz nett, sticht die Verfilmung doch positiv aus den vor genannten Filmchen heraus, ein großer Wurf ist es aber nicht, man bekommt hier weder "Ein Interview mit einem Vampir", noch ein "Alice im Wunderland" präsentiert. Fürs Erste zu blutleer, fürs Zweite zu wenig fantastisch.- Ganz brauchbar für einen verregneten Sonntagnachmittag, wenn man nicht weiß was man gucken soll.

2,8 Sterne

aus Senden
am
Ja, ich weiß nicht was ich dazu sagen soll. Der Film ansich ist gut. Leider endet er so abrupt, dass ich jetzt mal davon ausgehe, dass es noch einen zweiten Teil geben wird. Sollte das nicht sein, so wäre der Film doch nicht mehr so gut, weil ich dann ziemlich enttäuscht wäre.
Aber wie gesagt, wir gehen mal davon aus.
Da wir aber jetzt davon ausgehen, ist es halt schwer etwas genaues zu sagen, da in dem ersten Teil, in meinen Augen, einige Sachen fehlen. Mich würden eben die einzelnen Charaktere noch mehr interessieren und natürlich, was der Regisseur noch mit denen vor hat. Kämpfen Sie mit? Nutzen Sie ihre Mutationen als Waffen. Kommen noch mehr Vampire zu Hilfe? Was ist nun mit den Vampüren? (Ich glaub ja nicht, dass jetzt plötzlich ein kleiner Bengel eine komplette Armee anführen wird.)
Tausend offene Fragen...

Ich persönlich kann den Film erst so richtig bewerten, wenn ich ihn dann doch ganz gesehen habe.

Fazit: Der Anfang des Films ist sehr gut. Jetzt fehlt nur noch das Ende bzw. der zweite Teil des Films. Am besten schaut man sich dann nochmal beide Filme hinter einander an, da dieser Schluss für mich persönlich unbefriedigend ist.

aus Ladenburg
am
Nett gemachter Fantasy-Vampir-Streifen, fast im Stile von Tim Burton, aber lange nicht so gut. MITTERNACHTSZIRKUS zeigt tolle Freaks und tolle Schauspieler, aber dem Drehbuch fehlen definitiv die Highlights und so läuft das Werk, mehr oder weniger witzig und mehr oder weniger verrückt so vor sich hin, so daß man am Ende als Zuschauer nicht so richtig weiß, ob man begeistert, oder enttäuscht sein soll. 3,20 unblutige Sterne in New Orleans.

aus Hessisch Lichtenau
am
Ich finde den Film schwer zu bewerten….
Was die Story angeht, ganz o.k., hätte vielleicht noch ein bisschen mehr ins Detail gehen können. Das wieso, weshalb wird irgendwie nur am Rande behandelt. Ansonsten ist die Umsetzung ganz gut.
Etwas nervig finde ich, das man ziemlich schnell feststellt, dass es auf eine Fortsetzung hinaus läuft, das macht den Film irgendwie kaputt, bzw. die Spannung, was denn nun weiter passiert leidet.
Die Schauspieler….naja, geht schon.
Fazit: Man kann ihn sich mal ansehen, wenn man auf so Fantasysachen wie Vampire ect. steht, sollte aber auch bedenken dass der Film eine FSK 12 hat, also nicht viel Blut und Action mitspielen bzw. zu bieten hat.
1x o.k, aber kein 2tes mal.

aus bonn
am
Kann diesen Film durchaus empfehlen. Es ist mal eine andere Art Vampirfilm mit viel Humor und interessanter Darstellung des Vampirdaseins. Schade ist etwas das offene Ende, aber ich hoffe ja mal auf eine Fortsetzung des Films

aus Flensburg
am
sehr guter gelungerner film etwas komisch auf seinen art kann ich nur weiter empfehlen Durchaus sehenswerter Film mit einer etwas anderen Betrachtung des Vampirthemas

aus Werl
am
nettes filmchen! gute schauspielerleistungen! hat nichts mit den typischen vampir kinder geschichten zu tun. eher witzig und nicht thriller, aber spannend.

aus Lutherstadt Eisleben
am
Kann die guten Kritiken hier nicht recht nachvollziehen. Sicher ist es ein ansehnlicher Freak-Fantasy Streifen, aber irgendwie fehlt die richtige Spannung und Action. Ist wohl eher was für Jugendliche. Die Bildund Tonqualität ist mau, die Story noch erträglich. Ein Durchschnitt´sfilmchen halt!!!

am
Mal wieder geht es um Teenager und Vampire wer sich das Gejammer der Bella aus Twilight ersparen will ob Sie sich für Vampir Eduard entscheidet oder ob doch vielleicht Werwolf Jacob die bessere Partie sei, der sollte sich für den Mitternachtszirkus entscheiden.
Dieser Film ist unterhaltsamer hat die besseren Spezialeffekte und bei weitem mehr Witz als die Kinohits Twilight und New Moon zusammen.

aus Freiburg
am
Netter Film der einigermaßen zu unterhalten weiß. Die Figuren sind gut geäwählt und begleiten einen auf 144 Minuten ohne langeweile. Vampire ganz nett ;-)

am
mir hat dieser Film gar nicht gefallen. Da wollten die Filmemacher wohl von dem momentanen "Vampirhype" profitieren ... Ich konnte rein gar nichts damit anfangen und musste mich schon nach etwa 20 Minuten regelrecht zwingen weiter zu schauen. (Bis zum Ende habe ich es allerdings nicht geschafft^^)

aus berlin
am
Die Thematik gibt ja einiges her...Vampire, allerlei Freaks, ein langjähriger Krieg und 2 Teenies die in dieses ganze Wirrwarr reingezogen werden.
Ich kenne die Bücher nicht, aber hab während des Films immer wieder Flashbacks von anderen Streifen gehabt, vom spektakulären Stummfilm "Freaks" aus den 30ern(!) bis hin zu "Underworld" und co. Dazu kommt das einige Masken ziemlich trashig gestaltet, andere wiederum sehr gut gelungen sind - auch die Behausungen der Bewohner des Circus du Freaks scheinen kreativen Köpfen entsprungen zu sein.
Nichtsdestotrotz hat man die ganze Zeit das Gefühl, das hier eine Menge Potential verbraten wird, inklusive hochkarätiger Schauspieler, so richtig will einfach der Funke nicht überspringen...zu harmlos...zu "kindgerecht"...ein Film den man als 12,13jähriger vielleicht noch feiern würde, ich glaube ich bin zu alt.
Und auch wenn ab und zu der 80er-Jahre-Charme eines "Gremlins" oder "Beetlejuice" durchblickt, er stinkt nun mal gegen all die Vergleiche ab...es sei den der Fim wird hier wie so mancheiner mit "Twilight" gleichgestellt, aber das ist einfach ein unsagbar mieses Vorbild in Sachen Erwartungshaltung. ;)
Am Ende bliebt mir noch hinzuzufügen das auch der junge Hauptdarsteller extrem überfordert und blass (passt ja ein bißchen) in seiner Rolle bleibt.

aus Potsdam OT Fahrland
am
Super!

Der Film ist echt spannend gehalten, eine Vampirgeschichte - mal ganz anders und schwarzer Humor kommt auch nicht zu kurz! Daumen hoch, kann ich nur empfehlen! :-)

aus Blaustein
am
Geschmacksache... ein Kinderfilm ... für Teenies vielleicht noch OK, als Erwachsener fühlt man sich nicht unbedingt angespropchen...

aus Marktl
am
Weiß nicht, hab mir einfach mehr versprochen von dem film. Ich finde er war einfach nur ein Kinderfilm der überhaupt nichts aufregendes gehabt hat. Und der SChluss hat mir auch garnicht gefallen!

aus Scheidt
am
Durchaus sehenswerter Film mit einer etwas anderen Betrachtung des Vampirthemas. Der Cirque de Freak hat etwas an sich. Von der Story auf Fortsetzung ausgelegt, aber dennoch unterhaltsam und abwechslungsreich.

aus Pfaffenhofen
am
Netter Film der zu unterhalten weiß. Seine Figuren sind alle mit Liebe gestaltet und begleiten einen auf 144 Minuten. Der Film läßt auf eine Fortsetzung hoffen.

aus Gerlingen
am
ich konnte mir unter diesem Film überhaupt nichts vorstellen so ist er in den Player gewandert um einfach mal zu sehen was da kommt, musste nebenher noch was anderes erledigen und dann gibt es die Filme die es dann einfach nicht schaffen einen von einer selbst öden Tätigkeit wegzuziehen... somit ist der Film nach 15 min wieder aus dem Player gewandert und ich weiß bis jetzt noch nicht wirklich worum es so genau ging ich weiß nur dass es stinklangweilig war ! ! !

aus Ehingen/Deppenhausen
am
Hatte mir was besseres erhofft!!!Der Film ist total langweilig und eben wie alle Vamierfilme und die Geschichte mit dem Circus ist auch blöd geschrieben, der Film war nach 15Minuten wieder aus dem DVD draußen!!
Mitternachtszirkus: 3,3 von 5 Sternen bei 432 Bewertungen und 27 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Mitternachtszirkus aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Fantasy mit Chris Massoglia von Paul Weitz. Film-Material © Universal Pictures.
Mitternachtszirkus; 12; 12.05.2010; 3,3; 432; 0 Minuten; Chris Massoglia, John C. Reilly, Salma Hayek, Patrick Fulton, Tyler Chetta, Beau Holden; Fantasy;