Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "tubejerk" aus

22 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Burlesque
    Nur eine Legende... erschafft einen Star.
    Musik
    Bewertung und Kritik von Filmfan "tubejerk" am 08.05.2011
    Diese Musik ist einfach umwerfend. Dazu noch eine wunderbare Kulisse und fantastische Choreografie. Fertig ist ein Film dem man sich schwer entziehen kann. Die Story und die Charaktere sind zwar schlichtweg ein wenig unausgegoren und die beiden Hauptdarstellerinnen bringen auch nicht gerade dramaturgische Tiefe in das Werk. Sei's drum! Meiner Meinung nach empfehlenswert!
  • Saw VII - Vollendung
    Ihr habt noch gar nichts gesehen!
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "tubejerk" am 05.04.2011
    WOW! Das ist der bisher schlechteste Teil der "SAW"-Reihe!

    Sieht aus und fühlt sich an wie eine schlecht gemachte Kopie aus der B-Movie-Fraktion. Während der vorangehenden Sequels hatte man wirklich auch psychischen Druck. Dies hier ist eine langweilige Splatterorgie, die mit dem Original nichts zu tun hat ausser einem (nicht besonders guten) Darsteller und die Rückblenden. Doch diese sind nicht mal konstruktiv in das Geschehen eingebunden.

    Wenngleich das Budget (wegen 3D) doppelt so viel wie seine Vorgänger beanspruchte, hat dies keinerlei Auswirkung auf Story oder Ausstattung.

    Die Kamera ist für einen solchen Streifen recht gut, der Schnitt ist im Vergleich zum 3. oder 4. Teil wirklich unterirdisch!

    Von Story, Dramaturgie oder Dialogen brauch ich erst gar nicht anzufangen...

    DAS ist definitiv KEIN "SAW", sondern reine Zeitverschwendung!
  • Enter the Void
    Drama, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "tubejerk" am 09.02.2011
    Normalerweise würde ich sagen, dass dieser Film keine Sterne-Bewertung bekommen sollte. Er ist weitab jeden Genres und lässt sich nicht einfach kategorisieren.
    Es ist ein visueller und gedanklicher "Overkill", den man nicht leichtfertig "absitzen" kann. Man sollte sich schon bemühen, um wirklich ein Urteil fällen zu können. Dieser Film polarisiert. Durch die eingesetzten unglaublichen Stilmittel (Farben, Licht, Ton, wunderschön fotografierte Szenen und aussergewöhnliche Blickwinkel), hebt er das Medium auf eine ganz neue Ebene. Ich habe nie gedacht, jemals einen Film zu sehen, der mich derart beeindruckt wie die Formel: (Oliver Stone*Stanley Kubrick+"Trainspotting")³. Danach war ich den Rest des Tages damit beschäftigt, die Eindrücke zu verarbeiten...
    Dass er 160 min lang ist bemerkt man eigentlich nicht.

    Er sollte keinesfalls in die Hände von Epileptikern geraten!

    TIPP für Experimentierfreudige.
  • The Town
    Stadt ohne Gnade
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "tubejerk" am 26.01.2011
    Dieser Film ist anfangs noch überraschend. Jedoch merkt man bald, dass er sich auf einen anders zusammengesetzten Plot von Michael Mann's "Heat" (1995) stützt. Im Grunde "nur" ein Abklatsch.
    Machen wir uns nichts vor - Ben Affleck ist kein Robert De Niro und kann auch dem nun 16 Jahre alten kongenialen Original kein bisschen das Wasser reichen.

    Es kommt einfach keine Atmosphäre auf. Die Dramaturgie lässt auch zu wünschen übrig. Deshalb lieber zu "Heat" greifen! DER ist "spannend ohne Ende" - um meinen Vorredner zu zitieren. Ja geradezu "grandios"!
    Ihr könnt gerne mal den Vergleich wagen...

    2,5 Sterne - wegen Afflecks Bemühungen als Regisseur und Schauspieler und der respektablen Leistung von Jeremie Renner.
  • Four Dogs Playing Poker
    Einer für alle
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "tubejerk" am 23.01.2011
    Böse, böse, böse! Nach 1 1/2 Stunden habe ich mich gefragt, warum ich meine Zeit verschwendet habe um dieses "Ding" anzusehen. Hatte ihn wegen Tim Curry ausgeliehen. Schlechte Dramaturgie, Schauspieler, Drehbuch, Technik, Schnitt, Synchro, usw.

    HÄNDE WEG!!!
  • Slipstream Dream
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "tubejerk" am 15.08.2010
    Aussergewöhnlicher Film. Independent sozusagen. Abgesehen von den Credits schlägt er "Spun" in Sachen Schnittkunst um Längen (7000 cuts sind geschätzterweise noch untertrieben). Hopkins in bester Manier.
    Erinnert an "Mulholland Drive" und "Fear and Loathing in L.V.".
    Impressionistisch überbordende Eindrücke, welche einen nicht loslassen.
    Fabelhaft den Traum in einen Film im Film gestetzt...
    Nahe "Adaption." und "Being John Malkovich".

    "Let this be a moment, that you won't forget 'til you die..."
  • Fall 39
    Einige Akten sollte besser geschlossen bleiben.
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "tubejerk" am 18.07.2010
    Zellweger mal ganz anders und trotzdem wundervoll. Ähnelt einer Mischung aus "Rosemarie's Baby", "Dämon" und "The Orphan".
    Auszeichnungen sind hier nicht zu vergeben, aber trotzdem sollte man den gesehen haben!
    Nettes Script, gute Kamera und Regie, sowie OST.
  • Percy Jackson - Diebe im Olymp
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "tubejerk" am 18.07.2010
    Nett!

    Wer in griechischer Mythologie nicht bewandert ist, hat hier eine fantastische Dokumentary. Ansonsten bietet das Ganze nichts Neues. Story akzeptabel, aufgrund der gut gemachten SFX/CGI ein Pünktchen mehr.
    Ich hoffe nicht, dass es einen Nachfolger geben wird...

    Sean Bean und Uma Thurman fantastisch! Der Hauptdarsteller geht gerade so durch.
    Doch teilweise erinnerte es mich an "Fantastic Movie" gepaart mit einem Abriss von "Herr der Ringe".

    Wer in Geschichte versagt und Harry Potter nicht gesehen hat - bitteschön!
  • Schande
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "tubejerk" am 17.07.2010
    Ein kompromissloses, leise erzähltes Drama. Die Geschichte schildert ein unbekanntes Terrain zwischenmenschlicher Beziehungen.
    Ruhig, mit an dramaturgisch exakt gesetzter Spannung, erschafft der Regisseur Steve Jacobs ein bildgewaltiges Südafrika.

    John Malkovich verkörpert glaubhaft seinen Wandel vom "sexistisch-pädophil-verhärmten Tier" zum "Täufer".
    Er ist nicht der Egomane für den man ihn am Angang halten mag.
    Aufgrund seiner Rolle als Literaturprofessor spickt er die Story mit erklärenden Zitaten. Sowohl in Worte, wie auch in Taten gehüllt.

    4,5 Sterne. Ein wirklich sehenswerter Film!
  • Shutter Island
    Diese Insel wirst du nie verlassen.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "tubejerk" am 10.07.2010
    Grandios!!! - Suspense as Suspense can.

    Scorsese zieht einen in seinen Bann. 4/5 des Films glaubt man zu verstehen was man sieht, wenngleich es von Minute zu Minute unheimlicher wird und man nach einer Lösung sucht, die Ereignisse erklärbar zu machen. Dann folgt eine kurze Sequenz, in der man glaubt zu Wissen...
    Dann die perfekt-konfuse Auflösung. Und du bleibst erstaunt, erleichtert, sprachlos zurück...
    Dabei versuchte ich das Gesehene wieder aus meinem Kopf zu verdrängen, um noch einmal von vorne dieses "Erlebnis" haben zu dürfen.

    Spannend konstruiert, detailgenau und technisch ohne Frage oberstes Level.
    Die Cast ist mehr als geeignet für ihre Rollen.
    Etwas derartiges stellt z.B. "Das geheime Fenster" mühelos in den Schatten.

    Ich bin perplex, dass es Filme gibt, die einen so sehr in die Irre leiten können! Zweifelsohne ein Geniestreich.

    (Würde den Film gerne als Geheimtipp in mein Kämmerchen schliessen :)

    Ausleihen!
  • Carlito's Way
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "tubejerk" am 07.07.2010
    Eine wunderschöne und spannende Gangsterballade! Glänzend von Brian de Palma mit einfachen Stilmitteln umgesetzt. Nicht grob und roh, eher feingeistig. Toller Soundtrack. Stimmig!

    Mr. Pacino, mit leider abweichender Synchronstimme, in einer seiner besten Rollen. Stilistisch erinnert man "Heat" oder "Insomnia".
    5* - nicht nur, weil ich Pacino-Fan bin.
  • Das Kabinett des Doktor Parnassus
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "tubejerk" am 13.06.2010
    Eine überdrehte Fantasieorgie. Originell, schräg und bunt, mit kühnen Ideen und SFX von Terry Gilliam zu einem optischem Leckerbissen umgesetzt.
    Heath Ledger spielt noch einmal grandios auf. Wobei sich seine Alter Egos (Depp, Law und Farell) wahrlich nicht verstecken müssen, im Gegenteil: sie erweisen ihm so seine letzte Ehre.

    Wer ein modernes Märchen sucht wird hier fündig und mehr als befriedigt!
    Ich jedenfalls bin die gesamte Laufzeit nicht einmal von der Bildfläche gewichen.

    5+ Sterne!