Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Jennifer's Body

Jungs nach ihrem Geschmack.

USA 2009 | FSK 18


Karyn Kusama


Megan Fox, Amanda Seyfried, Ronnie Robinson, mehr »


Horror

2,9
486 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Extended Version
FSK 18
DVD  /  ca. 103 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Outtakes, Kinofassung
Erschienen am:05.03.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Kinofassung + Extended Version
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 102 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Letterbox, 1,85:1 Letterbox, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Russisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Französisch, Dänisch, Finnisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Outtakes, Entfallene Szenen, Kinofassung
Erschienen am:05.03.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Extended Version
FSK 18
DVD  /  ca. 103 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Outtakes, Kinofassung
Erschienen am:05.03.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Kinofassung + Extended Version
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 102 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Letterbox, 1,85:1 Letterbox, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Russisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Französisch, Dänisch, Finnisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Outtakes, Entfallene Szenen, Kinofassung
Erschienen am:05.03.2010
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Jennifer's Body
Jennifer's Body (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Jennifer's Body
Jennifer's Body (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Jennifer's Body

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Jennifer's Body

Jennifer (Megan Fox), das heißeste und beliebteste Mädchen der Stadt, ist von einem Dämon besessen. Seither fällt sie über ihre zahlreichen Verehrer her, um ihren unstillbaren Durst nach Blut zu befriedigen. Auch Jungs, die bisher nie eine Chance bei ihr hatten, stellen nun einen ganz besonderen Reiz für sie dar. Als Jennifers beste Freundin Needy (Amanda Seyfried) begreift, was vor sich geht, versucht sie Jennifer und damit auch die Jungs ihrer Stadt zu retten...

'Transformers' Babe Megan Fox als Jennifer Check, eine typische High-School-Schülerin, die durch ihr neues Hobby Cheerleading eine gar nicht mehr typische Freizeitbeschäftigung entwickelt. Ein Mitschüler nach dem anderen fällt ihren blutigen Taten zum Opfer! Wer kann Jennifer jetzt noch stoppen? Weg vom 'Buffy' Stereotyp des heldenhaften High-School-Mädels und auch vom Bild des liebevollen Vampir-Mitschülers à la 'Twilight', entwickelt sich 'Jennifer's Body' zu einer tiefschwarzen Horrorkomödie, die durch ihre prominente Besetzung der bisher erst wenige Male in Film-Erscheinng getretenen Megan Fox den ein oder anderen interessanten 'Einblick' gewährt.

Film Details


Jennifer's Body - She's evil... and not just high school evil.


USA 2009



Horror


Cheerleading, High-School, Dating, Vampire, Doppelleben



05.11.2009


14 Tausend


Darsteller von Jennifer's Body

Trailer zu Jennifer's Body

Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Trailer in DeutschSD
1:23 Min.
Jennifer's Body Trailer
Video 1
Trailer in EnglischSD
2:08 Min.
Jennifer's Body Trailer
Video 2
Trailer in EnglischSD
1:45 Min.
Jennifer's Body Trailer
Video 3
Trailer in EnglischSD
1:11 Min.
Jennifer's Body Trailer
Video 4
Trailer in EnglischSD
1:31 Min.
Jennifer's Body Trailer
Video 5
Trailer in EnglischSD
0:38 Min.
Jennifer's Body Trailer
Video 6
Trailer in EnglischSD
0:58 Min.
Jennifer's Body Trailer
Video 7
Trailer in EnglischSD
0:27 Min.
Jennifer's Body Trailer
Video 8
Trailer in EnglischSD
0:30 Min.
Jennifer's Body Trailer
Video 9

Movie-Blog zu Jennifer's Body

Transformers-Schock: Rosie Huntington-Whiteleys Transformers-Schock

Transformers-Schock

Rosie Huntington-Whiteleys Transformers-Schock

Rosie Huntington-Whiteley fand ihr Casting für 'Transformers 3 - Dark of the Moon' ''schrecklich'' und kann es kaum fassen, dass sie die Rolle bekommen hat....
Megan Fox berichtet vom Set: Dreh-Quickie bei der Comicverfilmung Jonah Hex

Megan Fox berichtet vom Set

Dreh-Quickie bei der Comicverfilmung Jonah Hex

Nur wenige Tage verbrachte sie bei den Dreharbeiten in Louisiana, doch schmerzhafte Stunts und ihre "winzigen Babyhände" machten es dem Transformers-Star schwer...
Megan Fox im Porträt: Rosige Aussichten: Comic-Helden und Transformers 3

Bilder von Jennifer's Body

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Jennifer's Body

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Jennifer's Body":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
"Jennifer`s Body" ist eine amerikanische Teenie-Horror-Komödie, die nicht wirklich überzeugen kann. Das Hauptaugenmerk liegt hier ganz klar auf dem optischen Reiz von Megan Fox. Mal davon abgesehen, dass man diese Reize besser hätte in Szene setzen können, lässt der Film sämtliche Spannung, sowie auch den Horror vermissen. Dazu ist auch der Humor recht flach und nicht unbedingt treffsicher. Die Handlung plätschert also ziemlich dahin und ist zudem noch größtenteils vorhersehbar. Megan Fox ist optisch natürlich überzeugend, ihr schauspielerisches Talent lässt bei diesem Film, welcher speziell auf sie zugeschnitten ist, aber noch ein wenig zu wünschen übrig.

Der Mix aus Horror und Komödie ist eindeutig zu unentschlossen und nicht wirklich gut gelungen. Mit mehr Raffinesse, Erotik und Biss hätte das Ganze durchaus interessant werden können.

Auf der DVD befinden sich sowohl die Kino-Fassung als auch die Unrated-Fassung. Diese ist um gut 5 Minuten länger als die Kino-Fassung, macht den Film aber auch nicht sonderlich besser. Diese Fassung wird auf dem Cover auch als "Die noch härtere Extented Version" angepriesen. Dazu sei gesagt, dass es sich bei den erweiterten Szenen lediglich um mehr oder weniger belanglose Handlungsszenen handelt, die Gewaltszenen sind völlig identisch und blieben unangetastet. Da die Extented Version sogar eine FSK16-Freigabe erhielt, wäre diese für die Kino-Fassung dementsprechend auch völlig ausgereicht gewesen. Was die Herren von der FSK hier mal wieder veranstaltet haben, verstehe wer will.

3 von 10

am
Eine Combi aus American Pie und einem Horrorstreifen. Richtig überzeugt hat er mich nicht, aber unterhalten tut er einen trotzdem :) Vor allem lebt der Film aber von Megan Fox, die sieht aber auch unverschämt gut aus !!!!!

am
Nicht wirklich überzeugend! Die Mischung aus Sex und Horror funktioniert zwar streckenweise, jedoch ist das Drehbuch zu dünn,um dem Film zu einem Erfolg zu verhelfen.Wenigstens wird der Zuschauer noch durch Megan Fox entschädigt, die wie immer klasse aussieht und sehr appetitlich in Szene gesetzt wird.Ansonsten ist der Film mit sehr viel Wohlwollen als durchschnittlich bezeichnen. 2,5 Sterne

am
Ich bin sehr überrascht - der Film ist kurzweilig, witzig und sogar sexy. Nicht das übliche Gemetzel.
Für Freunde des Genres sicher empfehlenswert - die Schauspieler sind gut und das ganze sogar logisch .

am
Nun unbedingt wegen Megan Fox habe ich den Film nicht ausgeliehen, doch im Nachhinein spielt sie eine entscheidende Rolle im Gesamtbild. Gruselig mit viel Blut, sexy Darsteller (nicht nur Megan Fox), teilweise abgefahren und mit fetzigen Soundtrack machen den Streifen zu einem Movie über dem Durchschnitt. Natürlich ist ein Großteil der Story bekannt aus vielen anderen Teeniefilmen. Was soll's mir gefiehl er und es gibt volle 4 Sterne!

am
Für Horror-Fans ein weiterer Meilenstein der Filmgeschichte! Für alle anderen 1 Stern weniger (aber wer leiht sich schon einen Horror-Film aus, wenn er/sie kein Horror-Fan ist?!?)!

Zwei Top-Hauptdarstellerinnen, eine spannende Story, viel, ja sehr viel Blut und noch etwas Romantik runden den Film ab!

Horror-Fans: ZUGREIGEN!

am
Was der Zuschauer mit "Jennifer´s Body" ins Haus geflattert bekommt ist eine recht solide Teenie-Horror Komödie mit einer attraktiven Megan Fox, die mit ihrem Sexappeal natürlich so einiges aus dem schwachen Drehbuch herausholt. Bewusst werden ihre optischen Reize von einer guten Kameraführung eingefangen! Die Regie stellt Sie gut in Szene, und lässt ihre Schönheit aufglänzen, zeigt sie aber zwischendurch auch mal als blutarme Vampirbraut mit Rändern unter den Augen, aber auch das trübt ihre Schönheit nicht und sie ist und bleibt unverwechselbar eine Sahneschnitte. Im Endeffekt erzählt der Film eine klassische mystische Vampir/Dämonen Geschichte, die sich ziemlich unterhaltsam verhält, zumindest wurde es mir nicht langweilig und bei dem ganzen Schund der sich im Genre so tummelt, ist der Handlungsverlauf hier aushaltbar bis zum Ende. Auch wenn man sich eingestehen muss das er sich schon ziemlich klischeehaft verhält und somit die üblichen Genrestandards auffährt.

Einzig und allein durch Megan Fox lebt dieser Film, ohne Sie wäre er ein Flop geworden! Neben Fox überzeugt auch Amanda Seyfried in ihrer Rolle als "beste Freundin" der Dämonen/Vampirbraut die nicht nur Männer zum ausweiden und aussaugen gerne hat, sondern auch die lesbischen Neigungen in ihr weckt. Aus meiner Sicht ist sie viel symphatischer als Fox, und der eigentliche Star im Schatten des Films. Natürlich zündet nicht jeder Gag, der grund ist weil der Film generell alle Konventionen einer Teenie-Horror-Komödie beherrscht– gemischt mit ein bisschen lahmem, möchtegern-kontroversem Humor. Aber die unbekümmerte Jugendliche Atmosphäre, eine leichte Note Erotik und die ein oder andere blutige Szene machen den Film sehenswert. Nebenbei fand ich an manchen Stellen den Score bzw. Soundtrack nicht schlecht, und die Spezialeffekte sind ziemlich gut gelungen! Kameraarbeit verhält sich auch harmonisch und ist facettenreich zu bewerten. Es wird viel aus der Sicht der Freundin erzählt, so richtig extrem blutig wird es jedoch nicht. Die ein oder andere Szene ist relativ brutal, blutig und auch mal etwas ekelig aber nicht unbedingt was neues. Für einen Horror Genre Routinier wie ich es einer bin, für den ist das gezeigte viel zu brav, viel zu harmlos um zu schocken.

Eine Horror-Komödie für junge Leute von heute, ohne viel Anspruch, ohne viel Tiefgang. Dieser Film möchte einfach nur unterhalten ohne viel drum herum oder schnick schnack. Nicht ganz 0815, einige Szenen wirken fast schon künstlerisch, manche unheimlich peinlich, und oft fühlt man sich wie auf einer Model-Show, aber im Endeffekt unbekümmert, düster, leicht humorvoll und doch nett anzuschauen. Nichts großes aber unterhaltsam!

Fazit : Dieser Film versucht Horror, Comedy und Teenie-Probleme zu kombinieren, gelingt teilweise. Aber für erwachsene zu albern! Megan Fox kann optisch natürlich was rausholen, und trotzdem verhält sich der Film zu spannungsarm und setzt zwischendurch auf peinliche, unnötige Sex-Szenen, und spiegelt einen lesbischen-Kuss bildgewaltig wieder. Statt dessen wurden die Splatter bzw. Goreszenen verschleiert oder nur mager optisch festgehalten, so das man hier von einem blutarmen Film sprechen kann, der sich oft ironisch verhält und doch durch nette aber leider zu wenige Spezialeffekte so seine Reize aufzeigt. Ein Film der sich selbst nicht so ernst nimmt, der für viele 12 jährige Bubbies ein softporno abgibt wenn Fox männern in die buchs greift, schwimmen geht, küssen tut, oder sich mit Hotpants im Bettchen liegt. Aber seien wir doch mal ehrlich, für erwachsene ist dieser Film eher ungeeignet! Als Mann ist man zu sehr auf den Körper von Fox fokusiert, eher ein Film für Teenies die einen Einstieg ins Horrorgenre suchen, nicht mehr und nicht weniger. Handlung bringt nichts neues hervor, alles irgendwie schon mal in ähnlicher Form dagewesen, die aufklärung wieso Fox zur Dämonin wurde ist Hanebüchen. Und ausser dem Sexappeal von Fox hat der Film nicht viel zu bieten ausser Tennie geschwafel und ein paar gute Momente, Dialoge sind mir etwas zu flach, nicht jede ironische Anspielung zündet. Aber im großen und ganzen noch unterhaltsam!

am
Brauchbar. Aber mehr auch nicht. In der Tat stiehlt die "lebensechtere" Amanda Seyfried der Über-Sex-Bombe Megan Fox die Show. Aber auch Ihr Spiel hebt den Film nicht über ein bestenfalls durchschnittliches Niveau. Nichts wirklich besonderes oder individuelles an diesem Streifen.
Für Gore-Fans eher in der Kategorie "Kindergarten" angesiedelt und selbst für eher unerfahrene Horror-Film Gucker nicht wirklich shocking.

Fazit: kann man sehen. Muss man aber nicht.

am
wer unbedingt BUFFY ab 18 sehen will kann sich diesen film antun,megan fox macht ihn auch nicht besser! etwas gore, etwas haut und sonst? viel blabla um nix! das die FSK der EV ne 16er freigabe erteilt, die kürzere kinofassung dagegen mit ner 18er freigabe "aufwertet" zeigt nur wieder was für ein überflüssiger verein die FSK ist, jugendschutz JA- ABER dann nur filmbewertungen von leuten mit ahnung von der materie!!

am
Der Film selber ist leider nichts besonderes.Die Story ist ok.Horror und Spannung kommen leider selten auf. Sexy Megan Fox reißts etwas raus wobei man auch sie besser in Szene hätte setzen können. Dieser Film hätte in alleb Bereichen besser umgesetzt werden können, vorallem im Bereich Horror.Schade.
Fazit 1x ansehen ist ok und für Megan Fox Fans ein muuss.

am
Jennifers Body ist sicherlich kein über-film.
Aber wenn man unvoreingenommen an die Sache geht dann hat der Film doch seinen Reiz und ich meine nicht Megan Fox kurven. Sondern die Bildsprache im Film.
Ich würde nicht sagen der Film ist wie bei Grindhouse Filmen von Tarantino und co. übervisualisiert aber man merkt das sich die Leute Gedanken gemacht haben wie man sowas verpackt. Man denke da an die Szene (ich denke ein kleiner spoiler darf hier angebracht werden) in der der Vater des toten Jungen seine Rache an den Mörder in den Wald schreit. Begleitet von dem Lied "Celestial the Crown" von The Sword (sehr coole Band nebenbei). Das Lied fängt aber erst nach dem Schnitt zum See richtig an wenn man Megan schwimmen sieht. Als Leidenschaftlicher Filmeschauer dacht ich mir nur: Wow, was fürne coole Sequenz!
Der Film ist zwar kein Meilenstein aber er ist in sich stimmig und rund. Was man von vielen anderen Filmen in diesem Genre nicht behaupten kann...

am
Neben den ganzen B- und C-Movies mal keine Katastrophe. Nicht so gut wie All the boys love Mandy Lane, aber von relativ hohem Unterhaltungswert. Herausragender Soundtrack!

am
Ich fand den Film eigentlich echt klasse...war an manchen Stellen auch ganz schön eklig...für einmal anschauen taugt der Film echt...

am
„Jennifer’s Body“ ist ideal für einen DVD-Abend unter Freunden, besonders wenn diese Fans von Megan Fox sind, mit Bier und Chips. Einige gelungene Gags, eine seichte Handlung und eine gute Visualisierung machen den Film durchaus sehenswert. Wer dagegen mehr Tiefgang oder Ernsthaftigkeit erwartet, sollte sich eine Alternative suchen. Im großen und ganzen ist der Film gelungen.

am
Durchschnittlicher Horrorfilm

Tolle Darsteller in einer schwachen Story. Was wäre mit einem tollen Drehbuch doch für ein großartiger Film möglich gewesen…

am
Ein Mix aus typischen Teenie-Film und Horrorstreifen.
Gute gemeinter Versuch - leider nicht geglückt!
Die Geschichte ist eher langweilig und hat nichts besonderes. Keine Spannung.
Hier hätte man sich lieber für ein Genre entschieden....

am
Mir hat der Film gut gefallen. Wer auf Splatter steht oder Vojeurismus wird nicht bedient. Ansonsten gute, spannende Unterhaltung. Etwas vorhersehbar, aber sonst sehenswert.

am
Netter Film der nicht herausragt aber durchaus einen netten Filmabend verspricht. Der Film fällt mehr in die sanfte Kategorie der Vampir Filme. Wer Megan Fox mag hat natürlich noch einen Grund den Film anzusehen. Lecker wie Immer aber nicht zu Übertrieben für den Film.

am
Der Film ist trotz einer wirklich heißen Megan Fox doch nur eine magere Teenie-Horror-Komödie ohne wirklich zu überzeugen. Die Story ist ganz brauchbar, wird aber recht unspektakulär umgesetzt.
Die Darsteller sind bemüht, können die schwächen im drehbuch aber nicht stopfen. Bleibt nur Megan Fox, die nicht mit ihren Reizen geizen soll um den Film interessant zu machen. Bei vielen Jungs wird das wohl ziehen, der Rest wird sehr enttäuscht sein.
Insgesamt kann man sagen, dass der Film eigentlich nur eine 90minütige Megan Fox Werbung ist, mit ein wenig Blut und etwas Story. Für Fans interessant, für andere eher nicht.

am
Der Film ist ab 18, doch wieso... ich weiß es einfach nicht... denn die Grausamkeit wurde gar nicht so gezeigt wie man es von 18 Jährigen Filmen denkt... hatte mich drauf eingestellt... wieder öfters mal weg zu schauen... aber Pustekuchen... gleichbedeutend mit... keine Angst vor dem Film bzw. den Szenen... Erwartet man Spannung... Nein... keine da... Erwartet man Spaß... Nein... Erwartet man unterhaltet zu werden... Ja...

Wer hier einen Spannenden Horror erwartet... sollte sich weiter umschauen... mein Fazit...

am
JENNIFER´S BODY ist ein etwas anderer Streifen, aber dann letztlich doch fast 0815-Massenware. Das heißt, der Film ist blutiger und konsequenter in seinem Auftreten und seiner Sprache, hat ein paar überraschende Wendungen, aber zum Finale hin, wird das Ganze dann wieder so wie man es von einen Hollywood-Film erwartet hat. Der blutige Auswurf erhält daher von mir 3,04 Sterne.

am
Was einst Natasha Henstridge in "Species" sehr sexy und relativ erfolgreich vormachte, sollte das "Transformers-Babe" Megan Fox mit "Jennifers Body" wiederholen. Ein eiskalt kalkuliertes Vorhaben, welches schon im Titel auf den "Body" von Frau Fox anspielt, die hier aber jämmerlich versagt. Nur wegen der Hauptdarstellerin wird dieser Film überhaupt gesehen. Er ist ein unterirdisch schlechter Teeniemovie ohne Biss und ohne Sex. Viel zu zahm und viel zu ideenlos und streckenweise lahm. Hier passiert nichts, was man nicht schon längst gesehen hätte. Langweilig, oberflächlich und kaum der Rede wert bedient sich der Film des bekannten Vampirklischees: Frau verführt Mann um ihn zu töten. In Erinnerung kann hier nichts bleiben, weder tolle Effekte noch darstellerische Leistung. Selbst Megan Fox bleibt blass und machte bei den Transformers eine bessere Figur. Absolut nicht sehenswert!

am
Sie galt als talentierter Shooting Star und dies zu Recht: Diablo Cody, gewann gleich mit ihrem ersten Script "Juno" einen Oscar und es war keine große Überraschung, das dass nächste Drehbuch der Ex-Stripperin ohne langes Zögern verfilmt wird. Nach dem gefühlvollen, geistreichen und gewitzten Schwangerschaftsdrama "Juno" nun also ein Horrorfilm. Laut Interview sollte der Film witzig, sexy und blutig sein. Klang gut, wurde aber so nicht im Geringsten erfüllt. Das Cody sich dem Horrorfilmgenre annahm war dabei keine schlechte Idee, immerhin bietet sich das Genre förmlich an es einmal zu überholen.
"Jennifer's Body" erweist sich als geradezu biederer und ideenloser Humbug. Die größte Genrespielerei ist, dass es hier die Frauen sind, die die Männer abschleppen. Dass reicht weder dafür den Film pfiffig erscheinen zu lassen, noch bringt dieser Rollentausch die nötige Abwechslung. Vielleicht haben die Macher zu sehr auf ihre Hauptdarstellerin Megan Fox gesetzt. Fox wirkt jedoch deplaziert und zieht in den gemeinsamen Szenen mit Needy-Darstellerin Amanda Seyfried klar den Kürzeren. Es wäre zu einfach Fox mangelndes Talent nachzusagen, denn die Geschichte gibt nicht sonderlich viel zum spielen her. Einzig pubertäre Jungs werden von dem Körper Jennifers sicherlich angetan sein, wenn man einmal dahinter geschaut hat, gibt er wie der Film aber viel negatives Preis: Bei der einen ist es Männerfressender Dämon, beim Film ein blutleerer und lieblos erzählter Horrorfilm. Sexy ist beides nicht.

am
Wenn man der Notgeilheit der heutigen Medien erlegen ist und Menschen in den Schlagzeilen aufregend findet, nur weil sie wieder in einem Skandal stecken oder sich oben ohne zeigen - dann ist das genau der richtige Film.

Wer mehr will als Lesbenfummelei und nackte wackelnde Ärsche, der ist hier fehl am Platz.

Fazit: Unterirdisch schlechter Müll, der von der sich selbst verherrlichenden Megan Fox leben soll und noch nicht einmal das schafft.

am
Mein Gott, der Film wird hier total überbewertet. Mag ja noch ein spannender Teeni Horror sein - nicht mehr und nicht weniger! Für echte Horror- oder Vampirfan´s eher zu niedlich. Nur schöne jugendliche Schauspieler reichen ja wohl nicht aus, um einem das Gruseln zu lernen. Schon von der Story kindisch, nur ne geile M. Fox reißt das auch nicht raus. Für Teeni´s auf der Vampirschiene o.k., sonst eher langweilig!!

am
In diesem Film sucht man nach Handlung und Logik vergebens. Bildqualität, Regie und schauspielerische Leistung sind schwach. Der Film lebt ausschließlich von der Figur von Megan Fox und selbst diese gelingt nicht überzeugend. Nicht sehenswert.

am
Cover fällt dank "Megan Fox" sofort auf, weil man sie seit Transformers einfach gerne sieht :) aber in diesem Film überzeugt selbst die süße Megan nicht wirklich. Sehr flacher Teenie Horror Streifen, der keine hohen Ansprüche stellt!

Zum einfach nur doof vorm Fernseher sitzen, langt es alle mal, aber wer Anspruch mag, der is hier falsch :(

Wegen der Megan gibt es trotzdem 3 Sterne :)

am
"Grauenvolle" Story, mäßiger Horror und bei der FSK ist der Würfel diesmal bei 18 liegen geblieben. Von mir gibt es eien Stern für Megan und einen Stern für Amanda. Über einen vernünftigen Film mit den beiden, würde ich mich echt freuen....

am
Er versucht einen auf Kultfilm zu machen, schafft es meiner Meinung aber nicht. Sexy Megan aber teilweise zu verwirrend. Muß man nicht gesehen haben.

am
Eher schwache Teenie-Horror-Komödie mit hanebüchener Story. Megan Fox sieht dank zahlreicher OPs mittlerweile sowieso aus wie eine schwarzhaarige Barbie-Puppe und keineswegs "sexy", was sich auch darin niederschlägt, daß ihr ohnehin nicht vorhandenes Schauspieltalent noch durch ihre gefühlt nur anderthalb Gesichtsausdrücke geschmälert wird. Amanda Seyfried sieht auch gut - wie ich finde merklich besser - aus, muß im Film aber zurückstecken und mit spießigem Pulli und dicker Brille herumlaufen. Die Story ist eher mager und blödsinnig. Bißchen Horror, schwarze Magie und Zickenterror und der Kult um den Abschiedsball, der für die Amis ja wohl so eine Art Heiligtum zu sein scheint.
Gibt bessere Filme.

am
Megan Fox sieht wie immer hammermässig gut aus. Aber das wars auch schon. Für mich persönlich einer der grottigsten Filme, die ich in den letzten Jahren gesehen habe. Hahnebüchne Story, der es an Logik fehlt und die manchmal unfreiwillig komisch wirkt. Absolut unverständlich ist für mich ferner FSK 18. Ab 16 kann der Streifen locker freigegeben werden.

am
Absolut unterdurchscnittlicher Teenie Horrorfilm der nur vom Namen der "FOX" lebt. Erinnert an Buffy aber selbst da war jede Folge spannender.
Jennifer's Body: 2,9 von 5 Sternen bei 486 Bewertungen und 32 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Jennifer's Body aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Megan Fox von Karyn Kusama. Film-Material © 20th Century Fox.
Jennifer's Body; 18; 05.03.2010; 2,9; 486; 0 Minuten; Megan Fox, Amanda Seyfried, Ronnie Robinson, Michael Orstad, Whitney Chow, Ed Anders; Horror;