Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Goyas Geister Trailer abspielen
Goyas Geister
Goyas Geister
Goyas Geister
Goyas Geister
Goyas Geister
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Goyas Geister (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 109 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:30.05.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Goyas Geister (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 113 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Interviews, B-Roll, Trailer
Erschienen am:20.12.2011
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Goyas Geister (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 109 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:30.05.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Goyas Geister (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 113 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Interviews, B-Roll, Trailer
Erschienen am:20.12.2011
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Goyas Geister
Goyas Geister (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Goyas Geister
Goyas Geister (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Goyas Geister

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Goyas Geister

Spanien, 1792. Inés (Natalie Portman), die junge Muse des berühmten Hofmalers Francisco Goya (Stellan Skarsgård), wird vor das Tribunal der Inquisition gezerrt und der Ketzerei beschuldigt. Dank Goyas Fürsprache wendet der finstere Mönch Lorenzo (Javier Bardem), Hauptstreiter der Inquisition, zwar die Todesstrafe ab, doch er gerät selber in Ungnade und muss fliehen. 16 Jahre später, Napoléons Streitkräfte sind inzwischen in Spanien einmarschiert, kommt Inés schließlich aus dem Kerker frei. Auch Lorenzo kehrt zurück, jetzt allerdings als glühender Verfechter der Revolutionsideale und Hauptankläger der alten spanischen Ordnung. Es kommt zum verhängnisvollen Wiedersehen zwischen Goya, Lorenzo und Inés...

Mit seinem Oscar-gekrönten Meisterwerk 'Amadeus' (1984) begeisterte Regielegende Milos Forman ein Millionenpublikum. Mit 'Goyas Geister' (2006) entwirft er erneut ein packendes Historiendrama rund um das Wirken eines großen Künstlers Francisco de Goya. Javier Bardem als dämonischer Bösewicht, Natalie Portman als wehrloses Opfer und Stellan Skarsgård als der legendäre spanische Maler und Querdenker Goya brillieren in der opulenten Inszenierung, die an Originalschauplätzen gedreht wurde.

Film Details


Los fantasmas de Goya / Goya's Ghosts


Spanien, USA 2006



Drama


Malerei, Biografien, 18. Jahrhundert, Inquisition, Historienfilme, Revolution, Künstler, 19. Jahrhundert



23.11.2006


Darsteller von Goyas Geister

Trailer zu Goyas Geister

Bilder von Goyas Geister

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Goyas Geister

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Goyas Geister":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Da dieser Film ein - historisch betrachtet - arg brisantes Ereignis thematisiert, war die Messlatte sehr hoch. Für sich betrachtet und im Vergleich zu anderen Filmen bleiben die Bilder aber leider sehr sehr schwach. Kameraführung und Schnitt sind eher dürftig und auch die Kulissen lassen mehr als zu wünschen übrig.
Allein die darstellerische Leistung von Natalie Portman ist hervorzuheben und lässt die Konnotationen eines echten 'B-Movies' an den Rand drängen. Der Plot wird bis zum Schluss recht gut umgesetzt und der Schluss des Films trägt jenen ebenfalls gut. Leider reicht dies aber IN KEINEM FALLE, einen Film wie diesem als "5-Sterne-Movie" zu bezeichnen!

am
Ein gelungenes Historienspektakel.Wer hier wirklich ein Porträt des Lebens von Goya erwartet ist hier fehl am Platz.Es ist vielmehr ein Spiegelbild der Zeit zu der Goya lebte.Er ist hier nur ein Charakter von eigentlich Dreien.Neben ihm gibt es den Charakter den die hinreißende Natalie Portman spielt.Dieser gerät in die Mühlen der bigotten Kirche dieser Zeit(Inquisition) und beweist schließlich auch Mut zur Häßlichkeit nach einem längeren Aufenthalt im Kerker und spielt später dann auch noch ihre Tochter..Es ist allerdings keine Überforderung erkennbar,denn diese hervorragende Schauspielerrin löst diese Aufgabe mit Bravour.Außerdem gibt es da auch noch den all zu menschlichen Priester der dann auch noch Edelmann wird.Die Kirche schneidet entsprechend der tatsächlichen Historie nicht gut ab.Eine mitreißende Story die mir nie Langatmig erscheint.

am
Ein sehr gutes, interessantes und lehrreiches Drama über die Schattenseiten der katholischen Kirche (Macht, Gewalt, Inquisition, ...), aber kein schönes. Die angegebenen Schlagwörter "Malerei, Kunst & Kultur, Biographie" sind wenig zutreffend, weil Goya lediglich als Rahmen der historischen Handlung dient. Der Film ist kein unterhaltsames Porträt des Malers, wie man erwarten könnte, sondern beschreibt die grausame und erschütternde Lebensgeschichte eines Mädchens (Goyas Muse und Modell), welche beim Zuschauer durchaus Bauchschmerzen hervorrufen kann. Der Film ist empfehlenswert, setzt jedoch emotionale Belastbarkeit voraus.

am
Goyas Geister
ein Film, der einen doch mitnimmt. Immer wieder hofft man auf Gerechtigkeit. Sehr starke Szene ist, wie der Vater sehr plastisch die aussagen unter der Folter zeigt. Ansosnten ist der Film schon anstregend, um ihm zu folgen. Prädikat: interessant

am
Sehr starkes Drehbuch umgesetzt von erstklassigen Schauspielern. GOYAS GEISTER gelingt es zudem durch seine unspektakulär inszenierte, aber inhaltlich realistisch und bisweilen extravagant im Handlungsverlauf umgesetzte Geschichte, den Zuseher von Anfang bis zum Ende mitzunehmen. Dank auch dem etwas abstrusen Finale, gibt es für das Werk 3,70 Inquisition-Sterne in Spanien.

am
Ein außergewöhnlich interessant erzählter Film - gut fotografiert. Durch die gewählte Story gelingt ein eindringlicher Einblick in die Machenschaften von Inquisition und politischen Wandel ... und Frauenschicksale

am
"Goyas Geister" - Auwei, denkt da der unbedarfte Zuschauer und rechnet mit einem überintelektuellen Film, der noch dazu von Milos Forman ist, der uns "Amadeus" bescherte. Das kann nur schwere Kost sein. - Das stimmt nur bedingt. Natürlich handelt es sich hier um anspruchsvolles Kino. Das dies aber nicht gleichbedeutend mit "langweilig" ist, beweist uns dieser packende Historienfilm aus der Zeit Napoleons. Mit Geistern braucht man hier nicht zu rechnen. Auch nicht mit einer Biografie des Künstlers Franzisco Goya. Der Zuschauer erlebt eine fiktive, aber durchaus mögliche, Geschichte aus schlimmsten Inquisitionszeiten Spaniens. Dieser Film nimmt uns mit auf eine Reise, die mit Witz garniert ist, aber auch ungeheuer bedrückend und erschreckend ist. Er übt Kritik an den Machenschaften im Namen Christi und bildet die gute (?) alte Zeit sehr glaubwürdig ab. Noch dazu gibt es Einblicke in das Handwerk des großen Künstlers. Kurz gesagt: Der Film ist ungeheuer interessant und aufschlussreich. Nebenbei muss man die drei Hauptdarsteller zu ihrer Leistung beglückwünschen. Natalie Portman ist im Laufe der Geschichte, als tragischer Mittelpunkt, nicht mehr wieder zu erkennen. Fazit: Lehrreiche und hoch dramatische Geschichtsstunde, die nie langweilig wird und immer das Interesse wach hält.

am
tolle Schauspieler; insbesondere Portman glänzt!

Story etwas schwer verdaulich ( Inquisition in Spanien zu Zeiten Napoleons)

Aber durch den Regisseur von Amadeus gut in Szene gesetzt.

am
Goya?
Tja, ergreifende Bilder. eine wohl gelungene Wiedergabe der Zeit.
Ich habe gehofft, mehr über Goya, seine Gedanken, seine Bilder zu erfahren.
Es geht nicht wirklich aus dem Film hervor, dass er der Erste war, der aktuelles Geschehen im Bild festgehalten hat. Zu wenig über seine Geister und die Menschen, die sie verbreitet haben.

am
Hat leider nicht ganz so meinen Geschmack getroffen. Ist aber bestimmt ein guter Film.

am
AUFWÄNDIGES HISTORIEN-KINO
Aufwändiges Historien-Kino, das anhand einer intelligenten Geschichte und mit erzählerischer Kraft die ständige Verschiebung von Machtverhältnissen einer ganzen Epoche durchleuchtet.

am
Sehenswertes Epos

Tolle Darsteller, stimmig inszeniert. Fängt erstklassig an, verliert für meinen Geschmack jedoch im 2. Teil ein wenig an seiner Klasse.

am
Fängt stark an und wird immer schwächer: Schade, dass Meisterregisseur Milos Forman das hohe Anfangsniveau nicht halten kann. An den guten Darstellern wie Javier Bardem und Natalie Portman liegt es nicht. Vielmehr erschließt sich der Titel "Goyas Geister" nicht richtig. Und auch die Figur des Malers entspricht kaum den historischen Beschreibungen eines kritischen und ungestümen Zeitgenossen. Stellan Skarsgard stellt ihn vielmehr als vorsichtigen, abwartenden Künstler dar, der sich kaum in die Politik einmischt. Schade, der Stoff hätte bessser umgesetzt werden können.

am
Teils gute Bilder, meist flach, mit Goyas Leben hat das ganze wenig zu tun und bezüglich der Geschichte (Inquisition) werden im wesentlichen Klischees bedient. Nette Unterhaltung, mehr nicht.

am
Opulentes HIstoriendrama mit ausgezeichneten Hauptdarstellern die hervorragend gecastet waren. Schonungslose Abrechnung mit der spanischen Inquisition , der Verlogenheit der damaligen spanischen katholischen Kirche (Wiedereinführung der Folter, dezent "peinliche Befragung genannt") sowie schonungslose Abrechnung mit den mordenden, plündernden, vergewaltigenden und brandschatzenden französischhen Befreiern die nebst der Freiheit auch vielfachen Tod brachten, aber wenigsten die Inquisition abschafften. Liebevolle Kostüme und Liebe zum Detail. Ein Film der Spitzenklasse!!!

am
Ein grandioser Film über Inquisition, Religion und Macht. Was kann man alles erzählen, wenn man eine "peinliche Befragung" erlebt? Alles, was die andere hören möchten. So ist es, ganz einfach. Und die Bevölkerung? Sie hat nie das Wort, muss immer akzeptieren, was die Leute da oben entscheiden, und wenn sie sich wehrt, dann Knast, Tot und so weiter. Starke Leistung von Natalie Portman, die, als sie nach 15 Jahren Knast rauskommt, kaum wieder zu erkennen ist. Ihre Doppelrolle ist unglaublich. Javier Bardem als Mann, der immer zu den Personen mit Macht neigt, hat hier seinen Potential fantastisch gezeigt. Skarsgard als Goya ist eine Augenweide. Für mich 5 STERNE

am
Ein wahrer Genuss. Absolut toller Film, von der ersten Minute an sehr fesselnd und eine Story die von dem üblichen Mainstream abweicht.

Volle Punktzahl. Absolut verdient.

am
Dieser Film hat mich auch mehr als positiv überrascht,im Besonderen, natürlich Natalie Portman,in Ihrer dramatischen Doppelrolle! Eine sehr bewegnede Story, die sehr viel Tiefgang & einen gewissen geschichtliche Hintergrund hat. Dramatische Unterhaltung vom Feinsten.

Anschauen und eine eigene Meinung bilden.

am
ein film der absolut sehenswert ist. dieser film ist unterhaltsamm und vermittelt auch einiges über die jüngste geschichte. das verhältniss des individuums zum staat, kirche - allgemeiner der macht - im wechsel der zeit wird durch die brille des bekannten malers reflektiert.

am
Wau!!! Endlich mal wieder ein richtiger Film mit Handlung und Hintergrund! Alles passt, keine Lücken, Top Schauspielerqualität, Spannung.... unbedingt ansehen!!!

am
Ein toller Film. Natalie Portman hat sich hier selbst übertroffen. Ein dramatischer und zugleich spannender Film.

am
Interesting and beautifully filmed, the story pretty horrific is fictional but well historically researched so you get the feeling of the dreadful times of the Inquisition.
Natalie Portman showed what a great actress she is and a character actress at that!

am
Klasse Film - allerdings muss etwas "Historienbegeisterung" vorhanden sein - gut gespielte Story die teilweise auf Wahrheiten basiert...

am
Absolut sehenswerter Film,großes Kino.Ich habe mir den Film gerade angesehen und muß sagen das ich wirklich begeistert bin.Die Schauspieler,die Story und auch die gewaltiden Bilder sind ein Genuß.Man muß den Film auf jedenfall gesehen haben! Super.Dafür 5 STERNE

am
Toller Historen Film
Für Leute die Biografin lieben. Gut gespielt. Hat mich sehr bewegt!

am
Goyas Geister?
Ich hatte mir mehr von dem Film versprochen. Die Story dümpelt so dahin, durchtrennt von einem 15 Jahre Schnitt. Auch Goya agiert eher als Begleitfigur der Geschichte. Wer Historienfilme mag, kann sich auch diesen Film anschauen, jedoch würde ich diesen hier nicht als Highlight der Woche einplanen...

am
Ein beeindruckender Film über Macht und Ohnmacht zwischen einer Organisation und dem Individuum sowie denen, die sich immer wieder anpassen können. Deshalb sollte man auch Angst haben, dass Organisationen wie die Pius-Bruderschaft entsprechende Macht erlangen könnten. Ich glaube, dass eine Wiedereinführung der Inquisition möglich wäre. Der Film ist absolut sehenswert!!!!

am
Spannend und ergreifend
Habe vorher vermutet, das wäre so ein hochintellektuell abgehobener Kunstfilm. Ist er aber überhaupt nicht! Sondern eine superspannende abwechslungsreiche Story mit vielen ergreifenden Momenten. Alle kulturell (Goya) und geschichtlich interessierten kommen aber auch nicht zu kurz, obwohl der Film auch wirklich toll ist, wenn man nichts darüber weiß oder wissen möchte.

am
Den Film „Goyas Geister“ habe ich mir angehen, weil da Natalie Portman mitspielt und ich sie sehr gerne sehe.

Von der Ausstattung her (Kulisse, Kostüm, Maske etc.)ist der Film großartig. Die schauspielerischen Qualitäten der Hauptdarsteller sind sehr gut und teils auch sehr überzeugend. Nathalie Portman und Javier Bardem spielen mitreißend, Nathalie Portman unheimlich zart und zerbrechlich, Bardem kraftvoll und gewaltig, beides sicherlich großartige Leistungen.

Umso enttäuschender ist jedoch Stellan Skarsgard als Goya. Ausgerechnet für die Titelrolle verpflichtete Forman mit Skarsgard einen Schauspieler, der mit seiner Leistung für diesen Film deutlich unter den Anforderungen für eine eben solche Titelrolle bleibt. Skarsgard bleibt erschreckend blass und unscheinbar in diesem Film und wenn Goya in diesem Film auch gar nicht als Hauptrolle angelegt ist (wer eine Biographie über den spanischen Maler erwartet, dürfte mehr als enttäuscht sein), so nimmt man diese Figur als Zuschauer bald nur noch unter "ferner liefen" wahr.

Allzu unscheinbar ist diese Rolle, allzu passiv steht sie nur neben dem Geschehen, man hätte sie eigentlich auch ganz rauskürzen können, es wäre niemandem aufgefallen. "Goyas Geister" ist trotz der turbulenten Zeit, in der der Film spielt, einer jener Streifen, der einen irgendwie kalt lässt. Irgendwie gelingt es dem Zuschauer nicht wirklich, so was wie Empathie für die Personen und die Handlung zu entwickeln, irgendwie hat man die ganze Zeit über das Gefühl, eher nur dabei zu stehen, als mitten drin zu sein.

Würde man den Titel "Goyas Geister" wörtlich nehmen, dann wäre dies vielleicht sogar wünschenswert, dass man die Handlung quasi nur wie eine Geisterhandlung wahrnimmt, aber selbst eine Geistererscheinung löst irgendwie Emotionen aus, dieser Film hingegen nicht. So bleiben letzten Endes nur die tollen Kostümbilder, die Forman auf die Leinwand gezaubert hat und der schön fotografierte Abspann mit Originalgemälden und Zeichnungen Goyas und die imaginäre Notiz im Hinterkopf, ich für mein Teil werde in Zukunft mal öfters auf den Namen Javier Bardem achten. Abendfüllend war der Film aber leider nicht.
Goyas Geister: 3,3 von 5 Sternen bei 297 Bewertungen und 29 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Goyas Geister aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Natalie Portman von Milos Forman. Film-Material © TOBIS Film.
Goyas Geister; 12; 30.05.2007; 3,3; 297; 0 Minuten; Natalie Portman, Stellan Skarsgård, Javier Bardem, Ángel Hidalgo, Paco Hidalgo, José Alias; Drama;