Ruf der Wildnis

Basierend auf dem legendären Roman von Jack London.

Während des Goldrauschs der 1860er Jahre im kanadischen 'Yukon' am Fluss 'Klondike' waren Schlittenhunde sehr begehrt. Und Buck ist ein ganz besonderes Exemplar. So ... mehr »
Während des Goldrauschs der 1860er Jahre im kanadischen 'Yukon' am Fluss 'Klondike' ... mehr »
USA 2020 | FSK 6
359 Bewertungen | 21 Kritiken
3.84 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Ruf der Wildnis
Ruf der Wildnis (DVD)
FSK 6
DVD / ca. 95 Minuten
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Spanisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:06.08.2020
EAN:8717418571795

Blu-ray

Ruf der Wildnis
Ruf der Wildnis (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray / ca. 99 Minuten
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 7.1 Plus, Englisch DTS HD 7.1 MA, Französisch Dolby Digital 7.1 Plus, Flämisch Dolby Digital 5.1, Portugiesisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Chinesisch, Kantonesisch, Koreanisch, Niederländisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurettes
Erschienen am:06.08.2020
EAN:8717418571801

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Ruf der Wildnis
Ruf der Wildnis (DVD)
FSK 6
DVD / ca. 95 Minuten

Sonderangebot

Regulär 3,49 €
Du sparst 43%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Spanisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:06.08.2020
EAN:8717418571795

Blu-ray

Ruf der Wildnis
Ruf der Wildnis (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray / ca. 99 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 7.1 Plus, Englisch DTS HD 7.1 MA, Französisch Dolby Digital 7.1 Plus, Flämisch Dolby Digital 5.1, Portugiesisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Chinesisch, Kantonesisch, Koreanisch, Niederländisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurettes
Erschienen am:06.08.2020
EAN:8717418571801
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Ruf der Wildnis
Ruf der Wildnis (Stream)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Stream vorhanden.
Kein Stream
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Ruf der Wildnis
Ruf der Wildnis (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 6
Blu-ray
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 7.1 Plus, Englisch DTS HD 7.1 MA, Französisch Dolby Digital 7.1 Plus, Flämisch Dolby Digital 5.1, Portugiesisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Chinesisch, Kantonesisch, Koreanisch, Niederländisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurettes

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Regulär ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Regulär 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungRuf der Wildnis

Während des Goldrauschs der 1860er Jahre im kanadischen 'Yukon' am Fluss 'Klondike' waren Schlittenhunde sehr begehrt. Und Buck ist ein ganz besonderes Exemplar. So beginnt die Geschichte auf einer Ranch im kalifornischen 'Santa Clara Valley', als Buck aus seinem Zuhause gestohlen und als Schlittenhund in Alaska in den Dienst gestellt wird. In der rauen Umgebung wird Buck zunehmen wilder. Dort muss er kämpfen, um zu überleben und andere Hunde zu dominieren. Schließlich wirft er den Mantel der Zivilisation ab, verlässt sich auf seine Urinstinkte und gelernte Erfahrungen, um sich als ein Führer in der freien Wildbahn zu behaupten...

Die Neuverfilmung der klassischen Jack London Geschichte um einen Schlittenhund und sein Überleben in der Wildnis von Alaska, diesmal unter der Regie von Chris Sanders (siehe zuvor 'Lilo & Stitch' 2002, 'Drachenzähmen leicht gemacht' 2010 und 'Die Croods' von 2013). Basierend auf dem beliebten Literaturklassiker 'The Call of the Wild', deutsch 'Der Ruf der Wildnis', von Jack London kommt die Geschichte des großherzigen Hundes Buck erneut auf die große Leinwand. Bucks glückliches Hundeleben wird vollkommen auf den Kopf gestellt, als er dem heimischen Kalifornien entrissen wird und sich plötzlich in der fremden Wildnis Alaskas, in Yukon, zu Zeiten des Goldrauschs in den 1860er Jahren wiederfindet. Er kommt zu einem Rudel von Post-Schlittenhunden - deren Anführer er später wird - und erlebt das Abenteuer seines Lebens, bis er schließlich seinen wahren Platz in der Welt findet und sein eigener Herr wird. Zum beeindruckenden Ensemble von 'The Call of the Wild' (2020) zählen Harrison Ford als John Thornton, Omar Sy (aus 'Ziemlich beste Freunde') als Perrault, Dan Stevens als Hal, Cara Gee als Francoise, Karen Gillan als Mercedes und Colin Woodell als Charles. Regie führte Chris Sanders ('Drachenzähmen leicht gemacht') nach einem Drehbuch von Michael Green ('Mord im Orient Express'). Als Live-Action-CGI-Animationsfilm nutzt dieser Film hochmoderne visuelle Effekte und Animationstechnologie, um die Tiere als fotorealistische und emotional authentische Charaktere darzustellen.

FilmdetailsRuf der Wildnis

The Call of the Wild - Based on the legendary novel by Jack London.
USA 2020
20.02.2020
197 Tausend (Deutschland)

TrailerRuf der Wildnis

BilderRuf der Wildnis

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenRuf der Wildnis

am
Ein toller Abenteuerfilm für die ganze Familie.
Spannende, lustige und rührende Filmelemente werden hier in einer tollen Naturkulisse geboten.
Die Darsteller liefern gute Arbeit und transportieren das späte 19. Jahrhundert glaubhaft auf den Bildschirm.
Die CGI ist schön aber auch nicht ganz perfekt. Man bemerkt schon, dass die Tiere im Film Computeranimationen sind. Auch die ein oder andere Kulisse oder Szene wirkt hier und da etwas unecht oder besser zu echt.
Trotzdem hat mich hier Jack Londons Story um den Hund Buck wirklich mitgenommen und mir schöne 100 Minuten bereitet.

ungeprüfte Kritik

am
Frei nach Jack Londons Roman "Ruf der Wildnis" verfilmte Geschichte. Der animierte Hauptdarsteller Buck besteht ein großes Abenteuer zu Zeiten des Goldrausches in Alaska. Unter anderem an der Seite von Harrison Ford - der wunderbar in diese Rolle passt. Fazit: Für alle, die die Bücher "Ruf der Wildnis" und "Wolfsblut" verschlungen haben. Daumen hoch!

ungeprüfte Kritik

am
Animiert und herzzerreißend gut zugleich.

Es ist ja immer so eine Sache, mit der Animation von Tieren in Spielfilmen. Entweder man lässt es ganz, oder aber man setzt reichlich Technik ein. Chris Sanders hat sich für die Technik entschieden. Dafür sollte man ihn nicht „verteufeln“, denn: Die Figur des Hundes Buck wäre anders nicht realisierbar gewesen. Neben der Technik hat Sanders die ganz großen Gefühle ins Spiel gebracht, die schon bei Figuren wie Lassie oder Hachiko die Herzen der Zuschauer erobert haben. So ist -Ruf der Wildnis- ein moderner Old-School Film, frei nach Jack London. Hört sich seltsam an, passt aber.

Der Hund Buck hat es nicht leicht im Leben. Vom verwöhnten Hund des Ortsrichters, über Beute von Hundefängern und anschließend dem Gespann eines Hundeschlittens in der Arktis, geht sein Weg. Erst dann findet er John Thornton(Harrisson Ford), der in Einsamkeit gezogen ist, um den Tod seines Sohns zu überwinden. John und Buck gehen dorthin, wo noch nie ein Mensch war. Dadurch verändern sich beide und erleben das größte Abenteuer ihres Lebens…

Das war richtig gutes Herzschmerz-Kino. Wer nah am Wasser gebaut hat, sollte ein Päckchen Taschentücher zurecht legen. -Ruf der Wildnis- ist ein Abenteuerfilm im ursprünglichen Sinn. Einer der über Emotionen seinen Weg zum Herz des Zuschauers findet. Bei mir ist der Film ganz genau dort angekommen. Wenn sie filmtechnisch ein wenig so „ticken“ wie ich, können sie sich auf Bucks Geschichte jedenfalls schon jetzt freuen.

ungeprüfte Kritik

am
Ruf der Wildnis ist ein unterhaltsamer Abenteuerfilm mit etwas viel Computeranimation geworden. Anders wären die emotionale Mimik und die fast schon komödiantische Agieren von Buck aber auch nicht realisierbar gewesen. Durch eine spannende Geschichte, reichlich Action und mit Harrison Ford und Omar Sy gut besetzt, weiss der Film bis zum Schluss gut zu unterhalten. Hundepfoten hoch!

ungeprüfte Kritik

am
Ein großartiger Familienfilm, obwohl sehr viel unübersehbar aus der Trickkiste stammt. Gott sei Dank, Harrison Ford nicht animiert, spielt seine Rolle überzeugend und mit viel Gefühl. Buck selbst ist einen am Ende des Films ans Herz gewachsen und irgendwie beneidet man ihn um seine große Freiheit in der unendlichen Weite der Wildnis. 4 Sterne für ein bezauberndes Movie!

ungeprüfte Kritik

am
Der Film ist einfach 5 Sterne wert. Gute Geschichte, wunderschöne Naturaufnahmen und Harrison Ford und Buck einfach gut gespielt. Habe mir den Film gleich nochmal angeguckt.

ungeprüfte Kritik

am
Ein sehr schöner Abenteuerfilm für die ganze Familie. Die Geschichte ist sehr schön erzählt und nimmt den Zuschauer mit auf eine sehr emotionale Reise. Es gibt wirklich wundervolle Landschaftsaufnahmen. Die Tiere sind alle komplett animiert und das auch richtig gut. Einzig die Hauptperson Buck ist mir in vielen Szenen zu "übertrieben unecht" und zu menschlich dargestellt. Ich habe nur darauf gewartet dass er anfängt zu sprechen. Das ist aber auch das einzige was mir nicht so gut gefallen hat.

ungeprüfte Kritik

am
Gehört Jack London eigentlich schon zur klassischen Literatur? Meine Mutter hat mir immer von seinen Büchern erzählt und den Abenteuern aus dem eisigen Nordens von Amerika, Kanada, Yukon, Goldrausch, Dreck, Eis und natürlich ein Mann und sein Hund. Die bisherigen Verfilmungen sind mir nicht im Hinterkopf geblieben und scheinen auch nicht sonderlich gut gewesen zu sein. Ganz im Gegensatz zu diesem Film. Ganz toll. Fantastische Landschaften, Tiere, der damalige Zeitgeist, malerisch erzählte Geschichte, Humor und verdammt....verdammt viel Herz. Eine Geschichte zum Mitgehen. Die FSK 6 könnte für den einen oder anderen kleinen Abenteurer noch zu gewagt sein, denn neben dem großen Abenteuer ist auch Drama mit dabei. Meiner Frau, meinen beiden Töchtern (9 & 15) und mir hat er jedenfalls sehr gut gefallen. Leider kann eine Sache in dem Film mit dem sonst perfekten Eindruck nicht so ganz mithalten. Die CGI. Alle Tiere sind mit dem Computer animiert und das sieht man. Nicht falsch verstehen. Das ist gerade Meckern auf verdammt hohem Niveau....aber man sieht es. Aber nach ein paar Minuten hat einen der Film fest im Griff und man stört sich nicht mehr an den kleinen Makeln. Für uns strahlen hier 4 Sterne am Himmel des Yukon. Eine echte Familien-Empfehlung!

Fazit meiner Frau: "Toll....ich glaube ich habe mehr geheult als die Kinder."

ungeprüfte Kritik

am
Muss man erst sein Zuhause verlieren, um das wahre zu finden?
Eine rührende Geschichte nicht nur für Hundeliebhaber. Harrison Ford sorgt mit sparsamer Ausprägung seiner Rolle für Wohlfühlstimmung vor der Leinwand. Die oft zu deutlich comicartige CGI von Buck wirkt menschlich, manchmal komisch und fesselt vor allem die Aufmerksamkeit der Kinder U10. Der Film bietet für dieses Genre ein ziemlich aufwendiges Set der goldenen Zeit am Yukon und Naturaufnahmen, die Sehnsüchte wecken bei Menschen, die den rauen Norden und deren Bewohner mögen.

ungeprüfte Kritik

am
Abenteuerfilm für die ganze Familie...Grandios !!!! Sehr schöne Bilder ....schöne Geschichte.....lustig....und sehr sehr rührend.

ungeprüfte Kritik

am
"Ruf der Wildnis" ist eine Geschichte geworden, die mir sehr gut gefallen hat. Sie ist zwar etwas vorhersehbar geworden, aber sie ist nicht schlecht. Was ich sehr schon finde, ist der Verlauf der Geschichte und das diese aus dem Off etwas begleitet wurde. Was mich hingegen über den ganzen Film leider gestört hat, ist "Bug", denn er sieht zu 100 % wie ein CGI Hund aus. Die anderen Tiere sehen hingegen deutlich besser aus. Klar, man muss den das Werk verständlich erklären, aber hätte man den Hund nicht besser animieren können? Des Weiteren ist das Finale auch nicht ganz so gut gelungen, auch diesen Verlauf ist aufgrund des Monologs auch extrem vorhersehbar geworden.

Man kann sich "Ruf der Wildnis" anschauen. Er ist sehr gut geworden, aber lässt leider hier und da Federn liegen, aber es ist ein schönes Abenteuer geworden.

ungeprüfte Kritik

am
Der Film hat mir insgesamt schon gut gefallen. Man hat eine tolle Kulisse, viel Abenteuer Feeling und natürlich Harrison Ford:)

Ich hab mich mit den Computer Animationen schon schwer getan und würde den 1991 Wolfsblut jederzeit diesem Film hier vorziehen.
Da gab's echte Wölfe und echte Grizzlies... Ging auch und hat sich 1000 mal authentischer angefühlt.

Ich denke für Kinder gehen die Animationen schon in Ordnung, aber ich kann menschlich agierende Tieren in Real Filmen einfach nichts abgewinnen.
Nichtsdesto trotz ist es ein schöner warmherziger Film geworden.

Für mich eine gute 2.

ungeprüfte Kritik

am
Ich war erst etwas enttäuscht als ich gemerkt habe, dass der Hund nur digital ist. Aber nicht desto trotz nimmt er jeden emotional direkt mit auf seine unglaubliche Reise. Tolpatschig wie er ist, erinnert er mich anfangs schon sehr an Scooby Doo. Die Story ist simpel aber sehr bewegend. Sie ist mehr aus der Sicht des Hundes erzählt, wobei weder er noch andere Tiere sprechen können. Der Film ist trotz vieler Animationen schauspielerisch gut gemacht. Wenn man bedenkt, dass die Darsteller meistens mit Puppen oder einem "menschlichen Hund" reden (Anhänge ansehen). Filme mit Harrison Ford sind eigentlich immer top. Haltet auf jeden Fall Taschentücher bereit :D Ein Muss für die ganze Familie. Volle Punktzahl.

ungeprüfte Kritik

am
Zwar viele Tricks und Szenen aus dem Computer, trotzdem eine spannende, unterhaltsame und kurzweilige Abenteuergeschichte eines Hundes für die gesamte Familie.

ungeprüfte Kritik

am
Dieser Film ist ein Abenteuerfilm für die ganze Familie. Die Tiere sind alle animiert (in sehr hoher Qualität) und können zum Glück alle nicht sprechen. Dieser Umstand verhindert, dass der Film ein reiner "Kinderfilm" ist. Die Landschaften sind eine Mischung aus echten Aufnahmen und computergenerierten Erzeugnissen. Die menschlichen Figuren sind alle echt. Das Abteuer-Gefühl kommt ganz gut auf. Man hat den Drang auf Freiheit, während man den Titel anschaut. Gut um einmal anzuschauen, für Kinder auch mehrmals.

ungeprüfte Kritik

am
Ich kann der negativen Kritik leider nur zustimmen: Ein menschlich-verkitschtes, sehr erkennbar computeranimiertes Hundeabbild. Trotz schöner Landschaftsaufnahmen - nach 15 min habe ich den Film im Schnelldurchlauf durchrattern lassen und mich geärgert, den überhaupt ausgeliehen zu haben.

Schade um die vertane Chance, den alten "Ruf der Wildnis" einem zeitgemäßen Level anzupassen.

ungeprüfte Kritik

am
Ein absolut grandioser Film für die ganze Familie. Wir begleiten Buck, einen Hund, auf seinem Weg aus der Stadt über Dörfer hin in die Wildnis. Spätestens ab der Wildnis bekommen wir zusätzlich zu einer niedlichen, berührenden und auch spannenden Geschichte atemberaubende Bilder. Beeindruckt ist das CGI, welches für die Tiere verwendet wurde. An wenigen Stellen erkennt man dieses zwar als solches, aber ich konnte immer in die Geschichte abtauchen ohne von CGI-Effekten genervt gewesen zu sein. Die schauspielerische Arbeit von Omar Sy und Harrison Ford sind, wie gewohnt, richtig gut.

Alles in allem ist der Film einfach toll. Ein Film über Freunschaft, Heimat und Verlust. Und das alles toll verpackt mit schönen Bildern, tollen Auftritten und einer mitreißenden Geschichte.

ungeprüfte Kritik

am
Leider entpuppt sich der Film als reiner "Kinderfilm" uns durch die doch betagte Animation wirkt das ganz auch eher billig. Der Film ist Storymäßig auch zweigeteilt und teilt sich somit auch 2 Hauptdarsteller. Die von Hollywood zwangsverhängte Diversität wird dann auch mit Hauptdarsteller No.1 Omar Syr besetzt, wo man doch geschichtlich in dem gespielten Jahrhundert diese Rolle eher als fehlbesetzt sieht. Im zweiten Teil der Story kommt dann ein charakterloser Harrison Ford zum tragen. Ein ziemlich einfach gehaltenes Drehbuch mit wenig spannungspunkten und typischen Handlungslementen verpackt im schwachen CGI. Für Kinder sicher ein toller Film

ungeprüfte Kritik

am
Ich kann die Begeisterung für den Film leider nicht teilen. Der Film beginnt mit einer Entführung des Hauptdarstellers (Hund), welcher danach noch gequält wird. Nach weniger als 10 Minuten war für mich als Hundebesitzer der Film zu Ende. Unterhaltungswert 0 Zielgruppe nicht vorhanden

ungeprüfte Kritik

am
Ein Hunde-Animationsfilm der eher unrealistischeren Art - meiner Meinung nach nur für Kinder und Jugendliche geeignet. Abenteuer? Nur für absolute Hundefans und das natürlich animiert. Interessante Handlung? Schöne, echte Landschaften? Fehlanzeige. Nichts für echte Jack London-Fans.

ungeprüfte Kritik

am
Total mißglückte Version mit Tierdarstellungen aus dem Computer. Vorallem der Hauptdarsteller Buck, ein Rassenmischling, der
kaum als Schlittenhund taugen würde. Fehlt eigentlich nur noch, dass alle anfangen zu singen.

ungeprüfte Kritik

Der Film Ruf der Wildnis erhielt 3,8 von 5 Sternen bei 359 Bewertungen und 21 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateRuf der Wildnis

Deine Online-Videothek präsentiert: Ruf der Wildnis aus dem Jahr 2020 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Abenteuer mit Harrison Ford von Chris Sanders. Film-Material © 20th Century Fox.
Ruf der Wildnis; 6; 06.08.2020; 3,8; 359; 0 Minuten; Harrison Ford, Omar Sy, Dan Stevens, Cara Gee, Karen Gillan, Colin Woodell; Abenteuer;