Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
You Kill Me Trailer abspielen
You Kill Me
You Kill Me
You Kill Me
You Kill Me
You Kill Me

You Kill Me

3,4
534 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
You Kill Me (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 89 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital DTS 5.1, Englisch Dolby Digital DTS 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:31.10.2008
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
You Kill Me (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 93 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital DTS 5.1, Englisch Dolby Digital DTS 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Trailer
Erschienen am:31.10.2008
You Kill Me
You Kill Me (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
You Kill Me
You Kill Me
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
You Kill Me
You Kill Me (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
You Kill Me
You Kill Me (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu You Kill Me

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von You Kill Me

Frank (Ben Kingsley) ist ein knallharter Gangster und Auftragskiller. Wäre nicht sein übermäßiger Alkoholkonsum, könnte er ein wahrer Meister seines Faches sein. Doch im Suff verschläft er einmal mehr einen wichtigen Auftragsmord, weshalb ihn seine ehrenwerte Familie kurzerhand nach San Francisco schickt - zu den Anonymen Alkoholikern! Sein neuer Job: Leichenkosmetiker in einem Bestattungsunternehmen. Dort begegnet er der taffen Laurel Pearson (Téa Leoni), die Franks Leben völlig auf den Kopf stellt...

John Dahls rabenschwarze Killerkomödie präsentiert einen sensationellen Ben Kingsley, der in der Rolle des verletzbaren wie zynischen Einzelgängers sämtliche Register seines Könnens zieht. An seiner Seite glänzen die Independent-Größen Téa Leoni ('Bad Boys'), Luke Wilson ('Die Royal Tenenbaums') und Bill Pullman ('Spaceballs').

Film Details


You Kill Me - Love is always worth another shot.


USA 2007



Komödie, Krimi


San Francisco, Sucht, Killer



12.06.2008


Darsteller von You Kill Me

Trailer zu You Kill Me

Bilder von You Kill Me © Koch Media

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu You Kill Me

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "You Kill Me":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Endlich mal ein Film der so ganz anders ist. Er bieter extrem schwarzen Humor und 90 minuten super Unterhaltung. Auch die Darsteller spielen ihre Rollen alle absolut glaubwürdig und genial. Fazit: ANSCHAUEN !!!!!

am
Die grossartig bis in die kleinsten Rollen besetzte Darstellerriege und ein genialer, wie der kleine, gutmütigere Bruder aus "Sexy Beast" Ben Kingsley tragen diesen Film. Letztendlich ist er nicht besonders spektakulär, und auch nicht ganz ohne Längen - jedoch entschädigt die ungewöhnlich aufrichtige Art des Hauptakteurs, die zu einigen skurrilen Momenten führt, für einiges, und bewegt den Film bei einer 3,5 Sterne-Bewertung dann doch eher Richtung 4.

am
... der Film wäre ohne Sir Ben niemals so überwätigend ausgefallen - aber auch die anderen Schauspieler zählen zur ersten Garde. Überdies ist die Story angenehm schräg und die "schwarze Sicht der Dinge" wird konsequent durchgehalten. Spannend und sehr empfehlenswert!!

am
Sehr überraschender Film mit hervorragender Besetzung. Natürlich keine übertriebene Aktion, aber eine sehr gute Story, Witz und einfach gut gemacht.

am
Seit seiner Oscarprämierten Rolle des Gandhi im gleichnamigen Film aus dem Jahre 1982 gilt Ben Kingsley als lebende Legende. Aber auch Legenden müssen Geld verdienen und Kingsley war sich nicht zu schade in Billigfilmen wie "Blood Rayne" oder "A Sound of Thunder" mitzuwirken. Dies füllte zwar seinen Geldbeutel, sein Ruf litt aber daran und in letzter Zeit konnte er nicht mehr so richtig überzeugen. Zum Glück gibt es "You Kill Me" von John Dahl, einem Spezialisten für trockene aber stimmungsvolle Thriller mit einer guten Prise Humor und Ironie. Dahls Komödie um einen Killer und sein Alkoholproblem ist stimmig erzählte Unterhaltung mit großem sowie gewandten Wortwitz, einer Extra- Portion dramatischer und tragischer Ernsthaftigkeit, die zwar auch immer wieder ironisch durchbrochen wird, aber niemals die Problematik des Alkoholmissbrauchs für billige Gags ausnutzt sowie sich den würdigen Respekt gegenüber den Anonymen Alkoholikern bewahrt. Das Kingsley als Killer Frank nicht ganz so überspitzt daher kommt wie in der sehenswerten Gauner- Groteske "Sexy Beast" von Jonathan Glazer aus dem Jahre 2000 soll nicht bedeuten dass Kingsley nicht auch in "You Kill Me" brilliert, es braucht nur etwas Zeit bis die Figur des Frank auftaut, dies macht ihn aber schließlich so lebensnah und trotz seines Berufes liebenswert. Bleibt nur zu hoffen dass es wie zwischen „Sexy Beast“ und „You Kill Me“ nicht wieder acht Jahre braucht bis Kingsley seinem Status als lebende Legende gerecht wird.

am
Sehr ungewöhnlicher, skurriler und auch schräger Film. Mal von der ganz anderen Sorte. Sehr vergnüglich anzuschauen.

am
Spitzenklasse !!
Eine wunderbare schwarze Kommödie mit guten Schauspielern,
klasse Story, alles bestens...

Ein Film den man sicher nach geraumer Zeit nochmal schauen möchte.

am
Toll! Ich habe den Film damals im Kino gesehen und nun nochmal auf DVD in der Original-Version. Eine tolle schwarzhumorige Handlung (und das bei einem Film aus den USA!), tolle Charaktere und bis in die Nebenrollen famos besetzt. Großes Kino!

am
Nette Romanze, eher ruhiges, amüsantes Schauspielerkino als Action-Krimi. Prima aufgelegte Hauptfiguren, etwas abseitiger Plot, sehr gute Bildqualität, Sound eher unspektakulär.

am
So unterscheidlich kann es sein:

Ich: 4*
Meine Frau: 2*
= 3* im Durchschnitt

Sehr schwarzer Humor, der eigentlich eher für England den USA typisch wäre.
Ein ganz toller Ben Kingsley, dem der frustrierte und saufende Alkoholiker aus in jeder Szene ins Gesicht geschrieben steht.
Auch diese scheinbare Normalität, mit der er und seine Mitmenschen damit umgehen. Getreu dem Motto "er ist ein Profikiller - ja und? Sonst ist er doch ein netter Kerl!"
Wer schwarzen Humor mag, unbedingt ansehen!

am
"You kill me" ist eine belanglose Gaunerkomödie die einfach nicht in Schwung kommt. Die Story ist ziemlich lahm und der scheinbar schwarze Humor ist relativ schal. Von der prominenten Darstellerriege weis lediglich Tea Leoni zu gefallen. Ben Kingsley spielt seinen Part zwar solide aber keineswegs bestechend. Die weiteren Rollen sind eher bedeutungslos.

am
Absolut sehenswert, war wirlich positiv von dem Film überrascht!
Ben Kingsley ist sicherlich unumstritten ein guter Schauspieler, dennoch haben mich wenige seiner Filme zuletzt überzeugt.
Ganz anders aber hier, für mich seine stärkste Leistung seit langem.
Einfach nur herrlich, dieser rabenschwarze Humor, immer wieder in feinen Spitzen dosiert.

am
Eigentlich eine ganz reizende Gangster-Geschichte mit einigen witzigen Momenten. Der Film hat nicht unbedingt den Tiefgang, den man zuerst erwartet, aber für einen netten DVD-Tag prima geeignet.
Ben Kingsley zeigt als alkoholisierter Killer einmal mehr seine schauspielerische Extraklasse und Wandlungsfähigkeit.

am
Dieser Kultfilm "U kill me" ist ein ganz besonderer Streifen der Marke; Extraklasse, der das Zusammenwirken von Alltag und Alkoholismus beschreibt.
Wie kein Anderer - z. B. Houston (D) oder Hangover (USA). Die Geschichte - Ein alkoholkranker Auftragskiller der Mafia muss sich einer Therapie untererfen -
ist so gut und genial gemacht das Lacher und Überraschungen garantiert sind. Die Darsteller, Szenen und Handlung ist so gut besetzt und dargestellt,
dass man den gersehen haben muss.
FAZIT: Top ,^, !!! ==> (Auch wenn B. Kingsley da noch kein Sir ist!)*

am
Ein sehr witziger Film voller Ironie und schwarzem Humor. Ben Kingsley ist absolut fantastisch in diesem Film. Genauso alle anderen Schauspieler. Herausragend komisch finde ich auch Tea Leoni, die ich bisher nur aus kleineren Nebenrollen kannte. Unbedingt ansehen!!

am
YOU KILL ME kann sich irgendwie nicht so richtig eintscheiden zwischen Komödie, Thriller und Liebes(-Drama-)Film. Grundsätzlich muss das nicht schlecht sein, doch in diesem Fall ist das Ergebnis nicht ganz gelungen. Weder Thrill, noch Liebe, noch wirklich richtig lustig kann YOU KILL ME zwar schon Spannung bieten, aber leider nicht viel mehr. Von mir gibt es daher nur 3,30 Gin-Wodka-Sterne bei den nicht ganz so anonymen Killern.

am
Wie skeptisch war ich, als ich den Film auf meine Liste setzte und wie hab ich gelacht und gefiebert und "geweint", als ich eine solch herbe markabere und absolut aus dem Leben gegriffene Story gesehen habe.

Ich bin heute noch begeistert.

am
Daß der Film polarisiert verstehe ich !
Es passiert tatsächlich nicht sehr viel - selbst wenn gekillt wird.
Um Killer geht es hier schließlich.
Und tatsächlich plätschert der Film so ein bißchen vor sich hin.
Aber in diesem "ruhigen Fluß" haben die durchweg sympatischen Charaktere ( ja - auch die Killer sind sympathisch !) den richtigen Rahmen, um sich zu entwickeln.
Und von diesen Charakteren lebt der Film. Und von den durchweg guten Darstellern bis hin in die kleinsten Nebenrollen. Ganz besondere Highlights sind natürlich Ben Kingsley und Tea Leoni. ( Von Tea Leoni muß ich mir unbedingt noch mehr ansehen ! )
Das ganze ist gewürzt mit recht schwarzem Humor, Situationskomik und ab und zu fast absurdem Witz. Nicht zu vergessen die Musik : Die hätte nicht besser sein können !
Alles in allem hat mich der Film amüsiert und ganz gut unterhalten, aber ob ich ihn ein zweitesmal ansehen würde ? Nun - nicht unbedingt.

am
Hab mich halb totgelacht. Irrer schwarzer Humor. War begeistert. Habe schon lange keinen so guten Film gesehen.

am
köstlicher Krimi mit einer gehörigen Portion schwarzem Humor. Ein fantastischer Sir Ben Kinsley in der Hauptrolle, dem es gelingt einen Killer sympathisch erscheinen zu lassen. Die deutsche Standardstimme tut ein übriges, den Zuschauer zu vereinnahmen. Man leidet mit der Hauptfigur wegen seines Alkoholproblems und freut sich mit ihm, wenn er Erfolg hat. Ein tolle schwarze Komödie, die man sich unbedingt anschauen sollte.

am
endlich mal keine trashige Mainstream-Teeny-Komödie, sondern ein Film für "erwachsene" Leute, großartig gespielt mit einer interessanten Story im Hintergrund. Auf jeden Fall sehenswert.

am
Wer oft und Gerne Filme sieht, der kann sich diesen Film getrost ansehen. Gerade wenn man Filme leid ist, bei denen die nächste Szene schon vorhersehbar ist, wird man hier doch immer ein wenig überrascht. Es sind keine wirklichen Lacher drin, aber viele Stellen, bei denen man sich ein derbes Grinsen nicht verkneifen kann.
Der einzige Film, der mir als passender Vergleich einfallen würde, wäre "Brügge sehen und sterben".

am
Nur wenige Schauspieler schaffen es, einen todernsten Killer symphatisch wirken zu lassen - zumal, wenn sich dieser bei den anonymen Alkoholikern auch als Berufskiller outet. Eine gut gespielte Komödie.

am
Es gibt Filme, die saugen einfach. Hinterher fühlt man sich irgendwie leer. Dies ist so einer, trotz einigem deftigen schwarzen Humor mag nicht so recht Stimmung aufkommen.

am
Endlich 'mal wieder ein Film, der wachhält: Unterhaltsam, schräge Geschichte, grandiose schauspielerische Leistung.Nicht nur Ben Kingsley überrascht durch seine Wandlungsfähigkeit, auch Tea Leonie ist unglaublich in ihrer unkomplizierten Art, mit einem alkoholkranken Killer umzugehen! Nicht alltäglich, diese Liebesgeschichte.

am
So einen langweiligen Film habe ich noch nie gesehen. Für gewöhnlich schalte ich früher ab, aufgrund der Bewertungen hatte ich jedoch gehofft, daß noch etwas passiert.

Nehmt diesen Film aus dem Programm - man könnte fast glauben, daß die positiven Bewertungen gekauft wurden oder noch einfacher ausgedrückt, dieser Film ist nicht einmal sein Geld für den verbrauchten Strom wert.

MR

am
Dieser Film ist einer der Langweiligsten, die ich je gesehn habe. Den Titel Komödie hat er nicht verdient und schwarzer Humor? Fehlanzeige. Schade, daß man nicht 0 Punkte oder Minus vergeben kann. Ich habe nach der Hälfte abgeschalten und das tue ich selten!

am
Schaut man sich "You kill me" an, kann man nur schwer nachvollziehen, warum es bei der Kinoauswertung nicht so recht geklappt hat. Doch Schwamm drüber. Der Film bekommt auf Blu-ray und DVD nun eine zweite Chance beim Publikum und es bleibt zu hoffen, dass der Zuschauer ihm diese zweite Chance auch gibt und viele Leute sich "You kill me" ansehen. Der Film ist nämlich wirklich sehenswert und weiß durchweg zu unterhalten. "You kill me" ist wirklich eine gute Kombination aus toller Geschichte und bekannten Schauspielern.

am
Eine absurd-unglaubwürdige Handlung überaus amüsant und kurzweilig mit zwei herausragenden Hauptdarstellern (Ben Kingsley und Tea Leoni) verfilmt.

am
Ich gebe Höchstpunktzahl. Ich fand den Film klasse. Genial gespielt, unglaublich hintergründiger Humor und eine super Handlung, über deren Skurilität ich echt lachen musste. Der Auftragskiller der Mafia bei den AA. Urkomisch.

am
Erstes Drittel ganz unterhaltsam: in die Jahre gekommener Killer muss wegen Alkoholproblemen in Therapie. Sein stiller Charakter wirkt zunächst amüsant, dann wird´s den Rest des Films nur noch unglaublich langweilig. Handlungen sind vohersehbar, schwarzer Humor droht geschmacklos zu werden...

am
Ja, der Film hat was - aber so der letzte Kick - der fehlt leider ! Ben Kingsley als alkoholsüchtiger Killer bei den Anonymen Alkoholiker hat etwas - aber richtige Brüller blieben doch aus.

am
Natürlich sind Filme über Berufskiller notwendigerweise etwas abseitig, aber das macht ja eben ihre Tauglichkeit zum Genrefilm aus. Dieser ist nicht so schrill und absurd komisch wie viele, sondern lebt von einem tollen Kingsley in der Hauptrolle, der jedes seiner weniger, kargen Worte so traurig-gelassen, aber bestimmt spricht, dass man seinen Mitzuschauern bei jeder kleinsten Bewegung "shht" zuraunt.

am
In der Reihe der Killerfilme ist dieser
einer der oberen Klasse.
Ben Kingsley ist wohl einer der wandlungsfähigen
Schauspieler unserer Zeit.
Von Ghandi bis Species, einfach toll !!
Man sollte diesen Film locker sehen.
Jederzeit zu empfehlen für die ganze Familie.

am
ganz netter film,aber der brüller ist es nicht.konnte zwar ab und zu schmunzeln,aber mehr nicht.mal schauen und vergessen.

am
Spannung **
Action **
Unterhaltsam ***
Storry ***
Realität **
Schauspieler ***
Humor *
Musik *
Emotion ***

Der Film plätschert vor sich hin ohne nennenswerte Höhen oder auch Tiefen! Verschwendung um den ansonsten sehr guten Schauspielern.

am
Um ehrlich zu sein hab von Ben Kingsley mehr erwartet, er ist echt ne große Schauspieler. Die Story hat mich nicht so ganz überzeugt aber trotzdem es ist sehenswert und kann nur weiter empfehlen;-)

am
Einige gute Gags und eigentlich auch ganz gut gespielt. Eher ein ruhiger Film.
Ausleihen ja, kaufen nein!

am
Woran es diesem Film mangelt, ist Tempo und Spannung. Es gibt eine Reihe guter und witziger Szenen zu sehen, aber keine durchgängig flotte Handlung. Hauptcharakter Frank erlebt Liebe, Freundschaft, Alhohol und Gewalt. Von allem bekommen wir ein bisschen zu sehen, ohne das eines dieser Themen intensiviert wird, und wissen schnell, wie es am Ende ausgeht. Somit ist "You kill me" ein netter Film für Zwischendurch, aber kein Streifen, der einen mitreißt oder lange in Erinnerung bleibt.

am
Gut gemachter Streifen der für einen netten DVD Abend steht.Nicht unbedingt tiefgreifend aber immer unterhaltsam.

am
Kingsley in Bestform.
Der Film durchschnittlich - Killer + Alkoholiker als Hilfskraft im Bestattungsinstitut war dann wohl des Guten zu viel.

am
...ein Film, der versucht witzig zu sein aber es NICHT schafft. Ein Ehren-Stern nur für Ben Kingsley, mit seiner gleichgültig-komischen Art. Einschlaffaktor ***** fünf Sterne !!!

am
Ein Film mit gutem Ansatz, der aber extrem vor sich hinplätschert und keinen Spannungsbogen hat. Ein Film, der auch mich leer läßt. Am ersten Abend mußte ich ihn auch abbrechen. Habe dann am nächsten Tag noch weitergeguckt, weil ich dachte, daß das doch irgendwie was kommen muß. Kam aber nicht.

am
GÄÄÄÄÄHHNN! Der Film hat mir gar nicht gefallen. Der war makaber und langweilig. Hab immer gewartet bis etwas geschieht. Nein wenn ich das vorher gewußt hätte.

am
DIESER FILM IST ESNICHT WERT DAS MAN SICH DIE ZEIT NIMMT UND IHN ANSCHAUT,EIN SEHR SCHLECHTER FILM!DAS GELD FÜR DEN STROM IST RAUSGESCHMISSEN,MAN SCHLÄFT REGELRECHT BEIM SCHAUEN EIN!DIESN FILM SOLLTE MAN AUS DEM PROGRAMM RAUSNEHMEN!
You Kill Me: 3,4 von 5 Sternen bei 534 Bewertungen und 45 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: You Kill Me aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Ben Kingsley von John Dahl. Film-Material © Koch Media.
You Kill Me; 16; 31.10.2008; 3,4; 534; 0 Minuten; Ben Kingsley, Téa Leoni, Luke Wilson, Bill Pullman, Susan Kelso, Darren Wall; Komödie, Krimi;