Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "MaMaEs" aus

34 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Robinson Crusoe
    Animation, Abenteuer, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MaMaEs" am 22.02.2016
    Sehr schön gemachter Animationsfilm.

    in der 3D Version sind die 3D Effekte sehr gut eingebaut und nicht überstrapaziert.

    Der Film ist sehr sorgsam und detailliert "gezeichnet" und die Geschichte ist liebevoll erzählt.
    Und so erfährt man jetzt endlich auch mal die wahre Geschichte von Robinson Crusoe!
    ;)
    Ganz besonders gut kam bei meinem 6 jährigen Sohn an, dass der Film gänzlich ohne die für Kinder (Jungs) oft langweilige "Gesänge" auskommt.
    Und auch für Erwachsene ist der Film durchaus sehr kurzweilig!

    Fazit:
    Schöne Geschichte gut in Scene gesetzt!
    Für jedes Alter geeignet (0-99)!
  • Black Sea
    Das einzige, was gefährlicher ist als der Auftrag, ist die Crew.
    Abenteuer, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MaMaEs" am 15.09.2015
    Ich bin kein Nautiker, aber ein wenig Realismus hätte ich als Laie doch schon erwartet!

    Da schippert die Mannschaft tagelang GETAUCHT (!) in einen Dieselelektrischen Boot - von der Größe eine Atom U-Boots - durchs Meer und müssen unbedingt den Dieselmotor reparieren um die Batterien aufzuladen!

    Hä!?

    Wenn der Motor aus ist und die Batterien leer!
    Wo kommt der ganze Strom her den die in Massen verbrauchen?

    Und da dies einer der Hauptpfeiler ist auf dem die überaus dünne Story steht, bricht alles in sich zusammen noch bevor es die Chance hatte richtig in Fahrt zu kommen.

    Ich empfand den Film leider als Zeitverschwendung!
  • The Salvation
    Spur der Vergeltung
    Western
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MaMaEs" am 08.07.2015
    Ein dänischer Western!
    Das verspricht was außergewöhnliches.

    Und das ist der Film auch!
    Außergewöhnlich platt und seicht ohne auch nur den Ansatz von Tiefgang!
    Außergewöhnlich lustlos erscheinende Darsteller und zwar alle!
    Außergewöhnlich oft erzählte Story ohne Ansatz auf neue Ideen oder Handlung die nicht schon tausendfach erzählt worden wären.

    Der Film verfehlt um Haaresbreite die Langeweilezone und erhält damit von gerade noch so zwei Sterne!
  • Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    Nach dem Weltbestseller von Jonas Jonasson.
    Komödie, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MaMaEs" am 03.09.2014
    Leider kenne ich das Buch und ich liebe es!
    Und leider nahezu jeder Zusammenhang zwischen Film und Buch verlohren.

    Wärend im Buch die letzten 100 Jahre im Mittelpunkt stehen, ist's im Film eigentlich nur das was nach dem 100. Geburtstag passiert.

    Die eigentliche Geschicht des 100 Jährigen und seines Lebens geht im Film unter.
    Und damit die Weisheit: "Wie's kommt, kommt's!"

    Der Film liegt leider um 100 Längen hinter dem Buch zurück!

    War sogar mal eingeschlafen! :(
  • Ender's Game
    Das große Spiel
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MaMaEs" am 15.05.2014
    Enders Game!
    Der Titel Spiel steht hier zu Recht!

    Der Film zeigt eindrücklich wie in einer voll digitalisierten Gesellschaft aus einem bloßen Spiel erst Verharmlosung, dann Verherrlichung und letztlich bitterer Ernst werden kann.
    Analogien aus Enders Gegenwart zu unsrer Welt, in der Drohnen im Stiel von Videospielen über tausende von Kilometern hinweg lebende Menschen töten, rückt Enders Game viel näher an unsere eigene Zeit heran als es den Anscheint hat.

    Dabei handelt Enders Game im Wesentlich von Angst und Ungewissheit.
    Hier wird eindrucksvoll dargestellt, was Angst bei vermeidlich harmlosen Spezies bewirken kann.
    So wie eine Maus aus Angst und Verzweiflung vor dem Ungewissen zur aggressiv brutalen Killermaschine wird, so wird der Mensch aus Angst vor dem Ungewissen zu dem, was er über Jahrtausende an Evolution nicht abschütteln kann - einem Killer wider sein Gewissen.
    In dem er sich selbst und andere aus Unverständnis heraus eliminiert ohne sich die Zeit zu nehmen um alle Faktoren zu bedenken.
    Denn vielleicht hat er die Zeit ja gar nicht - oder doch?

    So wie die eine Seite sich verändert, so ändert sich doch auch die Andere!
    Aber, kann man das Wissen? Kann man sich sicher sein?

    Und so ist die Moral der Geschichte nicht ganz unbekannt:
    "Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass und Hass führt zu unsäglichem Leid!"

    Um es frei nach Orson Scott Card zu sagen: Wir töten was wir lieben - uns selbst!

    Volle Punkte für die Geschichte! Ich wüsste nicht sie anders zu erzählen!
  • Alles eine Frage der Zeit
    Was wäre, wenn du jeden Moment noch einmal erleben könntest?
    Fantasy, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MaMaEs" am 17.02.2014
    Die Idee ist nicht neu!
    Zeitreisen in die Vergangenheit um seine aktuelle Gegenwart zu ändern.

    Dazu kommen dann die Auswirkungen, der sog. Schmetterlingseffekt.

    Okay soweit!

    Im Trailer wurde das ganze dann in witzigen Bildern präsentiert, die Lust auf mehr machten.
    Und genau das ist es,
    was "About Time" (Alles eine Frage der Zeit)auch liefert - MEHR!

    - Mehr Spaß, vor allem am Anfang des Filmes im dem der Zeitreisende erst lernen muss mit seiner "Gabe" umzugehen.

    - Mehr Freude, als es diesem Sympathieträger gelingt seine Angelegenheit wirklich meisterhaft ins Reine zu bringen.


    - Mehr Spannung, als es darum geht auf dem "rechten Pfad" zu bleiben und seine Fähigkeit nicht zu missbrauchen.

    - Mehr Erwartung, wenn man auf das böse Querfeuer des Schicksale spekuliert.

    - Und vor allem mehr Tiefgang, als Beschreibung, Trailer und die erste Hälfte des Filmes erwarten lassen.

    FAZIT:
    Mehr als wohlverdiente 5 Sterne, denn hier passt alles zusammen - Story, Drehbuch, Schauspieler.

    MEHR - geht wirklich nicht!
  • Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2
    Ein Finale für die Ewigkeit.
    Lovestory, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MaMaEs" am 27.06.2013
    Alles hat ein Ende - nur Bis(s) hat zwei!

    Hoffentlich bleibt es dabei!
    Noch ein Fortsetzung könnte ich kaum ertragen.
    Und hätte es mit Teil eins nicht wirklich gut und verheißungsvoll angefangen - ich hätte mich nie durch Teil 2 bis 4 "gequält"!

    Langweilig, ideenlos, kitschig, lustlos, ...
  • Battleship
    Das Schicksal der Erde entscheidet sich auf dem Wasser.
    Action, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MaMaEs" am 19.11.2012
    Schauspieler: 0 Punte (selten so was Schlechtes und Aufgesetztes gesehen)
    Drehbuch: 0Punte (Ohne Spannung, lustlos dahingepältschert)
    Technik: 1 Punkt (Darstellung der Raumschiffe etc wirkt nicht schlecht -
    aber "geklaut" aus anderen Produktionen)
    Storry: 0 Punkte (So viele Löscher wie ein Schweizer Käse - und riecht auch
    ähnlich)
    Witz: 1 Punkt (wg. der Einbruchsszene)

    Fazit: Verschwendung von Lebenszeit!
  • Wer ist Hanna?
    Jung. Süß. Unschuldig. Tödlich.
    Thriller, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MaMaEs" am 13.12.2011
    Wer ist Hanna?
    Eine Frage die dieser Film nicht im geringsten beantwortet. Er versucht es auch noch nicht einmal wirklich.
    Dazu werden noch viele weitere Fragen aufgeworfen, ohne auch nur die Spur von Sinnhaftigkeit oder irgend einem Zusammenhang zu bieten.
    Klar, darf bei solch Filmen nicht mit Meisterwerken der Logik oder des Verstandes gerechnet werden, aber bitte den Anschein waren!
    Und so stellen sich mir immer mehr Fragen: Warum ist Hanna nicht in Finland geblieben? Warum habe ich mir diesen Film geliehen? Weshalb habe ich mitten drinnen nicht abgeschaltet? ...
    Die Antwort ist: 42!
  • Morning Glory
    Becky bekommt ihren Traumjob - inklusive zweier Probleme.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MaMaEs" am 25.07.2011
    Und wo war jetzt der Witz?
    Nennt sich Komödie, ist aber nicht lustig!

    Zugegeben hin und wieder kann man mal kurz schmunzeln, aber ein Lachen ist da noch in weiter Ferne.
    Der Film vermisst jeglichen Wortwitz, und auch Situationskomik ist nicht wirklich zu finden.
    Es sei denn man findet es zum totlachen wenn andere Achterbahn fahren.
    Die Geschichte ist total vorhersehbar und wartet nur mit minimalen Überraschungen auf.
    Die Schauspieler habe ihr Bestes gegeben den Film noch zu retten, aber das kann ein verkorkstes Drehbuch eben nicht wirklich wettmachen.

    Alles in allem ist dieser Film reine Zeitverschwendung gewesen, und wäre er im Fernsehen gelaufen, hätte ich nach spätestens 30 Minuten den Sender gewechselt.

    Meine Frau dagegen hat aus dem Film das Beste gemacht und ist sehr schnell eingeschlafen gewesen!

    Fazit: Trotz m.E. guter Schauspieler ist hier nicht mehr als ein Stern drin!
  • Shelter
    Deine Seele ist sein nächstes Opfer.
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MaMaEs" am 21.03.2011
    Es beginnt wie ein echt ausgewachsener Psychothriller.
    Kommt mit neuen Ideen einher, was in diesem Sektor nicht einfach ist, und versteht es perfekt den Zuschauer in die Wirren der menschlichen Seele zu verstricken.

    Doch dann verstrickt sich die Story in sich selbst.
    Dem Drehbuchautor fehlt der Weg seine neuen Ideen in ein gerechtes Ende zu führen, und so bleibt nur der Weg ins Paranormale kombiniert mit etwas USA-Voodoo.

    Ein trauriges Ende!

    Übrig bleibt nur ein gute Start und ein "Thema verfehlt" übrig.
    Das konnte schon in der Schule nicht besser werden als Note: 5.
    Deshalb auch gerade so noch zwei Sterne!
  • Verlobung auf Umwegen
    Anna möchte ihrem Freund einen Antrag machen. Das ist nicht ihr Freund.
    Komödie, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MaMaEs" am 10.02.2011
    Selten geht die Meinung der Community so an meinem/unserem Geschmack vorbei wie bei diesem Film!
    Eine durchschnittl. Wertung von 3,3 hat uns zu diesem Film verlock, doch leider waren wir total enttäuscht.

    Da aber die Geschmäcker verschieden sind hier unsere (subjektive) Wertung:

    Die Handlung war total langweilig und lustlos erzählt und auch die Schauspieler wirken als hätten sie aus reiner Langeweile an diesem Projekt teilgenommen.
    Alles, wirklich alles in diesem Film ist total ohne Würze und so der Art plump vorhersagbar, dass es dafür eigentlich eine "Null-Sterne-Wertung" geben müsste.
    Alles in allem waren das 96 Minuten Zeitverschwendung.

    Farbe beim Trocken zu beobachten ist interessanter!