Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
P2 Trailer abspielen

P2

3,0
339 Stimmen

Freigegeben ab 18 Jahren


Abbildung kann abweichen
P2 (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 94 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Kinowelt
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:23.06.2008
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
P2 (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 97 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Kinowelt
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / 7.1 DTS-HD, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:23.06.2008
P2
P2 (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
P2
P2
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
P2
P2 (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
P2
P2 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu P2

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von P2

Es ist Weihnachtsabend. Die ehrgeizige junge Angela Bridges (Rachel Nichols) arbeitet noch spät, bevor sie über die Weihnachtsfeiertage ihrer Familie besuchen möchte. Als sie in der Parkgarage merkt, dass sich ihr Auto nicht starten lässt, ist die Garage menschenleer und ihr Handy bekommt keinen Empfang. Der freundliche Wachmann Thomas (Wes Bentley) bietet der nervösen Angela seine Hilfe an. Als sich das Auto auch mit Thomas' Hilfe nicht starten lässt, lädt er Angela ein, eine kleine Weihnachtsfeier mit ihm in der Parkgarage zu feiern. Doch sie lacht darüber und lehnt das Angebot ab. Was sie nicht weiss, dass Thomas sie schon seit Monaten beobachtet hat. Seine Einladung zum Abendessen wird für Angela eine Falle - wenn sie den morgigen Tag lebend erleben möchte, muss sie einen Weg aus der Tiefgarage finden...

'American Beauty' Star Wes Bentley liefert in 'P2 - Schreie im Parkhaus' als mörderischer Psychopath eine beängstigend gute Vorstellung ab. Wer nachts in Parkhäusern schon immer ein beklemmendes Gefühl hatte, sollte von diesem hochspannenden Horrorthriller von Regisseur Franck Khalfoun vielleicht die Finger lassen.

Film Details


P2 - The only thing more terrifying than being alone is discovering that you're not.


USA 2007



Thriller, Horror, 18+ Spielfilm


Weihnachten, Fahrstuhl, Stalking, Echtzeit, Folter, Deutschland-Premiere, Psychose



Darsteller von P2

Trailer zu P2

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu P2

Piranha Gewinnspiel: Exklusiv zum Verleihstart: Es gibt Gewinne, Baby!

Piranha Gewinnspiel

Exklusiv zum Verleihstart: Es gibt Gewinne, Baby!

Mit reichlich 'Brüsten und Blut' ist Alexandre Ajas neuer Film ein überraschender Hingucker... genau wie die Fanpakete zum Verleihstart von 'Piranha'. Was für ein Fang!...

Bilder von P2 © Summit Entertainment

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu P2

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "P2":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein recht harter und echt krasser Horror-Film.

Ein voll durchgeknallter Killer, ein dralles, knackiges und spärlich bekleidetes Opfer und ein abgesperrter, einsamer Tiefgaragenbereich. Also alle Zutaten für einen spannenden Horrorfilm vorhanden. Wir erleben zwar nichts wirklich neues, aber ich fand den Film trotzdem sehr ansprechend und gut.

Allerdings ist er nichts für Weicheier. Teilweise sehr brutale und blutige Szenen. FSK 18 ist voll gerechtfertigt.

Auch die BluRay-Version hat eine sehenswerte Bild- und Tonqualität.

am
Kann dem Vorredner nur zustimmen! Hatte anhand des Titel leichte Bedenken gehabt aber die wurden alle im Keim erstickt. Sicher wie schon gesagt wurde keine "Weltneuheit" (aber mal ehrlich: WAS soll denn noch neues kommen im Filmbiz?) aber eine spannende, teilweise beängstigende Unterhaltung. Immerhin ist die Story mit dem Parkhaus ziemlich gut und in sich am Ende durchaus schlüssig. Den Psychopathen nimmt man dem Bösewicht auch ab. Einzig die deutsche Synchro könnte noch einen Tick besser sein, aber alles in allem: SEHENSWERT für Genre-Fans

am
Habe auch nach 30 Minuten ausgeschaltet..
..da einfach etwas zu langweilig. Hätte mir mehr versprochen!
Klischeehaft ist das richtige Wort. Nich mein Geschmack, aber darüber lässt sich bekanntlich nicht streiten.

am
Also, der Anfang ist echt nicht schlecht. Der männliche Hauptdarsteller spiel die Rolle auch echt gut, aber... es dauert oft ewig bis etwas passiert. Ich denke, wenn man die spannenden Szenen zusammen schneidet, ist der Film ca 20 Minuten lang.
Fazit: Einmal gesehen, aber nie mehr. Es gibt viele, Gute Horror/Psychofilme zu welchem Genre dieser leider nicht zählt.

am
"P2" ist das Regiedebüt von Franck Khalfoun und als Produzent und Autor war kein geringerer am Werke als Alexandre Aja. Bei den Verantwortlichen hätte man davon ausgehen können, dass es sich bei dem Film um eine zum Großteil blutige Unterhaltung handelt. "P2" ist aber eher spannend als blutig. Das Handlungsgerüst ist auf ein Minimum reduziert und man kann nicht sagen, dass der Film vor Innovation nur so sprüht. Die gesamte Umsetzung ist jedoch handwerklich sauber, die Figurenzeichnung schnörkellos und selbst die Handlungsweise der Figuren über weite Strecken logisch und nachvollziehbar. Die Location, das Parkhaus, vermittelt eine unheimliche Atmosphäre. Für den ein oder anderen guten Schockmoment ist ebenfalls gesorgt und auf Gore-Szenen muss man dann doch nicht ganz verzichten. Die wenigen wohldosierten Szenen haben es dann auch in sich. In einem Zwei-Personen-Thriller sind natürlich auch die Schauspieler sehr wichtig, da der Film ja von diesen getragen wird. Wes Bentley macht seine Sache richtig gut und er spielt den Psychopaten glaubwürdig und auch bedrohlich. Rachel Nichols versteht es ebenso die Rolle des Opfers nachvollziehbar zu vermitteln. Außerdem lässt sie mit ihrem sehr freizügigen Dekolleté jedes Männerherz höher schlagen.

"P2" unterhält und fesselt ganz gut. Die Verantwortlichen liefern uns hier einen spannenden und harten Psychothriller.

am
Voller Klischees und Handlungslöcher
Ein Film muss keine neue oder originelle Handlung erzählen um zu unterhalten, aber »P2« ist schon fast eine Beleidigung an die Intelligenz der Zuschauer! Die Protagonistin stellt sich mehr als einmal so dumm an, wie es nur im Film möglich ist. Der Killer sägt mit seinem ständigen »Ich will nur dein Freund sein«-Gequassel ununterbrochen an den Nerven der Zuschauer. Jede Wendung ist vorhersehbar und aus dem Standard-Thriller-Bausatz, den eigentlich seit den 90ern kaum noch jemand benutzt, entliehen. Hinzu kommen Logiklöcher, die selbst der toleranteste Zuschauer nicht ignorieren kann!

am
Unheimlich spannend!
Super spannend, klasse Thriller!!! So muss ein Thriller sein. Spannend, überraschende Wendungen, klare Einteilung von Gut und Böse. Mit zwei tollen Hauptdarstellern, besser geht es nicht!

Ich hoffe es wird einen zweiten Teil geben. Freue mich jetzt schon drauf!

am
Ich stehe hier wahrscheinlich ziemlich alleine mit meiner Meinung: Aber ich fand diesen Film richtig langweilig.
Etwas mehr als 30 Minuten hat er es geschafft - dann kam der Stopp-Knopf auf meiner Fernbedienung zum Einsatz.
Total langweilig und absolut vorhersehbar!

am
...ein eindringlicher Film, der keine Umwege macht. Plot und Schauspieler sind scharf geschliffen, und sie entwickeln sich logisch und nachvollziehbar aus ihrem Charakter heraus. Prädikat für Freunde des Genres:sehr sehenswert...

am
wow. ein gelungener thriller. die handlung zwar nicht unbedingt neu: psychopat bringt angebetete in gewalt. doch hier recht gelungen umgesetzt. überzeugende darsteller und recht spannender thriller. parkplatzneurotiker werden sich in ihren ängsten bestärkt sehen. andere, etwas mutigere parkhausbenutzer werden doch hie und da einmal mehr um die ecke schauen.

am
Warum lange drumherum reden? Der Film ist langatmig mit überraschend guten Splattersequenzen.
Spannung kommt nur abschnittsweise auf, der Ekelfaktor ist hoch angelegt, kommt aber nur selten zum Einsatz und die Schauspieler sind nicht besonders gut.

Man kann diesen Film schauen, aber man muss es nicht unbedingt tun.
Mittlerer Unterhaltungswert. (soweit in der untere Mitte, daß 3 Sterne zu viel sind)

am
War ganz okay, wenn auch nicht der Burner.
Die Handlung ist zwar so, oder ähnlich schon tausend Mal über die Mattscheibe geflimmert, aber war trotzdem ganz gut gemacht.
Das Ende, wie vorhergeahnt, auch ansonsten keine besonderen Überraschungen.
Fazit: kein Film, den man zweimal gucken muss.

am
Teilweise spannend ... aber leider nicht fesselnd.
Blasse Akteure.

Mittelmäßige Bild- und Tonqualität auf BluRay.

am
Der irre Psychotyp versucht und das sexy Mädel zu meucheln, die klassische Besetzung für einen Genrefilm mit vorhersehbarer Handlung.

Könnte man auf den ersten Blick meinen !

Aber im Verlauf des Films wird man doch überrascht, denn die schauspielerische Umsetzung ist gut, der Mix zwischen Spannung und Blutszenen ist wohl gewählt und der Film wird so nicht zum billigen Splattermovie. Dennoch ist FSK18 ok.

Den Film im Parkhaus spielen zu lassen ist eine gute Idee und auch gut umgesetzt.

Kann man sich ansehen.

am
spannender als viele Kinothriller
sehr gut gespielter, spannender Horrorthriller mit Splattereinlagen. Weit besser als viele Kinofilme. Lohnt sich.

am
Kammerspiel im Parkhaus. Durchaus gelungen, der Film. Dachte zuerst, das wird n Langweiler, aber getäuscht hab ich mich. Der Film ist gut durchdacht und kurzweilig. Alles ist eigentlich schlüssig und die Handlungen der Protagonisten sind nachvollziehbar. Schreckmontente sind auch vorhanden, somit wurde meiner Meinung nach an alles gedacht und gibt vier Sterne.

am
P2 - Schreie im Parkhaus spiegelt das Horror-Szenario wieder was sich kein Zivilist am Heiligabend wünscht!

Zur Story : Angela Bridges durchlebt quasi die Hölle, als sie mal wieder länger arbeitet als alle anderen und als letzte die Firma verlässt und zusätzlich ihr Auto nicht anspringt, bittet sie den Parkhauswächter Thomas um Hilfe. Dieser lädt sie zum gemeinsamen Essen ein was sie ablehnt da sie bei ihrer Familie eingeladen ist und es eilig hat. Als sie zurück in der Firma ist um ein Taxi anzurufen, sind jegliche Tore und Türen bereits verschlossen und sie findet keinen Ausweg aus dem Parkhaus. Plötzlich wird sie von dem vorher so charmanten Parkhauswächter Thomas überwältigt, betäubt und gefesselt. Es entwickelt sich ein sehr spannendes Psychopathen Spiel, den was Angela nicht wusste ist das Thomas sie schon sehr lange beobachtet und sich quasi zu einem grossen Begehrer von ihr entwickelt hat, der sie jetzt zwingt mit ihm gemeinsam Weihnachten zu verbringen da er ja immer so alleine ist!

KRITIK : Ich fand das der Film ganz leichte Einlaufprobleme hat, danach geht er aber richtig ab und bleibt durchgehend spannend und wird zwischendurch auch mal relativ brutal. Es baut sich eine beängstigende Atmosphäre auf, und man kann sich gut in die Situation hineinversetzen da es ziemlich authentisch gehalten wurde. Kein Film für Menschen die unter nächtliche und düstere Parkhaus Phobie leiden! Ich hätte mir noch ein bisschen mehr Abwechslung gewünscht, die ständigen Fluchtversuche, die einfallslosigkeit des Psychopathen trotz Fahrstuhl unter Wasser setzen und ewiges "Angela" oder "ich will dein Freund sein" gerufe hätte man da noch mehr kranke Ideen einbauen können, abgesehen von den brutalen Szenen die meiner Meinung nach gelungen sind. Im grossen und ganzen ist der Film aber sehr gut, er fesselt und bietet solide Unterhaltung, kann ich absolut empfehlen. Hier wird alles geboten was man für einen spannenden, brutalen und Psychopathischen DVD Abend braucht!


FAZIT : Ein sehr spannender Psychothriller mit einem gut spielenden Wes Bentley als Psychopath, der krampfhaft versucht eine Frau im Parkaus festzuhalten um mit ihr Weihnachten zu verbringen! Sehr spannend und das ohne Unterbrechung, relativ brutal und auch blutig. Vielleicht etwas einfallslos zwischendurch, und ein paar Logiklöcher tauchen auch auf, aber trotzdem kann der Film durchgehend fesseln und unterhalten. Keine billig Produktion sondern ist schon relativ ordentlich inszeniert. Wieder ein sehr guter Psychopathen Film den man sich unbedingt mal ausleihen sollte, zwar nichts neues aber immerhin dieses mal mit einem Psychopath der versucht anständig und charmant zu bleiben, obwohl seine Taten immer kränker werden sieht er es wohl als normal an. Bisschen Weihnachtsstimmung kommt auch noch auf mit dem Song Blue Christmas von Elvis Presley kann man sogar noch ein bisschen mitsingen, wenn man dann noch in Stimmung dazu ist und nicht schon ganz gefesselt und voller Spannung den Ablauf aufsaugt wie ein Schwamm das Wasser!

Definitiv ausleihen, vier Sterne von mir!

am
Guter Film eher ein Psychothriller als Horror aber spannend bis zum Schluss.
Die Schauspieler spielen ihre Rolle gut auch die Sprachqualität lässt nichts zu wünschen übrig.Allerdings finde ich an manchen Stellen das verhalten der Frau unvollziehbar. In echter Situation wäre das wohl eher unangebracht.

am
Endlich mal wieder ein gelungener Psycho/Horrorthriller mit unbekannten Darstellern auf hohen Niveau. Alles fängt nach Büroschluß harmlos in der Tiefgarage an und entwickelt sich bis zum Ende zu einem blutigen Katz- u. Mausspiel mit einigen harten Schockelementen. Volle 4 Sterne für einen echten Gänsehautstreifen!

am
Ein richtiger packender Thriller, spannend und nichts für schwache Nerven. Horror im Parkhaus, das möchte wohl keiner erleben und dann noch abgeschlossen von der Aussenwelt. Genial gemacht!

am
"P2" ist ein ordentlich umgesetzter Psychothriller, in dem eine junge Karrierefrau im Parkhaus gegen den psychopathischen Nachtwächter um ihr Überleben kämpfen muss. Es gibt ein paar heftige, durchaus einfallsreiche Szenen, solide Spannung und Musik von Elvis. Die meisten Fans des Genres dürften zufrieden sein.

am
Überraschend spannend - hätte ich nicht gedacht. Thrillerfreunde sollten auf jeden Fall mal reinschauen. Und auch für Freunde blutiger Szenen ist die eine oder andere Stelle sehenswert (auch wenn die Überfahr-Szene schon ein wenig an die Grenze des guten Geschmacks geht *G*)

am
Ein toller Film, die Story ist realistisch, und die Schauspieler spielen auch recht überzeugend! Das Thema "Angst im menschenleeren Parkhaus zu nächtlicher Stunde" wird hier gut rübergebracht!

am
Ähnlich einfallsreich wie der Titel ist auch der Inhalt. "P2" ist ein erbärmlicher B-Movie Splatter mit Laiendarstellern und sehr vorhersehbarem Ende.
Ein Parkhaus, in dem es nicht mal Notausgänge oder Feuermelder gibt, sollte dringend stillgelegt werden.
Drei Minuten vom großen Vorbild (Die Hard) enthalten mehr Spannung und Inhalt als dieses Theaterstück in seiner vollen Länge.

am
Franck Khalfoun brauchte letztendlich nur zwei Hauptdarsteller und den Abschnitt eines Parkhauses um einen hervorragenden Psychothriller entstehen zu lassen. Die beiden Hauptakteure setzten die Charaktere recht überzeugend um, um ständig neue beklemmende Situationen in die Szenerie zu platzieren. Interessant, ist vor allem, dass der Zuschauer recht zügig "lernt" sich mit der Hauptdarstellerin zu identifizieren. Durch ständig unerwartete Handlungsabschnitte bekommt der Film keine Vorhersehbarkeit und setzt somit neue Impulse. Und darauf kommt es bei Filmen jenes Genres letzten Endes an. In Allem gelungen.

am
Mächtig furcheinflößend war der für mich nicht, eher beunruhigend-unterhaltsam. Gerade Frauen sehen dies aber vielleicht anders. Zwei hervorragende Darsteller (Wes Bentley aus "American Beauty" und Rachel Nichols) liefern sich ein erstklassiges Psychoduell unter der Erde. Nur von den Dialogen her wäre vielleicht noch etwas mehr gegangen, die beiden Figuren haben sich leider nicht viel interessantes zu sagen und auch das Wenige wird am Ende logischerweise immer vulgärer. Stilistisch konstant auf hohem Niveau, bleibt "P2" bis zum bitteren Ende nervenaufreibend. Auch nett: Der Abspann. Hier wird die Weihnachtsfeier noch mal aus der Perpektive des bösen Jungen gezeigt.

am
Hatte spannende Momente, aber teilweise zogen sich die Szenen auch ganz schön in die Länge. Der Film war weder beängstigend noch hat er Tiefgaragen-Ängste ausgelöst. Hätte man mehr draus machen können.

am
Absolut heftiger Film...
Alles geht so bescheiden los...Es ist Hl. Abend und man will endlich aus dem Büro raus, um schnell zu seinen Liebsten zu kommen. Doch es läuft alles anders, als man denkt...Fesselnder Film, sehr gut gemacht. Kompliment an den Regisseur und das Filmteam. Alle, die die "SAW"-Teile lieben, werden auch an diesm Film Gefallen finden !

am
Ja, so ok halt. P2 - SCHREIE IM PARKHAUS ist insgesamt gesehen absolut nichts Neues, dafür ganz gut gemacht, aber auch da nicht wirklich was Neues. Die Handlung treibt so dahin, wie man es als Zuschauer Minuten vorher immer auch schon vermutet, bis hin zum vermeintlich logischen Ende. Durchschnitt, nicht weniger, aber halt auch keine Spur mehr. 2,80 Sterne für ein ok so halt.

am
Spannender, wenn auch schlichter Thriller um einen Parkwächter der seine große Liebe über Weihnachten im Parkhaus festhält. Der Alexandre Aja geschriebene und produzierte Film zeigt eine einfache und schnörkelose Handlung, was hier genau passend ist. Die Darsteller spielen ihre Rollen ausgezeichnet und vermitteln schön das Angstegefühl in leeren Parkhäusern. Stimmungsmäßig hätte man es nicht besser machen können: Hochhaus, kurz vor Weihnachten - noch schnell als letzter die Arbeit erledigt und dann schnell zur wartenden Weihnachtsverwandschaft. Und dann läuft alles anders als gedacht. Die wenigen Splattereffekte haben es allerdings in sich und schocken den Zuschauer deshalb um so mehr. Etwas anzukreiden ist dem Film das überlange Verfolgungsduell der beiden Protagonisten.
Ein kleiner ganz großer und harter Thriller, den man sich als Fan nicht entgehen lassen sollte.

am
Leider hat P2 nicht das gehalten was ich im Vorfeld erhofft hatte. Die Location war gut gewählt und übermittelte eine düstere und beklemmende Atmosphäre. Die Schauspieler gingen auch in Ordnung, ohne jetzt besonders herauszuragen. Außerdem waren auch einige ganz gute Goreszenen dabei, die zwar manchmal etwas komisch aussahen (auch wegen der Kameraperspektive) aber trotzdem gut gemacht waren. Die Story (???) hingegen bietet leider zu wenig Überraschungen und ist zu voraussehbar. Ein Horrorfilm, der nach einmaligen gucken schnell wieder in Vergessenheit gerät. Eigentlich schade da die Voraussetzungen da waren.

am
Totaler Schrott
Kann mich meinen vorrednern nur anschließen der film ist totaler Müll haben ihn auch nicht bis zum ende gekuckt meine frau ist sogar eingeschlafen

am
Anfangs fragt man sich: Dunkles Parkhaus, das gabs schon woanders - kommt da noch was? Aber der Film wird mit der Zeit immmer besser. Rachel Nichols spielt ihre Rolle richtig gut. Fast noch besser aber Wes Bentley, der Bösewicht. Immer öfter erinnert er an den guten alten Anthony Perkins (Psycho) und man darf sich auf weitere Filme mit ihm freuen. FSK 18 kann ich nur gutheisen, da der Film nicht ganz blutfrei ist. Fast hätte ich vier Punkte vergeben, aber dafür hat es gerade nicht mehr gereicht.

am
Habe P2 im Tv gesehen und war überrascht! Der Film hat mich gefesselt und war von Anfang an spannend!

am
diesem extrem spannungsgeladenen Film muß man 5***** geben ... besser gehts fast nicht ... Horror mit sehr wenig Blut, einem extremen Psychopathen, einer passenden Location und besetzt von sehr guten Schauspielern ... was will man mehr ... absolut sehenwert ...

am
Der Film spielt überwiegend im Dunkeln.Er erzeugt eine Gänsehaut und ist an manchen stellen extrem krass und brutal.Trotzallem würd ich ihn nicht mehr als 3 Sterne geben weil er nicht déutlich über andere Filme herausragd

am
für mich ein erstklassiger psychotriller,der lahm anfägt aber dann richtig spannend wird,kann man sich ruhig ansehen

am
Nach diesem Film, sollte man sich schon Fragen ob man sein Auto im Parkhaus abstellt.

Spannend bis zu letzten Minute.

am
Langatmig
Hab mir den Film komplett angeschaut, in der Hoffnung es wird spannend. Fehlanzeige!!!! 3 schöne Mordszenen sind dabei, der Rest ist einfach nur sinnlos.

am
Ein grausamer Film - grausam anzuschauen. Die Zeit und das Geld sollte man anderweitig nutzen. Dieser Film ist jedenfalls lediglich maximal B-Ware.

am
positiv überrascht
Ich muß sagen, als ich den Namen gelesen habe, dachte ich oh Gott. Aber der Streifen hat mich überrascht. Er ist sehr gut gemacht, was Bilder, Schnitte, Schauspieler und Spannung angeht.
Zu empfehlen.
P2: 3,0 von 5 Sternen bei 339 Bewertungen und 41 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: P2 aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Rachel Nichols von Franck Khalfoun. Film-Material © Summit Entertainment.
P2; 18; 23.06.2008; 3,0; 339; 0 Minuten; Rachel Nichols, Wes Bentley, Bathsheba Garnett, Philip Williams, Arnold Pinnock, Stephanie Moore; Thriller, Horror, 18+ Spielfilm;