Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Sophie Scholl Trailer abspielen
Sophie Scholl
Sophie Scholl
Sophie Scholl
Sophie Scholl
Sophie Scholl

Sophie Scholl

3,7
1406 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren


Abbildung kann abweichen
Sophie Scholl (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 116 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Trailer, Entfallene Szenen, Bildergalerie, Outtakes
Erschienen am:23.09.2005
Sophie Scholl
Sophie Scholl (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Sophie Scholl
Sophie Scholl (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Sophie Scholl
Sophie Scholl
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Sophie Scholl in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 116 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:23.09.2005
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Sophie Scholl
Sophie Scholl (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Sophie Scholl

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Sophie Scholl

Februar 1943: Bei einer Flugblatt-Aktion gegen die Nazi-Diktatur wird die junge Studentin Sophie Scholl (Julia Jentsch) zusammen mit ihrem Bruder Hans (Fabian Hinrichs) in der Münchner Universität verhaftet. Tagelange Verhöre bei der Gestapo entwickeln sich zu Psycho-Duellen zwischen der Widerstandskämpferin und dem Vernehmungsbeamten Robert Mohr (Gerald Alexander Held). Sophie kämpft zunächst um ihre Freiheit und um die ihres Bruders, stellt sich schließlich durch ihr Geständnis schützend vor die anderen Mitglieder der 'Weißen Rose' und schwört ihren Überzeugungen auch dann nicht ab, als sie dadurch ihr Leben retten könnte.

Film Details


Sophie Scholl - Die letzten Tage / Sophie Scholl - The Final Days


Deutschland 2005



Drama, Deutscher Film, Kriegsfilm


2. Weltkrieg, Nationalsozialismus, Studenten, 40er Jahre, Universität, München, Biographien, Berlinale-Filmfestival-Aufführung, Deutscher-Filmpreis-prämiert



24.02.2005


1.2 Millionen


Darsteller von Sophie Scholl

Trailer zu Sophie Scholl

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Sophie Scholl

Elser: 13 Minuten, die alles verändert hätten

Elser

13 Minuten, die alles verändert hätten

Georg Elser stellte sich 1939 gegen das System und plante die Ermordung Hitlers. Regisseur Hirschbiel zeigt jetzt den Menschen hinter dem Attentat...

Bilder von Sophie Scholl © X Verleih

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Sophie Scholl

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Sophie Scholl":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
guter Film mit guter bis sehr guter schauspielerischer Handlung. Überragende characterdarstellende Leistung war die Darstellung vom Vernehmungsbeamten Mohr. Die Darstellerin von Sophie Scholl wirkte vielleicht etwas zu cool, ihr Bruder etwas zu arrogant. Auch der Darsteller von VGH Präsident Freissler war überzeugend.

am
Exzellente Schauspieler spielen erschreckend realistisch die letzen Tage im Leben Sophie Scholls nach. Sehenswert!

am
Empfehlenswert
Es ist unglaublich, was in unserem Land einmal möglich war - unvorstellbar. Soweit ich das beurteilen kann, eine sehr realitätsnahe Erzählung der Geschichte und bis zum Schluss absolut spannend. Leider werden auch in diesem Film die NS-Größen als dumme Choleriker dargestellt, was sie leider eben nicht alle waren.

am
Bewegender Film über den NS-Widerstand.
Man könnte zunächst meinen, der Film versucht nur auf der Welle des Erfolges vom Untergang und von Napola mitzuschwimmen - aber weit gefehlt. Tolle Schauspieler und packende Wortduelle prägen den Film. Obwohl der Zuschauer weiss, oder gerade weil er es weiss, wie alles endet, fiebert man die ganze Zeit mit. Ich zumindest.
Ich siedle Napola, den Untergang und Sophie Scholl auf einem Niveau an.

am
Spannendes Rückgrat

Erstaunlich das der Film, obwohl er die meiste Zeit im Verhörraum und im Gerrichtssaal spielt eine solche Spannung erzeugt. Überzeugend gespielt, sollte man gesehen haben!

am
Ein erstklassiker Film, den man eher als Kammerspiel bezeichnen sollte. Die ergreifende Geschichte des Widerstandes der führenden Köpfe der "weißen Rose", insbesondere von Sophie Scholl, zeigt, mit welchem Mut und Treue zu den eigenen Idealen die Menschen in ihrer Zeit gelebt haben. Dieser Film sollte in Schulen gezeigt werden!

am
Endlich mal wieder ein Film, bei dem meint, die Geschichte hautnah mit zu erleben. Gute Schauspieler werten diese wahre Geschichte auf und es ist ergreifend, wie diese Menschen für ein besseres Deutschland gekämpft haben. Diesen Film muss man gesehen hsben !!!

am
Ergreifend
War mal wieder ein Rückblick in die Vergangenheit,
sehr erschreckend wenn man darüber nachdenkt was für ein sinnloses Morden das damals war.

am
Absolut sehenswert!
Ein schwieriges Thema unserer Geschichte super und glaubwürdig umgesetzt, ebenso ist die schauspielerische Leistung top.

am
Ergreifender Film
Ein sehr ergreifender Film über die weiße Rose. Der Film berührt, weil er sich auf Sophie Scholl konzentriert und zeigt, wie mutig und doch verzweifelt sie war. Auch kommt die gefangenheit einzelner Nazis zu Tage, die innerlich zu Sophie Scholl stehen aber nicht aus ihrem Gefängnis kommen. Sehenswert!

am
Top....
diesen Film sollte man sich ansehen, geschichtlich sehr gut aufgearbeitet, sehr spannend und fesselnd.

am
Und es gab sie doch!
Echt guter Film über die Weiße Rose. Auch wenn die Dialoge unter diesen Bedingungen so druckreif sicher nicht stattgefunden haben, ist die Darstellung der Widerstandgruppe sowie auch die Sichtweise der Nazi-Diktatur sehr gut gelungen. Man kann als Deutscher stolz darauf sein, dass es Menschen wie die Scholls gab.

am
Super
Ein richtig guter Film. Sehr gute Schaupieler und ein absoluter Pflichtfilm. Obwohl der Ausgang des Films jedem bekannt sein müsste, war ein Einblick in die letzten Tage doch sehr erschreckend und bis heute unbegreiflich.

am
Sehr einfühlsam dargestelltes Schicksal der Sophi Scholl, gute schauspielerische Leistung, brillant auch die Rolle des Gestapo-Verhörers, ohne Klischees, einfach sehenswert.

am
Super...
Wir haben den Film - wie immer - zu dritt gesehen und waren total begeistert. Julia Jentsch war eine erstklassige Sophie Scholl!

am
Traurige Wahrheit über die großartigen Menschen die sich nicht dem Denken der Nationalsozialisten gebeugt haben und bis zum schluß ihrem denken treu wahren.

am
Sophie Scholl
Film deutscher Geschichte den man »leider« gesehen haben muss. Enttäuschend wie naiv unser Volk einmal war...

am
Ein wirklich sehenswerter Film
spannend und doch so gleich sehr bedrückend

am
Bedrückend, erschreckend, extrem nah an den tatsächlichen Ereignissen. Gerade der Schauprozess unter dem Alptraum der Rechtsstaatlichkeit, Roland Freisler, ist sehr gut getroffen. Trotz einiger Verkürzungen und wenigen Längen an anderer Stelle ein sehr gelungenes Geschichtsdrama. Danach weiß man trotz aller Politikverdrossenheit, was man heute an der Demokratie hat.

am
Sehenswert!!
Aufwühlender Film, der ohne große Effekthascherei durch die geniale Einfachheit und Authenzität der Bilder glänzt.

am
Gehört in die Sammlung...
ein richtig guter Film. Wer sich für das grausige Naziregime interssiert sollte sich den Film ansehen. Überzeugende Schauspieler.
Der Film ist traurig und teilweise sehr herzergreifend.
TOP Empfehlung.

am
Sher gutes Schauspiel
Ein Bühnenstück auf die Leinwand gebannt. Herausragende schauspielerische Leistungen machen die Idee von Freiheit greifbar. Nicht nur als Geschichtsunterricht geeeignet, sondern auch spannende Unterhaltung. Gut in Szene gesetzt.

Nie langatmig, immer am Geschehen, auch wenn der Ablauf der Ereignisse bekannt ist.

Meine Empfehlung: Ansehen!

am
Knoten im Magen
Beim Bonus-Material wurde es mir regelrecht schlecht: Die Originalaufnahmen des schreienden, die Angeklagten beschimpfenden Richters. Wurde er nach dem Krieg aufgehängt? Hoffentlich!!!
Was für eine Schande für die Justiz!
Zum Film: Dichte und realitätsnahe Darstellung. Beeindruckende Leistung des Regisseurs und der Darsteller.

am
Gut
Man kann, nein eigentlich muss man so einen Film sehen. Zum Schluss habe ich nur noch geheult.
Sollte in der Schule gezeigt werden damit die, die gute alte Zeit so toll finden mal aufwachen. Leider gibt es heute nur noch wenige wie die »Geschwister Scholl«

am
Sehr bewegend
Ich habe großen Respekt vor den Schauspielern. Sie haben ihre Rolle sehr gut gespielt. Mich hat dieser Film sehr bewegt, ich hatte Bauchschmerzen danach, so stark habe ich mit der Sophie im Film gelitten. Große Klasse, muß man unbedingt ansehen.

am
Sophie Scholl - Die letzten Tage
Exzellent gespielt, aufwühlend und beeindruckend. Dieser Film wurde zurecht für den Oscar nominiert...und er sollte in Schulen gezeigt werden. Weil er etwas zeigt, was immer seltener zu werden scheint: politisches Engagement, moralisches Bewußtsein und Zivilcourage.

am
sehr bewegender Film. Die letzten Tage von Sophie und Hans Scholl wurden m.E. sehr autentisch wiedergegeben.

am
Sophie Scholl
Ein Film der durch sehr unter die Haut geht. Ein Film, der zeigt das nicht der deutsche böse war, sondern das System. Leider sind die Szenen im Gerichtssaalt etwas oberflächlich. der richter wird als zu human und schwach dargestellt. Etwas mehr »brutalität« hätte den Charakter realer gezeigt, da er doch sehr gefürchtet war.

am
Top Movie
Muß mann gesehen haben um mitzureden.

am
Ein geschichtsträchtiger Film über wahre Helden des Dritten Reiches. Sehr eindrucksvoll, mit ausgezeichneter schauspielerischer Leistung wird vermittelt, wie ein kriminelles Regime ein Volk in der Umklammerung hält. Sehr empfehlenswert !

am
Sophie Scholl
Ein Film sehr real und spannend inszeniert. Wer anspruchsvolle Unterhaltung wünscht, ist mit diesem Film gut bedient. Sehr zu empfehlen!!!

am
Ein Film der unter die haut geht, und ein wichtiger Teil Deutscher Geschichte. Der zeigt wie vernart die Menschen in Adolf Hitler waren. Meiner meinung nach zeigt der Film eines der grössten Verbrechen das jemals an Menschen verübt wurden.
Zum Glück lebte ich nicht in dieser Zeit.

am
Ein Film, der ohne Actionszenen und Effekthascherei auskommt, fast schon ein Bühnenstück, denn der Hauptteil besteht aus den Dialogen beim Verhör. Trotzdem fesselnd und besonders bei der Schluss-Szene beklemmend.

am
Ein sehenswerter Film, der einem die Geschichte nahebringt.
In diesem Film wird das gesamte Ausmaß der Bewegung der Weißen Rose zwar nicht erkennbar, aber ein sehr sehenswerter Film über den man noch lange nachdenken kann.

am
Sophie Scholl - Die letzten Tage, Hauptfilm
Ausgezeichneter Film, der unter die Haut geht. Sehr gut gespielt von Julia Jentsch.

am
Brillanter Film
Dieser Film zeigt in einer unwahrscheinlich tollen Art und Weise die letzten Tage von Sophie und auch Hans Scholl. Brilliante Darsteller, die Verhöre spannend wie das Leben und ein tolle Lektion in Sachen deutscher Geschichte, Widerstand und Zivilcourage. Diesen Film kann ich nur empfehlen.

am
Sehr beeindruckender Film
... wenn auch sehr düster und tieftraurig! Ich fand diesen Film sehr sensibel und glaubwürdig umgesetzt und dem Thema angemessen. Für meine Begriffe wesentlich besser als etwa bei »Rosenstrasse« oder »Der Untergang« wird die beklemmende Atmosphäre der Zeit eingefangen. Man kann sich sehr gut in die handelnden Personen einfühlen. Ein Verdienst der Regie und der herrausragenden Darsteller, allen voran Julia Jensch.

Muss man gesehen haben!

am
Sehr empfehlenswert!
Sehr empfehlenswerter Film! Gute schauspielerische Leistung. Sehr guter Einblick in die »Weise Rose«!!!

am
Sophie Scholl - Die letzten Tage *** sehr sehenswert ***
Wie eine Frau es schafft sich für eine Organisation einzusetzen; ja für die Menschen in Ihrem Land die sich bedroht fühlen, ist hochachtungsvoll. Diese Stimmung und auch die Stimmungsschwankungen die bei den Verhören entstehen, jagen einem einen kalten Schauer über den Rücken. Grade noch wähnte man Sophie Scholl in Sicherheit und sogleich geht Sie wieder einen Schritt zurück um sich; die Weißen Rose und Ihre Ideale nicht zu verraten. Eine großartige schauspielerische Leistung aller Schauspieler, besonders aber von Julia Jentsch.. Sehenswert!

am
Anspruchsvoll und lehrreich!
Im Unterschied zu den anderen filmischen Darstellungen des Widerstands der »Weißen Rose« steht bei Marc Rothemund das Verhalten von Sophie Scholl bei den Verhören der Gestapo und vor dem mörderischen Volksgerichtshof im Mittelpunkt: Julia Jentsch als Sophie Scholl und Alexander Held als Gestapobeamter zeigen dabei großes Können. Der Film vermittelt die Botschaft, dass Zivilicourage und Anständigkeit großen Mutes bedürfen, den leider nur die wenigsten im »3. Reich« zeigten.
Dass der Film bei der Oscar-Verleihung leider leer ausging, mag im wesentlichen an dem filmischen Stil liegen, der im Ganzen eher auf das Fernsehen zugeschnitten ist.
Die humanistische Aussage des Films, für seine Überzeugen letztlich das kostbarste zu opfern, was man hat, bleibt davon aber unberührt.

am
Ganz großes deutsches Kino
Zu recht für den Oscar nominiert mehr muss man diese großartigen Film nicht mehr hinzufügen!
Geschichte hautnah!

am
Beklemmend, wie die verblendeten und verbohrten Nazis in diesem Film dargestellt werden. Keine großartige Effekthascherei wie in Hollywood, sondern Gefühle pur. Die Ausweglosigkeit und die Tafperkeit der Hauptperson wird hervoragend von der Haupdarstellin umgestezt. Ich bin froh, dass ich nicht in deiser Zeit leben musste. Ein absolut sehenswerter Film.

am
Bedrückend
Dieser Film ging mir noch Tage später nicht aus dem Kopf.Man konnte sich richtig hineinversetzen in die drei Angeklagten.
Nach diesem Film ist man glücklich so spät geboren zu sein.

am
Anschauen - Nachdenken und nicht mehr falsch machen
Das Einzelschicksal der Geschwister Scholl ist eindrucksvoll und nachvollziehbar aufgezeichnet worden.
Als Ganzes ist der Film wertvoll und unbedingt anzusehen.
Der Film zeigt leider nur am Rande welche Leistung und Kraftanstregungen von einzelnen Personen in dieser Zeit vollbracht wurden, um die Allgemeinheit die dumm gehalten wurde, über die falschen Ziele zu informieren.

am
Guter Film
Der Film ist sehr authentisch gespielt. Er geht ans Herz.

am
Sophie Scholl- Die letzten Tage
Sehr eindringlicher Film, der unter die Haut geht. Man sollte sich auch die zusätzlichen Szenen anschauen. Der Film zeigt das Engagement von Jugendlichen in der NS- Zeit. Jeder Jugendliche ab 12 Jahren sollte diesen Film gesehen haben.

am
Unbedingt anschauen!
Ein Meisterwerk, dass einen nicht kalt lässt. Dieser Film ist absolut packend und spannend inszeniert und zeigt die verschiedenen Facetten der Menschen von damals (Mitläufer, überzeugter Nazi, Widerstandskämpfer). Vor allem die schauspielerischen Leistungen von Julia Jentsch und André Hennicke als Roland Freisler sind unvergesslich. DIESER FILM HAT DEN OSCAR VERDIENT!!

am
das wahre grauen findet im kopf statt
ein film ohne große action. ein film mit überzeugenden darstellern. ein film zum mitfiebern und obwohl das ende bekannt ist in seiner bruatlität des systems doch immer wieder überrascht. die geschichte und intention der weisen rose kommt m.E. etwas zu kurz. aber durchaus sehenswert.

am
Sehr gut gemacht.Unglaublich wie gut ein Film sein kann der fast nur aus Dialogen besteht.Wem dieses Thema interessiert muss diesen Film gesehen haben!!

am
Ja der Film ist relativ schlicht gehalten, aber wirkungsvoll. Die Geschichte ist sehr bekannt, aber die Umsetzung sehr gelungen.
Würde ich gerne nochmals anschauen.

am
Guter Film...
dokumentiert glaubwürdig und einfühlsam die Geschichte. Gut gemacht mit guten Schauspielern. Sehenswert!

am
Sehr eindringlich und sehr gut gemacht. Die Dialoge sind scharf, man hat jedoch den Eindruck, dass es in der Realität härter war! Absolut empfehlenswert!

am
Geschwister Scholl
Toller Film,Klasse gespielt,ein Muss!!

am
Pflichtfilm
Meiner meinung nach sollte dieser Film Pflicht inden Schulen werden damit könnte mehr erzählt werden als durch trockene Bücher

am
Absoluter Top Film - Anschauen !!!!!!!
Dieser Film ist sehr Aussagestark und beeindruckend. Anschauen !!

am
Wichtiger Film
Nach der »Untergang« ein weiterer sehr guter deutscher Film zum Thema drittes Reich. Meine Bewunderung für die Geschwister Scholl ist durch diesen Film weiter gestiegen. Alle Deutschen sollten die Geschichte dieser christliche Märtyrer kennen.

am
erstklassiker
film über die schwarz deutsche geschichte.

am
Da ich das Buch schon kenne,war ich ziemlich entäuscht.Viele wichtigen Stationen von Sophie Scholl wurden einfach weggelassen.Aber wer sich mit diesem Teil der Geschichte auseinandersetzt,sollte den Film gesehen haben.

am
Sollte man sehen
Diesen Film sollte man sich unbedingt ansehen. Er zeigt das Geschwisterpaar Scholl wie es geschlossen und bedingungslos hinter ihrer Idee einer neuen BRD ohne Nazi-Regime steht, selbst dann noch als sie zum Tode verurteilt werden. Julia Jentsch verkörpert die echte Sophie Scholl
grandios und hat zurecht Preiuse dafür bekommen.

am
Viel Vorschusslorbeer
Gut gespielt, aber leider wenig überraschend. Wer sich Neues erwartet wird eher enttäuscht. Ich habe wenig Unterschied zum Vorgänger-Film gefunden - Schade! Leider nur eine aufgewärmte Neuauflage.

am
Sophie Scholl - Die letzten Tage, Hauptfilm
da gab es schon bessere filme
Sophie Scholl: 3,7 von 5 Sternen bei 1406 Bewertungen und 61 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Sophie Scholl aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Julia Jentsch von Marc Rothemund. Film-Material © X Verleih.
Sophie Scholl; 12; 23.09.2005; 3,7; 1406; 0 Minuten; Julia Jentsch, Fabian Hinrichs, Gerald Alexander Held, Dorothea Senz, Hagen Schnauss, Anton Figl; Drama, Deutscher Film, Kriegsfilm;