Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Snowden Trailer abspielen
Snowden
Snowden
Snowden
Snowden
Snowden

Snowden

Der sicherste Ort ist die Flucht.

USA, Deutschland 2016


Oliver Stone


Joseph Gordon-Levitt, Nina Podolska, Matt Totty, mehr »


Drama, Thriller

3,8
149 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Snowden (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 130 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,38:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, B-Roll
Erschienen am:29.03.2017
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Snowden (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 135 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Sofort aLaCarte leihen
4,59 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,38:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, B-Roll
Erschienen am:29.03.2017
Snowden
Snowden (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Snowden
Snowden
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme können Sie unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Snowden in HD
FSK 12
Stream  /  ca. 135 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:23.03.2017
Abbildung kann abweichen
Snowden in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 135 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:23.03.2017
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Snowden
Snowden (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
Chio Mikrowellen Popcorn
Süßigkeiten zum Film
Die bunte, süße Vielfalt von Haribo und Chio.
Verschiedenen Geschmacksrichtungen von süß bis sauer.

Verwandte Titel zu Snowden

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Snowden

Verräter oder Held? Was würden Sie tun, wenn Sie wüssten, dass Ihre Regierung die ihr verliehene Macht missbraucht? Wie weit würde Ihr Widerstand gehen? Welche Opfer wären Sie bereit zu erbringen? 'Snowden', das internationale Biopic von Oscar-Preisträger Oliver Stone, bringt das Leben des kontrovers diskutierten Whistleblowers Edward Snowden mit Joseph Gordon-Levitt in der Hauptrolle auf die Kinoleinwand. Die Geschichte eines normalen Mannes, der es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren konnte, zu schweigen.

Film Details


Snowden - The only safe place is on the run.


USA, Deutschland 2016



Drama, Thriller


Biographie, Verschwörungstheorien, CIA, Politthriller, Whistleblower



22.09.2016


393 Tausend

Darsteller von Snowden

Trailer zu Snowden

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Snowden

Neue Filme im April: Kein Scherz - Eure Highlights im April

Neue Filme im April

Kein Scherz - Eure Highlights im April

Neuer Monat, neue Filme! Auf diese Heimkinohighlights habt ihr Euch am meisten gefreut. Seht selbst, was Euch erwartet...

Bilder von Snowden

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Snowden

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Snowden":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


aus Oberasbach
am
Sehr guter Film, wenn einem das Thema interessiert und man nicht nur "irgendeinen" Thriller sehen möchte. - Ebenso ist für jene die original Doku "Citizenfour" zu empfehlen.

Erschreckend die Auswüchse. - Noch erschreckender im Rückblick, es hat sich seit 2013 nichts geändert. Man steuert auf das zu, wieso Snowden an die Öffentlichkeit gegangen ist und was er angemahnt hatte. - Und, es interessiert scheinbar niemanden...

"Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf..." (Zitat - Emanuel Kant).

aus Gütersloh
am
Politisch brisant

Starker Film von Oliver Stone, zu einem wichtigen Thema, welches die Bevölkerung erstaunlich kalt lässt. Und auch dieser Film schafft es nicht die ganz großen Emotionen zu wecken. Sehen sollte man ihn aber trotzdem.

aus Hagen
am
Der Film über den Whistleblower Edward Snowden, welcher einige Geheimdienstinformationen veröffentlichte und damit weltweit Schlagzeilen machte.

Im Grunde hat der Film meiner Meinung nach nicht ganz vier Sterne verdient, da die aufgezeichneten Gespräche mit Edward Snowden inhaltlich weit interessanter waren als alles was in diesem Film gezeigt wird. Aber andererseits ist es auch gut wenn dieser Film einige Menschen aufklärt, die sich sonst vielleicht nicht groß für Politik interessieren und darüber aufgeklärt werden, dass Computer, Smartphones und viele andere elektronische Geräte dazu genutzt werden Profile von Personen anzulegen die mehr Informationen über Personen preisgeben, als die meisten Leute selbst über sich wissen. Nichts was man mithilfe dieser Geräte macht ist privat. Bilder, E - Mails, Chats, was sie sich im Internet ansehen oder bestellen, Dokumente usw. - alles kann und wird durchleuchtet. Ihr Standort wird rund um die Uhr metergenau in eine Chronik eingetragen (ggf. auch bei entsprechender Einstellung über google Maps selbst einzusehen). Stimmbeispiele, akustische und visuelle Wohnraumüberwachung bei entsprechenden Geräten in seinem Besitz können ebenfalls genutzt werden usw.

Das klingt für viele Menschen unbedenklich. Problematisch wird es allerdings wenn jmd. an die Macht kommt der diese Möglichkeiten nutzt um sie gegen die Bevölkerung einzusetzten. Beispielsweise um Menschen in den Abgrund zu stürzen, die nicht in das fanatische Weltbild passen...

aus Halle (Saale)
am
"Snowden" ist ein gelungener Streifen geworden, der über das Leben von Edward Snowden und eine Enthüllungen berichtet. Die Geschichte ist gut und kompakt zusammengefasst und umfasst die wichtigsten Ereignisse. Es ist wichtig und richtig gewesen, dass er damit an die Öffentlichkeit gegangen ist. Es ist wichtig, dass Geheimdienste Informationen sammeln, aber bitte nur von den Menschen, die verdächtigt werden, eine Straftat begangen zu haben. Was alles in den Enthüllungen herausgekommen ist, war schockierend und das bringt der Film sehr gut zum Ausdruck. Man kann jede einzelne Phase seines Handelns nachvollziehen und als er den Entschluss gefasst hat, damit an die Öffentlichkeit zu gehen ist alles super und glaubwürdig umgesetzt worden.

Die Schauspieler haben einen hervorragenden Job gemacht und spielen glaubwürdig, sodass der Zuschauer alles gut verstehen und nachvollziehen kann. Dieser Streifen ist verständlich und er erklärt den Zuschauer, was in der Phase passiert. Die Special Effects sind einfach gehalten, aber es ist komplett ausreichend und haben gut gepasst. Die Musik ist wunderbar und passt zu den einzelnen Szenen. Eine Kleinigkeit ist mir in Richtung Ende ausgefallen, über die ich nicht reden möchte, da es ein Spoiler ist und ich möchte nicht spoilern. Was ich gut fand, dass man Originalaufnahmen in diesen Werk verwendet hat und es hat alles stimmig gepasst.

Ich kann Ihnen "Snowden" weiter empfehlen. Er lässt Spielraum, um seine Meinung bilden zu können.

aus Landsberg/OT Sietzsch
am
Brisantes Thema mit realen Hintergrund gepackt in eine durchaus interessante Story. Da die Thematik lange durch die Presse ging, wurde insgesamt nicht viel neues Wissen vermittelt. Die Praktiken der CIA und anderer Geheimdienste sind ja weitläufig bekannt, so das man über weniger überrascht gewesen wäre. Von den Darstellern her gibt es nichts zu meckern bzw. bringen den Inhalt gut rüber. Bei knapp 4 Sternen ein sehenswerter Streifen!

aus Adendorf
am
Einerseits interessant, wie und warum Snowden zum Whistleblower wurde, andererseits aber filmisch recht spannungslos umgesetzt (obwohl es hieß, die Ereignisse wurden "dramatisiert"). Er wollte die "Bösen" überwachen und staunte jedes Mal, wenn er erfuhr, dass alle überwacht werden.

Das Erschreckende an dieser Datensammelwut der Amerikaner kam für mich nicht ganz rüber. Viele mögen die Aussage des Films (und die Absichten Snowdens) daher mit einem Schulterzucken abtun.

Blieb unter meinen Erwartungen. Ich hatte mir einen etwas spannenderen Enthüllungsthriller vorgestellt.

aus Meerane
am
All jene, die die letzten fünf Jahre konsequent Winterschlaf gehalten haben oder aus anderen Gründen am politischen Weltgeschehen nicht teilhaben konnten, können einen Blick riskieren. Für alle anderen dürfte sich der Gewinn an neuen Erkenntnissen in Grenzen halten. Die schauspielerische Leistung ist durch die Bank gut. Der Hinweis zu Beginn des Films darauf, dass die Ereignisse aus Gründen der Unterhaltung dramatisiert dargestellt sind, sagt eigentlich alles. Trotzdem bleibt die Spannung auf der Strecke.

Von mir gibts drei Sterne und die Empfehlung, sich lieber die Oscar-prämierte Doku "Citizenfour" von Laura Poitras anzusehen. Lohnt sich!

aus Willich-Anrath
am
Der Film bleibt weit hinter meinen Erwartungen zurück.
Eine Geschichte der Entwicklung E. Snowdens wird hier präsentiert, beruflich wie privat.
Der private Teil wirkt langgezogen und ist wenig interessant, beim beruflichen Teil werden die einzelnen Stationen kurz abgehakt; Jahre werden auf einige wenige Ausschnitte reduziert.
Die Programme und Auswirkungen werden kaum dargestellt, Gegenmaßnahmen kaum angesprochen.
Wenigstens bei den Extras hätte ich ausführliches Material erwartet - nada.

Mein Fazit: schade - ein so wichtiges Thema und ein so mittelmäßiger Film.
Wer sich schon vorher mit E. Snowden befasst hat, kann sich das hier sparen.

aus Schildow
am
Der Film präsentiert sich als Enthüllungsthriller und ist soweit ganz gut gelungen. Vor allem wird er von Joseph Gordon-Levitt getragen, der eine starke Leistung als Snowden hinlegt. Shailene Woodley ist eher schmückendes Beiwerk und ihre Rolle als Freundin hier und da mal nervig - was ich weniger ihr, sondern dem Drehbuch anlaste. Nur weil Snowden als eher introvertierter Typ dargestellt wird, heißt das ja nicht, daß es nun als Gegensatz die absolut überdrehte, flippige Freundin braucht, die man so als Klischee schon x-mal gesehen hat...nun ja.
Zum Glück bleibt die Hacker-Story trotzdem im Mittelpunkt und es gibt durchaus interessante und erschreckende Einblicke in die Sache und die 135 Minuten werden nicht langweilig. Insgesamt also eine Empfehlung.
82 %

aus Albersdorf
am
Es verbietet sich eigentlich von selbst, einem Film von Oliver Stone nur zwei Sterne zu geben. Nach den anfänglichen 40 Minuten war ich noch relativ angetan von dem Film, der auf der bekannten Geschichte Edward Snowdens beruht, doch dann habe ich eigentlich nur noch auf die Uhr geschaut. Ein echter "Kaugummifilm" mit deutlich zu viel Laufzeit. Ich hatte mir eine spannende Umsetzung erhofft, aber erst die letzten 20 Minuten des Filmes sind wirklich sehenswertes Kino. Der Rest ist leider zum größten Teil Langeweile pur, auch wenn es wirklich interessante Einblicke gibt. Besonders clever, wie der echte Snowden in den Streifen integriert wurde. Regisseur Stone verkneift sich jede Wertung. "Amerikanischer Held oder Verräter...", wie es sich auch Peter Gabriel im Ohrwurm-Titelsong fragt?
Für mich auf jeden Fall ein mutiger Mensch, der sein Leben aufgegeben hat. Doch wofür? Wir wissen nun zwar, was die NSA so alles anstellt...aber hat sie auch damit aufgehört? Wohl kaum. Dieser bittere Beigeschmack und die eben unglaubliche Enthüllungsgeschichte machen "Snowden" so gerade eben noch sehenswert. Ein zweites Mal würde ich mich jedoch nicht durchquälen.
Fazit: Interessant aber viel zu lang(weilig).

aus Altendorf-Seußling
am
Relativ langatmiger und vor allem langweiliger Film. Es passiert eigentlich über 2 Stunden so gut wie nichts.

aus Lautertal
am
Ich halte von dieser Verfilmung gar nichts.
Snowden wird eine viel zu große Plattform gegeben. Würde zu weit gehen das auszuschmücken - lassen wir es mal so stehen!

Ob dies alles so ist bzw. war kann ich nicht beurteilen. Wahrscheinlich wird das eine oder andere (wie so oft) dramatisiert.
Für mich uninteressant ..... Da es sich hier allerdings um ein heikles Thema handelt, würde ich diesem Film mal drei Sterne geben.
Snowden: 3,8 von 5 Sternen bei 149 Bewertungen und 12 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Snowden aus dem Jahr 2016 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Joseph Gordon-Levitt von Oliver Stone. Film-Material © Open Road Films.
Snowden; 12; 23.03.2017; 3,8; 149; 0 Minuten; Joseph Gordon-Levitt, Nina Podolska, Matt Totty, Ray Hounsell, Matthew A. Chapman, Lawrence Gray; Drama, Thriller;