Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Taking Lives

Für dein Leben würde er töten.

USA, Australien, Kanada 2004 | FSK 16


D.J. Caruso


Angelina Jolie, Ethan Hawke, Kiefer Sutherland, mehr »


Thriller, Krimi

3,4
293 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Taking Lives (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 99 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer, Entfallene Szenen
Erschienen am:03.09.2004
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Taking Lives (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 99 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer, Entfallene Szenen
Erschienen am:03.09.2004
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Taking Lives
Taking Lives (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Taking Lives
Taking Lives (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Werbung

Taking Lives
Taking Lives (Shop)
Aktuell ist zu diesem Film kein Merchandising-Angebot vorhanden.

Kennst du schon?

VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Taking Lives

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Taking Lives

Seit zwei Jahrzehnten sorgt ein Serienkiller in Montreal für Aufsehen, doch die örtliche Polizei kommt dem Täter nicht auf die Spur. Endlich ruft man die Top-FBI-Profilerin Illeana Scott zu Hilfe. Obwohl die Polizei-Chauvis der schönen Ermittlerin nicht viel zutrauen, verschafft sich die Expertin dank ihrer überlegten, wenn auch unkonventionellen Methoden schnell Respekt. Ihr Fazit: Der Täter ermordet Menschen, um sich deren Identität zuzulegen. Immer näher kommt Illeana dem Mörder - bis ihr neuer Liebhaber zum Gejagten wird.

Auf Jodie Fosters Spuren ('Das Schweigen der Lämmer') wandelt nun auch Oscar-Gewinnerin Angelina Jolie ('Durchgeknallt') in D.J. Carusos routiniert umgesetztem Psychothriller. Als sexy Ermittlerin bekommt sie es unter anderem mit Ethan Hawke, Kiefer Sutherland und Olivier Martinez zu tun. Im Kino untergegangen, sollte dieses spannende, von Amir Mokri ('Coyote Ugly') stimmungsvoll gefilmte und von Philipp Glass mit einem tollen Soundtrack versehene Werk bei Krimifans punkten.

Film Details


Taking Lives - He would kill to be you.


USA, Australien, Kanada 2004



Thriller, Krimi


Serienmörder, FBI



08.04.2004


235 Tausend


Darsteller von Taking Lives

Trailer zu Taking Lives

Movie Blog zu Taking Lives

In the Land of Blood and Honey: Angelina Jolie wird des Plagiats beschuldigt

In the Land of Blood and Honey

Angelina Jolie wird des Plagiats beschuldigt

Schöne Bescherung: Angelina Jolie wird von einem kroatischen Journalisten vorgeworfen, die Idee zu 'In the Land of Blood and Honey', ihrem Regiedebüt, gestohlen zu haben...
Ich bin Nummer Vier: "Es ist toll, wenn 100.000 Dollar hinter dir in die Luft fliegen"

Ich bin Nummer Vier

"Es ist toll, wenn 100.000 Dollar hinter dir in die ...

Regisseur D.J. Caruso und Produzent Michael Bay heizen Ihrem Heimkino mit einer neuen Riege von Hollywood-Stars in einem 60 Mio. Dollar Sci-Fi-Spektakel ordentlich ein...

Bilder von Taking Lives

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Taking Lives

Eigene Kritik schreiben / ändern

Deine Kritik zu "Taking Lives":

Dein Benutzername:

Deine Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Toller Film!!! Hat mich an den Film "Sieben" erinnert! Gänsehaut und Spannung bis zum letzten Moment! SUPER! Kann ich nur weiterempfehlen!

am
Taking Lives ist ein bis zum Schluß durchgehend spannender Thriller mit einigen Wendungen und einer extrem attraktiven Angelina Jolie als FBI- Prifilerin. Leider ist es in der letzten Zeit etwas ruhiger um Frau Jolie geworden, man kann aber guten Gewissens auf dieses älterer Werk zurückgreifen.

am
Taking Lives ist ein ganz ordentlicher Thriller mit einigen überraschenden Wendungen, die allerdings leider alle auf absichtlicher Desinformation des Zuschauers (oder weniger nett ausgedrückt: auf Logikfehlern) aufgebaut sind und nicht auf geschickter Konstruktion der Geschichte. Das trübt den ansonsten recht positiven Eindruck doch ganz gewaltig. Ob die beinahe schon lustvoll explizite Darstellung diverser verstümmelter und/oder verwester Leichen unbedingt notwendig gewesen ist, sei auch mal dahingestellt. Zumal viele der "Leichen" doch sehr gummihaft wirken. Ansonsten durchaus sehenswert.

am
Schöner Plot, überraschende Wendungen und gute Schauspieler. Ich habe den Film genossen. (Die Geschmäcker sind glücklicherweise unterschiedlich, wie man an den negativen Kritiken sehen kann.)

am
gelungene Mischung aus "Sieben" und "Schweigen der Lämmer". Gute Atmosphäre. Spannende Story. E.H. überzeugt total.

5 Sterne hätte es für ein besseres Ende gegeben. Dieses erschien mir etwas unrealistisch.

am
"Taking Lives" ist ein durchschnittlicher Thriller, der schon von Anfang an zu sehr nach dem späteren Plottwist riecht und damit auch relativ vorhersehbar ist. Die Darstellerleistung ist in Ordnung, aber nicht überragend. Zwar gibt es eine Sexszene mit Angelina Jolie, doch das alleine macht keinen guten Film aus. Kann man sich mal ansehen, aber man sollte keine größeren Überraschungen erwarten.
73 %

am
Gut gemachter Thriller ... alles sehr spannend in Szene gesetzt.
Hervorragende Leistung von E.H. und A.J. Teilweise Gänsehaut-Faktor und nervenaufreibend!
(kleine Anmerkung am Rande: Wie kommt irgend wer darauf diesen Film mit "sieben" zu vergleichen? Hat m.E. gar nichts gemeinsam und ist nicht vergleichbar! Genauso wenig mit "Schweigen der Lämmer"!!!)

am
Ich finde mit der Filmbeschreibung wurde übertrieben, "Taking Lives" kann man nicht mit "Sieben" oder "Das schweigen der Lämmer" vergleichen, den dazu ist dieser ziemlich durchsichtige und zu konstruierte Film zu schwach um an diese Hochkaräter des Genre´s heran zu kommen. Eigentlich fängt der Film gut an, flacht mit der Zeit aber leider immer wieder ab, manche Synchronstimmen fand ich nicht passend, zwischendurch passiert zu wenig. Spannung bietet der Film zwar, der showdown ist rasant aber so richtig Nervenkitzel möchte nicht aufkommen vor allem weil der Plott nicht so richtig aufgeht wie erhofft. Die ständige Recherchiererei bzw. als Zuschauer wird man in die Polizei/FBI Arbeit involviert um einen Serienkiller zu entlarven, was jedoch nichts neues darstellt und schon in vielen ähnlichen Filmen verarbeitet wurde. Wer genau aufpasst, kann sich sogar schon von Anfang an denken wer hier der "Killer" ist und wie es ausgehen wird, auch wenn das Ende dann für meinen Geschmack zu unglaubwürdig erschien. Es war zu wenig Thrill vorhanden, Angelina Jolie wirkt langweilig macht optisch aber natürlich wieder was her. Ethan Hawke passte nicht so wirklich in den Film, spielt aber im Rahmen seiner Möglichkeiten. Der Funke möchte nicht so wirklich überspringen, habe mir mehr erhofft! Nebenbei schleichen sich ein paar fragwürdige Logiklöcher ein. Die nicht so wirklich erklärbar sind, vor allem wenn Leichen aus der Decke fallen, Unter einem Bett sich jemand versteckt und man nicht weiss wieso er darunter lag und sonstige Szenen die nicht logisch erscheinen. Dafür fand ich die Kameraarbeit gelungen, atmosphärisch eingefangene Bilder runden das ganze ab. Ein Durchschnittsthriller, mit kleinen Wenden und leichtem Überraschungseffekt für Menschen die nicht zwischen den Zeilen lesen können!

Fazit : Solide Unterhaltung, nicht mehr und nicht weniger. Hat man alles schon mal in ähnlicher Form besser erlebt. Schauspielerisch wäre mehr drin gewesen, leider flacht der Film zu oft ab und zieht sich dann ohne nennenswerten Moment in die Länge. Gegen Ende wird es dann etwas temporeicher, ich fühlte mich zwar unterhalten und Spannung hält sich recht gut aber die Logiklöcher nehmen leicht den spaß am ganzen. Trotzdem anschaubar mit einer sexy Angelina Jolie, und einem relativ gut spielenden Ethan Hawke der meiner Meinung nach jedoch fehlbesetzt wurde. Kann man anschauen, aber kommt definitiv nicht an "Sieben" oder "Das Schweigen der Lämmer" heran!

am
Sehr gut gemachter Film. Mit einer schönen Szene zum erschrecken. Tolle Schauspieler. Zwei Minunspunkte: Einer ist das "Jack (Kiefen Sutherland)" nur wegen seinem Namen dabei ist und leider nur einen Satz sagt. Der andere das der Täter von Anfang an klar ist. Wenn das keine Absicht war, war's schlecht gemacht. Trotzdem ist es spannend und das Ende hat auch eine kleine Überraschung.
Für Fans von Serien wie Criminal Minds genau das Richtige!

am
Ein spannender Film mit überraschenden Momenten. Auch wenn man relativ zeitig ahnt, wer der "Böse" ist, bleibt die Spannung erhalten, zumal unvorhergesehene Wendungen eingebaut werden. Das Ende ist interessant gemacht. Unterhaltung, die empfohlen werden kann!

am
gut gemachter film mit guten schauspielern und gute Handlung, rechts spannend und ein unerwartetes ende, was mir sehr gut gefallen hat !!!

am
Auch wenn ich den Täter von Anfang an entlarvt hatte, war es dennoch recht unterhaltsam zu sehen, wie Jolie als Special-Agent nach und nach auch auf die Spur des Killers kam. Auch wenn die Romanze wenig glaubwürdig und in den Film hineingepresst wirkt, überwiegt ansonsten der spannende Erzählstil und man konnte sich über einen unterhaltsamen Filmabend freuen.

am
Ich fand den Film sehr spannend und gut durchdacht! Ich verstehe die "schlechten" Kritiken meiner Vorgänger nicht! Wäre ich für diesen Film im Kino gewesen, hätte ich es nicht als Fehlinvestition angesehen. Man hat zwar immer eine Ahnung, wer der echte Mörder ist, aber letztendlich werden die Fährten so geschickt falsch gelegt, daß man genauso wie die Hauptdarstellerin darauf reinfällt und in die falsche Richtung denkt. Dieser Film war spannend bis zum Schluß. Insbesondere der Schluß war äußerst überraschend. Man denkt der Film wäre schon vorbei und dann kommt es noch mal zum großen Finale, mit dem man so nicht gerechnet hat.

am
Ok allein weil Jolie hier mitspielt ist der Film schon sehenswert, das liegt aber auch daran das ich ein Fan von ihr bin ;-) sie spielt auch recht gut, im vergleich zu anderen Filmen aber eher durchschnittlich.
Der Film an sich betrachtet ist eher ausreichend, ich habe mich nicht gelangweilt, aber irgendwie wirkt die ganze Story aufgesetzt und vieles kennt man von anderen Thrillern schon ...
trotzdem insgesamt kein schlechter film, im kino wäre ich aber enttäuscht gewesen !

am
fand den gar nicht mal so schlecht. Angelina Jolie spielt echt gut und auch Hawke und Sutherland machen ihre Sache gut. Allerdings fand ich persönlich den Film doch recht vorhersehbar, leider. Besonders das angebliche "Ende" kommt einfach viel zu früh, so das man den Plot-Twist eigentlich schon kommen sieht. Schade drum. Dennoch aber nicht schlecht!
Vor allem auch der Theme Song von U2 ("Bad") hat mir echt gut gefallen :>

am
Toller Action-Thriller mit Ethan Hawk und Angelina Jolie in den top besetzten Hauptrollen. Kiefer Sutherland spielt in einer Nebenrolle mit.
Der Film ist richtig spannend und "packt" einen!

Ethan Hawk hat mich in diesem Film wirklich überzeugt, ein super Schauspieler!
In den letzten 30 Minuten denkt man der Film ist schon vorbei, doch dann geht es erst richtig los ...!

am
Guter Thriller - Taking Lives

Tolle Schauspieler in einer guten spannenden Story. Kann man gesehen haben, muss man aber nicht ;)

am
Der Film hat einige überraschende Wendungen. Im Vergleich zum Film "Sieben", ist er jedoch eher durchschnittlich...

Ich habe mich nicht gelangweilt, aber irgendwie wirkt die Story ein wenig aufgesetzt. Trotzdem insgesamt kein schlechter Thriller.

am
Interessanter Film, jedoch recht anstrendend beim gucken.

am
Gewiss, der Charakter, den Angelina Jolie darstellen soll, ist nicht stimmig, schwankt zwischen "Superbulle" und "hysterischer Dilettantin", dafür kann sie also nichts; aber die unterirdische Leistung, die Ms Jolie dazu liefert, setzt den Film noch eine Stufe herab. Offenbar konnte sie mit dem Drehbuch und dem Regisseur genauso wenig anfangen wie ich. Die Story an sich wäre sehr gut, aber die Umsetzung überschlägt sich mit fetten Bugs, saumäßiger Polizeiarbeit, wie wir sie real nicht erleben möchten, einer total bescheuerten Hauptfigur und unglaubwürdigen Wendungen. Dazu die fade Darstellung aller Beteiligten - nein danke, ein Film, den man nicht braucht.

am
Der Film leidet nicht an einer spannenden Geschichte,sondern daran, dass Angelina Jolie jedes schauspielerische Talent fehlt. Daher nicht empfehlenswert.

am
Kiefer Sutherland (24) nimmt hier als Serienkiller einige Leben.
Allerdings steckt in dem Film weitaus mehr, als man zu Anfang denkt. Obwohl gerade der seltsam, gute Anfang auf gute Unterhaltung schließen lässt. Der Thriller schlägt also einige überraschende Wendugen, die leider gerade zum Ende wirklich zu gut gemeint sind und nicht mehr überzeugen. Aber bis dahin, hat man wirklich vielschichtige Unterhaltung und ein paar heiße Szenen mit Angelina Jolie!

am
Ein perfektes kleines Meisterwerk!
Der Film baute nach und nach seine Spannung auf und hält diese bis zum bitteren Ende. Das kann man auch nicht von jedem Thriller sagen. Der Film verwirrte mich ein paar Mal wer der Täter sein könnte und war auch perfekt so gewollt. Super gemacht!
Endlich sah Angelina Jolie einmal wirklich Klasse aus !

am
In der beschreibung des Filmes steht das der film im still von „Schweigen der Lämmer “ und Sieben ist.

Da habe ich mir mehr erwartet vom Film



Film 4 (Kennt man schon)

am
Ich finde die Story doch sehr konstruiert. Angelina Jolie kann in diesem Film nicht überzeugen.
Muss man nicht gesehen haben.
Taking Lives: 3,4 von 5 Sternen bei 293 Bewertungen und 25 Nutzerkritiken

Film Zitate zu Taking Lives

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "Taking Lives":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: Taking Lives aus dem Jahr 2004 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Angelina Jolie von D.J. Caruso. Film-Material © Warner Bros..
Taking Lives; 16; 03.09.2004; 3,4; 293; 0 Minuten; Angelina Jolie, Ethan Hawke, Kiefer Sutherland, Olivier Martinez, Gabriel Charland-Gagné, Martin Brisebois; Thriller, Krimi;