Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Impossible Trailer abspielen
The Impossible
The Impossible
The Impossible
The Impossible
The Impossible

The Impossible

Nichts ist stärker als der Wille, zu überleben.

Spanien 2012


Juan Antonio Bayona


Ewan McGregor, Naomi Watts, Geraldine Chaplin, mehr »


Drama

3,8
346 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren


Abbildung kann abweichen
The Impossible (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 109 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Featurette, Trailer
Erschienen am:04.06.2013
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Impossible (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 114 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Featurette, Trailer
Erschienen am:04.06.2013
The Impossible
The Impossible (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Impossible
The Impossible
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
The Impossible in HD
FSK 12
Stream  /  ca. 114 MinutenProduct Placements
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:04.06.2013
Abbildung kann abweichen
The Impossible in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 114 MinutenProduct Placements
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:04.06.2013
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Impossible
The Impossible (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Impossible

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Impossible

Thailand, Dezember 2004. Henry (Ewan McGregor) und Maria Bennett (Naomi Watts) freuen sich auf den gemeinsamen Urlaub mit ihren drei Söhnen in einem malerischen Ferienresort direkt am Meer. Begeistert von den ersten Eindrücken und dem Weihnachtsabend am Strand, verbringt die Familie einen entspannten Tag am Pool, als die Erde jäh zu beben beginnt und ein Tsunami unmittelbar zuschlägt. Durch die gewaltigen Flutwellen wird die Familie getrennt, Maria und ihr ältester Sohn Lucas (Tom Holland) werden von der Flut ins Landesinnere geschleudert, Henry und seine beiden jüngsten Söhne finden sich im zerstörten Hotel wieder. Eine erschütternde Odyssee beginnt und ein Kampf ums Überleben...

Kraftvoll, emotional und eindringlich erzählt 'The Impossible' die Geschichte einer Familie inmitten einer der dramatischsten Katastrophen des vergangenen Jahrzehnts. Nicht weniger als eine filmische Meisterleistung gelang dem spanischen Regisseur Juan Antonio Bayona mit seinem zweiten Kinofilm nach dem mehrfach preisgekrönten Debüt 'Das Waisenhaus' (2007). Die Hauptrollen sind hochkarätig besetzt: Ewan McGregor ('Star Wars - Episode 1-3', 'Lachsfischen im Jemen') und Naomi Watts ('J. Edgar', 'Tödliche Versprechen') begeisterten bereits auf dem Filmfestival in Toronto Kritiker und Publikum mit ihrer schauspielerischen Tour de Force. Naomi Watts erhielt eine 'Golden Globe' Nominierung als beste Hauptdarstellerin in der Drama-Kategorie. In Nebenrollen sind Geraldine Chaplin ('Und wenn wir alle zusammen ziehen?') und Sönke Möhring ('Inglourious Basterds') zu sehen. 'The Impossible' - ein elementares Drama und eine Ode an das Leben und die Hoffnung.

Film Details


Lo imposible / The Impossible - Nothing is more powerful than the human spirit.


Spanien 2012



Drama


Golden-Globe-nominiert, Katastrophen, Erdbeben, Thailand, Wahre Begebenheit, Urlaub, Überleben, Oscar-nominiert, Goya-prämiert



31.01.2013


38 Tausend


Darsteller von The Impossible

Trailer zu The Impossible

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu The Impossible

Das Geheimnis von Marrowbone: Eine Familie und ihr dunkles Geheimnis

Das Geheimnis von Marrowbone

Eine Familie und ihr dunkles Geheimnis

"Großartig, tiefgründig, unvorhersehbar, sehenswert!" Was steckt hinter den ersten Kritikerstimmen? Das Regiedebüt des Drehbuchautors von 'Das Waisenhaus'...
Diana: Schauspielerin Naomi Watts spürte "Dianas Anwesenheit"

Diana

Schauspielerin Naomi Watts spürte "Dianas Anwesenheit"

Watts erhielt die Erlaubnis zu ihrer Diana-Darstellung quasi aus erster Hand, wie sie versichert. Denn diese soll von keiner Geringeren als Diana selbst gekommen sein...
Oscar-Nominierungen 2013: Oscars 2013: Die Nominierungen stehen fest
Trainspotting Fortsetzung: Ewan McGregor ist mittlerweile offen für 'Porno'
70. Golden Globe Nominierungen: Die Nominierungen für die Golden Globes 2013 stehen fest

Bilder von The Impossible © Concorde Filmverleih

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Impossible

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Impossible":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Das Drama der Naturkatastrophe wird von diesem Film sehr gut transportiert.
Trotz niedrigem Budget gelingt es den Filmemachern die Dramatik der Flut, die Verzweiflung der Menschen und deren befürchtete Hoffnungslosigkeit dem Zuschauer nah zu bringen.
Die Darsteller vermögen mit ihrer Leistung den Zuschauer emotional in das schreckliche Geschehen und in ihre persönliche Situation einzubeziehen und betroffen zu machen.
Insgesamt wird das Erlebte und die schrecklichen Geschehnisse eindringlich und eindrucksvoll dargestellt.

am
Ein sehr guter Film über die Tsunami Katastropohe in Thailand.
Er gibt beängstigend gut wieder wie es damals gewesen sein müste. Die Geschichte der Familie mit ihren 3 Kindern ist sehr emotional erzählt und rührt zu Tränen.
Der Film ist sehr empfehlenswert aber man sollte sich auch auf ein hartes Thema einstellen.

am
Absolut packender Katastrophenfilm.
Der Film setzt auf Realismus, ohne große Effekthascherei.
Normale Menschen landen unvermittelt mitten in einem Katastrophenszenario.
Die Tricktechnik ist klasse und zu keiner Zeit übertrieben. Man bemerkt sie eigentlich gar nicht. Man ist einfach selbst "mittendrin".
Die Schauspieler spielen wirklich toll. Auch hier keinerlei Heldentum oder sonstige Katastrophenfilm-Klischees. Einfach ganz normale Menschen, die sich auch so benehmen.
Ich war schwer beeindruckt.

am
Vieles in dem Film wirft mir zerrüttende Fragen auf, weshalb ich den Film dafür hassen könnte. Selten hat mich ein Film so dermaßen um den Schlaf gebracht und es ist jetzt mittlerweile 1 Uhr nachts. Das Drama der Familie ist zum Greifen nah und ich vergaß beim Schauen, dass es ein Film ist. Vor mir brach die brutale Realität herein und ich wußte am Ende nicht mehr, wo ich bin. Ein von Tränen getränktes Gesicht meinerseits ist der Beweis genug: Dieser Film geht aufgrund der brillanten Darsteller Watt/McGregor bis über die Kids hinweg hart auf die psychische Substanz. Ich habe mitgelitten, habe geweint...deshalb ein kurzes Fazit:

Schmerz und Dramatik zum Anfassen, Mitfiebern bis zum geht nicht mehr und Bäche aus Tränen. Grandioses Gefühlskino!

am
"The Impossible" fand ich wirklich klasse...Großes Gefühlskino!!!
Es ist ein stark bebildertes Drama mit wirklich tollen Schauspielern(selbst die Kinder spielen sehr überzeugend),die das Geschehene eindrucksvoll und nachhaltig darstellen.
Bin ja eigentlich keiner der beim Filme schauen heulen muß aber bei diesem
sehr ans Herz gehenden Film mußte sogar ich die Tempobox ran holen.
Sehr gute 4 Sterne

am
Unglaublich großartiger Katastrophenfilm. Man ist quasi immer "live dabei" oder "mittendrin". Pausenlose Spannung, große Gefühlsmomente und Tränengefahr.
Tolle Schauspieler, super Tricktechnik die sehr real wirkt.
Nicht der oft schon gesehene übertriebene Heldenquatsch - es kommt alles sehr echt, überzeugend, nicht übertrieben und daher auch sehr erschütternd real rüber.

Ein ganz ganz toller Film, der einen nicht loslässt und die Erinnerungen an die Tsunami Katastrophe 2004 wieder wach werden lässt.

am
Viel kann man dazu nicht sagen, denn bei so einem bewegenden Drama fehlen einfach die Worte. Ich habe schon lange nicht mehr ein so realistischen Streifen gesehen, man ist quasi live dabei. Die fünf Hauptdarsteller spielen grandios, als wäre ihnen alles selbst passiert. 4-5 Sterne für großes Gefühlskino!

am
Ein Film in dem Garantiert kein Auge trocken bleibt... Der Emotionalste Film dieses Jahrtausends, zu einem der Größten Katastrophen der letzten Jahre...

am
Super Film!
Alle Darsteller sind fantastisch und der Film absolut mitreißend!
Und es ist eine wahre Geschichte – dafür gibt‘s fünf Sterne!

am
"The Impossible" ist ein kraftvolles und intensives Katastrophendrama, dessen Auslöser der Tsunami im Jahr 2004 mit unzähligen Opfern ist. Bereits nach wenigen Minuten reist einen der Film buchstäblich unter Wasser und man erlebt den Tsunami fast wie am eigenen Leib. Das Unglück ist wirklich packend inszeniert und diese Minuten wurden sehr intensiv und schmerzhaft realistisch dargestellt. Dem Zuschauer wird hier doch einiges abverlangt und es wird teilweise zur Qual zuzusehen. Nach der ersten Filmhälfte verliert der Film zwar ein wenig an Intensität, der Streifen ist aber weiterhin emotionsgeladen und gut gemacht. Das Ganze ist auch gut gespielt, vor allem Naomi Watts weiß hier zu überzeugen.

"The Impossible" ist ein intensives, realistisch dargestelltes, schmerzhaftes und erschütterndes Familiendrama.

8 von 10

am
Inhaltlich ist ja bereits alles erzählt, mich persönlich hat der Film mitgenommen. Die so oft geäusserte Kritik, dass das zweifellos unmenschliche Leid des Restes der Bevölkerung ausgespart wird, erkläre ich mir dadurch, dass eben stellvertretend eine Familie herausgenommen wird. Dass diese jetzt "Upperclass" ist, ok.
Das Schauspiel von Ewan Mc Gregor finde ich jetzt nicht so schlecht, wie oftmals hier erwähnt.
Ein wenig übertrieben schon halte ich die Nahtodszene, wo die Mutter den Kampf in den Fluten nochmals durchmacht, um dann in pathischen Musikklängen symbolisch aufzutauchen.
Was ich jetzt überhaupt nicht verstanden habe vielleicht kann mir das jemand erklären: Wieso wird der Junge mit Gegenständen gequält, ob er diese wiedererkennt, was für mich den Anschein erweckt, als solle er dadurch quasi ihren Tod bescheinigen, wenn er doch ganz einfach nur nebenan zu seiner Mutter geführt werden muss, was ja dann auch durchgeführt wird.
Insgesamt ein gut erzähltes Familiendrama !

am
Wie auch schon einst bei WORLD TRADE CENTER, werden auch bei der angeblich wahren Geschichte jene gezeigt, die letztendlich Glück hatten im Unglück. THE IMPOSSIBLE - ÜBERLEBEN IST ALLES drückt dennoch gewaltig auf die Tränendrüse. Final, im Ganzen betrachtet, kann dieser Streifen aber weniger inhaltlich überzeugen, sondern vor allem optisch. Die Katastrophe, das Vorher und das Hinterher wurden perfekt in Szene gesetzt. 3,30 Tsunamie-Sterne an der Küste Thailands.

am
Gleich vorweg: wenn man 6 Sterne vergeben könnte würde ich das tun! Dieser Film ist einer der intensivsten Filme, den ich je gesehen habe und ich habe weiss Gott schon viele Filme gesehen. Vor allem das Wissen dass das wirklich passiert ist, geht einem sehr sehr nahe und die schauspielerische Leistung vor allem von Naomi Watts ist kaum zu übertreffen. Das ist kein Film für schwache Nerven und auch mir als Mann kamen mehrfach die Tränen. Viele von uns waren schon einmal am Meer und man kann es sich nicht vorstellen wie es sein muss wenn man plötzlich mitten in einem Katastrophenszenario ist. Das war eine fast schon biblische Katastrophe die uns zeigt, wie schnell das Leben vorbei sein kann und wie klein der Mensch verglichen mit der Natur ist.

am
Ich schließe mich SaschaSchi & McWeidi an.
auch ich weine normalerweise nie bei Filmen, denn es sind ja nur Filme. Hier bei "The Impossible" jedoch ist der wahre Horror der wahre Hintergrund.
Man weiß ganz genau, das es so und noch viel, viel härter und gnadenloser gewesen ist in der Realität, was in einem solchem Film zu zeigen das erträgliche übersteigen würde.
Man schämt sich fast, das es einem beim anschauen auf seiner Couch so gut geht.
Hut ab vor Regiesseur, Darstellern und allen Beteiligten der Filmcrew die uns diesen Realen Horror aufgezeigt haben.

am
Bewegender, emotionaler Film über die Tsunami-Katastrophe in Südostasien!

Es fällt einem sehr,sehr leicht sich in die Charaktere des Filmes hineinzuversetzen!
The Impossible: 3,8 von 5 Sternen bei 346 Bewertungen und 15 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Impossible aus dem Jahr 2012 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Ewan McGregor von Juan Antonio Bayona. Film-Material © Concorde Filmverleih.
The Impossible; 12; 04.06.2013; 3,8; 346; 0 Minuten; Ewan McGregor, Naomi Watts, Geraldine Chaplin, Sönke Möhring, John Albasiny, Karun Konsaman; Drama;