Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Almanya Trailer abspielen
Almanya
Almanya
Almanya
Almanya
Almanya

Almanya

Willkommen in Deutschland

Deutschland 2011 | FSK 6


Yasemin Samdereli


Rafael Koussouris, Aylin Tezel, Fahri Yardim, mehr »


Komödie, Deutscher Film

3,6
564 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Almanya (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 97 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:06.10.2011

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Almanya (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 101 Minuten
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Erschienen am:06.10.2011
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Almanya (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 97 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:06.10.2011

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Almanya (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 101 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Erschienen am:06.10.2011
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Almanya in SD
FSK 6
Deutsch
Stream  /  ca. 101 MinutenProduct Placements
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:06.10.2011
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Almanya
Almanya (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Almanya

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Almanya

Wer oder was bin ich eigentlich - Deutscher oder Türke? Diese Frage stellt sich der sechsjährige Cenk Yilmaz (Rafael Koussouris), als ihn beim Fußball weder seine türkischen noch seine deutschen Mitschüler in ihre Mannschaft wählen. Um Cenk ein wenig zu trösten, erzählt ihm seine 22-jährige Cousine Canan (Aylin Tezel) die Geschichte ihres Großvater Hüseyin (Fahri Yardim/Vedat Erincin), der Ende der 60er Jahre als türkischer Gastarbeiter nach Deutschland kam und später seine Frau und Kinder nach 'Almanya' nachholte. Seither ist viel Zeit vergangen und Deutschland ist längst zur Heimat der Familie geworden. Eines schönen Abends überrumpelt Hüseyin bei einem großen Familientreffen seine Lieben mit der Nachricht, er habe in der Türkei ein Haus gekauft und wolle nun mit ihnen zusammen in ihre alte Heimat fahren. Da stellt sich allerdings für den einen oder anderen die Frage, wo eigentlich seine Heimat ist. Doch Widerworte werden nicht geduldet und so bricht die ganze Familie in die Türkei auf. Es beginnt eine Reise voller Erinnerungen, Streitereien und Versöhnungen, doch dann nimmt der Familienausflug eine unerwartete Wendung...

Wie verläuft das Leben, wenn man als 1.000.001 Gastarbeiter Ende der Sechziger Jahre nach Deutschland kommt? Man wundert sich über Toiletten mit Sitz, über Riesenratten an der Leine und fühlt sich ausgeschlossen, wenn die eigenen Kinder lieber in der fremden, statt in ihrer Muttersprache reden und Weihnachten toll finden. Doch der Gast blieb und fand zusammen mit seiner Familie eine deutsche Heimat. 'Almanya - Willkommen in Deutschland' erzählt mit viel Humor und Einfühlungsvermögen die Geschichte von Hüseyin Yilmaz und seiner Familie, die ihre Heimat Türkei verlassen, um als Gastarbeiter das deutsche Wirtschaftswunder zu unterstützen. Der sehr persönliche Film der Samdereli-Schwestern beruht zum Teil auf eigenen Erlebnissen, die den Zuschauer auf unterhaltsame Weise teilhaben lassen an einer Welt zwischen Orient und Okzident, an einer großen kultur- und generationenübergreifenden Familie. Geschrieben und verfilmt wurde die Geschichte mit autobiographischen Anklängen von den Schwestern Yasemin und Nesrin Samdereli, die beide schon sehr erfolgreich in der deutschen Filmlandschaft unterwegs sind. Yasemin Samdereli drehte unter anderem die Multi-Kulti-Liebeskomödie 'Alles getürkt' (TV-Produktion 2002) und arbeitete am Drehbuch einer Folge der preisgekrönten TV-Serie 'Türkisch für Anfänger' (2006) mit. Nesrin Samdereli schrieb das Drehbuch zu 'Alles getürkt' (2002) sowie zu diversen Episoden der TV-Serie 'Türkisch für Anfänger' (2006). 'Almanya - Willkommen in Deutschland' ist für beide der erste Kinofilm. Neben der hochkarätigen Besetzung mit türkischen und deutschen Schauspielern wie Fahri Yardim ('Männerherzen'), Vedat Erincin ('Evet, ich will'), Lilay Huser (aus der TV-Serie 'Türkisch für Anfänger') und Denis Moschitto ('1 1/2 Ritter') sowie Petra Schmidt-Schaller ('Ein fliehendes Pferd'), stand den Samdereli-Schwestern auch eine starke Crew zur Seite, so unter anderem Kameramann Ngo the Chau ('Phantomschmerz'), Szenenbildner Alexander Manasse ('Lola rennt'), Kostümbildnerin Steffi Bruhn ('Wer früher stirbt ist länger tot') und Komponist Gerd Baumann ('Wer früher stirbt ist länger tot'). Produziert wurde 'Almanya' von 'Roxy Film' (Andreas Richter, Ursula Woerner und Annie Brunner). Gefördert wurde die Produktion vom FFF-Bayern, dem Deutschen Filmförderfonds, der FFA und dem Bundesministerium für Kultur und Medien.

Film Details


Almanya - Willkommen in Deutschland


Deutschland 2011



Komödie, Deutscher Film


Interkulturell, Türkei, Immigration, Deutscher-Filmpreis-prämiert



10.03.2011


1.5 Millionen


Darsteller von Almanya

Trailer zu Almanya

Movie-Blog zu Almanya

Liliane Susewind: Kunterbunter Kinospaß mit Liliane Susewind

Liliane Susewind

Kunterbunter Kinospaß mit Liliane Susewind

Kinderbuchheldin Liliane Susewind kommt mit ihren tierischen und menschlichen Freunden schon bald in unsere Kinos...
Whatever Happens: Manchmal ist das Ende ein neuer Anfang

Whatever Happens

Manchmal ist das Ende ein neuer Anfang

Fahri Yardim und die niederländische Schauspielerin und Shootingstar Sylvia Hoeks in einem Film von Niels Laupert - Whatever Happens...
Guardians of the Galaxy: Die 'Guardians of the Galaxy' retten die Galaxie!

Bilder von Almanya

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Almanya

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Almanya":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Also wer Abwaschen diesem Film vorzieht, geht zum Lachen wohl auch den Keller.

Ich fand es mehr als erheiternd mal die Vorurteile von der anderen Seite aus zu sehen. Gut zu sehen das für die Gastarbeiter in ihrer Vorstellung Deutschland nicht der Himmel auf Erden war wie "wir" es immer gerne sehen würden. Aber auch das die Dinge in der "alten Heimat" sich auch weiter verändern. Jedenfalls war der Film nicht umsonst einer der erfolgreichsten deutschen Filme aus 2011 und hat beim Deutschen Filmpreis immerhin zwei Auszeichnungen gewonnen. Mir hat jedenfalls sehr viel Spaß gemacht.

am
Gefühlvoll, witzig und historisch "voll" korrekt ist dieser Film absolut sehenswert. Eigentlich ein Film aus Deutschland, umgesetzt von zwei Türkinnen finden sich hier Parallelen zur Realität. In einem Wechsel zwischen dem "Jetzt" und der Vergangenheit wird die Gegenwart aufgearbeitet und zum Glück nicht alles in Frage gestellt. Ein wirklich gelungener Film der den Zuschauer bei der Sicht auf beide Seiten vor dem Fernseher fesselt.

am
Gute, leichte Abendunterhaltung für die ganze Famimilie mit ironischen Seitenblicken auf deutsche und türkische Verhaltensweisen und Vorurteile.
Kein spektakulärer aber unterhaltsamer Film.

am
Dieser Film ist wirklich außerordentlich gut gelungen. Die einzelnen Charaktere sind wunderbar gezeichnet. Der Film ist frei von Kitsch und Vorurteilen. Er zeigt die türkischen Einwanderer und den Versuch sich in die Gegebenheiten einzufügen. Da die Familie sehr tolerant ist, schafft sie das ganz gut. Viele Momente zum schmunzeln. Eigentlich möchte man selbst gerne eine so herrliche Familie besitzen, doch das schaffen wirklich nur die Türken. Der Film ist absolut sehenswert. Der leise Humor, die Güte des Großvaters sind ein echtes Erlebnis. Da können wir uns gerne eine Scheibe von abschneiden.

am
Liebevolle Beschreibung, Witzige Satire, Einfühlsame Erzählung, Todtraurig-schönes Ende: alles da. Selten wird den Deutschen so schön ein Spiegel vorgehalten wie in dieser spritzigen Komödie über das türkisch-sein in Almanya und das deutsch-sein in der Türkei.

am
Na ja, der Film hat auf jeden Fall seine komischen und schönen Seiten. Und eigentlich hat er - rein als Filmunterhaltung gesehen - auch vier Stene verdient. Aber: ich hab mich die ganze Zeit etwas unwohl gefühlt; ausgetrickst, ein bisschen beschummelt auch. Denn der Film funktioniert eigentlich nur, weil er einem eine ganz tolle Familie vorgaukelt, die von beiden Kulturen, um die es geht, sozusagen nur die Sahnehäubchen nimmt und damit eine besonders süsse Torte anrührt, die es so wohl nur im Film geben kann. Oder im Märchen, was in diesem Fall wohl dasselbe ist. Das ist die blonde Schwiegertochter genau so türkisch wie der Opa eigentlich deutsch, und wenn die blutjunge Nichte schwanger ist, na ja, was solls.... ist kein Beinbruch. Also da steig ich dan slebt ine iner Kommödie aus....nichts gegen Märchen, auch nicht im Film, aber gleichzeitig kommt das Ganze eben doch als irgendwie reale Historie daher. Also am Ende reibt sich das für mich zu sehr, aber andere mögen das bestimmt. Kebab Connection war jedenfalls um Längen besser!

am
Der Film hat sehr gut angefangen. Sehr witzig, vorallem die Deutschen aus der Sicht von Türken zu sehen. Sei es die Kultur, sei es die deutsche Sprache. Wirklich witzig. Doch leider lief der Film meines Erachtens gegen Ende aus dem Ruder und es ging nicht mehr um dieses Thema, sondern um den Tod des Großvaters/Vaters. Von witzig zu total theatralisch. Hat meines Erachtens den Film bzw. die Story zerstört.

am
"Almanya" ist ein eher langweiliger Film aus Deutschland, der ein Klischee nach dem anderen auf den Tisch packt und damit nicht umzugehen weiß. Jedenfalls sind die Lacher hier eher schmal gesäht und auch die teils liebevoll besetzten Schauspieler können darüber nicht hinweg helfen. Dass der Film in den deutschen Kinos so erfolgreich war liegt wahrscheinlich auch daran, dass sich hier sowohl die deutsche, als auch die türkische Bevölkerung angesprochen fühlt. Fakt: Der Film ist kaum lustig.

am
Der Film ist wie ein Überraschungsei, was zum Lachen, was zum weinen, und was zum lernen.

Nur schade, dass nicht alle unsere türkischen Mitbürger zumindest so relativ tollerant, locker und modern sind, wie in diesem Film gezeigt, denn dann wäre die Sache mit der Integration kein Problem mehr.

Trotzdem, schöner Film für einen Abend zu Zweit.

PS: Irgendwie musste man bei diesem Streifen auch unweigerlich an den Film "Zeit der Wünsche" denken.

am
Dieser Film über die Türken die in Deutschland leben,hat Mier sehr gut gefallen.
Die türkischen Darsteller haben alle sehr gut u.natürlich gespielt,selbst die
Kinder deshalb 4**** U.Neustein

am
Hä? Dieser Film soll lustig sein?Einen kleinen Lacher gabs, sonst eher Gähnen statt Lachen...

Und der Wechsel zwischen türkisch mit deutschen Untertiteln, deutsch und deutsch was eigentlich türkisch sein soll, da kommt man nicht hinterher!

Und warum der deutsche Freund der schwangeren Türkin eigentlich Engländer sein soll: Hä? Der war doch mit in der Türkei? Was reden die von "Wer ist der Vater"?

am
"Almanya" erzählt von einem Teil der deutschen Geschichte, den viele längst vergessen haben. Zeiten, in denen Gastarbeiter nach Deutschland geholt wurden ...und wie diese sich letztendlich hier zu Hause fühlen. Der Film benutzt einen pfiffigen Trick, um zwei Zeitebenen zu verknüpfen: Er lässt die Enkeltochter der ehemaligen Einwanderer die Familiengeschichte erzählen. Dabei wird immer wieder rückgeblendet. Die Hauptdarsteller haben somit immer ein jüngeres Alter Ego. Der Clash der Kulturen ist sehr eindrucksvoll wiedergegeben worden. Man kann (und soll) sich in die Lage der türkischen Kleinfamilie versetzen, die ein völlig fremdes Land mit gänzlich anderen Sitten vorfindet. Dabei wird dem deutschen Zuschauer auch der Spiegel vorgehalten und manch typische Eigenheiten und Vorurteile auf lustige Weise entlarvt. Wenn man z.B. mit "Riesenratten" an der Leine spazieren geht, oder es in Deutschland nur Kartoffeln geben soll, so ist das eine Umkehrung unseres klischeehaften Türkeibildes. Um das Fremdartige noch authentischer spürbar zu machen, wird wieder ein interessanter Einfall verwendet. Die deutschen Darsteller sprechen, wie einst Charlie Chaplin, eine Fantasiesprache, die sich irgendwie skandinavisch anhört. Somit wird also jeder Zuschauer zum Türken, der die Deutschen nicht versteht (während die Türken im Film selbstredend deutsch miteinander sprechen). Das allein ist schon einmal ungewöhnlich. Zudem benutzt der Film auch einige etwas merkwürdige Szenen, die humorvoll, aber auch sureal sind. So z.B. hören die jungen Großeltern in der Vergangenheit die Frage ihres zukünftigen Enkels und reagieren darauf. "Almanya" ist also schon sehr eigenwillig und nicht so eineKomödie wie eigentlich erwartet, sondern eher subtil und ohne große Lachanfälle. Zur Völkerverständigung trägt er aber mit Sicherheit bei, denn er weckt, trotz Beschönigung einiger Zustände, eine Menge Verständnis.

Fazit: Humorvolle, zum Ende hin sogar etwas rührselige, Komödie, die mit interessanten aber surealen Ideen punktet und einfach ein schöner gute Laune Film ist, der sich zweier Kulturen annimmt, die die Zeitgeschichte unter einen Hut gebracht hat.

am
Auf sehr witzige aber auch herzliche Art und Weise wird hier beschrieben, welche Probleme und Nöte damals wie auch heute noch unseren türkischen Mitbürger im "gelobten" Land hatten, bzw haben. Da wäre die Sprachbarriere, toll umgesetz wie sich deutsch wohl für den anhört der kein deutsch versteht, oder das ganz grosse Problem, seine Familie zu verlassen und nicht mitzubekommen wie die eigenen Kinder groß werden. Und dann wäre da noch der Kulturschock, wenn man als türkisches Kind im Glauben ist, die christliche Welt wäre von Kannibalen bewohnt, immerhin wird in der Kirche ja der Leib Christi geteilt und unter die Gläubigen verteilt. All das wird mit viel Herz und Augenzwinkern dagestellt, ohne dabei auch den Ernst der Lage zu vergessen.

am
Spannendes Thema, hübsche Einfälle, tolle Darsteller - und mal ein gelungener Perspektivenwechsel, wenn man beispielsweise den Wurstverkäufer nicht versteht. Herrlich unkompliziert wird mit Klischees hier wie da gespielt und gezeigt: eigentlich sind wir uns ziemlich ähnlich! Wunderbar!

am
Ich vergebe 3,5 Sterne. Der Film ist gut und -eigentlich- ganz amüsant. Stellt die Geschichte der Gastarbeiter damals und wie sie sich heute fühlen sehr gut und auf amüsante Weise dar. Manches mal kam es auch zu netten, komischen Situationen.
Doch leider enthält der Film einen Stimmungsbruch, der meiner Ansicht nach nicht nötig getan hätte.

am
3 Sterne, also ein gutes Mittelmaß, mehr kann ich nicht vergeben. Vielversprechend geht es los, mit Witz, Humor und einer interessanten Geschichte, die auf mehr hoffen lässt. In der Mitte schwächelt der Streifen, ist aber noch o.k. und unterhaltsam. Der Tod des Großvaters bringt den ganzen Film bzw. die Handlung aus dem Ruder. Wie schon in einer anderen Kritik zu lesen, passt dieser traurige Vorfall nicht in die insgesamt lustige und positive Story.

am
Sehr schöner kurzweiliger Familienfilm!Sehr gute Charaktere und eine schöne Story!Kein Film wo man sich "kaputtlacht"aber die lustigen Szenen sind echt gelungen.Traurig wird es zum Schluss als der Grossvater stirbt der meiner Meinung nach die wichtigste Filmfigur ist.Jeder würde sich wohl so eine Familie wünschen und man kommt doch sehr zum nachdenken.Ich mag die Türkische Kultur sehr und liebe solche Filme.Mehr davon!!!

am
Prädikat: Absolut sehenswert! Humorvoll, kurzweilig und SEHR unterhaltsam gibt es hier ein wenig Geschichts- und Sozialkundeunterricht nebenbei. Toller Erzählstil, nicht zuletzt das Spiel mit den Sprachen ist hervorragend gelungen und macht nach anfänglicher Irritation viel Spaß. Schöne Türkeibilder.

am
Sicher eine Möglichkeit die zwei Seiten der Einwanderer in Deutschland zu zeigen.
Mich hat das ganze aber mehr oder weniger genervt. Es ist zu übertrieben dargestellt und Klischees werden überbordend bedient.
Armes Deutschland!

am
Toller Film mit einigen überraschenden Wendungen, hätte ich so gar nicht gedacht. Sehr sehenswert und passt perfekt in eine Zeit, in der der Nationalismus (leider) wieder fröhlichen Einstand feiert.

am
Gelebte Integration, ein wirklich schön gemachter Film. Gute Schauspieler und eine gute interessante Handlung.

am
Für Menschen ist/war es schon immer schwer ein neues Leben in der Fremde zu beginnen. Umso erstaunlicher, mit welcher Leichtigkeit und mit welchem Humor man eine solche Geschichte erzählen kann. Für mich 5*!!!

Mein Freund fand den Film nicht so gut wie ich, war wohl entweder nicht sein Tag oder nicht sein Humor, deswegen der Durchschnitt mit 4*

am
Kampi hat mit seiner Kritik Recht. Auch ich bin enttäuscht- die sind alle so gut und verständnissvoll, einfach richtig gute Deutsche. Nee, alles etwas zuviel. Geht ganz gut los und verliert.

am
Muß man nicht gesehen haben!
Hat keine Geschichte!
Ist nur Bla,bla,gla,.....
wenn ein Film scheise ist, kann ich nicht schreiben!
Er war einfach löd!

am
Dieser Film ist langweilig vorhersehbar und alles anedere als komisch.
Fuer streng politisch korrekte Mitbuerger mag sich ja das eine oder andere Prickeln einstellen...wenn dort altbekannte Sterotypen neu verwurstet werden....

Ich kann jedenfalls nur vor verschwendeter Zeit warnen...beim Abwasch zB. hat mehr Spass!
Almanya: 3,6 von 5 Sternen bei 564 Bewertungen und 25 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Almanya aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Rafael Koussouris von Yasemin Samdereli. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Almanya; 6; 06.10.2011; 3,6; 564; 0 Minuten; Rafael Koussouris, Aylin Tezel, Fahri Yardim, Vedat Erincin, Lilay Huser, Denis Moschitto; Komödie, Deutscher Film;