Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Die Legende von Aang Trailer abspielen
Die Legende von Aang
Die Legende von Aang
Die Legende von Aang
Die Legende von Aang
Die Legende von Aang

Die Legende von Aang

Vier Nationen - ein Schicksal.

USA 2010


M. Night Shyamalan


Noah Ringer, Nicola Peltz, Jackson Rathbone, mehr »


Fantasy

3,2
885 Stimmen

Freigegeben ab 6 Jahren

Abbildung kann abweichen
Die Legende von Aang (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 99 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Gag Reel, Featurette
Erschienen am:06.01.2011
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Die Legende von Aang (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 103 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Gag Reel, Featurette
Erschienen am:06.01.2011
Die Legende von Aang
Die Legende von Aang (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Die Legende von Aang
Die Legende von Aang
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Die Legende von Aang
Die Legende von Aang (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Die Legende von Aang
Die Legende von Aang (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Die Legende von Aang

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Die Legende von Aang

Luft, Wasser, Erde und Feuer: Vier Elemente und zugleich vier stolze Nationen, die seit jeher von ihrem Meister, dem 'Avatar', im Gleichgewicht gehalten werden - zumindest in längst vergangenen Zeiten. Mittlerweile ist ein Jahrhundert vergangen und die Schreckensherrschaft der Feuernation hat durch einen rücksichtslosen, brutalen Krieg gegen die anderen drei Nationen ein Zeitalter voller Zerstörung und Hoffnungslosigkeit eingeläutet. Befreit aus seinem Gefängnis im ewigen Eis, erkennt der junge Aang (Noah Ringer) seine Bedeutsamkeit als der nächste 'Avatar' und dass nur er die Macht besitzen wird, alle vier Elemente zu beeinflussen und die Welt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Aang, der das Element Luft beherrscht, schließt sich der Wasserbändigerin Katara (Nicola Peltz) und ihrem Bruder Sokka (Jackson Rathbone) an und begibt sich gemeinsam mit ihnen auf eine abenteuerliche Reise voller Gefahren und schwieriger Prüfungen, um den Einklang der Nationen und den Frieden der gesamten Welt wiederherzustellen...

Erleben Sie die atemberaubende Realverfilmung, die auf den Abenteuern der Nickelodeon-Serie 'Avatar: Der Herr der Elemente' basiert. Begleiten Sie Aang, einen außergewöhnlichen Jungen, ausgestattet mit unglaublichen Kräften der 'Bändigung', auf seiner Reise durch ein exotisches Land voller magischer Kreaturen und mächtiger Verbündeter. Als Avatar ist er der einzige, der den uralten Konflikt zwischen den vier Nationen Luft, Wasser, Erde und Feuer beenden kann. Eine inspirierende Reise: 'Der Herr der Elemente' ist fesselnde Unterhaltung für die ganze Familie.

Film Details


The Last Airbender - Four nations, one destiny.


USA 2010



Fantasy



19.08.2010


1.3 Millionen


Darsteller von Die Legende von Aang

Trailer zu Die Legende von Aang

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Die Legende von Aang

Kino-Top-10 USA+Deutschland: Affen und Transformers erobern die Kinosäle

Kino-Top-10 USA+Deutschland

Affen und Transformers erobern die Kinosäle

Die Charts der Kinoleinwände in Amerika und Deutschland werden beherrscht von der Revolution der Primaten und dem Kampf zwischen Mensch und Maschine...
Die besten Filme 2011: Das 5-Sterne-Menü für Heimkino-Feinschmecker

Die besten Filme 2011

Das 5-Sterne-Menü für Heimkino-Feinschmecker

Unglaublich viele neue DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D Veröffentlichungen sind 2011 im Verleih erschienen. Aber welches sind nun die bestbewerteten Filme 2011?...
Goldene Himbeere 2011: Fallobst? 'Twilight' neun Mal nominiert!
Kino Top 10 Deutschland+USA: Nolan und DiCaprio machen es möglich: Weltweit Platz 1
Ein Blick auf die US-Kino-Top-10: Der Sieger der US-Charts ist... einfach unverbesserlich

Bilder von Die Legende von Aang

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Die Legende von Aang

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Die Legende von Aang":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Am einfachsten lässt sich "Die Legende von Aang" wohl mit den "Narnia" Filmen vergleichen
wo "Narnia ein klein wenig kindlicher wirkt komm Aang doch schon ein wenig erwachsener daher, wenn auch Narnia wesentlich mehr Charme hat als Aang.
Die Kombination mit Fantasy und Martial Arts wird sehr gut umgesetzt.
Die Story ist einfach gehalten und wirkt dabei aber nicht zu plump.
Mann kann sich von Aang durchaus für 100 min in eine andere Welt ziehen lassen und die tolen Bilder geniesen die einem hier geboten werden...
Kindgerechtes Familien-Fantasy/Abenteuer mit viel Action das auch dem ein oder anderen Erwachsenen gefallen wird...

am
Der Film ist besser als sein Ruf. Es gibt zwei Fälle: Entweder man kennt die Serie, auf der der Film beruht. Dann weiß man, dass es drei 'Bücher' (drei Teile) gibt, wovon dies nur der erste ist, und ist vermutlich enttäuscht darüber, wie die Zeichentrick-Story in einen Realfilm übersetzt wurde. Oder man kennt die Serie nicht, und dann ist der Film durchaus vergnüglich zu gucken und bietet eine kurzweilige Optik mit fernöstlichen Anklängen.

Fantasy-Fans kommen sowieso auf ihre Kosten. Und der junge Hauptdarsteller Noah Ringer (Aang), Jahrgang 1996, ist eine Entdeckung. Macht Spaß, ihm zuzusehen!

Unverständlich ist, dass der Film 'runtergeschrieben' wird. Er bekam eine Menge Goldene Himbeeren, und bei Rotten Tomatoes hat er eine Frischerate von nur 5%. Aber man vergleiche ihn einmal nüchtern mit Machwerken wie 'Percy Jackson', das als Buch ziemlich cool ist, als Film aber dümmlich und gemessen an der Vorlage stark sinnentstellend -- und in den Hauptrollen mit Jungschauspielern besetzt, die eins gemeinsam haben: Sie sind völlig talentfrei.

'Die Legende von Aang' kann sich ruhig ansehen, wer familientaugliche Fantasy sucht. Wunder darf man nicht erwarten, aber so grottig wie sein Ruf ist der Film lange nicht.

am
Ich kann nun wirklich die schlechten Kritiken hier nicht nachvollziehen. Der Film heisst Die Legende von Aang und nicht Avatar, daher darf man auch nicht den Film mit einer Trickfilmserie vergleichen!
Der Film ist vorranging für Kinder gemacht, daher kann man hier keinen brutalen martial arts Kampf Film erwarten. Der Film hat eine schöne Atmosphäre, er ist spannend aufgebaut und erklärt die Vorgeschichte von Avatar und allen anderen Charakteren und lässt auf die nächsten beiden Teile hoffen.
Ich werde mir auf jedenfall auch die beiden nächsten Teile ansehen und verfolgen wie Avatar die nächsten Elemente erlernt bzw. bändigt ;). Da er als Luftbändiger geboren ist und in diesem Teil Wasser bändigen erlernt hat, stehen nur noch Erde und Feuer aus.
Der Film ist in jedem Fall etwas für erst Klässler bis hin zu Rentnern!

am
Ganz ehrlich der Film lohnt sich zu sehen, fans von Kampffilmen sowie Fantasyfilmen kommen hier voll auf ihre kosten, ich selbst kann noch gar nicht erwarten wann teil 2 bekannt wird, denn soviel ist sicher, er schreit förmlich nach einer Fortsetztung und ich bin mit 100%iger Sicherheit dabei. Schaut Ihn an es lohnt sich und es kommt keine langeweile auf!

am
Ein sehr schöner Fantasy-Film. Spannend bis zumn Schluss, der aber leider keiner ist, da es sich hier wohl um einen Teil 1 einer n-ologie handelt.
Die Schauspielerischen Leistungen finde ich gut, die Regie hätte aber vielleicht noch ein bisschen was aus den Darstellern raus holen können, aber kein Grund, das wirklich zu bemängeln. Die Animationen und die Bilder sind Top. Wer das Genre mag, dem kann ich den Film nur empfehlen.

am
Der Film ist eine Enttäuschung und sogar eine Beleidigung für die, die die Serie gemocht haben! Es ist klar dass die ganze Geschichte nicht innerhalb der kurzen Filmdauer erzählt werden kann, doch das was man zu sehen bekommt ist unter aller Sau!!!

Die positiven Punkte sind gute Computeranimationen und die Maskenbildner haben auch noch gute Arbeit geleistet mit Kostümen und der Umgebung, doch das wars auch schon!!!

"Goldene Himbeere" hätte dieser Film meiner Meinung nach wirklich verdient!!! Was noch schlimmer ist, auf ne Fortsetzung darf man sich auch noch freuen da die Geschichte nichtmal zur Hälfte erzählt wurde!!!

am
Also ich kenne die Serie nicht, vielleicht fand ich den Film deshalb eigentlich ganz gut (3-4 Sterne), weil meine Kinder aber total begeistert waren und der Film die schlechten Kritiken hier sicherlich nicht verdient hat gebe ich als deutlichen Gegenpol 5 Sterne

am
Ich habe viel Verständnis für Filme ab 6. Für Kinder sollen sein. Ich kenne ebenso die Zeichentrickserie nicht. Dennoch können die Effekte des Films nicht über das schlechte Schauspiel der Akteure, die platten Dialoge und die wirklich plumpe Erzählweise hinwegtäuschen.

am
Ich schließe mich ffmathlet an. Hier geht es um einen Film für Kinder und ja wir Erwachsene schauen uns natürlich auch gerne solche Filme bzw. Kinderserien an und ich gehöre zu denjenigen. Meine Kinder sind begeistert gewesen obwohl Sie die Serie kennen und ich habe ehrlich gesagt weniger erwartet... also bin begeistert gewesen von dem was Sie umsetzen konnten. Man kann auch nicht erwarten das eine Zeichentrickserie mit realen Menschen genaus sein wird. Man muss doch nicht alles 1 zu 1 kopieren. Dann müsste man eine Serie ebenfalls draus machen und kann sowas nicht ins Kino bringen... Ob die Schauspieler nun weiß sind oder nicht, ist doch sowas von egal... nicht immer so kleinkariert sein. Dann einen Schauspieler zu finden der die asiatische Kampfkunst beherrscht ist auch nicht wirklich einfach. Man sollte sich mal hinterfragen wie schwer dies ist. Ich finde den kleinen Aang super... ist halt ein Kind der kann nicht so rüber kommen wie ein Erwachsener.

Zum anderen bewerte ich Kinderfilme immer nach Aussage meiner Kinder.

am
Man muss natürlich schon ein Freund der Fantasy-Erzählungen sein, um 4 Sterne zu vergeben, aber ich finde den Film auch von der Handlung und den Szenen her gut gemacht. Hoffentlich gibts bald eine Fortsetzung.

am
Die Trickfilmvorlage zu diesem gut gemachten Realfilm habe ich nicht gesehen, aber ich ahne, was die Kenner mit ihrer Kritik meinen. Die Story von "Die Legende von Aang" ist mehr als dünn und wird in einer TV-Serie sicher komplexer und vielschichtiger ausfallen. Das der Kinofilm dies nicht ist, ist sein einziges aber großes Manko. Er bietet dafür kindgerechte Unterhaltung, die streckenweise an "Die unendliche Geschichte" erinnert und mit viel fernöstlicher Mythologie und Kampfkunst angereichert ist. Die Gut/Böse-Zeichnung bleibt dabei erwartungsgemäß naiv. Die Schauwerte, die völlig untypisch für Regisseur Shyamalan sind, machen somit den Großteil des Filmes aus. Die Tricks sind wirklich makellos und stellen größere Produktionen glatt in den Schatten. Kinder werden ihre Freude an der abenteuerlichen Geschichte haben, die Erwachsenen natürlich zu seicht mit zu wenig Höhen und Tiefen ist und die zu Lasten der Handlung zu viel asiatische Akrobatik bietet. Nichts desto Trotz ist der Film perfekte Unterhaltung ohne Langeweile und ohne überdrehten Kitsch wie beispielsweise bei "Eragon" oder "Der goldene Kompass"...deren Schicksal "Die Legende von Aang" vermutlich teilen wird: Wahrscheinlich wird er die nötigen Fortsetzungen mangels Geldeinnahme nicht erhalten. In diesem Fall wäre das sehr schade. Glatte 4 Sterne für einen sehenswerten Fantasy-Kinder/Familienfilm, den man unbesorgt tatsächlich ab 6 freigeben kann.

am
Dieser Film war grandios. Endlich mal wieder ein wirklich guter Fantasy-Film. Es war eine packende stimmige Geschichte, es waren schöne Bilder, es war eine ganz andere Art von Action - es war viel Überraschendes. Der beste Fantasy-Film seit HErr der Ringe oder Harry Potter - und glaubt mir, ich kenne viele.

am
Noch ein Avatar - allerdings kein blauer, sondern einer in der Gestalt eines 12-jährigen, mit Tattoos auf dem rasiertem Kopf. "Die Legende von Aang" ist insgesamt ein spannendes Fantasy-Abenteuer mit gelungenen Spezialeffekten und ordentlichen schauspielerischen Leistungen, aber auch mit kleinen Schwächen.

Die Geschichte zum Film basiert auf der US-Amerikanischen Serie "Avatar - Der Herr der Elemente". Alles spielt sich in einer Welt ab, in der die vier Elemente, Wasser, Feuer, Erde und Luft von den Menschen gebändigt werden können - allerdings immer nur ein einziges. Es gibt eine Ausnahme: In einer Generation der Menschen gibt es immer einen Avatar, der als einziger über alle vier Elemente herrschen kann. Er allein kann für den Frieden zwischen allen vier Nationen der Elemente sorgen. Nach seinem Verschwinden herrscht Krieg in der Welt, die skrupellose Nation des Feuers will die Herrschaft über alle Nationen an sich reißen. Die einzige Hoffnung, die den Menschen bleibt, ist die Rückkehr des Avatars auf die Erde, der durch seine Kraft und das Wissen den Frieden zwischen den Nationen wiederherstellen kann. Niemand ahnt, dass der Avatar im Eis eingeforen ist. Als ihn zwei Geschwister finden, keimt Hoffnung auf.

Wie auch schon die "Anime"-Serie (in Anführungszeichen, da es ja eigentlich eine US-Serie ist), richtet sich der Film eher an die jüngere Generation des Fantasy-Publikums. Die überwiegend jungen Darsteller beherrschen ihr Handwerk fast genauso gut wie die Großen und die Gefechte zwischen den Elementen werden mit guten Effekten versehen. Dass kaum (oder kein?) Blut zu sehen ist, ist wohl dem Umstand geschuldet, dass der Film wirklich die jungen Fans ansprechen soll.

Ich bin kein Fan der Serie und habe sie mir so auch nur in seltenen Fällen angesehen. Habe allerdings gelesen, dass die Geschehnisse im Film ziemlich komprimiert dargestellt werden. Ich habe das bemerkt, weil es häufig kleinere Sprünge gab oder einige Situationen nicht wirklich zu Ende gebracht wurden. Das tut mir als Nichtkenner der Serie aber nicht weh.
Ich finde den Film insgesamt recht gut und falls es tatsächlich zu weiteren Verfilmungen der Serie kommen sollte, so werde ich sie mir sicherlich auch ansehen.

am
Einfach nur eine wunderbare Umsetzung der Animé-Serie....hoffentlich kommt bald die Fortsetzung...
Die Darsteller sind toll ausgewählt worden und ergänzen die Charaktere auf eine stimmige Art und Weise...

am
Die Legende von Aang ist eine super tolle Story, meine Kinder haben schon die komplette Sfaffel als Zeichentrick gesehen. Und sie fanden die verfilmung spannend und echt gut gemacht sie freuen sich schon auf den zweiten Teil.
Ich selber finde das das einer der besten Kinderfilme seit langen ist. Super Sache für groß und klein sehenswert!

am
Ich verstehe Nicht die Schlechten Kritiken für diesen Film, weil ich ihn sehr Gut finde.
Natürlich lässt sich der Film nicht mit der Serie Vergleichen.
aber Dennoch finde ich, dass "Die Legende Von Aang" absolut empfehlenswert ist.
Die Schauspieler sind gut, Die Effekte lassen nicht zu wünschen Übrig,...
Nur 3D, das hätten sie Sich sparen können.

am
Sehr schöner Film, der besonders auf Blu Ray so richtig zur Geltung kommt, da "Die Legende von Aang" optisch ein absoluter Augenschmaus ist. Fantasievoll gestaltete Bilder und die nötige Prise Spannung machen den Film zu einem echten Erlebnis, den man sicherlich auch gut mit Kindern ab 6 Jahren schauen kann. 4 Sterne!

am
bei denn film legende von ang muss mann alleine anschauen um was es geht aber ich fiende den film voll cool das ist schön das mann zeichentrig filme auch mal mit echte leute macht

am
einfach ein toller film für jung und alt - super gemacht, darsteller perfekt, story genial, umsetztung einfach nur genial !

am
Ein wunderschöner Fantasy Film, spannend und mit super Effekten! Für die ganze Familie geeignet - einfach nur Klasse!

am
Also ich fand den Film richtig klasse. Spannend und echt super Efekte. Freu mich schon auf den 2.Teil, den muß es auf jeden Fall geben weil Aang ja noch 2 Fähigkeiten erlernen muß. Bin echt gespannt wies weiter geht.

am
Ich fand den Film wirklich gut gemacht und sehr interessant....habe ihn mit meinem Sohn im Kino angesehen und kannte die Trickfilmserie "Avatar" vorher gar nicht, daher kann ich einen unabhängigen Kommentar abgeben.
Da ich Fantasy sehr mag und in dem Bewusstsein in den Film gegangen bin das es ein Kinderfilm ist kann ich gute 4 Sterne hier geben.

am
Shyamalan is back!

Wieso wird Shyamalan eigentlich so extrem kritisch beurteilt. Die Legende von Aang ist eine spannende Story mit guten Effekten (2D) mit sehr guten Darstellern. Wer auch mit Jungschauspielern mitfiebern kann, kann mit diesen Film seine Freude haben!

am
Ich bin ein Fan der Zeichentrickserie (ich oute mich hiermit) und hatte daher nicht allzu hohe Erwartungen an den Film. Wie zu erwarten, war es schwierig, die Handlungsstränge im Film unter zu bringen, und so hetzt man am Anfang quasi durch die Geschichte.

Nichtsdestotrotz ist der Film meiner Meinung nach zum Einmal sehen empfehlenswert, die gesamte Machart ist deutlich familienfreundlich, die Tricks ok, selbst die "Kampfszenen" finde ich zumindest ansatzweise recht gut umgesetzt.

Es ist sicherlich kein Herr der Ringe-Niveau aber besser als Uwe Boll-Schrott allemal, daher sehr familientauglich.
Ich glaube mehr will der Film bei FSK6 auch nicht sein....

am
Also von mir bekommt der Film 5 Sterne ich mag solche Filme. Die 3D Fassung hab ich im Kino gesehn und die würde ich nicht empfehlen. Die 2D Fassung ist da um längen besser.

Lest erst garnicht die schlechten Krittiken schaut ihn euch einfach selber an und bildet eure eigene Meinung.

am
Die Kinder fanden den Film sehr gut, wir Eltern fanden ihn eher schlecht und haben uns durch den Abend gequält.

am
What the f*ck.......shame on you! Ich bin Fan der Serie und das ist defintiv eine Beleidigung für jeden Avatar Fan. Ich muss gestehen, dass ich nicht objektiv urteilen kann, da ich die Serie kenne und jene der absolute Wahnsinn ist. Die Legende von Aang gehört definitiv für mich zu den Filmen, "Starke Brands, aber absolut verkackt, wenn nicht gar vergewaltigt", wie z.B.Dragon Ball oder Street Fighter. Effekte sind durchaus gelungen, aber die Story ist definitiv nicht ideal kompremiert.....

Im Prinzip haben Hollywood 10 Std. Story in 90min gepackt....und dadurch einfach alles versaut. Ich gebe gut gemeinte 2 Punkte, weil der Film durch aus für Nicht-Kenner der Serie gefallen mag.

am
Der Film war für einen schönen Abend in Ordnung. Nur die Effekte haben mir nicht immer gut gefallen. Das hätte man teilweise besser umsetzten können. Insgesamt hat der Film aber in Verbindung mit dem guten Ton Spaß gemacht.

am
Ich kenne die Serie nicht, deshalb bin ich ganz unvereingenommen. Mir hat der Film gefallen und ich werde wieder einen nächsten Teil ausprobieren. Ich hoffe, dass dies dann eine Steigerung ist.

am
Der bisher beste SyFi!! Natürlich nicht zu schlagen im Kino und in 3D. Auch 2 mal sehen langweilt nicht.

am
Schönes Kung Fu Märchen oder Ta Schi egal eine schöne Geschichte.
En Märchen um die Mächte der Elemente mit dem Ziel zu verdeutlichen das alle Elemente nur gemeinsam Leben erschaffen und bewahren Können aber einzen
Zerstören DIE ESSENS ENES SCHÖNEN MÄRCHENS

am
Ich wusste ja das das ein Film für Kinder sein soll aber so kindisch wird hätt ich nicht erwartet, die Altersfreigabe ab 6 hätte mir schon eigentlich zu denken geben müssen. Null Spannung, null Dramatik, manche Szenen scheinen manchmal etwas abgehakt, unvollendet, unlogisch und einfach nur albern. Ich war sehr enttäuscht, aus dieser Story hätte man ruhig etwas mehr machen hönnen. Das einzige Positive waren die Special Effects die wirklich gut aussahen. Ich rate jedem ab diesen Film sich anzuschauen, den Kindern wünsche ich viel Spass.

am
Nett gemacht, keine neue Story, aber visuell toll verpackt. Der Asia-Stil im Film ist zu sehen, aber nicht übertrieben. Die Special-Effects sind nett, aber nicht übertrieben. Kurzweilige Unterhaltung, bei der auch die Kids vor dem TV bleiben dürfen.

am
Irgenwie will das mit den neueren Filmen von M.Night Shyamalan nicht mehr so richtig klappen. Der Film erinnert irgendwo an die "unendliche Geschichte" oder an das "Königreich von Narnja". Alles sehr asiatisch angehaucht und die Geschichte doch sehr simpel angelegt. Die Spezialeffekte sind auf sehr hohem Niveau, aber das allein reicht leider nicht. Fazit: "der Herr der Ringe" bleibt bis heute unerreicht.

am
Einfach nur enttäuchend wenn man die Trickserie kennt. Besser zwei Teile draus gemacht oder sogar drei. Es fehlt einfach viel zu viel. Aus irgendwelchen Gründen wurden dann auch noch die Fähigkeiten verändert, was weder der Story noch dem Film als Ganzes zugute kommt. Feuerbändiger können hier zum Beispiel kein Feuer aus ihrer inneren Flamme beziehen sondern lediglich vorhandes steuern...

Der ganze Film wirkt wie lose aneinander gereihte Zeitrafferaufnahmen und die Schauspieler sind beinahe alle Fehlbesetzungen, die die Ursprünglichen Charaktere nicht annähernd rüberbringen!
Wer das Original nicht kennt dem ist es unmöglich auch nur zu erahnen was da ausser Spezialeffekten gerade abgeht...

Das beste oder eher schlimmste Beispiel ist Onkel Iroh, der im Original ein kleiner, dicklicher, gemütlicher und grauhaariger Mann ist... Im Film ist er ein gut gebauter, stattlicher Mittvierziger, dem eine Hand voll unecht wirkender grauer Strähnchen ins Haar gefärbt wurden.

Aber das Allerschlimmste ist, dass die geistige Entwicklung von Aang, die das tragende Motiv der Serie ist, komplett ausgelassen wurde!
Wenn man alles ändert ausser die Namen um etwas "kindgerecht" zu machen, dann kann mans auch gleich anders nennen. Was dann natürlich nicht so viel Geld abwirft... Manche Geschichten sind eben einfach nicht für Kinder geeignet. Da könnte man ja auch "Apocalypse Now" ohne Kriegsszenen drehen um ihn ab 6 freigeben zu können. Und dann wäre noch zu klären, ob Kampfszenen je "kindgerecht" sein können und in welchem Rahmen es "kindgerecht" ist wenn jemand von 4 Wasserbändigern in einer Kugel aus Wasser 3m über dem Erdboden ertrinken gelassen wird (in der Serie kam sowas nie vor, im Film schon...)

Äußerst ärgerliche Franchiseausschlachtung und Monetenschefflerei, mehr ist dieser Film nicht und werden auch die beiden Fortsetzungen nicht sein.

Mehr als ein Stern isser nich Wert und noch nichtmal den. Ich wollt ich könnt ihn wieder aus meinem Kopf löschen. Selbst wenn die Spezialeffekte natürlich wieder Highend sind sollte der Regisseur lieber bei seinen Mysteriethrillern bleiben...

am
Sah in der Vorschau besser aus als er es am Ende war.
Keine Spannung und zu kindliche Fanatsy! Obwohl ich ja eigentlich auf Fantasy stehe, konnte der Film bei mir nicht punkten!

am
LANGWEILIG!!!! Und dabei hatte ich mich so auf den Film gefreut. Wurde ja groß beworben... Geld- und Zeitverschwendung!

am
Der Film ist eine Enttäuschung - hab mir wesentlich mehr versprochen. aber die trailer zeigen eh nur einen schön zusammengeschnittene top-film. relativ langweilig, stellenweise interessant.

am
Meine Güte. Ich habe das Anime geliebt, aber der Film - den habe ich nach 30 Minuten ausgemacht, der war so müde choreographiert und schlecht gemacht. Wer die Zeichentrickserie kennt, meidet diesen Film.

am
Nach 40 Minuten haben wir den Film ausgemacht.Ich kenne die Serie nicht aber hatte mir von dem Film doch mehr erwartet.Schade.

am
Wen die Geschichte um Aang wirklich interessiert, der sollte sich die Serie anschauen!

Ansonsten ist der Film grauenhaft...

*SPOILER**SPOILER**SPOILER**SPOILER**SPOILER**SPOILER**SPOILER*
Und wenn ich mir den Schluß so anschau, dann wird es bestimmt auch noch einen zweiten und dritten Teil geben... Und in anbetracht dessen schneidet der Film noch schlechter ab.

am
Bin auch total entäuscht und hatte mir viel mehr erwartet - lahmer Streifen. Kann man ruhig von der Wunschliste löschen.

am
Dieser Film ist einfach eine Schande.
Niemals hätte ich gedacht dass man eine so gute serie so verhunzen kann !
Es ist echt Schade da die Spezialeffeckts super gut sind doch die syncro und
die Geschichte kommt einfach nicht beim zuschauer an , da die Szenen vielzu kurz aufgebaut sind und man als " Neuer " keine Ahnung hat über was es eigentlich geht.
Hab den Film nach ner halben Stunde ausgemacht da ich mir diese Scheiße nicht länger ansehen konnte.
Bin sehr enttäuscht und gebe noch nichteinmal 1 *

am
Völlig sinnloser Film, ohne Handlung, oder soll es vielleicht eine Serie sein, da der Film kein Ende hat ?
Absoluter Z-Movie

am
Ein Witz diese Filmumsetzung.

Die Story wurde total zerrissen von den Machern dieses Filmes, wer die Serie kennt sollte die Finger von lassen. Und wer sie nicht kennt besser auch, den weder die Geschichte, die hier völlig auseinander und aus dem Sinn genommen wurde, noch die Spezial Effekts und erst recht nicht die Martial Arts Kampfszenen überzeugen.

Die Kampfszenen wirken stockend und lahm besonders wenn die so genannten Elementfähigkeiten zum Einsatz kommen, ein Witz. Minuten lange Kung Fu Bewegungen und dann unspektakuläre Effekte, ich war echt geschockt was sie aus der Serie gemacht haben.
Teilweise schlechte Besetzung der Charakteren, besonderes bei Aang, Katara und Prinz Suko waren es Fehlbesetzungen.

Aang ist jetzt ein westlich aussehender Mönch, was überhaupt nicht passt, die Rolle des Avatars nimmt ihm keiner ab.
Der junge Schauspieler kann der Rolle des Aang nicht gerecht werden er wirkte eher fehl am Platz anstatt sie zu verkörpern.

Katara wurde nicht viel besser besetzt, obwohl es hier einigermassen ging. Sie wurde aber auch der Rolle nicht gerecht, ihr fehlte die Power diese Rolle zu verkörpern.
Besonders wenn man die original Charaktere kennt.

Und jetzt Prinz Suko ... der war wohl total falsch besetzt. Der Schauspieler passte nun wirklich nicht zu der Rolle. In der Serie war er zwar anfänglich nur der böse Prinz aber er war auch sympathisch, was hier nicht der Fall war.
Eher nichts sagend langweilig und einfach nur hässlich an zusehen.

Dadurch das die Story auch noch so abgehackt und zerstückelt wurde ist es fast unmöglich geworden, für jemanden der die Serie nicht kennt, durchzublicken worum es geht im Film.

Mein Fazit : Lasst die Finger von diesen Film ob ihr die Serie kennt oder nicht es lohnt sich nicht.

Schlecht Besetzung, spezial Effekts ein Witz, lahme Martial Arts Kampfszenen und ein Geschichte die aus den zusammenhängen gerissen wurde.

Da könnt ihr euch eher Karate Kid die neu Auflage ansehen, da habt ihr mehr von.

am
Schade um die Story, die ja eigentlich viel mehr zu bieten hat, die Trickserie ist da viel Besser, es wurde zuviel weggelassen und sich hauptsächlich an den kampf des nördlichen Wasserstammes gehaltenm Man hätte zwei Teile daraus machen sollen. Alle in allem etwas enttäuschend.

am
Also Aang ist definitiv mal wieder einer der Fälle bei denen ein bisher erfolgreiches Franchise bis zum Bersten ausgepresst wird. Also um ihn sich für teuer Geld im Kino anzusehen, ist der Film net so toll (vor allem nicht die 3D-Fassung, da die Effekte eher mäßig sind und nicht besonders toll in 3D). Im Großen und Ganzen wird im Film die ganze 1.Staffel der Avatar Fernsehserie durchgehechelt ohne vieles entweder überhaupt oder ordentlich zu erklären. Für Fans der Serie definitiv eine herbe Enttäuschung: die Schauspieler sind hauptsächlich Weiße, obwohl die in der Serie eigentlich gar nicht vorkommen, Onkel Ihro ist eine sehr herbe Enttäuschung und auch sonst bleibt der Film sehr weit hinter meinen Erwartungen zurück. Die Effekte sind auf jeden Fall höchstens TV-Produktions Niveau. Wer die Serie nicht kennt und sonntags nachmittags einen netten Fantasyfilm sehen will,dem kann ich den Film empfehlen. Wer es etwas stimmiger möchte (und nichts gegen Zeichentrick hat), soll sich besser die Serie anschauen. Und wem diser Film gefallen hat, wird die Serie auf jeden Fall mögen.

am
Also ehrlich, was sollte denn das...
Wer die Trickfilmserie kennt würde diesen Film am liebsten von der Existenzliste streichen... dermaßen schlecht umgesetzt, Fehler bei der Charakter Umsetzung ..einfach nur mies.

Wenn es Minuspunkte geben würde, für diesen Film würde ich sie vergeben.

Und für diejenigen, welche die Serie nicht kennen...einfach nur ein halbherziger Film, dessen Grundgedanke zwar interessant ist, aber in der Story kein bisschen rüber gebracht werden kann.
Und wer sich doch für diesen Film erwärmen kann dem empfehle ich die Trickfilmserie, die ist um 100% besser.

am
Dieser Film war gar nicht bei der Lieferung dabei und ich kam auch leider nicht dazu die Filme anzuschauen. Aber falls mir wieder danach ist, werde ich auf Ihr Angebot zurückkommen.
Die Legende von Aang: 3,2 von 5 Sternen bei 885 Bewertungen und 49 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Die Legende von Aang aus dem Jahr 2010 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Fantasy mit Noah Ringer von M. Night Shyamalan. Film-Material © Paramount.
Die Legende von Aang; 6; 06.01.2011; 3,2; 885; 0 Minuten; Noah Ringer, Nicola Peltz, Jackson Rathbone, Francis Guinan, Damon Gupton, Summer Bishil; Fantasy;